UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.796 0,7%  MDAX 27.907 0,0%  Dow 33.337 0,1%  Nasdaq 13.566 2,1%  Gold 1.802 0,7%  TecDAX 3.192 -0,1%  EStoxx50 3.777 0,5%  Nikkei 28.547 2,6%  Dollar 1,0264 -0,6%  Öl 98,0 -1,4% 

Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 1 von 290
neuester Beitrag: 13.08.22 07:08
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 7243
neuester Beitrag: 13.08.22 07:08 von: AMDWATC. Leser gesamt: 2087697
davon Heute: 684
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
288 | 289 | 290 | 290  Weiter  

2371 Postings, 1474 Tage VicTimEvotec - es kann los gehen! - Teil2

 
  
    
17
29.05.19 10:51
" es kann los gehen! " ist tot lang lebe " es kann los gehen! " !

Hallo zusammen, hier ist nun die Fortsetzung des Threads "es kann los gehen!". Wer Interesse hat, den ersten Teil weiterleben zu lassen, der schreibe bitte hier.

Vielen Dank!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
288 | 289 | 290 | 290  Weiter  
7217 Postings ausgeblendet.

1031 Postings, 2777 Tage daroteevt

 
  
    
3
11.08.22 07:06

Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2022 und Corporate Updates

  • BASISGESCHÄFT, NEUE UND ERWEITERTE ALLIANZEN MIT 24 % WACHSTUM
  • JUST - EVOTEC BIOLOGICS IN DER AUFBAUPHASE - INVESTITION WEITERHIN IM PLAN
  • AKQUISITION ERWEITERT KOMPETENZEN UND EXPERTISE IM BEREICH ZELLTHERAPIE
  • PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2022 PRÄZISIERT

 

HIGHLIGHTS

WEITERHIN KRÄFTIGES ORGANISCHES UMSATZWACHSTUM IN ALLEN GESCHÄFTSBEREICHEN

  • Anstieg der Konzernerlöse um 24 % auf 336,9 Mio. EUR (H1 2021: 271,3 Mio. EUR) dank weiterhin starker Nachfrage im Basisgeschäft; auf vergleichbarer Basis (exklusive Wechselkurseffekte) liegt das Wachstum bei 19 %
  • Weiterhin starke Wachstumsdynamik: Umsatzwachstum (inkl. Intersegment) von 26 % auf gesamt 351,0 Mio. EUR (H1 2021: 279,5 Mio. EUR) im Segment EVT Execute und von 36 % auf 78,0 Mio. EUR (H1 2021: 57,3 Mio. EUR) im Segment EVT Innovate, Letzteres dank einer starken Beschleunigung im zweiten Quartal
  • Bereinigtes Konzern-EBITDA von 33,6 Mio. EUR (H1 2021: 36,2 Mio. EUR); exzellente Bruttomarge mit einem Anstieg um 270 Basispunkte auf 27,3 % exklusive der sich im Aufbau befindlichen Just - Evotec Biologics; geringerer Beitrag durch Meilenstein-, Abschlags- und Lizenzzahlungen sowie weitere Aufwendungen für den Kapazitätsausbau; höhere Energiekosten, höhere Kosten entlang der Lieferkette und Kosten in Verbindung mit der Akquisition von Rigenerand Srl; negative Effekte wurden durch positive Wechselkurseffekte teilweise ausgeglichen
  • Sonstiges nichtbetriebliches Ergebnis von -89,8 Mio. EUR (H1 2021: 106,1 Mio. EUR) bedingt durch nicht zahlungswirksame Fair-Value-Anpassungen der Kapitalbeteiligung an der börsennotierten Exscientia plc.

 

NEUE UND ERWEITERTE ALLIANZEN BESTÄTIGEN NACHHALTIGE WACHSTUMSSTRATEGIE

  • Wesentliche operative und wissenschaftliche Erweiterung und Verlängerung der Allianz mit Bristol Myers Squibb ("BMS") auf dem Gebiet des gezielten Proteinabbaus
  • Mehrere neue Partnerschaften für die integrierte Wirkstoffforschung geschlossen, darunter INDiGO, CMC und DMPK
  • Neue Kooperationen eingegangen mit Almirall (Dermatologie), Boehringer Ingelheim (iPSC), Eli Lilly (E.MPD), Janssen (TargetAlloMod) und Sernova (iPSC) auf der Grundlage einzigartiger, datengetriebener Plattformen
  • Just - Evotec Biologics: Just - Evotec Biologics befindet sich derzeit in der Aufbauphase. Strategische Investitionen in bahnbrechende Technologieplattform zeigen gute Fortschritte - Fundament gelegt für beschleunigtes Umsatzwachstum; mehrere neue Entwicklungs- und Produktionsvereinbarungen, z.B. unter anderem mit Alpine Immune Sciences (nach Ende des Berichtszeitraums)
  • Projekte aus der "co-owned" Pipeline machen gute Fortschritte, z.B. Start von Phase II mit BAY 2395840 (diabetischer neuropathischer Schmerz), Erweiterung der Zusammenarbeit mit JingXin zu EVT201, Zulassungsantrag in China
  • Erfolgreicher Ausbau des EVOequity-Portfolios um neue strategische Beteiligungen an verschiedenen vielversprechenden Unternehmen, darunter z.B. Centauri, IMIDomics, Sernova und Tubulis
  • Gründung von Aurobac Therapeutics, ein Joint Venture mit Boehringer Ingelheim und bioMérieux zur Entwicklung der nächsten Generation von antimikrobiellen Wirkstoffen und Diagnostika zur Bekämpfung antimikrobieller Resistenzen ("AMR")


CORPORATE

  • Seit Mai 2022 ist Dr. Matthias Evers neu im Vorstand als Chief Business Officer ("CBO"). Er ist verantwortlich für die Bereiche Business Development, Digitaltechnologie und Strategie
  • Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung zur Akquisition des Zelltechnologie-Spezialisten Rigenerand Srl, ein führender Anbieter auf dem Gebiet der cGMP-Herstellung von Zelltherapien, der künftig als Evotec (Modena) Srl firmieren wird
  • Hauptversammlung 2022: Genehmigung aller Tagesordnungspunkte; Camilla Macapili Languille wird als neues Aufsichtsratsmitglied bestellt


PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2022 PRÄZISIERT UND MITTELFRISTIGE ZIELE BIS 2025 BESTÄTIGT

  • Konzernumsatz nun in einer Bandbreite von 715 - 735 Mio. EUR gegenüber 700 - 720 Mio. EUR erwartet (unverändert 690 - 710 Mio. EUR bei konstanten Wechselkursen) (2021: 618 Mio. EUR)
  • Bereinigtes Konzern-EBITDA unverändert in einer Bandbreite von 105 - 120 Mio. EUR erwartet (neue Bandbreite zu konstanten Wechselkursen von 85 - 100 Mio. EUR gegenüber 95 - 110 Mio. EUR bisher) (2021: 107 Mio. EUR)
  • Erwartete Aufwendungen für die unverpartnerte Forschung und Entwicklung in Höhe von 70 - 80 Mio. EUR (2021: 58 Mio. EUR)
  • Mittelfristige Ziele: Steigerung der Umsätze auf mehr als 1.000 Mio. EUR und des bereinigten EBITDA auf mindestens 300 Mio. EUR, Aufwendungen für unverpartnerte Forschung und Entwicklung von mehr als 100 Mio. EUR bis 2025

Die Prognose berücksichtigt - so weit wie möglich - die anhaltenden steigenden weltweiten Unsicherheiten im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und dem Krieg in der Ukraine, der zu erhöhter Unsicherheiten in Bezug auf globale Preise und Nachfrage nach Energie, anderen für den Geschäftsbetrieb relevanten Rohstoffen sowie Logistik führt............

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...ate-updates/?newsID=1630891

 

1073 Postings, 472 Tage investadvisorAnalyst Investadvisor

 
  
    
2
11.08.22 07:37
gibt sich nach den heutigen Zahlen nicht mehr skeptisch und ist positiv überrascht von der guten Unternehmensentwicklung.
er erhöht das Kursziel auf 40 Euro (Anm.: er hat noch gestern eine Call-Option emittiert)
 

2371 Postings, 1474 Tage VicTimDie Zahlen ...

 
  
    
11.08.22 08:46
... beruhigen doch etwas, oder (euch) nicht?  

3379 Postings, 3215 Tage kostolaninZahlen

 
  
    
2
11.08.22 08:49
https://www.nebenwerte-magazin.com/...staetigt-mit-ticken-oben-drauf/

Gut zusammengefasst:-)

Das "womöglich und Vielleicht und Könnte" von MS gestern findet hier zumindest keinerlei Basis .

Wenn sich Anleger mehr mit den Daten befassten und nicht nur blind den Analysten folgten, sähen wir solche Aussetzer wie gestern eher weniger.  

586 Postings, 2844 Tage BudFoxxxAber war

 
  
    
11.08.22 08:58
doch nochmal super zum Nachkaufen! :-)  

1073 Postings, 472 Tage investadvisorkostolanin

 
  
    
11.08.22 08:58
ja genau, "keinerlei" Basis :D

ein Put von MS springt nach langer Zeit um 50%!!! an und somit insgesamt ins Plus und das nach einer eigenen Abwertungsanalyse und das einen Tag vor den Zahlen...
KEINERLEI Basis :D
Junge leg dich wieder schlafen!

bei deinem letzten Absatz stimme ich dir zu...

 

1341 Postings, 5272 Tage S2RS2MS

 
  
    
11.08.22 09:22
Ähnliches hat man bei Altria am 08.06. auch erlebt. Abstufung durch MS von 54 auf 50 USD und gleichzeitig Absturz auf 40 USD binnen weniger Tage. Seitdem bei Altria wieder ein Anstieg auf 44 USD zu verzeichnen, aber kurzfristig sind die Kurse im Eimer. Keine Ahnung wieso man einer MS Kurszielsenkung soviel Aufmerksamkeit/Gewicht beimisst.
Heißt allerdings unterm Strich die Unterseite des Kurssturzes abwarten und erst dann wieder groß einkaufen.
Mein mtl. EVT Sparplan läuft natürlich weiter. ;)  

22151 Postings, 7576 Tage lehnaJunge, Junge, was tolle Finanztalente

 
  
    
11.08.22 11:08
Drüben bei Byblos outen sich jetz Könner, die bei 1 bis 4 eingestiegen sind.
Ariva doch die Creme de la creme im Börsendschungel??
Staun und guck und Gratulation, da kann ich nicht mithalten.
Unter dem Strich meldet Evotec einen Halbjahresverlust von 101,2 Millionen Euro nach einem Gewinn von 112,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum - da hatte man mit 116,1 Millionen Euro noch ein hohes positives Bewertungsergebnis aus Beteiligungen erzielt.
Mittelfristig will Evotec den Umsatz auf mehr als eine Milliarde Euro steigern.
Aktie bleibt vorerst auf der Watch, da wohl auch in naher Zukunft volatil.
Mal gespannt, wo wir heute hinfahren...
ariva.de



 

1073 Postings, 472 Tage investadvisorlehna

 
  
    
1
11.08.22 11:29
Finanztalent? was ist das? selbst kreiert das Wort?

Junge, Junge, es gibt halt ein paar Leute, die Evotec schon sehr lange kennen und damals investierten. Evotec gab es auch schon mal für unter 1 Euro. es gab Zeiten, da war Evotec praktisch vor dem Aus.
Lanthaler hat die Bude übernommen (als Vorstand) und neu ausgerichtet.
manche hatten seit damals Evo im Depot und ließen sie dann weiterhin liegen. mit "Finanztalent" hat das wenig zu tun.
und übrigens: wenn du sagen wir mal 100% in 10 Jahren machst, sind das trotzdem "nur" 10% pro Jahr (vor Steuern usw.)  

219 Postings, 4113 Tage Cobatec@invest

 
  
    
11.08.22 12:10
...wer ist Lehna.....man, lass doch die neunmal klugen Spritzer......wir halten Evo - wie du geschrieben hast, seit mehr als 10 Jahren.....
Erst über 100€ werden ein paar verkauft.....ab 2025 geh`ts los  

2371 Postings, 1474 Tage VicTimWarburg Research - Buy!

 
  
    
11.08.22 13:50

1073 Postings, 472 Tage investadvisorVicTim

 
  
    
1
11.08.22 14:10
vergiss Warburg genauso wie Morgan Stanley!  

3379 Postings, 3215 Tage kostolaninWarburg reduziert auf 34?

 
  
    
1
12.08.22 13:20
https://www.finanznachrichten.de/...arch-stuft-evotec-auf-buy-322.htm

Das, nachdem sie gestern noch die 38? bestätigt hatten ( siehe #7229  

5407 Postings, 7085 Tage KleiEvotec - Warburg Begründung ist falsch

 
  
    
5
12.08.22 14:01
"...Die Senkung von 38 auf 34 reflektiere nur einen höheren risikoosen Zins..."

Diese Aussage ist m.M.n. für Evotec nicht relevant und ist daher fälschlicherweise von dem Analysten zu Grunde gelegt worden.

Gemäß dem Earning Call zu den Halbjahreszahlen verfügt Evotec über 889 Mio Euro liquide Mittel, weshalb ein Zins aktuell keine Anwendung findet.

Nicht niedriger und nicht höher und somit auch nicht von Bedeutung ist für die Geschäftsentwicklung von Evotec.

Das ist halt manchmal auf stures "BWLer gelabere", was da spontan rausblubbert.... bin ja selber einer aber wenn man die jeweiligen Kennzahlen nicht individuel auf das Unternehmen betrachtet, dann passiert eben auch einem Analysten mal ein solcher Fehler, wie hier bei Warburg.

Fak ist natürlich, dass die Zukunft gehandelt wird. Was dann an kapital benötigt wird ist natürlich unklar, wenn es zu Übernahmen käme. Allerdings ist auch unklar, wie denn dann der Zins und die Zahlungsodalitäten wären, die man zu dem in dr Zukunft liegendne Zeitpunkt zu entrichten hätte.

Erstmal dürften die 889 Mio ja noch lange Zeit genügen und wenn es dann soweit wäre, könnte man ja auch Finanzierungsmethoden wähen, die von dem Zins nicht abhängig sind. Beispielsweise eine Kapitalerhöhung oberhaltb 10%, bei welcher an die Altaktionäre mit berücksichtigt und somit die Verwässerung sowohl für die Alt-Aktien, als auch die bestehenden Optionsscheine aufgehoben und ausgeglichen würde.

Was ich übrigens positiv werte, dass heute unter vergleichsweise geringen Umsätzen der Kurs doch ganz gut anzieht. Ich denke, dass der Verkaufdruck von Morgan Stanley bereits raus ist.  

5407 Postings, 7085 Tage KleiEvotec - höchst interessant!

 
  
    
1
12.08.22 15:02
Was ich ja bereits am Tag des Downgrade durch Morgan Stanley schrieb, dass es sich m.M.n. auch um die Vorbereitung einer versuchten Übernahme handelt.

Wo bekommen ausländische Investoren schon ein Unternehmen in diesem Sektor, welches einen hohen Cashbestand gepaart mit Gewinnen die jedes Jahr eingefahren werden vorweisen kann und gleichzeitig als "Tausendfüsslerstrategie" an quasi vielfältigen Umsatzsektoren im Pharmabereich der Zukunft beteiligt sein wird?

Zugleich wächst dieses Unternehmen m.M.n. zum Ansprechpartner Nummer Eins in der Welt heran, was Forschung anbelangt, da es durch einen Teil seiner Strategie quasi Spinnennetzartig in alle die Forschung angrenzenden Bereiche verwoben ist!  

10 Postings, 85 Tage mercedesglÜbernahme

 
  
    
2
12.08.22 15:16
Ich denke die Pläne liegen schon einige Zeit in der Schublade. Seit dem Absturz durch die Bayer Meldung geht der Kurs in die richtige Richtung für eine Übernahme. Nach einer Erholung in den letzten Wochen kommt MS mit einer Meldung um die Ecke ohne Substanz. Kurs geht wieder 10% runter. Also ich denke es wird richtig spannend die nächsten 6 Monate.  

18 Postings, 824 Tage TanotanApropos Übernahme

 
  
    
3
12.08.22 15:44
Hätte Bayer seinerzeit 10 Milliarden für Evotec geboten, was sie wohl aus der Portokasse bezahlt hätten, anstatt Monsanto zu kaufen, dann wäre Evotec heute ein Unternehmen der Bayer Gruppe und Bayer würde bei ? 180.- je Anteilsschein stehen.  

1828 Postings, 3386 Tage LumpileÜbernahme

 
  
    
12.08.22 16:23
Leute, ich freue mich vermutlich mehr wie jeder andere hier über den schönen Anstieg heute.
Allerdings sehe ich es mehr als Korrektur für die vergangenen Tage, wo der Kurs runtermanipuliert wurde

schönes Wochenende  

5407 Postings, 7085 Tage Klei@Lumpile

 
  
    
12.08.22 16:34
sowohl als auch würde ich sagen.

Schauen wir, ob die Bullen bei Evotec insebsondere und auch der Gesamtmarkt im allgemeinen kommende Woche mitspielen.

Dann dürften wir wieder an die 30 laufen und diese auch hoffentlich bald knacken! Zeitnah 35 sollte schon irgendwo das Ziel sein.

Sofern Übernahmeparameter hinzukommen, müssten die ja aber auch sehr bald auf die Tagesordnung kommen, da der Kurs ja bereits steigt und mit den "relativ" geringen Handelsumsätzen sind wir noch weit entfernt von einer Übernahme.

Fakt ist m.M.n., dass ein Interessent für eine Übernahme in 2 oder 3 Jahren ein vielfaches zahlen müsste und wohl keine Aktie mehr im zweistelligen Bereich zu bekommen wäre.

Insoweit wäre ein baldiges Engagement von gewissen Seiten logisch.

Es bleibt auf jeden Fall spannend!  

2845 Postings, 2160 Tage 2much4u...

 
  
    
12.08.22 17:18
Ich hatte drauf hingewiesen, dass ich vermute, dass es ähnlich wie bei Heidelberger Druck läuft - zuerst der Kurs runtermanipuliert und dann steigt der Kurs. Alle, die Stopps eng platziert hatten, wurden rausgekegelt und schauen den steigenden Kursen hinterher.

Schön, dass ich da richtig gelegen bin und wir heute wie erwartet stark steigen. Ich hätte mir aber angesichts der Kursmanipulationen nach unten heute sogar mehr erwartet - sprich: +10%. Aber kommt vielleicht noch die kommenden Tage...  

5407 Postings, 7085 Tage Klei2much4u

 
  
    
1
12.08.22 17:27
bei 27,26 ist ein GAP von Runtermanipulation!

Wenn dies geschlossen ist, müssen die Bullen bitte stark genug bleiben! Das ist ganz wichtig.

Ich weiß nicht, ob es gut wäre, wenn das GAP noch heute schnell geschlossen würde, was ja bei Deiner Erwartungshaltung + 10% passieren würde.

Vielleicht besser kommende Woche mit neuer Kraft deutlich über das GAP zu gehen und auch drüber zu bleiben oder?

Die Rückeroberung der 38T Linie und das heutige deutliche Plus dürften einen bullsih Hammer im Wochenchart hinterlassen, was uns genug Kraft für die kommende woche liefern sollte, das gewünschte Szenario zu erzielen!  

2126 Postings, 1588 Tage crossoverone@Klei

 
  
    
3
12.08.22 17:52
Ich bin zwar nach wie vor, nicht von einer Übernahme überzeugt,
zumindest nicht, solange unser CEO noch am Ruder ist.
Wie Du ja, in einem Deiner Vor-Posts auch mitteilst, sprechen wir
bei evotec von einem Top-Unternehmen, mit weitreichenden
Verquickungen u. u. u. zu anderen Firmen.

Mein Punkt ist eben der: Das unser CEO, es eben aus diesem Grund-
wissen- und seine gesteckten Ziele erreichen will und es deshalb
wohl doch dauern kann ( wissentlich, das sich das mehrere wünschen
würden), zu einer Übernahme kommt.
Dazu möchte noch festhalten: Ich hätte natürlich nichts dagegen,
sollte, es doch Deiner Meinung nach und so kommen.

Deine Begründung, ist natürlich, in zeitnaher Folge nachvollziehbar.
Klar ist andererseits auch, wenn der Kurs mal richtig das laufen
beginnt, dann wird es für den Erwerber teurer - wohlgemerkt, keine
manipulative Kurssauereien kreiert werden.

Jedenfalls, bin ich sehr gespannt: wie sich das bzgl. dessen, weiter entwickelt.
 

4802 Postings, 4286 Tage philipowarburg

 
  
    
12.08.22 19:46
bitte bei dem artikel die bewertung mit sternen abgeben und bitte nur einen stern als schlechtestes bewertung abgeben.......BITTE

das gerede um übernahme ist so alt wie wir hier investiert sind, also nonsens.
das für und gegen eine übernahme wurde schon lange durchgekaut.

nmpm.

 

5407 Postings, 7085 Tage Klei@philipo

 
  
    
13.08.22 03:14
Du hast Recht, das Thema ist schon lange diskutiert.

Dennoch ist es immer wieder aktuell und je fortgeschrittener umso aktueller!

und je schneller je günstiger!

und genau in diesem Zwiespalt sieht sich jeder gefangen, der Interesse an der Übernahme haben könnte.

Trotzdem finde ich, dass tatsächlich der CEO natürlich seinen Weg verfolgt und wir auch ohne jede Übernahme eine wirklich eindrucksvolle Zukunft vor uns haben.

Auslöser der Überlegungen war diesmal die doch etwas auffällige Herabstufung um 25% von Morgan Stanley, wo man sich denke könnte, dann darf das Übernahmeziel wohl noch 25% günstiger eingeholt werden.....

Begründung für die Herabstufung von 42 auf 32 war jedenfalls nicht vorhanden!  

6014 Postings, 1745 Tage AMDWATCHFür eine Übernahme

 
  
    
1
13.08.22 07:08
käme auch nur ein potenter Dienstleister in Frage.
EVOTECS Kunden wollen sich sicher nicht in die Karten schauen lassen.
Ich erwarte weiterhin kapitalstarke Ankerinvestoren,wie letztmals die Araber, sodass die Liquidität steigt und die Anzahl der Aktien.
Dies könnte auch eine Motivation von MORGAN sein, für einen Kunden möglichst günstig einzusteigen.
Meist wird dann der Kurs, der letzten 3 Monate als Mittel genommen, sodass man kein Interesse hat, den Kurs davonlaufen zu lassen.
Man kann sowas nie grundsätzlich ausschließen, das hat WL auch vor Jahren in einem Interview gesagt, aber wer käme da in Frage...?

In Zeiten, wo das Umfeld schwer wird, kommt es auch vermehrt zu Übernahmen.

Nur meine persönliche Meinung...!
Keine Handlungsempfehlung.....!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
288 | 289 | 290 | 290  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gottfriedhelm, zero505, Fishi, geierwalli, Kornblume, serg28, potti