UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Muslim. Banden missbrauchen Tausende Kinder in GB

Seite 6 von 6
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42
eröffnet am: 04.03.15 10:38 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 136
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 10784
davon Heute: 1
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
Weiter  

102916 Postings, 7814 Tage Katjuscha#123, wow, ganz was Neues

 
  
    
1
09.03.15 19:43
Hatte ich übrigens schon weiter oben bestätigt.

Ich glaub du bist echt zu blöd zu kapieren, um was es geht.


Wie oft willst du uns noch Dinge erzählen, die wir alle schon wissen?

Ja, es gibt Frauendiskriminierung in islamisch geprägten Ländern. Politisch gewollter und geförderter Patriarchismus, der religiös begründet wird und dadurch legitimiert wird. Darüber brauchen wir wohl kaum zu diskutieren.

Wir wissen auch, dass es Arschlöcher aller Nationen, Kulturen und Religione gibt, die in unserem Land oder in GB Frauen vergewaltigen, sei es als Einzelperson oder Personenkreis, teilweise unterstützt oder stillschweigend hingenommen von Personen in Behörden. Auch da dürfte es keinen Dissenz geben.

Fragt sich halt wieso du bei dem Fall so tust als wäre es ein typisch muslimisches Problem, wenn es dir doch angeblich nur um die Gutmenschen geht, die manchen ätern freie Hand bei ihren Verbrechen geben.  

102916 Postings, 7814 Tage Katjuschaps

 
  
    
09.03.15 19:49
Wenn Verbrechen jeder Art politisch verschwiegen oder sogar gestützt werden, wird jeder Mensch zur Bestie, egal welcher hautfarbe, Kultur oder Religion.

Es gab in Bosnien noch in den 90er Jahren im Krieg Massenvergewaltigungen durch serbische Täter (meist eher Christen) an meist muslimischen Frauen. Massenerschießungen an muslimischen, bosnischen Männern durch Serben. Vom 3.Reich fang ich lieber gar nicht erst an.

Mit Muslimen hat das überhaupt nichts zu tun, sondern mit Tätern, die in dem Fall in GB Muslime waren, und offenbar das Gefühl hatten, keine staatlichen Kontrolle zu unterliegen. Da muss man also mal die Behörden (wenn du so willst deine Gutmenschen) hinterfragen. Aber das dann so wie du auszunutzen, ist genauso schäbig. Du tust so als würden nur Muslime staatliches Weggucken ausnutzen. Wie gesagt, erinnere dich mal an die frühen 90er Jahre in Ostdeutschland! Ohne funktionierenden Staat konnte sich hier der rassistische Mob austoben, und das ging durchaus in die Tausende, auch wenn du immer gerne von Einzeltätern redest.  

45803 Postings, 4936 Tage Rubensrembrandt# 126 Ja, wenn du das inzwischen

 
  
    
09.03.15 20:01
wahrgenommen hast, dann ist es nicht mehr weit bis zur Erkenntnis,
dass es auch unter Gutmenschen zahlreiche Arschlöcher gibt. Denn
es ist deren "Kultur", die eine derartig umfangreiche und systematische
Kinderschändung durch einen Teil der muslimischen Bevölkerung in GB erst
ermöglicht hat. Derart brutale Kinderschändungen über einen Zeitraum
von Jahrzehnten sind durch die "Kultur" der Gutmenschen überhaupt
erst vorstellbar.
 

45803 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtWenn du schon einmal erkannt hast,

 
  
    
09.03.15 20:16
dass es Frauendiskriminierung in islamisch geprägten Ländern gibt,
dann dürfte es dir nicht ganz so schwer fallen zu erkennen,
dass zu dieser Frauendiskriminierung auch die Verheiratung bereits
im Kindesalter gehören kann, was letztendlich auch zur Misshandlung
eines weiblichen Kindes führen kann. Und bei den o. a. Tausenden von
Kinderschändungen in GB handelt es sich um weibliche Kinder.
Also es ist gar nicht so schwer, den Zusammenhang herzustellen.  

45803 Postings, 4936 Tage Rubensrembrandt# 10 Tatsächlich könnte es sein,

 
  
    
10.03.15 10:15
dass Muslime islamisch geprägter Länder eher zum Kindesmissbrauch neigen,
wenn man an die Zwangsverheiratung in bereits jungen Jahren denkt.
Allerdings betrifft dies "nur" weibliche Kinder.  

45803 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtIslamischer Hintergrund für muslim. Rassismus?

 
  
    
10.03.15 10:26
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...13461977-p2.html

Mögliche Annäherungen an diese Frage präsentierte die Zeitung ?Daily Telegraph?, als sie inmitten des Prozesses gegen die sieben Sexualverbrecher aus Oxfordshire einen Imam aus Oxford, Taj Hargey, zitierte, der eine Verbindung zwischen den Taten und dem islamischen Hintergrund der Täter herstellte. Hargey verwies auf das Frauenbild, das von manchen islamischen Geistlichen gepredigt werde, das Frauen grundsätzlich in ein schlechtes Licht rücke, weißen Frauen aber ?besondere Verachtung? entgegenbringe. Vor allem leichtbekleidete Mädchen würden von fehlgeleiteten Muslimen als ?promisk, dekadent und schlampenhaft? wahrgenommen, die ?für ihr Verhalten eine Bestrafung verdienten?.  

45803 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtRassismus an muslim. dominierten Schulen in GB

 
  
    
2
10.03.15 10:41
http://www.welt.de/politik/ausland/...Schulen-in-Grossbritannien.html

Islamisten unterwandern Schulen in Großbritannien

In muslimisch dominierten Schulen werden nicht-muslimische Frauen als "Prostituierte" bezeichnet, Jungen und Mädchen sitzen getrennt ? ein Schulskandal erschüttert das Vereinigte Königreich.  

45803 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtMuslimische rassistische Gehirnwäsche

 
  
    
2
10.03.15 10:51
http://www.welt.de/politik/ausland/...Schulen-in-Grossbritannien.html

Fälle von Gehirnwäsche

Es gab auch Vorfälle von direkter Gehirnwäsche. Weiße Frauen, so wurde gelehrt, die zu den "Kaffirs", den Ungläubigen, gehören, wurden als den muslimischen Frauen moralisch unterlegen dargestellt. Das war noch harmlos.

An einer der "Academies" erfuhren Kinder schon im Alter von sechs Jahren, nicht muslimische Frauen seien "weiße Prostituierte", denen das "Höllenfeuer" drohe. In einer Schule gab es offenbar eine regelrechte "Medrese", eine Schulung in fundamentalistischem Gedankengut anhand vermeintlicher Lehren des Koran.

An der Oldknow Academy mit ihren 600 Gesamtschülern muss der Versuch der Unterwanderung durch Fundamentalismus besonders weit gediehen gewesen sein. Bhupinder Kondal, Head Teacher im Kollegium, wurde herausgedrängt, weil sie die Islamisierung ihrer Schule nicht mitmachen wollte.

Ein Kollege von ihr, der Arabisch und Mathematik unterrichtete, raunzte eine muslimische Lehrerin dafür an, dass sie keine Kopfbedeckung trug.  

116 Postings, 3244 Tage CarrefourNiemals nicht ist der Islam rassistisch!

 
  
    
3
10.03.15 11:36

45803 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtMuslimischer Rassismus

 
  
    
10.03.15 15:25
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/...ische-maedchen/3697204.html

Mauer des Schweigens Pakistanische Muslime vergewaltigten englische Mädchen

In Großbritannien ist eine heftige Debatte um pakistanischstämmige Sexualstraftäter entbrannt. Die Täter sind Männer, die eifersüchtig über die Jungfräulichkeit ihrer Schwestern und Töchter wachen, westliche Mädchen aber als ?Huren? betrachten, wenn sie nur einen Freund hatten. Und keiner sagte etwas.  

45803 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtDeutsche Frauen lieben wie Huren

 
  
    
1
10.03.15 15:42
http://www.welt.de/politik/article4802370/...l-im-Bett-loswerden.html

Deutsche Frauen lieben wie Huren

Auf der anderen Seite geben die fortwährenden Verweise auf seine angeblich triebgesteuerte Natur dem muslimischen Mann eine Rechtfertigung für sein möglicherweise von den religiösen Vorgaben abweichendes Sexualleben. Koray erzählte mir, was ihm damals in Deutschland auffiel: "Türkische Menschen sagen über Frauen, die frei leben: 'Sie lebt wie eine Deutsche, sie ist eine Deutsche geworden.'" Damit meinen sie, dass sie ihre Sexualität auslebt, wie sie will, und am Ende bedeutet das, dass sie eine Hure ist.

Das gilt aber nur für die Frau, nicht für den Mann. Wenn ein Mann seine Sexualität frei lebt, wird er nicht zu einem deutschen Mann, sondern er lebt wie ein Türke, wie ein türkischer Löwe." Und zum Thema Doppelmoral fügt er hinzu: "Ein türkischer Mann kann, nachdem er eine Frau im Bett gehabt hat, alles in diesen Männercafés sehr detailliert erzählen. Und die anderen hören mit Sabber im Mund zu. Sie erzählen natürlich nicht von den Frauen, mit denen sie verheiratet sind, sondern von denen, die sie außerhalb der Ehe erobert haben."  

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben