Gazprom 903276

Seite 3818 von 3956
neuester Beitrag: 04.12.22 20:51
eröffnet am: 17.05.16 12:32 von: QuBa Anzahl Beiträge: 98893
neuester Beitrag: 04.12.22 20:51 von: Reecco Leser gesamt: 26456362
davon Heute: 2722
bewertet mit 135 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3816 | 3817 |
| 3819 | 3820 | ... | 3956  Weiter  

439 Postings, 165 Tage AntipolitikerSchon wieder Amnesie

 
  
    
2
11.08.22 11:21
An alle die Schadenfreude an verlorene Dividenden von Gazprom und noch nicht umgewandelten ADR's empfinden:

Es ist mir bekannt, dass bei den manchen Forum Teilnehmern Schadenfreude zu spüren ist, weil die selbst keine ADR's von Gazprom besitzen.
Eigentlich hättet ihr gewusst, dass ab 15.08.2022 die Zwangsumwandlung der ADR's in die russischen Originalaktien beginnt. Habt etwas Geduld.
Sollte es den Russen nicht gelingen, dann könnt ihr euch freuen. Rein rechtlich und Prozess technisch gibt es da kein Problem, wie die russische Zentralbank das organisiert hat. Wir könnten auch kleine Wetten abschließen (Schärz).  

2417 Postings, 1385 Tage Fredo75Löschung

 
  
    
3
11.08.22 11:41

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.22 13:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

2384 Postings, 288 Tage Anonym123PV Anlagen sind nicht due Lösung!

 
  
    
3
11.08.22 11:56
das hat im grünen Dunstkreis bis heute niemand verstanden.

Wir brauchen eine Grundlasterhöhung und keine Spitzenlasterhöhung.
Das Problem ist, dass Photovoltaik gesetzlich festgeschrieben mindestpreise verlangen kann, selbst wenn der Strom nicht benötigt wird (gilt für Windkraft genauso!).

die Folge:
während man aufgrund der fehlenden Speicherfunktion in der Nacht oder bei Windstille Strom dazukaufen muss aus dem Ausland (Kernenergie oder Kohle aus Frankreich oder Polen z.b.), muss bei einem Überhang der produzierte Strom den Betreibern trotzdem bezahlt werden UND man muss diesen Strom ins Ausland abgeben. Das Problem ist aber, das man auch diesen Strom zum Großteil BEZAHLEN muss, damit ihn jemand überhaupt NIMMT! aufgrund des Überhangs bekommt man ihn nämlich schlecht weg.

Dadurch entstehen für den Verbraucher die höchsten Strompreise der Welt! Die Erneuerbaren Energien sind extrem teuer dadurch, anders als die Politik verspricht!
Die verstehen einfach nicht die Grundlastproblematik. Die haben einfach keine Ahnung, was da tatsächlich passiert und wollen immer mehr Windräder und solar. das ist völliger Irrsinn und treibt den Strompreis immer höher.  

64 Postings, 120 Tage supersacheLöschung

 
  
    
1
11.08.22 12:01

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.22 13:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

64 Postings, 120 Tage supersacheLöschung

 
  
    
11.08.22 12:19

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.22 14:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1480 Postings, 214 Tage winnner1Im Moment

 
  
    
3
11.08.22 12:58
steigen die Gaspreise wieder auf 2100? die 1000 m3 Gas
Das dürfte bei weniger Gasauslieferungen trotzdem für Rekordüberschüsse sorgen.
das heisst.
wenn 1000 Mrd m3 Gas im schnitt 1700 Mrd? kosten dann
dann kosten 100 Mrd m3 Gas 170 Mrd?
Und wenn Gazprom 125 Mrd m3 Gas liefert nach Europa in 2022 dann dürfte die EU-Gas-Rechnung ((( 200 Mrd? ))) hoch sein für 2022
Der Gazprom Überschuss dürfte bei +150 Mrd? liegen.
Darüberhinaus werden die EU Gasreserven nie mehr voll werden.
Falls aber einer es besser weiss,, dann bitte  

2806 Postings, 1250 Tage Investor Globalwinnner1 : Im Moment

 
  
    
1
11.08.22 13:15
#95464
"Der Gazprom Überschuss dürfte bei +150 Mrd? liegen.
Darüberhinaus werden die EU Gasreserven nie mehr voll werden."


Nur mal so eine blöde Frage.
Vielleicht weil ich es nicht besser weiß.

Sollte man nicht erst Gazprom Aktien besitzen,
bevor man sich über einen möglichen Gewinn von
Gazprom freut.

Alles andere wäre doch irgendwie Spannen, oder ?  

2806 Postings, 1250 Tage Investor GlobalInvestor Global : winnner1

 
  
    
1
11.08.22 13:22
#95464
Nachtrag.

Mir ist in deiner Berechnung ein Fehler auf gefallen!

"+150 Mrd?"

Putin rechnet doch in Rubel ab soweit wir wissen!
An der Börse in Moskau wird doch auch in Rubel
gerechnet. Oder ???

Kann ja auch sein das der Putin den Euro eingeführt
hat um den Dollar zu schwächen.

Ich bin da ja nicht so auf dem laufenden wie Ihr.  

9122 Postings, 2373 Tage ReeccoLöschung

 
  
    
11.08.22 13:38

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.22 14:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2417 Postings, 1385 Tage Fredo75Löschung

 
  
    
11.08.22 13:44

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.22 14:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

64 Postings, 120 Tage supersacheLöschung

 
  
    
11.08.22 13:48

Moderation
Zeitpunkt: 11.08.22 14:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

1480 Postings, 214 Tage winnner1Hallo Fredo75

 
  
    
11.08.22 13:56

Alle Wahrheiten werden auf den Tisch kommen irgendwann nach Jahren wenn keiner mehr interesse daran hat wie in in letzten 50 Jahren.
Aber dass Gazprom zum  Global Player  wurde ist den Sanktionen zuzuschreiben zu verdanken.
Gas gefragt wie niemals zuvor.
Sagte schon vor Jahren dass Gazprom aufhören sollte den EU Markt zu fluten mit billigem Gas deshalb die Ekonomie hier Brummte und Rekorde Generiert wurden.
Jetzt endlich dank Brüssels einsatz ist es realität geworden und Sauberes Erdgass bekommt entlich den Status den es verdient was man am neuem Gaspreis sehen kann.wink

 

9011 Postings, 4958 Tage kbvlerWinner und INvestor

 
  
    
1
11.08.22 14:17
ICh bin EIgentümer von Gazprom ADR s

Besitzer von Gazprom bin ich nicht - das ist die amerikansiche Verwahrbank! so sieht es rechtlich aus

Gazprom hat meist sein Gas über Langzeitverträge verkauft - also hat Gazprom nicht sehr viel von dem aktuellem Hoch an der Bärse im Gaspreis.


WIntershall, uniper ect haben verträge die oft 2030 gingen.....und Ausstieg EU Gas 2030 oder später war wohl nicht !!!!

Ergo wurden hier vom Westen viele Verträge verletzt

DIe genauen Daten kennt kein Kleinanleger.

ABer durch die Langfristverträge ist es für Gazprom monetär sinnviller günstiger um aktuellen Bäärsengaspreis nach Asien sein Gas zu verkaufen, als der EU voll zu liefern die ihre 2030 Verträge eh nicht einhalten wollen

aber für die Kureitverträge den alten preis gerne nehmen wollen

 

2417 Postings, 1385 Tage Fredo75Winner1

 
  
    
1
11.08.22 14:32

1480 Postings, 214 Tage winnner1hallo kbvler

 
  
    
11.08.22 14:43
Und was ist mit den Verträgen mit der NS2
Da wurden doch im Vorfeld Gasverträge ausgearbeitet.
Nun aber sind alle Partner abgesprungen und die Piplines ist fertig gebaut und Rastet im moment.
Deshalb gehe ich davon aus dass alle Verträge verfallen sind weil die Regeln nicht eingehalten wurden vom Westen.
Rechne deshalb damit dass fasst 100% der Gaslieferungen zu 100% bezahlt werden wird.
zur Zeit 2100?
https://www.theice.com/products/27996665/...res/data?marketId=5419234
Bei dem 30 Jahre China Vertrag gilt natürlich der vorgegebene Gaspreis von 350? also zum Braderiepreis was zum zusatz Vorteil im Handel führen wird.  

871 Postings, 199 Tage BichaelMurryDie EU wird in den nächsten Jahren

 
  
    
1
11.08.22 15:40
kein sauberes und günstiges Gas aus Russland erhalten. Die Kapazität wird anderweitig vergeben die Nachfrage ist da. Aber das gehört alles zum Plan. Das Leben muss unbezahlbar werden (Stichwort: Enteignung "Ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein"). Was wir vorgelegt bekommen ist nur ein Theaterstück in der jeder seine Rolle mehr oder weniger gut spielt.  

141 Postings, 278 Tage Putin PutoutUmtausch und Lagerung

 
  
    
2
11.08.22 16:12
In Russland.
Na da hab ich aber bedenken, das es dann doch nichts mehr gibt für die adrs.
Wer glaubt, das die 50% + 1aktie entschieden haben die Dividende Zweck des Ausbau der entlegenen Gebiete einzubehalten, und diese nicht für die Aufstockung der "Spezialoperation" dienen, der möge bitte Pläne und Bauvorbereitungen hier einstellen.
Wenn schon eine Hand voll Topmanager des Konzerns geselbstmördert werden, kann ich mein Invest hier gelinde geschrieben , abschreiben.
Vielleicht wird der Verkauf ab August 2023 ja eine Verlustrechnung mit sich bringen. Dann hab ich etwas weniger Bauchschmerzen.  

9122 Postings, 2373 Tage Reecco#95460

 
  
    
1
11.08.22 16:13
Wie machst du das nur? Heute Nacht wäre es beinahe passiert.
Ich hatte wieder wegen dem grünen Terrorregime Alpträume.
Seit einem Jahr plant Putin jetzt die Befreiung der Ukraine Mithilfe vom Sternekoch Jewgeni Wiktorowitsch Prigoschin.

Keine Ahnung von Klaviar, dieses undankbare Brudervolk.

Naja, zum Glück hatte ich noch kurz vor dem 24.02 mein Depot mit Gazprom, Lukoil und anderen dividendenstarken  Russland ADR's gefüllt. Jede Nacht träume  ich von Reichtum, Ehre und das ich am VIP- Tisch mit Schröder und Putin sitze. Lachen, trinken Rotwein,  teilen uns den Gewinn und machen uns über die politische Elite der EU lustig...

und dann immer die gleiche Zahl 3,314...3,314.....3,314  
was hat es zu bedeuten ?

Es ist nicht nur eine Zahl, vielleicht  die Kilometer
vom F1 Kurs in Sotschi ?


Leider war es nur ein Traum und mein Demodepot.


 

871 Postings, 199 Tage BichaelMurryPutin Putout: Geiler Name!

 
  
    
1
11.08.22 16:19
Richtig abwarten und Kiefernadeltee trinken. Das Blatt wendet sich täglich mehrmals und die Zukunft kennen nur die Klimaforscher!  

871 Postings, 199 Tage BichaelMurryOlaf Scholz hat mir den 8 fachen Betrag gestohlen

 
  
    
1
11.08.22 16:22
aber das interessiert ja niemanden. Übrigens Schröder Gazprom und der Dämon P sind böse!  

9122 Postings, 2373 Tage ReeccoLöschung

 
  
    
1
11.08.22 16:33

Moderation
Zeitpunkt: 12.08.22 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

9011 Postings, 4958 Tage kbvlerPutin out

 
  
    
3
11.08.22 17:22
und hätte Gaprom dividende ausgeschüttet.......was dann?

Bin mir sicher das ich die Dividende nicht hätte abheben können......hätte der Westen dann "eingfroren"

Ich "esse" aber ungern "Eingefrorenes"!...bevor es nicht wieder "aufgetaut" ist


Logik:

GANZ EINFACH

würden der Westen nicht sanktionieren......ADR s blocken

hätte Putin viel Geld verloren.......mehr als Gazprom Divi ausmacht


WIeivele Kleinanleger hätten ihre russenaktien verkauft?

Alles Geldabfluss aus russland

und der Rubelkurs wäre schwächer

westen hätte einfach die adrs umtauschen müssten im Westen.....und Gazprom und andere russische Firmen wäre der Kurs runter gegangen



wenn nicht in Moskau, dann in China


hätte der Westen sogar medial gut auschlachten können

aber lieber kommen die Westbanken mit 0.02 Euro/DOllar angeboten um die ecke um so viele ADR s wie mäglich billig zu bekommen

um sie dann über umwege in CHina oder sontige ausländischen Bärsen die die Sanktionen nicht mitmachen...abustossen mit dicken Reibach


 

9011 Postings, 4958 Tage kbvlerNachtrag

 
  
    
2
11.08.22 17:28
eine Nachricht weltweit nach 5 Monaten ADR Verbot

Aktienzahl bei einem Russischen Konzern runter im Q Bericht 30.06.22 ?

NEIN!!!

Warum nicht? ......weil die US Verwahrbanken gerne die Aktien behalten wollen.....wenn nicht VERNICHTEN und Mitteilung an Russland das die hinterlegten Aktien vernichtet wurden


und Gaporm hätte weniger Aktien im Umlauf......die so schlechte Gazprom laut Westmedien die keine SPeicher haben und nicht mehr wissen, wem und wie sie ihr Gas verkaufen sollen



mann o mann




 

9011 Postings, 4958 Tage kbvlerSupersache

 
  
    
11.08.22 18:22
arbeitest du bei einer der Verwahrbanken?  

64 Postings, 120 Tage supersacheLöschung

 
  
    
11.08.22 18:41

Moderation
Zeitpunkt: 12.08.22 13:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 3816 | 3817 |
| 3819 | 3820 | ... | 3956  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Reecco, Watchlist2021