UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Aktuell schon 10 Mio. Arbeislose?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 13.05.18 17:27
eröffnet am: 03.12.03 11:06 von: kalle4712 Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 13.05.18 17:27 von: 1Quantum Leser gesamt: 9197
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

1934 Postings, 7143 Tage kalle4712Aktuell schon 10 Mio. Arbeislose?

 
  
    
3
03.12.03 11:06
Schwarzer Lord hat in seinem "Chaoschronik-Thread" (Posting 1194) einen interessanten Bericht des "Spiegel" gebracht:
http://www.ariva.de/board/134447/...ull=&311&jump=1289629#jump1289629

Wesentlicher Inhalt: Allein in diesem Jahr sind ca. 1,3 Millionen Personen aus der Arbeitslosenstatistik rausgefolgen. Diese Zahl wurde bereits vom Arbeitsamt bestätigt!!

Ich persönlich wundere mich bereits seit geraumer Zeit, warum die offizielle Arbeitslosenzahl kaum steigt, obwohl laufend aus verschiedensten Branchen von einem enormen Arbeitsplatzabbau berichtet wird! Wieso ist die Arbeitslosenzahl auf Jahressicht nur um 200.000 gestiegen?

Die Antwort liefert der Bericht des Spiegel. Ich frage mich, warum die Medien über solche Skandale kaum berichten!

Zählen wir mal zusammen:
Offizielle Arbeitslosenzahl aktuell: 4.500.000
Dieses Jahr aus Statistik rausgeflogen: 1.300.000
In vergangenen Jahren aus Statistik rausgeflogener Personenkreis: ?.???.???
ABM: ???.???
Umschulung: ???.???
Weiterbildung: ???.???
Stille Reserve: ?.???.???
Schulbesuch, da keine Lehrstelle zu finden: ???.???
Frühpensionierung: ?.???.???
Frühverrentung: ?.???.???
Arbeitsunfähigkeit (Missbrauchsfälle): ?.???.???

Habe ich noch was vergessen? Ich vermute, dass wir in Wirklichkeit bereits mehr als 10 Millionen Arbeitslose haben. Aber es wird nicht darüber gesprochen. "Business As Usual." Unglaublich.

Und diese Regierung kommt den Leuten mit der "Ich-AG".
Und das Arbeitsamt pflegt Statistiken - und vor allem: Gibt unser Geld sinnlos aus.

Bei allem Verständnis für die Probleme der Regierenden: Der Unsinn hat alles vorstellbare bereits überschritten. Wie will man die Probleme in den Griff kriegen, wenn man sich ihnen noch nicht mal stellt?
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
35 Postings ausgeblendet.

762 Postings, 6900 Tage neo anderssondamit ich auch mal wieder was sage

 
  
    
03.12.03 15:15
"Offizielle Arbeitslosenzahl aktuell: 4.500.000
Dieses Jahr aus Statistik rausgeflogen: 1.300.000"

das ist so nicht richtig und steht auch so nicht im spiegel. der spiegelbericht spricht davon, das von den erwähnten 1,3 mio 800.000 aus der statistik flogen, weil sie sich nach 3 monaten nicht wieder gemeldet haben. vielleicht haben die sich deswegen nicht mehr gemeldet, weil die einen job hatten? einfach zu folgern, dass die alle arbeitslos und nicht mehr erfasst sind, ist schlichtweg unseriös.

"In vergangenen Jahren aus Statistik rausgeflogener Personenkreis: ?.???.???"

in den letzten jahren zusätzlich in die statisitk aufgenommener personenkreis : ???.???.???.???

"ABM: ???.???
Umschulung: ???.???
Weiterbildung: ???.???
Stille Reserve: ?.???.???"

waren die jemals teil einer seriösen statistik zur arbeitslosigkeit? dann kann man gleich jeden nichtbeschäftigten in die statistik nehmen.

"Schulbesuch, da keine Lehrstelle zu finden: ???.???"

subjektiv, unseriös. wie will man statistisch unterscheiden, ob man die schule wegen einer flaute auf dem arbeitsmarkt oder wegen der tatsächlich steigenenden karrierechancen durch einen höhren abschluss belegt?

"Frühpensionierung: ?.???.???
Frühverrentung: ?.???.???"

pensionäre sind meines wissen ex-beamte. was haben die in der arbeitslosenstatistik zu suchen? die zahlen ja auch nicht in die arbeitslosenversicherung ein.

"Arbeitsunfähigkeit (Missbrauchsfälle): ?.???.???"

also bitte. was hat das in der arbeitslosenstatisitk zu suchen? solange der mißbrauch nicht nachgewiesen ist, kann man den nicht in die statistik packen. sobald der mißbrauch nachgewiesen wurde, ist der arbeitslos oder sucht sich nen neuen job.

"Habe ich noch was vergessen? Ich vermute, dass wir in Wirklichkeit bereits mehr als 10 Millionen Arbeitslose haben."

jeder nichtarbeitende mensch ist arbeitslos. die einwohneranzahl der brd minus den beschäftigten ist die anzahl der arbeitslosen. das ist jedem idioten klar. wir wären dann bei 40 (?) million arbeitlosen
alles andere ist nur statistik. und das deutsche prozedere ist meines wissen im einklang mit dem eurpäischen und damit sind die zahlen international vergleichbar. mehr ist nicht anspruch dieser statistik.

"Aber es wird nicht darüber gesprochen. "Business As Usual." Unglaublich."

warum auch. jeder, der mit dieser statistik arbeiten muss, weiß sie zu interpretieren. nämlich das sie den internationalen vergleich möglich macht. das du gerne eine andere statistische grundmenge hättest kann ja sein, aber es finden sich sicher noch 100 andere möglichkeiten eine statistik aufzubauen. für welche soll man sich entscheiden? für objektiv hält jeder seinen eigenen vorschlag. man kann sich bei statistiken nur an standards halten.

"Bei allem Verständnis für die Probleme der Regierenden: Der Unsinn hat alles vorstellbare bereits überschritten."

welcher unsinn? nicht die statistik zu wählen, die du gerne hättest?

"Wie will man die Probleme in den Griff kriegen, wenn man sich ihnen noch nicht mal stellt?"

definiere arbeitslos.
dann können wir schauen, warum deine definition geeigneter oder ungeegneter ist, die probleme deutschlands zu beschreiben und/oder zu lösen.

in diesem sinne  

3263 Postings, 7835 Tage DixieDann müsste man konsequenterweise

 
  
    
03.12.03 15:26
auch die Arbeitslosenzahlen der Vergangenheit nach den neuen Kriterien umrechnen. Ansonsten sind die Zahlen ja wohl nicht vergleichbar, das gibtst Du doch sicher zu.  

6506 Postings, 7055 Tage BankerslastEs geht uns doch gut!

 
  
    
03.12.03 15:54
Habt Ihr die neue Schiene noch nicht bemerkt, die die "Linke" fährt?
"Es geht uns doch gut", so lautet der Blendsatz der Linken seit Monaten.  

4420 Postings, 7321 Tage Spitfire33..und unser aller Kanzler hat mal wieder die

 
  
    
03.12.03 16:11
Lösung unserer Probleme gefunden.

Er hat Merz eingeredet die Steuersenkung sei eine Erfindung der Schwarzen, aber unser aller Gerhard hat das ausgeknobelt, damit im nächsten Jahr die Jammerei aufhört.

Wieder 4 Jahresurlaube für alle Arbeitnehmer möglich sind, die Arbeitslosenstatistik gegen Null gefahren wird, die Umfrageergebnisse für CDU/CSU wieder in den Keller fallen.

Gerhard bleib mein Kanzler für immer. Du bist nicht zu überbieten (Deine Show in China ist übrigens ganz großes deutsches Kino).  

1934 Postings, 7143 Tage kalle4712newtrader: Der Dax interessiert mich nicht.

 
  
    
03.12.03 16:30
Das habe ich in der Vergangenheit bereits mehrfach gepostet. Mich interessieren die USA.
Zu meinen Einschätzungen zur Börse allgemein: Ich bin einfach zu oft dämlich angegriffen worden, wenn ich meine Einschätzung gepostet habe. Z.B. wurde mir als Motivation meiner Postings Erfolglosigkeit unterstellt (obwohl ich mehrfach massive Fehler zugegeben habe, die ich in der Vergangenheit gemacht habe - sollte eigentlich zur Glaubwürdigkeit beitragen).

Und warum sollten mich Enteignungen nicht kratzen, wenn ich auswandere? Ich mache mir eben Sorgen, z.B. wegen der Zukunft meiner Kinder.
Aber Du verstehst er wahrscheinlich nicht, wenn sich jemand nicht nur allein um seine eigenen Vorteile Gedanken macht. Sehe ich das richtig?

@Alter: Interessant (Posting 25). Stimmt es eigentlich, dass 98% der Post-Rentner in Vorruhestand gehen?

@NextLevel: Kannst Du mir ein Forum empfehlen, in dem man sachlich diskutieren kann (Posting 28)?

@neo andersson: Absatz 2 von Posting 37 gibt mir zu denken. Da könntest Du recht haben. Aber der Rest Deines Postings!
Es geht mir nicht um den Vergleich von alten und neuen Statistiken, sondern darum, wieviele Leute arbeitslos sind, obwohl sie eigentlich arbeiten könnten und wollten. Und da wird eben viel per Statistik verschwiegen, auch wenn man natürlich nicht alle Betroffenen sauber abgenzen kann (wie z.B. Schüler, die eigentlich lieber arbeiten würden).
Versuch doch bitte zu verstehen, worum es hier geht.
(Zu Absatz 2: Allein wegen der zu beendenden AL-Geld- bzw. AL-Hilfe-Bezüge müssen sich die Betroffenen beim AA melden, wenn sie einen neuen Job haben. Übrigens müssen sie beim neuen AG den Sozialversicherungausweis vorlegen, der aber beim AA zu hinterlegen ist. So sehr stichhaltig ist Dein Argument daher wohl nicht.)
 

1934 Postings, 7143 Tage kalle4712newtrader: Zum DAX

 
  
    
03.12.03 16:31
Zum DAX fällt mir doch noch etwas ein: Angsttriebe (wie z.B. beim Baumsterben). Andere Idee: Eine Möglichkeit der Verteidigung besteht in der Offensive.

Deine Angriffe auf mich (sinngemäß: keine tollen Börsenbeiträge) sind nur albern, denn ich habe im Talk-Forum gepostet.
 

762 Postings, 6900 Tage neo anderssonre

 
  
    
03.12.03 17:02

"Es geht mir nicht um den Vergleich von alten und neuen Statistiken, sondern darum, wieviele Leute arbeitslos sind, obwohl sie eigentlich arbeiten könnten und wollten."

dann habe ich dein eingangsposting zum thema arbetislosenstatistik falsch verstanden.

"Allein wegen der zu beendenden AL-Geld- bzw. AL-Hilfe-Bezüge müssen sich die Betroffenen beim AA melden, wenn sie einen neuen Job haben"

wo steht denn in dem spiegelbericht, dass die geld bekommen vom arbeitsamt bekommen haben? vielleicht waren die ja direkt von der schule, ex-selbständige, sozialhilfeempfänger die arbeitssuchend gemeldet waren, usw. das gilt sicher nicht für alle, aber vielleicht für einen teil.

"Übrigens müssen sie beim neuen AG den Sozialversicherungausweis vorlegen, der aber beim AA zu hinterlegen ist."

auch hierfür gilt das oben gesagte.

"So sehr stichhaltig ist Dein Argument daher wohl nicht"

ich habe gar kein argument. ich sage nur, dass sich aus dem herausfallen aus der statistik nicht folgern lässt, dass die ausserhalb der statistik immer noch arbeitslos sein müssen. vielleicht sind sie es, vielleicht nicht. du hast sie einfach komplett als arbeitslos ausserhalb der statistik gebucht.

zum thema arbeiten können und wollen:
warum muss ich als bürger wissen, welcher eventuell arbeitsbereiter zum jetzigen zeitpunkt nicht in der statistik erfasst ist?

die anbieter von arbeitsplätzen müssen zugang zu den potentiellen arbeitnehmern haben, und die potentiellen arbeitnehmer müssen zugang zu den stellenangeboten haben. da liegt noch viel im argen und ist verbesserungswürdig.
das hat aber nichts mit eventuell der bevölkerung nicht bekannten ausserhalb der statistik existierenden arbeitslosen zu tun, die du in posting eins thematisiert hast.

in diesem sinne  

95440 Postings, 7272 Tage Happy EndDanke neo

 
  
    
03.12.03 17:40
Sachlich und umfassend wie immer.  

4503 Postings, 7288 Tage verdi#4#: Dr. Udo,war das nicht der,der zum

 
  
    
03.12.03 18:33
Einkaufen immer nach New York fliegt! Er hat auch noch Gründe dafür angegeben,die
habe ich leider vergessen!

Ich glaube aber,die waren ziemlich pervers!;-)  

7336 Postings, 6542 Tage 54reabdie arbeitslosenstatistik dient

 
  
    
03.12.03 18:55
nur dem politischen geschwafel und ist ansonsten sinnlos - allerdings nicht kostenlos.

- sinnvoll ist zu wissen, wieviel menschen arbeitslosengeld beziehen, sich in einer vom arbeitsamt geförderten um- respektive weiterbildung befinden und wieviele menschen sich in vom arbeitsamt geförderten arbeitsbeschaffungsmaßnahmen befinden. mit diesen zahlen und deren entwicklung kann man rückschlüsse auf die kostensituation der arbeitslosenversicherung ziehen.

- sinnvoll ist es zu wissen, wieviele menschen arbeit haben (abhängig und selbständig) und was sie dabei verdienen. diese zahlen und deren entwicklung lassen schlüsse über die wirtschaftliche und soziopolitische entwicklung zu.

- sinnvoll ist es zu wissen, wieviele menschen sozialhilfe beziehen ...

- absolut unsinnvoll ist es zu wissen, wieviele menschen keine arbeit haben und angeblich - nach andauernd wechselnden kriterien - dem arbeitsmarkt zur verfügung stehen. sollte es unsereren regierenden gelingen, die ausbildungszeiten zu verkürzen, würde diese zahl plötzlich ansteigen. wäre deshalb die verkürzung der schulzeiten falsch gewesen?


 Salute 54reab - baer45: <a href=">www.baer45.de.vu">

 

745 Postings, 6250 Tage NextLevelLetzte Aufräum-Arbeiten: Kalle zu P41

 
  
    
04.12.03 09:07
> @NextLevel: Kannst Du mir ein Forum empfehlen, in dem man sachlich diskutieren kann (Posting 28)?

Schau mal da rein http://f17.parsimony.net/forum30434/index.htm
Kann sich zwar nicht mit dem tollen Design von Ariva messen, aber sonst OK - und vor allem open minded!
Vom Vermögensverwalter über Studenten bis zum Mittelständler ist alles vertreten was an Elliott-Waves und dem Umfeld [ also Allem :) ] interessiert ist. Leser und Poster sind da zB Niquet, Prof. F. Malik, Leuschel, Paul C. Martin, viele andere gescheite Köpfe - und ich :)

Ach ja: Pöbel-Ids und Pusher fliegen sofort raus :))
Schau halt mal rein ob es auf Deiner Wellenlänge liegt.

Bye

NL    

1934 Postings, 7143 Tage kalle4712NextLevel: Danke für den Tip.

 
  
    
04.12.03 15:59
Ich werde dort mal reinschauen.
 

1934 Postings, 7143 Tage kalle4712NextLevel: Das Board ist vor allem ziemlich

 
  
    
04.12.03 16:03
unübersichtlich. Wie kann man sich denn da am besten orientieren? Hast Du schon Deine Erfahrungen dort gemacht, und kannst Du mir einen kleinen Tip geben?

Danke im voraus.

Gruß
Kalle  

4428 Postings, 6546 Tage Major Tomnasowas!!! o. T.

 
  
    
04.12.03 16:21

36816 Postings, 6288 Tage TaliskerVon wegen Statistiken des Arbeitsamtes...

 
  
    
3
04.12.03 16:56
Moin,
meine Freundin ist bei dem Laden: die einzig goldene Regel, die derzeit vorherrscht, ist, wie bekommen wir die Statistik gerade gezogen (daneben vielleicht noch: wie können wir Gelder sparen), da werden z.T. auch Mittel benutzt, die man lieber nicht veröffentlichen sollte... Wenn man nicht gerade voll in der Materie drinsteckt, kann man letztlich also auch die Arbeitslosenstatistik nicht angemessen nachvollziehen. Die daraus für mich gezogene Lehre: Interessant und einigermaßen aussagekräftig ist einzig die Zahl der Erwerbstätigen.
Gruß
Talisker  

29 Postings, 6214 Tage GelberLordEs ist wie immer.

 
  
    
04.12.03 17:08
Jemand zeigt die Probleme und das Versagen dieser Regierung zum 10000. Mal auf, und was passiert? Unsere Regierungfreunde wie Sahne, M.Joe oder HappyEnd reagieren empört, verneinen dieses Versagen und zeigen auf die Opposition mit dem Hinweis, es könne ohne die Vorschläge der Opposition keine gute Regierungsarbeit geben.  

196 Postings, 6659 Tage Mat SaneHaaahahahaaa ..

 
  
    
04.12.03 17:12
.. es wird immer "BESSER" hier, haha haahaahahaaaa ..

@Major - aber so was von nasowas!

PS: would u *mm* - know how/where?
*b4n* - *cut*  

1934 Postings, 7143 Tage kalle4712Hallo Lord

 
  
    
04.12.03 22:19
Hast Du Deine ID wegen der schwachen Oppositions-Arbeit von schwarz auf gelb geändert, oder bist Du schlicht gesperrt worden?

Ersteres wäre weise, Letzteres ein Skandal.  

29 Postings, 6214 Tage GelberLord@kalle

 
  
    
04.12.03 22:49
Im Drogen-Verharmlosungs-Thread stehen immer noch 4xbeleidigend für meine Aussagen, die der Meta-Mod JP noch nicht zurückgenommen hat. Ich habe an Ariva-Support geschrieben, daß dies auch Kindern/Jugendlichen zugänglichen ist, und das die mit sowas hier konfrontiert werden. Jetzt wird der Vorgang geprüft. Ich akzeptiere die Sterne nicht und werde das mit aller Konsequenz ausfechten, und wenn ich Ariva richtig ans Bein pinkele, indem ich diese Vorgänge woanders hin melde.
Da hier ein Clan von linken Arivanern versucht einen nur bei der kleinsten Gelegenheit in die Zange zu nehmen, baue ich mir jetzt auch ein Netz von etlichen IDs auf, mit denen ich mir selbst Sterne zuschieben kann. Nein, gesperrt worden bin ich noch nicht, aber den Kampf gegen Drogen-Verharmlosung ziehe ich durch.  

882 Postings, 7024 Tage SnagglepussIch kenne keinen Arbeitslosen

 
  
    
04.12.03 22:58
wenn offensichtlichlich jeder 8. in Deutschland
lebende Mensch arbeitlos ist...wo sind die????????

Grüsse Pussy

PS. Ich lebe nicht in Brandenburg  

1934 Postings, 7143 Tage kalle4712Lord: Ich kann Dich gut verstehen.

 
  
    
05.12.03 09:41
Den Eindruck von einem "linken Clan" habe ich auch. Vor allem aber habe ich den Eindruck, dass in Deutschland eine Party-Mentalität immer mehr die Oberhand gewinnt, von der auch Ariva kaum verschont bleibt. (Verantwortung, Leistungsbereitschaft und Ernsthaftigkeit scheinen ohnehin kaum noch jemanden zu interessieren.)

Allerdings bezweifle ich, dass Dir Mehrfach-IDs was bringen. Eine neue ID bekommt ja erstmal für lange Zeit keinen Moderator-Status.

Aber warum postest Du nicht unter Deiner alten ID, wenn diese nicht gesperrt ist?

Kannst Du mal einen Link auf den Drogen-Thread hier reinstellen?

Gruß
Kalle  

762 Postings, 6900 Tage neo anderssonhier ist der link

 
  
    
05.12.03 10:01

http://www.ariva.de/board/183007/thread.m?a=&jump=1289179&#jump1289179

kurz zusammenfassung:

ein schwerstkranker bekam vom richter die erlaubnis, mit cannabis seine schmerzen zu lindern.
das der mann nun keine schmerzen mehr hat, hat einen boardteilnehmer gefreut.
der beitrag hatte eine falsche überschrift.

es folgte eine beleidigung des lords gegen den boradteilnehmer, die als solche bewertet wurde.

der lord hat die bewertung nicht verkraftet.

in diesem sinne  

762 Postings, 6900 Tage neo anderssonähem

 
  
    
05.12.03 10:03

http://www.ariva.de/board/183007/thread.m?page=-2&a=&jump=1289179

es geht um den anfang des threads, nicht um den späteren beitrag, zu dem der obige link leider springt.

in diesem sinne  

196 Postings, 6659 Tage Mat Sane@Gelber-Schwarz-Weißer Lord

 
  
    
05.12.03 10:08
.. Da hier ein Clan von linken Arivanern versucht einen nur bei der kleinsten Gelegenheit in die Zange zu nehmen, baue ich mir jetzt auch ein Netz von etlichen IDs auf, mit denen ich mir selbst Sterne zuschieben kann. Nein, gesperrt worden bin ich noch nicht, aber den Kampf gegen Drogen-Verharmlosung ziehe ich durch. ..

Du unterwanderst hier also munter lustig ein Bewertungs- und Moderatorensystem, das ursprünglich (nach meinem Verständnis) einmal dafür vorgesehen war, dieses Forum von den Usern demokratisch selbstverwalten zu lassen. Du zierst dich nicht einmal, das auch noch stolz zu verkünden. Alles wegen den bösen Drogen und gegen den  "bösen Clan der noch böseren Linken"?

Liebes Lördchen, geht's noch?  

6310 Postings, 1797 Tage 1QuantumMat Sane, bitte

 
  
    
13.05.18 17:27

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben