Gazprom 903276

Seite 1 von 3913
neuester Beitrag: 07.10.22 22:49
eröffnet am: 17.05.16 12:32 von: QuBa Anzahl Beiträge: 97813
neuester Beitrag: 07.10.22 22:49 von: Watchlist202. Leser gesamt: 25319898
davon Heute: 26752
bewertet mit 135 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3911 | 3912 | 3913 | 3913  Weiter  

981 Postings, 5941 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    
135
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3911 | 3912 | 3913 | 3913  Weiter  
97787 Postings ausgeblendet.

319 Postings, 106 Tage AntipolitikerAnonym123 #97788

 
  
    
07.10.22 13:50
Ich habe einen guten Basis für Verhandlung. Wir liefern dich nach Russland aus.  

507 Postings, 140 Tage BichaelMurryAntipolitiker der Anonym123 versucht

 
  
    
1
07.10.22 13:56
verzweifelt an seinem überholten schwarz-weiß Weltbild festzuhalten. Da dies immer mehr ins Wanken gerät muss er es umso entschlossener verteidigen. Bei ihm hat die Propaganda wie ein Atom-Erstschlag eingeschlagen. Der Hass wurde erfolgreich implementiert.  

2230 Postings, 1326 Tage Fredo75Bichael

 
  
    
4
07.10.22 14:00
ich denke ,das ist eine bezahlter Provokateur ,der sammelt die Forenbeiträge und meldet dann an den "Verfassungs Schutz" und wird gut honoriert  

319 Postings, 106 Tage AntipolitikerAnanym, BichaelMurry: #97790

 
  
    
07.10.22 14:21
Ich versuche schon wieder eine Meinungsforschung zu führen. Gibt es immer noch so viele Kriegsbefürworter oder werden die Stimmen etwas leiser.
Daraus schließe ich wie sich die Indizes kurzfristig entwickeln werden. Etwas Charttechnik hilft natürlich auch.
Ich bin diesen Teilnehmern irgendwie sogar dankbar, dass sie mir bei der Entwicklung von Kursen von Hebelprodukten hilfreich sind.
Seit mehreren Monaten sind die Börsen politisch getrieben.
Heute kann ich nicht ableiten, wie es kurzfristig weiter läuft, weil offenbar zu wenig Vertreter meiner Ignorliste in dem Forum anwesend sind.
Auch du Ananym hilfst mir.  

2676 Postings, 1191 Tage Investor GlobalGazprom Forum

 
  
    
1
07.10.22 14:31
#97790
BichaelMurry : Antipolitiker
"verzweifelt an seinem überholten schwarz-weiß Weltbild festzuhalten. Da dies immer mehr ins Wanken gerät muss er es umso entschlossener verteidigen. Bei ihm hat die Propaganda wie ein Atom-Erstschlag eingeschlagen. Der Hass wurde erfolgreich implementiert. "



Bürger der Welt.
Schaut auf dieses Forum.
Es ist eine Schande für Deutschland.
Eine Schande für die Welt.

Mit einigen Usern hier kann man leider nur zweimal in die Öffentlichkeit gehen.

Einmal zum Blamieren und das zweite Mal zum Entschuldigen.

Herr, lass es doch bitte Hirn regnen.

Lieber Gott, wenn du diese User mehr liebst als ich, dann lasse Sie doch zu dir kommen.  

319 Postings, 106 Tage AntipolitikerInvestor Global: #97793

 
  
    
1
07.10.22 14:38
dein Beitrag hast du für meine Meinungsforschung heute auch geleistet. Danke dir.
Du hast schon länger keine Karte von der Front veröffentlicht. Läuft da etwas schief?  

507 Postings, 140 Tage BichaelMurryAntipolitiker: Ich bin auch ordentlich

 
  
    
1
07.10.22 14:38
im Derivatemarkt unterwegs. Je länger es dauert umso weniger Kriegsbefürworter gibt es weil der Angst-Schock langsam abflaut mit der Zeit. Die Stigmatisierung "Putin-Troll" wird mit der Zeit auch immer komplizierter und ist kaum mehr aufrecht zu halten (wie soll der Kreml nur mehrere Mio. Deutsche  bezahlen ohne SWIFT). Das Narrativ funktioniert nur noch bei sehr wenigen.  

319 Postings, 106 Tage AntipolitikerBichaelMurry: #97795

 
  
    
07.10.22 14:42
Ich habe heute zum ersten Mal mit unseren Produktionsarbeiter im Betrieb gesprochen, was sie zu den Verhandlungen meinen.
Alle sagten, wieso später als früher, wenn jeder Krieg sowieso mit einer Verhandlung endet.
Also, das Volk ist auch für eine friedliche Lösung. Ich gehöre auch zum Volk.
Amen  

319 Postings, 106 Tage AntipolitikerAnanym

 
  
    
1
07.10.22 14:45
warum so schweigsam?
Habe keine Angst, ich werde dich nicht an Russland ausliefern.
Ich schätze Meinungsvielfalt.  

507 Postings, 140 Tage BichaelMurryAntipolitiker: Er muss erst seinen Vorgesetzten

 
  
    
2
07.10.22 15:03
fragen wie er weiter vorgehen soll ;)  

2676 Postings, 1191 Tage Investor GlobalAntipolitiker :

 
  
    
07.10.22 15:03
#97794
"Du hast schon länger keine Karte von der Front veröffentlicht. Läuft da etwas schief? "


Sorry, aber hier Bitteschön zur Verfügung gestellt.
Eingestellt nur ein kleiner Auszug.
Nachlesbar über den beigefügtem Link möglich.

Läuft alles bestens.
Die hellblauen Gebiete wurden von den Russen bereits auf gegeben.
Da wollten die Russen dann wohl ein bisschen näher an die Heimat kampieren.

Geht doch. Oder.





Mobilisierungs- und Truppenerzeugungsbemühungen (russisches Ziel: Ausweitung der Kampfkraft ohne Generalmobilmachung)

Lokale russische Beamte scheinen verzweifelt nach Wegen zu suchen, ihre mobilisierten Einheiten zu finanzieren, da der Kreml zunehmend erwartet, dass die lokalen Verwaltungen die Kriegsanstrengungen aus ihren eigenen Budgets bezahlen, wie ISW zuvor berichtet hat. [30] Eine russische Oppositionsstelle berichtete am 5. Oktober, dass das Ministerium für Industrie und Handel der Republik Mari El Geschäftsinhaber gezwungen habe, 1% ihrer Einnahmen zu "spenden", um mobilisiertes Personal in der Republik zu finanzieren. [31] Berichten zufolge drohte das Ministerium damit, die Mitarbeiter von Unternehmen zu mobilisieren, die sich nicht daran hielten. Ein Geschäftsmann sagte dem Outlet, dass er trotz persönlicher Opposition gegen den Krieg Geld überweisen musste, um seine Mitarbeiter zu schützen, und dass der erklärte Zweck der Mittel "freiwillige Spenden zur Bereitstellung humanitärer Hilfe für Militärangehörige war, die zur Teilmobilmachung einberufen wurden". Ein russisches Antikriegs-Outlet berichtete, dass öffentliche Angestellte und Lehrer in der Region Krasnodar gezwungen waren, "freiwillig" einen Tag des Oktoberlohns abzuziehen, um in einen Fonds zur Unterstützung des mobilisierten Personals zu überweisen. [32] Das Outlet stellte fest, dass die Behörden in Krasnodar Beamte zuvor gezwungen hatten, 2014 Teile ihrer Gehälter für die Reparatur einer Autobahn auf der russisch besetzten Krim zu spenden. Der Gouverneur von Omsk, Alexander Burkow, berichtete am 5. Oktober, dass Omsk mit einem Haushaltsdefizit von mehr als 13 Milliarden Rubel konfrontiert sei und nicht in der Lage sei, die zusätzlichen Leistungen für mobilisierte Omsker Bürger ? wie Kinderbetreuungsunterstützung ? zu bezahlen, die andere, wohlhabendere Regionen Russlands bieten konnten. [33] Burkow reagierte damit auf ein Video, das von Omsker Soldaten verbreitet wurde, die behaupteten, ihre Gehälter seien unbezahlt.

Es ist unklar, ob das Gebiet Omsk seinen mobilisierten Bürgern ein Gehalt zur Verfügung stellt oder welche Regierungsstellen für die Bezahlung mobilisierter Männer verantwortlich sind - das russische Verteidigungsministerium, die Bundesregierung oder lokale Verwaltungen. Der Gouverneur des Moskauer Gebiets, Andrei Worobjow, teilte den mobilisierten Männern aus Moskau am 6. Oktober jedoch mit, dass die Moskauer Verwaltung die notwendige Ausrüstung für sie gekauft habe; Seine Bemerkungen erhielten allgemeine Anerkennung von der Milblogger-Community. [34] Das Verteidigungsministerium stellt dem mobilisierten Personal nachweislich nicht einmal grundlegende militärische Ausrüstung zur Verfügung. Es scheint, dass wohlhabende Oblaste übrig bleiben, um diese Lücke zu füllen, während mobilisierte Männer aus ärmeren Oblasten möglicherweise ganz ohne Crowdsourcing-Ausrüstung auskommen. [35]

Das Ukrainische Widerstandszentrum berichtete am 6. Oktober, dass russische Streitkräfte mit der Zwangsmobilmachung ukrainischer Bürger im russisch besetzten Kremmina und Starobilsk in der Oblast Luhansk begonnen hätten. Das Zentrum berichtete, dass russische Streitkräfte Ukrainer jeden Alters und Gesundheitszustands ohne angemessene Ausbildung oder Munition an die Front schicken, weil die russischen Streitkräfte "von [ukrainischen Todesfällen] profitieren, unabhängig davon, für welche Seite wir kämpfen, weil es die mentalen Bindungen zwischen den Regionen bricht". [36]

Nicht identifizierte Hacker verwendeten gefälschte Mobilisierungsmitteilungen, die angeblich von Militärkommissariaten stammten, um Malware auf russischen Computern zu installieren, so ein russisches Cybersicherheitsunternehmen. KasperskyLabs berichtete am 6. Oktober, dass Männer gefälschte Vorladungen von Militärregistrierungsstellen erhielten, in denen die Empfänger aufgefordert wurden, dringend an einem Ort und zu einer Uhrzeit zu erscheinen, wobei ein PDF-Download angeblich mehr Informationen enthielt. [37] Die PDFs enthielten Malware, die für den Datendiebstahl von Unternehmensspionage verwendet wurde und die KasperskyLabs der Osteuropa-orientierten Hacking-Gruppe XDSpy zuschrieb. Russische Militärkommissare sind gesetzlich verpflichtet, Mobilmachungsbescheide persönlich und nicht per E-Mail vorzulegen.

Russische Figuren organisieren weiterhin schlecht die unkonventionelle Bildung von Freiwilligenbataillonen. Der ultranationalistische Milblogger Igor Girkin kündigte am 6. Oktober an, dass seine gesellschaftliche Abteilung "Novorossiya" die Schaffung und Verwaltung der Freiwilligenbataillonsabteilung "Newski" nicht mehr überwachen werde. [38] Girkin hatte sich erst am 27. September zum Fortschritt der "Newski"-Abteilung und ihrer Frist für die Bildung Anfang Oktober geäußert. [39]

https://www.understandingwar.org/backgrounder/...assessment-october-6  
Angehängte Grafik:
6ter_oktober_uk.gif (verkleinert auf 80%) vergrößern
6ter_oktober_uk.gif

988 Postings, 155 Tage winnner1Wärend D in Schulden versinkt

 
  
    
07.10.22 15:16
7. Oktober 2022 Die Zahlen der russischen Wirtschaft sind in westlichen Medien kaum ein Thema, denn dann müssten die "Qualitätsmedien" zugeben, dass die Russland-Sanktionen nichts weiter sind, als ein ziemlich konsequenter wirtschaftlicher Selbstmord der EU-Staaten, während sie Russland im Gegenzug kaum schaden anrichten.
Russland dagegen hat immer noch einen Wirtschafts Überschuss.  

319 Postings, 106 Tage AntipolitikerInvestor Global: #97799

 
  
    
07.10.22 15:19
Jaaaaa, du bist so freundlich.

Deine Informationsquelle ist wirklich gut.

NATO zusammen mit den ukrainischen Soldaten hat noch viel zu tun.

Technik muss man leider auch auf die winterlichen Bedingungen umstellen.

Ist die NATO Kriegstechnik auf die niedrigen Temperaturen einstellbar?

USA hat doch nur im Süden Kriege geführt.

 

988 Postings, 155 Tage winnner1Müll verwertung auf Polnisch

 
  
    
1
07.10.22 15:22
Einwohner Polens, die keine Kohle kaufen können, um ihre Häuser zu heizen, haben begonnen, sich mit Müll zu heizen.
Da ist der Müll auf den Strassen nicht mehr sicher.
Aber egal, wenn es warm ist zu Hause.  

988 Postings, 155 Tage winnner1$ stark + ? schwach

 
  
    
1
07.10.22 15:38
Deshalb vielen die Russischen Geld Reserven.
Die internationalen Währungsreserven der Russischen Föderation gingen im September um 24,972 Milliarden Dollar oder 4,4 % von 565,660 Milliarden Dollar auf 540,688 Milliarden Dollar zurück, so die Website der Zentralbank der Russischen Föderation.

Von Januar bis September 2022 gingen die Reserven um 89,939 Milliarden US-Dollar oder 14,3 % von 630,627 Milliarden US-Dollar am 1. Januar 2022 zurück.

Die Bank of Russia kann nach den Sanktionen der westlichen Länder nun über etwa die Hälfte der Gold- und Devisenreserven verfügen. Der Rest der Reserven besteht aus Gold und Vermögenswerten in chinesischen Yuan. Der Hauptgrund für die Reduzierung der Reserven ist die Wertminderung der Währungsreserven infolge einer negativen Neubewertung vor dem Hintergrund des erstarkenden US-Dollars.  

342 Postings, 20 Tage dummgelaufenWas ist

 
  
    
07.10.22 19:54
passiert!
War heute auf der INTERMOT und bin nicht auf dem Laufenden!
 
Angehängte Grafik:
img_20221007_195148.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20221007_195148.jpg

342 Postings, 20 Tage dummgelaufenDer Ärmste;-(

 
  
    
07.10.22 20:26
70. Geburtstag des russischen Staatschefs
Lukaschenko schenkt Putin einen Traktorgutschein
Ein Haufen Melonen, eine Handvoll Autokraten: Wladimir Putin hat seinen 70. Geburtstag gefeiert. Der Kremlchef wollte zeigen, dass er auch nach dem Angriff auf die Ukraine noch Freunde hat. Doch die Liste der Gratulanten blieb kurz.  

137 Postings, 1035 Tage RolgerAm Montag ist Ex-Tag

 
  
    
1
07.10.22 20:28
Da ja ja immer noch jemand "Stop" sagen kann sind sicher heute schon ein paar vorher raus und sichern sich so den Dividendenabschlag.  

1613 Postings, 229 Tage Anonym123Prognose:

 
  
    
07.10.22 20:37
"Der pensionierte US-General Ben Hodges glaubt, dass die Ukraine die von Russland annektierte Krim im kommenden Jahr zurückerobern wird. "Ich prognostiziere, dass die Ukrainer die Russen bis zum Ende des Jahres zurück zur Linie des 23. Februar drängen", sagte er dem britischen Fernsehsender Channel 4: "Sie werden die Krim bis Mitte des nächsten Jahres befreien." Hodges, der zwischen 2014 und 2017 Oberkommandierender der US-Landstreitkräfte in Europa war, begründete seine Prognose mit russischen Schwächen: "Das russische Logistiksystem wird jede Woche schwächer. Die Ukrainer werden jede Woche besser."

https://www.n-tv.de/23636578

Damit sollte der Krieg nächstes Jahr durch sein mit der vollständigen Rückeroberung.
Anschließend dürfte die Normalität wieder greifbar werden. Aktienhandel und Wirtschaftsbeziehungen aufgenommen werden.  

3005 Postings, 7070 Tage SARASOTAHat jemand Gas Gerd auf der Feier gesehen?

 
  
    
07.10.22 21:09
wenn nicht ist Gas Gerd auf der Flucht, weil er ohne Pipeline nicht mehr gebraucht wird. Der wird sich doch nicht beim CumEx Olaf verstecken wollen.  

342 Postings, 20 Tage dummgelaufenVielleicht

 
  
    
07.10.22 21:17
hat ihm ja Marsalek Unterschlupf gewährt!
Von einem Fenstersturz hat man bisher ja noch nichts gehört!  

342 Postings, 20 Tage dummgelaufenWar mal

 
  
    
07.10.22 21:24
wieder ein sehr verlustreicher und  teurer Tag für den Sepzialoperateur!

Zwischen dem 24. Februar 2022 und dem 7. Oktober 2022 umfassten die gesamten Kampfverluste des Feindes auch 2.466 Panzer (+17 am vergangenen Tag), 5.093 gepanzerte Kampffahrzeuge (+29), 1.455 Artilleriesysteme (+31), 344 Mehrfachraketen Systeme, 177 Flugabwehrsysteme, 266 Flugzeuge, 233 Hubschrauber (+1), 3.862 Kraftfahrzeuge und Treibstofftanks (+8), 15 Kriegsschiffe/Boote, 1.067 unbemannte Luftfahrzeuge (+20), 135 Spezialausrüstungseinheiten (+ 1). Insgesamt wurden 246 feindliche Marschflugkörper abgeschossen.


 

342 Postings, 20 Tage dummgelaufenTendenz täglich steigend!

 
  
    
07.10.22 21:25

3005 Postings, 7070 Tage SARASOTA@dummgelaufen: schau mal rüber in den

 
  
    
07.10.22 21:31
"Krieg in der Ukraine" dort ist es auch schön.  

317 Postings, 349 Tage Watchlist2021Herrlich

 
  
    
07.10.22 22:49
unter 200. schneller als gedacht. Der illiquide Schrott wird immer weniger wert.
Wie sie hier hoffen und bangen. So schön!!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3911 | 3912 | 3913 | 3913  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben