UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.118 1,6%  MDAX 26.952 1,7%  Dow 31.501 2,7%  Nasdaq 12.106 3,5%  Gold 1.827 0,0%  TecDAX 2.919 2,8%  EStoxx50 3.533 2,8%  Nikkei 26.492 1,2%  Dollar 1,0555 0,0%  Öl 113,2 3,1% 

Verbio KZ 11,50

Seite 1 von 147
neuester Beitrag: 26.06.22 10:37
eröffnet am: 18.12.12 23:38 von: Bafo Anzahl Beiträge: 3672
neuester Beitrag: 26.06.22 10:37 von: klappy0 Leser gesamt: 1175133
davon Heute: 780
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
145 | 146 | 147 | 147  Weiter  

3097 Postings, 4452 Tage BafoVerbio KZ 11,50

 
  
    
10
18.12.12 23:38
und das offenes Gap vom März 2007 wäre endlich geschlossen!
Wird sicherlich ein paar Jahre dauern, aber ich bin da recht optimistisch ;-)
Inzwischen muss das Geschäft wieder ordentlich anlaufen und Bedingungen zur Aufnahme in den TecDax geschaffen werden (war ja schon mal im Gespräch)
Im Januar gehts erstmal zur HV. Dann sehen wir weiter.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
145 | 146 | 147 | 147  Weiter  
3646 Postings ausgeblendet.

73373 Postings, 8277 Tage Kickyman sollte Biomethan und RePowerEU nicht vergessen

 
  
    
2
22.06.22 14:02
http://cngeurope.com/...-100-percent-straw-commissioned-as-scheduled/
New VERBIO plant for the production of biomethan VERBIO Vereinigte BioEnergie AG successfully commissions another major production site for the production of biomethane at Schwedt/Oder. The new plant uses a new internally generated technology to manufacture biomethane from 100 percent straw.
The development of this innovative technology at the Schwedt/Oder location is supported by the European Union?s NER 300 subsidy project, providing funding of up to EUR 22.3 million over the period from 2014 to 2019.

REPowerEU soll die Abhängigkeit von russischem Gas verringern
https://www.europeanbiogas.eu/...eu-to-cut-dependence-on-russian-gas/
8. März 2022 - Die Europäische Kommission hat heute im Rahmen ihres REPowerEU-Plans ein Ziel für die Produktion von 35 Milliarden Kubikmetern (bcm) Biomethan in der EU bis 2030 angekündigt. ...  

90 Postings, 552 Tage HrosA71"Heißt im Ergebnis"

 
  
    
1
22.06.22 14:05
-->Ethanol und Gas wird mehr und die Biodieselproduktion um 30 % reduziert....

Das liegt sicher auch mit an der völlig unnötigen Diskuriererei wegen "Teller od. Tank" !
Da lässt sich Verbio in keinster Weise etwas nachsagen.
Die haben die Technonlogieführung in einigen Segmenten.

leider wird der Kurs gedrückt...
Gesamtmarkt.... bla bla bla..

einige haben das Potential wohl noch nicht erkannt.
nmM  

73373 Postings, 8277 Tage KickyForts.

 
  
    
2
22.06.22 14:07
Das Ziel kann weitgehend auf der Grundlage von Abfällen und Reststoffen erreicht werden (siehe Anhang). Auch nachhaltige Pflanzen, die in aufeinanderfolgenden oder doppelten Anbauprogrammen ohne Konkurrenz zur Nahrungs- und Futtermittelproduktion erzeugt werden, können eine Rolle spielen.

Derzeit werden in der EU 3 Mrd. m3 Biomethan erzeugt. Eine Aufstockung auf 35 Mrd. m3 erfordert die Mobilisierung nachhaltiger Biomasserohstoffe, vor allem Abfälle und Reststoffe, sowie den Bau von etwa 5 000 neuen Biomethananlagen....Damit können wir Biomethan zu Kosten produzieren, die deutlich unter dem Erdgaspreis der letzten Monate liegen, auch ohne den CO2-Preis....
https://www.europeanbiogas.eu/...eu-to-cut-dependence-on-russian-gas/  

362 Postings, 776 Tage StRadaledu

 
  
    
22.06.22 18:02
Na ja, Link führt auf eine Mitteilung vom 04.02.22 und nicht ganz taufrisch.  

26 Postings, 974 Tage daleduHab ich denn

 
  
    
1
22.06.22 20:59
irgendwo geschrieben, dass es sich um aktuelle News handelt?

Das war lediglich die Replik zu dem Post über mir, da ich hier schon die Diversifikation des Geschäftes sowohl regional als auch segmentbezogen sehe. Und da es sich hierbei um die Unternehmensplanung bis Ende 2023 handelt, ist es aus meiner Sicht aktuell genug:)  

171 Postings, 3749 Tage sesselpupserStufe 2 des Notfallplans Gas in Kraft

 
  
    
2
23.06.22 11:45
... bedeutet für einen deutschen u.a. Biogashersteller, der das Zeug mit 90% Co² Einsparung zum Erdgas produziert ohne es jemandem vom Teller zu nehmen, einen Kurssprung von ... MINUS 4%!!! Jemand Lust und knowhow mir das zu erklären? ;-)  

6 Postings, 3433 Tage Nemope77Abwärts...

 
  
    
3
23.06.22 15:36
23-Jun-2022 15:10:57 - EXCLUSIVE-G7 COUNTRIES INCLUDING GERMANY, UK, PUSH FOR TEMPORARY WAIVERS ON BIOFUEL MANDATES - SOURCES

EXKLUSIV-Großbritannien und Deutschland drängen die G7 dazu, die Auflagen für Biokraftstoffe zu stoppen, um die Lebensmittelpreise zu zähmen

LONDON, 23. Juni (Reuters) – Beamte aus einigen G7-Ländern, darunter Deutschland und Großbritannien, werden auf vorübergehende Ausnahmen von Biokraftstoffmandaten drängen, um die steigenden Lebensmittelpreise zu bekämpfen, wenn sich am Sonntag Führer der Gruppe der wohlhabenden Nationen treffen, drei mit der Angelegenheit vertraute Personen sagte Reuters.

Die durch den Krieg in der Ukraine verursachte Lebensmittelkrise hat eine Debatte über Lebensmittel versus Biokraftstoffe ausgelöst, wobei einige politische Entscheidungsträger eine Lockerung der Vorschriften für die Beimischung von Biokraftstoffen in Benzin und Diesel fordern, um das Angebot an Getreide und Pflanzenöl weltweit zu erhöhen.

„Wir sind sehr daran interessiert, uns mit der Frage der Biokraftstoffvorschriften zu befassen, um sicherzustellen, dass Pflanzen für den Lebensmittelverbrauch und nicht unbedingt für die Verwendung in Kraftstoffen priorisiert werden“, sagte ein britischer Regierungsbeamter gegenüber Reuters.

Es ist nicht klar, ob es in den G7-Mitgliedern, zu denen Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Großbritannien und der weltweit größte Biokraftstoffproduzent, die Vereinigten Staaten, gehören, breite Unterstützung für den vorübergehenden Verzicht auf Biokraftstoffmandate gibt. Steigende Öl- und Gaspreise haben auch die Nachfrage nach Energie aus Pflanzen erhöht.

„Die Frage der Biokraftstoffvorschriften befindet sich in einer vorläufigen Diskussionsphase auf Arbeitsebene“, sagte ein Sprecher des kanadischen Landwirtschaftsministeriums.

Die Gruppe beginnt am Sonntag ein dreitägiges Treffen in Bayern, Deutschland, und es wird erwartet, dass die Ernährungssicherheit auf der Tagesordnung steht, nachdem die Präsidentschaft im Mai eine Globale Allianz für Ernährungssicherheit zur Bekämpfung des Hungers ins Leben gerufen hat.Hinweis gem. §34b WpHG zur Begründung möglicher Interessenskonflikte: Der Verfasser von o.g. Beitrag kann Short- und/oder Long-Positionen in den behandelten Werten halten!  

1 Posting, 864 Tage ChemiVerrrückte Welt!

 
  
    
23.06.22 15:42
Das ist mal wieder verrückt was es mit dem Kurs macht!!!  

38147 Postings, 8024 Tage RobinNews

 
  
    
1
23.06.22 15:42
bzgl. G7 Mandat  . Au weia  

516 Postings, 1600 Tage wavetrader1hab zu 40 eingkauft

 
  
    
1
23.06.22 15:57
und halte mit Stop 39.8 , spekuliere auf 42/43

jaja Verbio ist zur Zockeraktie verkommen .  

34 Postings, 1192 Tage getalifepolitische Börsen haben kurze Beine

 
  
    
6
23.06.22 16:05
politische Börsen haben kurze Beine? oder so ähnlich geht doch das Sprichwort, oder?

Erstens wird das die Lobbypartei FDP wahrscheinlich eh abbügeln. Zweitens haben wir seit heute Gasnotstand. Klar tut das weh, wenn in Afrika nicht mehr genug Lebensmittel ankommen, aber der Europäer hatte schon immer mehr Sorgen um seinen eigenen Wohlstand als um das Leben von Afrikanern. (Ich sage nicht, dass ich das gut finde. Weder erstens noch zweitens. Aber die Realität ist eben zynisch.)

Und drittens, ein Kurseinbruch dieser Höhe (>20%)wäre nur gerechtfertigt, wenn ein weltweites, schlagartiges, dauerhaftes Verkaufsverbot für Biokraftstoffe der ersten Generation in Kraft treten würde. Und davon sind wir ja noch ein Stück weg. (Auch hier: ich sage nicht, dass so etwas nicht sinnvoll wäre. Aber es würde sich nicht durchsetzen lassen. Biokraftstoffe der ersten Generation sind vom Nutzwert berechtigterweise sehr umstritten, und auch wenn Verbio nicht müde wird, zu erwähnen, dass das Zeug kein Mensch essen wollen würde, wäre es wahrscheinlich  als Tierfutter geeignet, oder nimmt diesem zumindest Anbauflächen ab.)  

4720 Postings, 4238 Tage philipohalbiert

 
  
    
2
23.06.22 16:22
der kurs hat sich halbiert.
schlimmer kanns immer kommen, aber glauben tue ich es nicht mehr,das es hier noch tiefer gehen wird/könnte.
verbio wird gut geführt und die zahlen sind solide und das eigenkapital sowieso.
das wird sich spätestens im sept.okt. normalisieren,wenn die ukraine den krieg gewinnt.
ich jedenfalls bin davon überzeugt,das die ukrainer zumindest gleichwertig am tisch sitzen werden.  

40 Postings, 2194 Tage bluespinNoch mehr Geld

 
  
    
3
23.06.22 16:50
@getalife Ich musste gerade nochmal in das Interview von CEO Sauter schauen. Dieser meint, das wenn Produkte der ersten Generation aufgrund politischer Willkür weiter an Bedeutung verlieren würden, sollte dadurch die Nachfrage nach Verbio-Produkten noch weiter steigen. Dann verdient Verbio noch mehr Geld. Verrückt dieser 20% drop  

1765 Postings, 3338 Tage Lumpilekönnte sich halbieren

 
  
    
1
23.06.22 16:53

34 Postings, 1192 Tage getalifeNoch mehr Geld?

 
  
    
23.06.22 18:02
@bluespin wie argumentiert er das? Hast du den Link griffbereit? Wenn ich mir die Geschäftszahlen ansehe, sehe ich noch einen sehr hohen Anteil von Umsatz und Gewinn aus Biodiesel und anderen Kraftstoffen der ersten Generation. Klar baut man jetzt viel Kapazität der zweiten Generation zu, und offensichtlich hat man die Kohle und die Technologie, aber dass man bei einem Verbot noch mehr Geld verdienen würde, erschließt sich mir als Laie nicht.  

4720 Postings, 4238 Tage philipoweltgetreideernte

 
  
    
1
23.06.22 18:04
soll nur unwesentlich in 2022 sich verringern,nur um ca.23mio.tonnen ,so die schätzung.
 

40 Postings, 2194 Tage bluespinLink mit Aussage

 
  
    
2
23.06.22 18:09
@ getalife

Hier der Link:
https://www.deraktionaer.de/artikel/...teil-der-loesung-20250578.html

Auf die Aussage ist er nicht ins Detail gegangen; jedoch vertraue ich dieser.  

40 Postings, 2194 Tage bluespinLöschung

 
  
    
23.06.22 18:10

Moderation
Zeitpunkt: 24.06.22 10:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

1765 Postings, 3338 Tage LumpileHier hat doch keiner eine Ahnung

 
  
    
23.06.22 22:19
die Preise sind so gestiegen, dass sich dieser Unsinn nicht mehr rentiert.
Halte Kurse unter 30 Euro definitiv für möglich  

90 Postings, 552 Tage HrosA71Getreideprodukte wegwerfen

 
  
    
6
23.06.22 22:48
Hat schon mal jemand eine Erhebung Studie gemacht, wieviele Tonnen Brot, Brötchen, Getreideprodukte täglich (in Deutschland, Europa oder Weltweit) von der Industrie, Handel und Privathaushalten vergeudet und weggeworfen werden?

https://www.careelite.de/...lverschwendung-statistiken-zahlen-fakten/
https://www.brotexperte.de/brotmarkt/...mittelverschwendung-bei-brot/

Mit dieser einzusparenden Menge Getreide (in Lebensmittelqualität) könnte man evtl. mehr Menschen ernähren, als für Biokraftstoffe verwendet werden.
n.m.M  

4052 Postings, 326 Tage Highländer49Verbio

 
  
    
24.06.22 10:20

2054 Postings, 711 Tage ShareStockKosten- und Emissionsvorteile von RNG (Biogas)

 
  
    
3
24.06.22 11:35
Zitate übersetzt mit deepl.com: "RNG wird aus verrottenden organischen Materialien in landwirtschaftlichen Anlagen, Deponien und Kläranlagen gewonnen. Dementsprechend hat dieser saubere Kraftstoff eine doppelte Auswirkung auf die Kohlenstoffemissionen, da er nicht nur schädliche Methanmoleküle auffängt, die sonst in die Atmosphäre gelangt wären, sondern auch Diesel ersetzt, so dass die Auspuffemissionen der Flotten nahezu null sind."

""Anhand dieser beiden Vorteile lässt sich schnell erkennen, wie RNG zu einer wünschenswerten, umfassenden und langfristigen Lösung für Fuhrparks geworden ist, um Kohlenstoffemissionen zu reduzieren, die sich unmittelbar auf den Klimawandel auswirkt, da RNG die Well-to-Wheel-Emissionen um bis zu 200 % reduziert", so Eric Bippus, Senior Vice President of Global Sales and Marketing bei Hexagon Agility."

"Letztes Jahr hat das California Air Resources Board festgestellt, dass die Kohlenstoffintensität von RNG, die durch die Bewertung der gesamten Kohlenstoffemissionen eines Kraftstoffs von der Produktion bis zum Verbrauch ermittelt wird, für das gesamte Jahr 2021 negativ ist."
 

2054 Postings, 711 Tage ShareStockZukunft der kohlenstoffneutralen Kraftstoffe

 
  
    
1
24.06.22 11:42
Zitate übersetzt mit deepl.com: "2022 war ein hervorragendes Jahr für erneuerbares Erdgas (RNG). Dieser kohlenstoffneutrale Kraftstoff kann in der bestehenden Infrastruktur und mit den aktuellen Geräten verwendet werden, was ihn zu einem sofort nutzbaren Kraftstoff macht, der uns hilft, Netto-Null-Treibhausgasemissionen zu erreichen."

"Deutschland baut derzeit Importterminals, die nicht nur geologisches und erneuerbares Erdgas, sondern auch erneuerbaren Wasserstoff verarbeiten können."

"Einer der Vorteile des Gasverteilungssystems besteht darin, dass die bestehende Infrastruktur für den Transport von RNG (Biogas) und Wasserstoff zusätzlich zu geologischem Gas umgewidmet oder aufgerüstet werden kann."
 

73373 Postings, 8277 Tage KickyBiogas sorgt für mehr Artenvielfalt, weniger russ.

 
  
    
2
24.06.22 12:56
Gas
https://www.topagrar.com/energie/news/...russisches-gas-13133119.html
Der Landesverband Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein kritisiert ein mangelndes Interesse der Politik an der flexiblen Bioenergie und fordert von Bund und Land mehr Unterstützung.
Biogas liefert zuverlässig erneuerbare Energie in Form von Strom und Gas, auch wenn kein Wind weht und die Sonne nicht scheint.
Mit neuen Rohstoffen wie der ?Durchwachsene Silphie? können die Felder wieder bunter und artenreicher werden und wichtige Bestäuber unserer heimischen Pflanzenwelt zunehmen. ?Mit der flexiblen Bioenergie können wir nicht nur die Artenvielfalt und Biodiversität erhöhen, sondern auch dem Klimawandel und der aktuellen Energiekrise entgegenwirken?, betont Martin Laß, Geschäftsführer der BioEnergie Gettorf GmbH & Co. KG in Tüttendorf.
Nachfrage nach Wärmenetzen steigt
Wie der Landesverband Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (LEE SH) feststellt, ist seit Beginn des Kriegs in der Ukraine in Schleswig-Holstein sowohl eine gestiegene Nachfrage nach zusätzlichen Anschlüssen in bestehenden erneuerbaren Wärmenetzen als auch nach Anschlüssen an geplante erneuerbare Wärmenetze zu verzeichnen....

Bio-LNG aus Abfall-Biogas für bis zu 50.000 Lkw
https://www.topagrar.com/energie/news/...-zu-50-000-lkw-13131201.html
Bis zum Jahr 2030 will der Tankstellenbetreiber Alternoil mit seinen Partnern die Produktionsmenge des Kraftstoffs ?Reefuel? durch die Erschließung von weiteren ?waste to energy?-Projekten von aktuell 1 Terawatt auf mehr als 10 Terawatt ausbauen und damit den klimaneutralen Betrieb von bis zu 50.000 schweren LKW ? mit einer jährlichen Fahrleistung von 100.000 km ? sicherstellen. Hierzu hat das Unternehmen mit der Scandinavian Biogas AG einen langfristigen Liefervertrag für abfallstämmiges Bio-LNG in Höhe von rund 250 Mio. ? abgeschlossen.....Aktuell sei Bio-LNG die einzige am Markt verfügbare Möglichkeit, den Schwerlastverkehr ab 16 t auf langen Strecken emissionsfrei und klimaneutral zu betreiben..

diese von Grünen lancierte Politik gegen Biogas ist offensichtlich wissenschaftlich unhaltbar!

immer mehr Kommunen stellen ihren Energiebedarf selber her
Neues Konzept für kommunale Biogasanlagen
Der überwiegende Anteil der landwirtschaftlichen Biogasanlagen sind heute NawaRo-Anlagen. Das Gärsubstrat wird als hochwertiger Dünger wieder auf den Ackerflächen ausgebracht. So werden Nährstoffkreisläufe geschlossen und Methan- sowie Geruchsemissionen bei der Ausbringung unvergorener Gülle vermieden
https://kompetenzzentrum-energie.info/hp757/Biogas-fuer-Kommunen.htm
Bürger machen Energie
https://planet-biogas.de/fr/aktuell/grundinformation/
PlanET versteht sich auch als Partner der fast 900 Stadtwerke und vielen tausend Bürger in Deutschland, die aktiv den Energie-Mix von morgen mitgestalten.... Die Genossenschaft Bioenergiedorf Schlöben eG betreibt seit 2012 eine 795 kW PlanET Biogasanlage und versorgt ihre Mitglieder über ein Nahwärmenetz mit Biogas-Wärme zum Festpreis von 6,6 Cent kW/h.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
145 | 146 | 147 | 147  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben