UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Südeuropäische Versorger - Wenn überhaupt-welcher?

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 01.08.20 17:11
eröffnet am: 23.07.12 21:36 von: Jürgen Birke Anzahl Beiträge: 248
neuester Beitrag: 01.08.20 17:11 von: Tamakoschy Leser gesamt: 101054
davon Heute: 6
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  

154 Postings, 3719 Tage Jürgen BirkeSüdeuropäische Versorger - Wenn überhaupt-welcher?

 
  
    
2
23.07.12 21:36
Kaufen wenn die Kanonen donnern - in ein paar Jahren werden wir wieder sagen: Das wäre die große Chance gewesen. Die Südeuropäischen Versorger (hier beispielhaft Enel und Public power Greece) werden derzeit stark abgestraft: Teil zu Recht, denn die Situation ist zweifellos kritisch. Teils zu Unrecht, denn Energie wird immer gebraucht werden und die genannten Unternehmen beherrschen ihre Heimatmärkte Italien und Griechenland, werden derzeit mit einem Bruchteil Ihres Buchwertes gehandelt und machen schließlich -immer noch- stattliche Gewinne. Ich würde in diesem Thread gerne sachlich über dieses Thema diskutieren, wobei die Frage im Vordergrund stehen sollte: Südeuropäische Versorger - Jetzt einsteigen? Und wenn ja: Wo?  

618 Postings, 3808 Tage Bubblebobble9.11wenn man das wüsste

 
  
    
1
24.07.12 12:57

wird dir niemand sagen können.

hier wird einfach darauf auch spekuliert, dass der euro zusammenbricht. Und wenn diese südeuropa unternehmen ihre eigene währung zurückbekommen sowieso ihre gewinne in lira und drachmen bekommen, was wird da so ein unternehmen wohl wert sein, denn das unternehmen selbst wird dann kaum in euro sondern in landeswährung notiert sein.

 

154 Postings, 3719 Tage Jürgen Birke@Bubblebobble

 
  
    
2
24.07.12 15:01
Das ist natürlich ein Aspekt. Allerdings gilt dieser stärker für Griechenland (also PPG), wo ein Euro Austritt mittlerweile realistisch erscheint, als für Italien (also Enel). Wenn Italien aus dem Euro austreten würde, dann gäbe es ihn (den Euro) faktisch nicht mehr: BIP Italien is lt. beigefügter Quelle mit 1,59 B? wenigstens in einer Liga mit Deutschland (2,57 B?), währen Griechenland marginal zum EU BIP beiträgt (0,22 B?). Damit hätten wir dann auch wieder D-Mark und würden im Ausland generell in Auslandswährung anlegen, was gelegentlich ja auch profitabel sein soll (Asienaktien, Südamerika,...)
 

3480 Postings, 3689 Tage CokrovisheIch würde sofort alles verkaufen

 
  
    
1
24.07.12 15:56

und volles Rohr in BMW, Apple,Google und Infinion investierten. Montag Spanien Pleite, Dienstag Italien, Mittwoch Frankreich!!!!!

 

154 Postings, 3719 Tage Jürgen BirkeGegenüberstellung Enel - Public Power Greece

 
  
    
1
24.07.12 16:00
Dem gegenüber steht natürlich, dass PPG im Vergleich zu Enel erwartungsgemäß deutlich stärker von der Krise gedrückt wurde (siehe Abbildung). Somit sind hier evtl. auch die Rebound-Chancen größer. PPG kostet gerade weniger als sie noch vor zwei Jahren Gewinn gemacht haben (siehe Link).
 
Angehängte Grafik:
chart_3years_enel_1_.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_enel_1_.png

10778 Postings, 3882 Tage sonnenscheinchenlol kroko,

 
  
    
1
24.07.12 17:50
kaufst du deine Empfehlungen mit den Erlösen aus deinen Iberdrola? Herrlich, der Typ  

3480 Postings, 3689 Tage Cokrovishe@Sonnenscheinchen

 
  
    
24.07.12 18:07

Erst mal aus den Gewinnen meiner Put Scheine, die du mit deinen Verlusten bei Total und RWE dankenswerterweise finanziert hast.

 

154 Postings, 3719 Tage Jürgen Birke@Cokrovishe und sonnenschein

 
  
    
24.07.12 18:23
Bitte entschuldigt, aber darf ich Euch kurz auf das Anfangsposting hinweisen: "...Ich würde in diesem Thread gerne sachlich über dieses Thema diskutieren..." Danke.  

3480 Postings, 3689 Tage CokrovisheDann mal ganz sachlich

 
  
    
3
24.07.12 18:54

einen griechischen Versorger, dem massenweise Zahlungsausfälle seiner Kunden blühen und auch keine Hilfe mehr aus Europa zu erwarten hat ist Schrott.

ENEL, IBERDROLA, GDF sind international aufgestellte Versorger mit niedrigen KGV,Superdividenden und nachhaltigen Gewinnen. Wenn ich's " exotisch " wünsche kann ich auch über eine EDP nachdenken. Alle genannten Versorger sind derzeit spottbillig mit einem zukunftsfähigen Geschäftsmodell.

Wenn ich's ganz konservativ wünsche, dann halt EO.N oder RWE.

Willst du hier diskutieren oder deine griechische Klitsche vermarkten, die du für ein paar Cent eingesammelt hast?

 

154 Postings, 3719 Tage Jürgen BirkeCokrovishe: Warum so unfreundlich?

 
  
    
1
24.07.12 20:15
Zunächst einmal sollte aus dem Eingangsposting hervorgehen, dass ich über einen Einstieg diskutieren möchte. Der geneigte Leser könnte daraus entnehmen, dass ich offensichtlich noch nicht eingestiegen bin und infolgedessen auch nichts zu vermarkten habe. Du bist ein Freund von ENEL und hast dafür dankenswerter Weise auch einige Argumente genannt: Nachhaltiges Geschäftsmodell und Gewinne, günstiges KGV und ordentliche Dividenden. Aber all das trifft auch auf PPG zu und mit immerhin 5,5 Mrd Euro Umsatz ist der Laden auch nicht ganz als Klitsche zu bezeichnen. Und Zahlungsausfälle? Warum nicht auch in Italien?  

67 Postings, 3209 Tage Hoffenundbangenwas haltet

 
  
    
24.07.12 20:45

ihr von telefonica oder 501451 momentan?

oder welche dividendentitel findet ihr momentan am unterbewertesten?

 

10778 Postings, 3882 Tage sonnenscheinchen@jürgen, das musst du verstehen

 
  
    
1
24.07.12 22:55
Cokrovishe: Ich würde sofort alles verkaufen

15:56
#4

und volles Rohr in BMW, Apple,Google und Infinion investierten.
--------------------------------

Kroko setzt einfach gerne auf Rohrkrepierer. Apple zeigt sein gutes Timing. Aber ein guter Kontraindikator.  

618 Postings, 3808 Tage Bubblebobble9.11...

 
  
    
1
25.07.12 02:28

GR ist bald schon nicht mal mehr Südeuropa^^

Dann ist die Drachmen Aktie ein Furz wert. Spanien und Italien ist da ganz anderes Kaliber...

Wie kann man überhaupt denen Geld anvertrauen? Kenne auch kaum einen der gerne dort Urlaub machen möchte...

Spanien, Türkei, Ägypten etc. Aber GR viel zu teuer! Diese GR Schmarotzer kosten mehr als Spanien nur mal so und wieviel Einwohner?????

Hätte man die gleich rausgeschmissen, hätte man noch Reserven...und GR denkt nur an seine militärische Aufrüstung und an anderen Scheiss.

Alles nur Militärfaschos und Arbeitsfaule...

 

618 Postings, 3808 Tage Bubblebobble9.11Sachlichkeit

 
  
    
1
25.07.12 02:53

Du verlangst Sachlichkeit? Und stellst Kursverläufe gegenüber und dann macht man die Aussage, die muss steigen und die muss fallen blabla...

Diese Staatsfirma, i. A.angepriesen und zum Einstieg geblasen vom Aktionär und Geldbrief (super seriös^^), hat fertig... Der Tiefpunkt war nett, Anstieg war nett, aber eben durch Propagandawischiwaschi. Aber das wars, da wird nur noch abverkauft!

Bei EK 6,3Mrd. und Umsatz 5,5 Mrd. fragt man sich, warum son mieses KGV von 9 zustande kommt (wo stand die mal?) und ne lächerliche Dividende von 3,6%. Man vergleiche das mal mit den sonstigen Energieversorgerriesen...Und was bringt so eine Aussage über EK? Wo steht die EK Quote? Verschweigt man lieber...Auch hat man gesehen, was GR von Privatisierungen oder Wettbewerb hält... Erst wenn GR sich bankrott erklärt oder endlich rausgeworfen wird, was dann dasselbe bedeutet und nach Einführung der Drachme kann man in den GR Markt rein...vorher niemals...

 

15.07.12

Public Power – Eine heiße Wette (der Aktionär)

20.07.12

http://www.finanzen.net/analyse/Public_Power_kaufen-Geldbrief_456970

Public Power Corporation of Greece erwirtschafte einen Umsatz von rund 5,5 Mrd. Euro. Dem gegenüber stehe eine Marktkapitalisierung von lediglich 600 Mio. Euro. Das Eigenkapital belaufe sich auf 6,3 Mrd. Euro. Das KGV liege bei 9. Aktionäre könnte sich darüber hinaus über eine Dividendenrendite von 3,6% freuen.

Die Experten vom "Geldbrief" empfehlen Anlegern die Aktie von Public Power Corporation of Greece streng limitiert bis 2,80 Euro über die Börse Frankfurt zu kaufen. Das Kursziel sehe man bei 4,00 Euro und ein Stopp sollte zunächst bei 1,85 Euro platziert werden. (Ausgabe 14 vom 20.07.2012) (20.07.2012/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

 

 

 

 

618 Postings, 3808 Tage Bubblebobble9.11haha

 
  
    
1
25.07.12 03:11
09.04.08Public Power overweightJP Morgan Chase & Co.
 

Man beachte den mittleren Teil, der eigentlich den Rest widerspricht...in Wirklichkeit keine KE sondern Verkaufsempfehlung...

Nur komisch, warum hat sie jetzt kein KGV von 1-2??? Gewinne sind damals bis heute parallel mit dem Kurs geschrumpft...damals war auch KGV von 9 aber eben auch Kurse von fast 30 Euro...Wo sind die Gewinne hin?

Logisch, wenn man den einen wichtigen Satz von JP beachtet. Was sowieso jeder weiss, wie es dort mit Tarifen, Gewerkschaften, Steuer- Zahlungs- Kapitalfluchtmoral aussieht...Dagegen sind Italien und Spanien ja Musterländer dagegen...

 

154 Postings, 3719 Tage Jürgen BirkeIch verabschiede mich...

 
  
    
1
25.07.12 08:39
...wieder zum stillen Mitlesen, was ich seit Jahren mache. Dann muß ich mich wenigstens nicht von Stammtischparolen und Unterstellungen persönlich angegangen fühlen sondern kann diese einfach überlesen. Schade.  

1635 Postings, 3904 Tage Rookie10@Jürgen

 
  
    
25.07.12 11:01

Jürgen, lass Dich hier nicht frustrieren wenn manche einen unangenehmen Ton an den Tag legen. Damit muss man in diesen Foren leider leben. Das thread-Thema ist auf jeden Fall interessant und der thread ist es wert am Leben gehalten zu werden.

Heute hat zB Iberdrola die Zahlen präsentiert, und die sind gut! Umsatzwachstum +9%, Gewinn +2%, vor allem Dank des Auslandsgeschäfts. In Spanien selbst gab es Einbußen. Aber das zeigt, wie gut Iberdrola international aufgestellt ist. Vielleicht ist heute eine gute Gelegenheit für einen Kauf.

 

103 Postings, 3597 Tage successfulja schade !!

 
  
    
25.07.12 11:06
Kann dich verstehen, wer solche Sprüche bringt, denn nichts Anderes sind solche Kommentare, hat von wirtschaftlichen Zusammenhängen keine Ahnung, werde mich auch zurückziehen................

"GR ist bald schon nicht mal mehr Südeuropa^^

Dann ist die Drachmen Aktie ein Furz wert. Spanien und Italien ist da ganz anderes Kaliber"


"deine griechische Klitsche vermarkten"

"Und stellst Kursverläufe gegenüber und dann macht man die Aussage, die muss steigen und die muss fallen blabla..."  

156 Postings, 3971 Tage berttlspannender thread

 
  
    
25.07.12 14:44

nur leider macht ihr ihn dann gleich durch beleidigungen und streitigkeiten wieder kaputt.

ich wundere mich nur, warum ihr euch wegen nix in die haare kriegt. jeder hat seine favoriten und die meinungen dazu. die sollten dargestellt werden.

würde mich freuen, hier weiter meinungen und tipps auszutauschen.

 

Lg Bertt

 

342 Postings, 3165 Tage bornösgefahr von verstaatlichung ist bei public power

 
  
    
25.07.12 18:16
greece sehr hoch, der staat steckt ja schon mit 51% drin.  

814 Postings, 3529 Tage ManikoWarum ich PPG gekauft habe

 
  
    
1
27.07.12 12:52

Ich habe mich bereits vor 4 Wochen bei PPG eingekauft, aus folgenden Gründen:

In den griechischen Kursen dürfte so ziemlich alles Negative enthalten sein, einschliesslich Staatsbankrott und Euroaustritt. Bei spanischen oder italienischen Kursen ist das nicht der Fall. Daher sehe ich eher Chancen bei griechischen Papieren, und eher Risiken bei Papieren aus Italien oder Spanien. Andere sehen das auch so. US Fonds sollen bereits 5% aller griechischen Aktien aufgekauft haben.

Weiterhin sind Aktien eine Sachanlage und deshalb spielt die Währung weniger eine Rolle. Man soll sich ja gerade Aktien ins Depot legen um sich gegen den Wertverfall einer Währung zu schützen.
Ausserdem glaube ich nicht an das Aus des Euros, weder in Griechenland noch im Rest von Euroland. Draghis Aussage von gestern sehe ich als Bestätigung meiner Ansicht. (Angela’s politischer Überlebenswille spricht auch dafür.)

Im speziellen Fall von PPG waren für mich 2 Dinge wichtig: Ein KBV von 0.06 (bei Kauf der Aktien) und die Tatsache das die Griechen eher mehr als weniger Energie benötigen um aus der Rezession herauszukommen.

Eine Verstaatlichung halte ich für unwahrscheinlich. Die griechische Regierung soll doch Staatsbesitz versilbern, damit weniger Schulden gemacht werden. Also werden die Anteile zu einem möglichst hohen Preis verkauft.

Trotzdem betrachte ich die Anlage als Spekulation, mit einem entsprechenden geringeren Einsatz und deshalb bin ich eher auf Kursgewinne aus als auf Dividende.

Bisher lag ich richtig. Diese Position steht heute mit 30% plus im Depot, mit nachgezogenem Stop.  Als Ziel sehe ich im Moment 4 Euro.
 

 

56579 Postings, 4397 Tage BigSpenderHerr Birke, nicht unterkriegen lassen

 
  
    
1
13.08.12 16:10
bei Ariva kann man sich eine harte Schale erarbeiten.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

154 Postings, 3719 Tage Jürgen BirkePerformance seit Threadbeginn

 
  
    
21.08.12 14:51
Tja, wäre halt ne schöne Diskussion geworgen:

Stand heute, 21.08.2012, nachmittags, vier Wochen nach Threadbeginn (das ist nicht "in ein paar Jahren"):
Enel  2,582 ? Perf. seit Threadbeginn:    +18,88%  
Public Power Gre.  2,667 ?  Perf. seit Threadbeginn:    +16,87%  

Wer zwischendurch eingestiegen ist, hat auch mehr rausgeholt.  

4041 Postings, 3554 Tage lifeguardGanz entspannt

 
  
    
1
21.08.12 23:16
schaue ich hier zu. Ich bin Ende Mai bei der PPG eingestiegen und habe im dortigen Thraed auch gepostet, das ich den echten Wert der Aktie bei 15 Euro sehe. Das denke ich weiterhin, Horizont 2015/16.

Mein Szenario: Griechenland bleibt beim Euro, die Produktivität steigt zwischen 15 und 20% bis 2015 aufgrund Lohnsenkungen und zurückbehaltenen Teuerungsausgleich der Löhne, die Zahl der Staatsangestellten sinkt jährlich um 2-3%, diverse Privatisierungen werden endlich durchgeführt, ein funktionierendes Katasteramt wird aufgebaut(wenigstens auf dem Festland), der Rentenbetrug wird eingeschränkt, das Steueramt wird reorganisiert unter der Aufsicht von Brüssel, illegale Besitztümer werden eingezogen nach italienischem Vorbild.
Ausserdem werden die griechischen Gasvorkommen vielleicht erschlossen (man lese und staune!)und ein von Brüssel gesteuertes Investitionsprogramm gestartet, welches beispielsweise Solaranlagen, Strassenbau, Tourismus und Hochschulförderung beinhaltet.

Bin ich etwas sehr optimistisch? Ja, allerdings erst auf die lange Frist.
Könnte es so eintreffen und auch funktionieren? Durchaus, denn alle oben genannten Punkte wurde bereits angestossen oder sind in Planung.  

154 Postings, 3719 Tage Jürgen BirkeZwei Monate nach Threadbeginn

 
  
    
21.09.12 11:51
...das muß ich mir dann doch noch mal wieder auf der Zunge zergehen lassen:

Enel  2,99 ?   Perf. seit Threadbeginn:    +37,66%  
Public Power Gre.  4,152 ? Perf. seit Threadbeginn:    +81,95%  

Bubllebobble und Cokrovishe, könnte Ihr das bitte kurz zur Belustung der Ariva-Gemeinde kommentieren?  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben