UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.195 1,3%  MDAX 29.307 0,7%  Dow 32.576 1,4%  Nasdaq 12.178 2,0%  Gold 1.852 -0,1%  TecDAX 3.084 0,9%  EStoxx50 3.725 1,3%  Nikkei 26.605 -0,3%  Dollar 1,0715 0,3%  Öl 116,6 1,8% 

Epigenomics 100% +X ab jetzt...

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 03.01.17 18:40
eröffnet am: 10.09.10 16:04 von: 011178E Anzahl Beiträge: 367
neuester Beitrag: 03.01.17 18:40 von: Knoppers81 Leser gesamt: 88369
davon Heute: 12
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  

2292 Postings, 7556 Tage 011178EEpigenomics 100% +X ab jetzt...

 
  
    
2
10.09.10 16:04

Es wird spannend...
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.10 14:15
Aktion: -
Kommentar: Regelverstoß - bitte bereits bestehende threads nutzen: http://www.ariva.de/Epigenomics_Strong_Buy_t250818

 

 

2292 Postings, 7556 Tage 011178EDie Vorstände wissen mehr als wir...

 
  
    
10.09.10 16:17
Mitglieder des Vorstands Datum
Transaktion Anzahl der Aktien   BAFin
Geert Walther Nygaard
Chief Executive Officer   22.01.10  Kauf 20.000   PDF-Datei
68 kB
Geert Walther Nygaard
Chief Executive Officer  29.01.10   Kauf 10.002   PDF-Datei
68 kB  
Oliver Schacht
Chief Financial Officer  29.01.10  Kauf  10.000  

2292 Postings, 7556 Tage 011178Ees geht weiter in den Norden...

 
  
    
30.09.10 17:45

623 Postings, 6403 Tage uno1962Die machen Ihren Weg!

 
  
    
1
06.10.10 12:28
Epigenomics und NextPharma kooperieren
06.10.2010 (www.4investors.de) - Die Unternehmen Epigenomics und NextPharma Technologies haben eine Zusammenarbeit zur Produktion von Epi proColon vereinbart. Das Produkt aus dem Hause Epigenomics soll von NextPharma für die Märkte unter anderem in Europa im Auftrag gefertigt werden. Bei Epi proColon handelt es sich um einen Bluttest für den Nachweis von Darmkrebs. Epigenomics vertreibt diesen in Europa und trifft nach eigenen Angaben auf eine steigende Nachfrage. Man will für den Test zudem im kommenden Jahr bei der FDA einen Zulassungsantrag stellen.
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=40676
-----------
Aktienkauf ist wie ein Sprung ins kalte  Wasser: l Hinein, aber schnell auch wieder heraus.

439 Postings, 4250 Tage Kontrollverlustwo geht die Reise hin bis Ende 2010?

 
  
    
06.10.10 13:58

327 Postings, 4650 Tage BrockenAbwarten!

 
  
    
06.10.10 18:57
Es gibt m.M.n. momentan keinen Grund zu verkaufen! Die Aussichten sind weiterhin sehr rosig. Einen Dämpfer würde es lediglich geben wenn eines der wichtigen Ziele (wie z.B. die FDA-Zulassung o.ä.) scheitern würde. Solange aber alles weiterhin nach Plan verläuft werden die wenigsten Investoren Ihre Papiere abgeben wollen! Sobald auch die Käuferseite wieder stärker wird, geht es mit dem Titel m.M.n. weiter nach Norden!  

Viele Grüße,
Brocken  

238 Postings, 4822 Tage gogo200erstmal auf 0,04 eur cent

 
  
    
1
12.10.10 16:35

327 Postings, 4650 Tage BrockenDu meinst so wie...

 
  
    
12.10.10 17:50
...Deine Genta Aktien? ;-)  

86 Postings, 4431 Tage antisomafanmorgen

 
  
    
12.10.10 19:44

gehst sicher wieder aufwärts...

 

82 Postings, 5209 Tage Kunststofftechnikerneue Vertriebspartner...

 
  
    
14.10.10 12:38

... dann erreichen wir vielleicht doch noch die 5 Mio € Umsatz dieses Jahr???

Na dann "Good luck"!

 

 

58 Postings, 4456 Tage pat901good luck???

 
  
    
14.10.10 17:21
scheinbar bringt das bei dieser sch... aktie alles nichts.
eine schlechte nachricht die gar keine war lässt den kurs über nen euro fallen.
und die guten nachrichten verpuffen einfach im nichts.
das ist hier alles sehr komisch.  

439 Postings, 4250 Tage Kontrollverlustja sehr nervig das Ding.

 
  
    
15.10.10 12:28
bin schon am überlegen wenn die 11% im Plus ist ich die verkaufe.  

51 Postings, 4801 Tage mimamu*EIGENTLICH*...

 
  
    
20.10.10 13:56
...müsste das Ding jetzt allmählich abgehen wie eine Rakete, eigentlich...
-----------
Nieder mit dem Turbokapitalismus! Renditen für alle!

327 Postings, 4650 Tage BrockenNun ja...

 
  
    
20.10.10 14:21
...ich bin zwar sehr zuversichtlich, dass wir in Zukunft noch viel Freude an unseren EPI-Aktien haben werden, aber wirklich "bahnbrechend" (wenn auch positiv) waren die jüngsten News einfach nicht. Es ist zwar schön, dass die präsentierten Ergebnisse sehr positiv waren und zudem wohl gut aufgenommen wurden, aber wer schon einmal an einer wissenschaftlichen Konferenz teilgenommen hat weiß, dass eine "Postersession" (im Vgl. zu einer "parallel session" oder gar "plenary session") nichts weltbewegendes ist!
Ich bin der Meinung, dass der Kurs (solange keine wirklich bedeutenden News kommen) momentan v.a. charttechnisch getrieben ist. Hier könnte es aber auch bald einen neuen (positiven) Impuls geben, da der 38-Tage-GD voraussichtlich in Kürze den 200-Tage-GD schneiden wird. Auch wenn ich persönlich lieber auf Fundamentaldaten achte (und diese bewerte ich hier eindeutig positiv), so könnte von dieser charttechnischen Konstellation dennoch ein Kaufsignal ausgehen.

Wir werden sehen!

Viele Grüße,
Brocken  

1971 Postings, 5165 Tage Zockermaus@Brocken

 
  
    
27.10.10 11:56
Bedeutende News?


EANS-News: Epigenomics AG präsentiert neue klinische Daten zu Septin9-Bluttests für Darmkrebs auf der UEGW

10:04 27.10.10

In PRESEPT-Studie verwendeter Labortest findet 86% der Krebsfälle in

unabhängiger Validierungsstudie





-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

327 Postings, 4650 Tage BrockenDiese News...

 
  
    
27.10.10 23:07
...unterstreichen m.M.n. (ebenso wie die vorherigen) einfach das, was wir Investierten ehedem schon alle "wissen" - Epigenomics hat die besten Chancen auf eine prächtige Zukunft! Allerdings ist ganau das der Haken - wirklich neu ist diese Erkenntnis für uns Investierte nicht und diejenigen die bislang nicht überzeugt waren, die werden ihre Meinung durch "das Unterstreichen" der bisherigen Aussichten leider nicht ändern.
M.M.n. ist alles beim Alten. Die Aussichten für Epi sind und bleiben äußerst vielversprechend. Für uns Investierte evtl. ein Grund mehr an der Aktie festzuhalten. Aber die bisherigen Skeptiker bekommt man dadurch nicht ins Boot. Dazu müsste schon etwas größeres her. Aber keine Angst, ich denke die News auf die wir warten kommen schon noch!

Viele Grüße,
Brocken  

2292 Postings, 7556 Tage 011178EQuartalszahlen sollten nächste Woche kommen?

 
  
    
29.10.10 13:45

2 Postings, 4455 Tage PinkyleinQuartalszahlen

 
  
    
30.10.10 14:19

Quartalszahlen kommen am 09.11.2010

 

327 Postings, 4650 Tage BrockenSo sieht es aus!

 
  
    
3
31.10.10 18:16

Und das ist die "Messlatte":  

(Zitat Geschäftsbericht Q2 2010) "[...] Aufbauend auf dem ermutigenden ersten Halbjahr 2010 und mit dem aus der Kapitalerhöhung erzielten Bruttoerlös von EUR 33,1 Mio. wollen wir den Übergang von einer F&E-orientierten Organisation zu einem marktgetriebenen Molekulardiagnostik-Unternehmen vollenden. Der Schwerpunkt wird einerseits auf der Vermarktung unserer Produkte durch unsere Partner und Lizenznehmer liegen sowie andererseits auf dem Forcieren der eigenen Direktverkäufe von Produkten in unseren Heimatmärkten (Deutschland, Österreich, Schweiz). [...]  

[...] Wir gehen davon aus, dass sich die Verkäufe aller kommerziell verfügbaren Tests auf der Basis von Septin9 im Jahr 2010 kontinuierlich weiterentwickeln und sich unser Produktgeschäft ab dem Jahr 2011 weiter beschleunigen wird. Daneben gehen wir weiterhin von einer soliden Basis für F&E-Kooperationen sowie von lizenz- und kooperationsbedingten Umsätzen aus, wobei wir den Abschluss einer weiteren IVD-Partnerschaft im Jahr 2010 voraussetzen. Ferner sollten die Lizenzeinkünfte aus den Umsätzen des Darmkrebs-Tests RealTime mS9 von Abbott und des Testservice ColoVantage? von Quest in 2010 kontinuierlich und ab 2011 in zunehmendem Umfang zum Wachstum beitragen. Die Markteinführung des LDT von ARUP und die für 2010 erwartete Markteinführung des Septin9-Testservice von Warnex sollten das künftige Lizenzeinkommen ebenfalls steigern. [...]  

[...] Beim EBIT erwarten wir mit circa EUR -12 Mio. einen niedrigeren Wert als in 2009. Der Zahlungsmittelverbrauch wird strikt im Auge behalten und sollte für 2010 rund EUR 11 bis 12 Mio. betragen. [...]



Das Entscheidende wird sein, ob die Q3 Zahlen auf ein Unter- oder Überschreiten dieser Prognose für das Gesamtjahr 2010 deuten oder exakt der Prognose (eingepreiste Erwartungen) entsprechen. Daran wird sich folglich zeigen, ob man schneller oder eben langsamer als erwartet mit dem Aufbau des eigenen Vertriebsnetzes und Lizensabkommen vorankommt.

Als Hausnummer:

In Q1 hatte man ein negatives EBIT in Höhe von -2.605 TEUR und in Q2 ein negatives EBIT von -2.828 TEUR ausgewiesen (insg. -5.433 TEUR).
Bei einer Prognose von insg. -11 / -12 mio Euro Verlust auf Jahressicht, gibt dies dem Unternehmen folglich einen Spielraum von -5.567 TEUR bis -6.567 TEUR für das 2. Halbjahr 2010 ohne, dass dies die Investoren in ihren Erwartungen positiv/negativ überraschen sollte. Alles was am 09.11. auf einen signifikant höheren Verlust hinweist, sollte zu Kursabschlägen - und alles was auf einen signifikant geringeren Verlust hinweist zu Kursgewinnen führen!

Interessant wird dabei auch sein, wie sehr man den Posten Umsatzerlöse (Seite 17) weiterentwickeln konnte. Der Einbruch bei den F&E-Erlösen im 1. Halbjahr ist bekanntlich dem "Wandel" vom reinen Forschungsunternehmen zu einem marktorientierten Diagnostik Unternehmen geschuldet. Daher erhoffe ich mir (unabhängig von der Entwicklung des EBIT) eine eindeutig positive Entwicklung bei den Positionen "Lizenzerlöse" und "Produktverkäufe & Sonstige" beobachten zu können, denn mittel- bis langfristig MUSS hier Geld in die Kassen kommen.

Ich bin weiterhin sehr optimistisch und bin gespannt auf die Zahlen!

Viele Grüße,
Brocken

Zum nachlesen:

http://www.epigenomics.com/stepone/data/downloads/...2010_deutsch.pdf  

1971 Postings, 5165 Tage Zockermaus@Brocken

 
  
    
03.11.10 09:36
wie ist der hohe Kursverlust heute zu erklären? bei L&S fast 7%  ? Gibt es schon einen negativen Hinweis auf die kommenden Zahlen?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

327 Postings, 4650 Tage Brocken@Zockermaus

 
  
    
03.11.10 11:04
Nein, meines Wissens nach gibt es keine News oder vorab verkündete Zahlen! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es derzeit irgend' etwas Negatives zu berichten gäbe. Wichtige Entscheidungen, Zulassungen oder Testergebnisse werden momentan (zumindest meines Wissens nach) ja nicht erwartet und von den Q3 Zahlen erwarte ich eigentlich auch keine negative Überraschung.

Kurzum: Keine Ahnung was da den ein oder anderen Anleger geritten hat - aber sobald der Kurs hinreichend sinkt, werden meist zusätzliche SL von anderen Alegern ausgelöst, was dann schließlich zu einem deutlichen Kurseinbruch führen kann!

Viele Grüße,
Brocken  

430 Postings, 4709 Tage GT-EinsWäre es denkbar...

 
  
    
1
03.11.10 16:21
.. das einige Grossaktionäre hier den Kurs shorten um sich noch mal im Bereich um 2 Euro billig mit weiteren Papieren einzudecken, bevor der Kurs ansteigt?
Wer Böses denkt hätte so etwas angesichts der heutigen Verkaufs- & Kaufordern vermuten können.  
-----------
Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken - sie beleuchtet immer nur das Stück des Weges das wir bereits hinter uns haben. (Konfuzius)

132 Postings, 5169 Tage ezfoxNews:

 
  
    
1
05.11.10 09:40
EANS-News: Epigenomics unterzeichnet Vertriebsvereinbarung mit DPC für Epi proColon in Nahost

09:02 05.11.10

Mit dem dritten Partner ist Epi proColon zukünftig im gesamten Nahen  
Osten verfügbar

--------------------------------------------------
 
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
 Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------


Unternehmen/Molekulardiagnostik

Utl.: Mit dem dritten Partner ist Epi proColon zukünftig im gesamten  
Nahen Osten verfügbar

Berlin und Seattle, 5. November 2010 (euro adhoc) - Das  
Krebsdiagnostik-Unternehmen Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard:
ECX), gab heute bekannt, für die Vermarktung von Epi proColon eine  
weitere exklusive Vereinbarung mit DPC LEBANON unterzeichnet zu  
haben. DPC wird den Darmkrebstest im Libanon, den Vereinigten  
Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Katar, Kuwait, Syrien, Jordanien  
und Ägypten vertreiben.

Epi proColon ist der weltweit erste CE-gekennzeichnete  
molekulardiagnostische Test für die Früherkennung von Darmkrebs in  
Blut. Der Darmkrebs wird darin über den patentierten Biomarker  
Septin9 im Blutplasma nachgewiesen. DPC geht davon aus, in den  
nächsten Wochen mit der Vermarktung des Tests beginnen zu können.

In der westlichen Welt ist Darmkrebs die dritthäufigste durch Krebs  
verursachte Todesursache und auch im Nahen Osten stellt Darmkrebs  
eine große Gefahr für die öffentliche Gesundheit dar. Die Krankheit  
ist heilbar, wenn sie sehr frühzeitig im noch lokalisierten Stadium  
erkannt und behandelt wird. Die Überlebenschancen verringern sich  
jedoch drastisch, wenn sich bereits Metastasen in entfernteren  
Organen gebildet haben und Patienten offensichtliche Symptome der  
Krankheit zeigen.

"Wir freuen uns, den Vertrieb von Epi proColon im Libanon und im  
ganzen Nahen Osten übernehmen zu dürfen", sagte Leila Macaron,  
General Manager von DPC. "Die Früherkennung von Darmkrebs ist  
entscheidend für die effektive Behandlung dieser Krankheit, und wir  
glauben, dass sich dieser einfache Bluttest leicht in klinische  
Abläufe und Screening-Programme integrieren lassen wird."

"Mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung mit DPC vervollständigt  
sich unsere Vertriebsstruktur für den Nahen Osten, nachdem wir  
bereits Partnerschaften für die Türkei und für Israel geschlossen  
haben", kommentierte Geert Nygaard, der Vorstandsvorsitzende von  
Epigenomics. "DPC wird mit DATEKS und Pronto zu wichtigen Partnern in
unserem ständig wachsenden Vertriebsnetzwerk für den Epi proColon  
Test"

Epi proColon wird derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz  
von Epigenomics direkt vertrieben. Außerhalb dieses Heimatmarktes  
verfolgt Epigenomics für die weitere Verbreitung des  
CE-gekennzeichneten Tests eine kombinierte Strategie aus direkter  
Vermarktung und einem Netz aus Vertriebspartnern.

Kontakt Epigenomics AG

Dr. Achim Plum
Sen. VP Corporate Development
Epigenomics AG
Tel +49 (0) 30 24345 368
pr@epigenomics.com
www.epigenomics.com
Hinweise für die Redaktion

Über Epigenomics

Die Epigenomics AG ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit einem  
Schwerpunkt auf der Entwicklung neuartiger Produkte für die  
Krebsdiagnostik. Auf der Basis von DNA-Methylierungs-Biomarkern  
zielen Epigenomics` Tests für Darm-, Lungen- und Prostatakrebs auf  
dem Markt und in der Entwicklung darauf ab, eine frühere und genauere
Diagnose dieser häufigen Erkrankungen zu unterstützen und damit  
möglicherweise die Überlebenschancen der betroffenen Menschen zu  
verbessern.

Für die Entwicklung und weltweite Vermarktung von  
in-vitro-diagnostischen Testkits verfolgt Epigenomics ein duales  
Geschäftsmodell, in welchem die direkte Vermarktung von eigenen  
diagnostischen Testprodukten mit einer nicht exklusiven  
Lizenzstrategie für Diagnostikanbieter mit breitem Kundenzugang  
kombiniert wird. Zu den strategischen Partnern von Epigenomics in der
Diagnostikindustrie zählen Abbott Molecular Inc., Sysmex Corporation,
Quest Diagnostics Incorporated und ARUP Laboratories, Inc. für  
diagnostische Testprodukte und Dienstleistungen sowie die QIAGEN NV,  
für Forschungsprodukte und Produkte zur Probenvorbereitung.

Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Berlin und eine 100%ige  
Tochtergesellschaft, Epigenomics Inc., in Seattle, WA, USA. Für  
weitere Informationen siehe www.epigenomics.com.

Über Epi proColon

Der Epi proColon Test wurde von Epigenomics entwickelt und basiert  
auf der Detektion von methylierter DNA des Septin9 Gens in  
Blutplasma. Zahlreiche klinische Studien haben gezeigt, dass dieser  
Septin9 Biomarker eng mit dem Auftreten von Darmkrebs einhergeht und  
somit zum Nachweis dieser häufigen Krebserkrankung dienen kann.  
Septin9 ist mittlerweile einer der bestuntersuchtesten und  
systematisch validiertesten Biomarker für die Früherkennung von  
Darmkrebs. Die Detektion von methyliertem Septin9 mit dem Epi  
proColon-Test wurde gerade in der PRESEPT Studie erfolgreich mit ca.  
8.000 Teilnehmern getestet, stellvertretend für eine typische  
Vorsorgeuntersuchungspopulation.

Epigenomics´ Rechtlicher Hinweis. Diese Veröffentlichung enthält  
ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die  
die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese  
Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken,  
Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die  
tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der  
Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder  
Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit  
zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum  
Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die  
hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund  
neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen  
Gründen zu aktualisieren.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc

--------------------------------------------------


ots Originaltext: Epigenomics AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:

Epigenomics AG

Dr. Achim Plum

Sen. VP Corporate Development

Tel: +49 30 24345 368

achim.plum@epigenomics.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:    DE000A0BVT96
WKN:     A0BVT9
Index:   Prime All Share, Technology All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
        Berlin / Freiverkehr
        Hamburg / Freiverkehr
        Stuttgart / Freiverkehr
        Düsseldorf / Freiverkehr
        München / Freiverkehr


Quelle: OTS  

1971 Postings, 5165 Tage Zockermaus@ezfox

 
  
    
05.11.10 10:32
tolle Nachricht heute, scheint aber wieder zu verpuffen, wie alle vorhergehenden. macht sich kaum im Kurs bemerkbar. schade. Die Anleger scheinen auf der Lauer zu sein wegen den kommenden Zahlen.

LG Maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

86 Postings, 4431 Tage antisomafanglaube an die goldgrube!100% bis 2012!

 
  
    
1
09.11.10 09:01

Berlin, 9. November 2010
Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX) gab heute die Ergebnisse des dritten Quartals und der ersten neun Monate 2010 bekannt, die am 30. September 2010 endeten.

Kennzahlen:
  

Q3/10
(ungeprüft)
 

9M/10
(ungeprüft)
 
9M/09
(ungeprüft)
 
% Veränderung (9M)

Umsatzerlöse

in Mio. EUR

0.36

1,34

3,2(1)

 -58%

Betriebserlös (EBIT)

in Mio. EUR

-3.01

-8,44

-7,1

  19%

Periodenfehlbetrag

in Mio. EUR

-3.00

-8,36

-7,1

  18%

Liquide Mittel

in Mio. EUR

 

29,61(2)

9,5

 

(1) Beinhaltet einmalige Umsätze aus F&E- und Lizenzpartnerschaften im Jahr 2009.
(2) Differenz aufgrund eines Bruttoemissionserlöses von rund 33,1 Mio. EUR aus einer Kapitalerhöhung im 
     Frühjahr 2010

Operative Highlights im Berichtszeitraum

  • Wichtige Fortschritte bei der Umsetzung von Epigenomics’ zweigleisiger Geschäftsstrategie in Europa & USA während der letzten neun Monate:

    o Im direkten Vertrieb sind Epi proColon-Kits mittlerweile bundesweit in Deutschland und der Schweiz 
       erhältlich
    o Epigenomics’ Partner vertreiben Darmkrebs-Bluttests basierend auf Septin9 in den USA (Quest
       Diagnostics und ARUP Laboratories), Europa (Abbott) und Asien/Pazifik (Abbott)
    o Ein weiteres nicht-exklusives Lizenzabkommen für den kanadischen Markt wurde mit Warnex
       Laboratories unterzeichnet; der Verkaufsstart wird bis Ende 2010 erwartet.
     
  • Testkits werden mittlerweile international an Kunden ausgeliefert
  • Positive klinische Daten wurden auf führenden wissenschaftlichen Konferenzen weltweit veröffentlicht, einschließlich der Ergebnisse der erfolgreich abgeschlossenen prospektiven PRESEPT-Studie, die während der Digestive Disease Week 2010 erstmals vorgestellt wurden
  • Einführung eines neues diagnostischen Tests für Lungenkrebs, des Epi proLung BL Reflex-Tests in Europa nach erfolgreich abgeschlossener klinischer Leistungsbewertungsstudie

Ereignisse nach dem Berichtszeitraum: 
 

  •  Unterzeichnung exklusiver Vertriebsvereinbarungen mit Pronto Diagnostics, DATEKS und DPC, über die Vermarktung von Epi proColon im gesamten Nahen Osten
  • Weitere positive klinische Validierungsstudien:

    o ARUP präsentierte auf einer ASCO-NI-EORTC Konferenz Daten, die zeigen, dass ihr laborentwickelter Septin9-Test eine Sensitivität für Krebs von 90% bei einer Spezifität von 89% erreicht
    o Epigenomics präsentierte auf der UEGW sowie einer AACR-Konferenz Daten einer neuen Studie, die von einem unabhängigen Labor mit dem in der PRESEPT-Studie verwendeten Septin9-Test erzielt wurden und eine Sensitivität von 86% bei einer Spezifität von 93% erzielte
  • Eine sogenanntes „Briefing-Booklet“ zu Epi proColon wurde bei der FDA eingereicht; Epigenomics geht davon aus, dass ein formales Pre-IDE-Meeting mit der FDA Ende 2010 / Anfang 2011 stattfinden kann
  • Epigenomics bekommt 245.000 US $ als eine anteilige Erstattung und Mitfinanzierung der Kosten der PRESEPT-Studie für das Geschäftsjahr 2009 im Rahmen des „Qualifying Therapeutic Discovery Projects“ (QTDP), des US Internal Revenue Service. Das QTDP Programm wird durch das Gesetz „Patient Protection and Affordable Care Act“ finanziert.

Geert Nygaard, der Vorstandsvorsitzende von Epigenomics erklärte: "Wir sind stolz auf die umfangreichen operativen Leistungen von Epigenomics im bisherigen Jahr. Unsere zweigleisige Geschäftsstrategie entwickelt sich gut. Mit neuen Partnern und Distributoren an Bord gibt diese Strategie unserem Test und unserer Technologie Zugang zu neuen Märkten und Ländern. Sehr positive klinische Daten bestärken auch die unabhängige Einschätzung, dass Bluttests für Darmkrebs zukünftig einen wesentlichen Beitrag zur bevölkerungsweiten Krebsfrüherkennung leisten werden."

Er fügte hinzu: "Das Umsatzwachstum ist langsamer als erwartet aufgrund der sich langsamer entwickelnden anfänglichen Durchsetzung unseres Tests. Diese Entwicklung wird sich wahrscheinlich im Jahr 2011 mit moderater Geschwindigkeit fortsetzen. Wir sind jedoch bereits dabei, die Ärzteschaft aktiv über die Vorteile des Tests für Patienten aufzuklären. Darüber hinaus befindet sich das Unternehmen mit der jüngsten Finanzierung durch einen Brutto-Emissionserlös in Höhe von 33,1 Mio. EUR in einer soliden finanziellen Lage, um die Vermarktungsstrategie zu diesem frühen Zeitpunkt der Produkteinführung zu unterstützen und neue Partner an Bord zu holen."

Der vollständige 9-Monatsbericht 2010 ist zum Download verfügbar unter www.epigenomics.com/de/investorrelations/Finanz_Daten/  

Das Unternehmens-Management steht für Gespräche mit Analysten und Investoren auf der kommenden Lazard Capital Markets 7th Annual Healthcare Konferenz in New York, USA, vom 16. bis 17. November 2010 und auf dem Deutschen Eigenkapitalforum 2010 in Frankfurt am Main, am 22. und 23. November zur Verfügung.

***

Hinweise für die Redaktion

Kontakt Epigenomics AG
Dr. Achim Plum
Sen. VP Corporate Development
Epigenomics AG
Tel +49 (0) 30 24345 368
pr@epigenomics.com  
www.epigenomics.com  

Konferenz Daten:

Lazard Capital Markets 7th Annual Healthcare Conference
Epigenomics’ Präsentation am 16. November 2010 um 10:25 Uhr EST (16:25 Uhr CET)
The St. Regis Hotel, 22 East 55th Street, New York, USA

Deutsches Eigenkapital Forum 2010
Epigenomics’ Präsentation am 23. November 2010 um 12:00 Uhr CET (6:00 Uhr EST), im Raum „Madrid“, Congress Center, Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, Frankfurt am Main

 

 

 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben