GEZ steigt vermutlich um 1 Euro monatlich!Respekt!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 05.05.17 18:45
eröffnet am: 03.05.17 19:34 von: börsenfurz1 Anzahl Beiträge: 58
neuester Beitrag: 05.05.17 18:45 von: 007_Bond Leser gesamt: 8646
davon Heute: 5
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

36409 Postings, 5293 Tage börsenfurz1GEZ steigt vermutlich um 1 Euro monatlich!Respekt!

 
  
    
15
03.05.17 19:34

Rundfunkgebühren könnten um mehr als einen Euro pro Monat steigen

Die Kommission für den Finanzbedarf der öffentlich-rechtlichen Sender (KEF) geht davon aus, dass die Rundfunkgebühren um mehr als einen Euro pro Monat steigen könnten.

Genaue Zahlen könne es erst "geben, wenn man weiß, was 2019/2020 auf dem Tisch liegt", sagte KEF-Chef Heinz Fischer-Heidlberger am Mittwoch dem Mitteldeutschen Rundfunk. Er gehe aber "davon aus, dass das auf jeden Fall über einem Euro Zusatzbeitrag liegen wird".
  Beitragsstabilität sei in der nächsten Gebührenperiode wegen steigender Kosten nicht möglich, sagte Fischer-Heidlberger. Deswegen werde es möglicherweise eine Beitragserhöhung in einer "ungewohnten Größenordnung" geben. Der KEF-Chef würdigte zwar die Sparbemühungen der öffentlich-rechtlichen Sender, verwies aber darauf, dass es durch neue Techniken sowie die Ausdehnung der Mediatheken und Telemedien zusätzliche Aufwendungen gebe, die "finanziert sein" müssten.
  Die Rundfunkgebühren liegen derzeit bei monatlich 17,50 Euro. Die öffentlich-rechtlichen Sender melden ihren Finanzbedarf bei der KEF an, die diesen prüft. Die endgültige Entscheidung über die Beitragshöhe liegt bei den Ländern.

 

HALLE (AFP)

http://www.finanzen.net/nachricht/...n-euro-pro-monat-steigen-5455314
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
32 Postings ausgeblendet.

14737 Postings, 4805 Tage Karlchen_VAlso woodstore...

 
  
    
5
04.05.17 15:34
1. Der ÖR-Rundfunk hat einen Bildungsauftrag - mehr nicht. Da ist nix mit Tatort oder Musikantenstadl. Wenn sich der Laden auf seinen Auftrg beschränken würde, wäre die Gebühr allenfalls ein Euro.

2. Zum anderen sollte der ÖR-Funk objektiv und unabhängig sein. Dafür braucht man keine nach irgendwelchem Proporz zusammengesetzte Rundfunkräte. Zumal: faktisch regiert da ohnehin das Parteibuch.

3. Ändert sich die Welt. Wenn ich informiert werden will, brauche ich heute kaum noch Glotze oder Zeitung. Und wenn ich einen Spielfilm sehen will, brauche ich den ÖR-Funk überhaupt nicht.  

12996 Postings, 6123 Tage WoodstoreAndere Länder...

 
  
    
04.05.17 15:36
Hier mal ein Eindruck aus anderen europäischen Bruder- und Schwesterländern...

Wir sind also mitnichten die armen, einzigen und dummen deutschen Michel!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

12996 Postings, 6123 Tage Woodstore#34 Ach Karlchen...

 
  
    
1
04.05.17 15:41
3. hat dich eigentlich schon disqualifiziert... dein Horizont reich einfach nicht über die Stammtischkante hinaus. Schade...

Achwas... 1. auch schon... das ÖR hat mitnichten "nur einen Bildungsauftrag"
Nimm dir mal ne Fernsehzeitung und sortiere die Gnnres und die Inhalte der
über 20 deutschen Sender,,, schießt euch doch nicht immer nur auf ARD und ZDF ein.
Das sind 2 von über 20.

zu 2. ) Was braucht man dann... einen Führer, der allherrschend über die Inhalte
der 20Uhr Nachrichten entscheidet? Masse schafft hier Klasse, und zwar demokratisch.
Verrückt oder?

-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

12996 Postings, 6123 Tage Woodstorezu #35

 
  
    
04.05.17 15:42
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Angehängte Grafik:
geb__hren.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
geb__hren.jpg

36409 Postings, 5293 Tage börsenfurz1Woodi

 
  
    
4
04.05.17 15:42
ich bin aber nicht verpflichtet die Kugel Eis zu Mondpreisen zu kaufen.....ich hoffe du verstehst das endlich......und erklär mir bitte schön nicht Kostenkalkulation.....die geht nur auf wenn es andere mitmachen.....und das ist nunmal hier der Kunde.....der ein Zwangskunde ist....das ist der Feine aber kleine Unterschied!!

12996 Postings, 6123 Tage WoodstoreNope... der eine ist Kunde...

 
  
    
1
04.05.17 15:53
...der andere ist Bürger...! Der kleine, aber feine Unterschied...

Es ist müßig sich darüber aufzuregen! Ich zahl über meine
Steuern auch Fremderleuts Kindertagesbetreuung (in Hamburg z.Bsp. 5h kostenlos)
obwohl ich gar keine Kinder habe. Freu mich aber darüber, dass es in Zukunft
gut erzogene Rentenzahler gibt. Merkst wo es hingeht oder...?

Zieh einfach in die Tschechische Republik...da ist es billiger. ;-)
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

36409 Postings, 5293 Tage börsenfurz1Woodi da haste allerdings recht!

 
  
    
3
04.05.17 16:03

9284 Postings, 4246 Tage mannilue#33

 
  
    
3
05.05.17 09:40
Jede andere Fa. erhöht mit steigenden Kosten auch die Preise...

wenns der Markt hergibt......

das Wort Sparen...fehlt in so manchem Wortschatz.

Geht bei unseren Schulen...
geht bei unseren Strassen
geht bei unseren Brücken.....
geht bei allem....

nur beim staatlichen Rundfunk.... funxt das nicht !  

6751 Postings, 1907 Tage 007_Bond@Woodstore,

 
  
    
1
05.05.17 11:27
an welcher Stelle der Tabelle von #37 sind eigentlich europäische Mitgliedsstaaten, wie z. B. Holland, Portugal oder Spanien zu finden? Denn die habe ich in der o. a. Tabelle irgendwie überhaupt nicht finden können.  

12996 Postings, 6123 Tage Woodstore"über Steuern aus dem Staatshaushalt"

 
  
    
1
05.05.17 13:52
Manchmal hilf der Blick über den Tellerand, respektive die Stammtischkante.
Aber ich helfe hier wie immer gern:

"Keine Rundfunkgebühren werden in Andorra, dem Flämischen Teil Belgiens, Bulgarien, Estland, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Portugal, Russland, Spanien, der Ukraine, Ungarn und Zypern erhoben ? den den Rundfunkgebühren entsprechenden öffentlichen Finanzierungsanteil erhalten die dortigen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten über Steuern aus dem Staatshaushalt."

Quelle: Link aus #35 Absatz

Es kann soooo einfach sein!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

6751 Postings, 1907 Tage 007_BondWarum läuft das dann in Deutschland nicht

 
  
    
1
05.05.17 15:03
auch so? Zahlen die Bürger denn in Deutschland weniger Steuern, als die Bürger in den von Dir aufgeführten Ländern, in denen die Rundfunkgebühr durch den Staatshaushalt finanziert wird?

Manchmal hilft bereits ein Blick über den Untertassenrand - gerne habe auch ich geholfen.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/...-gehalt-steuern-arbeitnehmer  

12996 Postings, 6123 Tage WoodstoreWarum sollte es denn?

 
  
    
05.05.17 15:33
Versteh ich nicht... Warum fragst du nicht, warum es denn in Dänemark nicht anders läuft,
oder in Norwegen?

Es gibt Länder die erheben eine Gebühr, und Länder, die machen es über die Steuer.
Es gibt Länder, da fährt man Rechts, und in anderen fährt man Links.

Ist doch Augenwischerei... müßig das zu diskutieren. Was zu diskutieren bleibt,
ist die Frage, wollen wir einen Werbeunabhängigen Rundfunk oder wollen wir ihn nicht.

Wenn wir ihn wollen, muss er vom Bürger über den Staat bezahlt werden.
Die Frage nach dem Wie, ist dann doch obsolet.

Die in Deutschland entrichteten Steuern wandern doch bei uns nicht mehr als anderswo in
anteilig in dunkle Löcher. Wenn wir also mehr bezahlen als andere, bleibt da nicht
anzunehmen, dass am Ende für das Land und seine Bürger auch was dafür rumkommt?

Zum Beispiel über mautfreie Autobahnen und Bundesstraßen. Das ist doch geil, oder?
Wer will das nicht!?
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

119769 Postings, 8077 Tage seltsamwenn die Finanzierung über Steuern laufen würde,

 
  
    
2
05.05.17 15:35
wäre es ja Staatsfernsehen.
Und da sei ja Gott vor.
Tja.  

36409 Postings, 5293 Tage börsenfurz1ist es das nicht?

 
  
    
3
05.05.17 15:48

Strauß und CoKG.   haben doch immer angerufen was gesendet werden darf......

6751 Postings, 1907 Tage 007_BondKlar, in den Verwaltungsräten des ÖR

 
  
    
2
05.05.17 15:53
sitzen ja überhaupt keine Politiker ...

Kleines Beispiel gefällig?
https://www.zdf.de/zdfunternehmen/gremien-102.html

Huch, da lacht einem ja der Kurt Beck entgegen - lange nicht gesehen!

Ach so ... beim ÖR gibt es keine Werbung? Häh???  

6751 Postings, 1907 Tage 007_BondWenn die CSU es nicht wollte,

 
  
    
1
05.05.17 15:57
hat der BR bestimmte Sendungen aus den Programm genommen!


Klar, der ist vollkommen politisch unbeeinflussbar der ÖR ...

Der Bayerische Rundfunk hat angekündigt, von Pfingsten an alle Volks- und Blasmusiksendungen im Hörfunkprogramm Bayern 1 zu streichen und auf die Digitalwelle BR Heimat zu verlegen.

Heimatminister Markus Söder (CSU) legte dem Sender nahe, seine bayerische Identität besser zu pflegen. "Der BR soll der Bayerische Rundfunk bleiben und nicht zu einem WDR 2 oder WDR 4 werden."

http://www.sueddeutsche.de/bayern/...-volksmusik-auf-bayern-1.2845715


 

12996 Postings, 6123 Tage WoodstoreEs hat niemand gesagt, dass es keine Werbung gibt

 
  
    
05.05.17 16:01
... ich habe lediglich ausgeführt, dass ausschließlich werbefinanzierter Rundfunk
schlecht für die Minungsfreiheit, -bildung, und die Demokratie ist. ;-)

Auch, dass in den Verwaltungsräten keine Politiker sitzen, hat niemand behauptet,
Ganz im Gegenteil... es ist wichtig. Damit eben dezidiert und tendenziell berichtet wird

"Analyse zeigt: Mit 31 Prozent sind Vertreter der Politik die stärkste Gruppe in den Aufsichtsgremien. SPD und CDU gleichauf."
http://www.tagesspiegel.de/medien/...leiben-am-druecker/12265726.html

Schönes Wochenende
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

6751 Postings, 1907 Tage 007_BondDrum nennt man heutzutage bei der ARD

 
  
    
3
05.05.17 16:05
nur noch die Namen der Vorsitzenden bei den Verwaltungsräten und verschweigt deren Parteizugehörigkeit. Warum nur?

Beispiel MDR:

Verwaltungsrat
Birgit Diezel (Vorsitzende)

http://www.ard.de/download/564242/ARD_Personalien.pdf

Unter Wikipedia siehst Du es dann deutlicher:
Birgit Irmgard Diezel (* 10. Februar 1958 in Greiz) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie war während der fünften Wahlperiode 2009 bis 2014 Präsidentin des Thüringer Landtags. Zuvor war sie von 2002 bis 2009 Finanzministerin und von 2004 bis 2009 gleichzeitig stellvertretende Ministerpräsidentin Thüringens.

https://de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Diezel

Das wird doch etwa keine Namensverwandte sein?! ;-)

 

6751 Postings, 1907 Tage 007_Bondzu #50 - darf ich zitieren:

 
  
    
05.05.17 16:09
"... wollen wir einen Werbeunabhängigen Rundfunk oder wollen wir ihn nicht."

Wo befindet sich denn der Nachweis, dass der Rundfunk werbeunabhängig ist? Gibt es denn da eine seriöse Quelle, die genau das bestätigen kann?  

36409 Postings, 5293 Tage börsenfurz1Der darf zahlen und wird dafür noch für dumm

 
  
    
4
05.05.17 16:34
verkauft.....achso sorry muss zahlen.....

221485 Postings, 4060 Tage ermlitzich kann nichts dazu schreiben

 
  
    
3
05.05.17 16:52
wegen der sperre von ariva !!!!!!!!!!!!!!!!!     und ich liebe ja ariva gern täglich ..........  

14559 Postings, 5589 Tage NurmalsoImmerhin ist ARIVA kostenlos.

 
  
    
4
05.05.17 17:11
Hat wohl auch mit dem Wert der Informationen hier zu tun, vermute ich.  

6751 Postings, 1907 Tage 007_BondUnd das hat Du normal so gesagt?!

 
  
    
05.05.17 18:08

54237 Postings, 5780 Tage Radelfan#51 Spätestens, wenn die AfD alle Landtage

 
  
    
05.05.17 18:39
erobert hat und dort deren Meinung dominiert, werden wir im Rundfunkrat auch völlig unabhängige Parteienvertreter haben ;-)
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

6751 Postings, 1907 Tage 007_BondDu meinst also, es wird sich nichts ändern?

 
  
    
05.05.17 18:45
Was sollte man heute anderes erwarten können? Vor lauter Frust köpfe ich jetzt aber ein Bier! Prost!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben