UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.773 -1,0%  MDAX 34.155 -1,3%  Dow 35.368 -1,5%  Nasdaq 15.211 -2,6%  Gold 1.814 -0,3%  TecDAX 3.502 -1,6%  EStoxx50 4.258 -1,0%  Nikkei 28.257 -0,3%  Dollar 1,1330 -0,7%  Öl 88,5 2,3% 

Privatwirtschaftliche Gefängnissbetreiber

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 08.01.22 11:04
eröffnet am: 20.11.15 17:53 von: Private Brok. Anzahl Beiträge: 695
neuester Beitrag: 08.01.22 11:04 von: 100pJ Leser gesamt: 129510
davon Heute: 129
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  

2154 Postings, 5009 Tage Private BrokerPrivatwirtschaftliche Gefängnissbetreiber

 
  
    
6
20.11.15 17:53
Nachdem bereits existente Foren zu privatwirtschaftlich betriebenen Gefängnissen sich seit längerer Zeit wohl totgelaufen haben / nicht mehr frequentiert werden, will ich hiermit den (erneuten) Versuch unternehmen, mich dieses -aus meiner Sicht- überaus interessanten Geschäftsmodell zu widmen.

Vorweg sei gesagt, daß beide Firmen auf welche sich dieser Thread bezieht ihr Geld mit der Unfreiheit von Menschen verdienen - dahingehend mag eine Beteiligung an diesen Firmen ggf. nichts für den geneigten Freund von Amnesty International sein, jedoch bringen beide Unternehmen für den interessierten Investor durchaus positive Aspekte mit sich, welche man -für eine etwaige Anlage- Entscheidungsfindung- heranziehen / berücksichtigen sollte / könnte.

Vorweg will ich ein Kurzportrait beider Firmen einstellen.

Die Corrections Corporation of America (CCA) ist derzeit Marktführer in den USA und betreibt derzeit über 60 Einrichtungen mit einer Kapazität von ca. 85000 Plätzen, hierbei liegen die Einrichtungen ausschließlich in den USA, schwerpunktmäßig in den Südstaaten. Derzeit ist die Neueröffnung der "Trousdale correctional facility " für das Ende diesen Jahres / Anfang des Jahres 2016 als neuestes Projekt angedacht.

Die Dividendenrendite beträgt derzeit ca. 8% p.a. (vor Steuern & auf Ausschüttungen in US $ bezogen.)

Weitere Informationen zur CCA sind hier unter http://www.cca.com zu finden.

Die Geo Group betreibt in den USA 64 Einrichtungen mit einer Kapazität von ca. 72000 Plätzen, ist jedoch auch mit Einrichtungen in Australien und Südafrika vertreten, dahingehend "internationaler" aufgestellt. Die sich in den USA befindlichen Einrichtungen sind schwerpunktmäßig in den Südstaaten zu finden.

Die Dividendenrendite beträgt derzeit ca. 8% p.a. (vor Steuern & auf Ausschüttungen in US $ bezogen.)

Weitere Informationen zur Geo Group sind hier http://www.geogroup.com zu finden.

Da ich beide Firmen ob ihres Geschäftsmodells als überaus solide erachte sowie die Renditen als überaus anständig einwerte, möchte ich hiermit den Thread zum Zwecke einer Abwägung von pro & contra sowie etwaiger Risiken eröffnen...

MfG PB

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
669 Postings ausgeblendet.

299 Postings, 554 Tage Namor1Link

 
  
    
24.11.21 06:26
Fast ein Dutzend Massenräubereien an einem Tag, mit Video, echt krotesk.

https://www.foxnews.com/us/...pharmacy-hit-mob-thieves-robbery-camera

 

240 Postings, 3051 Tage florida0723@Pachr

 
  
    
25.11.21 09:40
Soweit ich weiß (habe gestern die news nicht verfolgt), gab es zunächst 3 (!!!) Verhaftungen. Auf CA sollten wir unsere Hoffnungen in diesem Sinne nicht stützen, politisch entwickelt man sich dort immer schneller zu einem failed state. Die Commies haben die letzten Jahre dort ganze Arbeit geleistet.  

1008 Postings, 3421 Tage Bud.Fox...

 
  
    
01.12.21 09:13
Die Spannung steigt....
Rechne täglich mit News zum REIT-Status. Evtl könnte dieser für 2021 weiter bestehen bleiben, weil schon etwas Dividende bezahlt wurde. Man müsste dann noch Rest-Dividende auskehren und müsste dafür keine Unternehmenssteuern zahlen. Diese sind in letzter Zeit um einiges gestiegen in USA....  

1008 Postings, 3421 Tage Bud.FoxEt voila

 
  
    
02.12.21 12:46
Da ist die Nachricht.....

https://finance.yahoo.com/news/...ces-change-corporate-110000409.html

Also doch kein Reit mehr mit Wirkung zum 31.12.2021....

Könnte heute wieder bergab gehen, weil in USA viele auf Erhalt Reit-Status getippt haben.
Aber langfristig auf jeden Fall die richtige Entscheidung und großer Schritt zum Schuldenabbau  

5 Postings, 197 Tage uzf123Ich habe fertig

 
  
    
02.12.21 14:27
Alles Verkauft zu 7  

1008 Postings, 3421 Tage Bud.Fox..

 
  
    
02.12.21 14:37
@uzf
Keine Lust mehr?
Ich finde die Steuernachzahlungen jetzt auch nicht schön, hätte lieber nochmal Dividende kassiert.
Aber spätestens in 1-2 Jahren wird hier geerntet.
Und die Biden Politik ist bisher auch ein zahnloser Tiger.
Spricht langfristig alles für Geo finde ich ...
Mein KZ liegt bei 15 USD  

14336 Postings, 8049 Tage LalapoTeil halte ich weiter ...

 
  
    
02.12.21 14:42
event. billig zurückkaufen ...sofern die Kurse nochmal die alten Tiefs ansteuern sollten ...Meldung überrascht mich jetzt nicht ...absolut richtig ...CoreCivic hat sich nach der Reit-Meldung fast verdoppelt ...muss hier nicht ....in ein paar Jahren steht Geo m.E.super da und kann fett Div. zahlen ohne das die Schuldenkeule den Kurs nach oben limitiert ...  

5 Postings, 197 Tage uzf123Viel Spass

 
  
    
02.12.21 15:44
Jetzt noch 6.-  

1607 Postings, 1533 Tage mcbainauch raus

 
  
    
02.12.21 16:22
kein Investment mehr für mich, das wird sich hier viele Jahre wie Kaugummi ziehen  

29 Postings, 6502 Tage token2000Glaskugel

 
  
    
02.12.21 21:19
Abwarten - Sleepy Joe tritt bald zurück... Dann werden die Karten neu gemischt.  

134 Postings, 490 Tage 100pJschade

 
  
    
02.12.21 22:43
Schade hätte auch gern nochmal dieses Jahr Dividende mitgenommen, aber langfristig die bessere Entscheidung also Position weiter ausbauen und in paar Jahren wird geerntet. :)  

611 Postings, 6723 Tage yahooyoshiSehr schade ........

 
  
    
2
03.12.21 14:03
Sehr schade ... Einer der besten Dividendenzahler der letzten Jahre verlässt die Bühne. Ehrlich gesagt rechne ich in absehbarer Zeit auch nicht mehr mit irgendwelchen Dividenden oder der Rückkehr zum REIT - Status bei GEO . Sie haben sich jetzt nach langem ringen dazu entschlossen keine Div. mehr zu zahlen ,und werden jetzt als Priorität den Schuldenabbau forcieren. Und wenn sie  erstmal über diese Brücke gegangen sind ( Einstellen der Dividendenzahlungen ) , drängt sie in naher Zukunft  nichts mehr diese auch wieder aufzunehmen. Das konnte man in der Vergangenheit bereits zur Genüge bei anderen Unternehmen erleben. Denn dieser Schritt dürfte wohl als allerletzte Möglichkeit gesehen worden sein , die Finanzen zu ordnen . Immerhin waren die meisten Aktionäre waren ja nun mal wegen der sehr guten Dividenden bei GEO. Und man untersuchte deshalb sicherlich auch erst einmal alle anderen Möglichkeiten ...
Allerdings ist ein Unternehmen mit einer gesunden ( ! ) Verschuldung und einem entsprechenden Finanzplan , um einen wiederholten "" exorbitanten Schuldenberg ""   zu vermeiden , auf jeden Fall gern gesehen bei Aktionären .

Eventuell hilft diese Nachricht  jetzt aber auch dabei , so unschön ich selbst die Streichung der Dividende auch empfinde ,  den Kurs ohne Damoklesschwert ob der REIT - Status nun erhalten bleibt ,  wieder nach oben zu bringen.

Viel Glück  für alle !  
 

29 Postings, 6502 Tage token2000Schuldenabbau

 
  
    
06.12.21 18:00
Dividendenzahlungen sind trotzdem noch möglich aber nicht mehr verpflichtend. oder sehe ich das falsch? Macht natürlich nur Sinn, wenn die Verschuldung im gesunden Rahmen liegt. Bei 200 Millionen gewinn pro Jahr sind in 5 Jahren 1 Milljarde drin zur Entschuldung. naja schon ne lange Zeit... oder es werden neue Aktien rausgehauen was natürlich den Kurs verwässern würde.  

134 Postings, 490 Tage 100pJschuldenabbau

 
  
    
06.12.21 22:06
ist aber nicht ein höherer Schuldenabbau drin wenn jetzt erstmal die Dividende weg fällt und wenn es nur 50-75Mio netto im Jahr mehr sind dann sind es in 5 Jahren Mal mindestens 250Mio ? weniger Schulden wie vorher und deutlich weniger Zinsen was man zahlen müsste, vielleicht hat da ja Mal jemand eine Auflistung zur Veranschaulichung  

134 Postings, 490 Tage 100pJkennt

 
  
    
17.12.21 21:45
weiß zufällig jemand warum wir heute so einen enormen Anstieg haben ?  

554 Postings, 4516 Tage urlauber26GEO

 
  
    
20.12.21 12:46
Hmmm...
...oben im Link von Bud.Fox steht doch, dass GEO in 2021 unter Berücksichtigung der neuen Corporate-Struktur ein EpS von 1,14-1,16 USD macht bei einem Kurs von derzeit 7,55 USD.
Wenn das EpS auch in den folgenden Jahren (also ohne Wachstum) so bleibt, macht das doch mangels Dividende 1,14/7,55 = 15% Steigerung des inneren Werts der Aktie. Theoretisch müsste der Kurs von GEO also jährlich um 15%, also so um 1 USD steigen.
Sehe ich das richtig oder wo ist mein Denkfehler? (Null-Wachstum und höhere Ausgaben würden das natürlich konterkarieren).
 

134 Postings, 490 Tage 100pJurlauber26

 
  
    
21.12.21 19:43
Da ja kein Wachstum da ist wird ja kein Mehrwert geschaffen das heißt ja. Theoretisch geb ich dir Recht im ersten Jahr hast du dann 15% mehr an inneren Wert und ab dem zweiten dann schon weniger und im dritten auch.Da wir ja noch im Schuldenabbau sind wird aber das Eigentum mehr und die Schulden weniger, aber wir bauen ja kein neuen Cashflow auf oder investieren in Wachstum, von daher kann es auch sein bis der Markt dann auch den Mehrwert der dann geschaffen wird erst Jahre später wird, aber sollte die Gesamtschhuld weniger werden und man baut auch bisschen Cashflow auf wird es wieder intersannter, aber so wirkt die Aktie ja erstmal erschreckend.  

2836 Postings, 3330 Tage WasserbüffelWenn man die Schulden reduziert

 
  
    
1
22.12.21 10:18
Dann zahlt man ja auch deutlich weniger Zinsen.
Alleine dadurch steigt der CashFlow bei ansonsten gleichen Parametern.

ausgedachtes Beispiel :
100 Mio. Euro Gewinn pro Jahr
Verringerung der Schulden um 100 Mio. Euro pro Jahr
angenommener Zinssatz 5%

=> 5 Mio. Euro Einsparung bei den Zinsen nach dem ersten Jahr
=> ca. 10,25 Mio. Euro Einsparung bei den Zinsen nach dem zweiten Jahr
=> ca. 15,5 Mio. Euro Einsparung bei den Zinsen nach dem dritten Jahr

Wenn man deutlich weniger Schulden hat, dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass man bei neuen Refinanzierungen auch einen tendeziell besseren Zinssatz erhält.
Denke, das ist ähnlich wie beim Darlehen für ein Haus.
Bei 100% Beleihung des Hauswertes erhält man einen schlechteren Zinssatz als wenn es nur 50% Beleihung sind.

Diese Anleihe von GEO umfasst ein Volumen von 350 Mio. USD und hat einen Kupon von 6%.
https://www.boerse-frankfurt.de/anleihe/...-the-geo-group-inc-6-16-26  

4669 Postings, 7740 Tage Nobody IINur bedingt richtig,

 
  
    
22.12.21 18:18
Weil die Schulden Tilgung selbst, belastet erst einmal den Cashflow und zwar deutlich mehr als der Zins, da dieser ja unter 100% liegt.

In deinem Beispiel oben, Cashflow - 100 Mio im Folgejahre dann 5 Mio besser.  
-----------
Gruß
Nobody II

299 Postings, 554 Tage Namor1So als Laie zu Geo

 
  
    
1
22.12.21 19:23
Unternehmen nimmt Kredit auf, weil es mit dem Fremdkapital mehr Rendite erwirtschaftet als es Zinsen zahlt (inkl Risiokoaufschlag und Steuervorteile durch Abschreibung, etc). Damit hebelt man das Eigenkapital.

Wenn nun ein Unternehmen nicht mehr vernünftig wachsen kann, Growth vs Value, dann kann es mit dem Gewinn Dividenden zahlen, Aktien zurückkaufen oder Schulden tilgen. Geo kann nur wachsen, wenn der Staat nachfragt. Also erst mal kein Wachstum.

Mal schauen wohin die Reise geht, wenn man mit Corecivic nach Ende des Reit-Status vergleicht, wird es 2022 wohl keine Dividende geben.

Sollte die 8,30€ 2022 noch einmal kommen, werde ich wohl verkaufen.  

4669 Postings, 7740 Tage Nobody IIHabe auch das Verkaufslimit bei 7,40

 
  
    
22.12.21 21:58
Dividendenausfall ist für mich Ausschlusskriterium.  
-----------
Gruß
Nobody II

14336 Postings, 8049 Tage Lalapolangsam dreht sich die

 
  
    
04.01.22 14:12
Scheibe der US - Politk wieder immer mehr Richtung den Reps ....und genau darum steigt die Aktie langsam wieder ...
Denke man sollte Sie auf jeden Fall bis in"s Vorfeld der nächsten US Wahlen halten ....kann sein ,dass bis dahin GEO schon wieder --wesentlich--höher steht ..und zudem entschuldeter ...also sleeping Share ...( wer sich chancentechnisch nix nimmt wenn man Sie einfach mal in die Schublade legt )  

134 Postings, 490 Tage 100pJkurs

 
  
    
05.01.22 17:41
dachte eher der Kurs ist zur Zeit eher so weil man ja das BI verkaufen wird/will  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben