UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.792 -1,5%  MDAX 28.739 -1,3%  Dow 31.490 -3,6%  Nasdaq 11.928 -5,1%  Gold 1.831 0,8%  TecDAX 3.003 -1,3%  EStoxx50 3.620 -1,9%  Nikkei 26.403 -1,9%  Dollar 1,0519 0,5%  Öl 107,6 -1,5% 

HCI Kaufempfehlung?

Seite 2 von 23
neuester Beitrag: 26.04.22 12:16
eröffnet am: 31.07.06 12:44 von: hui456 Anzahl Beiträge: 567
neuester Beitrag: 26.04.22 12:16 von: Tommy_AB. Leser gesamt: 159337
davon Heute: 60
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23  Weiter  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21Abwarten bis 4,10?

 
  
    
28.08.06 14:47
Meinst du erst bei 14,10? einsteigen oder hab ich mich da verlesen???
Würdest du in die Aktie oder in die Option einsteiegn?
Ich hatte HCI schon mal ist aber nicht sooo gut gelaufen...
Der Doppelboden gibt schon Hoffnung...  

123 Postings, 5913 Tage small_caps@ Schuasda21

 
  
    
1
28.08.06 14:48
hab mir das mit dem Call auch überlegt und bin zu dem Entschluss
gekommen, daß ich mir die Aktie ins Depot lege.

Begründung:
Wenn ich falsch liege und der Kurs sinkt bekomme ich Dividende
und dann tut ein erneuter Rücksetzer nicht so weh. Außerdem
wird die Dividende mit fallenden Kursen immer attraktiver.
Ob und wie das in den Call eingepreist wird oder ob das
zur Finanzierung vom Emi einbehalten wird hab ich nicht
gefunden. Deswegen gehe ich vom Worst Case aus daß die Dividende futsch ist.
Außerdem ist der steuerliche Aspekt nicht zu vernachlässigen.
 

123 Postings, 5913 Tage small_capssorry 14,10 natürlich o. T.

 
  
    
28.08.06 14:49

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21Was genau meinst du mit dem steuerlichem Aspekt?

 
  
    
28.08.06 14:53
Ja du hast schon recht im schlimmsten Fall kannst mit der Dividenede schon was gut machen nur wann ist da die Ausschüttung?
Hast du sie nur in deinem Musterdepot oderr im reallife???  

17100 Postings, 6150 Tage Peddy78Klarstellung:Bin bei HCI selbst äußerst! Bullisch

 
  
    
28.08.06 14:55
Nur warum jetzt gerade einsteigen wenn Kurs wieder kurzfristigen Höchststand hat.

Ihr hättet 2 Monate Zeit gehabt Aktien zu Tiefstkursen einzusammeln,

und jetzt wo wir wieder über 14 ? sind und schon ordentliche Gewinne drin sind,
da wollt ihr noch rein.

Wenn ihr um 14,50 ? kauft,
braucht nur das nächste Störfeuer an den börsen zu kommen und ihr sitzt mit Kursverlusten auf HCI,
weil nämlich die die am Boden abgestaubt haben ihr Geld ins trockene bringen.
Daran solltet ihr denken.

Also HCI klarer Kauf,
aber ruhig Rückschlag abwarten,
weil der kommt bestimmt.

Entweder ihr kommt zu 13 ? nochmal rein,
oder ihr nutzt ne andere Chance.
Aber so ein "hohes" Risiko muß man derzeit nicht eingehen,
wo so viele Schätze am Boden liegen.

Mein Tipp:
HCI beobachten und absauben,
ansonsten am Boden krabbelnd vorwärts bewegen und das kaufen,
wo es Gute News zu gibt und wo die Kurse noch! am Boden liegen.
Und wenn zu diesen werten noch News oder Zahlen in kürze kommen dann wird das ein geiles Geschäft,
und ihr seit von anfang an bei den Kursgewinnen dabei.  

123 Postings, 5913 Tage small_capshab HCI real gekauft

 
  
    
1
28.08.06 15:05
steuerlich meine ich, daß Dividenden steuerlich besser gestellt sind
als Calls die du voll Einkommenversteuern mußt.

@Peddy bin trotzdem etwas anderer Meinung. Hätte bei 13 nicht gekauft, da
dort die Chancen noch weiter abzustürzen größer waren.

Am Beispiel Combots:
Combots sind von 10,50 auf 11,50 um dann wieder auf 10 abzustürzen.
Danach Anstieg auf knappe 11 um jetzt wieder runter zu kommen.
Combots würde ich z.B. nicht vor 12 kaufen.

Ich halte eben lieber an Trends fest anstatt an tief zu kaufen.
Aber das ist Geschmackssache.  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21@Peddy

 
  
    
1
28.08.06 15:18
Hab ich das richtig verstanden du würdest die Aktie lieber noch ein wenig zurück kommen lassen oder?
Wann hast du gekauft oder hast du überhaupt gekauft?

@smallcaps
Zu welchem Kurs hast du zugeschlagen?


Ich persönlich überlege mir diese Woche die Aktie mal im Auge zu behalten und abzuwarten wie sie läuft bzw. auf einen kleinen Rücksetzer zu warten und dann rein ins Getümmel...

Wie seht ihr das?  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21HCI morgen die Chance?

 
  
    
30.08.06 00:14
Hallo,

heute Rücksetzer der HCI was meint ihr morgen zuschlagen?  

188 Postings, 5810 Tage mavyKauf jetzt?

 
  
    
1
30.08.06 00:25
Im candlestick-Chart war der Tag heute eindeutig ein negatives Zeichen, sodass meiner Meinung nach alles nach einem Schließen des Gaps bis 13,6 ansteht. Erst dann werde ich über einen Einstieg nachdenken. So hab ich auch noch ein bißchen Zeit mal die Bilanz und die Zukunftsaussichten ein bißchen zu untersuchen

mfg mavy  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21Was ist ein gap?

 
  
    
30.08.06 00:31
hallo,

danke für deine antwort kannst du mir vielleicht noch sagen was genau ein gap sein soll???
Meinst du also dass es morgen weiter runter gehen wird???  

1066 Postings, 5765 Tage wolle 56guck mal

 
  
    
1
30.08.06 06:21
Kurslücke, die entsteht, wenn der erste Kurs einer Aktie über bzw. unter dem letzten des Vortages liegt.

Wie Sie Aktien welche mit einer Kurslücke eröffnen für einen schnellen Day Trade nutzen können...

Die Ungewissheit ob eine Aktie bei der Eröffnung nahe am gestrigen Schlusspreis eröffnet oder mit einem so genannten ?Opening Gap? eröffnet ist ein Grund für viele Aktienhändler als so genannte Day Trader zu handeln. Die Day Trader scheuen das Risiko eine Aktienposition über Nach zu halten, weil man nicht weiss ob die Position am nächsten Tag mit einem Open Gap gegen sie eröffnet.

Es ist die Annahme der technischen Analyse, dass jede Grundlage, die über einen Vorrat oder ein Gebrauchsgut bekannt ist, im Preis an jedem möglichen gegebenen Moment reflektiert wird. Preise, anders als ' Geräusche ', nicht erheblich ändern bis irgendeine neue Vorstellung des zukünftigen Wertes des Vorrates, oder Gebrauchsgut kommt den Markt.
Währen den Handelsstunden fliessen aktuelle Neuigkeiten, welche einen Aktienkurs beeinflussen können automatisch in der Aktienpreis hinein. Die meisten Märkte sind sieben Stunden oder weniger geöffnet. Währen der restlichen Stunden, wenn die Märkte geschlossen sind geht das Leben jedoch rund um dem Globus weiter und geopolitische und geowirtschaftliche Ereignisse fliessen rund um den Globus zusammen und werden dann unter umständen bei der Markteröffnung am nächsten Tag den Gesamtmarkt oder einzelne Aktien mehr oder weniger beeinflussen. Somit entstehen die Eröffnungslücken bei den Aktien.

Somit gilt wohl die Markteröffnung als wichtigster Moment eines Tradingtages. Viele Trader verbringen schon Stunden vor der Markteröffnung an Ihrem Trading-Bildschirm und versuchen anhand von Analysen und Pre-Market Watch herauszufinden ob der heutige Tag mit einem Gap Up, Gap Down oder einem Split Opening (relativ neutral, weder ein Gap Up noch ein Gap Down) eröffnen wird.

Des einen Leid ist des anderen Gewinn gilt wohl für die Day Trader, welche sich auf das Traden des Opening Gaps spezialisiert haben und es verstehen dieses für einen guten Day Trade zu nutzen.

Die Trading Charakteristik eines Opening Gaps (Statistik)

Opening Gaps werden mit mehr als 60% wieder gefüllt. Das heisst, die Kurslücke vom Schlusskurs zum Eröffnungskurs wird im Verlaufe des Tages wieder geschlossen. Die Aktie korrigiert somit zurück zum Schlusskurs bei einen Gap Up oder erholt sich wieder zurück zum Schlusskurs bei einem Gap Down.

Eine Aktie mit einer Gap Up Eröffnung schliesst zu einer Wahrscheinlichkeit von über 60% mit einem höheren Schlusskurs

Eine Aktie mit einer Gap Down Eröffnung schliesst zu einer Wahrscheinlichkeit von über 70% mit einem tieferen Schlusskurs

Ein Opening Gap wird in der Regel im Tradingverlauf teilweise oder ganz gefüllt. Es erfolgt somit eine ganze oder teilweise Korrektur zurück zum gestrigen Schlusskurs.

Wenn das Opening Gap in der ersten 15 ? 30 Minuten nicht wieder gefüllt wird (also korrigiert), dann kann dies als starkes Signal gedeutet werden, dass die Aktie sich weiter in die Richtung des Opening Gaps bewegen wird und über der Eröffnung schliessen wird.

Wenn das Opening Gap gefüllt ist (also die Korrektur vorgenommen wurde), wird die Aktie in der Regel wieder drehen und sich in die Richtung des Opening Gaps bewegen um?

o Dieses zu testen und dann wieder zu korrigieren
o Dieses zu testen und dann den Widerstand zu durchbrechen

Sollte die Aktie nach der Korrektur weiterhin fallen ist diese in der Regel für einen Day Trade nicht mehr von Interesse.

Wie Sie das Opening Gap für einen schnellen Day Trade traden

Dieser Trade ist nur für Trader mit einem zuverlässigen Realtime Datenfeed.

Day Trading Beispiel 1

o Wählen Sie eine 2 oder 5 Minuten Charteinstellung
o Wählen Sie den 5:20 DCCI (Dual Commodity Channel Index)
o Entry bei einer Up Gap-Eröffnung:
- Gehen Sie Short beim ersten DCCI Verkaufssignal (1) und decken Sie die Position beim ersten DCCI Kaufsignal (2) oder kehren Sie die Position (Sie waren mit 100 Aktien Short und kaufen dann 200 Long, somit ist Ihre Short-Position gedeckt und Sie sind mit 100 Stück nun Long).

o Entry bei einer Down Gap-Eröffnung:
- Verfahren Sie bei einem Down Gap genau umgekehrt.

Arbeiten Sie auf jeden Fall mit entsprechenden ?Stop Loss? sollte die Aktie plötzlich in die andere Richtung gehen.

An den meisten Tagen wird dieser Trade Ihnen eventuell einen kleinen Profit bereits in den ersten 30 Minuten des Handelstages einbringen.

Day Trading Beispiel 2

Ein andere Tradingansatz wäre auch, die oben abgebildete Aktie nach der Eröffnung nicht Short zu traden sonder nach der Korrektur und somit dem allfälligen Schliessen des Opening Gaps ?Long? (3) zugehen und darauf zu spekulieren, dass die Aktie das Hoch des Opening Gaps durchbricht und weiter in Richtung des Opening Gaps geht. Hierbei würde ich den ?Stop Loss? (4) unterhalb des letzten Candle vom gestrigen Tag legen oder einen Trailing Stop setzen, wenn ich die Aktie nicht immer auf dem Bildschirm beobachte

wolle




 

188 Postings, 5810 Tage mavy@Schausda

 
  
    
3
30.08.06 10:14
eine Kürslücke liegt einfach vor, wenn im Falle steigender Kurse zwischen Tageshoch des einen Tages und Tagestief des darauffolgenden Tages eine Lücke besteht. Umgekehrtes gilt für fallende Kurse.

@ Wolle: Ich sehe das nicht ungedingt als Daytrader. Erstens weil man es erst am Ende des Tages weiß, ob es bei der Lücke, die bei Tageseröffnung entsteht, bleibt und zweitens dauert es manchmal relativ lange bis eine Lücke geschlossen wird.

Das Ergebniss einer Studienarbeit von einem meiner Kommilitonen war nach der Untersuchung von über 5000 Kurslücken, dass sie in über 80% (die genaue Anzahl habe ich aber nicht mehr im Kopf)der Fälle geschlossen werden. Wichtig ist dabei aber die Art der Kürslücke:

1. Common GAPs (normale Kurslücken) --> treten innerhalb von Trends auf und haben keine Prgnosekraft

2. BreakAway GAPs (Ausbruchs-Lücke) --> nach Trendwechsel, werden am seltensten geschlossen, sind also am aussagekräftigsten

3. Measuring GAPs (Ausreißer-Lücken) --> innerhalb Trends wirken sie trendbestätigend

4. Exhausting GAPs (Erschöpfungs-Lücke) --> nach langen Trendphasen kündigen sie eine mögliche Trendwende an


Das Problem bei HCI ist, das es 2 Arten sein können, und zwar ein Common Gap oder ein Breakaway. Ich bin aber der Meinung das es sich nicht um ein Breakaway Gap handelt, da der Tag gestern auf Tagestief geschlossen hat. Sollte aber der Kurs über das Tageshoch von gestern gehen, ohne die Lücke zu schließen, dürfte es sich um eine Ausbruchslücke handelt und ein Investment in die Aktie schein sinnvoll. Stopkurs sollte dabei das Tagestief des Ausbruchstages sein.  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21Danke für die super erleuterungen!

 
  
    
30.08.06 10:29
Hey danke jetzt weiß ich was ihr meint...
Na ja dann denke ich werd ich mciht noch in ein wenig Geduld üben...
Hat einer von euch die Aktie schon?  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21Was ist denn heute los?

 
  
    
31.08.06 14:19
Hallo,

was ist denn heute mit HCI los?
Kann mir das einer mal erklären?  

188 Postings, 5810 Tage mavyKursrückgang

 
  
    
31.08.06 16:01
jetzt ist das eingetreten, was ich im Posting 37 schon gesat habe. Ich halte es einfach nur für eine technische Reaktion, woraufhin die Lücke vom 28.08. geschlossen wird. Ich werde noch ein bißchen warten und zu Kursen unter 13,5 einsteigen. Ich denke die werden wir noch sehen.  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21Aha ok danke !

 
  
    
31.08.06 16:04
Das muss ich nochmal lesen scheinbar hab ich es noch nicht ganz kapiert..  

123 Postings, 5913 Tage small_capsHCI ist stabil um die 14? rum und wartet...

 
  
    
05.09.06 15:06
auf den nächsten Anstieg.
 

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21Welche Richtung?

 
  
    
06.09.06 15:44
Hallo,

ich beobachte HCI jetzt schon eine Weile kann bei dem Teil aber einfach keine klare Richtung feststellen?
Was meint ihr geht es nach unten oder nach oben und warum hängt die Aktie immer zwischen 13,80? und 14,10? ?
Welche Kurse sowohl nach unten oder nach oben haltet ihr für realistisch?  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21HCI jetzt oder nie...

 
  
    
07.09.06 12:47
Was meint ihr HCI für 13,63 ein Kauf oder nicht?
Warum verliert HCI heute?  

123 Postings, 5913 Tage small_capsja, jetz oder nie...

 
  
    
1
07.09.06 13:28
HCI verliert wie fast alles andere auch wegen dem schlechten Marktumfeld.
Wenn DAX, TecDax, Dow und Nikkei alle abkacken geht das an den wenigsten
Aktien spurlos vorbei.

Allerdings finde ich daß sich unsere HCI unter diesen wiedrigen Bedingungen
hervorragend hällt.  

351 Postings, 5919 Tage Schuasda21@small_caps

 
  
    
08.09.06 08:50
Hallo,

und was würdest du dann machen wo würdest du dein Kauflimit setzen und würdest du die Altie oder doch eine Option drauf kaufen?  

827 Postings, 5836 Tage hui456HCI, bloß keine Kaufpanik!

 
  
    
08.09.06 17:25
Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen, es befinden sich derzeit keine HCI-Produkte am Markt, die eine Kaufpanik bei den Zeichnern auslösen. Entsprechend ruhig kann man die Aktie auf der Beobachtungsliste führen und auch die nächsten Quartalszahlen abwarten, ohne dass einem dabei viel anbrennt.  

123 Postings, 5913 Tage small_capses ist aber auch gut möglich, daß sich die MPC

 
  
    
12.09.06 18:41
Gewinne auf HCI wegen Branchenverwandheit übertragen.
Limit würde ich bei 13,50 setzen.
Die Optionsscheine würde ich wegen der Dividende vergessen.  

827 Postings, 5836 Tage hui456HCI nicht mit MPC gleichsetzen

 
  
    
13.09.06 10:46
Vorsicht, die derzeitige Gewinnmeldung der MPC resultiert aus einem Sonderertrag aus dem Verkaufserlös des Sachwert Rendite Fonds England und ist keinesfalls auf HCI oder andere Emissionshäuser übertragbar. Die Branche hat einfach das Problem, nicht an das gute Vorjahresergebnis bei der Platzierung der Produkte anknüpfen zu können.
Dies Dilemma wird mit jedem Quartalsbericht deutlicher. Also bei MPC erscheint zwar die Dividendenkontinuität gewahrt, wenn aber die Umsätze nicht nach oben gebracht werden können, wird die Börse den Kurs eher noch unter Druck setzen.
 

17100 Postings, 6150 Tage Peddy78HCI Reedereibeteiligungen bestellen

 
  
    
14.09.06 13:23
News - 14.09.06 11:01
ots.CorporateNews: HCI Capital AG / HCI Reedereibeteiligungen bestellen ...

HCI Reedereibeteiligungen bestellen 14 Schiffe in China - Innovative Finanzierung über chinesische Exportbank sichert langfristig günstige Zinsen Hamburg (ots) - Die Hammonia Reederei GmbH & Co. KG und die Hellespont Hammonia GmbH & Co. KG, beide Beteiligungsgesellschaften der HCI Capital AG (HCI) und der Peter Döhle Schiffahrts-KG haben 14 Schiffe bei einer chinesischen Werft bestellt. Erstmalig für ein deutsches Emissionshaus werden die acht modernen Containerschiffe und sechs Tanker mit der chinesischen Export-Import Bank of China (CEXIM) teilfinanziert. Entsprechende Verträge wurden heute anlässlich des Besuchs von Chinas Premierminister Wen Jiabao im Kanzleramt in Berlin unterzeichnet. In Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Bundesminister Steinmeier und Glos setzten Harald Christ, Vorstandsvorsitzender der HCI, und Li Ruogu, Präsident der CEXIM, ihre Unterschriften unter die Vertragsdokumente.

Die Verträge regeln die Langfristfinanzierung sowohl der acht von der Hammonia Reederei bestellten Containerschiffe als auch der für die Tanker-Bereederungsgesellschaft Hellespont Hammonia GmbH & Co. KG in China bestellten sechs Produktentanker. Die Hellespont Hammonia GmbH & Co. KG ist eine langfristig angelegte Kooperation zwischen der Hellespont Gruppe, der Peter Döhle Schifffahrts KG und der HCI. Die Hammonia Reederei GmbH & Co. KG ist ebenfalls ein Joint Venture von Peter Döhle und HCI, das derzeit 33 Container- und Schüttgutschiffe (inklusive Neubauten) betreut.

Neben der staatlichen Exportbank Chinas beteiligen sich auch die HSH Nordbank AG, die Kreditanstalt für Wiederaufbau und die Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG an der Finanzierung. Das gesamte Projektvolumen beträgt 620 Millionen Dollar. 'Wir sind das erste deutsche Emissionshaus, das sich für diesen innovativen Weg der Schiffsfinanzierung entschieden hat', sagt Harald Christ.

Die boomende Wirtschaftsregion China hat sich in den vergangenen Jahren auch als Schiffbaunation stark entwickelt. Mit 14,9 Prozent des weltweiten Auftragsvolumens stehen die chinesischen Werften im internationalen Vergleich mittlerweile auf Platz drei. Von den über 510 Schiffen, die HCI als führendes deutsches Emissionshaus für Schiffsbeteiligungen bereits finanziert oder in den Auftragsbüchern hat, sind rund 95 Schiffe auf Werften in China bereits gebaut worden oder werden in den kommenden zwei Jahren von dort ausgeliefert. Dies entspricht einem Gesamtinvestitionsvolumen von 2,82 Milliarden Euro. 'Durch die Verteilung unserer Bauaufträge auf viele Werften weltweit stellen wir die Verfügbarkeit von Schiffen für unsere Fondsprodukte sicher', erklärt Christian Freiherr von Oldershausen, Geschäftsführer bei HCI für das Segment Schiff.

Sowohl in der Containerschifffahrt als auch im Bereich der Tanker und Bulker rechnen Schifffahrtsexperten für 2006 und 2007 mit einer positiven Entwicklung der Charterraten. Die Abwärtsbewegung der Charterraten hatte sich Anfang des Jahres bei einem Niveau deutlich oberhalb des 10-Jahresdurchschnitts stabilisiert und das Ratenniveau zieht seit April wieder an. HCI sieht auch weiterhin großen Bedarf an Transportkapazität im wachsenden Welthandel.

Über HCI: Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und realisiert geschlossene Fonds in den Bereichen Schiffe, Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen sowie Aufbaupläne. Mehr als 80.000 Kunden haben seit 1985 in 419 Emissionen bei einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 11 Mrd. Euro insgesamt 4,16 Mrd. Euro Eigenkapital investiert und HCI zu einem der führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland gemacht. Die HCI Capital AG ist seit Oktober 2005 börsennotiert und seit dem 19. Dezember 2005 im SDAX gelistet.

Für aktuelles Bildmaterial zur Vertragsunterzeichnung heute im Bundeskanzleramt wenden Sie sich bitte an Christina Hoke, NewMark Finanzkommunikation GmbH, unter Telefon 069/ 94 41 80 53 oder unter christina.hoke@newmark.de

Originaltext: HCI Capital AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=61440 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_61440.rss2

Pressekontakt: Ingo Pfeil, Unternehmenskommunikation; HCI Capital AG; Tel.: +49 40 88 88 1 236 Josef Schießl, Geschäftsführender Partner; NewMark Finanzkommunikation GmbH; Tel.: +49 69 94 41 80 61

Quelle: dpa-AFX  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben