UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Weng Fine Art

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 02.08.20 20:06
eröffnet am: 18.09.18 12:58 von: simplify Anzahl Beiträge: 181
neuester Beitrag: 02.08.20 20:06 von: CEOWengFi. Leser gesamt: 24082
davon Heute: 24
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyWeng Fine Art

 
  
    
4
18.09.18 12:58

Weng Fine Art ist ein Unternehmen aus der Kunstbranche mit zwei Standbeinen. Zum einen dem Kunsthandel und zum anderen dem Editionsgeschäft, das in der WFA Online AG gebündelt ist. Beide Sparten sind deutlich profitabel. Im Kunsthandel hat man ein umfangreiches Kunstportofolio aufgebaut. Die Kunst muss oft bis zu 5 Jahren reifen, damit sie mit deutlichen Gewinnaufschlägen verkauft werden kann. Entscheidend ist hier das Timing und Placing. Nicht der Verkauf der Kunst als solche ist schwierig, sondern der Einkauf. Kunst die am Markt gefragt ist gibt es nicht wie Sand am Meer.  Aktuell geht der CEO Herr Weng davon aus, dass im Kunstportofolio stille Reserven enthalten sind. Wie hoch diese im Detail sind wird man aber erst bei Verkauf der jeweiligen Kunstwerke sehen.

Aktuell legt das Unternehmen seinen Fokus auf das zweite Standbein das Editionsgeschäft. Im Editionsgeschäft lassen sich extrem hohe Margen erzielen. Da das Unternehmen Weng Fine Art nur begrenzte personelle, also zeitliche Kapazitäten hat, fokussiert man sich aktuell verstärkt auf das Editionsgeschäft, da man da aufgrund der exorbitanten Margen die höchsten Gewinne erzielt. Mit dem Künstler Jeff Koons hat man die weltweite Nr.1 unter Vertrag. Zuletzt gab es einen richtungsweisenden Deal(Großauftrag) im Editionsgeschäft, der die Jahre 2019 und 2020 prägen sollte. Die Weichen sind also gestellt. In dem stark fragmentierten Editionsmarkt strebt man die Weltmarktführerschaft an. Ist zwar nur eine kleine Nische innerhalb der Kunstbranche, dennoch wachsen hier die Gewinne mit jeder Umsatzsteigerung überproportional, da die Margen so hoch sind.
Die Eigenkapitalquote sollte aktuell bei ca. 40% liegen. Weng Fine Art ist zu sehr günstigen Zinskonditionen durchfinanziert. Die Banken finanzieren Weng Fine Art mit einem Zinssatz von unter 2%, was das große Vertrauen in das Unternehmen widerspiegelt. Den Schulden steht ein großes Kunstportofolio(Warenbestand) entgegen, das nach Auskunft des CEO stille Reserven enthalten sollte, die man aber erst mit dem tatsächlichen Verkauf der Kunst aufdeckt.

Aktuell benötigt die Weng Fine Art kein Kapital von Außen. Sollte sich aber das Wachstum im Editionsgeschäft beschleunigen könnte sich dies ändern. Eine mögliche Variate ist dann ein Börsengang der Ecommerce Tochter WFA Online AG. Die Aktionäre der Weng Fine Art AG dürften bei diesem im Raum stehenden Börsengang dann bevorzugt werden.


Ich bitte euch ausschließlich in diesem Thread weiter zu schreiben, da im alten Weng Fine Art Thread leider der Informationsgehalt durch Streitigkeiten und viel Spam sehr unübersichtlich wurde.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
155 Postings ausgeblendet.

4691 Postings, 4500 Tage simplifyWachstumsstory kommt ins Rollen

 
  
    
1
30.06.20 15:57
Denke der Markt hat die Tragweite der letzten Meldung noch nicht wirklich verinnerlicht. Unter 13? dürfte es nun eigentlich keine Stücke mehr geben. Das Verscherbeln der WFA Aktien sollte nun ein Ende haben. Aber wie ich gerade gesehen habe Börse München gibt es noch Stücke unter 13?. Kann sie leider nicht nehmen, da mein Bestand schon zu groß ist.  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyEcommerceaktien

 
  
    
06.07.20 08:11
Ecommerceaktien sind die Gewinner von Corona. Die WFA hatte richtig starke Monate im Onlinehandel in den Monaten Mai und Juni. Ich denke das geht jetzt so weiter.

Aktien wie Zalando, Westwings, home24, Global Fashion Group, all diese Ecommerceunternehmen steigen stark, da sie profitieren.

Nur die WFA ist nicht ganz so im Fokus. Unter 13? würde ich sagen noch sehr moderat bewertet.  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyEcommerceaktien

 
  
    
06.07.20 16:37
Es läuft heute wie erwartet. Praktisch jede Ecommerceaktie kennt nur eine Richtung. Klar WFA hoppelt noch etwas hinter her, aber das wird schon.

Heute wurde alles aus dem Ask zu 12,20 gepflückt, die fetten Kauforders zu 12,10 wollte keiner mehr bedienen und jetzt stehen wir im Ask bei 12,60.

Ich würde jedem raten sich nochmals die letzte Meldung von WFA durchzulesen, wie das Geschäft aktuell läuft.  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyEcommerceaktien

 
  
    
07.07.20 19:17

https://de.semrush.com/blog/ecommerce-verbrauchertrends-coronakrise/


Hier noch ein Link zu den vorherigen beiden Beiträgen, die dokumentieren, dass der Ecommerce in jeder Branche boomt.

 

4691 Postings, 4500 Tage simplifyKernaussage

 
  
    
07.07.20 23:52

Seit Anfang Juni ist eine deutliche Zunahme des Kunstgeschäftes auf dem europäischen Kontinent zu verzeichnen, zumal auch kapitalstarke Händler wieder am Geschäft teilnehmen. Die ersten Auktionen nach dem Corona-Ausbruch erzielten erstaunlich gute Ergebnisse. Auffällig ist, dass sich der lange vernachlässigte mittlere Preisbereich sehr gut entwickelt, wovon wiederum das Editionsgeschäft profitiert. Dieses kristallisiert sich immer mehr als das Wachstumssegment im Kunstmarkt der Zukunft heraus.

https://www.pressetext.com/news/20200630014

Das heißt doch ganz klar, dass die Geschäfte glänzend laufen.

 

4691 Postings, 4500 Tage simplifyTrend geht 2020 hin Kunst online zu kaufen

 
  
    
2
09.07.20 08:47

Und online wird die Kunst im Mittelpreissegment gekauft. Beide Trends befeuern das Geschäft der WFA, da sie Kunst online und im Mittelpreissegment anbietet.
Hier ein Ausschnitt mit Link aus einer Studie:


OFFLINE VERSUS ONLINE

Immer mehr Kunstkäufer*innen erwerben ihre Schätze online, einem stetigen Trend folgend. 2017 schätzte der UBS Art Market Report den weltweiten Ertrag durch Kunsthandel online noch auf 5,4 Mrd. USD, für 2022 sind bereits über 9 Mrd. USD angesetzt. Gleichzeitig finden immer neue Käufergruppen über das Online-Medium Zugang zum Markt, die individualisiert angesprochen werden müssen. Künstliche Intelligenz zum Speichern und Prognostizieren von Käufergewohnheiten und -entscheidungen ermöglicht großen Auktionshäusern und Galerien personalisierte Empfehlungen mit Aussicht auf Verkaufserfolg.

Millenials sind dabei im World Wide Web die Kunstkäufergruppe Nummer 1 in der niedrigen bis mittleren Preiskategorie. Ihr routinierter Umgang mit Online-Marktplätzen bringt sie gegenüber den älteren Generationen deutlich in Vorteil. Die Auktionsriesen, wie Christie?s, Sotheby?s, Poly Auction und Phillips, investieren große Summen in digitale Technologien, um sich den Bedürfnissen des immer jünger werdenden Marktes anzupassen.

Gleichzeitig werden virtuelle Technologien zugänglicher und Benutzeroberflächen noch intuitiver, um alle Käufergruppen einzubinden. Digitale Anwendungen bieten spannende Modelle für sämtliche Prozesse vom virtuellen Galerierundgang bis zur digital kuratierten Ausstellung.

Der Einfluss von Social Media auf den Kunstkauf nimmt in den kommenden Jahren weiter deutlich zu. Instagram und WeChat gelten bereits heute als Zugpferde, um ihre Nutzer in puncto Trends in der Kunst und Kaufkraft zu mobilisieren.

https://www.xing.com/news/insiders/articles/...achsten-monate-2951808

 

494 Postings, 814 Tage Der_SchakalAlso ich finde den Inhalt des Pressetextes schon

 
  
    
09.07.20 16:54
echt "Bombe".
Es bleibt dabei, ich gebe kein Stück ab.  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyPressetext finde ich auch top

 
  
    
10.07.20 11:10
weil es zeigt was bei WFA nun gehen kann.

Um so mehr verwundert mich, dass keiner sich die Stücke bei 12,60 pflückt, zumal der Spread nun sehr eng ist. Aktuell kommt man noch gut zum Zuge.  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyInteressante Meldung zu artnet

 
  
    
13.07.20 15:23
WFA könnte auf bis zu 30% bei der artnet AG aufstocken.  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyAttentione

 
  
    
20.07.20 20:35
Morgen kommen Halbjahreszahlen der WFA AG. Sollte sehr spannend werden, da der CO bereits heute darauf hingewiesen hat, dass man sich Satz für Satz durchlesen soll. Ich denke uns wird ein Blick in die Zukunft gewährt.  

16 Postings, 11 Tage zu_gabe_1Löschung

 
  
    
24.07.20 19:42

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 26.07.20 20:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

1 Posting, 11 Tage zu_gabe_2Löschung

 
  
    
24.07.20 21:49

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.07.20 11:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

4691 Postings, 4500 Tage simplifyKursentwicklung

 
  
    
29.07.20 11:37
Im Ask gibt es jetzt nur noch wenige Stücke zu 14?.  

4691 Postings, 4500 Tage simplifyHauptversammlung WFA

 
  
    
29.07.20 12:21
Geht irgend jemand hin? Ist ja keine virtuelle HV.  

101 Postings, 797 Tage Master Magnoliameinst

 
  
    
29.07.20 15:53
du die  HV irgendwann im Q4 in Düsseldorf? Die HV der WFA Online findet wohl ohne persönliche
Teilnahme statt.  

101 Postings, 797 Tage Master Magnoliaich

 
  
    
29.07.20 15:54
meinte natürlich Generalversammlung  

494 Postings, 814 Tage Der_SchakalWas soll der Blödsinn mit den verborgenen

 
  
    
2
29.07.20 18:25
Beiträgen hier? Geben die Neider und Trolle mal wieder keine Ruhe?  

845 Postings, 744 Tage CEOWengFineArtDer_Schakal

 
  
    
1
01.08.20 01:13
Die Beiträge sind wieder alle drin - zu Unrecht von spea gemeldet. Aber leider lassen sich die MODs von diesem Typen verarschen ...  

845 Postings, 744 Tage CEOWengFineArtHauptversammlungen

 
  
    
1
01.08.20 01:14
Die GV der WFA Online AG findet voraussichtlich am 25. August in Zug statt.

Die HV der Weng Fine Art AG ist für das 4. Quartal geplant. Natürlich als Live-Veranstaltung sofern dies von den Behörden gestattet wird.  

2 Postings, 3 Tage CEOWengFinLöschung

 
  
    
3
01.08.20 20:16

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.08.20 12:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

4691 Postings, 4500 Tage simplifyWas der CEO hat ein Gehalt?

 
  
    
01.08.20 20:51
Dies war mir so nicht bewusst!  

13503 Postings, 5459 Tage ScansoftFrechheit auch

 
  
    
01.08.20 22:20
noch ein Gehalt zu verlangen für die geleistete Arbeit.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

845 Postings, 744 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
1
02.08.20 17:35

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.08.20 12:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

4691 Postings, 4500 Tage simplifymorbide und dreist

 
  
    
02.08.20 18:25
Ja die WFA Hater schrecken vor nichts zurück. Machen sogar Fake Accounts um dem Leser vorzugaukeln, dass der Text vom CEO stammt.  

845 Postings, 744 Tage CEOWengFineArt@simplify

 
  
    
2
02.08.20 20:06
Diese Vorgehensweise ist auch eine Folge der schlafmützigen und in weiten Teilen inkompetenten Moderation hier.

Irgendwann muss man dann halt mal dagegen vorgehen ...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben