UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Muslim. Banden missbrauchen Tausende Kinder in GB

Seite 4 von 6
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42
eröffnet am: 04.03.15 10:38 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 136
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 10784
davon Heute: 1
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 Weiter  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtAnscheinend nur im Ausland vor weiterem Missbrauch

 
  
    
1
05.03.15 11:16
sicher, weil die Polizei die Opfer nicht beschützen wollte.

http://www.tagesschau.de/ausland/missbrauch-rotherham-103.html

"Ich habe sie für meine Freunde gehalten - bis zu der Nacht, als der Anführer mich vor einer Reihe anderer Personen brutal vergewaltigt hat. Von da an wurde ich einmal pro Woche vergewaltigt. Und jeder, der dafür bezahlte, konnte Sex mit mir haben."

Emma war 13, als dieser Horror begann. Sie ging zur Polizei, brachte ihre Kleider als Beweisstücke mit. Die Kleider gingen verloren. Die Polizei sagte ihr, sie könne sie nicht beschützen. Emmas Hölle ging weiter, bis ihre Eltern sie außer Landes brachten.  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtAuch Kinderschänder sind als Wähler zu beachten,

 
  
    
1
05.03.15 11:58
insbesondere wenn sie zahlreicher auftreten und von ihrem Umfeld unterstützt
werden. Deshalb ist zu befürchten, dass weiterhin nicht ausreichend ermittelt
wird und der Kindesmissbrauch fortgesetzt wird.

http://www.faz.net/aktuell/politik/...des-schweigens-13434501-p3.html

In den Pubs der Stadt wundert man sich nicht, dass die alten Kommunalpolitiker untergetaucht sind. ?Die haben jetzt Angst, was Falsches zu sagen?, vermutet Martin, ein Sozialarbeiter aus Rotherham. ?Was hier passiert ist, ist absolut schändlich, und wir brauchen jetzt massenhafte Ermittlungen, aber das wird nicht passieren?, prophezeit er. Nach Jahrzehnten ohne politischen Wechsel kennt man sich nur zu gut in den Behörden, bei der Stadt, bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft. Auch die Verbrecher aus der pakistanischen Gemeinde, glaubt Martin, hätten nicht viel zu befürchten: ?Labour legt sich doch nicht mit denen an, von denen es gewählt wird.?  

45799 Postings, 4936 Tage Rubensrembrandt600 000 Kindesmissbrauchs-Fälle aufgrund

 
  
    
2
05.03.15 12:53
einer "Kultur" des Schweigens, des Verharmlosens und des Aufrechnens, wie
sie auch von einigen Postern hier wie z. B. Kat propagiert wird?

http://www.taz.de/Sexueller-Missbrauch-in-Grossbritannien/!155727/

Und sie sei nur die Spitze eines Eisbergs, vermutet Simon Bailey, Polizeichef in Norfolk. Er rechnet damit, dass in den nächsten Monaten weitere Fälle von systematischem Kindesmissbrauch aufgedeckt werden. Das Problem sei viel größer als bisher angenommen, sagt er. Neueste Erhebungen haben ergeben, dass bis zu 600.000 BritInnen in ihrer Kindheit missbraucht wurden.

In sämtliche bisher bekannten Fälle von systematischem Missbrauch waren britische muslimische Pakistaner verwickelt.  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtBei diesem Klima kann der Kindesmissbrauch

 
  
    
3
05.03.15 13:03
weitergehen und anscheinend setzt er sich auch fort und hat inzwischen
"industrielle Dimensionen" angenommen.

http://www.welt.de/politik/ausland/...-industriellen-Dimensionen.html

Mehr als ein Kopfschütteln ? pures Entsetzen hat die britische Gesellschaft gepackt angesichts sich häufender Vorfälle von Sexualverbrechen an minderjährigen Mädchen. David Cameron ging am Dienstagabend so weit, eine "nationale Bedrohung" auszurufen, nachdem er mit Opfern des im nordenglischen Rotherham begangenen jahrelangen Kindesmissbrauchs zu einem privaten Termin in der Downing Street zusammengekommen war. Die "absoluten Horrorgeschichten", die ihm zwei der inzwischen erwachsenen Frauen berichteten, würden "auf immer in meiner Erinnerung bleiben", sagte der Premierminister ? die Schändungen an Kindern in England hätten inzwischen "industrielle Dimensionen" angenommen.  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtAuch in Camerons Wahlkreis

 
  
    
2
05.03.15 13:06
http://www.welt.de/politik/ausland/...-industriellen-Dimensionen.html

Camerons Deklaration einer "nationalen Bedrohung" fiel zusammen mit einem neuen erschütternden Bericht über Kindesmissbrauch, diesmal aus der Grafschaft Oxfordshire; dort befindet sich unter anderem der Wahlkreis des Premierministers. Die Autoren einer Kommission zum Kinderschutz hatten ermittelt, dass über die vergangenen 16 Jahre hinweg an die 400 minderjährige Mädchen organisierten Banden mit meist pakistanischem Einwanderungshintergrund zum Opfer gefallen waren. Die Kinder, in der Regel aus labilen sozialen Milieus, wurden gezielt von den Tätern mit der Aussicht auf "Freundschaften" angelockt (das sogenannte grooming), die in Brutalität endeten: Gruppenvergewaltigungen, Drogenzwang und "Verkauf" an andere Banden waren an der Tagesordnung.  

7058 Postings, 2362 Tage BorsaMetin#51 @Ergänzungen

 
  
    
1
05.03.15 15:29
Jeder weißt im Board, dass ich die meistens Infos über die Bildzeitung beziehe...

http://www.bild.de/politik/inland/dieter-nuhr/...n-38304526.bild.html

#73
@exquisit
Mich noch möglicherweise einfach zu beleidigen, dafür kann ich nur



 

7058 Postings, 2362 Tage BorsaMetin@exquisit

 
  
    
2
05.03.15 15:48
auch eine Unterstellung ist Strafbar!
Hier könnte möglicherweise gegen dich eine Strafanzeige erstattet werden...
Aja! Zeuge ist vorhanden...



 

7058 Postings, 2362 Tage BorsaMetin@So Leute! habe keine Zeit für

 
  
    
05.03.15 15:53
Kindergartenspiele, ich muss Bank-Rechnungswesen üben...

Beste Grüße
Metin Akbulut

 

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtIslam u. Kindesmissbrauch. Besteht Zusammenhang?

 
  
    
5
06.03.15 09:16
http://www.faz.net/aktuell/politik/...des-schweigens-13434501-p3.html

Die Zustände rufen nach einer großen Inventur. Aber wo soll die herkommen? Rotherham ist vermutlich kein Einzelfall, und doch steht die Stadt mit ihren Problemen ziemlich alleine da. In den tristen Randgebieten wie Eastwood streifen jene Jugendlichen durch die Straßen, die es nicht geschafft haben. ?Die haben ihre Wahl getroffen, die wollen sich nicht integrieren?, sagt der Sozialarbeiter. Er sieht einen direkten Zusammenhang zwischen den Verbrechen an den Minderjährigen und dem Islam. ?Die lesen schon im Koran, dass Mohammed zwölfjährige Mädchen im Bett hatte. Die haben kulturell einfach ein anderes Bild von Frauen?, sagt er.  

1 Posting, 2344 Tage Andreas.HerzogLöschung

 
  
    
06.03.15 09:19

Moderation
Zeitpunkt: 06.03.15 09:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

7058 Postings, 2362 Tage BorsaMetin@all

 
  
    
2
06.03.15 09:31
Das ist doch Alles gelogen. Sowas wie da... kann man keinen glauben schenken.
Die Frau des Propheten war alt genug!  

2847 Postings, 2742 Tage Graf.Zahl#86 Mit der Einstellung klappts auch mit der

 
  
    
3
06.03.15 09:33

7058 Postings, 2362 Tage BorsaMetin#87 Danke für das Kompliment.

 
  
    
06.03.15 10:58

7058 Postings, 2362 Tage BorsaMetin@all

 
  
    
06.03.15 11:22
#84
Was viele nicht Wissen!
Die Moslem haben einen eigenen Kalender.
 

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtRassistische Äußerungen auch von Grundschülern

 
  
    
2
06.03.15 23:02
islamischen Glaubens in D.

http://www.welt.de/regionales/bayern/...t-islamistischen-Parolen.html

In einer Grundschule in Neu-Ulm sind mehrere Schüler mit islamistischen Äußerungen im Unterricht aufgefallen. Die Behörden bestätigten einen entsprechenden Bericht der "Augsburger Allgemeinen". Demnach äußerten die Kinder in Ethikstunden die Ansicht, dass Christen getötet werden müssten und die Terroropfer des französischen Satiremagazins "Charlie Hebdo" den Tod verdient hätten.

Etwa zehn Schüler sollen extremistische Äußerungen von sich gegeben haben. Nicht alle muslimischen Kinder seien so aufgefallen, "es sind aber auch zu viele, um von Einzelfällen zu sprechen", zitiert die Zeitung die Rektorin der Grundschule.  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtAnscheinend äußerster Rassismus bei Teilen

 
  
    
3
07.03.15 16:52
der muslim. Bevölkerung in GB.

http://www.welt.de/politik/ausland/...-industriellen-Dimensionen.html

Auslöser dieses neuen Reports war die Verurteilung von sieben Männern vor zwei Jahren, einige von ihnen zu lebenslanger Haft. Sie begangen als Bande bis über die Grenzen der Grafschaft hinaus Straftaten. Fünf der Verurteilten stammten aus Pakistan, zwei aus Ostafrika. Wie in Rotherham verteidigten sie ihre Taten mit der unfassbaren Aussage, dass die betroffenen Mädchen einfach nur Fleisch darstellten und der Missbrauch das sei, wofür sie überhaupt existierten.  

102916 Postings, 7814 Tage Katjuschalass mich raten

 
  
    
07.03.15 19:30
Deine Postings dienen hier lediglich der Information.

:)



Aber schon interessant, wie du aus der unmenschlichen Aussage von Kinderschändern deine Aussage "äußerster Rassismus bei Teilen der mulsimischen Bevölkerung" machst.

Wenn zukünftig also ein Christ jemanden ermordet und das mit Habgier begründet, schreibst du hoffentlich "äußerste Habgier bei Teilen christlicher Bevölkerung in Deutschland"?  

45799 Postings, 4936 Tage Rubensrembrandt# 92 Vielleicht nimmst du einmal zur Kenntnis,

 
  
    
3
09.03.15 10:51
dass die Kinderschändungen in GB durch muslimische Banden nicht Einzelfälle sind,
sondern dass es sich um Tausende, wahrscheinliche um zigtausende Kinder-
schändungen handelt. Es handelt sich also nicht um einen einzelnen Muslim,
sondern um eine beträchtliche Anzahl von Tätern, die sich zudem z. T. organi-
siert haben.  

116 Postings, 3244 Tage CarrefourRubens: vergebliche Liebesmüh..

 
  
    
3
09.03.15 10:59
die Scheuklappen und Toleranzbrillen sind fest verwachsen :-/

Die deutsche Sprache ist sehr präzise:

"toleranzbesoffen" - bis zur Unzurechnungsfähigkeit besoffen  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtExtra für Kat,

 
  
    
1
09.03.15 12:03
damit er vielleicht auch mal die Realität wahrnimmt, obwohl das nicht in
sein Weltbild passt.

http://www.welt.de/vermischtes/article131646340/...n-uebergossen.html

"Es gibt Fälle von Kindern, die mit Benzin übergossen und bedroht wurden, angezündet zu werden. Die brutale Vergewaltigungen ansehen mussten und denen mit dem Tod gedroht wurde, sollten sie jemandem etwas sagen. Kinder, kaum älter als elf Jahre, wurden von einer riesigen Zahl männlicher Täter vergewaltigt."

Die Gangs schleusten ihre Opfer durch das ganze Land, Massenvergewaltigung und Folter fanden statt, sie setzten die Kinder unter den Einfluss von Alkohol und Drogen.  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtSolche Leute wie Kat wundern sich,

 
  
    
1
09.03.15 12:07
dass Mädchen, die 150 mal von muslim. "Freunden" vergewaltigt worden sind,
nicht mehr mit Muslimen kuscheln wollen. Und dass diese Mädchen als
Erwachsene nicht Labour wählen, sondern die rechte UKIP.  

45799 Postings, 4936 Tage RubensrembrandtEs ist eben ein Unterschied, ob

 
  
    
1
09.03.15 12:17
man Teile der Muslime aufgrund seiner Einkommensverhältnisse als folkloristische
Bereicherung betrachten kann oder ob man ihnen physisch ausgeliefert ist.

http://www.welt.de/vermischtes/article131646340/...n-uebergossen.html

Dabei wurden die Kinder und ihre Angehörigen sogar Opfer der Behörden. Laut Jays Bericht versuchten in zwei Fällen die Väter misshandelter Mädchen, ihre Töchter aus den Häusern, in denen sie festgehalten wurden, herauszuholen. Doch statt Hilfe von der Polizei zu bekommen, wurden sie selbst verhaftet. "In anderen Fällen wurden Opfer selbst verhaftet, weil sie wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit und Ruhestörung aufgefallen waren. Gegen die Täter, die vergewaltigten und überfielen, wurde hingegen nichts unternommen."  

102916 Postings, 7814 Tage Katjuschadeine Zusammenhänge, die du immer

 
  
    
09.03.15 16:26
herstellst, sind echt belustigend, wenn es nicht so ein trauriges Thema wäre.

Das jemand der von Arschlöchern vergewaltigt wurde, ungern mit anderen Arschlöchern was zu tun haben will, ist mir schon klar.

Das beantwortet nicht die Frage, wieso für dich Rassismis nicht einfach nur Rassismus ist, und du stattdessen eine Überschrift wählst, wonach Muslime in Teilen äußerst rassistisch sind.

Es ist überhaupt nicht bestreitbar, dass es rassistische Muslime, Christen etc. gibt. Die Frage ist nur, wieso Rassismus unter Muslimen bei dir zum Lieblingsthema geworden ist und wieso es für dich nen Unterschied macht, ob Kinderschänder Muslime sind oder nicht, siehe Threadüberschrift. Die Extrabetonung auf Muslime soll also nur der Information der hiesigen user dienen? mach dich doch nicht lächerlich!  

102916 Postings, 7814 Tage Katjuschaps

 
  
    
1
09.03.15 16:32
Allein schon deine Aussage in #96 ist entlarvend.

Wenn du von Christen oder Hindus etc. überfallen, beraubt und krankenhausreif geprügelt worden würdest, dann hasst du doch auch nicht alle Christen oder Hindus, sondern du hasst Räuber und Schläger.

Die Idee jemand würde wie in deinem Beispiel alle Moslems hassen, zeigt nur wie weit die Ablehung von Muslimen schon gekommen ist. Sie stehen jetzt schon exemplarisch für Massenvergewaltigung. Wie krank ist denn diese Denkweise?

Aber klar gibt es sowas was du beschreibst. Das ist genauso dämlich wie Leute, die in Berlin von Ausländern verprügelt werden, und dann aus Trotz, Rache oder Wut dann zum Neonazi werden. Hat es alles schon gegeben. Ist aber deshalb nicht logischer, sondern höchstens menschlich.

 

45799 Postings, 4936 Tage Rubensrembrandt# 99 Hast du das immer noch nicht begriffen?

 
  
    
09.03.15 18:15
"Klar gibt es sowas." Leider ist es eben kein Einzelfall, sondern es gibt Hunderte,
wahrscheinliche Tausende Muslime in GB, die sich so verhalten haben und dann
darüber hinaus noch weitere, die das gedeckt oder geduldet haben.

Das ist eine ganz andere Dimension, Cameron spricht von einer "industriellen
Dimension". Darüber hinaus ist eine unglaubliche Brutalität festzustellen.
Das Ganze konnte über mehrere Jahrzehnte stattfinden. Warum wohl?

Weil es eine "Kultur" des Schweigens, des Vertuschens und des Hinwegsehens
auch durch sog. Gutmenschen gegeben hat. Diese nicht persönlich betroffenen
Leute, die sich aufgrund ihrer gesicherten Einkommensverhältnisse eine über
den Dingen stehende Einstellung erlauben konnten, haben die geschändeten
Kinder und Jugendlichen z. T. auch noch verhöhnt, indem sie ihre Klagen
nicht ernst genommen und sie teilweise sogar des Rassismus verdächtigt
haben.

Diese sog. Gutmenschen sind mitverantwortlich für Tausende von Kinderschän-
dungen. Sie tragen auch mit dazu bei, dass in Großbritannien immer mehr
Leute Rechtsparteien wählen.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ