Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 2010
neuester Beitrag: 03.12.22 23:27
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 50242
neuester Beitrag: 03.12.22 23:27 von: Winti Elite . Leser gesamt: 8414560
davon Heute: 6759
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2008 | 2009 | 2010 | 2010  Weiter  

12325 Postings, 2321 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
42
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2008 | 2009 | 2010 | 2010  Weiter  
50216 Postings ausgeblendet.

753 Postings, 124 Tage stockwaveLöschung

 
  
    
02.12.22 19:25

Moderation
Zeitpunkt: 03.12.22 11:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

29 Postings, 4590 Tage kleinzockerSonderdividende 19,06? am 16.12.2022

 
  
    
02.12.22 19:29
Frage in die Runde:
Ist es inrwessant die VW-Aktie jetzt zu kaufen und die Dividende mitzunehmen?
 

753 Postings, 124 Tage stockwaveWinti

 
  
    
02.12.22 19:30
ist ja schon mit der einfachen Gewinnmitnahme bei 410 USD überfordert. Ohne jedes Schamgefühl gibt er anderen bei 190 noch Ratschläge.
Ziemlich kaputt, würde ich sagen.  

3047 Postings, 904 Tage Micha01Bei dem Zinsausblick

 
  
    
1
02.12.22 19:35
Und der Bewertung von Tesla long zu gehen...

Viel Erfolg!

 

5222 Postings, 2569 Tage Winti Elite BJa wie gesagt da liegen die Nerven blank !

 
  
    
02.12.22 19:35

574 Postings, 4721 Tage studibu@stockwave

 
  
    
02.12.22 19:41
warum hat denn dann der Administrator der Traders helping Traders Community als erfahrener Teslabulle dann erst heute seine Tesla-Position aufgelöst?
Oder hat ihm kein anderer Trader geholfen, die Chartsignale richtig zu lesen und bei 410 USD seine Gewinne mitzunehmen?

 

753 Postings, 124 Tage stockwave...

 
  
    
02.12.22 19:46
Man merkts. Du bist ja schon richtig manisch, nachdem Tesla richtig abschmiert. Und 2023 dürfte für Dich nicht besser werden.  

753 Postings, 124 Tage stockwave... war für Winti

 
  
    
02.12.22 19:57
@Stubidu: das war die Restposition.

Wenn ein Aktie absäuft, muss man einen Schlussstrich ziehen. Mit dem Geld kann man bei ruhigerem Wasser immer wieder rein. Sowas kennen die Bullen hier im Thread nicht, weil Tesla Religion für sie ist.  

753 Postings, 124 Tage stockwave@Stubidu

 
  
    
02.12.22 20:02
Für Gewinnmitnahmen muss man keine Charts lesen können. Es reicht schon, die wirtschaftliche Lage zu verstehen, die Nachrichtenlage zu kennen und die Aktie richtig einzuordnen. Ein großer Fehler, den viele machen ist, sich in eine Aktie zu verlieben.  

574 Postings, 4721 Tage studibu@stockwave

 
  
    
02.12.22 20:15
ja, aber warum hat denn der Typ überhaupt eine Restposition behalten?
Als Trader, der auch anderen Tradern hilft, muss er doch die wirtschaftliche Lage  verstehen, die Nachrichtenlage kennen und die Aktie richtig einordnen - sprich viel früher raus!

Scheint mir ja ne seltsame Selbsthilfegruppe zu sein...
 

753 Postings, 124 Tage stockwaveLassen wir das

 
  
    
02.12.22 20:25
Auf Deine Polemik habe ich sonst auch keinen Bock  

574 Postings, 4721 Tage studibu@stockwave

 
  
    
02.12.22 21:40
Du bist mit diesem Typen angekommen, nicht ich. Warum Du ihm zu seinen Gewinnen gratulierst obwohl er viel zu spät aus Tesla raus ist, und gleichzeitig manche Foristen hier angehst, weil sie nicht schon vor einem Jahr aus Tesla raus sind - das solltest Du mal bei der nächsten Trader helfen Trader Sitzung besprechen. So richtig logisch erscheint mir das nicht.  

5222 Postings, 2569 Tage Winti Elite BLöschung

 
  
    
02.12.22 22:20

Moderation
Zeitpunkt: 03.12.22 11:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

753 Postings, 124 Tage stockwave@Stubidu

 
  
    
1
02.12.22 22:20
Mir ist völlig egal, wer wann verkauft und vor allem ist jedem sein Erfolg vergönnt. Unglücklich agiert haben wir alle schon. Nur penetrante Angeber gehen mir auf den Geist. Dann sag ich auch was zu den Heldentaten.

Erst erzählen, dass man 25 Jahre nur Verluste eingefahren hat und nun eine geistige Wunderheilung erfahren hatte und schlagartig aus dem Nichts reich geworden ist. Diese Geschichten sind von vorn bis hinten voller Widersprüche und erlogen. Die aufdringlichen Ratschläge sind für die Mülltonne, um offen und ehrlich zu sein.

 

574 Postings, 4721 Tage studibu@stockwave

 
  
    
2
02.12.22 23:05
Ich verstehe Deine Abneigung gegen penetrante Angeber. Mir geht es ähnlich, wenn in diesen Threads immer Leute auftauchen, die von ihren wundersamen Trades erzählen, bei denen sie immer den perfekten Ein- und Ausstieg erwischt haben. Von trades die nach hinten losgingen - keine Spur! Liegen immer  nur richtig, und verraten aber nur im Nachhinein, welchen trade sie angeblich gemacht haben.

Da bevorzuge ich sogar Winti, der wenigstens zugibt, dass er auch mal  Verluste einfuhr. Ist irgenwie  glaubhafter...  

753 Postings, 124 Tage stockwaveTesla Trading

 
  
    
03.12.22 00:03
Wie verpeilt muss jemand sein, um 25 Jahre lang an der Börse Verluste zu machen? Bei den wundersamen Geschichten Deines Bullenfreundes rolle ich nur noch die Augen. Kokolores von vorn bis hinten.

Die Kunst des Trading ist Gewinne zu realisieren und Verluste zu gering zu halten. Läuft es gegen Dich, dann verkaufe mit Verlust, aber handele. Gepfiffen darauf, doch halte sie klein im Vergleich zu den Gewinnen. Der Erfolg beim Trading ist eine Frage der Disziplin darin, Gewinne zu realisieren und schlechte Trades früh abzubrechen. Eine Erfolgsquote von 2:1 reicht aus.

Wenn eine Aktie derart hart und tief fällt wie Tesla, ist es allerdings schon ziemlich schwer short ein Missgeschick zu erleiden.

Ich habe heute meinen Tesla Trade erfolgreich abgeschlossen. Eine mittlerweile gute Freundin, eine Amerikanerin in Kolumbien, hat heute ihren Trade mit Verlust abgebrochen, weil sie müde von der Arbeit war und sich hinlegen musste. Gut so, Respekt.  Von Euch kommt nicht mal einer auf die Idee den Sack zuzumachen und die Gewinne sicherzustellen, geschweige denn sich ausweitende Buchverluste zu stoppen. Das unterscheidet Euch.  

574 Postings, 4721 Tage studibu@stockwave

 
  
    
3
03.12.22 08:17
25 Jahre lang Verluste erleiden ist an der Börse wirklich nicht so einfach. Vielleicht hat er vor 25 Jahren Heidelberger Druckmaschinen gekauft, als sie noch bei 40? war und sich blöderweise in die Aktie verliebt??

Deine Grundannahme, dass niemand von den Bullen hier auf die Idee kommt, auch mal Gewinne mizunehmen ist größtenteils falsch. Hier haben doch mehrere der Tesla-Aktionäre mehrfach geschrieben,  dass  sie immer auch  mal Gewinne mitnehmen, und bei Schwächephasen nachkaufen. So mach ich das  jedenfalls, und das nicht nur  bei Tesla. Nur hab ich keine  Lust und Zeit das täglich zu machen, den ganzen Tag Kurse zu verfolgen, Charts zu analysieren und bunte Striche reinzumalen, und die Ergebnisse in Traderforen zu diskutieren.
Wem das Spass macht, soll das auch gerne weiter machen. Aber rumpredigen, dass das die bessere Strategie ist, da fehlen mir einfach die Beweise.  Die Trader die ich kenne (und die kann man zugegebenermaßen an zwei Händen abzählen) erzielen auch keine besseren Renditen als ich. Meist müssen sie noch einiges investieren in die neueste Software und  Kurse der Tradinggurus,  und ihre Zeit sowieso. Und sie schlafen nachts auch nicht besser als  ich, trotz  ihrer emotionslosen Herangehensweise, weil  meist ärgern sie sich doch, weil ja noch mehr  drin gewesen wäre oder ein Trade völlig nach hinten losging.

Da lob ich mir meine Teslaaktien und anderen Investments. Klar schmieren da einzelne auch mal über Wochen und Monate ab,  aber im großen und ganzen sind die jedes Jahr mehr wert. Und darum gehts doch, oder?

 

574 Postings, 4721 Tage studibuZukunft Schwerlastverkehr

 
  
    
2
03.12.22 10:24
Hier ein interessanter Artikel zur Sinnhaftigkeit von BEVs und Brennstoffzellen im Schwerlastverkehr (basierend auf Berechnungen und Modellierungen in UK). Davon wird so einiges übertragbar auf Länder wie Deutschland sein.

https://www.freight-online.co.uk/information/...ricvhydrogenfitnov22/  

5222 Postings, 2569 Tage Winti Elite BHin und Her macht Taschen leer !

 
  
    
1
03.12.22 11:53
Kleines Beispiel gefälligst Hättest du 1982 für 10'000 USD Appel gekauft und diese bis heute liegen gelassen dann hättest du heute gut 28 Mio.
Sicher wird dein Einwand kommen 1982 was soll das aber bedenke  mit 10'000 USD Einsatz mit kaufen und verkaufen hättest du bestimmt nicht einmal 1 Mio erreich.
Da ich überzeug bin das Appel im vergleich zu Tesla nur ein furz ist was die Zukunft betrifft.
Glaube ich das Tesla noch höhen erreichen wird von denen du nicht einmal zu Träumen magst.

Schau dir einfach mal die Entwicklung von Tesla in den letzten Jahren an und du wirst Festellen das es an der Börse noch nie etwas vergleichbares gegeben hat.

Tesla spielt eben in einer ganz anderen Liga !  

12325 Postings, 2321 Tage SchöneZukunftDas richtige Timing

 
  
    
03.12.22 12:23
Ist nach allen Erkenntnissen der Wissenschaft eine Illusion. Private Kleinanleger verfügen nicht über die notwendigen Informationen um einen Kauf Timen zu könne. Das ist nichts als persönliche Selbstüberschätzung.

Der wissenschaftliche Fachausdruck dazu ist Action Bias (deutsch Handlungsneigung oder Handlungstendenz).
https://www.go-institut.com/denkfallen-der-action-bias/

Eine volatile Aktie wie Tesla, hinter deren kurzfristigen Kursbewegungen Kräfte stecken die wir weder kennen noch beeinflussen können, sollte man einfach kaufen und liegen lassen.  

12325 Postings, 2321 Tage SchöneZukunft@studibu: Zukunft Schwerlastverkehr

 
  
    
1
03.12.22 12:27
Wer weiter Geld verprasst für die Fool Cell im Straßenverkehr, dem ist nicht mehr zu helfen. Die Physik dahinter ist eindeutig. Der Wirkungsgrad ist so schlecht und die Kosten sind so hoch, dass sich diese Technik niemals durchsetzen kann ohne massive Dauersubventionen.

Und kein demokratisches Land kann sich solche massiven Dauersubventionen leisten.

Die einzigen Gewinner wären Big Oil, die ihr Geschäftsmodell so in die Zukunft retten könnten. Alle anderen wären nur Verlierer, vor allem die Kunden und die Umwelt.  

753 Postings, 124 Tage stockwaveQuark

 
  
    
2
03.12.22 16:42
"Ist nach allen Erkenntnissen der Wissenschaft eine Illusion. Private Kleinanleger verfügen nicht über die notwendigen Informationen um einen Kauf Timen zu können."
So einen Quark habe ich ja noch nie gelesen. Wer kein Gefühl für Zeitpunkte hat, sollte die Finger von Aktien lassen und sein Geld professionellen Verwaltern übergeben.

Am konkreten Beispiel: der Einfältigste und wenig informierte hätte merken können dass Tesla sich auf einer Schussfahrt befindet und den Notausgang nehmen und von Käufen absehen. Jeder weiß, dass Musk Aktien abstößt, oder etwa nicht?
Dass manche hier ohne Orientierung kaufen, aber andere beraten ist bezeichnend.

Weitere verbale Ausbrüche geistiger Umnachtung hier waren: "Wer gegen Musk wettet, hat schon verloren", "Beim Traden verlieren 80%" usw. usw.

Das mag als individuelle Selbsteinschätzung für die engagierten Sprecher voll zutreffen, da masse ich mir kein öffentliches Urteil an, die Verallgemeinerung ist unzulässig. Viel emotionales Gehabe im Tal der Ahnungslosen ;-). Sorry, aber das konnte ich mir jetzt bei dem ganzen Nonsens nicht verkneifen. Bitte nicht zu persönlich nehmen.

Um den Reigen passend abzuschließen: "Tesla spielt in einer ganz anderen Liga". Wohl wahr, eine so schnelle Geldumverteilung hat die Börse noch nie gesehen.  

595 Postings, 829 Tage Sergio44Tesla liefert

 
  
    
1
03.12.22 19:17
nach mehrjähriger Verzögerung die ersten Elektro-LKWs vom Tesla Semi aus.

https://www.it-times.de/news/...urce=Website&utm_medium=NewsAlarm


Die größten EV- Geschichten der Woche.

https://www.webullapp.com/news-detail/...ontUnit=30&wbFontSize=30  

12325 Postings, 2321 Tage SchöneZukunft@stockwave: Quark

 
  
    
03.12.22 21:13

Jeder weiß, dass Musk Aktien abstößt, oder etwa nicht?

Wann hat er denn die letzten verkauft und wie viele hat er noch? Mal ganz konkret. Er muss ja alles bei der SEC melden, sollte also kein Problem für dich sein deine Behauptungen mit Fatken zu untermauern.

Quark ist das was du hier schreibst. Dein Wissen aus der Vergangenheit hilft dir nicht sonderlich viel im postfossilen Zeitaltern.

 

5222 Postings, 2569 Tage Winti Elite BTesla die grösste Geldmaschine !

 
  
    
03.12.22 23:27

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2008 | 2009 | 2010 | 2010  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1