UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.882 -0,9%  MDAX 29.034 -0,2%  Dow 31.253 -0,8%  Nasdaq 11.876 -0,4%  Gold 1.842 1,4%  TecDAX 3.046 0,1%  EStoxx50 3.641 -1,4%  Nikkei 26.403 -1,9%  Dollar 1,0585 0,0%  Öl 111,3 1,9% 

Northern Data AG

Seite 3 von 11
neuester Beitrag: 27.04.22 13:46
eröffnet am: 23.12.20 18:35 von: Purdie Anzahl Beiträge: 275
neuester Beitrag: 27.04.22 13:46 von: timtom1011 Leser gesamt: 94041
davon Heute: 9
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  

15 Postings, 478 Tage teilerdoerdnNorthern Data, Canaan Inc., Ebang

 
  
    
17.02.21 12:39

15 Postings, 478 Tage teilerdoerdnBitcoin Northern Data, Canaan Inc, Ebang

 
  
    
1
17.02.21 14:01

Der gestiegene Bitcoinkurs spielt eine große Rolle beim Profit

Hier ein informativer Artikel zu Northern Data von heute:

https://www.bondguide.de/topnews/...rt-skalierbar-und-kostenguenstig/  

9 Postings, 657 Tage DiracHier ist die Nachricht ins Deutsche übersetzt

 
  
    
1
23.02.21 11:12

Bitcoin-Minenbetreiber Northern Data soll US-Listing ins Auge fassen.



Auf Finance-Yahoo am 23.02.2021 gefunden: (Bloomberg)

Die Northern Data AG, der Betreiber der weltweit größten Bitcoin-Mine, arbeitet mit der Credit Suisse Group AG an Plänen für eine US-Börsennotierung, die laut mit der Angelegenheit vertrauten Personen bis zu 500 Millionen US-Dollar einbringen könnte. Der Verkauf neuer Aktien, der später in diesem Jahr stattfinden könnte, wird die Aktionärsbasis von Northern Data sowie das globale Profil stärken, so die Befragten. Sie lehnen es ab, identifiziert zu werden, da die Informationen privat sind. Seit 2015 ist Northern Data am deutschen außerbörslichen Markt notiert, wo sich der Wert im vergangenen Jahr mehr als verdreifacht hat.


Die Aktie fiel am Dienstag um 10:32 Uhr in Frankfurt um 7,3%, nachdem Bitcoin von den Rekordhochs am Wochenende eingebrochen war. Zu den Aktionären von Northern Data zählen die Cryptology Asset Group, die von den deutschen Unternehmern Christian Angermayer und Mike Novogratz unterstützte Investmentgesellschaft sowie Block.One von Brendan Blumer.

Sprecher der Credit Suisse und von Northern Data lehnten eine Stellungnahme ab.
Northern Data hat seinen Sitz am Rande des deutschen Finanzzentrums Frankfurt und betreibt Hochleistungsrechenzentren in Gebieten mit billigem Strom. Die größte Anlage in Rockdale, Texas, ist derzeit die größte Mine der Welt mit einer geplanten Leistung von 1 Gigawatt zum Jahresende. Unter der Leitung von Chief Executive Officer Aroosh Thillainathan begann das Unternehmen als Bitcoin-Bergmann, wechselte aber später zum Betrieb der Minen im Auftrag von Kunden.


Bitcoin erreichte Ende letzter Woche einen Marktwert von 1 Billion US-Dollar. Dieser Anstieg, der dazu beiträgt, dass Kryptowährungsrenditen erzielt werden, übertrifft die Performance traditionellerer Vermögenswerte wie Aktien und Gold bei weitem. © 2021 Bloomberg L.P.



Viel Erfolg wünscht Dirac

 

654 Postings, 2361 Tage mimamader Anstieg

 
  
    
26.02.21 14:23
der letzten Monate war etwas arg, bin deshalb irgendwann raus.
Jetzt aber wieder rein. ND wird wohl hauptsächlich im Dunst von Bitcoin wahrgenommen.
Ein Fehler.
Denke das ND schon sehr bald ein ganz großer globaler Player im  HPC-Bereich ist,
oder vorher übernommen wird (solange noch bezahlbar und die Aktionärsstruktur überschaubar ist)
Nur meine bescheidene Meinung...  

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021Von 140? auf 100?

 
  
    
26.02.21 18:10
Ist das die zweite Chance, hier nochmal günstig reinzukommen?
Hat hier ein AM seine Meinung zu dem Wert geändert? Hat jemand Informationen?
Ging ja sehr schnell von 78-80? auf 140?.
Zwischenzeitlich ist der Bitcoin auch von $58k auf nun $48k.  

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021Löschung

 
  
    
26.02.21 18:21

Moderation
Zeitpunkt: 27.02.21 10:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021Löschung

 
  
    
26.02.21 18:22

Moderation
Zeitpunkt: 27.02.21 10:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

6 Postings, 975 Tage NORBERTFUGründe für den Absturz

 
  
    
04.03.21 19:47
Wer hat Infos dazu?  

974 Postings, 1159 Tage Revil1990die realität

 
  
    
04.03.21 20:26
und angst und powells rede. guck dich um  

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021BTC @ $48k

 
  
    
04.03.21 21:28
Von 140? nun auf 90?.
Wobei man sagen muss, alles was mit Blockchain, EV zu tun hat richtig rasiert worden.

Bin echt froh, dass morgen Freitag ist und die Woche ein Ende nimmt.

 

304 Postings, 480 Tage Comeback_202186?

 
  
    
05.03.21 09:13
BTC @$47-48k.
Wenn es so weiter geht, heißt es ?zurück auf Start?.
77-78? zum Ende 2020 gewesen.
 

6 Postings, 645 Tage Peter777War das heute in der Früh schon der Boden?

 
  
    
05.03.21 13:55
Hmm? Viel zum Abfischen wird es für die Amis nicht geben......
Was meint ihr?  

1272 Postings, 1918 Tage TheseusXÜbernahme Rechenzentrum Schweden abgeschlossen

 
  
    
1
08.03.21 09:34
Northern Data schließt Übernahme von Rechenzentrumsstandort in Nordschweden ab und setzt die erfolgreiche Expansion aufgrund sehr großer Nachfrage fort
08.03.21, 09:12 BUSINESS WIRE
- Übernahme abgeschlossen / erste Kapazitäten in den nächsten Wochen online

- Meilenstein für erfolgreiche Roadmap / unmittelbare Expansion von fünf neuen Standorten in Kanada und Skandinavien

- Hochskalierbar dank bis zu 4,5 Gigawatt verfügbarer Hydropower

- Cloud Act-Vorteile gegenüber US-Hyperscalern
Die Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87) hat die im Januar angekündigte Übernahme des Standortes in Nordschweden bei der Stadt Boden erfolgreich abgeschlossen und sofort damit begonnen, im neuen Rechenzentrum den Roll-out der eigenen GPU-basierten-High-Performance-Computing (HPC)-Hardware zu starten. Der Standort wird in den nächsten Wochen die ersten Kapazitäten ans Netz bringen und entscheidend zum erfolgreichen Ausbau der HPC-Infrastruktur der Northern Data Gruppe beitragen und direkten Kundennutzen stiften.

Das hocheffiziente Rechnungszentrum in Nordschweden ist einer von bis zu fünf neuen skandinavischen und kanadischen Standorten, deren Auf- und Ausbau die Gruppe im Rahmen ihrer Expansion und der massiv wachsenden Nachfrage nach Rechenleistung zügig vorantreibt. Die Standorte werden klimaneutral auf Basis erneuerbarer Energien betrieben und zeichnen sich durch Skalierbarkeit, Effizienz und Kostenvorteile aus.

Der Strom für den neuen Standort von Northern Data kommt zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie und wird von Wasserkraftwerken in der Region erzeugt. Die lokalen Wasserkraftwerke haben eine Kapazität von rund 4,5 Gigawatt (GW) und stellen so pro Jahr rund 14 Terawattstunden (TWh) her, auf die von Northern Data im Rahmen der nächsten Expansionsschritte zugegriffen werden kann.

Northern-Data-CEO Aroosh Thillainathan kommentiert: "Unsere Expansion läuft zügig und plangemäß ab. Wir freuen uns, mit der Anlage in Nordschweden einen Standort erworben zu haben, der hervorragend in unsere Blaupause des Rechenzentrums der Zukunft passt. Der Betrieb ist hocheffizient und basiert auf erneuerbaren Energien zu den EU-weit günstigsten Konditionen, gleichzeitig haben wir alle Möglichkeiten, nahezu beliebig zu skalieren. Das macht den Standort zu einem wichtigen Meilenstein unserer Roadmap, denn wir können damit sehr effektiv der sehr großen Nachfrage nach HPC-Rechenleistung begegnen. Als europäisches Unternehmen unterliegen wir im Gegensatz zu den großen amerikanischen Hyperscalern nicht dem amerikanischen Cloud Act, der US-Behörden Zugriff auf deren gespeicherte Daten sichert. Die Datensouveränität, die wir im Gegensatz dazu anbieten können, ist ein weiterer Pluspunkt, der uns für Kunden besonders attraktiv macht und die Nachfrage antreibt."

Der Standort in Boden besteht gegenwärtig aus sechs Rechenzentrumshallen auf einer Fläche von 2,5 Hektar. Der für seine Ultra-Effizienz ausgezeichnete Standort entspricht mit unterschiedlichen ISO-Zertifizierungen den höchsten Anforderungen und wurde vom Rechenzentrumsbetreiber Hydro66 erst 2019 fertiggestellt, bevor er von der Northern-Data-Gruppe übernommen wurde. Gelegen rund 80 Kilometer südlich des Polarkreises bei einer mittleren Jahrestemperatur von 1,3 Grad Celsius, eignet sich der Standort ideal für die passive energiesparende Kühlung der HPC-Hardware und erreicht Spitzenwerte für die Energieeffizienz.

https://www.onvista.de/news/...-sehr-grosser-nachfrage-fort-439820205  

579 Postings, 1561 Tage MänkÜbernahme Rechenzentrum Schweden abgeschlossen

 
  
    
1
08.03.21 12:30
Bin enorm auf die Zahlen & den Ausblick gespannt!
Mit der Übernahme in Schweden ist die Roadmap weiterhin intakt...

"Northern Data meldet den Abschluss der Übernahme eines Rechenzentrumsstandorts in Boden in Nordschweden. ?Der Standort wird in den nächsten Wochen die ersten Kapazitäten ans Netz bringen?, kündigt das Frankfurter Unternehmen am Montag an. Die Stromversorgung der Anlage werde von Wasserkraftwerken in der Region gesichert. In Schweden und Kanada will Northern Data bis zu fünf neue Standorte aufbauen.

?Als europäisches Unternehmen unterliegen wir im Gegensatz zu den großen amerikanischen Hyperscalern nicht dem amerikanischen Cloud Act, der US-Behörden Zugriff auf deren gespeicherte Daten sichert. Die Datensouveränität, die wir im Gegensatz dazu anbieten können, ist ein weiterer Pluspunkt?, so Northern-Data-CEO Aroosh Thillainathan."  

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021BTC @ $54,5k

 
  
    
09.03.21 15:14
und ND steht unter 100??
Muss man das verstehen?  

245 Postings, 535 Tage hinundwegja.Das verstehe ich auch nicht:-(

 
  
    
09.03.21 17:42

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021BTC @ $56k

 
  
    
10.03.21 16:37
Kurs fällt hier auf 98??!
Dabei gibt es heute sogar noch gute Nachrichten.
Für die IR neuen Mitarbeiter angeworben.  

245 Postings, 535 Tage hinundwegsehr komisch .es fällt weiter.Wieso nur?

 
  
    
10.03.21 16:46

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021Kennt ihr das noch?

 
  
    
11.03.21 14:11
https://block-builders.de/...star-northern-data-erneut-in-der-kritik/

Aus Juli 2020:

??Ken L? meint beweisen zu können, dass Northern Data seine Kunden und Aktionäre an der Nase herumführt. In Wirklichkeit betreibe Northern Data fast ausschließlich Bitcoin Mining im Auftrag seiner Kunden, verlange von denen überhöhte Preise und klammere die Risiken aus, welche sich beim Mining von BTC durch die Preisentwicklung von Bitcoin ergeben. Die Northern Data AG hatte den ersten Bericht von ?Ken L? kategorisch als ?Verleumdungskampagne? abgetan, konnte den Kurssturz damit aber nur aufhalten, nicht umdrehen.?

Das wollte man damals negativ auslegen.
Heute müsste das sogar positiv gesehen worden, falls die Kunden verstärkt Bitcoin Mining betreiben.

Da ist die Rede von BTC Mining rechne sich ab $8-9k, heute steht der BTC >$50k.

Hier geht es mit dem Listing in den USA erst richtig los.
https://www.nasdaq.com/articles/...raise-%24500m%3A-report-2021-02-23

*Keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf*


 

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021BTC @ $59,6k

 
  
    
13.03.21 11:37
Hier müsste es doch auch langsam Richtung ATH gehen, oder?
Bin gespannt, ob sich der BTC übers WE hält.
Dann sollte es am Montag steigen.  

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021Aktuelle Stellenangebote

 
  
    
13.03.21 21:02

2627 Postings, 3438 Tage Kasa.dammerstmalig mit 100 Anteilen dabei

 
  
    
15.03.21 15:58
Sollte der Kurs auf 75-80 absacken wird ein weiteres Drittel investiert. B
Bin durch SH-Ticker auf die Aktie aufmerksam geworden.  

1197 Postings, 580 Tage Guthriebin heute auch erstmals eingestiegen

 
  
    
15.03.21 18:43
Bin heute erstmals mit einer kleinen Position in Northern Data eingestiegen.Veranlasst hierzu hat mich u.a. folgende Aussage von Stephan Heibel im Heibel-Ticker, Ausgabe Nr. 10 vom 12.03.21:

NORTHERN DATA BAUT BITCOIN-NETZWERK

Damit das Bitcoin-Netzwerk läuft, wird Rechenkapazität im Internet benötigt. Zum einen werden neue Bitcoins geschürft, was sehr rechenintensiv ist. Zum anderen müssen alle Transaktionen abgewickelt werden.

Wer die benötigte Rechenleistung zur Verfügung stellt, kann damit Bitcoins verdienen. Bitcoin-Fans bauen immer leistungsfähigere Rechenzentren:

Northern Data ist ein deutsches Unternehmen, das sich den Bau von Hochleistungs-Rechenzentren auf die Fahne geschrieben hat. Die Server müssen mit modernsten Chips ausgestattet werden, die Umgebung sollte kühl sein, da die unter Höchstlast laufenden Prozessoren viel Hitze erzeugen und gekühlt werden müssen. Standorte werden daher nach den lokalen Energiekosten und den natürlichen Kühlmöglichkeiten ausgewählt. So wurde vor wenigen Tagen ein Rechenzentrumsstandort in Nordschweden gekauft.

Im Jahr 2022 könnten die Frankfurter 633 Mio. Euro umsetzen und 226 Mio. EUR Gewinn erzielen, schätzen Analysten. Damit würde sich der Umsatz des Jahres 2020 jährlich verdoppeln. Das KGV 2022e von 10 ist vor diesem Hintergrund sensationell günstig.

Das Beste daran, dieses exorbitante Wachstum soll ohne Schulden gestemmt werden. Im Jahr 2022 sollen Analystenschätzungen zufolge 88 Mio. EUR Nettoliquidität in der Bilanz aufgebaut sein.

Northern Data profitiert nicht nur von den leistungshungrigen Prozessen bei der Bitcoin-Gewinnung. Auch die künstliche Intelligenz, die derzeit für das autonome Fahren strapaziert wird, baut auf Hochleistungsrechnern. Das Konzept der Rechenzentren in kalten Regionen mit günstigem Strompreis hat also durchaus Zukunft. Da aufgrund der kalten Temperaturen wenig Strom für die Kühlung verbraucht wird, hängt sich Northern Data damit sogar an die Klimaschutzbewegung.

Ich finde Northern Data sehr interessant und werde die Aktie in meine Beobachtung übernehmen. Aktuell ist die Aktie von ihrem Hoch im Februar bei 143 EUR bereits deutlich auf 101 EUR zurückgekommen.

Der US-Bruder von Northern Data heißt Riot Blockchain (WKN: A2H51D). Das Unternehmen aus Denver hat meinem Eindruck nach jedoch noch viel weitreichendere Ambitionen in Sachen Unterstützung der Blockchain-Technologie als Beratungs- und Dienstleistung. Beim Aufbau der Infrastruktur ist man jedoch hinter Northern Data zurück und weist dennoch eine wesentlich strapaziertere Bilanz aus. Nein, da bleibe ich bei Northern Data.  

304 Postings, 480 Tage Comeback_2021ND hat mit Riot Blockchain nichts zu tun

 
  
    
16.03.21 13:07
ND ist Dienstleister für Bitcoin Miner, da man die Infrastruktur und den Service zur Verfügung stellt.

Riot Blockchain als Bruder zu bezeichnen ergibt für mich keinen Sinn.

Riot hat übrigens nur 9 Mitarbeiter und hat innerhalb kürzester Zeit den Firmennamen mehrfach gewechselt.

ND schließt mit Bitcoin Miner Verträge ab, die eine feste Vergütung beinhaltet, die unabhängig vom BTC Kurs gezahlt werden muss.

Ein hoher BTC ist natürlich auch für ND erfreulich, da es die Wahrscheinlichkeit von Zahlungsausfall beim Miner verringert und bei steigendem BTC sich mehr Nachfrage an Infrastruktur ergeben könnte.

 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben