Adva ein Diamant am Investoren Himmel

Seite 328 von 342
neuester Beitrag: 15.09.22 00:08
eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 8527
neuester Beitrag: 15.09.22 00:08 von: MyOwnBoss Leser gesamt: 2014561
davon Heute: 63
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 326 | 327 |
| 329 | 330 | ... | 342  Weiter  

118 Postings, 443 Tage hollimanHallo zusammen,

 
  
    
30.11.21 22:33
Kann mir jemand weiterhelfen bzgl. der steuerlichen Behandlung von Altbeständen? Ich habe von meiner Depotbank den Hinweis bekommen, dass die umgetauschten Aktien nicht weiter als Altbestände behandelt werden, wenn es sich wie in diesem Fall um ein Freiwilliges Übernahmeangebot handelt, sondern wie ein Verkauf und anschließender Kauf behandelt wird, und damit die Behandlung als Altbestände verloren geht.
Hat jemand das gleiche 'Problem' und hat den Sachverhalt durch eine Steuerberatung klären lassen. Oder hat jemand einen Verweis auf die entsprechende Steuergesetzgebung im Internet gefunden?
Viele Grüße
holliman
 

30 Postings, 557 Tage KnapfelAltbestandsregelung

 
  
    
01.12.21 10:18
Ich habe die definitive Zusage meiner Bank, dass die Altbestandsregelung im Falle des mergers fortgeführt wird. (Steuerneutral).  

118 Postings, 443 Tage hollimanHallo Knapfel,

 
  
    
01.12.21 10:37
hat deine Bank auf eine Steuergesetzgebung referenziert? Ich würde gerne meine Bank mit dieser konfrontieren, denn ich habe das Gefühl, dass deren Aussage nicht fundiert ist.
Viele Grüße
holliman  

30 Postings, 557 Tage KnapfelHallo Holliman

 
  
    
01.12.21 11:00
Nein - Cortal Consors hatte am in ihrem Terminanschreiben vom 16.11.21 an mich fälschllicherweise den Begriff "steuerwirksam" verwendet. Eine Minute später kam dann die korrigierte Fassung, in der die Änderung in "steuerneutral" (fett, unterstrichen) vorgenommen wurde.

Der genaue Satz auf meine anschließende Anfrage lautete: "Sie haben Fragen zum freiwilligenn Umtausch der WKN 510300. Hier hat sich die steuerliche Behandlung von steuerwirksam auf steuerneutral geändert. Wenn sie an dem Umtausch teilnehmen, bleibt der Altbestand erhalten. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag. Freundliche Grüße aus Nürnberg.  

118 Postings, 443 Tage hollimanHallo Knapfel,

 
  
    
04.12.21 12:08
Meine Depotbank hat nun ihre erste Aussage revidiert, nachdem sie den Sachverhalt in deren interner Steuerabteilung nochmal überprüft haben. Das Ergebnis ist, dass die umgetauschten Aktien den Titel 'steuerneutral' beibehalten.
Viele Grüße
holliman  

30 Postings, 557 Tage KnapfelHallo Holliman,

 
  
    
06.12.21 09:23
Na dann (immer diese unnötigen Nervereien) - Wollen wir hoffen, dass sich die Steuerneutralität auch positiv auswirkt, dass also erstens der deal klappt und sich zweitens die neue Aktie auch positiv entwickelt. Gruß Knapfel.  

118 Postings, 443 Tage hollimanHallo Knapfel,

 
  
    
06.12.21 10:27
Ich bin da guter Dinge, dass sich der Kurs des neuen Unternehmens mittelfristig gut entwickeln wird. Es gibt jetzt natürlich erst einmal kurzfristig eine gewisse Unsicherheit aufgrund Chipmangel und auch die Einmalaufwendungen für den Deal werden belasten, aber ich bin guter Dinge, dass man danach als größerer Player die Umsätze weiter steigern und die Marge verbessern kann. Auch wenn sich vieles erst so richtig in 2023 widerspiegeln sollte, so dürfte allein der Ausblick den Kurs weiter anschieben. Alles unter der Voraussetzung, dass der Deal durchgeht.
Ich bin eher etwas bzgl. der makroökonomischen Rahmenbedingungen nervös und man weiß auch nicht wo der Dollarkurs mittelfristig stehen wird.
Viele Grüße
Holliman  

119 Postings, 4304 Tage teufelchen777wie lange geht das noch so weiter

 
  
    
17.12.21 15:34
ich würde mir wünschen das Adtran die % nicht zusammen bekommt und wieder Ruhe einkehrt,
jeden Tag so ein Bull... ist ja gerade zu dieser Jahreszeit nicht zuträglich.
Meine paar Stücke bekommt Adtran nicht.
Einen schönen vierten Advent

 

5535 Postings, 3379 Tage dlg.Übernahme

 
  
    
17.12.21 17:16
teufelchen, wenn der Deal durch geht, dann wirst Du nach heutigem Stand eine Adtran Aktie im Wert von ca. 15 Euro im Depot haben, was so grob immer noch dem Doppelten des Durchschnittskurses der letzten fünf Jahre entspricht. Wichtig in diesem Zusammenhang die Frage: wie reagiert die ADVA Aktie wenn der Deal nicht durchgeht? Gibt es einen Rückfall auf die 11-12 Euro? Falls ja wüsste ich, wie ich mich bei einer 11 vs 15 Euro Frage zu entscheiden hätte.

Warum glaube ich, dass ein abgesagter Adtran Deal nicht gut für ADVA ist? Wenn der nicht durchgeht, dann ist ADVA mE strategisch stark angeschlagen. Zum einen ist es der Wunschdeal des Hauptaktionärs und CEOs, der gerade wahrscheinlich jedem erzählt, wie wichtig Größe in dieser Industrie ist. Und diese Größe hätte ADVA dann eben nicht. Zum zweiten ist kein anderer bei diesem Deal reingegrätscht?.keine Ciena, keine Infinera, kein Ribbon, keine Nokia, kein aktivistischer Investor, kein PE, niemand. Man stünde also mit leeren Händen da, weiß, dass CEO und Hauptaktionär verkaufen und in Rente wollen und niemand anderes hat Interesse an dem Unternehmen gezeigt. Will man Aktionär von so einem Unternehmen sein?

Man sollte auch nicht vergessen, dass ein Grund für den Kursanstieg der ADVA Aktie der damalige Dollar-Verfall war, der die Margen bei ADVA unterstützt hat. EUR/USD ist nun aber von 1,23 auf 1,13 gefallen, dazu das Thema der Lieferkettenprobleme.

Ich kann nachvollziehen wie die Sequenz in diesem Jahr aussah: der Kurs ist fulminant von 7 auf 13 Euro gestiegen und seitdem der Adtran Deal angekündigt wurde, stagniert man bei den 13 Euro. Die einfachste Interpretation ist natürlich, dass der Adtran Deal den Kursanstieg ausgebremst hat. Meiner Meinung nach wäre das aber eh passiert und es hätte nicht einen Durchmarsch auf die 15 Euro gegeben. Zudem muss man sich die Frage stellen, ob ADVA stand-alone mehr Kurspotenzial hat als das kombinierte Unternehmen mit erwarteten knapp 50 Mio USD Synergeieffekten. Ich glaube, dass das kombinierte Unternehmen mehr Potenzial hat.  

5612 Postings, 5432 Tage Gandalf270760@dig

 
  
    
17.12.21 20:42
Ich habe auch noch nichts in Richtung Annahme gemacht ?..
Ich bin mir da noch nicht sicher ?..ob ich das machen soll  

1309 Postings, 3056 Tage BratworschtIch warte auch ab.

 
  
    
17.12.21 23:37

5535 Postings, 3379 Tage dlg.Gandalf & BW

 
  
    
2
18.12.21 08:36
Ich habe bisher auch nichts gemacht, weil ich die Flexibilität in meinem Depot erhalten will. Mein Verständnis ist, dass wenn ich jetzt andiene, ich die zwar gelisteten, aber noch nie gehandelten "zum Verkauf eingereichte" ADVA Aktien bekomme (A3MQBT), die nicht liquide sind. Warum sollte ich das jetzt bereits machen und nicht erst zwei Tage vor Ende der Frist? Zudem ist am 6. Januar die Hauptversammlung bei Adtran und dann weiß man, ob deren Aktionäre den Deal absegnen. Ich gehe daher davon aus, dass ich zwischen dem 7. und 11. Januar meine Aktien andiene, weil ich zumindest noch die aktuell 2 Euro Abschlag mitnehmen will.


Aber mal grundsätzlich gedacht, welche Strategien/Optionen haben wir denn als Kleinaktionäre?

1) Die ADVA Aktie jetzt bei 13,x Euro verkaufen (oder hoffen, dass sie bis Anfang Januar vllt noch auf 14 Euro steigt und dann verkaufen) und damit auch dem Risiko entgehen, dass keine 70% der ADVA Aktionäre zusammen kommen und eine entsprechende negative Kursreaktion erfolgt.

2) Die Aktien alle behalten und im Januar andienen, der Deal geht durch, das Closing ist in Q2 oder Q3 nächsten Jahres. Man hat dann Adtran Aktien im Wert von (aktuell) 15 Euro im Depot, die auch in Dtl gehandelt werden.

3) Man dient seine Aktien nicht an, weil man hofft, dass der Deal trotzdem durchgeht und man in einem späteren Squeeze Out ein höheres Angebot bekommt.

4) Man dient nicht an und will weiterhin Aktionär einer eigenständigen ADVA Optical für die nächsten Jahre bleiben, der Deal geht nicht durch.

Mein Favorit ist momentan 2), ich schließe aber auch nicht aus, dass es noch 1) werden könnte. Eure Reaktionen zeigen ja das Risiko, dass der Deal nicht kommt, auch wenn die Kleinaktionäre nicht die große Rolle spielen werden.

Und gerne noch mal in Ergänzung zu meinem Posting oben: die Variante 4 ist mE die für einen ADVA Aktionär gefährlichste Variante von allen. Ich bin seit fast 20 Jahren immer mal wieder bei ADVA investiert gewesen und kann aus erster Hand berichten: von 2005 bis 2020 war die Aktie 15 Jahre lang quasi ?totes Kapital? wenn man die Zyklen nicht gespielt hat. Diese Industrie hat die Aktionäre noch nie richtig glücklich gemacht. Jetzt kommt ein Angebot, das quasi 3,5x dem 2020er Jahrestief entspricht. Und zwar zur richtigen Zeit eines Zyklusses, sprich: nach einem starken Kursanstieg.

Die Aktie von ADVA ist auch nur deshalb im letzten Jahr so schön gestiegen, weil man die Marge zwischen 2019 und 2021 verdoppeln konnte (EUR/USD, Reiserestriktionen während Corona, Kostensenkungen, etc.). Seht Ihr, dass das so weitergeht? Der USD wird im nächsten Jahr im Jahresvergleich eine Belastung sein.

Dazu gab es zig Übernahmen in den letzten Jahren (Oclaro, Finisar, Coriant, etc.), die Wettbewerber sind alle größer geworden und haben größere R&D Budgets. Wie soll ADVA die nächsten Jahre da bestehen? Ich habe ja oben schon erklärt, dass ADVA mMn strategisch angeschlagen wäre, wenn der Deal nicht kommt und man mit leeren Händen da stehen würde. Brian Protiva hat auch erklärt, dass er bei der Integration noch mitmacht, sich aber dann zurückziehen will (sprich: in Rente gehen will). Will man dann hier noch investiert sein?

Drei letzte Gedanken noch dazu: i) man sollte auch nicht vergessen, dass ADVA keinen eigenen DSP hat und ADVAs größter Zulieferer Acacia von Cisco geschluckt wurde  ii) jahrelang haben wir uns beschwert, dass die Wettbewerber in den US wesentlich höher bewertet wurden; hier ist unsere Chance, davon zu profitieren  iii) es gibt unschöne Beispiele bei denen Übernahmen abgelehnt wurden, was die Aktionäre noch heute bereuen (zB K+S oder SLM Solutions)

Zusammenfassend: ich glaube einfach nicht, dass wenn der Deal abgesagt wird, ADVA seinen 7-13 Euro Anstieg, den wir in den ersten acht Monaten gesehen haben, dann fortsetzen wird und es in Richtung 15 bis 20 Euro geht. Dafür ist dann zu viel ?kaputtgemacht? worden, der USD tut sein Übriges.

Freue mich über Feedback dazu, insbesondere wie Ihr Euch dann eine Zukunft von ADVA ?stand-alone? vorstellt.  

118 Postings, 443 Tage hollimanHallo dlg

 
  
    
1
18.12.21 15:27
sehe ich genauso. ADVA stand-alone verspricht zwar auch einen weiteren Kursanstieg, aber Dollarkurs und Lieferketten halten die Chancen für 2022 vom aktuellen Kursniveau gesehen eher minimal. Ein gemeinsames Unternehmen bringt wesentlich mehr Chancen mit sich: Synergieeffekte (ca. 50 Mio.), US Unternehmensbewertung mit höherem KUV, weitere Cross-Selling Effekte, Unternehmensgröße >1 Milliarde,...
Ich als langfristigem Investor sehe nun die Chance auf Sicht von 1-2 Jahren auch wesentlich über die 20? hinaus zu kommen. Das wäre als Stand-Alone Unternehmen in den nächsten 1-2 Jahren eher unrealistisch, d.h. ich hätte bei spätestens 20? verkauft. Nun erhoffe ich mir bei einem Zustandekommen des Deals einiges mehr. Sprich: mit Deal ist wesentlich mehr Fantasie im Kurs möglich.
Viele Grüße
holliman  

473 Postings, 836 Tage SukramanMit

 
  
    
19.12.21 21:45
Masse war ich hier drin, um dann mit 4,65 verkaufen zu müssen. Den grandiosen Wiederaufstieg verpaßt.
Zweimal habe ich mit Einzelwerten immer weiter verloren. Ein drittes Mal wollte ich es nicht erleben. Und die dreht. Eine der zwei anderen wäre nach Jahrzehnten heute auch wieder im Plus. Die andere ist wertlos.  

30 Postings, 557 Tage KnapfelDeal

 
  
    
1
20.12.21 10:05
Ich stimme den hier genannten Vorteilen eines deals voll zu. Ich glaube daneben auch an einen weiter steigenden Dollar (FED erhöht eher die Zinsen als die ECB), der dann den Wert der neuen Aktie in Euro erhöhen würde. Ich teile die mittelfristig positive Hoffnung der Kursentwicklung von Holliman. Als Sahnehäupchen sehe ich immer noch die Chance einer späteren Übernahme der Acorn Aktie. Leider teile ich auch die die Ansicht, dass ein Scheitern zu negativen Auswirkungen führt (Dlg). So gesehen kann man sagen, man befindet sich an einer Weichenstellung für ADVA. Die Hoffnung, dass in Falle eines Scheiterns schnell ein andere Kandidat einspringt und ADVA übernehmen würde, halte ich für wenig wahrscheinlich.

Ich werde meine Aktien in Kürze andienen (nachher verbasele ich noch den Termin im Januar). Die damit verbundene Handelsbeschränkung über die Weihnachtstage kann ich nach jahrelangem Halten der Aktie wohl leicht verschmerzen :-). Dass so wenig für den deal "getrommelt" wird, liegt hoffentlich daran, dass man davon ausgeht, der deal geht auch ohne zusätzliche Werbung also nur über institutionelle Anleger durch - das ist aber wie gesagt eher eine Hoffnung.

Frohe Weihnachten allen Investierten
Knapfel  

5535 Postings, 3379 Tage dlg.Acorn Offer

 
  
    
20.12.21 15:08
15,55% sind eingetütet und Australien hat die Freigabe erteilt (also wenn das den Kurs nicht treibt :-)): https://acorn-offer.com  

10 Postings, 287 Tage Juri666Übernahmeangebot

 
  
    
1
21.12.21 22:02
Hallo zusammen, ich bin neu hier und da ich das Übernahmeangebot evtl. nicht ganz verstehe, hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich bekomme mindestens 15? pro neuer Aktie ausser der Preis der Adtran Aktien steigt über den Wert bei der Festsetzung... Habe ich das richtig verstanden?
Hierzu dann mein Rechenbeispiel :
Ich besitze aktuell 5000 St. zu 13,50? = 67.500?
Wenn die Aktien gewandelt werden habe ich
5.000 St. x 0,8244 =4.120 St. x 15? = 61.800?

Wenn ich richtig gerechnet habe, hätte ich 5.700? verloren bei der Wandlung. Der Kurs sollte also mindestens 15,84? betragen um den aktuellen Wert meiner Position wiederzuspiegeln oder besser 16,40? um meinen Einstandskurs wieder zu erreichen.

Wäre echt super, wenn ihr mir hierzu ne Antwort liefern könntet.  

118 Postings, 443 Tage hollimanHallo juri666

 
  
    
1
21.12.21 22:13
woher stammen denn die 15???? Du bekommst für deine 5000 ADVA Aktien letztendlich 4120 Adtran Aktien. Der Kurs liegt momentan etwa bei 19?. Sollten die Hürden überwunden werden und der Deal durchgehen, dann könnte der Kurs natürlich ein anderer sein, höher oder niedriger. Meines Erachtens ist aber der Ausblick im Fall eines Gelingen des Deals mittel- und langfristig gut, so dass ich den Kurs dann durchaus höher sehe.
Viele Grüße
holliman  

10 Postings, 287 Tage Juri666Hallo Holliman

 
  
    
1
21.12.21 22:24
Danke für deine schnelle Antwort. Die 15? habe ich aus einer Stellungnahme von Adva. Hier ein
Auszug:
Ausweislich Ziffer 10.5 der Angebotsunterlage hat die Bieterin den Wert der HoldCo-Ange-
botsaktien anhand einer Bewertung der Bieterin ermittelt. In diesem Zusammenhang habe
sie die Stellungnahme eines Sachverständigen eingeholt, der Value Trust Financial Advi-
sors SE. Die Bieterin führt in der Angebotsunterlage aus, dass die Sachverständige in ihrer Stellung-
nahme auf der Basis einer Aktienpreis- und Liquiditätsanalyse zu dem Ergebnis gekommen
sei, dass der Wert einer HoldCo-Angebotsaktie dem volumengewichteten durchschnittli-
chen Marktpreis der ADTRAN-Aktien an der NASDAQ während der letzten drei Monate vor
der Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines Übernahmeangebots am 30. Au-
gust 2021 entspreche. Maßgeblich sei danach der Zeitraum vom 30. Mai 2021 bis ein-
schließlich des 29. August 2021 (?Maßgeblicher Zeitraum?). Dieser Wert wird in der An-
gebotsunterlage mit EUR 18,19 je Aktie angegeben.
Die Multiplikation des so errechneten Mindestpreises der ADTRAN-Aktien von EUR 18,19
mit dem Umtauschverhältnis von 0,8244 HoldCo-Angebotsaktien für eine ADVA-Aktie er-
gebe kaufmännisch gerundet den angegebenen Mindestwert der Angebotsgegenleistung
von EUR 15,00.  

5535 Postings, 3379 Tage dlg.Berechnung

 
  
    
21.12.21 22:28
Ihr habt beide den Dollar-Kurs vergessen, oder?

Adtran Kurs 21,66 USD
x 0,8244
= 17,86 USD
/  1,128 EUR/USD
= 15,83 EUR Gegenwert

Sprich: der Abschlag zum rechnerischen pro-forma Wert beträgt aktuell über 2,50 Euro oder anders ausgedrückt, der Abschlag beträgt ca. 16%. Juri, Du machst also keinen Verlust, sondern solltest c.p. einen "Annahmegewinn" von rund 16% realisieren können (unter den bekannten Prämissen).  

5535 Postings, 3379 Tage dlg.Juri

 
  
    
21.12.21 22:32
Dein Auszug in dem 22:24 Uhr Posting bezieht sich auf die Bewertung am Tag der Ankündigung (und bezieht sich auf die rechtlichen Anfordungen in Bezug auf den Mindestpreis). Der Angebotspreis schwankt täglich, wie holliman schon ausgeführt hat.  

10 Postings, 287 Tage Juri666Berechnung

 
  
    
21.12.21 22:37
Ja, den Dollarkurs habe ich nicht berücksichtigt, da sich die Aussagen von Adva auch auf Eurowerte beziehen. Das heißt aber, dass ich es doch ganz richtig verstanden habe. Sollte die Adtran unter den Wert von 18,19? beim Wechsel fallen, ist es "egal", denn man erhält mindestens die 15? sollte die Adtran jedoch höher stehen, z. B. bei 20?, erhält man 20? x 0.8244 = 16,49?/neuer Aktie  

10 Postings, 287 Tage Juri666Berechnung

 
  
    
21.12.21 22:46
Und das heißt eben auch, dass Ich beim Mindestpreis erstmal rechnerisch Geld verlieren würde, denn 4120 x 15? ist halt weniger als 5000 x 13,50?. Ich hab also evtl. leider zu teuer eingekauft.  

118 Postings, 443 Tage hollimanHi juri,

 
  
    
21.12.21 22:56
Bitte richtig rechnen :-). Du kannst doch nicht zweimal den Faktor 0,8244 ansetzen.! Entweder Du belässt den Kurs bei deinen 18,19? und multiplizierst nicht mit 0,8244 aber hast dann nur noch 4122 Aktien (so wie es auch in der Realität umgesetzt wird, oder du rechnest die 18,19? um auf 15? dafür bleibst du bei 5000 Aktien.
Aber bitte nicht zweimal mit 0,8244 multiplizieren.
Ich habe bei den aktuellen 19? sehr wohl den Adtran Kurs in Euro verwendet. In Dollar liegt er aktuell etwa bei 21,6 Dollar.
Viele Grüße
Holliman  

118 Postings, 443 Tage hollimanHi Juri

 
  
    
21.12.21 22:58
Also 5000*15=75000? oder 4122*18,19=ca.75000?  

Seite: Zurück 1 | ... | 326 | 327 |
| 329 | 330 | ... | 342  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben