"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12937
neuester Beitrag: 06.12.22 21:23
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 323417
neuester Beitrag: 06.12.22 21:23 von: KK2019 Leser gesamt: 36122917
davon Heute: 2127
bewertet mit 370 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12935 | 12936 | 12937 | 12937  Weiter  

5878 Postings, 5502 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
370
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12935 | 12936 | 12937 | 12937  Weiter  
323391 Postings ausgeblendet.

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelElon

 
  
    
05.12.22 14:36
bekommt mit seinem Tesla schon kalte Füße:
Die Subventionspolitik begünstigt durch hohe Schüsse die Produktion von Elektrokarren in den USA.  

10911 Postings, 986 Tage 0815trader33EU Beschlagnahmung

 
  
    
4
05.12.22 15:43
EU beschlagnahmt Milliardenreserven der russischen Zentralbank
05.12.2022 15:00
Die EU hat Milliarden Devisenreserven der russischen Zentralbank eingefroren. Zusammen mit den beschlagnahmten Milliarden russischer Oligarchen sollen damit Reparationen des Krieges in der Ukraine beglichen werden.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...n-Zentralbank?src=live

Doch an der Rechtssicherheit dieses Vorgehens gibt es erhebliche Zweifel.  

6637 Postings, 490 Tage Highländer49Gold

 
  
    
1
05.12.22 17:17

5833 Postings, 1217 Tage KK2019warum es vielleicht keinen Crash an den

 
  
    
05.12.22 19:35
Aktienmärkten geben wird:

https://www.ft.com/content/aafa4892-b2cc-433d-a3a3-f09b1aba297a

Es sei denn irgendein schwarzer Schwan außerhalb des Geldsystems kommt vor den Zinssenkungen (neue Seuche, der Russe dreht durch und wirft die Bombe, der Rot-Chinese überfällt den Republik-Chinesen, der Verrückte aus Nordkorea  hat nen Rohrkrepierer, usw. usf.)

Aber wie gesagt, für Gold kein Problem. Die Neubewertung wird kommen.  

3400 Postings, 1039 Tage ScheinwerfererDas normalste der Welt

 
  
    
1
05.12.22 20:31
heute wieder in den Anstieg gehackt und dann elektronisch geschlachtet. Ohne Konsequenzen. Schritt für Schritt?  

5833 Postings, 1217 Tage KK2019Der Sozialismus ein Religionsersatz

 
  
    
2
05.12.22 20:48
und keine Wissenschaft:

https://www.misesde.org/2022/12/...-inneren-haltung-seiner-anhaenger/

Ui Gold geht nun runter, die Börsen auch? Kommt nun doch der Crash ohne zusätzlichen schwarzen Schwan?
 
Angehängte Grafik:
photo_2022-12-05_20-46-17.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
photo_2022-12-05_20-46-17.jpg

5833 Postings, 1217 Tage KK2019Wann erzählt man den Minderleistern

 
  
    
3
06.12.22 07:02
was die Ursache für Inflation ist?

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...and/28848980.html

Da muss es doch jemanden geben, der denen das erklärt. Oder ist der ganze Apparat bereits sozialistisch durchseucht?  
Angehängte Grafik:
zitat-die-inflation-kommt-nicht-uber-uns-als-ein-....jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
zitat-die-inflation-kommt-nicht-uber-uns-als-ein-....jpg

5833 Postings, 1217 Tage KK2019Vielleicht ein gutes Geschenk für Ahnungslose

 
  
    
1
06.12.22 07:22
zu Weihnachten: Den Erhard gibts auch als Buch.

?Die Inflation muss als das hingestellt werden, was sie wirklich ist, nämlich als Betrug am Staatsbürger, der um einen Teil seines Einkommens, aber noch mehr um seine Ersparnisse gebracht wird. Inflation verdünnt die Kaufkraft.?
Ludwig Erhard, Bundeskanzler 1963-1966

Alternativ: Das güldenen Metall.

Bildung und Gold schützen vor Armut.  

11352 Postings, 5689 Tage 1ALPHAReform der Erbschaftssteuer:

 
  
    
06.12.22 09:05

"Gerechtes Erben: 20.000 Euro für alle"
https://www.deutschlandfunkkultur.de/...ce=pocket-newtab-global-de-DE

Tja, Notenbankpresse - oder was?

Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): ?(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten [?] Eine Zensur findet nicht statt

 

7361 Postings, 3157 Tage Robbi11"Macron tappt in Putins Falle, Scholz ist schlauer

 
  
    
1
06.12.22 11:56
Gestern und heute noch im Focus.    
Endlich sagt mal jemand ,daß auch Russland Sicherheitsbedürfnisse haben könnte .
Daß das alte Rom aus Grenzschutz immer größer geworden ist, ist Geschichte. Zu betrachten, in welchen Sicherheitsinteressen wir in D leben, ist nicht zu fragen.
Die Journaillisten denken ,wir dürfen uns danach richten. So ist das in einem " freien " Land.
 

5833 Postings, 1217 Tage KK2019Stimmen die Zahlen?

 
  
    
2
06.12.22 12:42
"Vielleicht wäre auch mal ein Blick auf den Bestand an physischem Gold an der Comex interessant. Jetzt sind nur noch ~74.000 Unzen verfügbar. Im August waren es noch ca. 1,2 Mio Oz? Wenn der Abverkauf so weitergeht, dann ist am Ende des Jahres kein Gold mehr da? Und bei Silber sieht es nicht viel anders aus.
Im Worst-Case kann die Comex bald schließen und ich möchte nicht erleben, was dann abgehen wird!"

Kommentar eines @user-vx6kz7yp4z unter:

https://www.youtube.com/watch?v=-3AowpWV-Mc

Was ich dazu gefunden habe:

https://www.goldseiten.de/artikel/559896--COMEX-Spass-und--Spiele.html  

7361 Postings, 3157 Tage Robbi11Die Gefahr bei Gold ist,

 
  
    
5
06.12.22 14:21
daß bei einer Währungsreform  Gold hinterlegt und vom freien Handel ausgeschlossen wird.  Bei Silber ist das nicht so zu erwarten.
Viel wichtiger ist der Kampf um freie Meinungsäußerung und die Korruption der Presse.  Mag mag über die Russen oder China schimpfen, viel wichtiger  ist unser Land  .  
Das Ermöchtigungsgesetz wurde mit Brutalität bis zur Morddrohung  ( Nazipartei Ca 30% ) durchgepeitscht.  Bis wann die Amis da mitmischten, möchte ich auch mal wisssen.  Die Bushfamilie verdiente bis 1943 damit.    Also wie steht es in unserem Land ?   Gibt es freie Meinungsäußerung ?
Wenn wie bei Corona Existenzen zerstört wurden , kann man nur hoch wachsam werden.
Wenn man nicht für die Freiheit kämpft , hat man sie nicht verdient.  
Haben wir die verdient ?  

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelEuro-bund

 
  
    
06.12.22 18:03
steigt und steigt ( Rendite fällt ), hat jetzt schon die Werte Mitte September wieder erreicht.
Eie Bekämpfung der Inflation würde das Gegenteil verlangen!  

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelWege Deutschlands

 
  
    
2
06.12.22 18:06
In vielen deutschen Städten setzen sich zunehmend Lastenräder durch: für die Müllabfuhr, den Pflegedienst und sogar für Beerdigungen.
https://taz.de/Wenn-Lastenraeder-Autos-ersetzen/!5895689/

Bangkok lässt grüßen.  

3400 Postings, 1039 Tage ScheinwerfererDer Silverstandard

 
  
    
06.12.22 18:27
sowie die Rückkehr zur Deutschen Mark wäre sehr skurril. Auch wenn die Flammen in den Himmel schlagen würden..  

5833 Postings, 1217 Tage KK2019Ob Silberstandar, Goldstandard oder Platinstandard

 
  
    
06.12.22 18:48
Hauptsache kein Fiatgeld  
Angehängte Grafik:
fjp_ktmwaaet18f.jpeg (verkleinert auf 89%) vergrößern
fjp_ktmwaaet18f.jpeg

10805 Postings, 4169 Tage herrscher2.

 
  
    
1
06.12.22 19:36

Der Ukraine-Krieg aus einem anderem Blickwinkel

In diesem Artikel wird der Ukraine-Krieg mal aus einem ganz anderen Gesichtspunkt beleuchtet, nämlich so, wie die Russen das über die Jahre empfunden haben:
Im Westen heißt es ja immer, dass Russland geschwächt werden soll, so dass es sich - sagen wirs ehrlich - nicht mehr wehren kann gegen den Westen. Am liebsten soll es diesmal zum endgültigen Staatszerfall führen, um "uns" endlich Zugriff auf die russischen Ressourcen zu geben (die wir doch eigentlich gar nicht mehr wollen, weil wir unsere Energie demnächst ausschließlich aus Sonne und Wind und Erde beziehen?). Den Russen ist völlig klar, dass sie sich in der Ukraine verausgaben sollen für dieses Ziel.

Die Russen wurden vom Maidan überrascht und wussten nicht, wie sie darauf reagieren sollten (und konnten!). Hätten sie die Menschen im Donbass im Stich gelassen, wäre das eine geopolitische Kapitulation gewesen. Wären sie damals gleich einmarschiert, hätte es zu dem vom Westen gewünschten Ergebnis geführt. Poroschenko hat ja neulich zugegeben, dass die Ukraine den Minsk-Vertrag nur unterzeichnet hat, um Zeit zu gewinnen. Jetzt sagen die Russen dasselbe! Durch den Vertrag wurde der Konflikt eingefroren, wodurch auch Russland Zeit gewonnen hat, sich vorzubereiten. Die Ukraine wurde ihrerseits systematisch vorbereitet für eine militärische Auseinandersetzung mit Russland, die so oder so kommen sollte.

Die Russen haben die begrenzte Operation bewusst so begonnen mit dem Ziel, sie für sich selbst so wenig schmerzhaft und kostspielig zu möglich zu gestalten mit möglichst hohen Kosten für den Westen! Im Klartext haben die Russen den Spieß umgedreht! Sie achten auf ihre Ressourcen, während sie zusehen, wie WIR uns immer weiter schwächen! WIR leeren unsere Militär-Depots, WIR werfen Milliardensummen in den Ring, die Ukraine hängt uns immer schwerer am Hals, die Ukrainer sterben massenhaft an der Front. Die Russen haben die ganze Zeit auf Sparflamme gekocht, haben sich auch zurückgezogen, wenn es den Preis nicht wert schien. Auch als der Westen all-in gegangen ist, haben sie nur eine begrenzte Mobilisierung gemacht, haben den Herbst abgewartet, während WIR immer weiter zahlen und liefern müssen. Die Russen warten einfach ab, bis WIR die rote Linie erreichen und endlich einen Ausweg suchen. Die Zeit arbeitet für Russland!

https://srbin.info/svet/...raj-zapad-gubi-dominaciju-dugu-500-godina/  

10805 Postings, 4169 Tage herrscher2.

 
  
    
06.12.22 19:37

Das Obige ist ein Zitat!!  

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelMöchte

 
  
    
06.12.22 19:46
auch eine Link einfügen, der die  miese vderzinsung von 10-Jährigen Staatsanleihen zeigt.
Die jährliche Verzinsung war 2014 ähnlich wie heute, ungefähr 1,8% jährlich.
Setzt man die inflation über den gesamten Zeitraum von 2014 bis heute, kann man nur noch das Grauen bekommen. Man vergleiche die Äußerungen Erhards zur Inflationspolitik ( siehe Beitrag von KK).
Es zeigt aber deutlich, weshalb die Aktienkurs durch die Decke gehen.
Es zeigt ebenfalls deutlich, wie die Sparer ausgemistet werden.
Einen weiteren Kommentar erspare ich mir hier.
https://de.investing.com/rates-bonds/germany-10-year-bond-yield

 

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelzu #409

 
  
    
06.12.22 19:50
Verlieren werden Europa und Russland, die Ukraine wird geschlachtet.
 

7361 Postings, 3157 Tage Robbi11"Bierhoff war den politischen Anforderungen

 
  
    
06.12.22 19:56
nicht gewachsen "   stand im Focus  .  Aha, das ist also auch beim Fußball wichtiger   !
Wenn Religion nicht vom Staat getrennt ist  , kann man nicht mehr von Freiheit sprechen.
" der Fußball ist rund " ( Herberger ) und das ist die schönste Aussage zu diesem Thema.
Wenn Verbrecher nicht mehr angeklagt werden, muss man auswandern .
 

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelzu Erhard

 
  
    
06.12.22 20:02
Und einer seiner politischen Gegner,
der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt, charakterisierte ihn 1980 mit dem Satz: ?Lud-
wig Erhard war ein Genie.?
https://www.ludwig-erhard.de/wp-content/uploads/Biographie.pdf
 

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelErhard

 
  
    
06.12.22 20:04
kannte auch kein cum-ex. Da hätte er auch nicht mitgemischt.  

18714 Postings, 6581 Tage pfeifenlümmelzu #406

 
  
    
06.12.22 21:21
Für mich ist das ein Zeichen und überhaupt nicht witzig:
Die neue Fahrradkultur  ist ein Zeichen der zunehmenden Verarmung.
Aber die Deutschen wollen das Klima retten, nun mit dem Fahrrad und mit dem Rückschritt.
Lächelte man füher über die Chinesen oder Thais mit ihrer "Fahrradkultur ", sind wir nun auf dem besten Wege, es ihnen nachzumachen, die Zeit des Wohlstandes schmilzt dahin.  

5833 Postings, 1217 Tage KK2019Erhard wusste, was funktioniert

 
  
    
06.12.22 21:23
und er hatte kein sozialistische Weltverschlimmbesserungssendungsbewusstsein. Erhard wusste, dass die Marktwirtschaft von allein funktioniert. Jeder Eingriff des Staates ist die Axt am Baum der funktionierenden Wirtschaft.


Und wir werden sehen: Die Eiche fällt  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_vom_2022-12-06_07-10-50.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
bildschirmfoto_vom_2022-12-06_07-10-50.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12935 | 12936 | 12937 | 12937  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben