UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Seite 307 von 579
neuester Beitrag: 19.01.21 00:46
eröffnet am: 19.09.20 14:47 von: Linda40 Anzahl Beiträge: 14452
neuester Beitrag: 19.01.21 00:46 von: Söderverhind. Leser gesamt: 302645
davon Heute: 738
bewertet mit 58 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 305 | 306 |
| 308 | 309 | ... | 579  Weiter  

8538 Postings, 3925 Tage mannilue1+1 = Habeck

 
  
    
14
25.11.20 11:29
Zitat aus:
https://www.ariva.de/forum/...deutschland-571393?page=301#jumppos7545
1)
Vaterlandsliebe fand ich steht zum Kotzen.
Ich wußte mit Deutschland nie etwas anzufangen ..
und weiß es bis heute nicht.
2)
Es gibt kein Volk und deshalb auch keinen Verrat am Volk.

Der Versuch einer....Erklärung:
https://www.robert-habeck.de/texte/blog/zweierlei-volk/

Ich frage deshalb:
Wie kann so jemand in den Reichtag gehen...mit Ambitionen dort Kanzler für Deutschland zu werden....
und am Reichstag steht:

DEM DEUTSCHEN VOLKE !
https://de.wikipedia.org/wiki/Dem_deutschen_Volke

Da muß diese Person doch ständig das K...... kriegen !

Deutsch ..damit kann der nix anfangen
und Volk gibt es nicht !

Auch frage ich mich..wie die ÖR so jemanden überhaupt puschen können in Bezug auf Kanzlerschaft???
 

5465 Postings, 5585 Tage AriaariTesla bei über 500 Mrd US$ !

 
  
    
5
25.11.20 12:20
Im Januar diesen Jahres hatte Tesla als erster börsennotierter US-Autokonzern einen Börsenwert von 100 Milliarden Dollar erreicht. Knapp ein Jahr später übersprang die Tesla-Aktie am Dienstag zum Börsenstart die für das Erreichen der 500-Milliarden-Marke wichtige Notierung von 527,48 Dollar.

Elon Musk: Bravo !

https://t3n.de/news/tesla-500-milliarden-dollar-wert-1340538/  

30627 Postings, 5422 Tage Ananas2000 kilometer Reichweite, Ja na und? #7648

 
  
    
5
25.11.20 12:27
Der Weg zum Friedhof ist wesentlich kürzer. ?Wichtiger als der Antrieb ist die Brandlast?


Die Fahrleistung und die erzielte Reichweite eines Elektroauto ist vollkommen nebensächlich, wichtig ist die ungeheuren Gefahrenquellen die im Motor bzw. Batterien stecken. Mal ganz abgesehen von diesen Stromfressenden Ungeheuern, der Umweltverschmutzung durch die Entsorgung von ausgedienten Batterien, sind die Elektroautos regelrechte Brandbeschleuniger.

"Die Studie bestätigt meine Einschätzung über die Gefährlichkeit von E-Mobilität. Ihr Fazit: Die mit dem Brand herkömmlicher Autos vertrauten Feuerwehren können mit dem Schaden umgehen und die Tunnel- oder Tiefgaragenwände und -leitungen werden nicht zusätzlich gefährdet. Eine Tunnellüftung, die auf aktuellem Stand der Technik ist, kommt nicht nur mit brennenden Benzinautos, sondern auch mit Elektroautos zurecht", urteilt die Empa. Das bei E-Auto-Bränden in deutlich größerer Menge anfallende Löschwasser aber sei ein Problem. "Chemisches Löschwasser darf auf keinen Fall in die Kanalisation geraten", so die Empa-Experten. ?.

https://efahrer.chip.de/news/...zer-feuer-experten-machen-test_102971

Natürlich können einige Autofahrer der Verlockung der Bundesregierung nicht widerstehen, 6000 Piepen als Prämie ist einfach zu verlockend. Ich bin nur mal gespannt, wenn die Hälfte der Autos in Deutschland Elektroautos sind ( also 25 Millionen) , wie viele Brände wir täglich haben und wie die geschlauchten Versicherungen dann reagieren. Ob man sich als Käufer dann noch an die Kaufprämie erinner, oder an die neue ?Versicherungsprämie ?. Ich denke, dass das zu einer Milchmädchen Rechnung wird. Und so mach ein vorschneller Bürger wünscht sich dann die olle Verbrennungstechnik wieder her.

Es gibt immer noch zu viele tödliche Unfälle in Deutschland, die mit einem verbrannten Elektroauto kämmen dann noch dazu. ? Nach tödlichem Unfall Wie gefährlich sind Brände bei E-Autos? ?https://www.idowa.de/...tos.4800c28c-f259-4753-a2e7-b3278c4d6741.html

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

50631 Postings, 6266 Tage SAKUmnja...

 
  
    
2
25.11.20 12:42
Was ist denn "Brandlast" und worin ist die Unterscheidung zum Verbrenner bei dieser Brandlast?

In MFHs ist ein Schuhschrank ne Brandlast. Kinderwagen gehören auch dazu.

Aus obigem Artikel:"[...] Karl Heinz Knorr, leitender Branddirektor der Feuerwehr Bremen und Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes bestätigt, dass von einem brennenden Elektrofahrzeug die gleiche Gefahr ausgeht, wie von einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. In einer Batterie ist nicht mehr Energie gespeichert, als in einem Kraftstofftank.

Über die Verbrenner-Technologie sagt Knorr: "Würde man diese Technologie heute neu einführen, hätte man eine riesige Sicherheitsdiskussion. Wir sind aber seit 70 Jahren an diese Kraftstoffe gewohnt und trauen dem Laien sogar zu, sie an der Tankstelle selbst einzufüllen. Damit fahren wir alle durch die Gegend und haben überhaupt kein Problem damit."
-----------
Schlechte Rampe sollte man googeln...

30627 Postings, 5422 Tage AnanasHallo SAKU # 7654

 
  
    
2
25.11.20 13:19

? Wichtiger als der Antrieb ist die Brandlast
Heutzutage hätten Autos mehr Kunststoffverkleidung in der Fahrerkabine, Kunststoffabdeckungen im Motorraum und breitere Reifen. Dadurch sei die Brandlast zwei bis drei Mal so hoch wie noch vor 20, 30 Jahren. Beruhigend sei, dass die stark ätzende, toxische Flusssäure, die aus Lithium-Ionen-Batterien austreten kann, bei keinem der Empa-Versuche Konzentrationen im kritischen Bereich erreicht habe.
Die mehr als 20 000 Feuerwehren in Deutschland würden geschult, um mit brennenden E-Autos wirksam umgehen zu können. "Wenn wir bei einem Brand wissen, dass es sich um ein E-Mobil handelt, schicken wir gleich mal 5000 Liter mehr Wasser in Löschfahrzeugen mit raus", sagte Knorr. "Es kann sein, dass man mit 3000 Litern nicht hinkommt."

Das nennt man schlichtweg Brandlast. Die Last um ein brennendes Fahrzeug zu löschen und die Belastung der Umwelt durch den Löschvorgang.
https://efahrer.chip.de/news/...zer-feuer-experten-machen-test_102971

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

50631 Postings, 6266 Tage SAKU@ananas:

 
  
    
1
25.11.20 13:39
Das nennt man schlichtweg falsch: "Die Last um ein brennendes Fahrzeug zu löschen und die Belastung der Umwelt durch den Löschvorgang."

Vereinfacht gesagt ist die Brandlast all das, was (und wie es) brennen kann & die daraus resultierende Energie.

Zurück zum Thema:  "[...] Trotz aller potenziellen Gefahren: Statistisch brennen E-Autos bei weitem seltener als Benziner und Diesel. Beim klassischen Auto gelten 90 Fahrzeugbrände pro eine Milliarde gefahrener Kilometer als normal. Laut einer Statistik der amerikanischen Autobahnfeuerwehr kommt Tesla nur zwei Brände pro einer Milliarde Kilometer. Eine andere Untersuchung von 2018 setzt die brennenden Stromer nicht ins Verhältnis zu den gefahrenen Kilometern, sondern zur Zahl der Autos insgesamt. Sie zählte 21 brennende Elektroautos; das waren 20 Mal weniger Brände als bei Benzin- und Dieselautos. Die Aussagefähigkeit solcher Statistiken ist zwar wegen der geringen Zahl der Brände bei E-Autos noch nicht sehr gut. Gefährlicher als Benziner scheinen sie aber keinesfalls zu sein, eher im Gegenteil."

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/...ur-ein-mythos/24457024-3.html
-----------
Schlechte Rampe sollte man googeln...

2294 Postings, 835 Tage indigo1112"Böllerverbot an Silvester"...

 
  
    
6
25.11.20 13:43
...eine ganze Branche zittert um ihre Existenz...
...naja, was soll's...
... diejenigen, die darüber entscheiden trifft es eh nicht...
... anscheinend werden beim "Reset" der Wirtschaft etliche Branchen nicht mehr benötigt...
...das "brachiale" (skrupellose) Vorgehen der Zeugen Coronas fordert eben Opfer...

https://youtu.be/ZSOjDw_u-AQ  

8662 Postings, 3660 Tage farfarawayImmer mehr durch geknallte unterwegs

 
  
    
6
25.11.20 13:57
Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat im Westen Baden-Württembergs in Deutschland innerhalb weniger Stunden einige Unfälle verursacht, mehrere Menschen verletzt und zwei Fahrzeuge geraubt. Nach zweistündiger Flucht quer durch das deutsche Bundesland konnte er in der Gegend von Freiburg nach weiteren Unfällen festgenommen werden. Die Hintergründe waren auch Stunden später noch ungeklärt.

Nach Polizeiangaben wurde eine 44-jährige Radfahrerin verletzt, die zur Behandlung ins Krankenhaus kam, sowie mehrere Blechschäden verursacht. Schließlich überschlug sich der SUV des Mannes und geriet in Brand.

https://orf.at//stories/3191158/

"Anschließend habe der Mann eine Autofahrerin mit dem Messer bedroht, ihren Wagen in seine Gewalt gebracht und damit einen weiteren Unfall verursacht. Es folgten weitere Unfälle. Das gestohlene Auto wurde offenbar über eine längere Strecke vom Lkw mitgeschleift und die beiden Insassen dabei verletzt. In der Nähe der Stadt Riegel konnte der Tatverdächtige festgenommen werden."

Irgendwie hängt das auch mit der Politik in Berlin zusammen. Dort übrigens will man auf den Nachhaushalt einen weiteren Nachhaushaltsantrag über 0.5 Mrd stellen, alleine für dieses Babylon, aus dem immer mehr flüchten, die Politiker müssen sich nach und nach verschanzen, siehe Kanzleramt welches gerammt wurde.  

2958 Postings, 158 Tage 123p"Mops mit Perücke" als wäre es gestern gewesen!

 
  
    
3
25.11.20 14:00

5140 Postings, 4950 Tage ObeliskImpfpflicht Flugreisen

 
  
    
14
25.11.20 14:02
https://www.dw.com/de/fliegen-bald-nur-noch-mit-impfung/a-55711534

Denke auch, dass es keine direkte Impfpflicht geben wird. Aber eine Indirekte. Zumindest, wenn man in andere Länder will.
Frage mich aber, was hier los sein wird, wenn ein Impfstoff unerwartete Nebenwirkungen zeigt.
Sicher ist, die Welt wird nach Corona eine andere sein.

 

30627 Postings, 5422 Tage AnanasZu guter Letzt SAKU # 7656

 
  
    
3
25.11.20 14:02

?Vereinfacht gesagt ist die Brandlast all das, was (und wie es) brennen kann & die daraus resultierende Energie.?.

ich würde mir nie anmaßen deine Erklärungsversuche als schlichtweg falsch zu bezeichnen. Auch Gifte die in die Umwelt abgegeben wird resultieren aus aus Bränden von Elektroautos und wurden  somit eine Belastung für die Umwelt, wenn man so will, eine Brandlast. Der wesentlich höre Aufwand an Löschwasser ist eine zusätzliche Belastung. Aus all den Faktoren entsteht eine mehr Belastung für die Umwelt und der Feuerwehr.


Zitat:? Die in einem Gebäude, Flugzeug oder Schiff bzw. in deren Brandabschnitten vorhandene Brandlast spielt für die Brandgefahr eine wichtige Rolle. Die Brandlastmenge (Kilogramm), ihr Heizwert (MJ/kg) und das Brandverhalten eines Materials beeinflussen die Dauer und die Intensität eines Brandes. Die Ermittlung der vorhandenen Brandlast kann durch das einfache Summieren der verschiedenen Brandlasten in einem Brandabschnitt erfolgen.[2]
Im bauphysikalischen Sinn ist die Brandlast die Menge und die Art der brennbaren Materialien. Üblicherweise wird unter Brandbelastung dabei der auf die Grundrißfläche des Gebäudes bezogene Heizwert verstanden, also Energie/m² (kWh/m²)[.?Zitat Ende.
https://de.wikipedia.org/wiki/Brandlast

?Wie gefährlich ist der Brand eines E-Autos? Müssen Tunnelwände und Tiefgaragen in Zukunft anders gebaut werden? Was müssen Feuerwehrleute beachten? Schweizer Forscher haben dazu spektakuläre Versuche gemacht.Geraten E-Autos in Brand, ist mehr Löschwasser nötig als bei konventionellen Autos. Wegen der vielen Plastikverkleidungen weisen alle modernen Fahrzeuge eine hohe Brandlast auf.Elektroautos müssen besonders lange gekühlt werden
https://www.24auto.de/technik/antriebsarten/...efgarage-90033875.html
https://www.deutschlandfunk.de/....676.de.html?dram:article_id=484297

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

9210 Postings, 7026 Tage der boardaufpasserObelisk, diese

 
  
    
4
25.11.20 14:07
Nebenwirkungen sind das primäre Ziel.
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

47474 Postings, 2430 Tage Lucky79Ich würde mich nicht als ERSTER

 
  
    
7
25.11.20 14:14
impfen lassen...

das kann man doch wohl den Euphorikern überlassen... gell..!

Freiwillige vor...!  

50631 Postings, 6266 Tage SAKU@ananas:

 
  
    
2
25.11.20 14:28
Wenn jemand, der mit Bränden zu tun hat (Feuerwehrmann, Brandschutzbeauftragter o.ä.) von "Brandlast" redet, dann meint er Brandlast und NICHT die Belastung für die Umwelt, die Ästhetik der Gegend oder was auch immer. Bei Gebäuden is das in der DIN18230 (oder 18320, weiß nicht genau, Kollege war vor dem Wechsel Brandschutzbeauftragter bei uns inne Butze) geregelt.

Brand-Belastung ist was anderes als Brand-Last.

Und, glaub mir: Wenn Feuerwehrleute wählen können zwischen "härterem Einsatz" (im Sinne von mehr Löschwasser und allem, was dazugehört) und signifikant weniger Einsätzen, dann wählt sie immer weniger Einsätze - denn jeder Einsatz bedeutet, dass der Hauptjob leidet (die meisten sind in einer FF) und nach jedem Einsatz gibt es (mehr oder minder) das gleiche zu tun (Einsatzwagen wieder richten, Schläuche säubern -glücklicherweise (fast überall) nicht mehr im Schlauchturm, etc.)...
-----------
Schlechte Rampe sollte man googeln...

26682 Postings, 2915 Tage waschlappenSaku,du sprichst von Brandlast von einem Fahrzeug?

 
  
    
6
25.11.20 14:51

Derzeit ok, da nicht viele davon gibt! Die Brandlast von mehreren eVehicles neben einander zB in einer Tiefgarage usw., dass sollte man mal testen.

Und wohin mit dem ganzen Elektroschrott (Plastik und giftige Elemente).  Kupfer und Stahl kann man in einfacher Weise wiederverwerten!  Jedoch das Übrige, wohin damit? Vielleicht  mittels Recycling etwa? 

Experte meint

Umfassende Strategie für Elektromobilität gefordert

?Allein auf Elektromobilität als Allheilmittel zu setzen, ist mit Blick auf den Klimaschutz viel zu kurz gedacht?, kritisiert Ernst. ?Die aufwändige Herstellung und gefährliche Entsorgung der umweltschädlichen Batterien taucht nicht in der Klimabilanz der ?umweltschonenden? Elektroautos auf. Deshalb braucht es dringend die Förderung einer ganzheitlichen Strategie für Elektromobilität, die ein Recyclingsystem und den fachgerechten Umgang mit brennenden Elektroautos umfasst?, fordert Ernst. Auch, weil der Anteil von E-Autos bei Zulassungen in Österreich gerade drei Prozent beträgt, betrifft das Problem bislang noch nicht viele Autos. Doch der Anteil könnte sich bald stark erhöhen: Um Strafzahlungen zu vermeiden, so schätzte der deutsche Automobilexperte Prof. Ferdinand Dudenhöffer auf einer Veranstaltung des Fahrzeughandels Wien Ende Oktober, werden Autobauer E-Autos in Zukunft deutlich billiger abgeben. Hoffentlich nicht auf Kosten von Sicherheit und Umwelt.

https://news.wko.at/news/wien/...-brandgefaehrlicher-Sondermuell.html

 

47474 Postings, 2430 Tage Lucky79#7665 Wenn ein eAuto brennt...

 
  
    
5
25.11.20 14:53
sind da zu viele Chemikalien im spiel.

Das Löschwasser ist hochkontaminiert... mit allerlei mehr oder weniger giftigen Stoffen.

Die Kläranlage wirds nicht packen...
und der Straßengraben... der muss dann wohl abgetragen werden...
 

26682 Postings, 2915 Tage waschlappenDa kriegt VW nicht nur von den Chinesen ...

 
  
    
5
25.11.20 14:56

auch Tesla möchte den VW ID3 formen! *Grins

Musk will lokales Elektroauto entwickeln ? Format wie VW ID.3

https://teslamag.de/news/...d-elektroauto-format-id3-entwickeln-31457


 

47474 Postings, 2430 Tage Lucky79+++ "Terroranschlag" auf das Tor vom Kanzleramt...

 
  
    
1
25.11.20 14:58

47474 Postings, 2430 Tage Lucky79In Thüringen da gehts rund....

 
  
    
5
25.11.20 14:59

50631 Postings, 6266 Tage SAKU@wl:

 
  
    
2
25.11.20 15:10
Die Brandlast ist bei Verbrennern und EAutos die gleiche. Lies einfach den von ananas verlinkten Artikel.

Dass die Entsorgung geklärt wird, is klar. Wird auch kommen. Vor 40 Jahren sah man noch viele Autos auf Waldwegen stehen - für den Ölwechsel... Auch da gab es Lösungen für.
-----------
Schlechte Rampe sollte man googeln...

17399 Postings, 4161 Tage Linda40Löschung

 
  
    
13
25.11.20 15:21

Moderation
Zeitpunkt: 26.11.20 10:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bildquelle fehlt

 

 

8662 Postings, 3660 Tage farfarawayKein Recht auf Weihnachten

 
  
    
15
25.11.20 15:34
Margot Käßmann: So ein Recht auf so ein Weihnachtsfest gibt es nicht, und ich denke, dass wir sagen müssen, dass Weihnachten dieses Jahr anders sein wird. Das ist ganz klar unter Corona-Bedingungen und damit müssen wir uns abfinden. Wir dürfen uns da ja auch nichts vormachen, als sei am 23. Dezember die Welt auf einmal eine andere, eine ohne Corona, und jetzt können wir richtig feiern. Dann wachen wir alle auf am 28. Dezember und die Infektionsgefahren gehen dramatisch in die Höhe.

https://www.deutschlandfunk.de/....694.de.html?dram:article_id=488032

Was würde ein Moslem erwidern, wenn man ihm das Recht auf den Ramadan abspricht? Da hätte sie sicher kein Mumm dazu; ein Fatwa wäre die Antwort und das kann böse enden!  

50631 Postings, 6266 Tage SAKUöhm...

 
  
    
1
25.11.20 15:46
Dieses Jahr war der Ramadan doch irgendwie anders, farfaraway. War ja auch schon Pandemie, damals. Gab keine Fatwa, von der ich was gehört hätte...
Ende des Monats beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan. In sozialen Netzwerken wird fälschlicherweise behauptet, für Muslime würden dann die Beschränkungen der Corona-Krise durch eine Sonderregelung gelockert.
-----------
Schlechte Rampe sollte man googeln...

17399 Postings, 4161 Tage Linda40Löschung

 
  
    
3
25.11.20 15:48

Moderation
Zeitpunkt: 26.11.20 10:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bildquelle fehlt

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 305 | 306 |
| 308 | 309 | ... | 579  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben