Hat diese Aktie..

Seite 42 von 47
neuester Beitrag: 28.03.22 00:41
eröffnet am: 08.07.20 08:46 von: RC471980 Anzahl Beiträge: 1165
neuester Beitrag: 28.03.22 00:41 von: nwolf Leser gesamt: 258552
davon Heute: 15
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... | 47  Weiter  

265 Postings, 986 Tage malschauen123Stenaoider: Coinmagnet und

 
  
    
21.10.21 10:25
ich sind schon lange investiert und sind von dem Unternehmen sehr überzeugt. Auch wenn ich zugeben muss, dass die letzte Zeit schon sehr an die Nerven ging. Das Unternehmen wächst und die Vorhaben des Unternehmens werden zügig und schnell auch in die Tat umgesetzt. Aus dem Darknet gibt es die Info, dass Voyager von einer Quote 50 bis 60% von Shortis attackiert wird, immer wieder dann auch tatsächlich ab spätestens Abends zu sehen. Irgendwann ist dieser Spuk dann aber mal vorbei und dann wird Voyager wieder fundamental bewertet sein und darauf freue ich mich schon. Das einzige was wir alle machen können ist halten , halten , halten. Wer noch nachkauft wird es meiner Meinung nach nicht bereuen. Also gegen diese  Verbrecher zusammen stehen, Ruhe bewahren und die Fundamentalen Daten im Auge behalten, dass wird meiner Meinung nach den Erfolg bringen.  

265 Postings, 986 Tage malschauen123Stefanoieder natürlich. Entschuldigung

 
  
    
21.10.21 10:27

500 Postings, 777 Tage StefanoiederDanke dir

 
  
    
21.10.21 12:06
für deine Antwort. Schön, dass man einfach mal eine Antwort bekommt ohne d*mliche Kommentare, dass man sich doch selbst informieren soll etc oder alles shcon nachzulesen wäre. Dann sollen solche Leute doch einfach gar nicht reagieren. Danke dir.
Habe gesehen, dass du bei mobilum auch drin ist....ich noch nicht. Schon wieder eine Kanadabude....im Centbereich, die vor vielen Wochen auf WO als he*ßes Eisen empfohlen wurde....klang für mich unseriös, aber habe gesterna cuh einen Artikel zu voyager gesehen, wo die bei 0,43 empfohlen wurden...  

265 Postings, 986 Tage malschauen123Mobilum bin ich wieder raus ,

 
  
    
21.10.21 15:07
seit einiger Zeit. Bin voll in Voyager investiert , weil ich davon mehr als überzeugt bin . Europa steht vor der Tür und die Angebote für Neu,-und Bestandskunden wird immer wieder verbessert. Finanzierte Konten nehmen unvermindert zu. Wenn die Shortis hier mal raus sind, geht es ganz zügig gen Norden. Aktie und damit das Unternehmen sind völlig unterbewertet. Keiner sollte auch nur ein Stück veräußern, diese Penner müssen spüren , dass Voyager nur einen Weg kennt. Zudem lässt ein Aufstieg in dem nächst möglichen Index auch nicht lange auf sich warten. Uns allen viel Glück. Wie siehst du das Coinmagnet?  

500 Postings, 777 Tage Stefanoiederdass

 
  
    
21.10.21 15:26
diese Shorties überhaupt am Aktienmarkt geduldet werden verstehe ich sowieso nicht. Ich weiß zwar nicht, wo man sehen kann, wer in welchem Ausmaß auf fallende Kurse wettet, aber das hat ja nichts mit Geldanlage zu tun.

Habe gelesen, dass bei voyager das Problem ist,d ass die zwar viele Neuanmeldungen haben,d ie aber wenige Transaktionen durchführen, weil die wohl zu teuer sind. Weißt du was dazu?

Bei Mobilum lese ich mich gerade ein  

265 Postings, 986 Tage malschauen123So in der Tiefe gibt es nur Coinmagnet,

 
  
    
21.10.21 15:31
der genauere und wirklich zu 100% immer fundierte Infos hat. Wo steckst du im Urlaub? Sei dir gegönnt. Wenn du Zeit hast, würden wir uns mal wieder über einen Post freuen.  

500 Postings, 777 Tage Stefanoiederbin auch

 
  
    
21.10.21 16:14
gespannt, sein Name spricht ja schon für sich :-)  

500 Postings, 777 Tage Stefanoiederwird

 
  
    
21.10.21 16:19
wohl leider nix, versuchter Anstieg von gestern verpufft wieder  

353 Postings, 921 Tage HobbyBowlerwir müssen hier einfach

 
  
    
22.10.21 10:27
auf die nächsten Zahlen im Januar warten. Und hoffen das die besser ausfallen. Dann kann man auch wieder auf Kurse über 10 hoffen  

28 Postings, 630 Tage Kangaroo22Umsätze steigen wieder

 
  
    
3
22.10.21 16:33
Im Interview mit Yahoo finance ( https://finance.yahoo.com/video/...es-increased-volume-205709430.html ) sagt Steve Ehrlich, dass die Umsätze im Vergleich zur Vorwoche um 78% beim Bitcoin und um 397% bei Ethereum angezogen haben. Ebenso sagt er, dass die Anmeldungen und Neuüberweisungen auf ihrer Platttform stark mit der Zulassung des ersten Bitcoin-ETF in den USA angezogen haben.

Hier die Übersetzung des Video-Transcripts:

Video Mitschrift
SEANA SMITH: Bitcoin hat sich von seinen Allzeithochs zurückgezogen und eine Verschnaufpause eingelegt, nachdem die Einführung des ersten Bitcoin-Futures-ETF für viel Aufregung gesorgt hatte. Sie können sehen, dass er heute um fast 5 % gefallen ist, sich aber immer noch über 63.000 hält. Wir möchten Steven Ehrlich zu Wort kommen lassen. Er ist der CEO von Voyager Digital. Steven, schön, Sie zu sehen. Sicherlich eine große Woche für Krypto, viel Aufregung um diesen neuen ETF. Aber ich bin neugierig. Erzählen Sie uns, was Sie auf Ihrer Plattform gesehen haben. Sehen Sie ein größeres Interesse an Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen als Folge dieses neuen ETFs?

STEVEN EHRLICH: Nun, ich danke Ihnen für die Einladung. Ich schätze es sehr, hier zu sein. Wissen Sie, bei Voyager sind wir eigentlich in Erwartung. Als bekannt wurde, dass der Bitcoin-ETF genehmigt werden würde, konnten wir ein enormes Engagement auf der Plattform beobachten: Die Kunden zahlten mehr Geld ein, es wurden mehr Konten eröffnet, und wir haben einen Zustrom von Bitcoin-Transaktionen erlebt.

Aber wie Sie bereits erwähnt haben, kaufen immer mehr Menschen Ethereum, und einige der alternativen Münzen sind im Moment sehr beliebt für den Handel, wie Solana und Avalanche. Wir sehen eine enorme Menge an Leuten, die das tatsächlich kaufen. Dies hat also dem gesamten Markt, dem Bitcoin-ETF, einen Aufschwung verliehen. Und das freut uns sehr.

ADAM SHAPIRO: Für diejenigen unter uns, die Krypto-Amateure sind und vielleicht handeln, was können wir erwarten, wenn mehr ETFs zugelassen werden, insbesondere wenn es einen Bitcoin-Spot-ETF gibt. Wie wird das in der realen Welt für den Preis von Bitcoin aussehen und dann für diejenigen von uns, die über den ETF gehen werden?

STEVEN EHRLICH: Ja, ich denke, der erste Bitcoin-ETF ist, wie Sie schon sagten, ein auf Derivaten basierender ETF, der, Sie wissen schon, eine enorme Akzeptanz hat. Ich glaube, sie haben bereits ein Transaktionsvolumen von etwa einer Milliarde Dollar erreicht. Aber wir sind genauso wie Sie der Meinung, dass der nächste ETF tatsächlich auf Bitcoin selbst und nicht auf dem Derivat basieren wird. Und dann werden Sie die Ethereum-basierten ETFs hinzufügen.

Und ich glaube, von dort aus werden Sie tatsächlich einen kombinierten ETF sehen, der etwas Bitcoin, etwas Ethereum und einige der anderen alternativen Münzen enthält. Ich denke, das ist erst der Anfang von ETFs, die sich auf Kryptowährungen beziehen. Und wenn das passiert, ist das sogar noch mehr Akzeptanz. Das wird es registrierten Anlageberatern ermöglichen, auch für ihre Kunden daran teilzunehmen, weil es ein reguliertes Produkt ist. Und das ist es, wonach wir alle suchen. Und ich denke, das ist das Spannende daran. Und deshalb glauben wir, und ich persönlich glaube, dass Bitcoin bis zum Ende des Jahres bei 100.000 sein wird.

SEANA SMITH: Nun, bis zum Ende des Jahres - das lässt uns nicht viel Zeit. Steven, wenn wir hier über die Entscheidung der Regulierungsbehörden sprechen, den ersten Bitcoin-ETF als Futures-ETF und nicht als Spot-ETF zu haben, macht diese Entscheidung... macht das für Sie Sinn?

STEVEN EHRLICH: Nun, ich hätte es lieber gesehen, wenn er auf dem reinen Bitcoin basiert hätte, aber ich verstehe, warum ich glaube, dass die ESCC ihn auf dem Futures-Markt als Futures-ETF zugelassen hat. Und ich glaube wirklich, dass es daran lag, dass die CFTC bereits Futures-Kontrakte hatte, die sie regulierte. Dies war also die natürliche Weiterentwicklung davon. Aber ich glaube, wenn wir mehr und mehr eine durchdachte Regulierung in Bezug auf Bitcoin sehen, wird es auch einen Bitcoin-ETF geben. Und das ist der nächste wirklich spannende Schritt für Bitcoin. Und wir sehen, dass unsere Verbraucher mehr Bitcoin kaufen, weil sie das erwarten. Wenn nicht im Jahr 2021, dann im Jahr 2022.

ADAM SHAPIRO: Wenn ich mir das alles anhöre, und ich denke, viele Investoren hören das, und es scheint, als ob das Wachstum innerhalb der Kryptowährungen - und ich meine wirklich Bitcoin - exponentiell sein wird, insbesondere, wie Sie sagten, regulierte ETFs. Was bedeutet das aber wirklich, reguliert zu sein? Denn Sie werden Millionen und Abermillionen von Dollars in diesen Bereich fließen lassen.

STEVEN EHRLICH: Nun, sehen Sie, ich denke, dass die Regulierung auf den gesamten Kryptowährungsmarkt kommen wird. Wir denken an eine durchdachte Regulierung, und wir sehen das voraus. Und wir glauben, dass das eine wirklich gute Sache für die Annahme von Kryptowährungen ist. Und deshalb sind die ETFs, die reguliert werden, der Anfang davon. Und dann wird sich der Rest des regulierten Marktes für alle Verbraucher öffnen.

Und das ist es, woran wir bei Voyager wirklich glauben, dass Kryptowährungen für alle zugänglich sein sollten. Und jeder sollte Zugang bekommen. Wo wollen Sie den Zugang zu Kryptowährungen erhalten? Über Ihren registrierten Berater, über ein SEC-reguliertes ETF-Produkt oder über die Kryptowährungen? Das ist der Punkt, an dem dies wirklich transformativ ist und das Ökosystem wirklich wachsen kann.

SEANA SMITH: In Ordnung, Steven Ehrlich, es ist immer schön, mit Ihnen zu sprechen, CEO von Voyager Digital. Und wir würden Sie gerne wieder hierher holen. Wir werden sehen, ob wir bis zum Ende des Jahres 100.000 Dollar in Bitcoin erreichen oder nicht.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

500 Postings, 777 Tage Stefanoiederdanke

 
  
    
22.10.21 18:21
für die infos. hobby hat wohl recht, dass man hier noch Geduld aufbringen muss  

265 Postings, 986 Tage malschauen123Zusammen halten gegen Shortis.

 
  
    
23.10.21 15:40
Fakt wird sein, wenn die Zahlen kommen, werden die Shortis alles tun, um keinen Ausbruch zu zu lassen. Jeder der in Voyager investiert ist, sollte sich anschauen, wie Voyager da steht, denn das ist notwendig, um den nötigen Mut zu bekommen, kein einziges Stück zu verkaufen. Denn nur das halten der Aktie wird den nötigen Druck aufbauen, dass diese Penner sich verziehen und Voyager wieder fair bewertet wird. Nach meiner Recherche ist der heutige tatsächliche Wert 18,86 Euro und das ohne den Zukunftsperspektiven, die gerade am Aktienmarkt mit einbezogen wird.  

265 Postings, 986 Tage malschauen123Sollten die Aussichten, vom CEO Ehrlich,

 
  
    
23.10.21 15:48
eintreffen, dann ist der tatsächliche Wert, den ich ausgerechnet habe, am 01.08.2022 ca. 26,58 Euro sein. Zur Erinnerung, alle Aussichten von Ehrlich wurden zu 93% übertroffen. Die 8 Euro müssen halten. Die Shortis haben Optionsscheine bis runter auf 5,00 Euro laufen. Klappt das nicht, müssen sich diese Verbrecher auf Deivel komm raus eindecken. Dann wäre angesagt, braten wir mal Shortis. Guckt erst wieder Mitte Januar 2022 rein. Uns allen viel Glück  

353 Postings, 921 Tage HobbyBowlerNa

 
  
    
23.10.21 17:56
Die Berechnung würde ich zu gerne sehen. So wie ich das sehe, macht die Firma noch keine Gewinne. Wie kann man da von einem fairen wert sprechen?  

500 Postings, 777 Tage Stefanoiederdeine

 
  
    
23.10.21 18:09
Berechnungsschritte würden mich auch interessieren, @malschauen  

500 Postings, 777 Tage Stefanoiederbzgl.

 
  
    
23.10.21 18:11
Shorten etc. hab ich keine Ahnung, aber diese Menschen denken sich doch etwas dabei, wenn sie auf fallende Kurse setzen oder nicht? Die wollen doch auch kein Geld verlieren und wie gesagt, sie denken sich etwas dabei bzw. erhoffen sich etwas. Bei Wirecard waren die Shorter doch auch nicht ohne Grund am Werk, ohne, dass ich dazu jetzt einen Vergleich ziehen will. Kann ich auch gar nicht...  

28 Postings, 630 Tage Kangaroo22Zahlen kommen am 29.Oktober

 
  
    
2
23.10.21 19:08
Laut Meldung um 8 eastern time, was unserer Zeit 14 Uhr seien sollte

Voyager Digital Ltd.("Voyager" or the "Company") (TSX: VOYG; OTCQX: VYGVF; FRA: UCD2), one of the fastest-growing, publicly traded cryptocurrency platforms in the United States, today announced that it will host a live webcast and conference call at 8:00 a.m. Eastern Time on Friday, October 29 to discuss financial results for the fiscal year and fourth quarter 2021 ended June 30, 2021.    ( https://www.investvoyager.com/pressreleases/...update-conference-call )

Also, ab Freitag könnte der Turbo langsam zünden


@HobbyBowler:

wie kommst du darauf, dass die Firma keine Gewinne macht? Hast du dir mal die letzten Quartalszahlen angeschaut? Da stehen jetzt einige Quartale mit je rund 30 Millionen USD Gewinn. Die sind nur noch nicht in den Angaben der meisten Broker oder bei Yahoo finance drinne, weil die sich noch auf die letzten Jahreszahlen beziehen. Hier die Zahlen für die ersten größeren Quartalsgewinne für die eigene Recherche:

https://www.investvoyager.com/pressreleases/...e-fiscal-third-quarter

Anschliesende Quartale waren ähnlich  

353 Postings, 921 Tage HobbyBowlerJa

 
  
    
23.10.21 20:10
Im operativen Geschäft haben sie "gewinn" gemacht. Insgesamt allerdings miese. Durch investitionen und andere kosten. Also insgesamt schreibt die Firma ( zumindest nach meinem Verständnis) noch rote Zahlen  

265 Postings, 986 Tage malschauen123Wenn ich in meiner Firma Gewinne

 
  
    
1
23.10.21 21:09
erziele und wachsen will, dann investiere ich dieses Geld in meine Firma, damit ich eben dieses Wachstum realisieren kann, ohne Steuern zu zahlen, im Gegenteil, ich bekomme in Kanada noch Steuererleichterungen für Investitionen ins eigen Unternehmen. Vielleicht will man aber auch nicht wachsen und man will die erzielten Gewinne einfach nur unters Kopfkissen legen. Dass ich für diese unternehmens Gewinne jedoch mind 15% Steuern zahlen muss und auf Kapitalerträge zusätzlich nochmals 50% ans Finanzamt gehen und dann zusätzlich noch dazu Einkommenssteuern zahlen muss, wenn ich mir dieses als Bonus oder ähnlichem auszahlen will, macht natürlich Sinn. Hääääää  

265 Postings, 986 Tage malschauen123Außerdem sind die Kapitalerhöhungen

 
  
    
1
23.10.21 21:16
bisher direkt ins Unternehmen geflossen und nicht wie bei vielen anderen deutschen Pommesbuden, zb Heidelbergercement, Lufthansa, TUI usw. usw. dafür benutzt worden zu überleben und Banken zu befriedigen.  

500 Postings, 777 Tage Stefanoiederdie Aktie

 
  
    
25.10.21 15:51
ist eine Katastrophe. ärgerlich, nicht in HUT 8 etc. investiert zu haben. Hoffentlich kommen am 29.10. keine negativen, sonst zündet der Turbo weiter nach unten  

51 Postings, 440 Tage XBoneWenn

 
  
    
1
25.10.21 18:29
man sich die Jahresentwicklung anschaut, dann steht VOY bei 1600% und HUT 8 bei 1100%.. Und trotzdem wird gemeckert !??  

5135 Postings, 1967 Tage Bullish_HopeGewagte Thesen hier...

 
  
    
25.10.21 22:24
HeidelbergCement Pommesbude? Immerhin einer der Weltmarktführer auf seinem Gebiet.
Dann investieren BlackRock und Co. also in solche Pommesbuden-wer es glaubt...


Aktionärsstruktur


First Eagle Holdings, Inc. 2,96%
BlackRock, Inc. 4,93%
Morgan Stanley 3,23%
The Capital Group Companies, Inc. 3,07%
Artisan Partners Asset Management Inc. 2,98%
Efiparind B.V. 2,89%
EuroPacific Growth Fund 3,00%
Black Creek Investment Management Inc. 3,00%
DWS Investment GmbH 2,99%
 Freefloat    62,86%§
 

231 Postings, 1792 Tage CoinmagnetHallo zusammen,

 
  
    
1
26.10.21 00:12
ich bin derzeit tatsächlich im Urlaub. Freitag kommen also die Zahlen für Q4 (Ende Juni) sowie der Jahresabschluss.
Im November dann die auditierten Zahlen für Q1, welche allerdings schon bekannt sind. (~65 Mio Umsatz)
Spätestens dann endet auch die Blackout Period für Voyager, sprich sie dürfen wieder eigene Aktien zurückkaufen.
Das Handelsvolumen dürfte dieses Quartal auch wieder ordentlich angezogen haben, bei einem weiter steigenden Bitcoin rechne ich für dieses Jahr mit >100 Mio Umsatz.
Natürlich macht der Kurs gerade keinen Spaß, sobald dieser wieder dreht, wird es allerdings höchst wahrscheinlich schnell nach oben gehen.
Schaut euch Bakkt an, haben in den letzten 2 Tagen 400% zugelegt und sind inzwischen ein vielfaches wert von Voyager, bei geringerem Umsatz.

Das einzige was es an Voy mMn. zu bemängeln gibt, ist das fehlende Nasdaqlisting. Wird aber kommen, braucht halt nur seine Zeit.
Ansonsten würden wir mit Sicherheit bereits wo ganz anders stehen.

Bin sehr gespannt auf den Call am Freitag, vielleicht kauf ich vorher nochmal welche ein, solange wir noch einstellig sind.

 

225 Postings, 1730 Tage Panscherle@Coinmagnet

 
  
    
26.10.21 17:32
Dein Wort in Gottes Ohr

Dann laßt uns noch ein wenig ausharren. Gut Ding braucht eben Weile.  

Seite: Zurück 1 | ... | 39 | 40 | 41 |
| 43 | 44 | 45 | ... | 47  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben