UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.796 0,7%  MDAX 27.907 0,0%  Dow 33.337 0,1%  Nasdaq 13.566 2,1%  Gold 1.802 0,0%  TecDAX 3.192 -0,1%  EStoxx50 3.777 0,5%  Nikkei 28.547 2,6%  Dollar 1,0259 0,0%  Öl 98,0 -1,4% 

Polytec - ein solider Wachstumswert

Seite 1 von 42
neuester Beitrag: 12.08.22 21:04
eröffnet am: 19.05.06 18:36 von: juche Anzahl Beiträge: 1038
neuester Beitrag: 12.08.22 21:04 von: Michael_198. Leser gesamt: 296593
davon Heute: 27
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  

9771 Postings, 6470 Tage juchePolytec - ein solider Wachstumswert

 
  
    
14
19.05.06 18:36
Ziel des Börseganges ist, einerseits frisches Kapital zu lukrieren. Anderseits soll der derzeitige Mehrheitseigentümer, der Schweizer Equity Fonds Capvis, ausbezahlt werden. Capvis hält momentan noch 63,6 Prozent an der Polytec.

Nach dem Börsegang soll Firmengründer und Polytec Vorstand Friedrich Huemer über seine IMC Holding mit etwa 32 Prozent Kernaktionär sein. Rund 60 Prozent der Aktien werden dann im Streubesitz sein und der Rest teilt sich auf bereits investierte Geldgeber auf.

Polytec wurde im Jahr 1986 unter dem Namen Elastoform in Marchtrenk gegründet. Kunststoffformteile und Kunststoffbeschichtung waren die ursprünglichen Betätigungsfelder. Innerhalb der vergangenen 20 Jahre kaufte Huemer rund ein Dutzend Unternehmen zu und entwickelte sich zum Spezialisten für Kunststoffinnenteile für die Automobilindustrie. Türverkleidungen, Hutablagen oder Motorabdeckungen sind die gängigsten Produkte. Im Vorjahr erzielte die Polytec an 20 Standorten einen Konzernumsatz von rund 500 Millionen Euro und beschäftigte 3700 Mitarbeiter.

Ziel: 1 Milliarde Euro Umsatz

"Wir wollen durch gezielte Zukäufe weiter wachsen und in drei bis fünf Jahren mehr als eine Milliarde Euro Umsatz machen", sagt Friedrich Huemer und gibt die Marschroute vor. Beim Jahresüberschuss erzielte die Polytec im Vorjahr mit mehr als 14 Millionen Euro ein Plus von rund 40 Prozent.

Umsatzsteigerungen waren in den vergangenen eineinhalb Jahren allerdings nur durch Akquisitionen möglich. "Der organische Umsatz wuchs von 2004 auf 2005 nicht. In den kommenden Jahren soll auch der Umsatz der bereits zur Gruppe zählenden Betriebe zwischen fünf und zehn Prozent wachsen.

Mit den rund 20 Millionen Euro, die Huemer aus dem Börsegang für neue Zukäufe zusätzlich zur Verfügung haben wird, würde die "Kriegskasse" der Polytec auf etwa 70 Millionen Euro anwachsen. "Damit könnte schon die eine oder andere Akquisition finanziert werden", sagt Humer. Der Manager glaubt fest daran, dass sich in nächster Zeit in diesem Bereich Möglichkeiten auftun werden. "Die Branche ist in einer Konsolidierungsphase und da wird es den einen oder anderen erwischen", so Huemer. (map)

Akquisitionsstrategie

Der Autozulieferer Polytec steigerte zwischen den Jahren 2000 und 2005 den Umsatz um das Sechsfache. Möglich wurde dieser Umsatzzuwachs durch die Akquisition von anderen Unternehmen. Größter Zukauf war im Jahr 2004 die Findlay Industries Europe, die auf Anhieb 220 Millionen Euro "Neuumsatz" brachte. Auch in Zukunft will Polytec durch Firmenkäufe wachsen.

OÖnachrichten vom 20.04.2006  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
1012 Postings ausgeblendet.

9771 Postings, 6470 Tage jucheAutobauer kommen bestens durch die Chip-Krise

 
  
    
25.03.22 08:31

9771 Postings, 6470 Tage jucheOö. Nachrichten:

 
  
    
01.04.22 08:53
Lt. Markus Huemer von der Polytec AG:
Die Aufträge wären da, aber die Kunden verschieben die konkreten Abrufe. Zwar komme das Stammwerk in Hörsching ohne Kurzarbeit aus, hier fallen nur vereinzelt Schichten aus. "Substanziell betroffen" ist allerdings das Werk in Ebensee (dort werden Gemüsekisterl produziert). Dort sind alle 175 Mitarbeiter zur Kurzarbeit angemeldet - und dort werde das in den nächsten Wochen auch umfangreich genutzt, sagt Huemer.

https://www.nachrichten.at/wirtschaft/...ei-zulieferern;art15,3627419

In drei Wochen kommen die Zahlen, Dividende gibt´s am 7.7.2022; ich gehe wieder von 30 Cent aus (wären 4,5 % vom derzeitigen Kurs)

https://www.polytec-group.com/investor-relations/kalender-2021/2022

6,67 Euro

 

2827 Postings, 1022 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
01.04.22 12:50
Von der Krise in die Krise

Polytec ist bestens Aufgestellt & wird auch diese gut meistern.

Trau mir keine Einschätzung bezüglich Dividende von gleich bis Kürzung, selbst Aussetzen ist denkbar.

Es wird abzuwarten bleiben, wie weit sich Ukraine Konflikt - Energie Kosten Gas Rohstoff Sanktionen entwickeln...  

9771 Postings, 6470 Tage jucheWarburg reduziert auf 7,50 Euro - halten

 
  
    
12.04.22 06:34

9771 Postings, 6470 Tage jucheBaader Bank reduziert von 16 auf 6,70 Euro

 
  
    
15.04.22 21:34

9771 Postings, 6470 Tage jucheZahlen für 2021 sind da

 
  
    
22.04.22 07:59
Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP betrug im Geschäftsjahr 2021 EUR 555,9 Mio. und lag aufgrund der durch Covid-19 bedingten niedrigeren Vergleichsbasis um 6,5% bzw. EUR 33,9 Mio. über dem Vorjahr (EUR 522,0 Mio.).

Das Ergebnis je Aktie betrug EUR 0,32 und lag somit über dem Vorjahresergebnis (EUR 0,29).

Der Vorstand der POLYTEC Holding AG wird der für 1. Juli 2022 einzuberufenden 22. Ordentlichen Hauptversammlung für 2021 die Ausschüttung einer Dividende von EUR 0,10 je bezugsberechtigter Aktie vorschlagen.

Keine Prognose für 2022  

9771 Postings, 6470 Tage jucheAuch Polytec vom Krieg betroffen

 
  
    
22.04.22 12:51

9771 Postings, 6470 Tage jucheDen aktuellen Buchwert

 
  
    
22.04.22 18:30
habe ich im Jahresbericht nicht gefunden, dürfte aber im Bereich von 11 Euro liegen, also gut 70 % über dem heutigen Schlusskurs von 6,31 Euro...  

9771 Postings, 6470 Tage jucheBaader Bank erwartet Verluste im 1. Quartal

 
  
    
25.04.22 20:36
https://www.boerse-social.com/2022/04/25/...ch_zu_polytec_erste_group

Nächste Woche am Freitag kommen die Quartalszahlen, dann stellt sich heraus, ob Polytec tatsächlich im 1. Quartal einen Verlust eingefahren hat...

https://www.polytec-group.com/investor-relations/kalender-2021/2022  

9771 Postings, 6470 Tage juchePolytec sucht für Hörsching eine Menge

 
  
    
26.04.22 08:44

9771 Postings, 6470 Tage jucheRaiffeisen Research bleibt bei "kaufen" und

 
  
    
1
02.05.22 15:22
reduziert auf 7,50 Euro.

...Allerdings erscheint uns das negative Sentiment diskontiert und der aktuelle Aktienkurs suggeriert unserer Meinung nach, dass eine dauerhafte Wertzerstörung eingepreist ist. Die Aktie ist mit rund der Hälfte des Buchwerts bewertet und damit deutlich unter den langfristigen Niveaus...

https://www.boerse-social.com/2022/05/02/...sentiment_ist_diskontiert

Im Jahresbericht für 2021 ist auf Seite 149 der Buchwert mit 261.896.000 Euro angegeben. Bei 22.329.585 Aktien wäre der Buchwert also bei  11,73 Euro und somit knapp 100 % über dem derzeitigen Kurs von 6 Euro...  

9771 Postings, 6470 Tage juchePolytec auch im 1. Quartal mit Gewinn

 
  
    
06.05.22 07:47
POLYTEC GROUP
Positives Ergebnis im 1. Quartal 2022
 
Trotz massiver zusätzlicher Kosten erwirtschaftete die POLYTEC GROUP im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 ein positives Ergebnis. Die POLYTEC passt sich mit hoher Flexibilität an die sich laufend ändernden Rahmenbedingungen zeitnahe an. So kann das Management in enger Abstimmung mit den Kunden und Lieferanten den turbulenten Entwicklungen an den Rohstoff- und Energiemärkten sowie weiteren wirtschaftlichen Verwerfungen entgegenwirken.

Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP betrug im ersten Quartal 2022 EUR 148,8 Mio. und lag damit auf Vorjahresniveau (Q1 2021: EUR 147,8 Mio.). Im Wesentlichen ist der leichte Umsatzanstieg um 0,7% auf höhere Umsatzerlöse im Marktbereich Smart Plastic & Industrial Applications zurückzuführen.

Kennzahlen Q1 2022

         ?§Konzernumsatz betrug EUR 148,8 Mio. (Q1 2021: EUR 147,8 Mio.)
         ?§EBITDA belief sich auf EUR 11,0 Mio. (Q1 2021: EUR 13,8 Mio.)
         ?§EBITDA-Marge 7,4% (Q1 2021: 9,3%)
         ?§EBIT betrug EUR 2,9 Mio. (Q1 2021: EUR 6,7 Mio.)
         ?§EBIT-Marge 1,9% (Q1 2021: 4,5%)
         ?§Ergebnis nach Steuern erreichte EUR 1,7 Mio. (Q1 2021: EUR 4,8 Mio.)
         ?§Ergebnis je Aktie EUR 0,07 (Q1 2021: EUR 0,21)
         ?§Eigenkapitalquote auf 44,5% gestiegen (31.12.2021: 42,0%)
         ?§Nettofinanzverbindlichkeiten betrugen EUR 105,7 Mio. (31.12.2021: EUR 79,6 Mio.)
         ?§Beschäftigte per 31.03.2022 (inklusive Leihpersonal, FTE) 3.450 (31.03.2021: 3.706)



 

9771 Postings, 6470 Tage jucheBaader Bank hielt Verluste

 
  
    
08.05.22 09:24
im 1. Quartal für "unvermeidlich" - Tatsächlich gab´s einen Gewinn von 1,7 Mio. Euro und Kurzarbeit wurde auch nur im Werk in Ebensee angemeldet...

25.04.2022
Die Analysten der Baader Bank bestätigen ihr Reduce-Rating für Polytec und auch das Kursziel von 6,70 Euro, da ihnen Impulse für eine kurzfristige Kurserholung fehlen, wie sie meinen. Die Analysten rechnen damit, dass 2022 ein wirklich herausforderndes Jahr für das Unternehmen wird. Niedrige und unregelmäßige Produktabrufe von OEMs aufgrund fehlender Kabelbäume und anderer Komponenten in Kombination mit massiv höheren Material- und Energiekosten werden zu weiterem Ergebnisdruck führen und sogar Verluste im Jahr 2022 sind nicht auszuschließen, so die Analysten, die einen bevorstehenden negativen Nachrichtenfluss erwarten (unvermeidlicher Verlust für 1Q22, Kurzarbeit im April). Die Sichtbarkeit für das 2. Halbjahr 2022 und für 2023 sei sehr gering.

https://www.boerse-social.com/2022/04/25/...ch_zu_polytec_erste_group  

9771 Postings, 6470 Tage jucheBörsen Radio

 
  
    
10.05.22 07:18
Im Interview mit boersenradio.at meint Polytec-CEO Markus Huemer:

..Für Polytec gibt es aktuell kein Versorgungsproblem....

https://www.boerse-social.com/2022/05/09/...i_polytec_boersen_radioat

 

9771 Postings, 6470 Tage juchePolytec gestern Zweitbester im ATX - Prime

 
  
    
02.06.22 06:56
+ 4,51 % auf 6,49 Euro.

Charttechnische Bodenbildung beendet ?

Einladung zur HV am 1.7.2022 wird in den nächsten Tagen kommen; am 7.7. gibt´s dann voraussichtlich 10 Cent Dividende.  

9771 Postings, 6470 Tage jucheEinladung zur Hauptversammlung

 
  
    
03.06.22 15:26

9771 Postings, 6470 Tage juchePolytec von Jaguar Land Rover mit Supplier Award

 
  
    
10.06.22 14:08

9771 Postings, 6470 Tage jucheHauptversammlung

 
  
    
01.07.22 15:47
Alle Punkte wurden mit wenigen Gegenstimmen beschlossen. 96 Aktionäre waren anwesend mit knapp der Hälfte der Stimmrechte.

Fokus wird für die nächsten Jahre auf Smart Plastic gelegt: Bauteile für Ladestationen (auch vom Boden aus), Stromspeicher, Flugtaxis, Batteriegehäuse ....

Probleme sind die vielen Krankenstände wegen Corona (10 - 15 % vom Personal weltweit davon betroffen), Preiserhöhungen von 30 - 40 % beim Material.

Die Produktion erfolgt nicht gasintensiv und könnte auch umgestellt werden, allerdings würde das auch nichts helfen, wenn kein Material mehr von den Zulieferern angeliefert werden kann...

CEO ist vorsichtig optimistisch für die nächste Zeit.

Abschließend wie immer guten Leberkäse in vielen Varianten ;-)

Dividende von 10 Cent gibt´s dann am 7.7.2022  

9771 Postings, 6470 Tage juchenächste Woche kommen die Halbjahreszahlen,

 
  
    
04.08.22 08:47
sollte es gelungen sein, auch im 2. Qu. einen Gewinn zu schreiben, könnte das ein Kaufsignal werden und die Bodenbildung zw. 5,50 und 6 Euro beenden...

5,99 Euro  

2827 Postings, 1022 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
04.08.22 16:34
befürchte das Zahlen irrelevant sein werden.
siehe Voest bestes Q1 der Geschichte & trotzdem -4%

Ausblick wird wichtig (Falls einer möglich ist)
Befürchte nichts gutes  

45 Postings, 1141 Tage WorldsmoneyPotenzial nach oben

 
  
    
06.08.22 17:53
Ich sehe es sehr entspannt , auf der HV wude auch über die Materianlieferkette gesprochen bis im Herbst oder Q1 23 sollte das Geschichte sein .
Solides Familienunternehmen mit guten Finanzvorstand , die wissen schon was zu tun ist .
Sehe ich Kurse  auf Langfristig Ende 2023 bei mind. Euro knapp ü  10
Viel Vergnügen mit der Aktie  

9771 Postings, 6470 Tage jucheZahlen sind da

 
  
    
10.08.22 08:54
POLYTEC GROUP
Ergebnis 1. Halbjahr 2022


Die Produktion in der internationalen Automobilindustrie ist weiterhin jenen negativen Auswirkungen ausgesetzt, die auf Beeinträchtigungen der globalen Lieferketten und Logistikkapazitäten, regionale und temporäre Covid-Lockdowns, Materialversorgungsengpässe etc. zurückzuführen sind. Diese Aspekte haben sich durch den seit Ende Februar 2022 tobenden Krieg in der Ukraine zum Teil intensiviert, dazu kommen enorm gestiegene Energiepreise.

Die reduzierten Abrufmengen und wiederholte, extrem kurzfristige Abrufstornierungen sowie das sehr hohe Preisniveau von Material und insbesondere Energie, haben ab März 2022 die Ergebnislage der POLYTEC GROUP noch deutlicher belastet. Während die POLYTEC GROUP im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 noch ein positives Ergebnis erwirtschaften konnte, fielen die Ergebniszahlen des zweiten Quartals negativ aus. Insgesamt konnte das erste Halbjahr 2022 mit einem leicht positiven Ergebnis abgeschlossen werden.

Kennzahlen H1 2022

         ?§Konzernumsatz betrug EUR 285,0 Mio. (H1 2021: EUR 291,7 Mio.)
         ?§EBITDA belief sich auf EUR 17,7 Mio. (H1 2021: EUR 24,2 Mio.)
         ?§EBITDA-Marge 6,2% (H1 2021: 8,3%)
         ?§EBIT betrug EUR 1,4 Mio. (H1 2021: EUR 10,1 Mio.)
         ?§EBIT-Marge 0,5% (H1 2021: 3,5%)
         ?§Ergebnis nach Steuern erreichte EUR 0,1 Mio. (H1 2021: EUR 6,8 Mio.)
         ?§Ergebnis je Aktie EUR 0,00 (H1 2021: EUR 0,30)
         ?§Eigenkapitalquote 44,0% (31.12.2021: 42,0%)
         ?§Nettofinanzverbindlichkeiten betrugen EUR 114,4 Mio. (31.12.2021: EUR 79,6 Mio.)
         ?§Beschäftigte per 30.06.2022 (inklusive Leihpersonal, FTE) 3.457 (30.06.2021: 3.708)

Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP betrug im ersten Halbjahr 2022 EUR 285,0 Mio. und lag damit 2,3% unter dem Vorjahresniveau (H1 2021: EUR 291,7 Mio.). Im Umsatz ist die teilweise Weitergabe der Mehrkosten enthalten, wobei sich das Produktionsvolumen um etwa zehn Prozent verringert hat. Eine direkte Vergleichbarkeit ist daher nur bedingt gegeben.

Im Marktbereich Passenger Cars & Light Commercial Vehicles, dem mit 74,0% (H1 2021: 73,7%) umsatzstärksten Bereich der POLYTEC GROUP, wurde in der ersten Jahreshälfte 2022 ein Umsatz in Höhe von EUR 210,8 Mio. erzielt und lag mit ?2,0% leicht unter dem Vergleichswert des Vorjahres (H1 2021: EUR 215,2 Mio.).

Der Umsatz im Marktbereich Commercial Vehicles (Anteil 16,3%; H1 2021: 16,9%) zeigte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 einen Rückgang um 5,3% von EUR 49,2 Mio. auf EUR 46,6 Mio.

Die Umsatzerlöse des Marktbereichs Smart Plastics & Industrial Applications lagen im ersten Halbjahr 2022 mit EUR 27,6 Mio. etwa auf Vorjahresniveau (H1 2021: EUR 27,3 Mio.). Der Anteil des Marktbereichs am Konzernumsatz der POLYTEC GROUP erhöhte sich im ersten Halbjahr 2022 leicht auf 9,7% (H1 2021: 9,4%). Im zweiten Quartal 2022 war bei einem wesentlichen Kunden ein deutlicher Umsatzrückgang zu verzeichnen.

Das EBITDA der POLYTEC GROUP belief sich im ersten Halbjahr 2022 auf EUR 17,7 Mio. (H1 2021: EUR 24,1 Mio.). Die EBITDA-Marge in der ersten Jahreshälfte 2022 reduzierte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,1 Prozentpunkte von 8,3% auf 6,2%.

Das EBIT des Konzerns betrug im Zeitraum Jänner bis Juni 2022 EUR 1,4 Mio. (H1 2021: EUR 10,1 Mio.). Die EBIT-Marge reduzierte sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 um 3,0 Prozentpunkte von 3,5% auf 0,5%.

Das Finanzergebnis betrug in den ersten sechs Monaten 2022 EUR ?1,2 Mio. (H1 2021: EUR ?1,4 Mio.). Die Steuerquote der POLYTEC GROUP betrug im Zeitraum Jänner bis Juni 2022 23,8% (H1 2021: 21,7%). Das Konzernergebnis des ersten Halbjahres 2022 betrug EUR 0,1 Mio. (H1 2021: EUR 6,8 Mio.). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,00 (H1 2021: EUR 0,30).

Die Bilanzsumme des Konzerns reduzierte sich zum 30. Juni 2022 im Vergleich zum 31. Dezember 2021 um EUR 27,4 Mio. auf EUR 541,1 Mio. Im Wesentlichen war dies auf die Rückführung von Schuldscheindarlehen in Höhe von EUR 21,0 Mio. zum Ende des ersten Quartals zurückzuführen. Die Eigenkapitalquote reduzierte sich im Vergleich zum Jahresbilanzstichtag um 2,0 Prozentpunkte auf 44,0% und weist unverändert ein gesundes Niveau auf.

Die Nettofinanzverbindlichkeiten erhöhten sich gegenüber dem Bilanzstichtag 31. Dezember 2021 um 43,7% bzw. EUR 34,8 Mio. auf EUR 114,4 Mio. Der Anstieg ist überwiegend auf das deutlich gestiegene Nettoumlaufvermögen (Net Working Capital) zurückzuführen.

Ausblick Geschäftsjahr 2022
Das Management der POLYTEC GROUP hatte seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bereits im April 2022 ausgesetzt. Da sich die zukünftige Entwicklung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für das Unternehmen auch aktuell noch nicht qualifiziert einschätzen lässt, hat sich das Management entschieden, im Rahmen der Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts 2022 ebenfalls keinen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2022 abzugeben.

Die größten Unsicherheitsfaktoren sind weiterhin die andauernden wirtschaftlichen Verwerfungen, die Störungen der internationalen Lieferketten, das hohe Preisniveau von Rohstoffen und Materialien sowie insbesondere die steigenden Energiepreise als Folge des Krieges in der Ukraine. Auch die möglichen negativen wirtschaftlichen Auswirkungen durch etwaige reduzierte oder rationierte Gas-Lieferungen können noch nicht erschöpfend beurteilt werden.

Alle diese Faktoren könnten sich im Geschäftsjahr 2022 auf die Umsatz- und Ertragsentwicklung der POLYTEC GROUP auswirken. Angesichts der erheblichen Unwägbarkeiten des derzeitigen und zukünftigen Geschäftsverlaufs ist auch aus heutiger Sicht eine fundierte Einschätzung zur Umsatz- und Ergebniserwartung im zweiten Halbjahr 2022 nicht möglich.

Wie schon bisher, reagiert das Management der POLYTEC GROUP flexibel und zeitnah auf die laufenden Änderungen des Umfelds und stimmt sich dabei eng mit den Kunden und Lieferanten der Gruppe ab, um die aktuellen Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen.

Der Halbjahresfinanzbericht der POLYTEC Holding AG zum Stichtag 30. Juni 2022 ist auf der Website des Unternehmens unter Investor Relations, Publikationen zum Download bereitgestellt.
https://www.polytec-group.com/investor-relations/publikationen  

9771 Postings, 6470 Tage juchereingehört bei Polytec

 
  
    
12.08.22 16:36

9771 Postings, 6470 Tage juchehier noch der Link dazu

 
  
    
12.08.22 16:45

2827 Postings, 1022 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
12.08.22 21:04
schlechte Zahle & Ausblick Bescheiden

Polytec ist aber ein Kern gesundes Unternehmen  mal schauen ob man billiger aufstocken kann  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben