q-loud & die neue QSC AG

Seite 136 von 145
neuester Beitrag: 30.01.23 16:10
eröffnet am: 04.02.20 05:11 von: braxter Anzahl Beiträge: 3622
neuester Beitrag: 30.01.23 16:10 von: kostolini Leser gesamt: 746927
davon Heute: 284
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 134 | 135 |
| 137 | 138 | ... | 145  Weiter  

324 Postings, 1391 Tage Baadermeister10 Mio

 
  
    
03.11.22 15:51
Wenn das alles Projektgeschäft ist und nicht ?wiederkehrender Umsatz?, dann ist die Halbwertzeit überschaubar.  

488 Postings, 2626 Tage kostoliniEinfach abwarten

 
  
    
03.11.22 16:09
Mit den Zahlen kommt Klarheit rein... Wird viele auf den falschen Fuß erwischen  

2530 Postings, 5728 Tage braxterlt. e-bundesanzeiger

 
  
    
03.11.22 21:11

productive-data GmbH
2021:
recht kleine Bilanz. 1.8 MEUR Aktiva, davon 935K Forderungen / 824K Cash
Und Eigenkapital 802KEUR, davon 454K Gewinnvortrag und 322 KEUR Jahresüberschuss

Die Kundschaft ist am interessantesten. Vll. führt das doch über den Hamburger Weg zum gemeinsamen  Erfolg ?

Logisch wäre, dass man Kundenüberschneidungen hat und vor grossen Projekten steht.
Und sich hier massiv ergänzen kann.   Ich zahl 51% an die Eigner und die können sich endlich q.beyond Aktien kaufen, bevor die q.beyond so richtig abrockt bis 2050.
Nur glaubt das keiner ;-)
Wir wissen es nicht.  

Und Marc Böning, der Geschäftsführer der productive-data schreibt (linked in):
Mit dem Team von ?q.beyond Data? können wir unseren Kunden jetzt noch bessere Data Analytics Services anbieten und damit die jeweiligen Geschäftsmodelle verbessern. Marc Böning

DATEN - nochmal DATEN - Bernd und die Daten

liest sich doch alles sauglatt :-)

 

2543 Postings, 5861 Tage micjagger....2,80

 
  
    
04.11.22 10:32

smiledass duerfte einen rasanten Anstieg bis Jahresende geben....ich gehe davon aus, dass die Firmenleitung sich schon was dabei gedacht hat...

 

488 Postings, 2626 Tage kostoliniNicht gierig werden

 
  
    
04.11.22 10:44
Jahresende bitte welches Jahr  

488 Postings, 2626 Tage kostoliniWegen Kaufpreis

 
  
    
04.11.22 15:29
: Im Falle der Erreichung
festgelegter Ergebnisgrößen wird q.beyond im Zuge drei weiterer Tranchen eine Komplettübernahme vollziehen. Angesichts der zuletzt gesunkenen Bewertungen gehen wir davon aus, dass das vereinbarte "Ziel"-EV/EBITDAMultiple 7,0x und der anteilige Kaufpreis somit 3,0 Mio. Euro beträgt. Die bereinigte EBITDAMarge lag im Geschäftsjahr 2021 nach unseren Berechnungen bereits bei knapp 10%. Ab 2023 wird ein nachhaltig zweistelliges Niveau avisiert.  

73 Postings, 824 Tage tobleroneweissPartnerschaften

 
  
    
1
05.11.22 10:56
Ist  bekannt das Q-beyond  auch eine Partnerschaft mit  Tele Max aus Karlsruhe hat .
Mein neuer Nachbar ist bei dieser Firma Admin  

2530 Postings, 5728 Tage braxterAspekte von M&A

 
  
    
05.11.22 11:20

es gibt ja genug Wissenschaften über das Thema.
Ich habe es so gesehen und schon so erlebt, dass man von dem späteren Aufkäufer des eigenen Unternehmens den Auftrag hatte zu wachsen. Und dies auch anorganisch.

Es gibt ja angeblich keine Bilanzbetrug aus Sicht der Wirtschaftsprüfer.
Es gibt ja angeblich keine Geheimhaltungsvereinbarungen oder Verträge.
Zum Glück ist das Quatsch sonst könnten die q.beyond Aktionäre nachhause gehen.

Kauf- und Verkaufsmotive im Rahmen von M&A-Transaktionen.

Reale Motive 
Synergieeffekte 
Steuervorteile 

verbesserte Managementleistung (mehr Kontrolle) 



Spekulative Motive 
Marktunvollkommenheiten 
Informationsasymmetrie 

gewinnbringende Veräußerung von Einzelteilen

Unterbewertung 


Managementmotive 
Erfahrung sammeln 
Agency Konflikt 

Macht- und Prestigedenken 

Vergütung für Manager 


 Kaufmotive:

Motive aus Eigentümersicht 
berufliche Veränderung / Ausstieg 
finanzielle Notlage 
Suche nach Nachfolger 

Differenzen zwischen Gesellschaftern 



Motive aus Sicht des Unternehmens 
Abgang bedeutender Mitarbeiter 
strategische Neuausrichtung 
fehlende Finanzmittel für Wachstum 
Fokus auf Kernkompetenzen 
Liquiditätsengpass / Schuldenabbau 

aus einer Diplomarbeit
in einer Diplomarbeit heisst es: Studien belegen eine Misserfolgsquote von
50%-76%.170Verschmelzungen sind derartig komplexe Vorgänge,sodassunterschiedlicheRisiken
damit einhergehen. Es entstehen dabei neukonstruierte Unternehmen und dabei werden auch
jahrelang gewachsene Strukturenaufgebrochen und verändert.

in einer anderen ganz aktuellen aus CH ist die Misserfolgsquote viel höher.

 

2530 Postings, 5728 Tage braxterdas wahre Motiv wurde

 
  
    
05.11.22 11:22

schon genannt:

Umsatzsteigerung , damit man die guideline halbwegs packt

gute interessante Aussage mit viel Erfahrungswert aus der Vergangenheit ;-)

wie schräg diese q.beyond story  ;-)

 

2530 Postings, 5728 Tage braxterder jetzige Merger

 
  
    
05.11.22 11:28
wird seinen Sinn haben.
Incloud und q-loud allerdings.................da steckt so einiges an starkem Tobak drin .

ganz schön krasse Nummern mit Faulhaber, Höger, Pereira, Jahn ...........
ich weiss mit wem der 3. immer telefoniert hat. Mit einem Verbund von hunderten von xtxdxwxxkxn.
tja und dann servus
Und diese CFO's wie Stolz und Baustert. Unfassbar was da abgründiges geleistet wurde.
natürlich die auch => servus machts gut
achja, Kohle nicht vergessen.............die habt ihr euch verdient
wer nicht schweigen kann und zum inneren Kreis gehört musste sowieso gehen (glaube ich).
So machen es Heuschreckenverbünde

 

488 Postings, 2626 Tage kostoliniDa hatten einige bedeutend weniger im Visier

 
  
    
07.11.22 07:45
q.beyond bestätigt vorläufige Zahlen: Umsatz wächst im Q3 2022 um 8 %


Köln, 7. November 2022. Wie am 26. Oktober gemeldet, steigerte q.beyond in einem von großer wirtschaftlicher Unsicherheit geprägten Quartal den Umsatz um weitere 8 % auf 43,1 Mio. ?. Der IT-Dienstleister profitierte dabei von seinem in weiten Teilen krisenfesten Geschäftsmodell. 78 % der Umsätze im dritten Quartal 2022 waren wiederkehrend, 60 % stammten aus den drei Fokusbranchen Handel, Logistik und produzierendes Gewerbe.

Rückkehr des SAP-Geschäfts auf profitablen Wachstumskurs

q.beyond verfügt insbesondere im Cloud-Geschäft über eine starke Marktstellung und baut diesen Vorsprung kontinuierlich aus. In den vergangenen Quartalen erweiterte das Unternehmen unter anderem sein Hybrid-Cloud-Know-how und schuf hierfür ein eigenes Cloud-Competence-Center mit rund 150 Expertinnen und Experten. Auch vor diesem Hintergrund stieg der Umsatz im Segment ?Cloud & IoT? im abgelaufenen Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 18 % auf 35,3 Mio. ?. Nach einer Neuaufstellung wird auch das zweite Segment ?SAP? im kommenden Jahr auf einen profitablen Wachstumskurs zurückkehren; im dritten Quartal 2022 lag der Umsatz bei 7,9 Mio. ? nach 10,0 Mio. ? im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Nettoliquidität von 42,5 Mio. ?

Bei einem Umsatz von 43,1 Mio. ? belief sich das EBITDA im dritten Quartal 2022 auf 1,7 Mio. ? und der Free Cashflow auf -1,7 Mio. ?. Die Vorjahreswerte von 29,4 Mio. ? für das EBITDA und 3,6 Mio. ? für den Free Cashflow waren stark vom erfolgreichen Verkauf des Colocation-Geschäfts in jenem Quartal geprägt. Mit einer Nettoliquidität von 42,5 Mio. ? ist das weitestgehend schuldenfreie Unternehmen sehr gut auch für eine länger anhaltende wirtschaftliche Schwächephase finanziert.

Für das laufende Geschäftsjahr plant das Unternehmen mit einem Umsatz von 174 bis 178 Mio. ?, einem EBITDA von 6 bis 8 Mio. ? und einem Free Cashflow von bis zu -10 Mio. ?. Wie im Vorjahr wird dabei ein starkes viertes Quartal erwartet. Neben Zuwächsen im organischen Geschäft wird dazu erstmals die kürzlich mehrheitlich übernommene productive-data beitragen. Der Hamburger Data-Analytics-Spezialist konzentriert sich auf die Einführung, Weiterentwicklung und den Betrieb von Data-Warehousing-Lösungen unter anderem im Handel und wird die Wertschöpfung von q.beyond im Cloud-Geschäft weiter erhöhen.

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick

In Mio. ?Q3 2022Q3 2021Umsatz43,140,0- Cloud & IoT35,330,0- SAP7,910,0EBITDA1,71,6 (29,4*)Konzernergebnis-2,820,7Free Cashflow-1,73,6Eigenkapitalquote zum 30.09.76 %75 %Beschäftigte zum 30.09.1.1271.037
 

981 Postings, 2617 Tage mimamaKann man getrost weiterpennen....

 
  
    
07.11.22 08:33
Das Dickschiff kreist weiter seine Bahnen...
und sucht eine Richtung  

488 Postings, 2626 Tage kostoliniBesser als verzocken

 
  
    
07.11.22 08:37
Wer sucht der findet  

2543 Postings, 5861 Tage micjagger....

 
  
    
07.11.22 21:15

smileder Deichgraf wird aber richtig dumm schauen, wenn der Kurs Ende des Jahres die 2 Euro deutlich ueberschritten hat...

 

2530 Postings, 5728 Tage braxterbessere Info AG

 
  
    
08.11.22 07:23
mehr ist die q.beyond zahlentechnisch nicht.
Die hätten IoT auch zukaufen können.  Wozu > 10 Jahre den Scheixx selbst entwickeln wo man Schwerpunkt Netz hatte.  
Sowas macht niemand.  Es gibt nur Teilnahme am Eco System, egal wie.
Anteilseigner wissen was sie tun.  
Hermann überbrückt doch nur weiter die Grottenjahre und setzt um was vorgegeben.
Allein diese Aussagen zu Skaleneffekten.
Sieht man schön wie die Mitarbeiterzahl wieder ordentlich angestiegen ist auf 1127 (um fast 9%).
Oder die Aussage- q.beyond ist der Gewinner der Krise  / aber bloss keine Gewinne.
SKaleneffekte wird es nur mit Plattformbusiness der unheimlichen Art geben.
Vll. sehen wir schon erste Bewegungen Ende 2023.  

2530 Postings, 5728 Tage braxterenergy costs

 
  
    
08.11.22 13:08
wenn Hermann mit gestiegenen Energiekosten argumentiert............
es kann ja sein, dass man einen Überhang/backlog mit bestehenden Aufträgen hat.
Aber danach gibts überall Preiserhöhungen.
naja........  
kann sich jeder seinen Reim drauf machen wenn snabble und aixbrain wieder abgegeben werden

Die Hobby Merger Spezialisten auf dem Weg in die ungewisse Gewissheit.
Voll mit Aufträgen wie angesagt......... aber ?  

und jetzt mit neuer Ausrichtung: sie wollen anscheinend profitablen Umsatz machen.
Hilfe ;-)  

2530 Postings, 5728 Tage braxterdas Ding

 
  
    
08.11.22 13:11
ist durch und durch seit Ewigkeit mit unkalkulierbaren Wendungen bestückt.

Im Umkehrschluss heisst es ja:  bisher hat die q.beyond unprofitablen Umsatz verfolgt
(oder kaschierende Übergangsjahre  ? )
Jetzt lt.Hermann im webcast will er profitablen Umsatz generieren.
Hilfe !
Wie wird sich "eingelocht" gestalten ?
 

720 Postings, 2114 Tage Toelzerbullepräsi

 
  
    
1
08.11.22 13:58

SaaS: Schwerpunkt nun
auf Kundenprojekten
15 q.beyond
Bisher:
Hohe Vorab-Investitionen in SaaS-Produkte mit
der Chance auf attraktive Umsätze
Herausforderung:
? Risiko geringer Marktakzeptanz
? Vermarktung unter widrigen Rahmenbedingungen
Künftig:
? Entwicklungsstopp für SaaS-Produkte
? Entwicklungsressourcen werden in
kundenspezifischen Projekten eingesetzt
? Kommerzielle Nutzung der bisherigen
Investitionen geplant



eingelocht oder bisher freiwillig auf Erträge verzichtet? :-)

Zu welcher Branche wird z.B. Thüga SmartService GmbH  gezählt?
Energy oder Sonstige?

Bananen -Gummi-Kommunikation vom Feinsten.

NEWS des Quartals: hoher AE bis Jahresende. Von wem für was... bin gespannt!  

2530 Postings, 5728 Tage braxterunfassbar Tölzer

 
  
    
08.11.22 20:32

Das ist tatsächlich die mit interessanteste Aussage die Du rausgefasst hast.

Künftig:
?Entwicklungsstopp für SaaS-Produkte  (hört man nach > 10 Jahren auf zu entwickeln ? Steht man am Anfang des Zielerreichungskorridor ?  Geht es bald und langsam los ? Muss man keine Gelder oder Gewinne verschieben ? Muss man keine Gelder mehr verbrennen ? )

?Entwicklungsressourcen werden inkundenspezifischen Projekten eingesetzt  (man entwickelt also nicht mehr irgendein Zeugs für die anderen oder für die Katz ? )
?Kommerzielle Nutzung der bisherigenInvestitionen geplant  (hatte man also bisher nicht versucht die bisherigen Investitionen kommerziell zu nutzen ?  Hat man bisher nur Blog-Beiträge geschrieben ?  Die Vergangenheit zeigt das. Bisher hat man für die Katz gearbeitet oder Entwicklungen weitergereicht oder sie verpufften ........wissen die Anteilseigner sicher besser  )

Was verkaufen die uns da ?  Dazu Aquisitionen rein.........mal sehen.............dann wieder raus.
Völlig verrückt. Sowas macht niemand.
Ein echter Investor müsste die doch Fragen ob die mit ihrer Strategie ein bisschen bekloppt sind.
Die spielen nicht nur mit ihren Aquisitionen sondern auch mit der Neuaquise und der Verschrottung von Vorständen/Manager, sowie mit den Produkten und Produktentwicklung seit Ewigkeiten.
Transparenz Auftragseingänge nicht gegeben...... Dennoch werthaltig wegen Auftragseingang (mehr oder weniger ) wie angepeilt.
Sowas macht niemand................es sei denn............... :-) 
Ich hoffe, dass es ab 2023 keine Übergangsjahr mehr gibt und die Maschinerie greift.

 

2530 Postings, 5728 Tage braxterjetzt

 
  
    
09.11.22 07:56
vereint Hermann quasi die Umsatzchecker und die, die behaupten => um Umsatz geht es nicht.  
Sofern seine Aussagen stimmen.
Hermann gibt im webcast indirekt zu, dass sie bisher ohne Fokus Profitabilität gearbeitet haben.
Jetzt erst will er den Fokus auf profitables business richten.
Und stellt damit q.beyond als Plauder- und Entwicklungsfirma ab.
Die Tech-Buzze hat fertig entwickelt.
D.h. die Überbrückungszeit könnte nächstes Jahr ein Ende haben..........wir starten wieder gen Norden.

D.h. er startet ins Jahr 2022 als angeblicher Outperformer (bewusst ohne Gewinne) und stürzt dann erstmal schön ab. Und jetzt erfolgt mal wieder eine ordentliche Richtungsänderung.

Wie immer man das ausdrücken will. Was würde MannMannMann oder Pumpgun dazu sagen ;-)
Wir werden sehen ob das Andrea Berg Syndrom wieder greift (ich hab Dich 1000mal belogen).  

2530 Postings, 5728 Tage braxterjetzt

 
  
    
09.11.22 10:17
hat sogar der immer daneben liegende Kritiker gecheckt dass es nicht um Umsatz geht ?
HAT ER ???   Nein er stänkert weiter.  Er hat es nicht gecheckt obwohl es Hermann den kompletten Schwenk vollzieht und vorgibt.   Weiss der Spitzenkritiker also mehr als Hermann, Schlobohm&Eickers ?  
Weiss er tatsächlich mehr oder liegt er wie immer falsch ?

Exakt was Schlobohm sagte wir eintreten =>  DATEN   (sh. 1. Posting)

Nur Spitzenkritiker, Besserwisser und Ignoranten würden das jetzt noch leugnen und sich weiter wichtig machen.

Es gilt weiterhin das 1. Posting in diesem Thread. Kombiniert mit einem ECO-System und indirekter Anbindung an 450connect und anderen Technologien wird ein Schuh draus.
Wer das leugnet muss es widerlegen !

Komm DG, widerlege es was Schlobohm sagte und Eickers dachte.
Wenn Du stänkerst dann kriegst Du die Packung.  
Eigene Meinungen in Deiner Forum fallen unter Phantastenschwurbeleien.
https://www.qbeyond.de/downloads/ir/2022/QBY322D.pdf  

2530 Postings, 5728 Tage braxterÜberraschungen

 
  
    
09.11.22 10:19
wie oft hat sich der Spitzenkritiker darüber lustig gemacht wenn ich geschrieben habe: Es wird weiter Überraschungen geben.

Mit dem jetzigen Schwenk und productive data kriegt er seine Packung.  
Stänker weiter Deichgraf.  Vertrag das Echo und schieb Dir Deine Fehlbetrachtung in Deine.........  

2530 Postings, 5728 Tage braxteres ist wie

 
  
    
09.11.22 12:18
alle Jahre wieder neues bla bla vom CEO.
Ein Kritiker würde hier nichtmehr investieren. Allenfalls ein Trader.
Warum ein Maschmeyer ?  Die wahrscheinlich richtige Antwort kennen wir => GANZ SICHER NICHT WEGEN UMSATZ !

https://www.scanplus.de/portfolio.html

jeder macht in Plattformbusiness. Wer keine Vernetzung/Anbindung hat kann einpacken.
Ohne ECO System oder Verbund läuft gar nichts. Und für eine erfolglose TechBuzze die sich über Wasser hält schon gar nicht.  
Wird sich zeigen in welchem Zeitkorridor und mit welchen Trompeten Hermann einlochen darf.

Wenn es anders käme und Hermann abtritt................Rixen übernimmt.............dann könnte man erst Recht auf die DTE tippen.  

Die Erkenntnis, dass q.beyond bisher ins Gradwohl entwickelt hat ohne Gewinnerzielungsabsicht muss erstmal wirken.
Jetzt soll es anders laufen.  So etwas der Öffentlichkeit zu präsentieren ist ein Schuldeingeständnis der letzten Jahre. Niemals hätte man mit so einer Vorgabe die Plusnet verkauft .
Das geht nur wenn man weiss wohin man steuert und eingelocht hat.

Klar ist auch, dass man einfach so jetzt mit Gewinnerzielungsabsicht weitermachen will, wo man vorher für lau Umsatz produziert hat.
Das geht nur wenn man weiss woher die zukünftigen Aufträge kommen, sprich wenn man eingelocht hat. Ansonsten ist das eine hohle Phrase die sich in Luft auflösen wird bis 2025.
Maschmeyer sag doch was dazu ....... warum hast Du damals investiert ?  
Wann verkauft Schobohm / Eickers ?  
Hermann, Maschmeyer, Schlobohm, Eickers.....alle wissen es ;-)
 

981 Postings, 2617 Tage mimamaÜberraschungen???

 
  
    
09.11.22 12:46
Ich lach mich schlapp....
Guggt euch den Kurs an und vergesst eure Scheindiskussionen....  

488 Postings, 2626 Tage kostoliniMama

 
  
    
09.11.22 13:46
Dir wird das Lachen noch vergehen  

Seite: Zurück 1 | ... | 134 | 135 |
| 137 | 138 | ... | 145  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben