UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.118 1,6%  MDAX 26.952 1,7%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.827 0,0%  TecDAX 2.919 2,8%  EStoxx50 3.533 2,8%  Nikkei 26.492 1,2%  Dollar 1,0555 0,0%  Öl 113,2 3,1% 

EADS, ein Vogel will nicht fliegen

Seite 85 von 91
neuester Beitrag: 19.08.16 07:51
eröffnet am: 14.06.06 08:49 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2263
neuester Beitrag: 19.08.16 07:51 von: Byblos Leser gesamt: 562890
davon Heute: 40
bewertet mit 57 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... | 91  Weiter  

8604 Postings, 8029 Tage Byblosletzte Eindeckungen vor Ausbruch ?

 
  
    
1
28.11.14 17:33
Da wird gerade wieder ordentlich zu gegriffen, bevor der nächste Upmove kommt.
Charttechnisch finde ich die Ausgangslage top.


 

106 Postings, 3004 Tage GunnaryIch bin investiert seit 43

 
  
    
28.11.14 18:32
und werde unter 70€ nicht verkaufen :)  

10070 Postings, 4244 Tage tausend unzenhiess es nicht, airbus steigt bei dassault aus....

 
  
    
28.11.14 18:46
....und warum erwirbt dassault jetzt 4 % der airbus-anteile ?.....

Dassault Aviation erwirbt von Airbus 4% am Unternehmen, Kaufpreis ?794 Mio
Airbus Group 17:35:54 49,04 ? -1,58%
Dassault Aviation SA
vor 2 Min (18:42) - Echtzeitnachricht

und weiter  :

Airbus: Könnten bis Ende Juni 2015 weitere 10% verkaufen
Airbus Group 17:35:54 49,04 ? -1,58%
vor 1 Min (18:43) - Echtzeitnachricht

.....

und  worauf soll das hinauslaufen ?  

10070 Postings, 4244 Tage tausend unzenbist mutig @gunnary - für die 70

 
  
    
28.11.14 18:47
brauchst du mmn einen langen atem.  

783 Postings, 2955 Tage Drattle#2103

 
  
    
28.11.14 18:59
Dassault Aviation kauft 4% der eigenen Aktien/Anteile von Airbus zurück, wodurch sich der Airbus Anteil an Dassault von 46% auf 42% reduziert!

Du hast die News falsch gelesen/verstanden - Dassault kauft nicht 4% an Airbus, sondern 4% der eigenen Anteile.  

10070 Postings, 4244 Tage tausend unzenjo, danke - aber liest man die nachricht

 
  
    
28.11.14 19:05
wie sie geschrieben wurde, dann muss man da wohl grübeln. "am unternehmen "  -das war's.  

1548 Postings, 3329 Tage hzengerMotley Fool

 
  
    
01.12.14 13:03
"Boeing beats Airbus on orders, deliveries and value":

http://www.fool.com/investing/general/2014/11/30/...es-and-value.aspx  

8604 Postings, 8029 Tage Byblos@ hzenger

 
  
    
01.12.14 19:33
Habe mir den Bericht mal angeschaut.
Typische Stimmungsmache der Ami's.
Da gebe ich nichts drauf.

Wenn der erste A400M an die Kampfeinheiten der deutschen Busenwehr, äääh Bundeswehr übergeben wurde, spätestens dann sollte die große Angst um das Projekt gelegt sein. Weitere Käufer für dieses Flugzeug werden sich garantiert finden lassen.
Lass das Teil erst einmal ein paar Runden fliegen. Dann wollen sie alle die Maschine.

Mit der Landung auf dem Luftwaffenstützpunkt bei Hannover, wird der Kurs spätestens steigen, aus der 3-Jahres Keilformation ausbrechen und Airbus wird eine tolle run hinlegen.

Ich persönlich bleibe long und kaufe an schwachen Tagen weiter zu.  

1548 Postings, 3329 Tage hzenger@Byblos

 
  
    
2
01.12.14 20:01
Stimme Dir zu, dass der Bericht Stimmungsmache ist, indem wichtige Faktoren ausgeblendet werden. Die aktuelle Verkaufsbilanz 2014 ist bei Airbus dennoch sehr mau und im Widebody-Bereich total verheerend. Beim A350 sollten jetzt schleunigst Orders kommen. 2014 war man hier, anscheinend nur dadurch in Einzelfällen erfolgreich, dass extreme Kampfpreise gezahlt wurden und Boeing aufgrund des großen Order-Backlogs nicht kurzfristig liefern kann. Aber klar ist, dass sowohl beim A330/330neo als auch beim A350 in 2015 ein Schub hermuss. A320 läuft hingegen rund.

Natürlich hat der Bericht recht, dass Airbus auf dem Papier viel teurer ist als Boeing. Dabei wird aber vergessen, dass Boeing mittlerweile eine extrem effiziente Firma mit hoher Marge ist. Airbus erscheint im Vergleich immer noch sehr schwerfällig und die Marge ist vergleichsweise mies. Mit anderen Worten: hier besteht durchaus einiges Kostensparungspotential für Airbus, das Enders hoffentlich zum Teil realisieren wird um eine bessere Marge hinzukriegen. Auf der Umsatzseite könnte der starke Dollar dabei helfen.

Was den A340 angeht, sage ich mal Dein Wort in Gottes Ohr. Kurzfristig stelle ich mich da erstmal auf weitere Hiobsbotschaften ein und erwarte wenig positiven Newsflow. Airbus ist immer noch nicht imstande, die vereinbarten Spezifikationen zu liefern, so dass hier ein sehr teurer Retrofit nach Auslieferung der ersten Maschinen nötig werden könnte (plus ggfs. Konventionalstrafen wegen Nichterfüllung).  

24 Postings, 2776 Tage X Remiblöde Aktie

 
  
    
1
03.12.14 17:58
die 50€ Hürde kann nicht überwunden werden..nun geht wie ein Stein in die andere Richtung...die ganze Zeit seit 3 Tagen wird der Kurs nur unterboten, so dass wir bald bei kleinster Unsicherheit  die 42€ wieder sehen würden...heute ist der Kurs auf den tiefesten Stand geschloßen..nachbörslich geht weiter bergab...Also morgen sieht bestimmt nicht besser aus...würde vielen die hier nicht investiert sind ,weg zu bleiben... ...zum Kotzen  

24 Postings, 2776 Tage X RemiMarkt positiv

 
  
    
03.12.14 18:10
Markt positiv gestimmt,,diese Aktie macht einem kotzübel...nun egal ob gute Nachrichten kommen,ob Empfehlungen zum Kauf ausgesprochen werden, fällt diese doofe Aktie weiter wie ein Stein.....  

8604 Postings, 8029 Tage Byblos@ X Remi

 
  
    
1
03.12.14 18:25
Ja, aber trotzdem werde ich sie liegen lassen.
Glaube nicht das sie bis 42 Euro fallen wird, es sein denn, die Märkte schmieren richtig ab. Denke aber, dass es unwahrscheinlich ist, denn zum Jahresende wollen alle eine gute Performance hinlegen. Nur Airbus Group anscheinend nicht :-) Echt zum kotz.. !

Habe heute mit einem Analysten, den ich privat kenne gesprochen und der meinte zu mir, liegen lassen und im Auge behalten. Hoffe er hat Recht !!!

Wenn's einen "Langweilerpreis" für Aktien geben würde, Airbus hätte ihn verdient :-)


Ich bleibe long, egal was kommt. Wird auch wieder steigen. Bei 42 Euro würde ich natürlich massive hinzu kaufen !  

24 Postings, 2776 Tage X Remi@Byblos

 
  
    
03.12.14 18:54
das Problem ist irgendwelche Idioten unterbieten den Kurs und verkaufen die Aktie zum schrottpreis und was haben sie davon????...bei höheren Preisen würden sie bessere Gewinne erzielen und die Aktie wird sich erholen wie die anderen blöden Aktien...sogar E.on. die rote Zahlen macht hat sich erholt...Lufthansa die jeden tag durch den Streik mehrere hundert Tausende € Verlust macht...und viele andere Beispiele  

8604 Postings, 8029 Tage ByblosTest der Oberkante des Abwärtstrendkanals

 
  
    
1
04.12.14 07:37
Airbus Group sollte schleunigst wieder nach oben ziehen udn an der Oberkante des Abwärtstrendkanals abprallen. Dann wäre alles im Lot.

Wahrlich keine Freude, doch unverhofft kommt oft und vielleicht sehen wir bei Airbus Group nach der Auslieferung des ersten A400M noch eine kleine Jahresendrallye, wenigstens bis zu alten All Time High ! Das würde mir schon reichen und mich wieder positiv zu stimmen.

X Remi halte durch und lass Dich nicht ausbremsen !

I'm strong and still stay long.
 

8604 Postings, 8029 Tage ByblosAirbus steigt wie erwartet

 
  
    
1
04.12.14 12:53
Die Oberkante des untergeordneten Abwärtstrendkanals wurde getestet und die Aktie prallt nach oben ab.
Nun kann ein neuer Angriff auf den letzten Wiederstand nach oben gestartet werden.

Bin gespannt, ob es diese Mal was wird.

 

783 Postings, 2955 Tage Drattlenur 2 Stunden später

 
  
    
04.12.14 15:31
sieht die Welt schon wieder anders aus -  aus fast +2% wurden -1% ...  

1548 Postings, 3329 Tage hzenger@X Remi

 
  
    
2
04.12.14 15:57
Verstehe nicht so ganz, warum Du die Aktie eigentlich hältst, wenn sie doch so zum Kotzen ist? Sich an Aktien festzuklammern, die man als problematisch identifiziert hat, nur um seine Verluste wieder reinzuholen ist wirklich das falscheste, was man machen kann. Verkauf und widme Dich anderen Werten, die nicht so sehr von deiner Verschwörungstheorie betroffen sind. Ist letztlich noch nichtmal ein so schlechter Zeitpunkt zum Ausstieg: Aktie hat sich in den letzten fünf Jahren verfünffacht, 13er KGV steht bei über 25 und das 14er KGV bei 17. Wenn man das verkauft, wird einem keiner sagen, man hätte hier zum Tiefpunkt verkauft. Die 60 Euro wirst Du hier in absehbarer Zeit nicht sehen. Wenn's schlecht läuft, eher die 40 Euro, wenn Airbus weiter so große Cash-Flow Probleme hat und sich die im Raum stehenden Kostenerhöhungen bewahrheiten.

Für einen Trader aus meiner Sicht keine besonders dankenswerte Aktie im Moment. Ich sehe das Potenzial definitiv eher langfristig, wenn sich die Dollarstärke Jahr für Jahr stärker in den Ergebnissen abzeichnet und die Cash Flows ab 2017 wieder steigen. Das Jammern, dass der Markt Dich nicht versteht, hilft jedenfalls nicht weiter.  

24 Postings, 2776 Tage X Remi@hzenger

 
  
    
04.12.14 16:13
ich habe mich heute von der Hälfte meines Bestandes zu 49€ getrennt und so die Verluste eingedämmt...wieder einsteigen in diese Aktie kommt für mich nicht in Frage...  

1548 Postings, 3329 Tage hzengerDas macht...

 
  
    
04.12.14 17:01
... gegeben Deinen sehr kurzfristigen Ansatz sicher Sinn. Mal schauen, wie's sich entwickelt.

Ich schaue im Moment jedenfalls nicht groß auf den Kurs, sondern beobachte eher, wie sich die Kosten und Cash Flows entwickeln, ob Bestellungen für die großen Flugzeuge reinkommen und wie sich der Dollar entwickelt. Ist halt ein anderer Ansatz. Aber ich bin sicher, Du wirst bei den Wirecards, BB Biotechs und Dialog Semiconductors ein vielversprechenderes Umfeld für Long/Short-Kurzfriststrading finden.

(P.S.: soll nicht als sarkastisch gegenüber diesen Werten verstanden werden--hatte sie schon im Depot und finde die Firmen grundsätzlich gut.)  

8604 Postings, 8029 Tage Byblos@ X Remi

 
  
    
1
04.12.14 17:42
War auch kurz davor mit einigen hundert aus zu steigen, doch kurz nach dem Erblicken der 49, rausche das Teil in den Keller auf 47,63 Euro. Ich dachte mich trifft der Schlag.
Aktuell wieder etwas über 48 Euro. Solange sie sich über der Oberkante des untergeordneten Abwärtskanals bewegt, gebe ich ihr noch einmal eine Chance.
Wirecard war auch heftig abgestürtzt, doch die haben noch ne Adhoc (Firmenübernahme) rausgehauen und ruck zuck waren die Tagesverluste wieder drin.
Also bleibe ich da weiter long, denn da erwarte ich noch so einiges.

Aber wie gesagt, ich vermute, das Aribus Group irgendwann unverhofft heftig anfängt zu steigen. Da wissen dann wieder bestimmt mehr und früher als andere. Anschließend kommen die Meldungen für die Herde. Ich bleibe am Ball.  

1548 Postings, 3329 Tage hzenger@Byblos

 
  
    
2
04.12.14 17:48
Das Schöne bei Airbus ist: Du weißt das meiste im Voraus. Nachfrage und Verkäufe kannst Du schön auf Jahre im Voraus auf Airbus' Webpage anschauen. Es gibt momentan nur einen Wettbewerber und auch bei dem kannst Du auf Jahre im Vorhinein sehen, was die Verkäufe sein werden. Den Währungseffekt kannst Du aufgrund des Hedgens auch auf Jahre im Vorhinein sehen. Und selbst bei R&D und Neuprodukten ist auf Jahre im Vorhinein klar was passiert. Jetzt erstmal A350, dann A330 neo. Und als nächstes dann die Frage, ob irgendwann mal ein A380 neo kommt. Auf kurzfristige heiße Meldungen wie bei Wirecard würde ich bei Airbus daher nicht hoffen. Die meisten Meldungen, die kommen, betreffen die Zeit ab 2020...  

8604 Postings, 8029 Tage Byblos@ hzenge

 
  
    
04.12.14 18:01
Ja, da gebe ich Dir vollkommen Recht.
Nur habe ich nicht die Kenntnisse, diese Daten so wie Du, aus zu werten.
Habe meine Airbus Group Aktien ja auch als "long" Position gekauft. Long = Sicht auf 2-3 Jahre.
Nur wenn die Märkte demnächst wieder heiß gelaufen sind und eine Korrektur folgen könnte, würde ich gerne meine Positionen vorher ab bauen, um evtl. hinterher noch mehr Positionen, noch günstiger auf zu bauen.
Hatte 2009 leider nicht in Airbus Group investiert und bin somit recht teuer am Start.
Da ich einiges investiert habe, darf da auf keinen Fall nach hinten los gehen !
Ein kleiner Sprung auf 54 Euro und ich wäre erst einmal raus, wenn es denn so kommt.
 

8604 Postings, 8029 Tage Byblos@ X Remi

 
  
    
1
04.12.14 18:43
Airbus Group zieht nach 18:00 Uhr deutlich an ! Gerade bei 48,61 Euro
Die Amis haben uns mal wieder richtig veräppelt. Futures im Minus, dazu das Gesülze der EZB und schon verfallen alle in Panik und rennen raus.
Morgen rennen sie alle wieder rein !
Hoffe nicht, das Du Deine lang gehegten Airbus 5m vor der Ziellinie zu früh geschmissen hast. Aber Du hast ja noch welche.
Den Fehler hatte ich im Sommer einmal begangen udn das hatte mich mal eben 1200 Euro gekostet.  

189 Postings, 3958 Tage LiveAsiaAirbus ist ein Kostolany Wert

 
  
    
05.12.14 11:33
Wie sagte der Altmeister....kaufen und schlafen legen....
hzenger hats klar ausgedrueckt... alles ist im voraus berechenbar
also weiterschlafen......

Der Alptraeumer hier (X-R...) ist ja endlich raus.....
guten Schlaf allerseits....;-)  

1548 Postings, 3329 Tage hzenger@Byblos

 
  
    
3
05.12.14 15:22
Ich bin auch recht spät bei Airbus eingestiegen und sitze daher keineswegs auf einem Berg von Kursgewinnen. Wie weiter oben geschrieben halte ich Airbus nicht zuletzt als kleine Absicherung gegen einen stärkeren Euro-Verfall, da Airbus davon überproportional profitieren würde.

Was die Rechnungen mit den Flugorders etc. angeht, mach ich sicher keine großen Zauberformeln. Was Du Dir z.B. anschauen kannst ist sowas wie "Book-to-Bill" ratio. Die drückt aus, in welchem Verhältnis neue Orders in einem Jahr zur Produktion in dem Jahr stehen.

In 2014 (Jan-Nov) hat Airbus bisher 1.328 neue Aufträge erhalten. Gleichzeitig wurden 297 Orders gecancelled. Im Saldo ergeben sich also Neubestellungen in Höhe von 1.031. Gleichzeitig wurden 554 Flugzeuge ausgeliefert. Mit anderen Worten: Book-to-bill ist 1,86. Das ist ziemlich gut, weil es zeigt, dass in Zukunft wahrscheinlich deutlich mehr verkauft wird als heute bzw. die Marge für zukünftige Aufträge steigen könnte, da Airbus nur noch beschränkt freie Produktionskapazitäten für manche Modelle haben wird.

(Anmerkung: Man muss mit solchen Zahlen vorsichtig sein. Z.B. könnten jetzige Orders später noch storniert werden. Es macht daher Sinn, solche Werte in der zeitlichen Perspektive zu betrachten. Auch andere Faktoren spielen eine Rolle. Z.B. wurden 2014 relativ wenig Widebody-Orders gebucht, während einige Widebodys ausgeliefert wurden. A330/A350/A380 sind aber deutlich teurer als A320. Flugzeug ist insofern nicht gleich Flugzeug, d.h. die Zusammensetzung der Orders/Auslieferungen ist nicht unwichtig.)



 

Seite: Zurück 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... | 91  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Der Pareto, zero505, H731400, Kursverlauf_, PrincessEugen, silverfreaky, StuggiFrankBTC