UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Änderung des Wahlrechts gefordert.

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 01.08.20 00:11
eröffnet am: 30.07.20 15:23 von: Nokturnal Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 01.08.20 00:11 von: tschaikowsky Leser gesamt: 1079
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

33775 Postings, 3621 Tage NokturnalÄnderung des Wahlrechts gefordert.

 
  
    
4
30.07.20 15:23
Hiermit fordere ich dazu auf das Wahlrecht auf 21 festzulegen und das Ständewahlrecht wieder einzuführen. Damit uns der Schwachsinn ,wie im Artikel beschrieben, enthalten bleibt.
Aber die Linken Parteien wissen schon warum sie das fordern...den schwimmen die Fehle davon und nun hoffen sie bei der indoktrinierten Jugend punkten zu können.
1969 wurde das Wahlalter von 21 auf 18 Jahre gesenkt. Ein halbes Jahrhundert später fordern Politiker von SPD und Grünen: Die Zeit ist reif für die nächste Senkung. Die CSU zeigt sich skeptisch.
 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
12 Postings ausgeblendet.

2600 Postings, 283 Tage qiwwitja, und wer hat's erfunden ???

 
  
    
30.07.20 17:55
FJS wars schon mal ned...

es war der Willy

Give up all hope  

23050 Postings, 7276 Tage modTriftt auch heute noch zu odda?

 
  
    
1
30.07.20 18:00
"Gegner der Wahlrechtsänderung wie der BerlinerSPD-Abgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulz und derCSU-Abgeordnete Dr. Friedrich Kempfleraus dem niederbayerischen Eggenfelden

hingegen bezweifelten die geistige Reife der Jugendlichen und befürchteten schädliche Folgen
für die Gemeinschaft.

Die Herabsetzung des Wahlalters privilegiere die Unreife und sei

kein Zugewinn für die demokratische Ordnung, argumentierten sie."

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/...der_wahlalter-208734

-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

2600 Postings, 283 Tage qiwwiklar, ist weitgehend altersunabhängig

 
  
    
30.07.20 18:05

6160 Postings, 1470 Tage 007_BondSo lange ist das noch nicht her,

 
  
    
30.07.20 18:21
da war man in Deutschland erst ab 21 Jahren volljährig bzw. erwachsen  (seit 1. Januar 1975)! Aber wir werden ja immer "älter" - da ist es ja "logisch"-konsequent - das Erwachsenenalter noch weiter zu senken!  ;-)

 

6160 Postings, 1470 Tage 007_BondNoch früher, war man erst mit 25 Jahren erwachsen

 
  
    
30.07.20 18:24
Dem vorausgegangen war das Gesetz über das Alter der Großjährigkeit vom 9. Dezember 1869, in dem der spätere deutsche Kaiser Wilhelm I. für sein Königreich Preußen die Volljährigkeit ab dem 1. Juli 1870 auf 21. Jahre heruntergesetzt hatte.  

16670 Postings, 3663 Tage The_HopeLöschung

 
  
    
30.07.20 18:28

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 18:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16670 Postings, 3663 Tage The_Hope# 15 guck selber

 
  
    
1
30.07.20 18:33
Die Bundeswehr wurde ? nach einer Wiederbewaffnungsdiskussion ? ab dem 12. November 1955 aufgestellt (?Wiederbewaffnung?) und die allgemeine Wehrpflicht mit dem Inkrafttreten des Wehrpflichtgesetzes (WPflG) vom 21. Juli 1956 eingeführt. Zum 1. April 1957 fand erstmals eine Einberufung aufgrund dieses Gesetzes statt. Grundsätzlich waren alle deutschen Männer wehrpflichtig, die nach dem 30. Juni 1937 geboren waren (siehe weißer Jahrgang). 1968 wurde im Grundgesetz (GG) verankert:  

13512 Postings, 5185 Tage gogolich fordere Wahlrecht ab 3 Jahre !!

 
  
    
2
30.07.20 18:48
die dt. Politik besteht doch so wie so aus viel Bla Bla.
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

23050 Postings, 7276 Tage modq # 20 von Hope, Verteilungsminister 1968

 
  
    
30.07.20 21:49
" The_Hope: #15 wer war den 1968 30.07.20 18:28
Verteilungsminister?

Ebent!"
--------------------------------------------------

Verteilungsminister war:

vom  1. Dezember 1966
bis zum 21. Oktober 1969

Gerhard  Schröder

ächt jezz,  ährlich,
nehme jede Wette dazu an.


-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

2600 Postings, 283 Tage qiwwilol

 
  
    
30.07.20 22:18

6160 Postings, 1470 Tage 007_BondDie SPD hat sich schon lange darauf vorbereitet

 
  
    
2
30.07.20 22:22

6160 Postings, 1470 Tage 007_BondUnd wir haben schließlich auch noch

 
  
    
2
30.07.20 22:28
einen gut funktionierenden Rechtsstaat - oder doch nicht?!

https://www.welt.de/wirtschaft/article212580681/...ndal-leer-aus.html

Einen Rechtsstaat, in dem der Betrüger straffrei bleibt und der Betrogene der Dumme ist!  

23050 Postings, 7276 Tage modGerhard Schröder

 
  
    
31.07.20 00:02
qiwwi kennt ihn nicht mehr?

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Schr%C3%B6der_(CDU)
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

613 Postings, 175 Tage tschaikowskySchröder

 
  
    
1
31.07.20 08:31
Guter Kanzler m.E.n.
Lediglich die Vielheiraterei finde ich extrem daneben.
Reicht doch, ab und zu eine neue Freundin zu haben; muss er die heiraten??  

613 Postings, 175 Tage tschaikowskyWobei

 
  
    
31.07.20 08:38
ich ihm nicht verzeihe, dass er nach der vergeigten NRW-Wahl das Handtuch geworfen hat und uns die Dame aus der Uckermark beschert hat. Mensch Gerd! Hättste mal durchgehalten. Hattest doch fast alles richtig gemacht. Doch dann...am Wahlabend sass sie da...und sah so aus, als könne sie es gar nicht fassen...Ich bekam Blutdruck...bitte nicht die EX-Umweltministerin unter Kohl...aber das Schicksal schlug zu.  

33775 Postings, 3621 Tage NokturnalUnd ich hätte gedacht das ihr ein Problem

 
  
    
31.07.20 09:38
mit dem Ständewahlrecht habt....so kann man sich täuschen.  

2600 Postings, 283 Tage qiwwi28/29... sorry,aber mod meint Gerhard Schröder von

 
  
    
31.07.20 12:03
der CDU...   Viele scheinen den ja nicht mehr zu kennen.  War auch mal Aussenminister... unter Adenauer...

 

564 Postings, 184 Tage St.KilianZum Wahlrecht

 
  
    
2
31.07.20 12:29
Jugendstrafrecht wegen mangelnder Reife bis 21.
Führerschein mit 17.
Wahlrecht ab 16.

Finde den Fehler.  

33775 Postings, 3621 Tage NokturnalDer Fehler ist der

 
  
    
31.07.20 12:36
das wohl einige Parteien sich neues Klientel suchen müssen das sie ihr altes verprellt haben.  

2600 Postings, 283 Tage qiwwi32 - man kann nicht alle/s über einen Kamm scheren

 
  
    
31.07.20 12:41

33775 Postings, 3621 Tage Nokturnalnicht alles das stimmt...aber in dem Falle

 
  
    
31.07.20 12:49
sollte man unbedingt.
#32 ins eindeutig.....und das sollte man den Linken und Grünen immer wieder um die Ohren prügeln.  

182 Postings, 80 Tage OrnamentanerLöschung

 
  
    
31.07.20 12:56

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.08.20 12:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

2600 Postings, 283 Tage qiwwiDas ist ein populistischer Kwatsch; es gibt keine

 
  
    
1
31.07.20 13:01
fünf Länder auf der Welt, in denen mit 16 gewählt werden darf. Und Kirgisistan muß ja nun nicht grade der Maßstab sein, oder ?

Führerschein mit 17 ist ok; machen aber m.E. nur wenige.

Und Anwendung des Jugendstrafrechts bis 21 ebenfalls, denn einige Delinquenten sind da wirklich nicht erwachsen( ...andere werden es eh nie...).

Soviel zum über den Kamm scheren ...
 

2600 Postings, 283 Tage qiwwiim übrigen sollten sich Giffey, Esken und Habeck

 
  
    
31.07.20 13:04
mal überlegen, wem sie da die Stimmen zutreiben wollen...  wenn die am Ende bei den Extremen landen, ist das Geschrei groß...

 

613 Postings, 175 Tage tschaikowskyIch meinte

 
  
    
01.08.20 00:11
den Gerd von der SPD.
Sorry.
Bleibe aber bei meinem statement...  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben