UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Aktie Borussia Dortmund

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 23.05.06 13:14
eröffnet am: 31.05.04 17:39 von: ER2DE2 Anzahl Beiträge: 65
neuester Beitrag: 23.05.06 13:14 von: 1337life Leser gesamt: 23414
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2Aktie Borussia Dortmund

 
  
    
31.05.04 17:39
aktuell sind wohl alle schlechten Nachrichten eingepreist - Aktie und Borussia sind vielleicht am Tiefpunkt angekommen

KK 2,96

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
39 Postings ausgeblendet.

45466 Postings, 6320 Tage joker67Um den Bommel zu bekommen, kann doch der Herr

 
  
    
10.01.05 14:32
Schwiegerpapa mal etwas eindringlicher werden.

Wenn so ein Transfer schon nicht zu bewerkstelligen ist, dann brauchen die nach anderen Spielern gar nicht schaun.

Der bräuchte doch nur auf ein paar Moppen im voraus verzichten und schon klappts.

Ob er direkt verzichtet oder danach auf 20%.*ggg*
 

310 Postings, 7404 Tage erdna@er2de2

 
  
    
10.01.05 21:30
zum einen haben viele spieler ein ausstiegsklausel für den fall des abstiegs und zum anderen ist der bvb bei den "top-spielern", die so eine klausel nicht in ihren verträgen haben nicht in der lage die gehälter in der 2. liga zu bezahlen.

und das weiß jeder spielerberater.

also sitzt der spieler wie immer am längeren hebel.

schon mal überlegt, warum rosicky und koller in nationalelf weltklasse spielen und beim bvb nur noch mitläufer sind?
schon mal überlegt, warum ein ewerthon freitags sagt er spielt nicht, weil er wohl am samstag krank ist, aber der trainer davon nichts weiß?

das schlimme ist, dass dort eine reine söldnergruppe am ball ist.
das fing mit der brasilien connection an und hat sich bis auf wenige durch die ganze mannschaft gezogen.

 

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2wow: heute +7% - steht jetzt bei 2,12 o. T.

 
  
    
11.01.05 13:26

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2verkauft VK 2,15 (KK 1,87)

 
  
    
12.01.05 11:20
schnell verkaufen bevor die Winterpause samt düsteren Vormeldungen beginnt!

wie gehts weiter mit der Aktie?

wie würde sich ein Abstieg von Borussia in die 2. Liga auswirken? ein Kurs-Desaster oder doch eher kurstabilisierend (weniger Kosten)?  

905256 Postings, 6108 Tage moyaDortmund hofft auf weitere Hilfe von Saran

 
  
    
13.01.05 07:09

Dortmund hofft auf weitere Hilfe von Saran

Antalya - Vor dem "Dedeman"-Hotel in Antalya waren Sicherheitsbeamte postiert, und auf einer Kontrollschleuse vor dem Eingang prangte ein Aufkleber mit durchgestrichener Pistole. Den Besuchern der Pressekonferenz, auf der Borussia Dortmund im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei seinen neuen Aktionär Sadettin Saran vorstellen wollte, sollte signalisiert werden: Waffen sind beim BVB nicht erlaubt.

Ein durchaus angezeigter Hinweis. Denn der türkische Unternehmer Saran geisterte bereits als gefährlicher Waffenhändler durch deutsche Gazetten. Das wollte Saran, der im dunkelblauen Anzug mit dezenter Krawatte erschien, denn auch als erstes richtig stellen. "In unserem Unternehmen gibt es verschiedene Aktivitäten. Dazu gehören auch Hochtechnologien, an denen das türkische Militär Interesse hat, zum Beispiel Helikopter." Ein klassischer Waffenhändler sei er nicht, er repräsentiere vielmehr Rüstungsfirmen wie Lockheed und Bell Helikopter. Auch Dortmunds Manager Michael Meier beeilte sich zu versichern, daß Saran mit Leuten wie dem in den CDU-Spendenskandal verwickelten Karl-Heinz Schreiber, in Deutschland das Synonym für einen Waffenhändler, nicht zu vergleichen sei: "Sadettin Saran ist ein Sympathieträger."

Wie dem auch sei, ein gewisser Charme ist dem 40jährigen Multiunternehmer, der im US-Bundesstaat Colorado aufwuchs und an Elite-Universitäten ausgebildet wurde, nicht abzusprechen. Saran, der als ältester von vier Brüdern das Familienunternehmen leitet, das auch mit Textilien, Chemikalien, Film- und Sportrechten handelt und zwei TV-Sender besitzt, war früher Schwimmer. "Ich bin dem Sport und speziell dem Fußball sehr verbunden", sagte der ehemalige Vize-Präsident des türkischen Meisters Fenerbahce Istanbul. "Dortmund ist ein G 14-Verein, solch einen Klub haben wir in der Türkei nicht. Ich will lernen, wie der Klub funktioniert."

Deshalb habe er im Oktober im Rahmen der Kapitalerhöhung 4,99 Prozent des Aktienkapitals erworben. Möglichweise will er sein Engagement sogar ausweiten, dann aber über eine amerikanische Investmentfirma. Einfluß auf die Geschäftsführung will er nicht nehmen. "Wir werden nicht in das operative Geschäft eingreifen. Beim BVB wird sowieso professionelle Arbeit geleistet. Aber wenn es nötig ist und gewünscht wird, werden wir Hilfe leisten", erklärte Saran.

Meier erläuterte, daß eine Kooperation bei der Vermarktung des Sportausrüsters "Gool.de", die sich im Besitz des BVB befindet, angedacht sei. Vor allem verspricht sich Meier von dem neuen Investor aber Hilfe beim lebenswichtigen Rückkauf des Westfalenstadions. "Es gibt bereits Gespräche", so Meier, für den das Investment Sarans auch ein Indiz ist, daß es wieder Vertrauen in den Konsolidierungskurs des einzigen börsennotierten Bundesligisten gibt: "Der Kursverlauf zeigt, daß diese Meldung einen positiven Einfluß hat. Wie auch die Tatsache, daß wir die Verbindlichkeiten deutlich reduziert haben." Die Schulden seien von 118,9 auf unter 100 Millionen gedrückt worden, so Meier.
Gruß Moya

 

45466 Postings, 6320 Tage joker67Ewerthon fällt zwei Monate aus

 
  
    
13.01.05 12:44

--------------------------------------------------
veröffentlicht: 13.01.05 - 11:20


Dortmund (rpo). Bundesligist Borussia Dortmund droht ein Angriffsproblem: Zumindest zwei Monate lang müssen die abstiegsbedrohten Westfalen auf Torjäger Ewerthon verzichten. Der Brasilianer erlitt beim 2:2 im Testspiel gegen ZSKA Moskau im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei einen Teilabriss der Syndesmose und eines Außenbandes im rechten Sprunggelenk. Außerdem besteht der Verdacht auf einen Haarriss im Wadenbein.
Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun, der Ewerthon noch am Abend in einer Klinik in Kemer röntgen ließ, erklärte, Unterschenkel und Sprunggelenk seien in Gips gelegt worden. Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager am Samstag soll eine Kernspintomographie vorgenommen werden, um die Diagnose abzusichern. Ewerthon war in der 15. Spielminute gefoult worden.

Ungewissheit herrscht auch um Jan Koller. Der tschechische Nationalstürmer laboriert noch immer an einem Bluterguss im Oberschenkel. Bisher konnte der Torjäger noch kein Vorbereitungsspiel bestreiten und nur ein leichtes Training absolvieren. Nachdem der Oberschenkel punktiert wurde, warnte BVB-Arzt Braun vor allzu großem Optimismus, da die Gefahr bestehe, dass Blut nachsickert. Mit jeweils sechs Toren sind Ewerthon und Koller die besten Schützen des BVB.


Ist das eine kursrelevante Nachricht??!!*g*  

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2@46

 
  
    
17.01.05 19:18
auf jeden Fall kursrelevant!

Borussia schon wieder auf 2,00? abgestürzt!  

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2*GGGGGGG* o. T.

 
  
    
17.01.05 19:20

905256 Postings, 6108 Tage moyaDortmund holt Ewerthon-Ersatz

 
  
    
18.01.05 15:23

Dortmund holt Ewerthon-Ersatz

18. Jan 14:06


Darf bald den Polen Ebi Smolarek in seinem Kader begrüßen: BVB-Trainer Bert van Marwijk.
Darf bald den Polen Ebi Smolarek in seinem Kader begrüßen: BVB-Trainer Bert van Marwijk.
Foto: AP

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Ersatz für den langzeitverletzten Angreifer Ewerthon gefunden. Bis zum Saisonende wird der Pole Ebi Smolarek vom niederländischen Ehrendivisionär Feyenoord Rotterdam den Kader verstärken.


Der sportlich wie finanziell angeschlagene Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Ersatz für den verletzten Torjäger Ewerthon gefunden. Bis zum Saisonende wird der Pole Ebi Smolarek vom niederländischen Ehrendivisionär Feyenoord Rotterdam auf Leihbasis den Kader der Borussen verstärken. Ewerthon muss wegen eines Teilabrisses der Syndesmose und eines Außenbandes im rechten Sprunggelenk vermutlich noch zwei Monate pausieren.

Keine Ablösesumme

Die Westfalen beteiligen sich lediglich am Gehalt des Flügelstürmers, eine Ablösesumme ist nicht fällig. Eine Kaufoption für Smolarek hat die Borussia nicht. Feyenoord stimmte nach eigenem Angaben dem Leihgeschäft zu, da der Angreifer auf hohem Niveau Spielpraxis erhalten solle.

Smolarek, der bei Rotterdam kürzlich seinen Vertrag bis 2008 verlängert hat, erzielte in der vorigen Saison unter dem jetzigen BVB-Coach Bert van Marwijk in 21 Spielen sieben Tore. In der Hinrunde der niederländischen Ehrendivision war er allerdings lediglich sechsmal zum Einsatz gekommen und hatte dabei einen Treffer erzielt.

Im Jahr 2002 hatte den Polen eine schwere Knieverletzung zu einer 15-monatigen Pause gezwungen. Im gleichen Jahr musste er wegen Haschisch-Konsums eine dreimonatige Sperre der Europäischen Fußball-Union (Uefa) absitzen. (nz)

Gruß Moya

 

905256 Postings, 6108 Tage moyaKeine neuen Top-Stars für den BVB

 
  
    
19.01.05 08:58
Keine neuen Top-Stars für den BVB


Sparkurs 
Reinhard Rauball spricht auf der Mitgliederversammlung des BVB.

Dortmund (dpa) - Reinhard Rauball, Präsident des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, hat die Zeit der Top-Stars beim BVB für vorläufig beendet erklärt.

«Ich würde dem Publikum gerne Spieler präsentieren, die internationalen Klang haben. Aber das ist einfach ausgeschlossen», sagte Rauball der Hagener «Westfalenpost» angesichts der Finanzschwäche des einzigen Börsen notierten deutschen Erstligisten.

Über die wirtschaftliche Unterstützung, die der deutsche Rekordmeister Bayern München den Dortmundern zukommen lassen will, zeigte sich Rauball nach ersten Gesprächen in Düsseldorf mehr als zufrieden. «Wir haben uns darüber gefreut, dass wir nicht von dort aus mit Häme zugedeckt worden sind, sondern dass eine Hand geboten worden ist», sagte Rauball.

Der Dortmunder Vereinschef, der mit dem BVB in der Rückrunde einen einstelligen Tabellenplatz anstrebt, sieht eine notwendige Diskussionen über eine Erhöhung der Fernsehgelder für Fußball-Übertragungen. Der Vergleich mit anderen Ländern zeige, «dass durchaus noch Luft nach oben da ist». Das müsse man ausloten «und vielleicht Vergleiche anstellen: Was kriegt so ein Harald Schmidt und wie viel Zuschauer hat er? Was bringt die Sportschau und wie viel Zuschauer hat die Sportschau? Wovon lebt das Fernsehen mehr?»

 Artikel vom 18.01.05 20:21

Gruß Moya

 

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2Borussia-Aktie: es wird spannend

 
  
    
23.11.05 21:04
die Aktie hat starkes Potential nach oben sollte der Borussia ein Platz unter die first five gelingen!

der Sieg vom letzten WE und der Sprung auf den 7. Tabellenplatz weckt anscheinend die Phantasie der Anleger!




 

690 Postings, 6649 Tage postGelbe Zähne-Schwarzer Hals ! mehr dazu????? o. T.

 
  
    
23.11.05 21:44

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2es wird es wird

 
  
    
28.11.05 19:59
Dortmund jetzt auf dem 6. Tabellenplatz und Aktie heute bei 2,40 also +4,35%!!
 

51340 Postings, 7426 Tage eckiDümpel dümpel, und nun?

 
  
    
28.11.05 20:05
       ariva.de
     

Grüße
ecki  

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2cooler Intradaychart heute

 
  
    
30.11.05 17:41
läßt auf mehr hoffen:

 

1171 Postings, 6424 Tage ER2DE2passiert mir immer

 
  
    
30.11.05 17:44
wieder:

klicke auf Button "Einfügen" um einen Chart einzufügen und füge damit das Posting ohne Chart ein ... oh Mann!

hier jetzt der heutige Intraday-Chart (+5,65%):

 
Angehängte Grafik:
Borussia_Intraday_20051130.png
Borussia_Intraday_20051130.png

391 Postings, 5611 Tage schalker75Nieder mit dem BVB :-)

 
  
    
01.12.05 16:54
Musste mal sein. Trotzdem viel Erfolg mit der Aktie.  

11123 Postings, 5599 Tage SWayDGAP-Ad hoc: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

 
  
    
12.05.06 13:59
DGAP-Ad hoc: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

DGAP-Adhoc: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA: Rückkauf des Stadionanteils von der Fondsgesellschaft MOLSIRIS

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Vereinbarung

12.05.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

Mit der MOLSIRIS Vermietungsgesellschaft mbH & Co. Objekt Westfalenstadion KG, Düsseldorf ("MOLSIRIS"), ist heute der Rückkauf ihres noch verbliebenen Kommanditanteils ("Stadionanteil") an der Westfalenstadion Dortmund GmbH & Co. KG, Dortmund ("WFS KG"), zu einem Kaufpreis von insgesamt rund EUR 57,2 Mio. vereinbart worden ("Anteilskaufvertrages"). Dieser Rückkauf des Stadionanteils erfolgt durch zwei Gesellschaften aus dem Borussia Dortmund-Konzern, die goool.de Sportswear GmbH, Dortmund ("goool.de"), und die BVB Beteiligungs-GmbH, Dortmund ("BVB GmbH"), an der goool.de mit 94,9 % beteiligt ist. Nach Vollzug des Anteilskaufvertrages werden die goool.de mit einer Kommanditeinlage von 94,9 % und die BVB GmbH als Komplementär mit einem Kapitalanteil von 5,1 % an der WFS KG beteiligt sein.

Der Vollzug dieses Anteilskaufvertrages steht noch unter der aufschiebenden Bedingung, dass die rund 5.800 MOLSIRIS-Gesellschafter der Veräußerung zustimmen. Weiter bedarf der Anteilskaufvertrag noch der Zustimmung des Aufsichtsrates der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA und des Beirates ihrer Komplementärin (Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH, Dortmund) und der die WFS KG finanzierenden Banken sowie des bürgenden Landes Nordrhein-Westfalen. Diese Bedingungen sollen bis Ende Mai 2006 herbeigeführt werden. Wird eine Zustimmung nicht erteilt oder der Kaufpreis an MOLSIRIS nicht bis 14. Juni 2006 bezahlt, so sind beide Parteien (unter Ausschluss von Ersatzansprüchen) zum Rücktritt von dem Anteilskaufvertrag berechtigt.

Die Finanzierung des Kaufpreises für den Rückkauf des Stadionanteils soll durch die US-Investmentbank Morgan Stanley erfolgen. Morgan Stanley hat mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, eine syndizierte Finanzierung darzustellen. Eine verbindliche Finanzierungszusage von Morgan Stanley liegt zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht vor. Der Rückkauf des Stadionanteils von der MOLSIRIS erfolgt im Zuge der Zielsetzung der Gesellschaft, durch Neustrukturierung des Fremdkapitals ihren finanziellen Spielraum zu erweitern. Die Gesellschaft befindet sich nach wie vor in einer deutlich angespannten Finanzlage. Nach Durchführung des Anteilskaufvertrages mit MOLSIRIS soll die finanzielle Belastung aus Zins und Tilgung der Stadionfinanzierung dauerhaft reduziert und damit der Sanierungsansatz, der im Moratorium der Gesellschaft mit ihren Hauptgläubigern vom März 2005 gefunden wurde, fortgeschrieben und bezüglich der Stadionfinanzierung weiterentwickelt werden.





DGAP 12.05.2006 -------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Emittent: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Strobelallee 50 44139 Dortmund Deutschland Telefon: 0231/ 90 20 - 0 Fax: 0231/ 90 20 - 912 Email: info@bvb.de WWW: www.bvb.de ISIN: DE0005493092 WKN: 549309 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------



Quelle:Finanzen.net  12/05/2006 13:31  

346 Postings, 5338 Tage maggusmjetzt kaufen?

 
  
    
21.05.06 16:55
ich überlege mir, jetzt BVB Aktien zu 2 Euro zu kaufen, wie steht ihr dazu? Meint ihr, dass der Kurs wegen der Kapitalerhöhung noch unter 2 Euro fällt oder dass die 2 Euro erstmal gehalten werden? Wenn sich der sportliche Erfolg wieder einstellen würde, könnte da was draus werden ...  

21 Postings, 5290 Tage RuhigBlutBorussia reduzieren

 
  
    
21.05.06 17:21
Könnte dir deine Entscheidung (nicht) zu kaufen erleichtern. Denke auch, dass in einer Zeit der aufgedeckten Fußballbetrügereien, wie kürzlich in Italien und den Niederlanden, die Anleger eher einen großen Bogen um die Branche machen werden.



Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Borussia Dortmund (ISIN DE0005493092/ WKN 549309) zu reduzieren.

Die Gesellschaft plane eine Kapitalerhöhung.

Anzeige:
                    §
Policen Direkt - Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung!
Mehrerlöse von bis zu 15 Prozent, die Auszahlung ist steuerfrei, Todesfallschutz bleibt bestehen


Demnach werde das Grundkapital des Unternehmens von derzeit 29,25 Millionen Euro durch die Ausgabe von bis zu 14.625.000 neuen Aktien auf 43.875.000 Euro gegen Bareinlagen erhöht. Der Ausgabepreis je Aktie sei dabei auf 2 Euro festgesetzt worden. Die Kommanditaktionäre könnten vom 23. Mai bis zum 8. Juni für je zwei alte Aktien eine neue Aktie beziehen. Die neuen Aktien sollten dabei innerhalb eines Jahres nach ihrer Ausgabe zum börslichen Handel zugelassen werden. Aufgrund der Bezugsrechte nicht bezogene neue Aktien sollten institutionellen Anlegern und strategischen Investoren zum Bezug angeboten werden.

Die durch die Kapitalerhöhung eingenommenen finanziellen Mittel wolle die Gesellschaft vollständig zur Bedienung von Verbindlichkeiten einsetzen. Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine diese Maßnahme auch notwendig, da die wichtigsten Gläubigerbanken der Gesellschaft die Rückzahlung von Verbindlichkeiten nur bis Mitte 2006 gestundet hätten.

Ein weiteres wesentliches Thema sei für das Unternehmen der beabsichtigte Rückkauf der Signal-Iduna-Arena (ehemals Westfalenstadion). Der Rückkauf des Stadionanteils von dem Commerzbank-Fonds Molsiris würde das Unternehmen aber 57,2 Millionen Euro kosten. Gleichzeitig hätten Investoren ihre Teilnahme an der vorgesehenen Kapitalerhöhung an die Bedingung geknüpft, dass dieser Rückkauf erfolge. Zudem hätten die Investoren gefordert, dass das Unternehmen Verbindlichkeiten in Höhe von rund 22 Millionen Euro umschulden müsse. Insofern benötige das Unternehmen Langfristkredite in Höhe von rund 79,2 Millionen Euro.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research würde der Rückkauf der Signal-Iduna-Arena sinnvoll erscheinen. So müsse die Gesellschaft derzeit jährlich 17 Millionen Euro an Jahresmiete für die Nutzung des Stadions zahlen.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 2,10 Euro erscheine das Unternehmen aufgrund der weiterhin angespannten finanziellen Lage weiterhin ambitioniert bewertet. Zwar erscheine der vorgesehene Rückkauf des Stadions sehr sinnvoll, allerdings sei derzeit nicht sicher, ob Borussia Dortmund die hierfür notwendigen Kredite auch erhalten werde. Zudem gehe man davon aus, dass das Unternehmen aufgrund der weiterhin angespannten finanziellen Lage in den kommenden Monaten weitere Kapitalmaßnahmen durchführen werde. Dies werde den Aktienkurs weiter belasten.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Borussia Dortmund zu reduzieren  

12946 Postings, 7536 Tage Timchen@maggusm

 
  
    
21.05.06 17:34
Was hat denn der sportliche Erfolg mit der Aktie zu tun ?
Nichts...
Selbst wenn der BVB Serienmeister in der Bundesliga wird und die Championsleague
gewinnt, wird der Aktionär nichts bekommen.
Alles wird in den Spielbetrieb gesteckt.
Wenn du BVB-Fan bist, dann kannst du ja ruhigen Gewissens in die Aktie investieren.
Ich würde aber eine Dauerkarte oder Loge dem Investment vorziehen.
Wenn du nur Geld verdienen willst, dann kaufe keine Fussballaktien.  

12164 Postings, 6229 Tage .Juergenm.M.,die aktie würde ich nicht für 1,00? kaufen o. T.

 
  
    
21.05.06 19:35
 
Angehängte Grafik:
BVB19052006.bmp
BVB19052006.bmp

346 Postings, 5338 Tage maggusmhat sich erledigt ...

 
  
    
22.05.06 21:01
Euro am Sonntag ist seriös, werde nicht kaufen  

5 Postings, 5264 Tage White_Devil2 für 1?

 
  
    
23.05.06 00:18
Die Kommanditaktionäre könnten vom 23. Mai bis zum 8. Juni für je zwei alte Aktien eine neue Aktie beziehen.


wenn wer oder was sind kommanditakinäre? ^^
sind damit alle akienbesitzer gemeint?
und wie soll das funktionieren?  

75 Postings, 5296 Tage 1337lifekommanditäre...

 
  
    
23.05.06 13:14
haften nur mit ihrere einlage ... kauft man 1009 euro aktien ist man kommanditär mit 1000 euro....

haften nicht mit privatvermögen....


Die Komlimentäre wären das erweiterte davon, denn die würden auch mit Privatvermögen haften, dies ist z.B. bei einer KG oder OHG der Fall wenn ich mich nciht irre :D ...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben