Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Seite 3221 von 3414
neuester Beitrag: 06.10.22 08:49
eröffnet am: 30.09.20 11:35 von: Peterffz Anzahl Beiträge: 85329
neuester Beitrag: 06.10.22 08:49 von: derFranke Leser gesamt: 13698806
davon Heute: 12059
bewertet mit 112 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3219 | 3220 |
| 3222 | 3223 | ... | 3414  Weiter  

160 Postings, 76 Tage NairobiKlare Worte, und gut erkannt!

 
  
    
7
18.08.22 13:21
Aber klar, ich höre schon die meisten reden, der Putin wieder. Wenn der was sagt, kann doch gar nicht richtig sein. Nein, es ist richtig was er sagt und wer wiederum nicht erkennt wie verlogen der sogenannte Wertewesten ist, der soll sich halt mal die Zeit nehmen und Dinge gründlich hinterfragen.

Zitat:
"Wer mein Buch über Putin gelesen hat, der weiß, dass Putin seine Kritik am Westen 20 Jahre lang sehr diplomatisch formuliert hat, auch wenn er dessen Politik in der Sache deutlich kritisiert hat. Der Ton in Russland hat sich im letzten Jahr, als der Westen immer mehr rote Linie überschritten hat jedoch geändert. Nun hat Putin zu Eröffnung der Internationalen Moskauer Sicherheitskonferenz eine Rede gehalten, in der er so deutlich geworden ist, wie noch nie.

In seiner Rede kritisiert er den Westen und dessen Politik nicht nur als ?neokolonistisch?, was er in diesem Jahr bereits getan hat, er sagt auch in aller Deutlichkeit, dass das vom Westen propagierte System der neoliberalen Globalisierung einzig und allein auf der Ausbeutung des Restes der Welt basiert. Und Putin spricht zum ersten Mal an, wer im Westen tatsächlich regiert, wenn er offen von ?westlichen globalistischen Eliten? und ?supranationaler Eliten? spricht, die die Welt ihrem ?Diktat unterwerfen? wollen. Putin spricht damit offen aus, dass im Westen nicht etwa die Wähler in Demokratien das Sagen haben, sondern eine kleine Gruppe, eine ?Elite?, aus westlichen Milliardären, also Oligarchen, deren Ziel die Unterwerfung und Ausbeutung der ganzen Welt ist."

Quelle:
https://www.anti-spiegel.ru/2022/...-globalistischen-eliten-im-o-ton/
 

2944 Postings, 6323 Tage BorealisJanich ausgeliefert

 
  
    
4
18.08.22 13:23
Denen wird es nicht gelingen, auch nur eine einzige Straftat (außer die Inanspruchnahme der Meinungsfreiheit) nachzuweisen.
Damit dürften sich seine Verfolger ihr eigenes Urteil gesprochen haben, das zu gegebener Zeit nach Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit zu vollstrecken sein wird.  

2944 Postings, 6323 Tage BorealisHabeck erklärt Gas-Umlage, Feuerwerk an Wut folgt

 
  
    
10
18.08.22 13:40
Wenn die ersten größeren Betriebe, insbesondere in der chemischen Industrie aufgrund der Gasumlage dem Bach runtergehen, wird das Volk Rache an der Regierung und ihren Kollaborateuren nehmen. Daran hab ich nicht den geringsten Zweifel.

Besonders im Osten kocht die Wut der Menschen bereits hoch.
Schon steht mit dem Stickstoffwerk Piesteritz Deutschlands größter Ammoniak- und Harnstoffproduzent auf der Kippe, der Kaiserreich, Weltwirtschaftskrise, Nazireich und DDR-Planwirtschaft überstanden hat und jetzt mit zutiefst verbrecherischer Politik zerstört wird.  

6758 Postings, 709 Tage LionellUns würde ein Staatsmann

 
  
    
7
18.08.22 13:43
wie der Ungar Herr Orban gut tun
Der Mann hat Klasse und Niveau
und schützt seine Bürger

Unvergessen sein Spruch
"Der beste Migrant ist der ,der gar nicht hier ist"
was will man da noch sagen?  

160 Postings, 76 Tage NairobiAufpassen!

 
  
    
5
18.08.22 14:03
Zitat:
"18. August 2022 um 10:13
Ein Artikel von: Redaktion
In diesem Beitrag hinterfragt Tobias Riegel den Beschuss des Atomkraftwerkes Saporischschja und die Darstellung in Medien, nach der die russische und die ukrainische Seite sich ?gegenseitig beschuldigen? würden. Das Atomkraftwerk würde laut Medienberichten jedoch von russischen Soldaten kontrolliert. Demnach würden sich die russischen Truppen selber angreifen. Kiew nutze eine ?Strategie des Gegenvorwurfs?, die von manchen großen Medien distanzlos übernommen werde. Das sei fragwürdig. Auf Parallelen zum ?Giftgasangriff? im syrischen Duma wird hingewiesen ? ebenso auf die mangelnde Bereitschaft des Westens zur Aufklärung und auf die Verhinderung von IAEA-Inspektionen durch die Ukraine. Abschließend wird festgestellt, dass der ukrainische Präsident Selensky indirekt Angriffe auf das Gelände des Atomkraftwerkes rechtfertigen möchte. Danke für die interessanten Zuschriften. Hier ist eine Auswahl der Leserbriefe, die Christian Reimann zusammengestellt hat."

Leserbriefe!
"1. Leserbrief

Hallo Herr Riegel,

auf diesen Beitrag habe ich gewartet. Plumper geht?s nimmer mit dieser sog. ?Berichterstattung?. Die Medien verrenken sich ja derart, um die Ukrainer positiv darzustellen und gleichzeitig ihre eigene Verantwortung zur Suggestion zu kaschieren. Das wirkt letztendlich nur noch widerlich. Nichtsdestotrotz ist die ?russische Schutzschild?-Behauptung im Bekanntenkreis bereits fest verankert, wogegen die Berichte über die ukrainischen menschlichen Schutzschilde nicht geglaubt werden. So effektiv wirkt die westliche Propaganda.
Und endlich werden auch mal die Parallelen zur Syrien-?Berichterstattung? aufgegriffen. Wunderbar.

Ich hatte es bisher nicht für möglich gehalten, dass Irreführungen wie in den 1930er Jahren heute wieder möglich sind.

Ich danke Ihnen herzlichst für diesen Artikel!
mfg. Siegfried Klar"

Quelle:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=87043  

787 Postings, 236 Tage hhuberseppLeslie Mandoki

 
  
    
8
18.08.22 14:08
ist ein erfolgreicher ungarisch-dt. Musikproduzent. Die meisten kennen ihn aus seiner Dschingis-Khan-Gruppe.
Als man ihn vor einigen Jahren auf Orban ansprach und vermutlich eine negative Einschätzung erwartete, antwortete er nur trocken: Man kann mit Orban über Kant und Schopenhauer philosophieren, das kann man nicht mit jedem Staatsmann.  

787 Postings, 236 Tage hhuberseppWenn ein Politiker lügt

 
  
    
8
18.08.22 14:21
dass sich die Balken biegen, sprechen die Medien nicht von Lügen, sondern: Herr SchulzHebackBierbock hat die Unwahrheit gesprochen.

Ich hoffe ihr habt alle die GEZ-Petition unterschrieben?
HIlft zwar vermutlich nichts, aber ist gut für s Ego.

Das Ego müssen die Deutschen wiederfinden. Es ist gefährlich, nur Gutes tun zu wollen, das einem selber schadet  

787 Postings, 236 Tage hhuberseppdiese Politiker verhöhnen uns

 
  
    
9
18.08.22 14:36
betrügen uns um unsere Einkünfte und lügen wenn sie nur den Mund aufmachen.

Beispiel Kanzleramtserweiterungsbau um 23000m2, quasi eine Verdoppelung des bestehenden Raumes. Jetzt explodieren die Kosten, auf Steuerzahlerkosten.

Der aktuelle Bau ist bereits einer der größten Regierungssitze weltweit!

Erinnert mich an den Palast der Republik, der vor knapp 20 Jahren ABGERISSEN wurde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Palast_der_Republik
Ähnlichkeiten des GebäudeSTILS sind REIN ZUFÄLLIG
 

2944 Postings, 6323 Tage BorealisWarum nicht?

 
  
    
4
18.08.22 14:39
"Ich hatte es bisher nicht für möglich gehalten, dass Irreführungen wie in den 1930er Jahren heute wieder möglich sind."
Goebbels hat doch genügend Vorlagen geliefert, wie Lügen und Regierungspropaganda wirksam verbreitet werden können. Und er hat eifrige Nachfolger gefunden.  

6758 Postings, 709 Tage Lionell14:08

 
  
    
7
18.08.22 15:55
Mirgefällt von
Herrn Orban
seine strikte Haltung zur Einwanderung und Asylfrage
Der Mann ust vorbildlich für seine Bürger  

15982 Postings, 5746 Tage noideawachen sie jetzt endlich auf ?

 
  
    
6
18.08.22 16:18
WIRD ENERGIE BALD UNBEZAHLBAR
Wie grüne Ideologien eine bessere Zukunft verhindern

Von: HANS-JÖRG VEHLEWALD, ELIAS SEDLMAYR UND BENEDIKT WEIMER
18.08.2022 - 12:45 Uhr
Deutschland vor dem Energie-Kollaps!
Atomausstieg! Kohleausstieg! Fracking-Verbot! Experten warnen: Die rot-grüne ?Alles-muss-weg?-Ideologie der Ampel-Regierung bringt Deutschland an den Rand des Zusammenbruchs.
Schon jetzt explodieren die Gas-Kosten. Noch schlimmer: Die Strompreise an der Börse haben sich fast verzehnfacht!
Dennoch halten die Grünen und ihr Wirtschaftsminister Robert Habeck (52) am Mantra des Komplett-Ausstiegs aus der Atomkraft fest ? der Streit spaltet aktuell sogar die Regierung.
 

3149 Postings, 519 Tage Unzenhamster#80514

 
  
    
10
18.08.22 16:51
Wie sollen denn die (Deutschen) ein Ego wieder finden? Das könnte man in Japan versuchen, weil es dort fast nur Japaner, oder in Island fast nur Isländer gibt. (Japan/Island nur mal beispielsweise), also nicht wie hier bei uns hunderte von Nationalitäten.  Ach so, ich vergaß das es in Japan/Island überhaupt nicht notwendig ist, die haben dort genug Ego.    

2944 Postings, 6323 Tage BorealisGasspeicherumlage

 
  
    
9
18.08.22 16:58
Mit welcher Begründung? Ich würde das als den nächsten Raubzug betrachten, weil der Michel ja jede Abzocke schluckt, ohne sich zur Wehr zu setzen.
Gas mußte doch schon immer für die Wintermonate in ausreichender Menge gespeichert werde. Da hat sich weder an der Notwendigkeit noch an der Menge oder den Kosten für die Speicherung etwas wesentliches geändert.
 

21155 Postings, 4786 Tage Linda40Liebe Zuschauer

 
  
    
13
18.08.22 17:27
hat Lala mal nachgefragt, ob auch alle Neuankömmlinge schon geimpft sind, oder ist das nicht so wichtig ?
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Angehängte Grafik:
frisch_ber__unt.jpg (verkleinert auf 87%) vergrößern
frisch_ber__unt.jpg

21155 Postings, 4786 Tage Linda40Upps.....

 
  
    
10
18.08.22 17:32
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Angehängte Grafik:
gras__gas.jpg
gras__gas.jpg

21155 Postings, 4786 Tage Linda40Eine Frage hätt ich noch

 
  
    
14
18.08.22 17:47
-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Angehängte Grafik:
gas-umlage.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
gas-umlage.jpg

738 Postings, 4269 Tage julius555Löschung

 
  
    
2
18.08.22 17:48

Moderation
Zeitpunkt: 19.08.22 10:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Quellenangabe

 

 

21155 Postings, 4786 Tage Linda40Bin mal gespannt, was als Nächstes

 
  
    
7
18.08.22 17:55
( wenn die Ukraine nicht mehr der Nachrichten-Schlager ist )

als Sau durchs Dorf getrieben wird und wir uns das wieder monatelang anhören können.

Kann ja nicht mehr viel Negatives kommen oder doch ?

Die Nachrichtensprecher müssen ja ein derart schlechtes Karma haben, wenn die jeden und jeden Tag diesen Mist plappern. Das gesprochene Wort sollte man nicht unterschätzen.

-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

738 Postings, 4269 Tage julius555Löschung

 
  
    
1
18.08.22 17:56

Moderation
Zeitpunkt: 19.08.22 10:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Quellenangabe

 

 

37454 Postings, 5597 Tage börsenfurz1Habeck, der Entzauberte

 
  
    
6
18.08.22 18:30
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4761-bb27-0f51ecb2be54

Gas und Gerechtigkeit Habeck, der Entzauberte
Eine Kolumne von Sabine Rennefanz
Der grüne Wirtschaftsminister galt als bester Krisenerklärer. Doch bei der von ihm auf den Weg gebrachten, wenig gerechten Gasumlage wirkt es so, als wisse er selbst nicht mehr genau, was richtig ist.

Wenn man jemandem zugetraut hat, die Deutschen durch den schwierigen Herbst zu führen, dann Robert Habeck, dem grünen Wirtschaftsminister, dem Kanzler der Herzen. Olaf Scholz schweigt, Christian Lindner heiratet, aber auf Habeck, das sympathische Arbeitstier, ist Verlass. Zur Not ernährt er sich nur noch von Müsli und schläft neben dem Schreibtisch, um die Deutschen zu retten. Das war das Bild. Als Belohnung durfte er die Liste der beliebtesten Politiker anführen und ständig als Leitartikel getarnte Liebesbriefe in der Presse lesen. Journalisten lobten seine Kommunikation, er könne so gut erklären, wie schwer die Zeiten werden. »Der Wahr-Sager« nannte ihn die »Zeit«  .



Habecks Beliebtheitswerte sind zwar immer noch hoch , aber Liebesbriefe in der Presse habe ich lange nicht mehr gelesen. In den vergangenen Tagen wurde er bei einem Bürgerdialog in Bayreuth ausgebuht . Wahrsager ? das hat auf einmal einen anderen Klang, das klingt auf einmal eher nach Kaffeesatzleserei als nach Wahrheit.

Die Energiepreise steigen, die bisher beschlossenen Entlastungen laufen aus, neue gibt es nicht, und mit ihnen wächst der Unmut im Land. Laut Forschungsgruppe Wahlen sagen 58 Prozent der Befragten in einer neuen Umfrage, dass die Regierung zu wenig tut, um die Menschen zu entlasten .

Plötzlich wirkt auch der Kanzler der Herzen überfordert. Wenn man sieht, wie er damit kämpft, die von seinem Haus erdachte Gasumlage und die chaotische Ampelpolitik zu erklären, sieht man, dass auch seine Rhetorik Grenzen hat. Und man fragt sich, ob er zweifelt, an dem, was die Regierung da gerade fabriziert und ob das alles so richtig ist. Das war ja Habecks Stärke, dass er die Bürger in seine Zweifel einbezieht, aber davon ist inzwischen nichts mehr zu merken



Man fragt, ob er sich jetzt, da er vor dem Zusammenbruch der deutschen Energieversorgung warnt, an seine eigenen Voraussagen erinnert. Es war im Februar, einen Tag vor dem erneuten Überfall der Russen auf die Ukraine, nach dem Stopp der Nord-Stream-2-Pipeline, als Robert Habeck im Deutschlandfunk gefragt wurde, ob Deutschland denn auf russisches Gas verzichten könnte. »Ja, kann es«, sagte Habeck damals. Er schränkte ein, dass es den Preis erst in die Höhe treiben würde, das müsse kompensiert werden. »Aber die Möglichkeiten, dass Deutschland genug Gas bekommt und genug Rohstoffe bekommt, jenseits von russischem Gas, sind gegeben...«

Das war damals vielleicht optimistisch, weniger freundliche Stimmen würden sagen: waghalsig, ahnungslos, Spökenkiekerei. Denn es müsste dem deutschen Wirtschaftsminister ja bekannt gewesen sein, dass Deutschland mit 55 Prozent so abhängig ist von russischem Gas wie kaum ein anderes europäische Land. Die günstigen Preise galten der Wirtschaft als »Standortfaktor«, wie der Chef des Spezialfolienherstellers Orafal kürzlich sagte .



Noch nach 2014, nach der Invasion der Krim, wurde Nord Stream 2 vorangetrieben, fixierte sich die Große Koalition auf Russland als wichtigsten Energielieferanten und vernachlässigte den Ausbau der Erneuerbaren. Es hat sicher etwas Tragisches, dass ausgerechnet Habeck, der diese Politik nicht verantwortete, jetzt die drastischen Folgen aufräumen muss. Aber seine Empörung darüber, dass Russland das Gas als Kriegsmittel einsetzt, wirkt auch gespielt. Dass ein Land, das mit Sanktionen belegt wird, nicht mit Vertragstreue reagiert, kann nicht überraschen.

Wie soll man 55 Prozent innerhalb von wenigen Monaten ersetzen? Deutschland kann eben nicht mal so einfach auf russisches Gas verzichten, wie sich das Habeck vorstellte, ohne dass es zu großen Zusammenbrüchen kommt. Die eben schon genannte Firma aus Oranienburg, 1100 Mitarbeiter, Weltmarktführer, braucht pro Tag so viel Gas wie eine Kleinstadt. Wie es weitergeht, wenn kein Gas mehr kommt: unklar. Da helfen Duschtipps des Wirtschaftsministers nur begrenzt.

Und es stimmt auch einfach nicht, was Habeck am Montag sagte, dass die Gasumlage die »gerechteste« aller Lösungen ist : Warum bitte soll nur die Hälfte der Deutschen ? die Gaskunden ? für die jahrzehntelange verfehlte Energiepolitik der Regierungen Gerhard Schröders und Angelas Merkels bezahlen?



Also Gaskunden, die oft in Mehrfamilienhäusern gar keine Wahl haben, mit welchem Brennstoff geheizt wird? An der Gasversorgung hängen nicht nur Privatleute, sondern Chemieindustrie, Stahlindustrie, systemrelevante Einrichtungen wie Krankenhäuser. Ein Ausfall würde alle hart treffen. Warum sollen nur Gaskunden verantwortlich sein?

Und wie kann es sein, dass der Energiemarkt quasi vor dem Zusammenbruch steht, wie Habeck behauptet, wenn doch Energiefirmen wie RWE und Shell Rekordgewinne machen? Bisher haben zwölf Firmen Hilfsgelder beantragt, bekannt ist vor allem Uniper, der größte Gasimporteur Deutschlands, der fast komplett von russischen Lieferungen abhängig war und Milliarden durch das Ende von Nord Stream 2 verloren hat. Im weitesten Sinne kann man sagen: Die Politik von Schröder und Merkel hat Uniper ruiniert, zahlen dürfen die Bürger. Man kennt das Prinzip bereits aus der Finanzkrise: Gewinne werden privatisiert, Verluste von allen getragen.

Das Bittere ist, dass die Debatte über die Gasumlage ja nur ein Vorspiel ist für die weiteren Preissteigerungen und Nachzahlungen, die in den nächsten Wochen drohen. Es ist, als warte man auf einen Sturm, auf ein Unwetter. Und man hat nicht das Gefühl, dass die Ampel wetterfest ist. Es wirkt eher so, als wohne man angesichts der sich überschlagenden widersprüchlichen Vorschläge ständig elektrischen Kurzschlüssen bei, um beim Ampelbild zu bleiben.

Am Donnerstag verkündete die Bundesregierung nun, dass die Regierung die Mehrwertsteuer auf Gas von 19 auf 7 Prozent senken werde. Damit sollen die Mehrkosten für die Gasumlage ausgeglichen werden. Er erwarte von den Unternehmen, dass sie die Senkung an die Kunden weitergeben, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz. Moment, man schafft also eine neue Steuer, die Gasumlage, nur um sie dann mit einem Rabatt quasi zu kassieren? Wäre es nicht einfacher gewesen, die Kosten für die Rettung von Uniper und Co. gleich aus der Steuerkasse zu bezahlen? Auf solche Bürokratiemonster kommen wahrscheinlich nur die Deutschen. Und es ist natürlich politisch pikant: Scholz, der SPD-Politiker, korrigiert den Grünenpolitiker Habeck.

Als Habeck am Montag die Gasumlage erklärte, sagte er: »Wir wissen, dass wir mit vielen Zumutungen leben und arbeiten müssen, aber wir wissen doch auch, warum wir das tun.« Wissen wir das wirklich? Wissen das die Leute, die in diesen Tagen vierstellige Nachzahlungsforderungen von ihren Vermietern im Briefkasten haben? Die in Neuruppin protestieren? Weiß es die brandenburgische Finanzministerin der SPD, die offen die Sanktionen gegen Russland infrage stellt ?

Die Risse zeigen sich gerade überall, sie sind mit schönen Worten nicht mehr zu überspielen.

21155 Postings, 4786 Tage Linda40Löschung

 
  
    
8
18.08.22 18:51

Moderation
Zeitpunkt: 20.08.22 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bildquelle fehlt

 

 

21155 Postings, 4786 Tage Linda40Wie weit es mit der Meinungsfreiheit hier

 
  
    
7
18.08.22 18:53
im Lande gekommen ist, sieht man doch am allerbesten hier im Thread.

Hier wird doch zensiert, was das Zeug hält.

-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten

738 Postings, 4269 Tage julius555Gasumlage

 
  
    
5
18.08.22 18:56
Hat jemand schon mal nachgerechnet was das kostet?? Nein??
D.h. welche Kaufkraft dem deutschen Volk (Herr Habeck, für mich gibt es das noch), entzogen wird.

2,419 Cent pro Kilowattstunde Gas sind ja nicht soooo viel.

Deutschland verbraucht im Jahr etwa 90 Milliarden Kubikmeter Gas, was
etwa 900 Milliarden Kw entspricht.

Mal 2,419 Cent pro Kilowattstunde sind 2,17 Billionen Cent oder
21,7 Milliarden Euro verlorene Kaufkraft.

Darauf kommen noch Dank der EU, 4,14 Milliarden Mwst. Die Industrie kann die absetzen aber nicht der Privatkunde.




 

8502 Postings, 2558 Tage bigfreddy18.30 Ja, Habecks Stern wird erlöschen

 
  
    
9
18.08.22 19:06
Habeck kann wunderbar erklären was in 20 oder 30 Jahren der Klimawandel angeblich alles schlimme anrichten kann, aber welcher unermessliche  Schaden  der Gas-Boykott verursacht, das konnte er (und natürlich all die anderen Schnarchnasen EU-weit)  noch nicht einmal vor einigen Monaten vorhersagen.

Und wie meinte mal Orban;

Die EU habe sich "in die eigene Lunge geschossen", sagte Orban in einem Radiointerview. "Es gibt Länder, die sind überzeugt von der Sanktionspolitik, aber Brüssel muss eingestehen, dass dies ein Fehler war."  

Seite: Zurück 1 | ... | 3219 | 3220 |
| 3222 | 3223 | ... | 3414  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben