UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.074 0,5%  MDAX 29.210 0,4%  Dow 32.120 0,6%  Nasdaq 11.944 1,5%  Gold 1.848 -0,3%  TecDAX 3.069 0,4%  EStoxx50 3.697 0,5%  Nikkei 26.605 -0,3%  Dollar 1,0683 0,0%  Öl 114,5 0,0% 

Epigenomics 100% +X ab jetzt...

Seite 2 von 15
neuester Beitrag: 03.01.17 18:40
eröffnet am: 10.09.10 16:04 von: 011178E Anzahl Beiträge: 367
neuester Beitrag: 03.01.17 18:40 von: Knoppers81 Leser gesamt: 88362
davon Heute: 5
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  

1971 Postings, 5165 Tage Zockermaus@antisomafan

 
  
    
09.11.10 09:13
u.a.

.....Das Umsatzwachstum ist langsamer als erwartet aufgrund der sich langsamer entwickelnden anfänglichen Durchsetzung unseres Tests....

das wird aber sicher negativ aufgefaßt und sich einige Zeit im Kurs bemerkbar machen, befürchte ich.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

245 Postings, 4385 Tage readnaxelaFür mich sind die .....

 
  
    
09.11.10 12:37
Ereignisse nach dem Berichtszeitraum wichtig.Da hat sich seitdem einiges getan und es werden in diesem Jahr noch einige Partnerschaften dazukommen.Q4 dürfte daher schon erheblich besser ausfallen.Es läuft halt erst langsam an.  

2521 Postings, 4210 Tage silberfischAußerdem sind bisher

 
  
    
15.11.10 07:41
bei Kursen um 2? immer wieder vermehrt Käufer der Epigenomics-Aktie zu sehen gewesen. Jetzt steht die Aktie wieder bei 2?. Und die Schnäppchenjäger stehen vielleicht auch diesmal schon bereit.  

68 Postings, 4622 Tage ollo11Schöner Ausverkauf heute!

 
  
    
15.11.10 13:15

327 Postings, 4650 Tage BrockenJa, die Anleger mit kurzem Atem...

 
  
    
1
15.11.10 14:33
...werden Stück für Stück aus der Aktie gespühlt!

Ich muss schon sagen, wäre das Epi-Pro-Colon-Produkt (hinsichtlich Sensitivität/Spezifität) und das Marktumfeld (Relevanz von Früherkennungstests und mangelnde Konkurrenz) nicht so überzeugend, hätte ich wohl auch verkauft.

Von den Q3 Zahlen war wohl nicht nur ich "etwas" enttäuscht. Das EBIT lag zwar innerhalb der erwarteten Range aber die Entwicklung des Umsatzes (insbesondere Produktverkäufe) war für meinen Geschmak etwas zu bescheiden. Hier hätte ich mir mehr erhofft.

Nichts desto trotz ist der Ausblick weiterhin sehr positiv.

Man darf nicht vergessen - früher war eine Epigenomics-Aktie ein reiner Zock! Erst seit diesem Jahr gibt es hier (gute) marktreife Produkte. Bis dahin konnte man sich niemals sicher sein, ob die Forschung überhaupt jemals Früchte trägt. Die Gewissheit haben wir seit diesem Jahr - aber dennoch haben wir (trotz der vergangenen Unsicherheiten) schön deutlich höhere Kurse gesehen. Daher sind m.M.n. vor allem Zocker und kurzfristige Anleger die momentan verkaufen.  

Wenngleich die Umsatzentwicklung noch deutlich schleppender verläuft als erhofft, so bleibt die Aktie für mittel- bis langfristig orientierter Anleger aber (m.M.n.) weiterhin ein Kauf.

Ich bin weiterhin sehr optimistisch und bin persönlich fest davon überzeugt, dass sich dieses Vertrauen auszahlen wird!

Viele Grüße,
Brocken  

2521 Postings, 4210 Tage silberfischDas sehe

 
  
    
15.11.10 15:00
ich genauso. Der AKTIONÄR legte schon vor Wochen einen Stopp bei 1,90? fest. Da waren wir leider schon drunter. Hoffentlich führt das nicht zum weiteren Kursrutsch. Der AKTIONÄR hat schließlich nicht immer Recht.  

121 Postings, 4495 Tage SconyMomentan...

 
  
    
15.11.10 15:17

... wieder absolute Einstiegskurse! Sind heute wohl einige per Stop-Lost rausgekegelt worden! Mir solls recht sein, hab zu 1,90 nochmal nachgekauft und wie's aussieht erholt sich der Kurs auch langsam wieder...

 

1183 Postings, 4797 Tage Effancyich

 
  
    
15.11.10 15:20

bin auch wieder dabei.. sind schöne einstiegskurse! vielleicht knacken wir noch die 2€..

 

606 Postings, 4931 Tage Leo35ich glaube die größte Herausforderung

 
  
    
15.11.10 15:24

für Epigenomics wird es sein den Martk aufzubauen....zur Zeit gibt es einen theoretschen Markt, der aber nur von wenigen wahrgeommen wird...5 % oder, alle 5 Jahre oder 10 Jahre eine Darmspiegelung.

Solange die Krankenkassen den Test nicht ganz oder teilweise zahlen, wird es Epigenomics einfach schwer haben...hier ist noch viel Geduld gefragt, wenngleich ich auch von Epigenomics überzeugt bin, aber neue Technologien brauche halt ihre Zeit besonders wenn deie alten Testverfahren einfach nicht angenommen wurden. 

Was man eben auch sieht, Partnerschaftdeals spülen jenseits der hübschen Pressemeldung erst mal wenig Bares in die Kasse, denn Bares kommt nur vom Umsatz in alle den Ländern und mit den Partnern. 

Die Zulassung 2012 in den USA wird für Epigenomics (überlebens)wichtig...bis dahin sehe ich das Geschäft eher schleppend anlaufen, es sei denn Epigenomics investiert viel, viel Geld in Werbung und Verkäufer, die von Arzt zu Arzt laufen...und Klinken putzen.:-))

 

121 Postings, 4495 Tage SconyIch spekuliere...

 
  
    
15.11.10 15:40

... momentan eher auf eine Übernahme in absehbarer Zeit, da die Zeit der Studien (z.B. PRESEPT) am Darmkrebdiagnostikum abgeschlossen sind und somit ein erstes Produkt auf dem Markt ist. Zudem befindet sich das Lungenkrebs-Diagnostikum in einem sehr weit fortgeschrittenen Entwicklungsstadium. Das und die gesicherte Finanzlage aus der Kapitalerhöhung weckt sicherlich das Interesse von großen Firmen dieser Branche wie z.B. Qiagen.

 

327 Postings, 4650 Tage Brocken@Scony

 
  
    
3
15.11.10 16:09
ja, das mit der Übernahme (wenngleich es momentan nur Gedankenspiele sind) habe ich mir auch schon überlegt (siehe Nachbarthread).

Was die Krankenkassen und die FDA-Zulassung betrifft, haben die Teilnehmer hier natürlich vollkommen recht! Das wird richtungsweisend sein!

Andererseits darf man nicht vergessen, dass Epigenomics (incl. Partner) weltweit tätig ist (sein wird) - und das heißt, dass man hier Milliarden von potentiellen "Kunden" gegenübersteht. Der deutsche Heimatmarkt ist zwar unbestritten wichtig - aber das Überalterungsphänomen haben fast alle westlichen Staaten. Da die Hauptzielgruppe von Epi-Pro-Colon Menschen im Alter von 50+ sind, stößt Epigenomics folglich mit den Früherkennungstest in einen absoluten "Wachstumsmarkt".

Ehrlichgesagt verstehe ich die Ärzteschaft in Ihrer angeblichen Zurückhaltung nicht ganz. Im Gegenteil, die Mediziner mit denen ich gesprochen habe, die fanden das eine ausgesprochen vielversprechende "Sache" - hatten aber bislang noch nicht wirklich etwas von dieser Möglichkeit gehört. Ich glaube daher eher, dass der Vertrieb von unserer lieben Epi einfach noch nicht wirklich besonders viel taugt! Ich kann es ihnen nicht mal verübeln. Man war bisher ein reines Forschungsunternehmen und Forscher sind bekanntlich nicht unbedingt die besten Vertriebler!

Man müsste hier wohl viel mehr direkte Aufklärungs- und Pressearbeit leisten und nicht nur auf diversen internationalen Konferenzen einer Handvoll erlesenen Ärzten via Postersessions das eigene Produkt und Studien präsentieren!

Der Markt ist da - nun muss er ("nur noch") erschlossen werden! Die Patienten müssen viel stärker über diese bequeme und praktische Möglichkeit informiert werden (denn sie werden den eigenen Hausarzt gezielt danach fragen) und die Hausärzte müssen informiert und für das Produkt gewonnen werden (denn sie werden es den Patienten als angenehme Option vorschlagen)!

Hier sehe ich wiederum das Potential der großen Firmen und den Vorteil einer Fusion. Die großen Firmen haben bestens ausgebaute Vertriebsnetze und auch reichlich Know-How auf diesem Gebiet. Das Patentportfolio von Epigenomics wäre eine Cash-Cow die man bestens ausschlachten könnte!

Viele Grüße,
Brocken  

1183 Postings, 4797 Tage EffancyMorgen,

 
  
    
19.11.10 09:21

schaut doch wieder gut aus, gestern 2€ Marke geknackt und heute werden wir sie verteidigen müssen. Wenn das hält gehts auf die 2,20 hoch.

 

2521 Postings, 4210 Tage silberfischCharttechnisch gesehen

 
  
    
19.11.10 11:13
wäre Platz nach oben bis 2,40?. Darüber hinaus bis 2,70?, wo ein bis jetzt hartnäckiger Widerstand sitzt. Aber hätte, wäre, könnte, sollte, schaumerma.  

121 Postings, 4495 Tage SconyEs scheint...

 
  
    
19.11.10 15:03

... sich der Kursverlauf nach dem letzten Quartalsergebnis zu wiederholden. Nach den letzten Zahlen von 2,25 auf 2,00 runter in wenigen Tagen, dann innerhalb von einem knapen Monat auf über 2,50. Hätte nichts dagegen wenn es dieses Mal wieder so laufen würde. 

 

327 Postings, 4650 Tage BrockenJa, die Charttechnik...

 
  
    
19.11.10 16:02
...hat m.M.n. während der letzten Monate immer wieder einen deutlichen Einfluss auf die Kursentwicklung der Epi-Aktie gehabt und wird diesen auch bis zum Erscheinen von wichtigen News weiterhin haben.
Allerdings ist die ganze Charttechnik im Fall von Epigenomics eigentlich ziemlich albern! M.M.n. ist das handeln nach charttechnischen Signalen hier lediglich ein "Zeitvertreib" für kurzfristige Zocker, die mit einer Kurs-Range von ca. 2,00? bis ca. 2,50? spielen wollen. Für Kurse ober- oder unterhalb sehe ich momentan (ohne neue News) wenig Spielraum.  

In meinen Augen verhält es sich mit der Epigenomics-Aktie eher wie mit einem "Hit Optionsschein/One Touch Optionsschein". Bei diesem Typ von OS wird ein bestimmtes Ziel für den Basiswert festgelegt. Wird dieses vorab definierte Ziel während der Laufzeit des OS erreicht, so erfolgt eine bestimmte Auszahlung!
Je näher man diesem Ziel kommt, desto mehr steigt die Wahrscheinlichkeit, dass das anvisierte Ziel auch tatsächlich erreicht wird und je stärker die Wahrscheinlichkeit für die Zielerreichung steigt, dest stärker gewinnt auch der Optionschein an Wert.

Mit unserer Epi-Aktie verhält es sich ähnlich. Die Ziele heißen:

FDA zulassung erhalten
Krankenkassenerstattung erhalten
Kooperationen mit Lizenznehmern weltweit ausbauen und von Royalties profitieren
Privatzahlersegment vorantreiben

MIDAS RESEARCH schätzt alleine das Volumen des US Markts auf 1,2 Mrd $ pro Jahr!

http://www.more-ir.de/d/11160.pdf

Das entspricht bei einem aktuellen WK von ca. 1,36 EUR/USD rund 880 mio Euro Umsatz pro Jahr NUR in den USA!!! Selbt wenn sich MIDAS RESEARCH komplett verkalkuliert haben sollte und der US-Markt nur 10% dieser Schätzung ausmacht, so wären dies immernoch 88 mio Euro Umsatz pro Jahr!

Zum Vergleich - und um die Dimensionen im Blick zu behalten: Die aktuelle Marktkapitalisierung von Epigenomics beträgt derzeit rund 88 mio Euro, das EBIT in Q3 2010 lag bei rund -3 mio Euro.  

Daher gestaltet sich das Bild für mich folgendermaßen:

Die Auszahlung bei Zielerreichung ist (banal formuliert) "gigantisch" und lässt deutlich mehr als eine 100% Entwicklung der Aktie zu!

Die Unsicherheit hat seit diesem Jahr deutlich abgenommen. Mit der Marktreife von Epi-Pro-Colon ist die (hohe) Gefahr von Forschungsrückschlägen deutlich reduziert worden. Somit hat sich die Zielerreichungswahrscheinlichkeit stark erhöht. Dies sollte den Kurs (ohne bad News) nicht langfristig unterhalb von 2? fallen lassen und schränkt die Kursrange daher nach unten hin ein! (Sonst wird die "Option" zu billig und die Anleger werden das Papier aufgrund des guten Verhältnis von Chance/Risiko verstärkt nachfragen)

Allerdings bleibt immernoch eine gewisse Unsicherheit. Gelingt die FDA Zulassung? Wird EPI-Pro-Colon auch die Kassenpatienten erreichen können? Wie kommen die Kooperationspartner voran? Wird man sich bei den Privatzahlern durchsetzen können?
All dies (und nicht zuletzt die etwas mageren Q3 Zahlen) sollte den Kurs aber auch nach oben beschränken. Kurse weit oberhalb von 2,50 Euro sehe ich daher (ohne good News) vorerst nicht. (sonst werden zu viele Anleger lieber die "kleinen"Gewinne sichern und die Aktie aufgrund des verschlechterten Verältnisses von Chance/Risiko verkaufen)

Epigenomics ist aus Meiner Sicht ein tolles Papier, das ich wirklich langfristig halten werde! Die Gewinnchancen sind enorm und zudem hat das Papier für mich auch einen ideellen Wert (auch auf die Gefahr hin, das das nun naiv klingt)!

Viele Grüße,
Brocken  

1183 Postings, 4797 Tage EffancyDa

 
  
    
1
19.11.10 17:07

 stimme ich dir zu, broken.. allerdings: verliebe dich nie in eine aktie

 

327 Postings, 4650 Tage Brocken@Effancy

 
  
    
19.11.10 18:04
da hast Du recht! Ich habe mich auch nicht wirklich in diese Aktie "verliebt" (trotz ideelem Wert). Sollte es tatsächlich fundamentale Rückschläge (z.B. das Scheitern des FDA Antrags) geben, dann würde ich mich natürlich auch von unserer Epi-Aktie trennen. So lange es aber keine bad News gibt, werde ich die Aktie halten - unabhängig von (charttechnisch motivierten) Kursschwankungen!

Viele Grüße,
Brocken  

1971 Postings, 5165 Tage Zockermaus@Brocken

 
  
    
21.11.10 12:38
wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass der FDA-Antrag scheitern kann?

Zitat:

Sollte es tatsächlich fundamentale Rückschläge (z.B. das Scheitern des FDA Antrags) geben, dann würde ich mich natürlich auch von unserer Epi-Aktie trennen.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

1183 Postings, 4797 Tage EffancyDas

 
  
    
21.11.10 21:11

 weiss er doch nicht... hoffen wir mal das beste ;)

 

121 Postings, 4495 Tage SconyFDA-Zulassung

 
  
    
22.11.10 10:40

Dass die FDA Zulassung durchgeht dürfte eigentlich kein Problem darstellen, da sich Epigenomics hier ja professionelle Hilf beim auf diese Anträge spezialisierten Dienstleistungsunternehmen DOCRO geholt hat. Zudem ist die Leistungsfähigkeit des Test durch die PRESEPT-Studie ausreichend belegt.

Es ist allerdings noch ein (zeitliche gesehen) langer Weg bis dahin, da zwischen Einreichen des FDA-Zulassungsantrages und der Zulassung durch die FDA im günstigen Fall 6 Monate verstreichen. Bis der Zulassungsantrag eingereicht wird, vergehen allerdings auch noch einige Monate, weil ja noch einiges zu erledigen ist:

- Einreichen des Pre-IDE Briefing Dossiers bei der FDA (Ende 2010)

- IDE-Vorgespräch (Ende 2010/ Anfang 2011)

- Abschluss FDA-Genehmigungsstudie (Mitte 2011)

- FDA-Zulassungsantrag stellen im Anschluss

Das heißt vor Ende 2011 bzw. Anfang 2012 ist nicht mit dieser Zulassung zu rechnen, wenn man das ganze realistisch sieht... Da auch die Erstattung des Test von den Krankenkassen hierzulande noch weit weg liegt, darf man in naher Zukunft von diesen beiden Faktoren keine größeren Kursprünge erwarten.

Warum also in Epigenomics investieren? Für mich liegt der Reiz momentan in der sehr günstigen Bewertung und der damit verbundenen Übernahmefantasie (auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole). Beim derzeitigen Kurs, hat Epi eine Marktkapitalisierung von knapp 100 Mio Euro, verfügt über 31 Mio. kurfristiges Vermögen aus der Kapitalerhöhung und über vielversprechende diagnostische Produkte in Vertrieb (Darmkrebs) und Entwicklung (Lungenkrebs, Prostatakrebs). Ein echtes Schnäppchen also...

 

1971 Postings, 5165 Tage Zockermaus@Scony

 
  
    
22.11.10 10:58
Zitat:

Warum also in Epigenomics investieren? Für mich liegt der Reiz momentan in der sehr günstigen Bewertung und der damit verbundenen Übernahmefantasie (auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole). Beim derzeitigen Kurs, hat Epi eine Marktkapitalisierung von knapp 100 Mio Euro, verfügt über 31 Mio. kurfristiges Vermögen aus der Kapitalerhöhung und über vielversprechende diagnostische Produkte in Vertrieb (Darmkrebs) und Entwicklung (Lungenkrebs, Prostatakrebs). Ein echtes Schnäppchen also...

hört sich alles gut und schön an, macht sich aber leider noch nicht im Kurs bemerkbar.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

1183 Postings, 4797 Tage EffancyKlar

 
  
    
22.11.10 11:20

tut sich da nichts bis es wirkliche news gibt, aber ich bin lieber vorher drin bevor der knoten richtung 3€ platzt.

 

1971 Postings, 5165 Tage Zockermaus@Effancy

 
  
    
22.11.10 11:28
und was denkst Du, wann der Knoten platzt?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

121 Postings, 4495 Tage Scony@ Zockermaus

 
  
    
22.11.10 11:30

Das ist ja auch nur meine eigene Motivation bei Epigenomics am Ball zu bleiben. Leider ist es nun mal so, dass ich vorher keinen Anruf von jemanden kriege, der mir mitteilt ein Übernahmeangebot an Epigenomics zu unterbreiten

Sollte in nächster Zeit ein solches Angebot kommen, so wird kaum noch Zeit bleiben auf den Zug aufzuspringen, weil dann der Kurs direkt auf den angebotenen Übernahmekurs anspringt. Man kann dann froh sein, wenn man schon drin sitzt...  Natürlich ist das rein spekulativ, aber das ist nunmal die Börse. Allerdings sehe ich einen Einstieg beim momentanen Kurs (grad an nem schwächeren Tag wie heute) und beim Kursverlauf der letzten Monate (zwischen 1,90 und 2,50 rauf und runter) als Chance, da der Chart zur Zeit ja tendenziell nach oben zeigt...

 

1183 Postings, 4797 Tage Effancy@ Maus

 
  
    
22.11.10 11:39

entweder charttechnisch (wenn z.b. der DAx ordentlic hzulegt zieht das Epi oft mit nach oben)

oder wenn relevante News über neue Partnerschaften, Lizenzen usw geschlossen werden. Wie Scony geschrieben hat ist Epi unterbewertet und man kann mit fundamentalen Daten begründen.

 

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben