UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.813 0,2%  MDAX 25.837 0,1%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.810 -0,1%  TecDAX 2.895 0,3%  EStoxx50 3.448 -0,2%  Nikkei 26.154 0,8%  Dollar 1,0425 0,0%  Öl 112,3 0,7% 

Schutz von Anlagebetrügern

Seite 5 von 11
neuester Beitrag: 28.11.12 08:52
eröffnet am: 18.01.11 08:33 von: störtebeker Anzahl Beiträge: 265
neuester Beitrag: 28.11.12 08:52 von: störtebeker Leser gesamt: 64490
davon Heute: 4
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerDas Lachen ist mir vergangen

 
  
    
1
03.03.11 18:08

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerVertrauensschadenversicherung

 
  
    
2
03.03.11 19:05

Mittels einer Vertrauensschadenversicherung (VSV) kann man sich bzw. sein Unternehmen gegen Vermögensschäden durch vorsätzliche und unerlaubte Handlungen versichern

Kiener hatte seinen Kunden eine solche Versicherung empfohlen, der Spaßvogel.

Im Jahre 2000 schloß Helmut Kiener eine solche Versicherung bei dem Spezialversicherer Lloyd’s ab. Die Prämie belief sich auf 1,2  Prozent der Anlagesumme.

Lloyd’s kündigte die Versicherung aber bereits im Jahre 2001, nachdem  Kiener Probleme mit der deutschen Finanzaufsicht bekommen hatte.

 

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerHedgefonds-Manager verpfeift sich aus Versehen

 
  
    
1
03.03.11 19:07

2345 Postings, 4767 Tage Lolahunter..ach wie schöööön... :-)

 
  
    
1
03.03.11 19:21

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerFrechheit ist Trumpf

 
  
    
1
06.03.11 09:23

Frechheit ist Trumpf  - Angriff ist die beste Verteidigung

Ein Beispiel dafür aus der NicStic-Affäre:

Stellungnahme der 'Interessengemeinschaft der Schweizer NicStic-Aktionäre zu falschen Behauptungen'

Erklärungen, die als Massenware in die Welt hinausgeschleudert werden, sollte man ohnhin mit Vorsicht begegnen.

Schon ein starkes Stück, was da abgelassen wird:
"Der CEO/Präsident der US Gesellschaft Heinz Piroth erklärt folgendes:"

Nach rund 10 Jahren kam jetzt im Februar 2011 die Klatsche der Schwyzer Justiz, allerdings sehr gemildert. Der Betrug ist nun juristisch als vollendete Tat festgestellt worden, allerdings unterbleibt die Strafverfolgung wegen der inzwischen eingetretenen Verjährung.

Strafverfahren verjährt, da zu viele Ordner

Ein Skandal für die Schweizer Jusiz und die Aufsichtsbehörden. 

Ergebnis: Anleger um 150 Mio SFr geprellt. Nun straffrei!!
Dies ist nicht nur eine Aufforderung, so weiterzumachen, andere Projekte nach gleichem Strickmuster sind bereits in der Pipeline.

Anlegerschutz? Prävention??

Fehlanzeige! Der Anleger muß sich rechtzeitig selbst schützen vor eigener Gutgläubigkeit.

 

 

2345 Postings, 4767 Tage Lolahunter..am besten man haut einfach ab nicht nur aus

 
  
    
2
06.03.11 12:16
Deuitschland, sondern aus Europa.

oder es bedeutet für mich, nicht eine Aktie oder Wertpapier mehr zu kaufen, bis die Regierungen zum Schutz der Bürger handeln und  diesen " Protagonisten" überhaupt die Möglichkeit lassen tätig zu werden.


Warum greifen die Behörden nicht früher ein?
Warum können immer dieselben Leute immer wieder aktiv werden?
Warum werden nicht Berufsverbote ausgesprochen?
Warum werden die Anleger nicht  geschützt?
Warum werden nicht hohe Gefängnisstrafen verhängt?
Warum können verurteilte Anlagebetrüger nach kurzer Zeit als Freigänger ihrer ehemaligen Tätigkeit nachgehen?

Warum ist das alles so?
Hatten die vielleicht allesamt eine schwere Kindheit oder warum geht man mit diesen Leuten so zaghaft um?

Bei dem Bio-Sprit hat der Verbraucher dem Staat und der Wirtschaft  
die rote Karte gezeigt, indem der Verbraucher einfach nicht gekauft hat.
Die Bürger wissen offenbar jetzt  was sie für eine Macht haben.

Verarsc..... lassen sich die Bürger offensichtlich nicht mehr gefallen!

So wie der Bio-Sprit gemieden wird, sollten auch Aktiengesellschaften, mit den dazugehörenden Leuten  auf den Prüfstand kommen, damit  Betrugsmaschen nicht noch weiter von den Regierungen unterstützt werden, indem man einfach nichts tut, bis eine Verjährung eintritt.

Ich glaube keinem Politiker und auch keinem Staatsanwalt, dass er  von  Betrügereien am Aktienmarkt keine Ahnung hat.

Vielleicht ist die Denkweise der Politik so, dass es erst einmal einfacher ist keine neuen Fälle bearbeiten zu müssen.

Es geht dann nur durch Selbstschutz?  Wofür werden dann überhaupt Politiker noch gebraucht?  Ja richtig, damit jemand öffentlich feststellt, dass die Politikverdrossenheit der Bürger leider immer mehr zunimmt und die Politik muß wieder Vertrauen schaffen.
So!  

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerBeluga Betrugsermittlungen

 
  
    
12.03.11 12:54

Schlagzeilen dieser Art:

Betrugsermittlungen gegen Niels Stolberg

Die deutsche Beluga Reederei genoß keinen schlechten Ruf, kam aber in die Krise. Vermutet wird nun ein Betrug in größerem Umfang, von Verschleierung, Bilanzfälschung und Betrug ist die Rede.

Die Staatsanwaltschaft stellte Unterlagen sicher.

Nicht nur in den Printmedien, auch im deutschen Fernsehen (NDR) ist die Affäre ein großes Thema. Es erstaunt immer wieder, wie lange solche Vertuschungen nicht publik werden. Spannende Fragen:

  • Wie ist die Rolle das Großaktionärs?
  • Was spielen die Banken für eine Rolle?
  • Bleiben die Kleinanleger - wieder einmal - auf der Strecke?

Wohlgemerkt, Beluga ist kein Schwindel von Haus aus, sondern ein ernstes Unternehmen. Dies sei betont als Abgrenzung zu ominösen Schatzsuchern, sogenannten "umstrittenenen Wissenschaftlern", die mehr Wunder gegen Bares verheißen als es sämtliche Heilige der katholischen Kirche vermögen, die ja gleichfalls gegen Barspenden nichts einzuenden haben.

 

 

 

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerVideos Beluga Betrugsermittlungen

 
  
    
12.03.11 12:59

NDR

Betrugsermittlungen gegen Niels StolbergSendedatum: 08.03.2011 19:30  Uhr

Schwerer Betrug und Bilanzfälschung wird dem ehemaligen Geschäftsführer der  Reederei Beluga vorgeworfen. Er hätte mit falschen Angaben Investoren  geworben.

Streit um Beluga-Reederei spitzt sich zuAutor/in: Annicka Erdmann  |   Sendedatum: 09.03.2011 19:30 Uhr

Die Schiffsfinanzierer wollen nicht vor dem amerikanischen Investor  einknicken und bestehen auf ihre Anteile.

 

 

2345 Postings, 4767 Tage Lolahunter..es trifft bestimmt jede Menge Kleinanleger,

 
  
    
2
12.03.11 14:40
aber es trifft noch viel mehr Menschen,
wie z.B. durch den  Verlust von Arbeitsplätzen, Unterstützung von vielen sozialen Projekten durch die Beluga-Reederei
und..und.. und..

Allein dieses schöne Beluga-Gebäude direkt an der Weser hat mir immer den Eindruck von Sicherheit und  Stabilität bei der Reederei vermittelt. Ebenso die Berichte in den Bremer Tageszeitungen vermittelten mir als Leserin , dass der Reeder Stolberg auch in Krisenzeiten z.-B. bezüglich der Piraterie in Afrika, immer souveräne Entscheidungen treffen konnte.

Ich glaube es haben eine Menge Leute eine große Erwartungshaltung an den Reeder
wobei es vor allem wichtig ist, dass die Kleinanleger nicht auf der Strecke bleiben.

Wem soll man als Anleger noch vertrauen?

Anleger die ihr Investment an dubiose Firmen verloren haben, werden   gefragt ob sie sich denn nicht vor Abschluß informiert hätten.

Bei der Beluga Reederei stimmte das öffentliche Bild, dass sich mir als Bremer Bürgerin bot.

 @ Kataster  - Du erinnerst Dich an unseren BM-Austausch vor einiger Zeit?
                          Meine positive Wahrnehmung (als Bremerin) von Beluga?  
                          Gestern ein strahlendes Bild- heute das gleiche Motiv, aber
                           mit einem anderen Informationsstand- hat es einen grauen Schleier.
                           
Wenn der Kleinanleger nicht mehr investiert, sieht es für die Wirtschaft böse aus.  

14542 Postings, 5832 Tage gogol@Störtebeker

 
  
    
2
12.03.11 15:54
was sollen Kleinanleger noch machen ?? Hier verstehe ich sogar viele Sparer, denn wenn ich mich nicht irre so war der Typ Bremer Unternehmer des Jahres 2006 und hat sich auch sonst sehr stark für ,,, den Nachwuchs,,, Stark gemacht  
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

1416 Postings, 4401 Tage störtebekeraus der WiWo zu Niels Stolberg

 
  
    
1
12.03.11 16:45

gibt es auch nicht viel anderes als über die Nachrichtenagenturen verbreitet und multipliziert wird.

Absturz eines Reederei-Stars

wiwo.de, vom 11.03.2011, Unternehmen & Märkte

daraus

Als Menschenfreund wird  er wohl selbst nie verkraften können, dass  seine finanzielle Basis für  seine zweifellos guten Taten derzeit  wegzubrechen droht. Mitte 2010 ließ  er sich auf den Deal mit Oaktree  ein. Das Private Equity Unternehmen  ist kein Leichtgewicht in der  Finanzbranche. Im Gegenteil: Oaktree ist  spezialisiert auf  Restrukturierung und legt dem Management harte  Bandagen an, wenn es die  Renditeforderungen von 20 Prozent nicht  erfüllt. Oaktree half schon  andere deutschen Unternehmen aus der  Patsche. Nun sollte Beluga die  nächste Turnaround-Story werden.

Im  Hintergrund munkeln  zahlreiche Beteiligte, ob nicht auch Oaktree ein  taktisches Spiel  treibt. Die Amerikaner wollten Druck aufbauen, um von  Emissionshäusern  und Banken Nachlässe etwa bei Charterraten und  Zinszahlungen zu  erwirken, heißt es vielfach. Für viele ist es kaum  vorstellbar, dass  sich ein professionelles Private-Equity-Unternehmen  wie Oaktree nicht  schon beim Einstieg bei Beluga die Geschäftszahlen  vorlegen lässt und  genau prüft. Warum also fielen Unregelmäßigkeiten  erst jetzt  auf?

 

1416 Postings, 4401 Tage störtebeker@gogol kritisch und kühl bleiben

 
  
    
12.03.11 17:01

... auch wenn noch so schwer getrommelt wird

http://www.ariva.de/forum/...o-dabei-432491?pnr=10026538#jump10026538

nicht ohne Grund bewertet auch der Fiskus die (Mit-)Unternehmer-Eigenschaft und verlangt ausdrücklich, daß ein unternehmerisches Risikio für die fiskalische Anerkennung bestimmer Beteiligungen mitgetragen werden muß!

Wenigstens in der Küstenregion sollte man sich der Risiken bewußt sein. Die kaufmännische, besonders die hanseatische Vorsicht kommt nicht ungefähr, sondern von Erfahrung mit Risiken.

und von den schnellen strukturellen Veränderungen.

 

14765 Postings, 5015 Tage Karlchen_VSo ist das dann eben mit

 
  
    
1
12.03.11 17:21
"steueroptimierten Kapitalanlagen".  Die können sogar völlig rückstandsfrei verbrennen.  

14542 Postings, 5832 Tage gogolim Norden sagt man auch

 
  
    
12.03.11 18:39
bei älteren Leuten, die hier ihr Geld verlieren
.....ist doch ein feiner Junge...............( Leider)
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

1416 Postings, 4401 Tage störtebeker@Lolahunter: Bremen hats doch!

 
  
    
1
12.03.11 19:47

ischa Freimarkt!  ?? Die Bremer haben doch alles, was sie so brauchen,
gabs da nicht vor Jahren

.        - eine Klangmeile

.         - ein superteures Klohäuschen

KNIPP für ALLE!   für alle Kleinanleger ...

iss ja wie spinach für Popeye

 

2345 Postings, 4767 Tage Lolahunter@Störtebeker - mmm Knipp :-)

 
  
    
1
12.03.11 20:08
..Freimarkt dauert nochn büschen (es dauert noch eine Weile)
..Klangmeile ist der Klangbogen, den ich nie gehört habe
..teures Klo - stimmt auch - war ich leider auch noch nie :-)

Tja, das Leben besteht eben aus verpassten Gelegenheiten ! seufz-seufz

Wir haben auch viel Schönes hier zu bieten, so ist das ja nicht, Störtebeker.

ABSATZ:

..es kommen natürlich auch jede Menge Perlen (Pennystock) aus Bremen, also die Protagonisten die hier beheimatet sind.
Viele schöne Geschichten!

Schönen Abend
wünscht
Lola  

2345 Postings, 4767 Tage LolahunterStörtebeker ..ich hab noch was vergessen...

 
  
    
1
12.03.11 23:10
.....wenn Sie mal in die Waterfront kommen sollten, gehen Sie dort in den Food-Court,
vielleicht haben Sie Glück und es gibt den Comic

..Die Panzerknacker ...aus Hamburg..

Kennen Sie nicht?
Sie wissen doch :-)  googeln

Tschüss Lola  

2345 Postings, 4767 Tage LolahunterStörtebeker.. kleine Hilfestellung :-)

 
  
    
12.03.11 23:18
..es gab da mal einen Bericht im Spiegel, vor einigen Jahren... der hatte die Überschrift.

Lola  

1416 Postings, 4401 Tage störtebeker@Lola: Knippfreie Zone

 
  
    
1
13.03.11 07:55

Rückfahrt von Bremen über Hamburg, Altona

dort scheint Knipp gänzlich unbekannt zu sein. Fündig erst wieder im Dunstkreis von Bremen, Verden.
Nix war in Fallingbostel, aber endlich in Walsrode: Fleischerei Korte hat auch Rinderwurst
in 2 Varianten! Eingedost.

"Food-Court" ja prima, aber erst nach gehöriger Fastenperiode zum Abbau des Brauereigeschwüres!

 

2345 Postings, 4767 Tage LolahunterKnipp ist ohne Tüdelkram :-) nur mit Gurke..

 
  
    
1
13.03.11 08:42
natürlich sauer :-) :-) :-)

http://lillylandfein.wordpress.com/2010/10/29/bremer-knipp/

Walsrode?? - Na, das nenn ich aber Glück?

Ich hab da auch so meine Adressen..  Richtung Bremerhaven oder
.... gleich hinterm Deich  rund 500m von Bremen weg  ...

Tschüss  

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerDeutschland - Schweiz

 
  
    
1
13.03.11 11:15

... weil es ja eigentlich geht um

Schutz VON Anlagebetrügern versus Schutz  VOR Anlagebetrügern .

Da nehme ich noch einmal Bezug auf den jüngsten Justizskandal in der Schweiz.

# 105 Frechheit-ist-Trumpf

Gegen den gewerbsmäßig organisierten Bandenbetrug in der Schweiz hat das Bundergericht sich klar geäußert (Urteil Az. BGer 2C_276/2009). Hoffentlich findet das auch zügige Umsetzung in die Recht sprechung.

Deutschland ist da noch Entwicklungsland.

siehe auch

#52 Bundesgericht Schweiz: Unerlaubte Entgegennahme

Kommentar

Begriff der Gruppe in Fällen unbewilligter Effektenhändlertätigkeit

In Deutschland tummeln sich zahlreiche derartige "Gruppen". Nennungen willkommen!

 

397 Postings, 4168 Tage ResidentLöschung

 
  
    
13.03.11 19:36

Moderation
Zeitpunkt: 30.01.12 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

1416 Postings, 4401 Tage störtebekerWundertechnologie

 
  
    
1
13.03.11 22:19

          finanztest   01/2004

GSDI Cyprus Ltd.: Firma lockt Anleger mit Wundertechnologie

Nur zur Klarstellung: Der Schwachsinn des "Global Scaling", der Skalarwellen, der Raum-Zeit-Energie, der Quantenmedizin und was es sonst noch an phantastischem Unfug gibt, das wurde in den 1990er Jhren ausgebrütet, dann in den 2000er Jahren kommerzialisiert und gutgläubigen Zeitgenossen als Anlage aufgeschwatzt.

In Dresden sind derzeit die Prozesse wg. Betruges mit "Global Scaling" anhängig.Trotzdem macht der angeklagte Müller munter weiter mit seinem

Institut für Raum Energie Forschung GmbH in memoriam Leonard Euler (IREF, auch Global Scaling Research Institute GmbH in memoriam Leonhard Euler, GSRI), das ist rechtlich eine Firma (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) in München
 http://www.esowatch.com/ge/...gie-Forschung#cite_note-0#ixzz1GW4doQVp

Global Scaling Institute

und das Schwachsinnsgelalle gegen gutes Geld

Aus naturwissenschaftlicher Sicht: Betrug reinsten Wassers!

Weshalb wird das nicht gestoppt??

Auch der SIOWELL-Generator beruft sich auf diesen gesammelten Schwachsinn und Lügenwust.

 

 

 

2345 Postings, 4767 Tage Lolahunterzum Beitrag 123 von Resident

 
  
    
14.03.11 07:16
Was haben  diese Leute schon für einen wirtschaftlichen Schaden angerichtet.

Die sind schon solange tätig, dass Bussgeldverfahren in der Schweiz wegen Verjährung eingestellt wurden.

Hoffentlich gelingt es diesen "Helden" nicht mehr, auch nur einen Euro von Kleinanlegern
abzuzocken.
Vielleicht ist der Zeitpunkt gekommen, dass jedem  dieser "Helden" die rote Karte gezeigt wird.
Ich hoffe nur, dass sie auch" groß" und" rot" genug ist.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben