UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Südeuropäische Versorger - Wenn überhaupt-welcher?

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 01.08.20 17:11
eröffnet am: 23.07.12 21:36 von: Jürgen Birke Anzahl Beiträge: 248
neuester Beitrag: 01.08.20 17:11 von: Tamakoschy Leser gesamt: 99584
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

150 Postings, 3671 Tage Jürgen BirkeSüdeuropäische Versorger - Wenn überhaupt-welcher?

 
  
    
2
23.07.12 21:36
Kaufen wenn die Kanonen donnern - in ein paar Jahren werden wir wieder sagen: Das wäre die große Chance gewesen. Die Südeuropäischen Versorger (hier beispielhaft Enel und Public power Greece) werden derzeit stark abgestraft: Teil zu Recht, denn die Situation ist zweifellos kritisch. Teils zu Unrecht, denn Energie wird immer gebraucht werden und die genannten Unternehmen beherrschen ihre Heimatmärkte Italien und Griechenland, werden derzeit mit einem Bruchteil Ihres Buchwertes gehandelt und machen schließlich -immer noch- stattliche Gewinne. Ich würde in diesem Thread gerne sachlich über dieses Thema diskutieren, wobei die Frage im Vordergrund stehen sollte: Südeuropäische Versorger - Jetzt einsteigen? Und wenn ja: Wo?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
222 Postings ausgeblendet.

224 Postings, 2469 Tage Kleinanleger123456.Gründe

 
  
    
29.01.18 19:03
Aber warum steigt die Aktie so?  

496 Postings, 3722 Tage Renditeschuposiehe Post 101

 
  
    
30.01.18 11:02

215 Postings, 1064 Tage peppermintpattyWs ist mit Post 101

 
  
    
01.02.18 11:29

was soll er uns sagen ? PPC hat doch ein total mieses Zahlenwerk auch kein Wunder bei der Zahlungsmoral der Griechen.....also weshalb geht das Teil die letzten Tage so steil ?
Weiß das hier jemand oder sind hier nur Leute dabei die einen Titel blind kaufen und hoffen dass der Wert dann irgendwann mal wieder bzw. weiter steigt ?


Greece?s Public Power Corporation Reports 66% Profit Loss

http://greece.greekreporter.com/2017/12/21/...reports-66-profit-loss/


 

76 Postings, 1378 Tage elzerogidf.de

 
  
    
01.02.18 15:25

1283 Postings, 3193 Tage riverstoneguter Quartalsbericht....

 
  
    
14.02.18 16:35

931 Postings, 2462 Tage Dr. OetkerEnel

 
  
    
27.02.18 19:09
scheint sich zu stabilisieren. Gut so...  Hoffentlich bleibt der Kurs stabil.  

238 Postings, 2233 Tage leines 66seltsam

 
  
    
14.05.18 18:25
kein Interesse hier?
gibt es Nachrichten weil die Pp so fällt?  

332 Postings, 4530 Tage csmickönnte am Geschäftsbericht liegen

 
  
    
1
15.05.18 14:01
(Aus der Financial Results Presentation 2017)
Im Vergleich zu 2016 : Halbierte Investitionen, halbierter Gewinn, 500 Mio extra Belastung u.a. wegen der "Dieselsteuer", dabei aber keine Weiterbelastung an die Kunden (also zulasten der Aktionäre), wenn ich mich nicht verlesen habe. Dann noch 400 Mio geringere Rückstellungen - positiv als Aussicht für die Zukunft, aber erstaunlich, dass der Gewinn trotz geringerer Rückstellungen so eingebrochen ist.
 

496 Postings, 3722 Tage Renditeschupojo

 
  
    
15.05.18 15:09
weil die Kunden einfach nicht die Rechnungen nicht bezahlen weil Sie nicht können oder wollen.
Hett ich den Mist mal lieber nicht gekauft.Seid 3 Jahren drinn und nicht einen Euro verdient.
Fazit:
War ein scheiss Invest
Mal wieder ins Klo gegriffen  

76 Postings, 1378 Tage elzerogeht mir genauso

 
  
    
16.05.18 11:36
Public Power war eines meiner allerersten Investments überhaupt (habe 2014 angefangen) und die Aktie hat sich bisher überhaupt gar nicht gelohnt.

Erst diese bescheuerte Abspaltung von IPTO, wo klar war, dass man seine Anteile ganz schnell verkaufen muss, da diese Aktien aus meiner Sicht wertlos sind. (was macht IPTO überhaupt?) und dann das leidige Thema Zahlungsmoral in Südeuropa.

Ja, Public Power sitzt auf nem Haufen Forderungen, allerdings machen die Südeuropäer nicht den Eindruck je ihre Schulden begleichen zu wollen oder zu können.

Sicherlich ist die finanzielle Lage bei den Griechen schlecht, aber das Unternehmen kommuniziert ständig, dass man endlich das Eintreiben der Außenstände professionalisiert und es passiert original nichts. Auch der Einstieg der chinesischen Investoren hat sich bisher gar nichts ausgezahlt.

Eine Aktie zum Vergessen, der ich vor 4 Jahren mal großes Potential zugeschrieben habe, die mich aber in der ganzen Zeit stets immer wieder enttäuscht hat.

Mit dem Verlust aus dem IPTO-Verkauf (habe wirklich direkt am Tag der Ausgabe verkauft), bin ich aber dennoch immer noch mit 26% im Minus und es lohnt sich nicht die Aktien zu verkaufen. Andererseits ist nicht anzunehmen, dass der Kurs in nächster Zeit steigen wird, man kann wohl eher mit weiter sinkenden Kursen rechnen.

Vielleicht sollte man doch eher jetzt verkaufen und dann wieder günstiger einsteigen, in der Hoffnung, dass das Unternehmen doch irgendwann mal anfängt professionell zu arbeiten.
 

496 Postings, 3722 Tage RenditeschupoNE

 
  
    
16.08.18 20:00
Retten was zu retten ist und nie mehr bei solchen Scheisswerten einsteigen.
Erste und letzte mal  

20 Postings, 1585 Tage leila940Hast recht !

 
  
    
20.08.18 11:28
lauter Empfehlungen, aber der Kurs fällt und fällt !  

238 Postings, 2233 Tage leines 66ppg

 
  
    
12.09.18 17:03
Zahlen die Griechen ihre Rechnungen immer noch nicht?  

150 Postings, 3671 Tage Jürgen BirkeBilanz nach 6,5 Jahren

 
  
    
1
25.01.19 15:47
Das hätte ich so nicht gedacht: 6,5 Jahre nach Threadbeginn Public Power Greek ca. Minus 40 %; Enel ca. Plus 140 %. Die Griechen sind scheinbar noch lange nicht auf den Beinen und bei den Italiener keine Krise in Sicht (Achtung: Ironie!) - sagen mir zumindest diese beiden Zahlen. Was meint Ihr?  

3002 Postings, 915 Tage stockpicker68Bin heute eingestiegen

 
  
    
30.04.19 14:53

schauen wir mal was dabei rauskommt...


The PPC, which is 51 percent state-owned, said recently it had hired an adviser to help collect part of its overdue revenues worth more than 2.5 billion euros that had been left unpaid in austerity-hit Greece in recent years.

https://greece.greekreporter.com/2019/04/24/...n-records-huge-losses/

 

696 Postings, 2521 Tage JAJA84Gewinn

 
  
    
11.05.19 10:31
Ich habe dieses Jahr Dividende und den Anstieg mitgenommen und warte auf einen Kurs von 5,10 - 5,20 Euro zum erneuten Einstieg.

Hält sich sehr stabil und die Rendite passt, mal schauen!

Ich habe einige gute Dividenden Title geladen, die ich nur bei guten Kursgewinnen vorzeitig abstoße!

Grüße  

3002 Postings, 915 Tage stockpicker68sehr erfreuliche Entwicklung

 
  
    
30.05.19 16:00
leider nur mit Miniposi hier drin ;P  

3002 Postings, 915 Tage stockpicker68Machen voll Verlust

 
  
    
03.07.19 14:10

mehr als im Jahr zuvor..--alles den Anlegern egal... das Teil geht weiter steil -
11 % heute im Plus!

Muß MANN nicht verstehen :D

http://www.marketall.eu/business/...as-prices-co2-emission-cost-cited

 

3002 Postings, 915 Tage stockpicker68Irrenhaus

 
  
    
04.07.19 17:31
steigt immer weiter trotz allerübelsten Zahlen ;D
Wenn sich bloß alle meine Verlierer im Depot so erholen würden!  

3002 Postings, 915 Tage stockpicker68Es langt

 
  
    
05.07.19 11:54
bin heut raus! Schauen wir mal wie lange die Masse braucht um zu begreifen wie übelst die Zahlen tatsächlich sind. Bis demnächst ;)  

3002 Postings, 915 Tage stockpicker6811 % Minus

 
  
    
1
10.07.19 00:30

Na, einige Zocker hier endlich aufgewacht und begriffen wie besch...  eiden die Zahlen waren ;)))

Hier sollten alle Alarmglocken klingeln...51% besitzt der Staat ja schon....

wird der Laden demnächst ganz verstaatlicht??? Gibts ne Razur der Aktionäre oder ne KE???


Hatzidakis: Greece will work on a ?rescue plan? for PPC

http://www.ekathimerini.com/242371/article/...n-a-rescue-plan-for-ppc

 

238 Postings, 2233 Tage leines 66@ stockpicker68

 
  
    
1
10.07.19 13:20
Du bist doch raus,alles gut
 

238 Postings, 2233 Tage leines 66@stockpicker68

 
  
    
20.12.19 09:33
Siehste,so schnell kann es gehen.Seit du raus bist(gerade mal 5 Monate)ist der Kurs um wunderbare 75% gestiegen.

Have a nice Day  

11 Postings, 198 Tage EAS123Tolle Perspektive

 
  
    
18.05.20 16:35
Hier schlummert einiges an Aufholpotential analog eon und EnBW. Positiver CF, hoher Anteil an erneuerbaren Energien, bisher gut durch die Krise gekommen (Rückgang (-12,2 Prozent) des Energieverbrauchs in Q1 auf 19mrd, dennoch ebitda Anstieg um 6,4 Prozent auf 4,7mrd). Hohe Liquidität 25mrd und eine payout Quote von 70% (Dividende von 5,6 Prozent). Einzig die hohe Verschuldung von fast 47 Mrd ist "negativ" zu sehen. Dennoch sollte die Refinanzierung/Tilgung/Kapitalkosten durch den stabilen CF (vorhersehbare, verlässliche Einnahmen) gesichert sein. Kursziel diverser Banken zwischen 7,20-8,00 Euro.  

2322 Postings, 3953 Tage TamakoschyEnel kürzt Ziele in Corona-Krise

 
  
    
01.08.20 17:11
https://de.marketscreener.com/ENEL-S-P-A-70935/...ona-Krise-31013903/

Italienischer Versorger Enel kürzt Ziele in Corona-Krise
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
0
29.07.2020 | 18:30
ROM (awp international) - Italiens grösster Versorger Enel senkt seine Geschäftsziele in der Corona-Krise. Der bereinigte Nettogewinn solle 2020 bei 5 bis 5,2 Milliarden Euro liegen, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Rom mit. Zuvor waren 5,4 Milliarden angepeilt gewesen. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll bei 18 Milliarden Euro liegen, statt 18,6.

Zuvor hatte Enel noch die Ziele inmitten der Krise bestätigt. Jetzt begründet der Konzern die niedrigeren Ziele mit Währungseffekten sowie dem Einfluss von Corona auf den Energieverbrauch.

Was die Dividende angeht, bestätigte Enel das bisher geplante Politik: Enel hat seinen Aktionären eine Ausschüttungsquote von 70 Prozent versprochen. Für das Jahr 2020 gilt ausserdem eine Mindestdividende von 16 Cent. Der niedrigere Wert soll die Ausschüttung bestimmen.

Im ersten Halbjahr hat Enel einen Umsatz von 33,4 Milliarden Euro eingefahren, 37 Milliarden Euro waren erwartet worden. Das bereinigte Ebitda liegt bei 8,79 Milliarden Euro, 8,51 Milliarden Euro hatten Analysten auf dem Zettel. Der bereinigte Nettogewinn liegt bei 2,4 Milliarden Euro und damit um 5,6 Prozent über dem Vorjahreswert. Analysten hatten mit 2,22 Milliarden Euro gerechnet./fba/he

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben