RedHill Biopharma (NASDAQ / TASE: RDHL)

Seite 81 von 83
neuester Beitrag: 06.12.22 20:47
eröffnet am: 18.07.15 15:34 von: Cobra7 Anzahl Beiträge: 2071
neuester Beitrag: 06.12.22 20:47 von: koeln2999 Leser gesamt: 490916
davon Heute: 337
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 77 | 78 | 79 | 80 |
| 82 | 83 Weiter  

888 Postings, 1823 Tage PogrozStimme zu, wird schwierig

 
  
    
1
27.09.22 10:14
die Insolvenz zu verhindern.
Habe auch ähnliche Fälle im Depot gehabt und spät gehandelt.

Hier werde ich aber auf die ein oder andere temporäre Gegenbewegung hoffen und dann Teil für Teil verkaufen, um den Verlust wenigstens etwas zu begrenzen.
Z.B. habe ich gestern bei 0,72 etwas verkauft, was immerhin über 30% höher als der Schlusskurs war.

Geld reinstecken würde ich hier aber nicht mehr. Risiko ist einfach viel zu hoch  

888 Postings, 1823 Tage Pogrozkleine Ergänzung

 
  
    
1
27.09.22 10:19
muss ich einfach loswerden:
ich hatte vor vielen Monaten oft sehr kritisch die Pipeline und die Ergebnisse, insbesondere zu den Covid Studien dokumentiert und viel Prügel dafür eingesteckt.
Einige Foristen haben diese Ergebnisse gefeiert und hochgejubelt (ich denke jeder kann sich selbst hinterfragen, ob man hier zu optimistisch war).
Es waren damals schon bescheidene Ergebnisse und heute auch. Man sollte alles etwas kritischer hinterfragen. Ich werde jedenfalls versuchen aus dieser Pleite zu lernen und besser abzuwägen, bzw. eine bessere Risikoabschätzung vorzunehmen.
Eigentlich war es nämlich recht klar, dass dieser Wert jederzeit ein Totalverlust bedeuten kann, was nun wohl kommen wird.  

848 Postings, 1903 Tage Biotecfanvor 2 Jahren waren

 
  
    
27.09.22 18:43
die Aussichten wesentlich besser,  da haben sie Movantik gekauft und mit diesem fast 20 Millionen umsatz erwirtschaftet und Talica in den Markt eingeführt, damals wurde von einem Umsatzwachstum der neuen Medikamenten auf mehr als 150-200 Millionen für 2022 prognostiziert.
RedHill Biopharma Provides Q2/2020 Financial Results and Operational Highlights
August 13, 2020
Q2/2020 net revenues of approximately $21 million, up from $1.1 million in Q1/2020 and $1.6 million in Q2/2019, an increase of approximately 1,900%
and 1,200%, respectively
Completed acquisition of Movantik® from AstraZeneca and secured exclusive control over U.S. commercialization through new royalty-bearing
agreement with Daiichi Sankyo
--
Talicia® added as an unrestricted branded agent to three major national formularies, providing a strong platform for continued prescription growth
--
Entered into binding term sheet with Cosmo Pharmaceuticals for exclusive licensing and manufacturing agreement for multiple products, under which
RedHill is set to receive $12 million upfront and up to another $9 million in milestone payments
--
Ongoing global COVID-19 Phase 2/3 and U.S. Phase 2 studies with opaganib planned to deliver preliminary data for potential emergency use
applications as early as Q4/2020
--
Pivotal Phase 3 study for first-line pulmonary NTM infections with RHB-204, to be funded primarily by Cosmo Pharmaceuticals, planned to be initiated
following recent FDA IND clearance
--
Cash balance of approximately $56 million as of August 12, 2020, with an additional $12 million anticipated following closing of the agreement with
Cosmo Pharmaceuticals
Wir haben uns zu lange von den angekündigten Entwicklungen blenden lassen.  

2282 Postings, 948 Tage koeln2999Kurs zieht heute an

 
  
    
05.10.22 21:11
Steht eine Veröffentlichung an oder gab es sonstige gute Nachrichten?  

268 Postings, 2143 Tage ineedadollarGibt's:

 
  
    
06.10.22 11:28

268 Postings, 2143 Tage ineedadollarDie neuen Nachrichten klingen bekannt:

 
  
    
06.10.22 11:29

2282 Postings, 948 Tage koeln2999Interessant

 
  
    
06.10.22 13:29
Man bleibt doch dran an dem Produkt dass uns so viel Enttäuschung beschert hat. Mal beobachten. Bin immer noch voll drin  

2113 Postings, 1644 Tage gdchshab heute mal den Anstieg

 
  
    
06.10.22 16:19
genutzt für einen kleinen Teilverkauf. Könnte natürlich wenn in ein paar Tagen ein halbwegs ordentlicher Quartalsbericht präsentiert wird noch deutlicher hoch gehen aber das ist leider alles zu unsicher. Vertrauen ins Management hat man hier leider nur noch wenig, eigentlich schade drum.  

888 Postings, 1823 Tage PogrozJa macht Sinn

 
  
    
06.10.22 17:05
denn eines ist immer sicher: am Ende des Tages stehen die Hillbillies stets im Minus. Zig mal erlebt.
Ist ja auch wieder eine News, die eher schädlich ist, da es wohl dokumentiert, dass Sie am nutzlosen Covid Medikament festhalten wollen, obwohl es nachweislich schlecht abschneidet und niemals flächendeckend/kostendeckend ausgerollt wird.
Ein gutes Management Team trifft auch mal die Entscheidung, dass sinnlose Projekte, die nur Geld verbrennen, rechtzeitig aufzugeben!

Beim nächsten Antstieg bin ich raus.....(falls es den noch gibt)  

848 Postings, 1903 Tage BiotecfanHallo miteinander

 
  
    
06.10.22 21:44
die Meldung hat nicht viel spektakuläres.
Wir wissen jetzt dass die Covid-Medikamente keine Notfallzulassung erhalten, sonder erst mal eine
Phase 3 Studie benötigen.
Diese Erkenntis hat nun mehr als 2 Jahre gedauert und es ist zu erwarten dass das Ganz bis zur Markteinführung nochmal 2 Jahre dauert.
Fast genauso lange Dauert auch schon der Versuch für die Entwicklung der Covid-Medikamente staatliche Forschungsgelder zu erhalten.
Nur wenn sie tatsächlich Forschungsgelder erhalten, können Sie meiner Meinung nach das Ruder herumreisen. Wobei damit alle Probleme weiterhin nicht gelöst wären.
 

681 Postings, 927 Tage Dilettantrader...man bedenke beim RDHL Handel bitte folgendes:

 
  
    
1
07.10.22 11:42
- Grundsätzlich funktioniert Aktienhandel über rund 20% Fakten und 80% Phantasie, vor allem bei Kleinanlegern
- Der mit Abstand allergrößte Fehler den man als Privatanleger begehen kann ist, an eine Aktie zu "glauben"
- Die Phantasie sollte immer von Zahlen, Daten und Fakten getragen und untermauert werden, dann lassen sich Kursschwankungen stets herleiten und begründen
- Die Fakten sprechen bereits seit über einem Jahr absolut gegen RDHL bspw. getragen von zahlreichen Splits und einer katastrophalen Nachrichten Politik
- Sämtliche zwischenzeitlichen Kurssteigerungen ließen sich nie auf irgendein fundamental positives Ereignis zurückführen
- Das lässt den Schluss zu, dass es lediglich "Pump" & "Dump" Aktionen der großen Akteure waren
- Die Hintergründe der jüngst lancierten News wurden von meinen Vorschreibern bereits dargelegt - #"Nebelkerzen"

Ich bleibe bei meiner Meinung, dass es absolut sinnvoll ist, den Restwert der Anteilsscheine jetzt in bare Münze zu verwandeln und auszusteigen. Mag sein, dass sie zwischendurch ein paar Cent hochgehen aber es wird im Allgemeinen weiter runter gehen weil eben die Fakten eindeutig darauf verweisen. Ich persönlich habe den typischen Kleinanlegerfehler gemacht und an mein Invest "geglaubt"... viel zu lange habe ich die Fakten verdrängt...war eine sehr teure Erfahrung die vermeidbar gewesen ist. Schaut Euch die vorhandenen Fakten an und Ihr werdet zu keinem anderen Schluss kommen. Bereiche von einem EURO wird dieser Wert allerhöchstens wiedersehen wenn sie einen Reverse Split machen. Wie immer nur meine Meinung ;o)  

888 Postings, 1823 Tage PogrozWie üblich

 
  
    
07.10.22 19:39
Strohfeuer nach der nichtssagenden news abgebrannt und auf zu neuen all time lows.
Wie oft wollen sie ihre Aktionäre eigentlich noch verarschen?
Ein Haufen trotteliger Amateure. Sollten erstmal Unternehmensführung studieren begor sie eine Firma gründen....
Und bitte: einfach keine news mehr posten, denn auch Aktionäre haben ein Gehirn und sind nicht ganz so blöd wie ihr denkt  

2113 Postings, 1644 Tage gdchsGestern kam Meldung das der Quartalsbericht

 
  
    
1
15.10.22 14:51
nochmal länger dauert.  Wenn man weiter so verschleppt, dann könnte man am Ende gleich den Q2, Q3 und Q4 Berichtstermin auf einen Tag legen das würde vielleicht den Managern auch etwas Zeit sparen :-) !
Besonders vertrauenerweckend kommt es leider nicht rüber ; allerdings hat es post market an der NASDAQ deswegen keine großen Bewegungen mehr gegeben, man tut das wohl mittlerweile alles mit einem Schulterzucken ab - der Kurs ist ja eh schon weit unten .
Selbst ne Klitsche wie Cytodyn (die ja ebenso in der Vergangenheit in puncto Corona-Meds einige Hoffnungen zu wecken versuchte) hat noch die mehrfache Marktkapitalisierung wie Redhill und ist in den letzten 6 Monaten einigermaßen stabil wenn auch auf niedrigem Niveau,   das ist schon traurig.

Vielleicht sollte man mal das Management bei Redhill austauschen ...  

888 Postings, 1823 Tage PogrozMan muss sich langsam eingestehen

 
  
    
16.10.22 10:35
dass dieses Invest eine Nullnummer war.
Dass Quartalszahlen verschoben werden ist ein weiterer Schritt in die pleite....  

2282 Postings, 948 Tage koeln2999Zustimmung

 
  
    
16.10.22 13:23
Mein Gefühl wird auch immer schlechter. Obwohl ich den Kurs fast den ganzen Tag monitore habe ich nicht die 70 Cent gesehen zu denen angeblich verkauft wurde.
Andersrum liege ich mit einer hohen Position aktuell 90% im Minus. Wenn ich den seinerzeit realisierten Teil dazunehme sogar noch höher.

Natürlich würden noch einige tausend Euro beim Verkauf rauskommen,  aber ich frage mich ob ich es wirklich machen soll.

Rational ist mir klar dass die Chancen schlecht sind. Ich habe aber schon mal so eine Situation gehabt. Habe 2002 oder 2003 meinen gesamten hohen Bestand an Amazonaktien mit auch ca. 90% Verlust zu 12 Euro verkauft. Im Nachhinein zum historischen Tiefstkurs.

Nun kann man die beiden Unternehmen nicht vergleichen,  aber ihr könnt mir glauben dass damals die Stimmung und Prognosen bei Amazon nicht viel anders waren.

So,  jetzt haut auf mich ein. Üble Situation,  zumal ich noch einen Totalverlust durch Insolvenz im Depot habe,  ein weiteres Hochrisikoinvest was auch gut rot dasteht und ansonsten in China investiert bin wo es wegen Corona auch nicht gut läuft.

Ich bleibe ruhig,  aber es ist nicht nett aktuell und es wird Jahre dauern das regulär aufzuholen.
So fällt mir bei RHDL es eben nicht leicht eiskalt zu einem so niedrigen Kurs zu verkaufen.  

888 Postings, 1823 Tage PogrozUnd so sieht es aus, wenn man

 
  
    
17.10.22 11:47
die Quartalszahlen einfach nicht vorliegt.
Amateure!  

888 Postings, 1823 Tage PogrozAuch wenn die Chancen bei null stehen

 
  
    
17.10.22 15:59
sollte man Klage gegen Management einreichen.
Gründe: Verschleierungsnachrichten über potentielle Erfolge der Medikamente; Nichtvorlegen von Zahlen (Verschleierung/Vertuschung/Betrug?); Geschäftsschädigendes Verhalten des Managementteams; Fehlinformationen an Aktionäre
=> die Liste kann endlos weitergeführt werden.
Aber: ist eh nix zu holen, die Klage kann man sich sparen  

681 Postings, 927 Tage Dilettantrader...Spannung!

 
  
    
17.10.22 18:03
Man darf gespannt sein wie weit es nach den Quartalszahlen runter geht. Nach eigener Erfahrung (MyFC) und nach intensiver Internet Recherche ist das Verschleppen der Veröffentlichung der Q-Zahlen in ca. 90% der Fälle ein sicheres Zeichen für massive Probleme. Ich tippe mal es geht bis auf 20 Cent runter und bis zum Jahresende einstelling oder bereits komplett weg vom Fenster. Wie man bei der Jahresperformance noch Chancen in dem Wert erkennen möchte ist mir ein Rätsel. Die letzten Monate ist so gut wie jeder Anleger um seinen Einsatz geprellt worden. Selbst Daytrading grenzt schon an Russisch Roulette.
Daran zu glauben mit RDHL nochmal nennenswerte Zuwächse generieren zu können, verhält sich meiner Meinung nach in etwa so wie die Einschätzung des Ritters ohne Arme und Beine - aus Ritter der Kokosnuss von Monty Python - der meint sich noch auf ein Unentschieden einigen zu können ;o)
Aber lasst euch nicht entmutigen. Für mich ist die aktuelle Entwicklung von RDHL absolut positv. Seit meinem Verkauf habe ich weitere 20 Cent Kursverlust gespart :o)  

888 Postings, 1823 Tage PogrozEs wurde ein Patent erteilt

 
  
    
19.10.22 14:48
das heißt nicht, dass auch ein Business daraus entsteht.
Es wurde lediglich das Wissen geschützt.

Mal sehen wann diesmal das Strohfeuer abgebrannt ist. Ich denke heute abend sind wir wieder rot....  

828 Postings, 3321 Tage nuisanceendlich der Durchbruch

 
  
    
19.10.22 15:07
endlich...external funding sehr wahrscheinlich!!!  

2282 Postings, 948 Tage koeln2999@nuisance

 
  
    
19.10.22 15:24
Erklär mal was Du meinst  

2282 Postings, 948 Tage koeln2999Realisiert

 
  
    
19.10.22 16:01
Ich habe jetzt alles bis auf 5.000 Stücke verkauft und somit den Hauptteil des Verlusts realisiert.
Ganz habe ich mich nicht lösen können, da immer noch ein kleiner Rest Hoffnung bleibt.

Hat mich erst mal den Wert eines Mittelklassewagens gekostet.  

888 Postings, 1823 Tage PogrozHabe auch wieder Teile verkauft

 
  
    
19.10.22 17:22
ähnliche Verluste wie Du.
Rest halte ich, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.....  

2282 Postings, 948 Tage koeln2999@Pogroz #2020

 
  
    
19.10.22 22:21
Nicht in rot geendet, sondern mit 45% Kurssteigerung an einem Tag. Wobei wir bei über 100% intraday waren.  Waren schon bei fast 1 Euro.

Ich hadere immer noch. Habe zu 75 Cent verkauft. Es besteht nun die realistische Chance dass man wieder Kurse von 3-4 Euro erreicht und dann hbae ich mit Zitronen gehandelt.
So lange durchgehalten und dann doch mutlos gewesen heute.

Meine Befürchtung ist das mit der Verkündung der Quartalszahlen etwas rauskommt was 50% und mehr Einbrüche bedeutet und das Vertrauen endgültig zerstört. Da habe ich als Wirecardopfer einfach nicht mehr den Mut dazu.  ohne die Geschichte mit den Quartalszahlen hätte ich heute nicht verkauft.
Ich war heute seid gestern Mittag sogar schon in der Zwischenüberlegung ob ich nicht bei den 45 Cent schmeiße - immerhin ist  mir dieses Pech erspart geblieben.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 77 | 78 | 79 | 80 |
| 82 | 83 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben