UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.476 -0,4%  MDAX 27.007 -1,0%  Dow 32.833 0,1%  Nasdaq 13.008 -1,2%  Gold 1.790 -0,2%  TecDAX 3.080 -0,9%  EStoxx50 3.702 -0,4%  Nikkei 27.819 -0,7%  Dollar 1,0213 0,0%  Öl 95,7 -0,9% 

q-loud & die neue QSC AG

Seite 1 von 123
neuester Beitrag: 10.08.22 08:03
eröffnet am: 04.02.20 05:11 von: braxter Anzahl Beiträge: 3062
neuester Beitrag: 10.08.22 08:03 von: braxter Leser gesamt: 601384
davon Heute: 313
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 | 123  Weiter  

2302 Postings, 5554 Tage braxterq-loud & die neue QSC AG

 
  
    
3
04.02.20 05:11

Schlobohm sagte Anfang 2013 im Interview: Die Kür ist es, nun  ITK-Produkte zu entwickeln, die wir auch über indirekte
Vertriebskanäle in lohnenden Mengen am Markt verkaufen können

Gerade
im Energiebereich sieht Schlobohm noch viel Potenzial für sein
Unternehmen. "Es gibt eine Vielzahl von Stadtwerken in Deutschland,
die eine Menge Daten sicher verwalten müssen."


Schlobohm sagte auf der HV im Mai 2013:

Allen voran ist die geplante Umgestaltung des Energiemarkts. Die Energiewende ist ohne ITK und die Cloud-Technologie gar nicht denkbar.  Überall dort, wo es gilt, große Datenmengen zu erfassen, sicher zu verarbeiten und die Ergebnisse adressatengerecht zu verteilen, ohne dass Unbefugte Zugriff haben, ist die Cloud-Technologie gefragt. Die Energiewende ist nur zu stemmen, wenn jedes Solarmodul, jede Windmühle und damit jeder Energieerzeuger, mit Sensorik versehen und schaltbar wird. Auf der anderen Seite müssen auch die großen Verbraucher steuerbar sein. Nur dann wird man langfristig die Stabilität der Stromversorgung erhalten können.

AlldieseDaten werden zentral in einer Cloud erfasst, in Echtzeit verarbeitet und dann mit einem Abrechnungssystem verbunden. Die Energiewende eröffnet für einen Mittelständler wie  QSC interessante Geschäftsmöglichkeiten. Wir arbeiten an Produkten und Dienstleistungspaketen für Stadtwerke und Versorgungsunternehmen. Genauso wie wir schon einmal über die Zulieferung von DSL-Vorprodukten für die Privatkundenanbieter stark gewachsen sind, sehen wir hier mit Cloud-Produkten eine vergleichbare Chance bei den mehr als 1000  kleineren Stadtwerken, die ihrerseits ja über Zigtausende von Kunden verfügen.

Unter dem Stichwort SensorCloud entwickelt QSC gemeinsam mit wissenschaftlichen Instituten, wie der RWTH Aachen und der FH Köln, die dafür notwendige Architektur und Software. Das Projekt wird zudem vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Unabhängig davon verfügt QSC über langjährige und sehr enge Kundenbeziehungen innerhalb der Energiebranche. Netzbetreiber, Energie- und Gasversorger gehören zu unseren Kunden. Bei jedem Projekt vertieft sich auch unsere Kenntnis der Anforderungen des Energiemarkts. Dieses Wissen um das Zusammenspiel von Energieerzeugung und Transport fließt auch in unsere Entwicklungsprojekte ein. 

SeitdiesemJahr sind wir zudem Partner in einem von der Europäischen Union geförderten Projekt, das sich mit der Neuordnung des Energiemarktes befasst. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Zusammenschaltung vieler regenerativer Kraftwerke zu einem virtuellen großen Kraftwerk und das über Ländergrenzen hinweg. QSC ist hier der Partner für ITK-Dienstleistungen.




Schlobohm sagte weiter im Mai 2013 auf der HV: Als unternehmer sucht man immer nach nicht linearem wachstum. Damals DSL Zulieferung. Heute wollen wir Cloud DL Produktpakete an Stadtwerke zuliefern. Wenn man diese Kunden erreicht und überzeugt und nur 100 von diesen erreicht/gewinnt werden wir nicht lineares Wachstum sehen. 

HEUTE:
SOLUCON wurde 2017 schon nicht mehr weiterentwickelt und auf neue Beine gestellt.
Das neue "baby" der q-loud ist der => custom iot hub
Dies erfolgte in etwa zeitgleich mit der Umsetzung von dem Plusnet Verkauf.
Bei genauem Hinsehen ist diese Plattform wie geschaffen für das was Schlobohm 2013 angedacht hat.

03.02.2020 3. Hermann Interview, diesmal im BLOG:
Den Handel bewegen vor allem Omnichannel-Lösungen, also die Verzahnung sämtlicher Vertriebskanäle off- und online. Das setzt ein integriertes Datenmanagement von Kunden, ihrem Kaufverhalten und der Warenwirtschaft voraus. Im produzierenden Gewerbe ist das Thema der effiziente Umgang mit Maschinendaten zur Optimierung von Produktionsprozessen. Und in der Energie ist die intelligente Steuerung von den zahlreichen Energiequellen hin zu den zahlreichen Nachfragern keineswegs gelöst. QSC bietet für all diese Herausforderung hochinteressante Software-basierte Lösungen an.


Die Verspätung eines erfolgreichen QSC AG Starts ist nicht zuletzt der Energiewende geschuldet, die sich um um Jahre verschoben hat. Abgabe Plusnet, Nachkauf der Anteilseigner und die neue Offenherzigkeit des eingesetzten eisernen CEO's sind der Start in die neue Ära. .

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 | 123  Weiter  
3036 Postings ausgeblendet.

403 Postings, 2452 Tage kostoliniwarum ging es nach unten

 
  
    
06.08.22 18:18
Du scheinst noch nicht lange an der B?rse zu sein.
Das ist ja gerade das gute an Qbeyond..
Wer richtig handelt konnte schon immer sch?ne Kohle machen


 

2484 Postings, 5687 Tage micjaggerEs geht aufwärts

 
  
    
06.08.22 18:25

smilewarum ging es nach unten....warum hat sich EVOTEC ebenfalls halbiert ....du bist schon in der Lage , selbsständig zu denken....

es wird zügig wieder dahingehen, wenn es fundamental passt, wo die aktie herkam....

 

818 Postings, 2443 Tage mimamadann beantwortet doch meine

 
  
    
06.08.22 21:06
Fragen, es gab keine Änderungen der stimmrechte, trotzdem ging es stetig bergab, das ist nicht das Werk von kleinanlegern wie wir es sind.
Also:
Mal schauen wer mir das beantworten kann  

2302 Postings, 5554 Tage braxterenergy

 
  
    
08.08.22 08:11
es gibt doch tatsächlich Heinis oder Schwurbler die die Geschichte mit dem Energy Zukauf glauben.
Was sind das für Leute die alles glauben und dennoch vorgeben es besser zu wissen.
Sollten die nicht einfach mal die Frxxxe halten anstatt forumsübergreifend rumzustänkern ?
Oder meint der etwa Hermann ist ein Schwurbler ?
Wieso kann dieser Aktionär keinen Investmentgrund vorweisen und kann nur über andere stänkern ?
Energy hatte q.beyond sozusagen alles.

Wenn man 2-3 Startups bei EnBW unter die Lupe nimmt (hier mehrmals erfolgt) sieht jeder Blinde, dass man mit diesem jungen Team und späten Gründungsdatum niemals diese Produkte hätte auffahren können.  
Der Verdacht liegt also nahe , dass auch hier verschoben wurde.
Oder was anderes was im Hintergrund gelaufen ist und sowieso noch läuft.

Zu den Zahlen:
Ich hab mein Trade zu 1.19 verkauft. Mehr konnte man nicht erwarten ? Sehr bescheiden.
Aber es ist eben erneut ein Übergangsjahr.  Wir hatten schon recht viele seit 2013.
Wer wusste denn hier wieder vorher Bescheid ? Wusste jemand vorher Bescheid ?
Könnte man wieder mal annehmen bei dem Kursverlauf und der jetzigen Meldung.  

2302 Postings, 5554 Tage braxterweitere Aquisitionen

 
  
    
08.08.22 08:15
dennoch geplant.
Alster war wohl eine Finte.  Dies so auf einer Investorenkonferenz anzukündigen und dann monatelang keine weitere Aussage mehr zu treffen ist transparent ?
Sicher nicht !
Transparent ist vll. eine Bechtle aber bei beyond läuft eben auch alles beyond.
Zum Glück weiss man hier warum man investiert ist

Sicher nicht wegen Umsatz und Gewinn.  Da  könnte man sich ja sonst kaputt lachen bei solchen Annahmen.  

2302 Postings, 5554 Tage braxterwenns im Herbst

 
  
    
08.08.22 08:20
2023 klappt mit strategischem Deal , Meldeschwelle oder Anfang Übernahme kann man zufrieden sein.
Ansonsten dauerts eben länger.  
Bin gespannt was der Kurs heute macht.  

71 Postings, 2072 Tage Benelli22Ja

 
  
    
1
08.08.22 08:56
die Zeiten sind schlecht. Der nfo Ag Deal von Seiten Info Ag wurde durch die Wirtschaftkrise auch um zig Jahre verzögert. Aber das Warten hatte sich gelohnt.  

689 Postings, 1940 Tage ToelzerbulleHJ

 
  
    
08.08.22 10:39
nachhaltig robust.:-)))) robust klingt wirklich gut!
Darauf einen Arabica!

Peinlichst die Kommunikation mit dem Zukauf - Hermann setzt immer noch einen drauf!
Unglaubwürdig die Kommunikation, wieso jetzt doch nicht  -was hat sich zum April großartig geändert -
außer BSI Rücknahme Allgemeinverfügung?

Maßnahmenpaket - oho - sehr gut. Immer agil und am Puls der Zeit.

Wird spannend, wie die mindestens 180 Mio. in 2022 schaffen wollen.?

Entweder gedealt oder Schrott!  

2302 Postings, 5554 Tage braxterHermann

 
  
    
08.08.22 13:21
richtig: setzt immer nochmal einen drauf.
Niemals hätte er sich so verhalten wenn er selbst der Macher wäre.
Bei sowas würde schon lange kein Anteilseigner mehr zuschauen.

Schaut mir eher aus wie eine konzertierte Aktion.
Der Kurs geht pünktlich und lange genug vor den Zahlen runter.  
Energy Fake Aussage  analog der damaligen Option Netzverkauf an United Internet.
Die Aussage zum 2. HJ glaubt doch keiner mehr. Zumindest würde keiner freiwillig einsteigen.
Insgesamt könnte man das positiv werten da gedealt. Denn dann war das der letzte Schrei vor dem eigentlichen Szenario.
Und andersrum kannst Du das Ebitda natürlich im 2. HJ hindrehen. Ist ja indirekt auch schon angekündigt wie das geht.
Da gedealt dürfte es mit diesem Szenario nur  noch max. 1-2 Jahre dauern bis zum Hafen.
 

2302 Postings, 5554 Tage braxterWenn

 
  
    
08.08.22 18:05
Kritiker solange an der Börse ist und jetzt glaubt die Analysten könnten das richten weil sie 2.20 ausrufen, dann ist das purer Extremitätenschwurbel

Er kann die Frxxxe nicht halten und stänkert weiter.
Kein Wunder bei seinen Verlusten .
Dale hat es ihm immer wieder aufgezeigt.
Kritiker hat und hatte keinen Grund zum investieren.
Sonst wüsste er ja warum er investiert ist. weiss er nicht.

Dale schlägt Montega und den Schwurbel-Kritiker sowieso
https://www.finanznachrichten.de/...-ag-von-montega-ag-kaufen-016.htm

Es gibt nur eine Lösung für den q.beyond Aktienerfolg !
Eingelocht - Hafenszenario  

2302 Postings, 5554 Tage braxterFrage

 
  
    
08.08.22 18:07
Wo der Boden ist .
Wenn Hermann weiter M&A tätigt kann man auch keinen Kursanstieg erwarten.
Geht es nochmal auf 1 EUR oder 1.02 ?
Wer gibt ab ? Warum ist Maschmeyer eingestiegen ?
 

818 Postings, 2443 Tage mimamaqby siecht von einem

 
  
    
2
08.08.22 18:36
Transformationsjahr ins nächste, immer heisst es.... dann dann dann
Auch ne schöne hinhaltetaktik, irgendwann simmer alle steinalt und die qby Generäle verweisen munter weiter auf die Zukunft  

2484 Postings, 5687 Tage micjaggerEs geht aufwärts

 
  
    
08.08.22 18:57

smileVielleicht gibt es ja mal ne Fusion...wo der Eine das hat, wo der Andere nicht hat...und beide ergänzen sich prächtig...könnte auch ein Grund sein, warum der Zukauf nicht stattfindet..

 

689 Postings, 1940 Tage ToelzerbulleLohnt nicht,

 
  
    
1
08.08.22 19:56
sich über die Butze aufzuregen, aber man macht es trotzdem.

Unrentabel,
wachstumsschwach und darin robust nachhaltig!

Und eindeutiger Trend zu früherer ausgeprägter Unglaubwürdigkeit.

Nervbude



 

966 Postings, 4369 Tage josselin.beaumontQBY ist und bleibt eine

 
  
    
08.08.22 22:54

unrentable und absolut innovationsschwache Wichsbude ohne irgendeinen messbaren Mehrwert für den Anleger. So einfach ist das!

Hörmän und Schlobohm stehen weiterhin laut lachend in der Ecke und freuen sich über die dämlichen Kleinanleger. Hier passiert nix und hier wird auch nix passieren.

Meine Prognose: Jetzt rauscht es weiter deutlich unter EUR 1,00.......und ab Richtung Pennystock!

Wie war das doch noch: Q-beyond - ein lohnendes Investment!

 

2302 Postings, 5554 Tage braxtergenau

 
  
    
09.08.22 07:44
die einzige Hoffnung der Kritiker ist, dass wir hier im Forum, zzgl. WO benelli, opa und weitere  Recht haben.  
Ich würde gerne mal einen schlüssigen Investmentgrund der Kritiker lesen.
Aber Dale sticht mit seiner klaren Logik alle aus und hat Recht !  Dafür haben wir am Ende Recht :-)

Soviele Widersprüchlichkeiten aktuell von Hermann und der AG.  Ein Hoch auf die Lüge.
Wenn es aber Verrat wäre, dann würde das ganz anders ausschauen. Dann würde es auch nicht solange dauern.
Der Deal wurde 100% vollzogen.  Nur was da wohl noch drinsteht............Auflagen und Abhängigkeiten von Ereignissen, Vernetzungen und Eco System  ? mind. 15 Jahresverträge wenn es operativ startet.

Im Grunde ist ja nichts passiert. Vorstand hält an seiner Prognose fest.
Auftragseingang passt.
Intransparenz wohin das Auge schaut, insbesondere bei den Auftragseingängen.

Und nochmal zu Energy: Wenn man > 10 Jahre entwickelt und alles fertig hat und dann nichtsmehr hat oder macht oder beides......................
- Plusnet ging weg
- Solucon ging weg
- Fonial ging weg
usw usw  (BNG, HVT, SDSL Telefonica usw usw ..........stories ohne Ende........alles im Elend wo jemand den Daumen drauf hat / Anteilseigner schweigen seitdem)

Es wäre absolut logisch wenn auch Energy Entwicklungen in neuen EnBW Startup Buden vor ein paar Jahren (alles hier genannt) rübergeschoben wurden.
Man hat alles und im Moment der Revolution der ENergiewende (so Hermann) lässt man dann alles sein. Und davor erzählt man Geschichten, dass man energy zukaufen würde.
Ein Hoch auf die Lüge !

Man tut ein bisschen kommunikativ auf Energy und hat plötzlich auf der website fast nur noch Elektromobilität.  Und dann löst man sich davon ?
Am Ende ist sowieso nur Plattformbusiness im ECO System vorgesehen ? Eine kleine ROlle ?
Plus ARbeitsplatz der Zukunft + SAP ?
Oder ist die Story anders. Auf jeden Fall eine echte beyond Story mit + X +K+K+R Elementen. Meine Meinung.  

2302 Postings, 5554 Tage braxterHermann

 
  
    
09.08.22 07:47
sagte mal für 2023 das Plattformbusiness an. Das würde dann SaaS Umsätzen entsprechen mit sicher hohen Margen und Skalierbarkeit.
Ist das wie Edgizer auch erstmal vom Tisch ?
Und wollte man nur den Kurs nochmal runterfahren bevor die Kiste richtig startet  ??????
Das Umfeld passte ja so gut .  Frag Arne !  

818 Postings, 2443 Tage mimamaMensch Brax

 
  
    
1
09.08.22 08:48
qby plant und plant und plant, weil ja alles eingetütet, Anteilseignern wissen und halten still auf jahre, warten auf die mutter aller Momente und quasi über nacht ist qby zahnrädchen im großen getriebe oder doch das ganze getriebe?
Und alles schon vor Jahren festgezurrt aber braucht halt ne weile (10 jahre?)
Mittlerweile haben Wettbewerber quasi aufgegeben weil qby wird der hammer, alles unterwirft sich


Oh man was trinkst du morgens im Kaffee? Milch und Zucker kann das nicht sein  

818 Postings, 2443 Tage mimamahält qby eigentlich

 
  
    
1
09.08.22 08:52
nennenswerte sinnvolle wertvolle Patente?  

315 Postings, 1217 Tage BaadermeisterJa!

 
  
    
3
09.08.22 09:34
Man hält ein Patent auf die geheime Verschlüsselung von Geheimverträgen. Soweit ich weiss, ist das Patent aber geheim.  

689 Postings, 1940 Tage ToelzerbulleVorm

 
  
    
1
09.08.22 12:55
Vorhang sieht es operativ übel aus.
Cash,  veritable Grundstücke in HH,  unrentabler skalierbarer Umsatz
und massenweise Verlustvorträge dürften aber m. E. noch nicht unter dem Wert der aktuellen MK liegen.

Fakten und Argumente sehe ich wie Dale und DG.
Vor allem die äußerst schwachmatige Kommunikation mit den abstrusen Argumentationen und den mittlerweile leicht durchschaubaren Intentionen dahinter.

Ich gehe noch einen Schritt weiter.
Die 180 werden nur erreicht, wenn die Maßnahmen greifen, übersetze ich mit: Erreichen wir nicht, weil es keine besonderen Maßnahmen gibt.
D. h. im November wird auch die untere Latte kassiert, wenn nicht durch Zukäufe noch etwas reinkommen wird.
Die 300 Mio. in der Vision 2025 wirken schon heute mehr als unrealistisch.

2016 vollkommen verarscht
2022 bei weitem nicht erreicht ... was soll das Infantile Herumgeeiere!
2025 in weiter Ferne...momentan extrem unglaubwürdig



 

689 Postings, 1940 Tage ToelzerbulleHinterm

 
  
    
09.08.22 13:04
Vorhang ist alles möglich.
Wer Hermann nicht als vollständige Marionette von Schlomo und Eickers & xinterpretiert, kann ich nicht nachvollziehen.

Gute weitere Puppenspieler und Strippenzieher sind hier die einzige Hoffnung und der einzige Grund nicht zu verkaufen.

Ich kann den jetzigen Pinocchio trotzdem nicht mehr sehen.
Genug genervt.
 

2302 Postings, 5554 Tage braxterUnd das Ebitda

 
  
    
09.08.22 17:33
kann man dann ebenfalls am untersten Ende der Fahnenstange einordnen.
Gut dass wir lt. Kritiker Augmented Reality direkt nach E-Pilot zukaufen . Oder vorher ?

Patent ist mind. 15 Jahre Vernetzung im Eco System.
Irgendwann hat fertig und skaliert , fusioniert etc

Dale zerlegt Kritiker. Hat Recht!
Es gibt keinen plausiblen Investmentgrund .
Warum verkaufen nicht nochmehr ?  

2302 Postings, 5554 Tage braxteroffensichtlich

 
  
    
09.08.22 19:38
war die Vision wie folgt:
1. wir erklären 2013 schon offiziell die Abkehr vom Netz und Kerngeschäft, verkaufen es aber erst viele jahre später , wo man natürlich fast nixmehr dafür kriegt. Und das dann noch mit Richtungswechseln unter fadenscheinigen Umständen.

Und Managern die zurückkommen in die Plusnet und zu diesem Zeitpunkt noch  sehr gesprächig waren, dann aber einen Extrem-Maulkorb verpasst bekommen haben.
Warum wieder hat EnBW nicht das bessere Telefonica DSL Netz gekauft ?  Entschuldigung ;-)

2. so langsam greifen die 2013 angesagten Visionen mit SaaS. Zumindest verbal. Hermann ist noch nicht überm Berg.  Das 2022'er Übergangsjahr ist das pure Desaster.
Oder greifen die Geheimhaltungsvereinbarungen noch nicht wegen Verspätung Energiewende ?

Die 2013 angesagten Visionen setzt man dann rein zufällig um mit irgendwelchen M&A's.
M&A's die aber wie dilettantischer Zeitvertreib wirken und letztlich nichts bringen werden ?
Der Manager der M&A Transaktionen ist Arne Thull.
Wo man früher zig Millionen für M&A Kosten ausgegeben hat.
Und das ist lt. dem Spitzenkritiker alles schöner Zufall. Sprich das ist das Totalversagen !!!
Und die Anteilseigner schauen schön dabei zu und zucken sich nicht.

Hermann im webcast.....................er nervt doch. Er hat alles verspielt.
Warum ist Maschmeyer noch nicht ausgestiegen. Achso klar, der weiss ja mehr.
Der September könnte wirklich krass negativ werden  

2302 Postings, 5554 Tage braxterder Spitzenkritiker

 
  
    
10.08.22 08:03
hat jetzt erstmals eingesehen und zugegeben, dass Hermann nur eine Marionette ist. BRAVO !
Der hat wahrscheinlich noch nie in börsennotierten Industrieunternehmen gearbeitet.
Und Telekom Branche toppt das ganze im multiple ! Was da alles so im Hintergrund läuft ;-)
Ich glaube Dale konnte zuletzt  viel Fakten- und Überzeugungsarbeit im Kritikthread leisten.
Sind nicht wieder ein paar Aktionäre ausgestiegen ? Einer auf jeden Fall den ich kenne. Gut so !

Mit dieser Marionetten-Erkenntnis zum CEO kann ja noch alles gut werden................tatsächlich alles wesentliche im Hintergrund........................und das Netz .....................und irgendwo muss sich das ja ausgehen ;-)         gäll...............doch kein Zufall !  
Am Ende bleibt dem Spitzenkritiker nur noch eine Investmenttheorie, die er immer wieder hier lesen musste. Da kann er ja auch nix für.

Hermann muss das schwache Q2 im webcast verkaufen. Steht Hermann unter Druck ? Merkt man das nicht im webcast an seiner Stimme ?
Ebitda technisch ist das für mich eine Gewinnwarnung.  Umsatz interessiert weniger aber bei einer Spanne von 8-16 mio. am Ende auf 8 mio. runterzutaxen ist schon ganz schwach.
Mein lieber Hermann !  Das soll der Outperformer 2022 sein ?  
Hat man hier nicht die verbleibenden, nicht dazugehörigen Aktionäre bewusst in eine Falle gelockt ?

Jetzt müsste Hermann die Auftragseingänge offenlegen wenn er irgendwas in Sachen Wahrheit und Transparenz gutmachen wollte. Aber er ist ja nur eine Marionette lt. Spitzenkritiker.  Drum bleiben wir besser bei den Geheimhaltungsverträgen und /oder Vereinbarungen ;-)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
121 | 122 | 123 | 123  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dale77se