UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 0,0%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

Advanced Photonics 800 Prozent Aufwärtspotential

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 19.11.10 12:06
eröffnet am: 22.03.07 12:45 von: Gretel Anzahl Beiträge: 88
neuester Beitrag: 19.11.10 12:06 von: noenough Leser gesamt: 15077
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

628 Postings, 6465 Tage GretelAdvanced Photonics 800 Prozent Aufwärtspotential

 
  
    
5
22.03.07 12:45
Goodmode Trader sieht für adphos bis zu 800% Aufwärtspotential.
Die Aktie kommt gerade ins Laufen, obwohl es noch keine weiteren Nachrichten gibt. Heute schon mit 3,4 % im Plus. Werden erst die in der Pipeline befindlichen Stahlaufträge vermeldet, dann sollte es steil nach oben gehen.
Tschau Gretel

ADVANCED PHOTONICS - Langfristig über 800% Aufwärtspotenzial, wenn...

Advanced Photonics (Nachrichten/Aktienkurs) WKN 828820 ISIN: DE0008288200

Intradaykurs: 3,24 Euro

Kursverlauf seit 04.08.2000 (log. Linienchartdarstellung) zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs

ADVANCED PHOTONICS - Langfristig über 800% Aufwärtspotenzial, wenn...

Kursverlauf seit 27.02.2004 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die ADVANCED PHOTONICS Aktie markierte im Juni 2003 das Allzeittief bei 0,78 Euro und startete eine steile Kursrallye bis auf 3,43 Euro im Dezember 2003. Seit dem tendiert die Aktie seitwärts, wobei kontinuierlich höhere Tiefs ausgebildet wurden und die Handelsspanne sich verengte. Seit September 2006 tendiert die Aktie nun auf hohem Niveau knapp unterhalb der zentralen Widerstandszone bei 3,30 - 3,43 Euro seitwärts und drängt aktuell wieder nach oben. Das kurzfristige Chartbild ist bullisch zu werten, das mittelfristige ist neutral.

Charttechnischer Ausblick: Es ist spürbarer Aufwärtsdruck erkennbar, die Aktie könnte in den kommenden Wochen nach oben hin ausbrechen. Steigt sie jetzt per Tages- und Wochenschluss über 3,43 Euro an, wird ein mittelfristiges Kaufsignal mit Zielen bei 4,25 und 5,90 und darüber langfristig 18,50 und 27,71 Euro ausgelöst. Kurzfristige Zwischenkorrekturen sollten die Aktie jetzt nicht mehr signifikant unter 2,95 Euro fallen lassen, um nochmals Abgaben bis 2,65 und darunter dann 2,02 - 2,12 Euro zu verhindern. Ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Ziel bei 1,28 Euro wird aber erst bei einem Rückfall unter 2,00 Euro ausgelöst.
ADVANCED PHOTONICS - Langfristig über 800% Aufwärtspotenzial, wenn...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
62 Postings ausgeblendet.

60 Postings, 4979 Tage GalinaUnd?

 
  
    
20.03.08 02:45
Warum bist du so pessimistisch?  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesWarum sollte ich denn optimistisch sein?

 
  
    
20.03.08 11:33
@Galina
Warum ich pessimistisch bin??
Also das liegt doch auf der Hand. Es gab eine Gewinnwarnung, die Geschäfte bei Eltosch laufen ganz offensichtlich schlecht, es droht eine Kapitalherabsetzung (ob sie kommt weiß man nicht) und der Vorstand rückt nach wie vor mit keinerlei Infos raus. Die Quartalsberichts kannst du alle in den Tonne drücken, weil man kaum erkennen kann, was darin überhaupt der Wahrheit entspricht. Alle Aussagen zu Eltosch sind jedenfalls Lügen des Vorstandes.

Warum bist du eigentlich optimistisch??

Grüße,
Kaktus  

60 Postings, 4979 Tage GalinaNach der letzten

 
  
    
22.03.08 12:55
Meldung soll Eltosch mindestens ein ausgeglichenes Ergebnis bringen, die hohen Verluste in 2007 waren Gewährleistungen für ältere Aufträge aus 2006. Außerdem wird AdPhos Steel pro Jahr 10 Mio. Euro Umsatz bei hoher Umsatzrendite bringen, viel mehr als in 2007. Mag sein, daß eine Kapitalherabsetzung kommt, aber dann wohl eher 1 für 2, so hoch sind die AG-Verluste nämlich nicht, die Goodwill-Abschreibung fließt nur in die Konzernbilanz ein. Außerdem hat sich der Kurses schon halbiert, was soll noch passieren? Nach der Zusammenlegung der Aktien würde sich der Kurs dann logischerweise verdoppeln.    

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJones@Galina

 
  
    
23.03.08 16:57
Hallo Galina,
vielleicht solltest du dir nochmal ein paar Gedanken über Adphos machen. Denn was du hier geschrieben hast ist ein wenig neben der Realität. Sorry, aber leider muß ich das so deutlich sagen.

1. Du schreibst, daß Eltosch nach der letzten Meldung mindestens ein ausgeglichenes Ergebnis bringen soll. Hierzu ist nur zu sagen, daß Eltosch zum einen schon lange Gewinne schreiben sollte und das nach wie vor nicht macht und zum anderen stand in der letzten Meldung, daß Eltosch in Zukunft wahrscheinlich ein ausgeglichenes Ergebnis schreibene würde - vorausgesetzt, die Maßnahmen greifen. Und das hat in den lezten Jahren ja leider nie funktioniert.
2. Wie kommst du darauf, daß Adphos Steel pro Jahr 10 Mio Euro Umsatz erzielen wird?? Die haben zur Zeit einen Auftragsbestand von 10 Mio Euro. Das ist sicher sehr gut und das läuft so wie ich es erwartet hatte und weswegen ich eingestiegen bin. Allerdings heißt das nicht, daß die 10 Mio Euro Umsatz im Jahr machen. Die werden vielleich 5  Mio Euro Umsatz schaffen, denn die Großaufträge werden in 2-3 Jahren abgearbeitet. Aber Adphos Steel läuft wirklich gut - ohne Eltosch wäre alles in Butter.
3. Also nur weil sich ein Kurs halbiert hat, heißt das nicht, daß ein Kurs nicht weiter fallen kann. Im letzten Jahr lag man noch bei über 3 Euro. Da hat man jetzt schon 70% verloren.
4. Wieso redest du von einer Zusammenlegung von Aktien?? Eine Kapitalherabsetzung ist etwas anderes als eine Zusammenlegung von Aktien. Bei einer Kapitalherabsetzung werden Aktien einfach in den Schredder gezogen. Die Kapitalisierung ändert sich auch entsprechend, da der Aktienkurs bleibt wo er ist. Das ist anders, wenn die Aktien zusammengelegt werden. In dem Fall hast du recht und der Kurs verdoppelt sich einfach.

Also wenn man Eltosch irgendwie entweder wieder saniert bekommt oder wenn man es endlich verkauft bekommt, dann ist alles in Butter. Allerdings sollte man als Altaktionär hoffen, daß es vorher keine Kapitalherabsetzung kommt, denn das ist nichts anderes als eine Enteignung.

Gruß,
Kaktus  

60 Postings, 4979 Tage GalinaDa

 
  
    
24.03.08 09:25

du alles besser weißt, lohnt es sich für dich wohl nicht, wenn wir uns weiter unterhalten. Frohes (Rest-)Osterfest und frohes Jammern über AdPhos. ;)
Moderation
Zeitpunkt: 26.03.08 15:51
Aktion: Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJones@Galina

 
  
    
24.03.08 11:46
Schade daß du das so siehst. Ich habe nichts gegen eine Diskussion - nur meine Meinung werde ich schon sagen.
Eine Kapitalherabsetzung ist nunmal leider keine Aktienzusammenlegung, da gibt es einfach nichts zu diskutieren. Und sogut es auch bei Adphos Steel läuft, und es läuft in dem Bereich wirklich gut, 10 Mio Euro Umsatz können die nach Lage der Dinge dieses Jahr einfach nicht umsetzen. Da müßte schon irrsinnig viel mehr kommen. Aber wenn die 2008 einen Umsatz von 5 Mio Euro machen, dann ist das schon wirklich gut und bei einem Auftragsbestand von 10 Mio Euro auch gut zu schaffen. Vor allem ist der Bereich dann ja schön profitabel. Ich wäre damit auf jeden Fall vollauf zufrieden mit 5 Mio Euro Umsatz bei Adphos Steel.
Nur bei Eltosch bin ich halt einfach nach all den Jahren sehr skeptisch. Ich habe nun schon so oft gehört, daß die Maßnahmen nun endlich dazu führen, daß man die Gewinnschwelle erreicht - da glaubt man denen einfach nicht mehr, wenn die das wieder ezählen. Und da ist halt mein Problem. Zur Zeit ist es einfach schwer einzuschätzen, welche Maßnahmen jetzt kommen werden. Wenn man Pech hat, dann läuft es nun endlich im NIR-Bereich, aber man wird als Altaktionär ausgebootet, weil der eingene Anteil durch eine Kapitalherabsetzung einfach vernichtet wird. Dieses Risiko ist einfach da und das hat nichts mit jammern zu tun. Wenn die eine Kapitalherabsetzung von 1:2 machen, dann habe ich nur noch die Hälfte meiner Aktien, ohne, daß der Kurs steigt. Der würde höchstens dann steigen, wenn die gleichzeitig eine Kapitalerhöhung durchziehen und vor allem endlich ein glaubhaftes Konzept zu Eltosch aufzeigen. Am besten wäre einfach der Verkauf von Eltosch. In dem Fall wäre nicht mal eine Kapitalherabsetzung notwendig und mit der NIR-Technologie wäre man beim jetzigen Auftragsbestand sogar schon profitabel.

Aber leider haben wir zur Zeit einfach viel zu wenig Informationen.
Man muß doch nicht blind in's Verderben rennen - man kann das auch sehenden Auges tun (so wie ich). :)

Dir ebenfalls ein schönes Osterwochenende.

Gruß,
Kaktus

p.S. Du kannst gar nicht diskutieren, wenn beide Seiten die gleiche Meinung vertreten. Bringe doch einfach ein paar Argumente hervor oder zerstreue meine. ;)  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesam 9.5. kommt die außerordentliche HV

 
  
    
31.03.08 20:37
Ich bin ja mal gespannt, was morgen im Bericht noch so stehen wird.
Glaubt ihr, daß die Kapitalherabsetzung noch vermieden werden kann?
Wie hoch muß denn die Zustimmung sein, damit die Kapitalherabsetzung nicht durchkommt? Weiß das einer?

Grüße,
Kaktus

DGAP-Ad hoc: Advanced Photonics Technologies AG deutsch

17:40 31.03.08

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Hauptversammlung

Außerordentliche Hauptversammlung der AdPhos AG am 09. Mai 2008 in München

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Außerordentliche Hauptversammlung der AdPhos AG am 09. Mai 2008 in München

München, 31. März 2008 ? Am Freitag, den 09. Mai 2008 findet in München
eine außerordentliche Hauptversammlung der Advanced Photonics Technologies
AG statt. Auf der Tagesordnung steht neben der Verlustanzeige gem. § 92
Abs. 1 AktG auch die Abstimmung über eine Kapitalherabsetzung. Die
vollständige Hauptversammlungseinladung mit weiteren Erläuterungen und
einem Bericht des Vorstands wird am 01.04.2008 im elektronischen
Bundesanzeiger veröffentlicht. Die vorgeschlagene Kapitalherabsetzung im
vereinfachten Verfahren dient der Vorbereitung weiterer Maßnahmen zur
Kapitalsanierung der Gesellschaft.
(c)DGAP 31.03.2008
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Advanced Photonics Technologies AG
Bruckmühler Str. 27
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 (0)8061 395-100
Fax: +49 (0)8061 395-110
E-Mail: info@adphos.de
Internet: www.adphos.de
ISIN: DE0008288200
WKN: 828820
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesKapitalherabsetzung im Verhältnis 3:1

 
  
    
01.04.08 15:17

Advanced Photonics Technologies AG
Bruckmühl
- Wertpapier-Kenn-Nr. 828820 - / - ISIN DE 0008288200 -
- Wertpapier-Kenn-Nr. A0PMN7 - / - ISIN DE 000A0PMN71 -
Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Freitag, den 9. Mai 2008, 10:30 Uhr, im Novotel München City in der Hochstraße 11, 81669 München, stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung ein.

 


I. Tagesordnung
 
1.  Anzeige des Vorstandes gemäß § 92 Abs. 1 AktG, dass ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft besteht

 

2.  Beschlussfassung über die Herabsetzung des Grundkapitals in vereinfachter Form zum Zweck der Deckung von Verlusten und Einstellung von Beträgen in die Kapitalrücklage durch Zusammenlegung von Aktien und über die entsprechende Änderung der Satzung in § 4 (Höhe und Einteilung des Grundkapitals)

 Das Grundkapital der Gesellschaft soll zum Ausgleich von erwarteten Wertminderungen und zur Deckung sonstiger erwarteter Verluste im Wege der vereinfachten Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 3:1 herabgesetzt werden. Die Gesellschaft beabsichtigt, auf der Grundlage bestehender Ermächtigungen bis zum Tag der Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital um EUR 1,00 durch die Ausgabe einer neuen Aktie mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durchzuführen, um zu erreichen, dass die Aktienstückzahl durch das Zusammenlegungsverhältnis ohne Rest teilbar ist. Der Beschlussvorschlag geht daher von einer Grundkapitalziffer in Höhe von EUR 11.190.501,00 aus.

 Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgenden Beschluss zu fassen: a)  Das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 11.190.501,00, eingeteilt in 11.190.501 auf den Inhaber lautende Stückaktien, wird um EUR 7.460.334 auf EUR 3.730.167, eingeteilt in 3.730.167 auf den Inhaber lautende Stückaktien, herabgesetzt. Die Herabsetzung erfolgt nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung (§ 229 ff. AktG), um in Gesamthöhe von EUR 7.452.895,61 erwartete Wertminderungen auszugleichen und sonstige erwartete Verluste zu decken, sowie in Höhe von EUR 7.438,39 Beträge in die Kapitalrücklage einzustellen. Die Kapitalherabsetzung wird durch eine Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 3 : 1 durchgeführt, indem jeweils drei auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag von EUR 1,00 pro Aktie zu einer auf den Inhaber lautenden Stückaktie mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 zusammengelegt werden.

b)  Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates die weiteren Einzelheiten der Durchführung der vorstehenden Kapitalherabsetzung und der Zusammenlegung von Aktien festzulegen.

c)  § 4 Abs. 1 der Satzung (Höhe und Eintragung des Grundkapitals) wird mit Wirksamwerden der vorstehenden Kapitalherabsetzung wie folgt neu gefasst:

 "Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt EUR 3.730.167 und ist eingeteilt in 3.730.167 auf den Inhaber lautende Stückaktien."

Im Übrigen bleibt § 4 der Satzung unverändert.


 
Erläuterung und Bericht des Vorstandes zur Kapitalherabsetzung

 Die Organe der Gesellschaft schlagen der Hauptversammlung vor, das Grundkapital der Gesellschaft zum Ausgleich von erwarteten Wertminderungen und zur Deckung sonstiger erwarteter Verluste im Wege der vereinfachten Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 3:1 herabzusetzen.

 Die Kapitalherabsetzung soll der Wiederherstellung der Ausschüttungsfähigkeit der Gesellschaft dienen. Die (handelsrechtlichen) Verlustvorträge ? die einer Ausschüttung entgegenstehen würden ? werden durch die Kapitalherabsetzung beseitigt. Die vorläufige Bilanz der Gesellschaft per 31.12.2007 weist einen Bilanzverlust in Höhe von EUR 41.538.795,81 aus. Nach Verrechnung mit der Kapitalrücklage verbleibt ein Verlust von EUR 7.452.895,61.

 Die vereinfachte Kapitalherabsetzung ist nach § 229 Abs. 1 Satz 1 AktG nur zu den Zwecken, Wertminderungen auszugleichen, sonstige Verluste zu decken oder Beträge in die Kapitalrücklage einzustellen, zulässig. Die Bilanz der Gesellschaft zum 31.12.2007 ist noch vorläufig. Ergibt sich nachträglich, dass die tatsächlichen Wertminderungen und Verluste nicht so hoch sind, wie angenommen, wird der Unterschiedsbetrag entsprechend § 232 AktG in die Kapitalrücklage eingebucht werden.

 Das Grundkapital soll in vereinfachter Form herabgesetzt werden. Dabei ist einerseits der Gläubigerschutz im Verhältnis zu den für die ordentliche Kapitalherabsetzung geltenden Vorschriften gelockert, in dem etwa Sicherheitsleistungen nach § 225 AktG entfallen. Andererseits wird dies durch eine verschärfte Vermögensbindung kompensiert. Zahlungen an die Aktionäre im Zusammenhang mit der Kapitalherabsetzung sind nach § 230 AktG verboten und erfolgen durch die Kapitalherabsetzung nicht.

 Es ist vorgesehen, den Aktionären bei der Zusammenlegung von Aktien gegebenenfalls eine Spitzenregulierung durch Zukauf bzw. Veräußerung von Teilrechten zur Erzielung jeweils ganzer Aktien-Stückzahlen zu ermöglichen, für die bei inländischen Depotbanken keine Erwerbsnebenkosten bzw. Verkaufsnebenkosten anfallen.

 Um zu erreichen, dass die Aktienstückzahl durch das Zusammenlegungsverhältnis ohne Rest teilbar ist, ist beabsichtigt, vor der Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital um EUR 1,00 durch die Ausgabe einer neuen Aktie mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre durchzuführen.

 


II. Teilnahme an der Hauptversammlung
 
1.  Legitimation durch Nachweis des Anteilsbesitzes

 Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nach § 123 Abs. 3 AktG und § 14 Abs. 4 der Satzung diejenigen Aktionäre berechtigt, die der Gesellschaft unter der nachfolgend genannten Adresse einen von ihrer Depotbank in Textform erstellten besonderen Nachweis ihres Anteilsbesitzes übermitteln:

 Advanced Photonics Technologies AG
c/o Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG
CBD5HV
80311 München
Fax: +49 (0) 89/5400-2519
E-Mail: hauptversammlungen@hvb.de

 Der Nachweis des Anteilsbesitzes muss sich auf den Beginn des Freitag, 18. April 2008 (0:00 Uhr) beziehen und der Anmeldestelle spätestens bis Ablauf des 2. Mai 2008 (24:00 Uhr) zugehen.

 

2.  Stimmrechtsvertretung

 Die Aktionäre können ihr Stimmrecht in der Hauptversammlung auch durch Bevollmächtigte, z.B. die depotführende Bank, eine Aktionärsvereinigung oder eine andere Person ihrer Wahl, ausüben lassen.

 Wir bieten unseren Aktionären auch wieder an, einen von der Gesellschaft benannten weisungsgebundenen Stimmrechtsvertreter bereits vor der Hauptversammlung mit der Ausübung ihres Stimmrechts zu bevollmächtigen. Nähere Informationen sind im Internet unter www.adphos.de einsehbar.

 Die Vollmachten sind, soweit sie nicht an ein Kreditinstitut oder eine Aktionärsvereinigung erteilt werden, schriftlich (§ 126 Abs. 1 BGB) zu erteilen.

 


III. Anträge und Anfragen von Aktionären
 
Wenn Sie Fragen zur Hauptversammlung oder zur Ausübung des Stimmrechts durch Bevollmächtigte haben, bitten wir Sie, diese an

 Advanced Photonics Technologies AG
Stichwort: Hauptversammlung
Bruckmühler Straße 27
D-83052 Bruckmühl-Heufeld
Fax: ++49-(0)8061-395 110
E-mail: HV2008@adphos.de


zu richten.

Anträge von Aktionären gegen einen Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu einem bestimmten Punkt der Tagesordnung sind gemäß §§ 126 Abs. 1, 127 AktG ausschließlich an diese Adresse zu richten. Mitteilungspflichtige, unter dieser Adresse eingegangene Gegenanträge, werden auf der Homepage der Gesellschafter unter www.adphos.de zur Verfügung gestellt. Dort werden auch etwaige Stellungnahmen der Verwaltung veröffentlicht.

 


IV. Zahl der Aktien und Stimmrechte
 
Im Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung besteht das Grundkapital der Gesellschaft aus 11.190.500 Aktien ohne Nennbetrag (Stückaktien). Jede Aktie gewährt in der Hauptversammlung eine Stimme. Die Zahl der Stimmrechte beträgt damit ebenfalls 11.190.500.

 


V. Aktionärsforum
 
Im elektronischen Bundesanzeiger http://www.ebundesanzeiger.de ist ein Aktionärsforum eingerichtet. Es wird darauf hingewiesen, dass Einträge im Aktionärsforum neutral gestaltet sein müssen. Wir behalten uns vor, einen Hinweis auf unsere Stellungnahme im Aktionärsforum einzustellen.



Bruckmühl, im April 2008

Advanced Photonics Technologies AG

Der Vorstand
 

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesAuch wenn Galina nun gesperrt ist ...

 
  
    
02.04.08 09:40
... so könnte sie dennoch damit Recht haben, daß sich der Kurs nach der Kapitalherabsetzung einfach verdreifacht. Denn von einer KE ist erstaunlicherweise nichts in der Ankündigung der HV zu lesen. So wie es aussieht plant man lediglich eine Kapitalherabsetzung, also ein zusammenlegen der Aktien im Verhältnis 3:1. Vielleicht hat man ja einen Käufer für Eltosch in der Hinterhand und das war es dann. Das wäre natürlich ein interessantes Szenario.

Schade, daß Galina nun nicht mehr antworten kann. Aber warum legt man sich auch eine Doppelte ID zu?!?

Grüße,
Kaktus  

40182 Postings, 5689 Tage biergottVerschiebung Jahresabschluß.... uuuuupps....

 
  
    
25.04.08 08:48
Advanced Photonics Technologies AG: Veröffentlichung der Abschlüsse verzögert
sic





Advanced Photonics Technologies AG / Jahresergebnis

25.04.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die
DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Veröffentlichung der Abschlüsse verzögert sich

München, den 25.04.2008. Die Advanced Photonics Technologies AG, Bruckmühl,
wird den Jahresabschluss sowie den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr
2007 entgegen der ursprünglichen Planung nicht am heutigen Freitag
veröffentlichen. Grund hierfür ist, dass die Prüfung durch den
Abschlussprüfer noch nicht abgeschlossen ist.

AdPhos AG
Dr. Rainer Gaus
Bruckmühler Str. 27
83052 Bruckmühl-Heufeld
Tel.: + 49 8061-395100 Fax: + 49 8061-395110
rainer.gaus@adphos.de

25.04.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Advanced Photonics Technologies AG
Bruckmühler Str. 27
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 (0)8061 395-100
Fax: +49 (0)8061 395-110
E-Mail: info@adphos.de
Internet: www.adphos.de
ISIN: DE0008288200  
WKN: 828820
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesja, die lassen wirklich gar nichts aus...

 
  
    
25.04.08 09:22
... um den Aktionären eins überzubraten.
Da fällt einem nichts mehr ein, aber ich hatte sowas schon erwartet. Man hatte schließlich nur 4 Monate Zeit um den Geschäftsbericht zu erstellen. Wie sll man das in der knappen Zeit auch schaffen.

Gruß
Kaktus
 

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesNach dem Verkauf von Eltosch die Kaufempfehlung

 
  
    
14.05.08 10:31
von SES. Aber wer kann SES überhaupt noch ernst nehmen. Ich sicher nicht.


14.05.2008 09:59
Advanced Photonics Technologies AG: kaufen (SES Research GmbH)
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Malte Schaumann, stuft die AdPhos-Aktie (ISIN DE0008288200 (News/Aktienkurs)/ WKN 828820) von "verkaufen" auf "kaufen" hoch.

Kurz vor der außerordentlichen Hauptversammlung habe AdPhos über den Verkauf von Eltosch an Dr. Hönle berichtet. Damit habe AdPhos eine industrielle Lösung für die notwendige Stärkung der Kapitalbasis realisieren können. Eine verwässernde Kapitalerhöhung sei vor diesem Hintergrund nicht mehr notwendig. Der aus der Transaktion resultierende Mittelzufluss versetze AdPhos in die Lage, das operative Geschäft in ausreichendem Maße zu finanzieren. Eltosch habe in den vergangenen Jahren für einen signifikanten Teil der Verluste gesorgt, da aufgrund von mittlerweile behobenen Qualitätsproblemen und einer äußerst geringen Fertigungstiefe kein zufriedenstellender Rohertrag erzielt worden sei. Der Kaufpreis dürfte sich auf rund EUR 5 Mio. belaufen und sich ca. zur Hälfte auf eine Cash-Komponente und auf die Übernahme von Verbindlichkeiten aufteilen.

AdPhos könne sich in Zukunft auf die Potenziale der NIR-Technologie fokussieren. Eltosch dürfte in den vergangenen beiden Jahren auch einen signifikanten Teil der Management-Kapazitäten gebunden haben. Im Segment Stahl würden zwei Großaufträge für eine visible Umsatzsteigerung gegenüber den Vorjahren sorgen. Mit kleinerem zusätzlichem Geschäft sollte AdPhos hier rund EUR 7 Mio. im laufenden Jahr erreichen. Hinzu kämen ca. EUR 5 bis 6 Mio. aus übrigem NIR-Geschäft. Hiervon würden größere Anteile insbesondere auf das Segment Digitaldruck sowie auf die Erhitzung von PET-Vorformen entfallen.

In Summe dürfte AdPhos exkl. Eltosch derzeit ein Umsatzniveau von gut EUR 12 Mio. erreichen. Hinzu komme die Konsolidierung von Eltosch bis voraussichtlich Ende Mai. Nachdem der Goodwill von Eltosch im Rahmen des Jahresabschlusses 2007 vollständig abgewertet worden sei, dürfte aus dem jetzigen Verkauf ein Sonderertrag in Höhe von EUR 2 Mio. verbucht werden. Dieser erkläre die positive Ergebnisgröße im laufenden Jahr.

Nach der Entkonsolidierung von Eltosch würden bei AdPhos rund 35 Mitarbeiter am Standort in Bruckmühl verbleiben. Insgesamt sollten auf Personalaufwendungen und sonstige operative Aufwendungen knapp EUR 6 Mio. entfallen. Bei einer Rohmarge von ca. 45 bis 50% bedeute dies einen operativen Break Even bei Umsätzen in Höhe von rund EUR 12 Mio. Zusätzliche Umsätze seien nahezu vollständig ergebniswirksam, da die Kostenbasis nur unterproportional ausgebaut werden müsse. Ab Erlösen in Höhe von ca. EUR 16 bis 17 Mio. sollte AdPhos in der Lage sein, eine zweistellige EBIT-Marge zu erreichen.

Auch im Hinblick auf den Cash-Flow sollte aus der operativen Tätigkeit kein weiterer Zahlungsmittelabfluss erfolgen. Die bestehende Nettoliquidität in Höhe von rund EUR 4,5 Mio. sollte für eine ausreichende Finanzierung der laufenden Projekte sorgen. AdPhos verfüge über Verlustvorträge in Höhe von rund EUR 28 Mio. Vor diesem Hintergrund werde es in den nächsten Jahren zu einer geringen Steuerbelastung kommen.

Nachdem die weitere Finanzierung der Gesellschaft gesichert sei, sollte in den kommenden Monaten die operative Entwicklung in den Vordergrund treten. Die Großaufträge im Segment Stahl sollten insbesondere ab der zweiten Jahreshälfte zu den Erlösen beitragen, da Q1 und Q2 hier lediglich von Vorarbeiten geprägt sein dürften. Für ein positives Sentiment dürfte das Erreichen des Break Evens und mit steigenden NIR-Erlösen ein positiver Ergebnisbeitrag sorgen. Insgesamt werde die quartalsweise Berichterstattung von einer unterjährig volatilen Entwicklung geprägt sein.

Die derzeitige Marktkapitalisierung betrage rund EUR 8 Mio. Hiervon entfalle rund die Hälfte auf die bestehende Nettoliquidität. Somit werde das NIR-Geschäft mit ca. EUR 4 Mio. bewertet. Ein DCF-Modell signalisiere eine faire Bewertung von EUR 1,2 je Aktie. Wesentliche Annahmen seien ein moderates Umsatzwachstum von rund 5% p.a. und das Erreichen einer E-BIT-Marge von 9% ab 2012 (bei einem Umsatz von ca. EUR 16,2 Mio.). Der bestehende Verlustvortrag sei dabei nur in geringem Maße berücksichtigt worden.

Weiteres Aufwärtspotenzial entstehe aus einer schnelleren Skalierung der Geschäftstätigkeit. Die Adressierung neuer Anwendungsfelder und eine deutlich stärkere Penetration der bisherigen Einsatzgebiete (Stahl, Digitaldruck, PET) wären hierfür notwendig. NIR biete bei einer Reihe von industriellen Erhitzungsprozessen den Vorteil einer höheren Prozessgeschwindigkeit in Kombination mit einem verringerten Energieverbrauch.

Mit dem Wegfall der Finanzierungsrisiken und der Rückkehr in die Profitabilität im kommenden Geschäftsjahr sei das Risikoprofil von AdPhos deutlich verbessert. Bereits ein leichtes Umsatzwachstum sollte dem Unternehmen die sukzessive Steigerung der Ergebnismargen ermöglichen. Die außerordentliche Hauptversammlung habe am vergangenen Freitag eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 3 zu 1 beschlossen. Die Eintragung und Durchführung stehe noch aus.

Angesichts der gegenüber dem DCF-Wert bestehenden Unterbewertung wird das Rating der Analysten von SES Research für die AdPhos-Aktie von "verkaufen" auf "kaufen" erhöht. Das Kursziel betrage EUR 1,20. (Analyse vom 14.05.2008) (14.05.2008/ac/a/nw) Analyse-Datum: 14.05.2008

 

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesSchlechte Zahlen - leider

 
  
    
17.06.08 08:55
Man, die Zahlen sind echt schlecht. Aber nach der Kursentwicklung war das ja irgendwie zu erwarten.  

Laut Geschäftsbericht lag der Umsatz für 2007 im Bereich NIR bei 6 Mio Euro nach ca. 8 Mio in 2006
Der Stahlbereich steuerte einen Umsatz von 3,5 Mio Euro bei, nach ca. 4 Mio Euro in 2006.

Absätze wie:
"...Die Ertragslage hat sich damit rein operativ betrachtet im Geschäftsjahr 2007 nicht im erwarteten Umfang verbessert, sondern sich negativ entwickelt. Ursachen hierfür waren der noch verhaltene Auftragseingang im Stahlbereich und im Digitaldruck...."
klingen nicht gerade überzeugend, kommen einem aber irgendwie bekannt vor.

Operatives Ergebnis in 2007 von -3,4 Mio Euro

Eigenkapital Ende 2007 1,8 Mio Euro

Das einzige was wohl weiterhin super läuft sind die Vorstandgehälter:
"... Im Jahr 2007 betrugen die direkt geleisteten Vorstandsvergütungen Euro 473.468,33. Davon entfielen Euro 389.999,88 auf die feste Jahresvergütung ... "

Die Zukunftsaussagen in Bezug auf NIR im Geschäftsbereicht sind, wie fast immer bei Adphos, nicht so schlecht.

" Die AdPhos Steel GmbH wird damit zur bedeutendsten Tochtergesellschaft. Durch den technologischen Wettbewerbsvorteil der NIR-Systeme, der zwischenzeitlich durch eine Vielzahl erfolgreich in Betrieb befindlicher Referenzanlagen in der Stahlindustrie bewiesen ist, ist diese Sparte nach Einschätzung des Vorstandes äußerst vielversprechend. ..."

Im Digitaldruck rechnet man damit, daß man die Umsätze in den nächsten Jahren halten bis leicht steigern kann.

Im Stahlbereich beträgt das Angebotsvolumen nach wie vor über 100 Mio Euro. Man erwartet weitere Auftragserteilungen und man rechnet mit einem deutlichen Umsatzswachstum und positiven Ergebnisbeiträgen. Nur wann wird nicht gesagt.

Im Kunststoffbereich rechnet man auf Grund eines Ramenvertrages mit wachsenden Umsätzen und positiven Deckungsbeiträgen in 2008. Das hört sich mal ganz gut an. Zumindest hier tut sich was.

Der positivste Absatz ist der folgende:
"Die positivesn Signale aus dem Bereich Digitaldruck, die stabile Konjunktur im Stahlsegment verbunden mit der steigenden Zahl erfolgreich in Betrieb befindlicher Referenzanlagen und der aktuell erfreulichen Auftragslage bei weiterhin hohem Angebotsvolumen sowie die Vertriebserfolge in der Kunststoffverpackungsindustrie lassen uns für 2008 und 2009 in allen drei Bereichen ein deutliches Wachstum erwarten, das insgesamt bereits für 2008 ein psitives Ergebnis ermöglichen sollte. Spätestens ab dem Geschäftsjahr 2009 gehen wir von einem positiven Ergebnis im Konzern aus...."


Die Zahlen zum ersten Quartal sind in Bezug auf NIR nicht gerade toll.
Neue Patente wurden im 1.Quartal weder erteilt noch eingereicht.

Der Gesamtumsatz war zwar nur leicht rückläufig, von 7,34 auf 7,04 Mio Euro, aber der NIR-Bereich scheint nicht gut gelaufen zu sein. Der Stahlbereich betrug im 1.Quartal nur 6% (nach 10% in 1.Q. 2007) und der Rest nur 9% (nach 18% in 1.Q. 2007) vom Quartalsumsatz. Demnach hat man lediglich 1,05% Umsatz erzielt (den Digitaldruck vermutlich nicht mit eingerechnet). Das ist sehr mager.

Eigentlich läßt einen dieser Start in's 1.Quartal schon wieder an den positiven Aussagen aus dem Geschäftsbereicht des Vorstandes zweifeln. Aber warten wir mal das 2.Quartal ab. Irgendwann muß sich ja mal der gestiegene Auftragsbestand, der leider mal wieder nicht erwähnt wurde, auf die Umsätze auswirken.

Gruß,
Kaktus  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesUnd Herr Schaumann wird nicht besser...

 
  
    
17.06.08 12:54
Und wieder einmal reduziert Herr Schaumann seine Kursprognose nach einem Quartalsbericht nach unten. Man, daß man für so einen Mist wirklich bezahlt wird ist für mich kaum nachzuvollziehen.


SES Research - AdPhos kaufen
12:10 17.06.08

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Malte Schaumann, Analyst von SES Research, bewertet die Aktie von AdPhos (Profil) nach wie vor mit "kaufen".

Nach der Veröffentlichung der untestierten Zahlen habe AdPhos nun den Geschäftsbericht für 2007 und den Quartalsbericht über Q1 2008 vorgelegt. Auffällig sei: Die Nettoliquidität sei zum Jahresende 2007 mit EUR 0,1 Mio. geringer als ursprünglich erwartet (rund EUR 1 Mio. bis EUR 1,5 Mio.). Die Abweichung von gut EUR 1 Mio. werde nur zum Teil durch die um EUR 0,5 Mio. geringeren Ergebnisgrößen erklärt. Weitere EUR 0,5 Mio. würden auf einen Betriebsmittelkredit entfallen, dessen Laufzeit bis 2008 verlängert worden sei und der nun in Finanzverbindlichkeiten umgegliedert worden sei. Der kleinere Teil entfalle auf andere Positionen wie Working Capital.

Nach dem Verkauf von Eltosch dürfte AdPhos somit nun über eine Nettoliquidität von rund EUR 3 Mio. verfügen, ausreichend um die derzeitige Geschäftstätigkeit zu finanzieren.

Der Bericht über das 1. Quartal habe darüber hinaus wenig Überraschungen geboten. Da die Großaufträge im Segment Stahl erst ab der zweiten Jahreshälfte abgerechnet würden, sei der Umsatzbeitrag aus diesem Segment erwartungsgemäß schwach ausgefallen.

Im laufenden 2. Quartal sei ein signifikanter positiver Effekt aus einer Wertaufholung im Rahmen des Verkaufs von Eltosch zu erwarten. Dieser determiniere mit rund EUR 2 Mio. im Wesentlichen auch die Ergebnisentwicklung im Gesamtjahr. Operativ sollte AdPhos den Break-Even erreichen.

In der zweiten Jahreshälfte dürften die ersten signifikanteren Umsatzbeiträge aus den Stahl-Projekten die Erlöse stimulieren und eine positive Ergebnisentwicklung einleiten. In Anbetracht der geringeren Nettoliquidität werde das Kursziel leicht auf EUR 1,10 von vorher EUR 1,20 auf Basis eines DCF-Modells reduziert.

Das Rating "kaufen" der Analysten von SES Research für die AdPhos-Aktie wird unverändert beibehalten. (Analyse vom 17.06.2008) (17.06.2008/ac/a/nw)

 

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesUnd weiter geht der Kursrutsch

 
  
    
21.07.08 12:48
Mittlerweile ist Adphos nur noch 6 Mio Euro wert.
Der Vorstand kann dem Kursrutsch nach wie vor nichts entgegensetzen und es geht Woche für Woche weiter nach unten.
Wenigstens wird der Kurs bei 0 Euro endlich mal zum Stillstand kommen.

Dabei ist die Gesamtsituation doch gar nicht so viel schlechter als noch vor 9 Monaten, als die schlechten Zahlen zum 3.Quartal gemeldet wurden.

Klar gab es eine ziemlich negative Meldung Anfang des Jahres. Aber das war doch nichts wirklich vollkommen Unerwartetes. Und immerhin hat es ja dann endlich auch zum Verkauf von Eltosch geführt. Dadurch hat man 3 Mio Euro in die Kassen bekommen und kann sich nun auf die NIR-Technologie konzentrieren - der Bereich, weswegen die meisten doch in Adphos investiert haben. Wenn man dann noch sieht, daß der Auftragsbestand Ende März alleine im Bereich Stahl bei ca. 10 Mio Euro lag, dann sieht es dort vielleicht noch nicht überragend aus, aber dennoch auch nicht schlecht.

Vom Umsatz her könnte es 2008 etwa wie folgt aussehen (meine Schätzung, beruhend auf den Aussagen im Quartalsbericht und den Aussagen der SES).

Bereich Stahl: 5,5-6 Mio Euro (hier bin ich wegen des 1.Q. und meiner allgemein etwas skeptischeren Schätzung etwas pessimistischer als unser Lieblingsanalyst der SES mit seinen 7-7,5 Mio Euro Umsatz) Dennoch gehe ich davon aus, daß zumindest ein Teil der beiden Großaufträge auch schon in diesem Jahr als Umsatz verbuscht werden kann. Ich gehe hier von 2,5-3 Mio Euro aus den Großaufträgen aus. Der Rest ergibt sich aus den kleineren Aufträgen sowie Wartung und Ersatzteilen, den Herr Schaumann mit ca. 3,5 Mio Euro pro Jahr angegeben hat.

Bereich Digitaldruck: Hier gehe ich von einem Umsatz von 3-4 Mio Euro für 2008 aus.

Bereich Kunsstoffe und Rest: Der Bereich Kunststoffe soll ja ganz gut laufen. Allerdings habe ich keine Ahnung, in welcher Größenordnung sich die Umsätze bewegen. Wenn man sich aber mal den Bericht des 1.Quartals ansieht, so sind die Umsätze außerhalb der Bereiche Stahl und Druck mit 0,6 Mio Euro angegeben. Ich gehe daher mal davon aus, daß der Umsatz hier bei ca. 2 Mio Euro pro Jahr liegen wird, zumal man bei Adphos ja ziemlich optimistisch für den Bereich Kunststoffe ist.

D.h. Im Bereich NIR-Produkte sollte der Umsatz meiner Schätzung nach bei ca. 10,5-12 Mio Euro für 2008 liegen. Das würde dann ja auch mehr oder weniger mit der Aussage von Herrn Schaumann zusammenpassen, daß Adphos operativ in 2008 den Breakeven schafft und man ab 3 Mio Euro pro Quartal die Gewinnzone erreicht. Wenn man mal den Durchschnitt meiner Spanne nimmt, dann läge ich zwar leicht unter den notwendigen 3 Mio Euro pro Quartal, aber ich war im Bereich Stahl ja wie gesagt auch ein Stück pesimistischer als Herr Schaumann.

Zu den NIR-Umsätzen kommen dann noch die ca. 5,5 Mio Euro Umsatz von Eltosch im 1.Quartal.

D.h. man sollte 2008 einen Umsatz von ca. 16,5 Mio Euro erreichen und operativ vermutlich bei einem leichten Minus bis +-0 liegen.

Wenn das alles so eintrifft, dann frage ich mich aber, warum der Kurs so weit einbricht. Denn so gesehen sieht die Situation doch wesentlich besser aus, als noch vor einem Jahr und da standen wir bei gut 1,8 Euro. Klar wäre der Umsatz eingebrochen, aber dafür würde man keinen Verlust schreiben und durch den Verkauf von Eltosch sogar mehr Geld in den Kassen haben. Für 2009 wäre dann endlich mal realistisch gesehen ein Gewinn drin.

Aber irgendwie bin ich septisch, daß es so kommen wird. Wie seht ihr die Lage?

Grüße,
Kaktus  

40182 Postings, 5689 Tage biergottHeut HV und Zahlen

 
  
    
08.08.08 08:49
Advanced Photonics Technologies AG: AdPhos Hauptversammlung heute in München -
vorläufige Halbjahreszahlen





Advanced Photonics Technologies AG / Vorläufiges Ergebnis

08.08.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die
DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

AdPhos Hauptversammlung heute in München - vorläufige Halbjahreszahlen

München, 8. August 2008 - Die Advanced Photonics Technologies AG hält
heute in München ihre ordentliche Hauptversammlung 2008 ab. Dabei berichtet
der Vorstand über den Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2007 (IFRS), den
Jahresabschluss der AdPhos AG zum 31.12.2007 (HGB) sowie über den
Geschäftsverlauf im Jahr 2008.

Im 2. Quartal 2008 hat AdPhos das UV-Bogenoffsetgeschäft veräußert. Der
vorläufige Konzernumsatz, gemäß IFRS für das gesamte erste Halbjahr, ohne
die Umsätze des veräußerten Geschäftsbereichs, beträgt rund 5,5 Mio. Euro.
Das vorläufige operative Betriebsergebnis (EBIT) für diesen Zeitraum
beträgt voraussichtlich ca. - 0,8 Mio. Euro. Der operative Verlust im 2.
Quartal 2008 beträgt dabei voraussichtlich rund 0,3 Mio. Euro und
beinhaltet einmalige Aufwendungen für die außerordentliche Hauptversammlung
im Mai 2008.

Wir weisen auf die fehlende Vergleichbarkeit mit den für Vorperioden
veröffentlichten Zahlen hin. Der 6-Monatsbericht wird auch die pro-forma
Zahlen für den Vergleichszeitraum des Vorjahres und das 1. Quartal 2008
ausweisen. Das Ergebnis aus der Aufgabe von Geschäftsaktivitäten
(UV-Bogenoffsetgeschäft) beträgt voraussichtlich rund 2 Mio. Euro im 2.
Quartal 2008.

08.08.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Advanced Photonics Technologies AG
Bruckmühler Str. 27
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 (0)8061 395-100
Fax: +49 (0)8061 395-110
E-Mail: info@adphos.de
Internet: www.adphos.de
ISIN: DE0008288200  
WKN: 828820
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesHV-Bericht auf der Adphos-Homepage

 
  
    
12.08.08 20:43
Auf der Adphos Homepage steht ein ziemlich ausführlicher Bericht über die Adphos-HV.
Geschrieben wurde der Bericht von Beate Sander
Börsenbuch- und Wirtschaftsbuchautorin, Finanzjournalistin.

Was mich jetzt verwundert ist, daß mir die folgende Passage aus dem Bericht ziemlich bekannt vorkommt:

Das konsolidierte Betriebsergebnis (EBIT) hat sich im ersten Quartal nach 0,6 Mio. Euro im Vergleichszeitraum auf -0,3 Mio. Euro verschlechtert.

In der AdHoc von Adphos zum 1. Quartal stand folgendes:
Das konsolidierte Betriebsergebnis (EBIT) für das erste Quartal 2008 beträgt voraussichtlich -0,3 Mio. EURO (nach 0,6 Mio. EURO im Vergleichszeitraum des Vorjahres).

Diese Aussage ist nach wie vor totaler Blödsinn. Wie schon damals von mir erwähnt (im WO-Board) hat sich das EBIT nicht von 0,6 Mio Euro auf -03 Mio Euro im 1.Quartal verschlechtert sondern es hat sich von -0,6 Mio Euro auf -0,3 Mio Euro verbessert.

Erstaunlicher ist auch, daß man den Bericht nur einige Zeilen weiter lesen muß und dann sieht man diese Tatsache auch in einer schön aufbereiteten Tabelle (hier nicht so schön sondern einfach kopiert. :) )

Wichtige Geschäftszahlen 2007 im Vergleich mit 2006
Kennzahlen                             2006             2007
Umsatzerlöse                             29,834 Mio. ?     29,466 Mio. ?
Gesamtleistung                           33,248 Mio. ?     29,635 Mio. ?
Abschreibungen                             0,469 Mio. ?        4,826 Mil. ?
Operatives Ergebnis (EBIT)                -2,372 Mio. ?      -7,994Mio. ?
Steuern vom Einkommen und Ertrag          -0,263 Mio. ?     -0,197 Mio. ?
Periodenergebnis                          -2,341 Mio. ?     -8,423 Mio. ?
Operativer Cashflow                       -2,759 Mio. ?     -2,967 Mio. ?
Eigenkapital                               8,450 Mio. ?      1,841 Mio. ?
Eigenkapitalquote                            39 %              15 %
Periodenergebnis je Aktie unverwässert      -0,25 ?           -0,81 ?
Mitarbeiter (Durchschnitt)                    102                91
Umsatzerlöse je Mitarbeiter              0,292 Mio. ?     0,324 Mio. ?
Bilanzsumme                             21,873 Mio. ?    12,630 Mio. ?


Es spricht sicher nicht für eine Börsenbuchautorin, wenn Sie sich nicht mal den Quartalsbericht durchliest, sondern einfach nur die knappe Zusammenfassung einer AdHoc. Mir scheint der Bericht einfach von Adphos vorgekaut zu sein. Ist aber nur meine Meinung. Schlampig gearbeitet wurde hier auf jeden Fall.

Alles in allem scheint es bei Adphos aber aufwärts zu gehen.

Wer den Bericht dennoch lesen will - hier ist der link:
http://www.adphos.de/adphos/de/documents/AdphosHV-Exklusivbericht.pdf

Gruß,
Kaktus  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesSES: Kaufen; Kursziel 1,1 Euro

 
  
    
25.08.08 13:23
Endlich hat der Analyst von SES das Kursziel nach einem Quartalsbericht nicht gesenkt. Ich das nun die Wende?? :D

25.08.2008 13:04
Advanced Photonics Technologies AG: kaufen (SES Research GmbH)
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Malte Schaumann, Analyst von SES Research, bewertet die Aktie von AdPhos (ISIN DE0008288200 (News/Aktienkurs)/ WKN 828820) nach wie vor mit "kaufen".

Nachdem vorläufige Größen anlässlich der HV bereits veröffentlicht worden seien, habe AdPhos nun den endgültigen Q2-Bericht vorgelegt. Die dargestellten Vorjahresgrößen würden den Beitrag der im Mai an Dr. Hönle veräußerten Tochtergesellschaft Eltosch beinhalten.

Das EBIT des zweiten Quartals enthalte Aufwendungen in Höhe von rund EUR 100 bis 200 Tsd. für die Durchführung der außerordentlichen Hauptversammlung. Angesichts negativer betrieblicher Erträge in Höhe von ebenfalls knapp EUR 200 Tsd. sollte AdPhos rein operativ damit den Break Even erreicht haben. Erstmals umfasse die Berichterstattung nur das verbliebene NIR-Geschäft.

Die Beiträge von Eltosch würden unter den Discontinued Operations ausgewiesen. Während sich die wesentlichen Kostenpositionen entsprechend der Erwartung darstellen würden, würden die Personalaufwendungen höher ausfallen. Diese dürften im Gesamtjahr mit rund EUR 3,5 Mio. die Prognose von EUR 3 Mio. übersteigen. Dies bedeute, dass AdPhos bei Erlösen in Höhe von EUR 13 Mio. den Break Even erreichen sollte. Bei größtenteils unveränderten Umsatzerwartungen seien die Ergebnisprognosen entsprechend angepasst (und somit im Wesentlichen um rund EUR 0,4 Mio. p.a. verringert) worden. Der Ertrag aus der Entkonsolidierung von Eltosch werde nun erst im Nettoergebnis als Beitrag nicht fortgeführter Geschäftsbereiche gebucht.

Sofern AdPhos keine größeren Aufträge erhalte (Digitaldruck), die noch zum großen Teil in 2008 zur Auslieferung kommen würden, dürfte das Unternehmen mit Erlösen in Höhe von EUR 12 Mio. unter der Break-Even-Grenze bleiben. Dabei dürfte in der zweiten Jahreshälfte 2008 insgesamt eine schwarze Null erreicht werden. Mit Erlösen in Höhe von knapp EUR 14 Mio. im kommenden Jahr sollte AdPhos in der Lage sein, positive Ergebniskennzahlen zu berichten. Der Umsatzanstieg werde vor allem durch die bestehenden Aufträge im Stahl-Sektor getrieben. Der überwiegende Teil der Aufträge komme erst im kommenden Jahr zur Abrechnung. In den Bereichen PET und Druck sollte AdPhos leichte Erlössteigerungen erzielen können.

Operativ sollte das sukzessive Erreichen und Überschreiten des Break Even in den Vordergrund rücken und eine positive Ergebnisperspektive aufzeigen. Für 2009 verfüge AdPhos über eine gute Auslastung, was für eine relativ hohe Visibilität der erwarteten Erlössteigerung sorge. Über die kommenden zwei bis drei Quartale sollten zudem weitere Aufträge im Stahl-Bereich gewonnen werden, die die Auftragspipeline für 2009/2010 füllen würden. Kurzfristig könnte nach der Drupa auch noch ein Auftrag im Digitaldruck gewonnen werden.

Das "kaufen"-Rating der Analysten von SES Research für die AdPhos-Aktie bleibt genauso wie das Kursziel von EUR 1,10 unverändert. (Analyse vom 25.08.2008) (25.08.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 25.08.2008


 

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesInsiderkäufe des Vorstandes

 
  
    
03.09.08 12:10
Es ist zwar nicht viel, aber immerhin kauft mal ein Vorstand Aktien des eigenen Unternehmens.


Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Geitner
Vorname: Andreas
Firma: Advanced Photonics Technologies AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0008288200
Geschäftsart: Kauf
Datum: 27.08.2008
Kurs/Preis: 0,60
Währung: EUR
Stückzahl: 20000

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Geitner
Vorname: Andreas
Firma: Advanced Photonics Technologies AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000828200
Geschäftsart: Kauf
Datum: 01.09.2008
Kurs/Preis: 0,65
Währung: EUR
Stückzahl: 1481
Gesamtvolumen: 962,65
Ort: XETRA


 

40182 Postings, 5689 Tage biergottZahlen

 
  
    
21.11.08 08:44
Advanced Photonics Technologies AG / Quartalsergebnis

21.11.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die
DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

AdPhos - Geschäftsverlauf 3. Quartal entspricht nicht den Erwartungen

München, 21. November 2008 - Nicht zuletzt die aktuelle
gesamtwirtschaftliche Entwicklung hat dazu beigetragen, dass der
Geschäftsverlauf im 3. Quartal 2008 nicht den Erwartungen der Advanced
Photonics Technologies AG entsprochen hat. Der konsolidierte Konzernumsatz
hat in diesem Zeitraum rund 2,2 Mio. Euro betragen (3. Quartal 2007: rund
1,6 Mio. Euro); der AdPhos Konzern hat einen operativen Fehlbetrag (EBIT)
in Höhe von rund 0,7 Mio. Euro erwirtschaftet.

Der Konzernumsatz hat per 30.09.2008 rund 7,6 Mio. Euro betragen und lag
damit ca. 8 % höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das operative
Ergebnis (EBIT) belief sich für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres
2008 auf rund -1,5 Mio. Euro nach -1,2 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des
Vorjahres.

Der Auftragsbestand für das kommende Geschäftsjahr 2009 beträgt derzeit
rund 5 Mio. Euro. Das operative Geschäft beansprucht weiterhin die
Liquiditätsreserven der AdPhos Gruppe. Deshalb wird die Umsetzung von
Großprojekten voraussichtlich gesonderte Finanzierungslösungen erfordern.
Insgesamt liegt über den Erwartungen für das künftige Geschäftsjahr die
aktuelle Unsicherheit der globalen Konjunkturentwicklung.

21.11.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Advanced Photonics Technologies AG
Bruckmühler Str. 27
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 (0)8061 395-100
Fax: +49 (0)8061 395-110
E-Mail: info@adphos.de
Internet: www.adphos.de
ISIN: DE0008288200  
WKN: 828820
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

3033 Postings, 5783 Tage KaktusJonesGrausig

 
  
    
21.11.08 08:48
Tia, das war es dann wohl. Hier wurden wir nach Strich und Pfaden belogen  

25551 Postings, 7459 Tage Depothalbiererwahnsinn, das war 2002/2003 mal einer meiner

 
  
    
11.12.08 10:44
favoriten. die hatte ich sehr oft im depot, aber immer wieder schnell verkauft, zum glück!!

was ist da bloß los, die technologie an sich ist doch sinnvoll, aber irgendwie haben die wohl alles falsch gemacht.

aufgrund des volumens scheidet inzwischen ja sogar ein zock aus.  

40182 Postings, 5689 Tage biergottLicht aus....

 
  
    
1
09.04.09 13:36
Adphos AG stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens




Advanced Photonics Technologies AG / Insolvenz

09.04.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die
DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Adphos AG stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens


München, 09. April 2009 - Die Advanced Photonics Technologies AG,
Bruckmühl, hat heute beim zuständigen Amtsgericht in Rosenheim Antrag auf
Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Rosenheim
wird nun einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellen.

Der Vorstand der Adphos AG ist bestrebt, wesentliche Unternehmensteile in
Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter fortzuführen. Dies gilt
insbesondere für die Tochtergesellschaft Adphos Steel GmbH, die im Bereich
der Bandstahlbeschichtung tätig ist. Auch diese Gesellschaft hat heute
Insolvenzantrag gestellt.

09.04.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Advanced Photonics Technologies AG
Bruckmühler Str. 27
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 (0)8061 395-100
Fax: +49 (0)8061 395-110
E-Mail: info@adphos.de
Internet: www.adphos.de
ISIN: DE000A0AM9S2
WKN: A0AM9S
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard);
Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg,
Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------
-----------
Also ich brauch keine Signatur, das is mir echt zu blöde!  ;)

766 Postings, 4406 Tage bee76die steigt

 
  
    
29.09.09 17:25
wieder hat jemand eine ahnung warum?
 

5127 Postings, 4255 Tage noenoughvielleicht nur ein rießen zock

 
  
    
19.11.10 12:06
geh mal auf die hompage da steht immer die neusten sachen drin!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben