UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.744 -1,9%  MDAX 28.647 -1,6%  Dow 31.490 -3,6%  Nasdaq 11.928 -5,1%  Gold 1.839 1,2%  TecDAX 2.992 -1,6%  EStoxx50 3.605 -2,3%  Nikkei 26.403 -1,9%  Dollar 1,0536 0,7%  Öl 107,1 -1,9% 

Northern Data AG

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 27.04.22 13:46
eröffnet am: 23.12.20 18:35 von: Purdie Anzahl Beiträge: 275
neuester Beitrag: 27.04.22 13:46 von: timtom1011 Leser gesamt: 94008
davon Heute: 55
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieNorthern Data AG

 
  
    
2
23.12.20 18:35
Ich denke mal, dass Northern Data einen Thread unter dem eigenen Namen verdient. Ich bin hier zur KE eingestiegen mit einem Kaufkurs von 58 ?.

Unternehmensprofil:
Die Northern Data AG ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das in der Informationstechnologie (IT) tätig ist. Das Unternehmen entwickelt und baut Infrastrukturlösungen im Bereich des High-Performance Computing (HPC). Das Unternehmen bietet seine Lösungen in Bereichen wie maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), Großdatenanalyse, Blockchain, Game Streaming, Video-Rendering und anderen an. Das Unternehmen bietet seine HPC-Lösungen sowohl stationär in großen Zentren als auch in mobilen, auf Containern basierenden Hochtechnologie-Rechenzentren an, die an jedem beliebigen Ort weltweit aufgestellt werden können. Das Unternehmen kombiniert selbst entwickelte Software und Hardware mit intelligenten Konzepten für eine nachhaltige Energieversorgung. Das Unternehmen bedient Kunden weltweit.

Homepage  https://northerndata.de/de/  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieNorthern Data AG

 
  
    
23.12.20 18:48
ND plant mit einem rasanten Wachstum in den nächsten Jahren. In 2020 wird ein Umsatz von 120-140 Mio ? bei einem EBITDA von 45-60 Mio erwartet. ?. Für 2021 wird ein Umsatz von 350-400 Mio. ? erwartet bei einem EBITDA von 100-125 Mio. ?.

Northern Data kombiniert sein Know-how für den umweltschonenden Betrieb von HPC-Hardware in mobilen Hightech-Rechenzentren mit fundiertem Fachwissen für Planung, Bau und Betrieb von riesigen Computerfarmen, die speziell für Anwendungen des High Performance Computings entwickelt wurden.

An Standorten in Europa und Kanada baut das Unternehmen ein Distributed Computing Cluster auf GPU-Basis mit einer Rechenleistung von 404 Petaflops (FP 64) für Anwendungen wie Rendering, Künstliche Intelligenz und Deep Learning. In seinem Rechenzentrum in Texas führt die Northern Data AG vor allem Blockchain-Anwendungen wie Bitcoin-Mining für internationale Großkonzerne durch. Damit bietet ND hinter Fujitsu den aktuell zweitschnellsten Rechner der Welt, deutlich vor IBM mit rd. 200 Petaflops.

Beim High-Performance Computing (HPC, Hochleistungsrechnen) arbeiten tausende Hochleistungsrechner parallel, um Milliarden von Daten in Echtzeit zu verarbeiten ? ein Vielfaches der Leistung eines normalen Computers. Mit speziellen Hardware-Technologien und komplexer Software ist HPC als Schlüsseltechnologie Treiber der digitalen Transformation, die durch massive Megatrends wie Internet der Dinge (IoT), künstliche Intelligenz (KI), Blockchain, neue Mobilfunkstandards, e-gaming und viele weitere getrieben wird. HPC war in den letzten 15 Jahren einer der am schnellsten wachsenden IT-Märkte.

Technologiepartner von ND sind Gigabyte und AMD.
 

2072 Postings, 3992 Tage PurdieGreen IT

 
  
    
23.12.20 18:51
Weltweit gibt es eine Fülle nachhaltiger Energiequellen, die nicht voll ausgeschöpft werden können, weil viele dieser Energiequellen (z.B. Wasserfälle, Windmühlen, Geysire) nicht nahe genug am Ort des tatsächlichen Strombedarfs liegen. Mit den mobilen High-Tech-Rechenzentren ist ND technisch bestens aufgestellt, um diese Energiequellen gewinnbringend zu nutzen.

ND hat eine Lüftkühlung selbst entwickelt, welche zu einem exzellenten PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) zwischen 1,05 und 1,04 führt. Der PUE-Wert ist eine Kennzahl, die Auskunft darüber gibt, wie viel Energie von einem Rechenzentrum im Verhältnis zur Energieaufnahme seiner IT-Ausstattung verbraucht wird. PUEs von 2,0 gelten als durchschnittlich, 1,5 als effizient und Werte kleiner 1,2 als sehr effizient.

In Zusammenarbeit mit der Uni Frankfurt und GSI Helmholtzzentrum Darmstadt sollen u.a. die Kühltechnologie noch weiter vebessert werden.

https://www.finanznachrichten.de/...m-in-frankfurt-in-betrieb-004.htm  

153 Postings, 1602 Tage plutowvielen dank bin dabei

 
  
    
24.12.20 12:53
bin dank aktionär Söllner / Maydorn im sommer auf ND aufmerksam geworden . im sept bei 64 eingestiegen. korrelation bauch kopf stark. die zahlen werdens zeigen. sachlichen friedlichen respektvollen austausch hier bitte.  

153 Postings, 1602 Tage plutowPurdie

 
  
    
24.12.20 12:56
danke für die zusammenfassung der fakten und zahlen, grad für jeden klar ersichtlich . sehr hilfreich für alles  

653 Postings, 2360 Tage mimamader freefloat

 
  
    
28.12.20 16:39
ist ja ziemlich gering.
Wenn da mal n Großer einsteigen will, hui....
hier ist ja richtig Dampf im Kessel  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieND

 
  
    
28.12.20 16:45
anscheinend haben auch nur weinge Anleger ND auf dem Radar  

653 Postings, 2360 Tage mimamanaja Profis scannen ja den Markt ab...

 
  
    
28.12.20 17:44
wer ist / sind eigentlich Wettbewerber ?  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieWettbewerb

 
  
    
28.12.20 18:21
die Wettbewerber sind aktuell sehr überschaubar, u.a. Fujitsy, IBM oder Amazon, wobei die Cloud HPC Lösungen in puncto Rechenleistung und Energieeffizienz bei Weitem nicht mit den reinrassigen HPC Spezialisten konkurrieren kann. Somit adressiert AWS auch eher andere Kundengruppen.

Mit ND spielt man aktuell folgende Themen: Very Big Data, HPC, Bitcoin, KI, Streaming, Rendering, Wissenschaft (u.a. auch Biotechnologie).  

3 Postings, 506 Tage Loki0007Bitcoin

 
  
    
29.12.20 12:47
Weiß jemand ob ND selbst auch BTC hält? Oder werden die Rechenzentren ausschließlich in Cash bezahlt?  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieGigabyte

 
  
    
29.12.20 13:11
ich finde es immer gut, wenn auch die Kooperationspartner die Aufträge mit einer Pressemeldung veröffentlichen so wie ein Welt-Player wie Gigabyte dies im September getan hat.

https://www.gigabyte.com/Press/News/1831  

565 Postings, 4808 Tage Langokapitalerhöhung

 
  
    
29.12.20 15:17
die ke wird von Gleiss Lutz betreut. man leistet sich also zumindest schon mal im Bereich Rechtsberatung einen absoluten topplayer  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieEuro am Sonntag

 
  
    
30.12.20 10:21
Vergleichswerte in den USA werden mit dem 20-30 fachen EBITDA bewertet. Für mich ist ND ein ganz großer Favorit für 2021.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ichbare-us-werte-9626291  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieNorthern Data AG

 
  
    
04.01.21 10:50
DGAP-News: Northern Data AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge
Northern Data: Bitcoin-Mining-Kunde erweitert Order um mehr als 200 MW

04.01.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEINFORMATION

Northern Data: Bitcoin-Mining-Kunde erweitert Order um mehr als 200 MW

- Bitcoin-Anstieg katapultiert Kundennachfrage in die Höhe

- Partizipation an positiver Bitcoin-Kursentwicklung durch erfolgsabhängigen Vergütungsbestandteil

- Beschleunigter Ausbau von bis zu fünf neuen Rechenzentrum-Standorten


Frankfurt am Main - 04. Januar 2021 - Die Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87), ein führender Anbieter von High-Performance-Computing (HPC)-Lösungen, kann die Erweiterung einer Kundenorder um ein Hardwarevolumen von ASIC-Chips in Höhe von USD 100 Mio. vermelden. Der bestehende Kunde aus dem Bereich Bitcoin-Mining verfügt über eine Erweiterungsoption, die er zum Jahresende gezogen hat. Bei dem Auftragsvolumen von USD 100 Mio. an ASIC-Chips handelt es sich um eine zusätzliche Kapazität von mehr als 200 MW, die unter anderem auf die bis zu fünf neuen skandinavischen und kanadischen Rechenzentrum-Standorte der Northern Data allokiert werden soll. Der Ausbau dieser neuen HPC-Rechenzentren wird aufgrund der massiv wachsenden Nachfrage beschleunigt vorangetrieben.

Neben dem erweiterten Auftragsvolumen profitiert Northern Data bei diesem Kunden über die Basisvergütung hinaus auch von einer erfolgsabhängigen Vergütungskomponente, durch die Northern Data unmittelbar an der positiven Entwicklung des Bitcoin-Preises partizipiert. Derartige zusätzliche Vergütungskomponenten sind nicht in der Prognose der Gesellschaft für das Jahr 2021 enthalten und sorgen für ein zusätzliches Upside-Potenzial. Erst Mitte Dezember hat die Gesellschaft für das gerade begonnene Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz in Höhe von EUR 350 Mio. bis EUR 400 Mio. bei einem EBITDA in Höhe von EUR 100 Mio. bis EUR 125 Mio. prognostiziert.

Insbesondere durch die aktuell weiter voranschreitende Etablierung des Bitcoins als grundlegend neue Asset-Klasse wächst der Bedarf an Infrastruktur hierfür überproportional. Northern Data verfügt mit seiner mittlerweile rund achtjährigen Erfahrung im Bereich Infrastruktur für HPC-Anwendungen wie Bitcoin Mining über unterschiedliche proprietäre Lösungen. Dazu zählen neben einer selbstentwickelten innovativen Luftkühlung auch eine künstliche Intelligenz zur Steuerung und für den optimierten Betrieb der HPC-Hardware. Diese Lösungen ermöglichen Northern Data in Rekordzeit, gebuchte Kapazitäten an Kunden auszuliefern.

CEO Aroosh Thillainathan kommentiert: "Die Erweiterung des Kundenauftrags ist ein großartiger Beleg für unsere technologisch führenden Lösungen für Bitcoin-Mining-Infrastruktur. Mit diesem Kunden partizipieren wird direkt an einem steigendem Bitcoin-Kurs und verfügen so über ein zusätzliches Upside, das wir bislang nicht in unserer Planung berücksichtigt haben. Doch Bitcoin-Mining ist nur einer der vielen Wachstumstreiber in unserem Geschäft: Neben dem beschleunigten Ausbau unserer Bitcoin-Mining-Aktivitäten profitieren wir auch in weiteren Anwendungsgebieten des High Performance Computings von einer sich rasant positiv entwickelnden Kundennachfrage. Erst Anfang Dezember haben wir mit der Inbetriebnahme unseres GPU-Clusters begonnen, mit dem wir künftig von der explodierenden Nachfrage nach HPC-Dienstleistungen für die Bereiche Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Forschung oder auch Rendering profitieren können."  

576 Postings, 1560 Tage Mänk@Purdie

 
  
    
04.01.21 12:19
Vielen Dank für deine informativen Beiträge.
ND wird sehr von dem zukünftigen Bitcoin Hype/Run profitieren.

Habe nun meine Anteile für 90,- ? verkauft und werde bei vllt aufkommenden niedrigeren Kursen wieder zuschlagen. Über Gewinnmitnahmen hat sich noch niemand beklagt ;-)
Halte die derzeitige Bewertung für zu hoch...  

653 Postings, 2360 Tage mimamaalso....

 
  
    
04.01.21 14:46
Ich sehe ND als Übernahmekandidat.
120 Mitarbeiter, der CEO hält 75% der Anteile, eine hochspezialisierte Mannschaft, wahrscheinlich
selbst vom Lauf der Dinge überrascht.
Es muss doch nur eine IBM, vlt. Microsoft oder ne chinesische Datenkrake um die Ecke kommen.
1 Mrd MK ist gewaltig, ein großer Player bietet vlt 50 % drauf?..
 

967 Postings, 5277 Tage noxxNe Menge Luft nach Oben

 
  
    
1
04.01.21 17:27
Wenn die Prognosen nicht völlig aus der Luft gegriffen sind, ist hier in 2021 noch einiges drin. Da in den Prognosen bisher nur das drin ist was schon in trockenen Tüchern ist, sollte sogar eine Aufwärtsrevision für 2021 nötig werden. Ganz heißes Eisen weil: Die Kunden gewillt sind Upfront Millionenbeträge zu zahlen um zum Zuge zu kommen. Die Kapazitäten nicht mit der Nachfrage schritthalten können. Teilweise sehr langfristige Verträge geschlossen werden. Kapitalerhöhungen über dem Börsenkurs gezeichnet werden.  Man die Schaufeln für einen neuen Megatrend verkauft. Kleine Korrektur sollte bald drin sein aber deswegen würde ich keine Stücke aus der Hand geben. Hier sehen wir bald 200 EUR und dann einen Börsengang an der NASDAQ wo noch deutlich mehr bezahlt werden wird. Oh ja, hätte ich fast vergessen. Aufgrund der Upfrontzahlungen muss man auch den Börsenkurs trotz starkem Wachstum kaum durch Kapitalmaßnahmen  verwässern. Alle drei Daumen hoch.  

974 Postings, 1158 Tage Revil1990naja

 
  
    
04.01.21 19:06
Wenn der Chef nicht verkaufen will bei 75% dann wird nicht verkauft ^^  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieRitterschlag

 
  
    
04.01.21 21:11
Dass hier ein wichtiger Großkunde Rechenkapazitäten von über 200 MW nachordert ist für ein junges, aufstrebendes Unternehmen wie ND ein Ritterschlag und bestätigt die vorzügliche Technologie diese Unternehmens.

Ich finde es auch auchgut, dass CEO Aroosh Thillainathan immer darauf hinweist, dass es neben dem Bitcoin-Mining noch viele andere Anwendungsbereiche gibt:

"Neben dem beschleunigten Ausbau unserer Bitcoin-Mining-Aktivitäten profitieren wir auch in weiteren Anwendungsgebieten des High Performance Computings von einer sich rasant positiv entwickelnden Kundennachfrage. Erst Anfang Dezember haben wir mit der Inbetriebnahme unseres GPU-Clusters begonnen, mit dem wir künftig von der explodierenden Nachfrage nach HPC-Dienstleistungen für die Bereiche Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Forschung oder auch Rendering profitieren können."  

2072 Postings, 3992 Tage PurdieNorthern Data AG

 
  
    
07.01.21 10:12
PRESSEINFORMATION

Northern Data übernimmt grünen Rechenzentrumsstandort in Nordschweden

- CEO Thillainathan: "Bedeutender Expansionsschritt"

- 100 Prozent regenerative Energie zu EU-weit niedrigsten Strompreisen

- Hochskalierbar dank bis zu 4,5 Gigawatt verfügbarer Hydropower


Frankfurt am Main - 07. Januar 2021 - Die Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87) übernimmt zur weiteren Deckung der massiven Kundennachfrage einen Rechenzentrumskomplex in Nordschweden. Der Standort besteht gegenwärtig aus sechs Rechenzentrumshallen auf einer Fläche von 2,5 Hektar und wird nach der Übernahme von Northern Data weiter ausgebaut.

Der künftige Standort von Northern Data liegt in der nordschwedischen Stadt Boden, wo aufgrund der Lage rund 80 Kilometer südlich des Polarkreises eine mittlere Jahrestemperatur von 1,3 Grad Celsius herrscht. Der Standort eignet sich somit ideal für die passive energiesparende Kühlung der HPC-Hardware.

Die Region in Nordschweden zeichnet sich neben den idealen HPC-Temperaturbedingungen durch eine hohe Konnektivität sowie durch sehr günstigen, regional überschüssigen Strom aus regenerativen Energiequellen aus. Der Strom für den neuen Standort von Northern Data kommt zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie und wird von Wasserkraftwerken in der Region erzeugt. Die lokalen Wasserkraftwerke haben eine Kapazität von rund 4,5 Gigawatt (GW) und stellen so pro Jahr rund 14 Terawattstunden (TWh) her, die für Northern Data zu den EU-weit niedrigsten Strompreisen verfügbar sind.

Nicht zuletzt durch die kühlen Lufttemperaturen nahe dem Polarkreis wird ein hervorragender PUE-Wert ("Power Usage Effectiveness") von 1,07 erreicht. Der PUE-Wert setzt den gesamten Energieverbrauch eines Rechenzentrums in Relation zum Energieverbrauch der IT-Infrastruktur. Je näher der Wert bei 1,0 liegt, desto effizienter ist das Rechenzentrum. Mit einem Wert von 1,07 liegt das künftige Rechenzentrum von Northern Data im Hinblick auf die Energieeffizienz im Bereich der Weltspitze und damit weit unter dem Branchendurchschnitt von 1,67.

Der mit Preisen für seine Ultra-Effizienz ausgezeichnete Standort entspricht mit unterschiedlichen ISO-Zertifizierungen den höchsten Anforderungen und wurde vom Rechenzentrumsbetreiber Hydro66 erst 2019 fertiggestellt. Northern Data wird aufgrund der hohen Nachfrage seiner Kunden unmittelbar mit dem Allokieren von Hardware beginnen und den Standort sofort weiter massiv ausbauen.

Northern-Data-CEO Aroosh Thillainathan kommentiert: "Aufgrund der hohen Nachfrage nach Rechenkapazitäten prüfen wir laufend Optionen, uns neben dem Aufbau eigener Rechenzentren schnell zusätzliche Standorte durch Übernahmen zu sichern. So können wir unser Wachstum noch stärker beschleunigen. Der neue Standort in Nordschweden ist vor diesem Hintergrund nicht nur ein echter Glücksgriff, sondern auch ein bedeutender Expansionsschritt für unsere Gesellschaft. Wir können ihn nicht nur sofort nutzen, sondern auch ganz erheblich erweitern und ausbauen, was wir unmittelbar tun werden. Unser neuer Standort verfügt dabei über wesentliche positive Eigenschaften wie niedrigste Energiekosten und Ultra-Effizienz, um künftig eine bedeutende Rolle innerhalb der Northern Data Gruppe einzunehmen."

Die Übernahme des gesamten Rechenzentrumskomplexes einschließlich zweier Betreibergesellschaften sowie Teilen des Teams steht unter anderem noch unter dem Vorbehalt einer zufriedenstellenden Due Diligence und erfolgt durch Ausgabe von EUR 21 Mio. in Aktien, die für den Zeitraum von zwei Jahren einer vollständigen Veräußerungsbeschränkung (Lock-up) unterliegen, sowie einer Cash-Komponente in Höhe von EUR 4 Mio.  

43 Postings, 506 Tage duempND Top

 
  
    
07.01.21 13:23
Northern Data ist für mich mein Aktientipp des Jahres 2021! Ein KGV von circa 7, nur mit Aufträgen die man schon hat. Wie man sieht, wird schnell neu geordert bzw. jetzt ein neues Rechenzentrum in Schweden eröffnet. Mich würde es auf keinen Fall wundern, wenn die Aktie Ende des Jahres bei 200 steht! Ich bin schon gut investiert und werde bei Kursschwäche weiter kaufen.  

35 Postings, 698 Tage Dany87Duemp

 
  
    
08.01.21 12:17
Bin auch wieder drinnen...sehe ich so wie Du....
Denke, dass der Kurs bald auf 130-150 sein wird...hast eh den Raketenstart von Bitcoin gesehen...  

30 Postings, 2590 Tage xbaggerBitcoin Szene

 
  
    
08.01.21 12:30
Bin schon länger dabei und war schon arg in der Verlustzone. Jetzt durch den Bitcoin Hype wieder richtig im Plus. War auch meine Intention Bitcoin hier zu spielen. Andere Kunden im HPC Bereich sehe ich nicht. Es wird zwar groß immer immer erzählt dass andere Kunden aus der nicht Bitcoin Szene angestrebt werden aber konkrete Namen gibt es nicht. Sollte man den Schwerpunkt raus aus der Bitcoin Szene hinkriegen ist das sogar langfristig eine ganz interessantes Unternehmen. Bisher sehr ich allerdings nur viel Marketing blabla ohne Fakten sprich Namen von Kunden die nicht aus der Bitcoin Szene kommen.  

49 Postings, 558 Tage Tinkabello@Purdie et al.

 
  
    
1
09.01.21 17:42
Ich bin vor ca. 1 Jahr durch einen Artikel in der Welt auf ND aufmerksam geworden und hab mir ne kleine Position aufgebaut. Seitdem ich mich mit Bitcoin beschäftigt habe, bin ich von ND als Schaufel Lieferant überzeugt.

Der Abverkaufshype rund um den Wirecard Skandal und den Abverkauf bei ND habe ich als angstbedingte Sippenhaft empfunden. Was man nicht kennt/versteht wird verteufelt.

Hier bei ND wird man in Zukunft vom Prinzip des Halvings profitieren. Ab jeder 210000. Blockchainverlängerung wird die Belohnung für das Schürfen eines Blocks halbiert. Aktuell 6,25 BTC pro Block. Das Stock-to-flow Modell (bitte googlen - ich darf noch keine Links einstellen) zeigt ganz deutlich, dass mit jedem Halving die Rechnerleistung um den Faktor 2 steigen muss, um die gleiche Menge Bitcoin zu schürfen wie zum Zeitpunkt vor dem Halving. Der Bitcoinpreis steigt mit jedem Halving um den Faktor 10, so dass der Anreiz zur Erweiterung der Rechenkapazität erhalten bleibt. Ein weiterer gravierender Zwang zur Erweiterung der Rechenkapazität aus Sicht der Miner liegt in den immer höheren Anforderungen an die Rechenaufgaben.

Alles in allem meine Frage: ganz nüchtern betrachtet sollte sich das Zahlenwerk bei ND in jedem Halvingzyklus potenzieren mit einem Wert zwischen 2 und 10 mit Tendenz zur 10. Abhängig davon, ob ND dieses Wachstum mit Rechenkapazität bedienen kann. Liege ich Falsch?

Meine Prognose für Ende 2021: Kurs bei ~ 500-1000€ = 10 Mrd. Marktkapitalisierung minimum, sobald der Markt ND und den Bitcoin verstanden hat. Und da Bitcoin langsam mainstream wird, werden bald auch alle ND verstehen.  

96 Postings, 545 Tage EberghamAbwärtstrend

 
  
    
10.01.21 21:27
Da viele die ND auch gedanklich rein nur mit Bitcoin verknüpfen, könnte es morgen nochmal massiv runter gehen.  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben