UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bastei Lübbe (WKN: A1X3YY)

Seite 1 von 66
neuester Beitrag: 10.08.20 15:45
eröffnet am: 08.10.13 09:23 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1636
neuester Beitrag: 10.08.20 15:45 von: HutaMG Leser gesamt: 324977
davon Heute: 44
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  

28174 Postings, 5641 Tage BackhandSmashBastei Lübbe (WKN: A1X3YY)

 
  
    
7
08.10.13 09:23
Welcomes,

Bastei Lübbe AG: Erfolgreiche Platzierung der Anteile -Handelsaufnahme im Prime Standard beginnt am 8. Oktober 2013

03.10.2013: Die Bastei Lübbe AG, eines der führenden Verlagshäuser mit Autoren wie Dan Brown und Ken Follett, hat im Rahmen ihres Börsengangs eine erfolgreiche Platzierung ihrer Aktien in einem schwierigen Marktumfeld mit einem Bezugspreis von EUR 7,50 durchgeführt. Im Rahmen des Börsengangs wurden 4.000.000 Stück auf den Inhaber lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von je EUR 1,00 platziert. Davon stammen 3.300.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung der Bastei Lübbe AG, die das Grundkapital von EUR 10.000.000 auf bis zu EUR 13.300.000 erhöhen sollen. Das erzielte Bruttoplatzierungsvolumen des Angebots liegt damit bei EUR 30  
Angehängte Grafik:
logo.png
logo.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  
1610 Postings ausgeblendet.

2023 Postings, 1661 Tage HFreezerUnd Stand heute

 
  
    
14.07.20 18:52

https://www.boersenblatt.net/news/verlage-news/...ns-zufrieden-110909

„Nach heutigem Kenntnisstand habe Zeitfracht noch keinen 3%-igen Anteil an BL erworben“  

635 Postings, 2730 Tage HutaMGDas meinte ich ja

 
  
    
14.07.20 19:53
Obwohl Zeitfracht nicht einmal 3% der Aktien erworben hat, ist der Kurs schon von 1,95 Euro auf 2,70 Euro geklettert.
Was wird wohl mit dem Kurs passieren, wenn man 10 oder 15 oder tatsächlich 25% erwerben will? Das wird ein teurer "Spaß" für Zeitfracht. Es ist ja nach den Zahlen von heute auch nicht damit zu rechnen, dass der Kurs ohne Nachfrage von Zeitfracht wieder unter 2 Euro fällt, so dass man dann wieder günstig reinkommen würde...  

2023 Postings, 1661 Tage HFreezerNa sowas

 
  
    
16.07.20 16:46

Wer kauft denn da?????  

635 Postings, 2730 Tage HutaMGHeute Morgen...

 
  
    
16.07.20 17:18
...hab ich noch ein paar gekauft 😉.

Aber falls das heute Zeitfracht gewesen sein sollte (Konjunktiv) zeigt das mMn nur wie hoffnungslos ihr Unterfangen ist. Heute sind bei Xetra nur 37.000 Stück gehandelt worden und der Kurs geht um 20% nach oben. Um 25% zu erreichen müssten aber 3,3 Mio Aktien gekauft werden & dann wird es absolut unwirtschaftlich für Zeitfracht...  

1346 Postings, 2970 Tage Scooby78Entweder naiv oder...

 
  
    
16.07.20 17:35
...sie haben sich schon mit abgabebereiten Aktionären geeinigt...  

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
16.07.20 18:54
ich glaube nicht daran das Zeitfracht BL übernimmt.  
Abgesehen davon , hatten wir die Diskussion hier schon einmal geführt.
Mit der Erkenntnis , dass das eher unwahrscheinlich ist.
Zeitfracht möchte , wenn schon Aktien von BL , nur für sich eine Win - Win Situation schaffen.
Sprich : Das Nützliche mit dem Praktischen verbinden.
Ich halte das für in Ordnung und habe damit keine Probleme. Dem Aktienkurs - wie man sieht - schadet es auch nicht.
Kurse über 3 Euro sahen wir zuletzt vor einem Jahr.
Der Geschäftsbericht war erwartungsgemäß und frei von negativen Meldungen.
Ganz was Neues für uns Aktionäre.
Unsereins kann da ganz andere Lieder singen.
Lasst uns alle hoffen, das uns die aktuelle Situation lange erhalten bleibt.
Zur Divi : gegen eine kleine Anlaufdivi ( falls möglich ) hätte ich nichts einzuwenden.
Spielraum zur Erhöhung dann für nächstes Jahr.
Bl ist mittlerweile ein solider Wert . Bis sich das herumgesprochen hat , dürfte noch etwas Zeit vergehen.
Es werden keine Luftschlösser mehr gebaut , wie zuletzt gesehen bei einem Dax Wert.
Man ist real angekommen , was man am Besten kann.
Bücher , qualitativ hochwertig  , verkaufen.
Was will ich mehr?
Gehöre sowohl zu den Aktionären , als auch zu den Käufern und Lesern.
Auch eine Art von einer Win - Win Situation.
In diesem Sinne  

2023 Postings, 1661 Tage HFreezerVon Win-Win

 
  
    
16.07.20 19:59
Hat Zeitfracht NICHT gesprochen

„Zeitfracht habe bereits Aktien erworben und vllt auch irgendwann 25% oder vllt irgendwann auch noch  mehr“

So hieß es in der Mitteilung von BL

(Aber könnte natürlich auch sein, dass sich Zeitfracht ggf wieder still und leise von dieser Ankündigung verabschiedet....)

———

Aber heute wurden bislang ca 75 T Aktien gehandelt ......das wird wohl nicht Zeitfracht gewesen sein

Aber vllt wollte mal jemand testen, wie sich dieses Volumen auf den Aktienkurs auswirkt......durchaus möglich.....  

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
16.07.20 20:42
Allianz hatte zeitweilig ebenfalls eine 10% Beteiligung an BL.
Wurden glattgestellt.
Ebenfalls liegen auf einer frz. Bank Beteiligungen von 3 % .
Besitzer möchten nicht genannt werden.
Warum ausgerechnet ein Logistikunternehmen es als  sinnvoll erachten soll ein Verlag zu übernehmen ?
Ich weiß es nicht.
I.d.R. kauft ein Unternehmen Produkte , welche zur Ergänzung Ihrer Palette dienlich sind.
Vielleicht ist Zeitfracht --  rein spekulativ natürlich  -- nur der Strohmann von Bertelsmann und handelt i.A. Dritter.
Wer weiß das schon.
Allgemein gilt : Beteiligungen über 3% sind meldepflichtig.
Dazu liegt noch keine Meldung vor.
Fazit: Müssen noch einige Aktien kaufen , um mal die 3% zu erreichen.
Zu guter Letzt : Beteiligungen finden meist still und leise statt , allein schon deswegen , um keine schlafende Hunde zu wecken und den Aktienkurs in die Höhe zu treiben.
 

4523 Postings, 3141 Tage FD201230% Anteilsbesitz und mehr

 
  
    
17.07.20 09:58
Mäxel: Ein Abfindungsangebot brauchen die Gründer, dem Streubesitz nicht zu machen, trotz mehr
als 30% der Anteile, die ja auch im Verbund agieren könnten (mit den anderen Gründern).  

Das gilt jedoch nicht für hinzugekommene Aktionäre, also nach der Gründung von Bastei Lübbe AG.

Die wären dann am Ruder und müssten ein Angebot unterbreiten, wenn sie dann mehr als 30% der Anteile
auf sich vereinigen könnten.  M.E. alles recht unwahrscheinlich, selbst wenn man den Strohmanndeal,
auf den Du ja anspielst /Bertelsmann/ für realistisch hielte.

TIPP: Das Ganze von der Seitenlinie beobachten, denn hier können nur die künftigen Chancen
===  von Bastei Lübbe eine Rolle spielen.    

635 Postings, 2730 Tage HutaMGAnalysten

 
  
    
21.07.20 17:46
Guten Abend!

Nach den Zahlen für das abgelaufene und der Prognose für das laufende Geschäftsjahr haben zwei Researchhäuser ein Analyseupdate aufgesetzt.

https://www.luebbe.com/de/investor-relations/die-aktie/research

Warburg sieht die Aktie nun als Kauf mit einem Kursziel von 5 Euro und Solventis empfiehlt die Aktie ebenfalls als Kauf - mit einem Kursziel von 5,30 Euro.

Was die EpS Zählen angeht, schätzt Warburg dieses auf 28 und 32 und 35 Cent in den Jahren 2020/2021 bis 2022/2023 und Solventis geht für die gleichen Zeiträume von 24 und 26 und 28 Cent aus.

Beide Analysten sehen für das laufende Geschäftsjahr eine Dividende von 10 Cent die dann sukzessive gesteigert werden soll (für 2022/2023 Wo es die Dividende dann auf 14 Cent je Aktie geschätzt.

Heute ist der Kurs ja "schön" rückläufig gewesen - mal sehen ob Zeitfracht sich nochmal rührt.

In jedem Fall läuft die Aktie bei einem Kurs von 2,55 Euro mit einem 2020er KGV von etwas mehr als 10, einer Dividendenrendite von knapp 4% und ungefähr auf Buchwertniveau.
Bezogen auf die Schätzungen 2022 liegt das KGV sogar unter 10, die Rendite bei mehr als 5% und der Kurs unter dem für dieses Jahr geschätzten Buchwert. Dazu ist das Unternehmen auch noch nahezu schuldenfrei und hat die Möglichkeit, durch Übernahmen zu wachsen.

Ich denke, es gibt uninteressanter Unternehmen auf dem Kurszettel...

Einen schönen Abend noch allerseits.  

4523 Postings, 3141 Tage FD2012hohe Stüczahlen, erstaunlich

 
  
    
21.07.20 18:22
HutaMG: Interessant, was die Analysten so in die Zukunft schreiben/ EPS, Dividenden, usw.
Dauert also noch.

Auch interessant, heute die Stückzahlen, die wg. Bastei Lübbe in Erscheinung traten; hohe,
gar oft nicht gekannte. Zeitfracht dürfte noch nicht verdrängt worden sein, wäre jedenfalls
meine unmaßgebliche Meinung, der man nicht folgen muss.

52 k auf XETRA, 50 k auf TGT  und 6 k an der FSE, wie noch kleinere, jeweils unter 5 k.

Widersprüche?  Wer weiß das schon!       ..............................Beste Grüße, FD2012 .    

635 Postings, 2730 Tage HutaMGZeitfracht

 
  
    
21.07.20 18:58
Vielleicht hat Zeitfracht auch erkannt, dass sie bei BL nicht so einfach einen Fuß in die Tür bekommen wir erhofft und hat angefangen,die eingesammelten Stücke wieder auf den Markt zu geben - sonst müsste jedenfalls zeitnah mal eine Meldung über das Überschreiten der 3% Marke kommen...  

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
22.07.20 09:16
und ich bleib dabei , Zeitfracht und sämtliche Spekulationen , was die Firma zu tun gedenkt , sind angedacht.
Daher Zeitverschwendung.
Lasst doch der Fa. die Freude sich Aktien anzueignen.
Vermutlich will Zeitfracht damit nur unterstreichen , das Sie ein sehr hohes Interesse hat , Bücher von BL auszuliefern.
Nicht mehr und nicht weniger.  

635 Postings, 2730 Tage HutaMGZeitfracht

 
  
    
22.07.20 14:05
So lange Zeitfracht nicht die "freien Aktionäre" aus der Aktie drängen und BL von der Börse nehmen möchte, ist mir prinzipiell ein Einstieg egal! Allerdings finde ich 25% als Ziel schon recht happig, weil der Wert eh schon extrem marktenger ist - und wenn der Freefloat mehr als halbiert werden würde, dürften ja noch weniger Aktien gehandelt werden...  

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
23.07.20 11:32
und der Preis je Aktie steigen.
Danach hätten Zeitfracht 25% Anteil an BL.
Und dann?
Den Weihnachtsbaum mit Aktien schmücken? ))))
Ein 2. Standbein erschaffen?
Mit den anderen Mehrheitsaktionäre Sylvester feiern?
Die Frage lautet nach wie vor:
Welch ein Grundgedanke steckt hinter dieser Mehrheitsbeteiligung?
Hierbei handelt es sich um ein Buchverlag.  

2 Postings, 76 Tage WalterL68Zeitfracht

 
  
    
23.07.20 12:53
Zeitfracht ist ja über "KNV Zeitfracht" auch in der Verlagslogistik tätig. Vielleicht erhoffen sie sich da gute Geschäfte...  

881 Postings, 4826 Tage CullarioUmsatz

 
  
    
23.07.20 15:50
große Pakete heute wieder...  

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
23.07.20 15:59
WALTER68@
die Situation , das dies der Fall sein könnte , wurde von mir bereits ein paar Postings davor , ausgesprochen.
Aber wo ist das Problem dabei?
Es gibt noch mehr sogen. Drittfirmen , die Aktien von der Firma im Depot haben , für die Sie Arbeiten ausführen.
Da weiß man schließlich , was man hat , direkt aus erster Quelle.
Nimm die z.B. BASF. Da haben sowohl Zulieferer als auch Abnehmer u.v.a. ebenfalls Aktien im Depot.
BL ist da eine gute Wahl.
Seriöse Angelegenheit.
Das kann man mittlerweile noch nicht mal von jeden DAX Wert behaupten.  

881 Postings, 4826 Tage CullarioZeitfracht

 
  
    
23.07.20 16:13
Anders herum begibt man sich dadurch aber auch in doppelte Abhängigkeit. Gehts dem Kunden schlecht, leidet das eigene Geschäft und der Wert der Beteiligung.  

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
25.07.20 06:44
CULLARIO@
Wem sagst du das?
Wer Aktien kauft , für den gilt:
Mitgegangen , Mitgehangen.
Zuerst GmbH ( Gehste mit , biste Hin ). Ist man ausreichend etabliert , wird der Kreis der Teilnehmer erweitert und nennt sich dann AG.
In Guten , wie in Schlechten Zeiten.
Bis hin zur Insolvenz.
Was dann noch rüberkommt an Kleingeld, kann man am aktuellen Beispiel von Wirecard mitverfolgen.
Es wird wenig sein an Schadensersatz , denn Aktionäre bekommen nur den Teil zurück , der übrig bleibt , NACHDEM alle andere Gläubiger befriedigt sind.
I.d.R. hat man da schlechte Karten , um nicht zu sagen , das Geld kann man abschreiben.  

635 Postings, 2730 Tage HutaMGResearch-Update

 
  
    
31.07.20 06:38
Guten Morgen!

Nun hat auch die DZ Bank ihr Research anhand der endgültigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr und der Prognose für das laufende Jahr überarbeitet.

Der Analyst sieht Bastei Lübbe bei einem von 2,30 Euro auf 2,95 Euro erhöhten Fair Value als Halteposition.

Bei den Zahlen erscheint mir persönlich der Finanzaufwand sowie die Steuerbelastung etwas niedrig angesetzt zu sein (bei einem angenommenen Ebit von 5,6 Mio Euro geht die DZ Bank von einem Finanzaufwand i.H.v. 0,4 Mio Euro und einem Steueraufwand von nur 1 Mio Euro und damit einer Steuerquote von nur 20% aus).

Im Ergebnis kommt die DZ Bank dementsprechend auf eine EpS Schätzung von 31 Cent für das laufende Jahr, gefolgt von 37 und 38 Cent in den beiden Folgejahren.

Was die Dividende angeht sieht der Analyst 10 Cent für 20/21 und 15 Cent für die nächsten beiden Jahre.

Tja, nix dagegen - allerdings gehe ich persönlich von einem niedrigeren EpS im laufenden Jahr aus (eher so etwa 22 Cent) - ich sehe halt den Finanzaufwand und die Steuerquote höher. Deshalb wäre ich mit dem Kursziel 2,90 Euro auch durchaus sehr zufrieden.

Trigger für höhere Kurse könnten dabei sein:
- Übernahme eines Imprints oder eines Verlags bzw. Kooperationen mit anderen Verlagen
- gute Quartalszahlen plus optimistische Prognose auch für das kommende Jahr (dies würde eine Verstetigung des Ergenisses signalisieren) oder
- eine hohe Anzahl an Bestsellern bzw. erfolgreichen selbst entwickelten Autoren

Einen schönen Tag noch!

P.S.: Bisher ist ja immer noch keine Meldung zum Thema "Stimmrechte der Zeitfracht" gekommen - offenbar hat sich das Interesse da doch gelegt.

 

635 Postings, 2730 Tage HutaMGVergleich

 
  
    
07.08.20 19:43
Guten Abend!

Falls ich die Einladung zur HV richtig gelesen habe (leider hatte ich bisher nicht viel Zeit - und zudem ist es mir heute einfach zu heiß), hat sich die Bastei Lübbe AG in ihrem gerichtlichen Streit mit Teilen des "alten Aufsichtsrats und Vorstands" auf einen außergerichtlichen Vergleich mit den Beklagten geeinigt, der der HV zur Abstimmung vorgelegt werden wird.

Dieser Vergleich sieht eine Zahlung i.H.v. (wie ich finde) stattlichen 1,27 Mio Euro der Beklagten an die Bastei Lübbe AG vor.

https://www.luebbe.com/de/investor-relations/hauptversammlung

Eine gute Nachricht wie ich finde. Mit 1,27 Mio Euro kann man schon was anfangen...

 

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
08.08.20 14:42
HutaMG    Du hast das richtig gelesen.
Über die Hintergründe mag ich nichts mehr schreiben , Altaktionäre sind diese ja mehr als nur bekannt.
Mich erfreut der Vergleich ebenfalls , zeigt doch auf , das der Selbstbedienungsmentalität , welche zeitweise bei BL an der Tagesordnung war , Grenzen gesetzt worden sind.
Man kann sagen , was man will , die 3 haben aufgeräumt.
Grundsätzlich und sehr GRÜNDLICH:
Da wurden keine leere Versprechungen , sondern Fakten geschaffen.
Man sieht es nicht zuletzt auch  am Kurs.
Ich gebe zu : Ich fühle mich mittlerweile wohl , BL Aktionär zu sein.
Am Rande noch :
Hitliste Spiegel :
Sarah Lark
Schicksalssterne ( Neueinstieg : Platz 18 )
Ein ruhiges WE sei allen gegönnt

 

314 Postings, 1402 Tage MäxlJa

 
  
    
09.08.20 10:48
Vielleicht noch etwas zum Thema Covid 19 :
Der  Spiegel  hat in seiner Ausgabe Nr.38 vom 08.08. 2020 anhand einer Familie sehr anschaulich beschrieben , was einem passieren kann bei einer Infektion.
Motto . Eine Familie - drei Infizierte - drei  unterschiedliche Verläufe  
Wer nach dieser Lektüre Covid 19 immer noch locker sieht , nun denn.
Ich meinerseits werde dieses Jahr weder auf die Buchmesse noch zur HV von BL gehen.
Kurzum alles meiden , wo sich zu viele Leute auf zu wenig Platz treffen.
Ich lege da keinen gesteigerten Wert auf ein Kräftemessen mit der Infektion.
Werde warten können , bis ein Impfstoff gefunden worden ist.
Das gleiche gilt für Aktienkäufe. Da wird es mittelfristig noch einen Dämpfer geben.
Das kann man sich sehr anschaulich anhand einer BASF Aktie anschauen.
In diesem Sinne
 

635 Postings, 2730 Tage HutaMGSehe ich genauso

 
  
    
10.08.20 15:45
Ich werde auch alle Events meiden bis man entweder ein Medikament oder einen Impfstoff gefunden hat.
Die Hauptversammlung von Bastei Lübbe ist übrigens nicht als Präsenzveranstaltung ausgelegt sondern findet virtuell statt. Eine Teilnahme ohne Ansteckungsrisiko ist also möglich 😉  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben