Depardieu und die Rechten sind erbärmlich

Seite 5 von 8
neuester Beitrag: 10.01.13 14:40
eröffnet am: 17.12.12 22:14 von: Happy End Anzahl Beiträge: 183
neuester Beitrag: 10.01.13 14:40 von: Lumberjack7. Leser gesamt: 11678
davon Heute: 4
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 Weiter  

3378 Postings, 5342 Tage hormigamal wieder typische Neiddebatte

 
  
    
1
19.12.12 18:45
die ariva-linken reden über Themen von denen sie meilenweit entfernt sind oder seid ihr Millionäre ??  

36845 Postings, 6952 Tage Taliskerals versierter Beobachter weiß man natürlich darum

 
  
    
2
19.12.12 18:49
Um beim Bsp. Depardieu zu bleiben - bei jedem seiner Filme geht er ein Risiko ein, seine Millionengage (ich nehme an, er bewegt sich in den Sphären) nicht zu bekommen.
Auf seinem Weingut Chateau de Tigné im Anjou keltert und verkauft er eigenen Wein - den kann ja auch keiner mehr kaufen wollen.
Im Oktober 2004 erschien Mein Kochbuch von ihm. Auch das kann ein Ladenhüter werden, er kein Honorar bekommen.
Depardieu besitzt zwei Restaurants in Paris. Da geht vielleicht bald keiner mehr hin.
Depardieu macht zudem Werbung für eine deutsche Käsemarke, die Harzer Käse herstellt. Auch da evtl. keine Gage mehr?
Er besitzt auch eine Filmproduktionsfirma. Okay, da kann man auch mal einen Flop landen (ausnahmsweise ernstgemeint).

Das alles kann dich derart stressen, du wirst erschlagen vom unternehmerischen Risiko, da kann sowas schon mal passieren:
In den letzten Jahren fiel Depardieu manchmal durch ungewöhnliches Verhalten auf. Im Jahr 2005 bezeichnete er seine Landsleute als blöd, weil die ihn bei einem Auftritt in einer englischen Talkshow für betrunken gehalten hatten. Auf einem Flug der Air France urinierte Depardieu im August 2011 in den Gang, weil die Stewardess ihm während der Startphase den Gang zur Toilette untersagt hatte. Im Sommer 2012 geriet Depardieu erneut in die Schlagzeilen, weil er bei einem Verkehrsunfall einen tätlichen Angriff auf den Unfallgegner unternommen und anschließend Fahrerflucht begangen haben soll.
Angaben geklaut bei wikipedia


Das war jetzt polemisch? Stimmt. Aber ich hab nicht damit angefangen.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

5252 Postings, 4490 Tage sabaReichster Franzose will Belgier werden

 
  
    
5
19.12.12 19:18
noch einer. Ich kann nur sagen: richtig so, wenn der Staat hemmungslos ohne jegliche Skrupel die Kuh melkt. Voila, er hat sie kurz vor dem Schlachtvorgang an Belgien verloren.

"Handtaschen von Louis Vuitton, Uhren von Tag Heuer, Moët-Champagner: Der Konzern LVMH macht richtig Kasse, Chef Bernard Arnault ist der reichste Bürger Frankreichs - noch. Mitten in der Debatte um den Spitzensteuersatz zieht es ihn nach Belgien."

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...ier-werden-a-854779.html  

11942 Postings, 5719 Tage rightwingist doch gut

 
  
    
3
19.12.12 19:25
der mann hat sein talent gut eingesetzt, gute entscheidungen gefällt, gut investiert und jetzt soll er etwas abgeben - klar. 30% erscheinen mir weitaus mehr als angemessen ... was ausser dem staatlichen geldbedarf sollte denn in irgend einer weise rechtfertigen, dass man auch nur annähernd in die nähe von 50% kommt? wer hat denn mitgeholfen bei d.'s karriere? die staatlichen schulen und die strassen, die benutzte? dass ihn das frz. militär wie jeden anderen franzosen vor den russen beschützte? findet mal euer maß wieder - expl. der, der hier sagte, dass "die alle zuviel verdienen" - das mag beinem banker stimmen, der zum dank für die pleite auch noch mit boni belohnt wird - bei einem derart fleissigen mann wie d. ist das schlicht eine unverschämtheit.  

10616 Postings, 4893 Tage rüganer#Talisker- muss ich doch mal wieder meinen

 
  
    
3
19.12.12 19:35
Spruch bringen, leicht abgewandelt:
Wer Angst vorm Leben hat, bleibt sein Leben lang in der Schule.
Man kann aber Angst auch mit "keine Ahnung" ersetzen.  

5252 Postings, 4490 Tage sabaLösungsvorschlag

 
  
    
2
19.12.12 19:36
all diese Vermögen dem Staat, resp. den "Armen" zuführen. Sozusagen Enteignung im großen Stil. Dann 3-5 Jahre abwarten und wir haben wieder eine neue "DDR" , bloß viel größer.  

22270 Postings, 7624 Tage lehna#102 Depardieu....

 
  
    
5
19.12.12 19:37
sagt, was alle Nicht- Heuchler denken.
Der iss von echtem Schrot und Korn.
Halt kein Weichei, Knorpelwegschneider, Teletubbyzurückwinker...
Derweil meinte der belgische Außenminister süffisant: "Seit Jahren hat Frankreich aus freien Stücken ein Steuersystem gewählt, das seine Bürger aus dem Land treibt. Wir nehmen sie gerne...."  

36845 Postings, 6952 Tage TaliskerFind ich überzeugend

 
  
    
19.12.12 19:38
Man kann aber Angst auch mit "große Füße" ersetzen.
Hey, da passt einfach alles!
Toll. Und, wie ich schon sagte, überzeugend.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

11942 Postings, 5719 Tage rightwingwas noch gesagt werden sollte

 
  
    
9
19.12.12 19:38
ich erinnere mich noch gut an die stimmen im fall zumwinkel, den man vor laufender kamera auflauerte und verhaftete - klar, der mann hat steuern hinterzogen, ergo muss er mit einer strafe rechnen.

aber:

ich möchte mal etwas vorrechnen -herr zumwinkel hat über 10 einem dax-konzern vorgestanden und verdiente zuletzt 4,2 mio euro .... lassen wir ihn im mittel also mal 25 mio euro gehalt bezogen haben (2,5 mio p.a.) - dazu muss gesagt werden, dass er davon definitiv 45% steuern bezahlt hatte (bei gehalt kann man nicht viel tricksen) ... das wäre rund 1,1 mio steuen pro jahr - wenn ich das mal locker durch 2500 teile, dann komme ich auf 440 - soviele hartz4-familien hat der mann 10 jahre lang vollversorgt. er hat ein verbrechen begangen, ok - dafür muss er bestraft werden. ich kann es aber schlicht nicht ertragen, wenn die widerlichen stammtischbrüder sich das maul über "die da oben" zerreissen und nie ein wort zur sprache kommt, was so ein mensch der gemeinschaft gebracht hat - lasst mal depardieu pro jahr 3 mio euro verdienen - da zahlt er jetzt bereits eine mio steuern. und wenn er das für ausreichend hält (es ist mehr als genug!), dann ist er also erbärmlich? WER bitte ist hier nochmal erbärmlich?  

24273 Postings, 8297 Tage 007BondIhr meint also ihn!

 
  
    
19.12.12 19:44
Eigentlich ist das doch kein Wunder, dass er Gallier ähm .... Belgier werden will!



 

2804 Postings, 3767 Tage DerWerbepartnerja ja, der rightwing wieder

 
  
    
19.12.12 19:48
auch mal ne vorrechnung:

hätte der zumwinkel nur 1 mio (immer noch jeden menge zaster) gehalt bekommen statt 4,2 mio, wären das gesparte geld 133 vollzeitjobs a 2000? gewesen (oder man hätten den paketlieferanten ein ordentliches gehalt zahlen können)...

und rightwing: dir ist der unterschied zwischen gehalt/monat und gehalt/jahr soweit geläufig!? weil dann würde ich dich bitten, deine 1,1 mio euro steuern vorher noch schnell durch 12 zu teilen...

aber ich sehe es dir nach: mit wissen hast du eh noch selten geglänzt  

9685 Postings, 3896 Tage Dr.Bob145 Mio Euro hat Depardieu bisher gezahlt

 
  
    
5
19.12.12 19:49
Außerdem hat er noch zusätzlich 80 Arbeitsplätze geschaffen.

Für diese Leistung muss er sich von dem Sozialisten: "erbärmlich" bezeichnen lassen.

Mehr Worte braucht es dafür nicht!


http://www.bild.de/politik/ausland/...iche-wuetend-27710352.bild.html  

36845 Postings, 6952 Tage TaliskerEr ist

 
  
    
3
19.12.12 19:52
laut Premier erbärmlich, weil er sich aus steuerlichen Gründen aus dem Land absetzt. Mal nicht die Fakten verdrehen.
Zumwinkel hat ein Verbrechen begangen, ok - dafür muss er bestraft werden. Punkt. Über so eine Raffnase zerreissen sich nicht nur die Stammtischbrüder das Maul.

Ich lebe hier in einem Staat, der sich ein paar Spielregeln auferlegt hat. Wer ein Verbrechen begeht, erhält eine Strafe. Gesetze werden vom gewählten Gesetzgeber gemacht. Auch die Steuergesetze. Da hat man sich dran zu halten. Kann ja jeder seine Meinung zu haben, die Gedanken sind frei, aber man hat sich dran zu halten. Es läuft nicht nach Gutsherrenart, dass sich jeder aussuchen kann, was er abgeben will, was er für angemessen hält.

Und dieser Litanei, wieviele Hartzer er doch damit unterstützt - Eigentum verpflichtet, er bekommt halt auch sehr viel. Und eins läßt sich nicht wegdiskutieren - wer hat die letzten Jahre/Jahrzehnte in welchem Maße profitiert? Wer nicht? (ich weiß es nicht, nehme aber an, dass es in Frankreich auch so ist)
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

21160 Postings, 8594 Tage cap blaubärfreiwillig nach belgien umziehen der leidensdruck

 
  
    
1
19.12.12 19:53
muss gewaltig sein,datt wär ja so wie wenn ich nach düsseldorf nääähhh will garnicht dran denken
blaubärgrüsse  

11942 Postings, 5719 Tage rightwing@partner

 
  
    
1
19.12.12 19:55
stimmt - es waren nur rund 42 familien, nicht 440 - unverzeihlich ... ergo: steinigt ihn.

interessant auch, die idee, geld in jobs umzurechnen - was war gerade noch mal der originäre zweck eines unternehmens? arbeitsplätze schaffen? daaaa hast du wohl etwas falsch verstanden - zudem wäre die erfindung des pfluges dann eine der schlimmsten stunden der menschheit gewesen, denn der hat 'ne menge handarbeit rationalisiert.

und zum thema wissen und glänzen - ja ich glaube von dir kann ich noch eine ganze menge lernen.  

11942 Postings, 5719 Tage rightwinges gibt eine menge staaten

 
  
    
19.12.12 19:59
die sich spielregeln gegeben haben, die das recht auf den kopf stellen ... wenn genügend leute dabei begünstigt werden, findet man sogar mehrheiten.

eigentum verpflichtet - klar, also schafft man z.b. arbeitsplätze und zahlt seine 30% steuer ... alles darüber hinaus sollte evtl. etwas nüchterner reflektiert werden.  

5252 Postings, 4490 Tage saba#113 Was?

 
  
    
2
19.12.12 20:01

"Eigentum verpflichtet, er bekommt halt auch sehr viel. "

Das bleibt wohl dein Geheimnis; was bekommt er denn in Frankreich bei unmoralisch hohen Steuern mehr, als in Belgien mit einem moderaten Steuersatz?

 

 

36845 Postings, 6952 Tage TaliskerAh,

 
  
    
19.12.12 20:08
weiter oben wurde ja schon Solidargemeinschaft/Gesellschaft mit Volksgemeinschaft und DDR-System assoziiert. Jetzt also Frankreich (und/oder auch Deutschland) mit Unrechtsstaaten? Hey, immer schön krass formulieren. Beim Depothalbierer gelernt, oder was.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

15833 Postings, 6385 Tage quantasJa wir nehmen sie auch gerne!

 
  
    
7
19.12.12 20:21
Und es werden täglich mehr!

Der Bürger ist nicht die Milchkuh des aufgeblähten Beamten-Staates.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

2804 Postings, 3767 Tage DerWerbepartnersiehst du rightwing

 
  
    
3
19.12.12 20:23
ich bin tatsächlich der meinung, dass möglichst viele menschen mehr davon haben sollten, und das wäre bei der schaffung von jobs der fall! es wären dann weniger menschen auf hartz angewiesen (das müsste dir doch gefallen!?) wir hätten dann weniger burnout-fälle, da alle stressfreier (weil weniger stunden) arbeiten könnten und so eine zufriedenere gesellschaft... es wäre effektiver, weil von den 133 menschen mehr geld in die wirtschaft zurückfliesen würde als bei dem einzelnen zipfel an der spitze...

du solltest dir auch mal klarmachen: das unternehmen unbedingt gewinne und dann auch noch jährliche gewinnsteigerungen machen müssen, ist überhaupt nicht wichtig! wenn ein unternehmen soviel erwirtschaftet, dass es die unkosten und mitarbeiter bezahlen, ist es für alle eigentlich schon völlig ausreichend! noch mehr und noch mehr, dahinter steht nur die gier einzelner...

da ist tatsächlich bei uns der unterschied! ich bin der meinung, die unternehmen müssen für die menschen da sein - nur so kann eine gesellschaft ordentlich funktionieren! dir hingegen ist es wichtig, dass die menschen möglichst ausgenutzt werden, um einigen wenigen maximalen profit zu verschaffen! SO war es auch im mittelalter schon... zum kotzen, so ne einstellung: egoistisch, asozial und gesellschaftsschädlich...  

22270 Postings, 7624 Tage lehna#120 laaaaach....

 
  
    
8
19.12.12 20:30
der war gut:
----du solltest dir auch mal klarmachen: das unternehmen unbedingt gewinne und dann auch noch jährliche gewinnsteigerungen machen müssen, ist überhaupt nicht wichtig! ......loooool.....

sorry, du lebst in deiner eigenen komischen Welt.
Welcher einigermassen klar denkende Mensch im Land schafft Arbeitsplätze, wenn er keinen Profit erhofft????
Vielleicht ein paar Ariva- User in ihrem theoretischen Wolkenkuckucksheim...  

2804 Postings, 3767 Tage DerWerbepartner@lehna

 
  
    
3
19.12.12 20:35
ich kann doch auch nichts dafür, dass du mit etwas komplexeren gedanken überfordert bist  

22270 Postings, 7624 Tage lehna#119 jeeep Quantas....

 
  
    
2
19.12.12 20:37
Hollande schafft natürlich Arbeitsplätze.
In der Schweiz, Belgien und Deutschland.
Somit sollten wir eigentlich nicht allzusehr über ihn herziehen.
Also lasst den mal so weiterwurschteln und " Steuern"....  

36845 Postings, 6952 Tage TaliskerUm nochmal kurz auf die Fakten

 
  
    
1
19.12.12 21:05
zurückzukommen - worum gehts eigentlich?

"Sie hatte die Steuer auf zwei Jahre und auf regelmäßig fließende Einkommen begrenzt [Sarkozy hatte die Steuer, ebenfalls auf zwei Jahre begrenzt, gesenkt. Angabe ohne Gewähr aus dem Kopf]. Nun ist das Thema wieder in aller Munde und Frankreich wirkt wie ein Land, in dem man sich als erfolgreicher Unternehmer besser nicht niederlässt. Und das ausgerechnet in jener Woche, in der das Parlament eine Entlastung der Unternehmen um 20 Milliarden Euro - finanziert durch Einsparungen und eine höhere Mehrwertsteuer - beschließt. Noch nie zuvor hat eine Regierung einen so massiven Entlastungsschritt vollzogen. Doch der wird nun nicht mehr wahrgenommen."
aus
http://www.handelsblatt.com/politik/international/...n/7540056-2.html

Dann haut Depardieu ab. Daraufhin wird der Premier nach seiner Meinung dazu befragt. Er findets erbärmlich (ich auch). Dann regt sich Depardieu auf.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

10491 Postings, 4593 Tage Monti BurnsZu kurz gedacht Lehna !

 
  
    
1
19.12.12 21:08
Wenn der unfähige Sozi so weiter macht, dann haben wir
den ultimativen "Pig" am Hals und drohen mit in den Abgrund
gerissen zu werden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben