UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Muslim. Banden missbrauchen Tausende Kinder in GB

Seite 2 von 6
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42
eröffnet am: 04.03.15 10:38 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 136
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 10782
davon Heute: 2
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

102881 Postings, 7811 Tage KatjuschaDu hast doch angefangen mit den Witzen

 
  
    
04.03.15 12:48
Arische rockerbanden :)))  

5252 Postings, 4066 Tage saba#14 "Oder die rumänischen Zuhälter."

 
  
    
2
04.03.15 12:51
die sind ja vergleichsweise noch harmlos gegenüber den Albanern.
In einigen  Städten hatten sich die dt. Luden aus lauter Angst vor der unglaublichen Brutalität der Albaner zurückgezogen und denen das Feld überlassen.

Nur soweit zu dem Thema "die Herkunft spielt keine Rolle"

 

102881 Postings, 7811 Tage Katjuschagenau, und in Monaco leben deutsche

 
  
    
04.03.15 13:10
Steuerhinterzieher.

so viel zum Thema "Herkunft spielt keine Rolle"  

552 Postings, 2405 Tage Root Bearbist du pädophil kat?

 
  
    
1
04.03.15 13:13
Das Thema scheint sich moralisch so gar nicht zu tangieren  

5252 Postings, 4066 Tage sabaKatjuscha kapiert es einfach nicht

 
  
    
2
04.03.15 13:22
man sollte es ihm/ihr nachsehen.  

102881 Postings, 7811 Tage Katjuschagenau Root, du hast es erfasst

 
  
    
3
04.03.15 13:26
Wer Arier-Rockerbanden witzig findet, muss ein Pädophiler sein. Klingt logisch!


Mal ne Frage!

Sind Polizisten, Profiler, Ärzte, Wissenschaftler, die sich mit Pädophilen beschäftigen und sie versuchen zu analysieren und auf der Grundlage zu heilen, für dich eigentlich auch pädophil, weil sie sich nicht sofort entrüstet zeigen, sondern es eher analytisch betrachten?

Weisst du, mir hängt das alles ziemlich zum Halse raus. Ich glaub außer die 0,1% Pädophilen selbst, sind alle anderen 99,9% der Menschheit natürlich angewidert. Versteht sich doch von selbst. Nur geht jeder Mensch anders damit um. Es bringt ja nichts, sich hier in so einem Forum gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und zu sagen, ... naaaa, du findest doch Pädophile auch widerlich, oder? .... Ist mir echt zu blöd, sorry! Offensichtlich bin ich nur schon ein Stück weiter als du. Das selbe ist es bei Themen wie Mord oder jede andere Form von Gewalt. Die Verurteilung solcher Taten ist für mich so selbstverständlich, dass ich darüber nicht mehr reden muss. Die moralische Entrüstung überlasse ich denjenigen, die daraus politischen Nutzen ziehen möchten. Und davon gibt es hierzulande und auch hier im Forum leider einige. Diejenigen solltest du mal aufs Korn nehmen, denn die nutzen die Opfer sogar noch für ihre Zwecke aus. Diese Instrumentalisierung von Kriegen, Konflikten oder Terror hat ja hier schon fast Tradition.  

865 Postings, 4623 Tage G.FederBrauchst Lektüre Kati ?

 
  
    
2
04.03.15 13:28
Soll ich dir ne Einschlafgeschichte von Mohamed und Aysha erzählen ?

oder von der "MENSTRUATION UND DAS WOCHENBETT" ?

http://hakikatkitabevi.com/deutsch/Sitte19.htm

Menstruation heißt Monatsblutung einer Frau bzw. eines Mädchens, das sein neuntes Lebensjahr vervollständigt hat. Jede gynäkologische Flüssigkeit, außer eine durchsichtige zählt zu der Monatsblutung. Ein Mädchen, das die Regelperiode hat, ist heiratsfähig. Die Zeitspanne zwischen den Zeitpunkten, an denen die Monatsblutung beginnt bzw. aufhört, nennt man die Regelperiode. Die Regelperiode besteht wenigstens aus drei und höchtens aus zehn Tagen. Nach den Rechtsschulen Schafiî und Hanbelî ist dieser Zeitraum zwischen einem und fünfzehn Tagen.

Die entsprechende Sure zu suchen habsch jetzt kein Bock mehr drauf.  

865 Postings, 4623 Tage G.FederHat übrigens allet nix mit dem Islam

 
  
    
2
04.03.15 13:33
zu tun Kati :-)

Wer das behauptet ist Islamophob und ein böser Nazi.

Allet Quatsch und kokolores.  

102881 Postings, 7811 Tage Katjuschawow - jetzt hast du mir erklärt

 
  
    
1
04.03.15 13:37
was Menstruation bedeutet.

nett von dir.  

102881 Postings, 7811 Tage Katjuschaach und Feder, du bist nicht nur ein Nazi, sondern

 
  
    
2
04.03.15 13:38
sogar ein Anhänger eines SS Nazis.

insofern muss ich mit meiner Meinung bei dir ja nicht hinterm Berg halten.  

178147 Postings, 7244 Tage GrinchDie Geschichte der Menstruation ist eine Geschicht

 
  
    
04.03.15 13:39
e voller Missverständnisse...

 

552 Postings, 2405 Tage Root Bearkein Muslim den ich kenne

 
  
    
1
04.03.15 13:44
und ich kenne sehr viele ist mit einer minderjährigen zusammen. Die sind auch alle gegen Pädophile. In der Bibel steht auch viel Mist. Wollen wir das jetzt auch alles mal zitieren?  

35 Postings, 2796 Tage Aktienhospiz...

 
  
    
04.03.15 14:16

552 Postings, 2405 Tage Root Bearmich regt dieser Thread aber auch weniger zur

 
  
    
1
04.03.15 17:47
Politischen Diskussion als viel mehr zur Aktivität gegen sexuellen Missbrauch an. Da unterstützte ich lieber Innocence in Danger als gehen irgendwen Stimmung zu machen!

www.innocenceindanger.de  

36 Postings, 2344 Tage GabelMir war das Thema so nicht bewusst

 
  
    
1
04.03.15 18:16
Klingt jetzt komisch aber ich habe diesen Mißbrauchsfall lediglich als Randnotiz wahrgenommen wie so vieles in den Medien. Was in Wikipedia steht ist natürlich extrem heftig.

Alles kam wohl auch nur zum Vorschein weil eine mutige Dame ausgesagt hat (sie zählte zu den Opfern dieser ******):
https://uk.news.yahoo.com/...whistle-rotherham-163200636.html#Lv5R5Lq  

36 Postings, 2344 Tage GabelDas ist ja völlig geisteskrank was da ablief

 
  
    
1
04.03.15 19:33
"Sarah war elf Jahre alt, als sie aus einem Kinderheim in der englischen Stadt Rotherham, in dem sie lebte, von zwei Männern abgeholt, in eine Wohnung gebracht, sexuell missbraucht und wieder im Heim abgeliefert wurde. ?Ich dachte, dass ich längst als vermisst gemeldet sein müsste?, erzählte die heute junge Frau dem britischen Nachrichtensender BBC. ?Doch niemand kümmerte sich darum. Die Polizei warf mir vor zu lügen. Die Heimleitung schickte uns nur auf unsere Zimmer.? Einmal holte sie sogar ein Polizist ab und sprach mit der Direktorin. Zwischen 40- und 50-mal wurde sie innerhalb von sechs Jahren abgeholt und vergewaltigt"

http://diepresse.com/home/panorama/welt/4657077/...ande-von-Rotherham  

45765 Postings, 4933 Tage Rubensrembrandt# 28 Der größte Steuerhinterzieher

 
  
    
2
04.03.15 21:33
kommt aus Luxemburg (Juncker) und zur Belohnung ist er jetzt EU-Kommissions-
präsident. Schaden allein für D: 70 Milliarden. Jährlich! Der Ausfall ist von den
übrigen Steuerpflichtigen in D zu tragen. Dagegen ist Hoeness harmlos.

Auch Edathy ist im Vergleich zu den o. a. muslimischen Banden rel. harmlos,
er hat Downloads getätigt.

Was auffällig ist, dass einige Leute hier im Forum ein hysterischen Geschrei
beginnen, wenn nur der Anschein von Rassismus, Sexismus, Frauenfeindlich-
keit, Ausländerfeindlichkeit  usw. in Deutschland vorzufinden ist. Allerdings
sind diese Leute z. B. gegenüber islamischen oder sogar islamistischen Mit-
bürgern in dieser Hinsicht so ziemlich blind.

Tatsächlich lässt sich feststellen, dass zumindest wesentliche Teile der
islamischen Bevölkerung im Vergleich viel frauenfeindlicher und rassistischer
sind.


 

45765 Postings, 4933 Tage Rubensrembrandt#1Für die Ereignisse in GB lässt sich feststellen

 
  
    
2
04.03.15 21:49
1.Sie haben einen rassistischen Hintergrund.

http://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

Nach diesen Berichten gab es in Rotherham systematischen Missbrauch weißer Mädchen durch Männer, meist pakistanischer Herkunft,[12] für die die Täter nicht polizeilich verfolgt würden.[13][14] Die Zeitung zitierte einen Bericht des police intelligence bureau von 2010, in dem ?ein Problem lokaler und nationaler Art mit einem Netzwerk asiatischer Männer? besprochen wird, das ?besonders in Sheffield und mehr noch in Rotherham bestehe, wo es scheinbar ein erhebliches Problem mit Netzwerken von Männern aus der pakistanisch-britischen Gemeinde und der Ausbeutung von jungen weißen Frauen gebe?.[14][11]  

45765 Postings, 4933 Tage RubensrembrandtOder hier (gleiche Quelle)

 
  
    
04.03.15 21:50
Die von der schottischen Sozialarbeiterin und Ehrenprofessorin Alexis Jay und weiteren unabhängigen Experten im Auftrag der Bezirksverwaltung Rotherham durchgeführte Untersuchung kam zu dem Schluss, dass die Polizei weitgehend versagt hatte und dass nicht ein paar Dutzend, sondern in der Zeit zwischen 1997 und 2013 mindestens 1400 Kinder und Jugendliche über Jahre hinweg sexuell ausgebeutet worden waren.[4] Die meisten Opfer aus den gesammelten und untersuchten Fällen waren laut Untersuchungsbericht ?white British children?, (deutsch: ?weiße britische Kinder und Jugendliche?), die Täter stammten in der Mehrheit aus der pakistanisch-britischen Gemeinde von Rotherham.[5]  

45765 Postings, 4933 Tage Rubensrembrandt2. Rassismus und Frauenfeindlichkeit haben

 
  
    
04.03.15 21:55
anscheinend etwas mit dem gelebten Islam zu tun, z. B.:

http://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

Selbst in einem Fall, in dem die entsetzten Eltern einer 14-jährigen Schwangeren Polizei und Sozialbehörden um Hilfe baten, seien diese lange untätig geblieben. Stattdessen sei sie vom Täter zu einem Schwangerschaftsabbruch gezwungen worden, weil dieser einen DNA-Test fürchtete. Hiernach sei das Mädchen zwar bei Pflegeeltern untergebracht worden, aber der Täter habe sie erneut ausfindig gemacht und auch in der Obhut von Pflegeeltern und Behörden erneut tyrannisiert und geschwängert. Dieses Mal habe ihr der Täter die Schwangerschaft unter der Bedingung erlaubt, dass das Kind ein Moslem werde. Daher habe sie nach dem Willen des Täters während der Schwangerschaft unter anderem kein Schweinefleisch essen dürfen. Der Täter habe erst von ihr ablassen müssen, weil er wegen einer anderen Straftat, Körperverletzung an einem Dritten, ins Gefängnis kam. Nachdem er entlassen wurde, sei sie von ihm erneut bedroht worden.[22][23]  

7058 Postings, 2359 Tage BorsaMetin#1

 
  
    
1
04.03.15 21:59
@Rubensrembrandt


Hör auf! ständig gegen Islam zu Hetzen!  

45765 Postings, 4933 Tage Rubensrembrandt3. Political correctness begünstigt schwerste

 
  
    
04.03.15 22:10
Verbrechen. Nur nicht über ethnischen Hintergrund oder Religionszugehörigkeit
berichten, weil das als Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufgefasst werden
könnte. Aber gerade solche Verhaltensweisen haben es ermöglicht, dass
diese schwersten Straftaten gar nicht verfolgt wurden und dass sie jahrzehnte-
lang verübt werden konnten und das in einem unvorstellbaren Ausmaß (Dunkel-
ziffer 600 000?), das bei einer kritischen Diskussion des Problems nicht vor-
stellbar wäre.

http://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

Obwohl von der Mehrheit der Täter bekannt war, dass sie asiatischer oder pakistanischer Herkunft sind, beschrieben sich mehrere Mitarbeiter der Behörde als nervös hinsichtlich der Ermittlung der ethnischen Herkunft der Täter ? aus Angst davor, dass sie als Rassisten angesehen werden könnten; andere ? worauf der Bericht hinweist ? ?erinnern sich an klare Anweisungen von ihren Vorgesetzten?, solche ethnisch-bezogenen Angaben nicht vorzunehmen.[18] Einem Mitarbeiter, der 2002 versuchte, bei hochrangigen Polizeibeamten im Jahr 2002 auf den Anstieg dieser Mißbrauchsfälle aufmerksam zu machen, wurde gesagt, dass er dies unterlassen solle; darüber hinaus wurde er anschließend suspendiert und ins Abseits gedrängt.[19] In dem Bericht wurde ferner festgestellt, dass es der Polizei an Respekt für die Opfer mangelte, die als ?unerwünscht? angesehen wurden.[19]

 

552 Postings, 2405 Tage Root Bearich glaube nicht, das der Islam an diesen untaten

 
  
    
1
04.03.15 22:26
Schuld ist!  Rassistisch motiviert waren die Delikte aber sehr wohl  

45765 Postings, 4933 Tage RubensrembrandtFrauendiskriminierung hat sehr wohl etwas mit dem

 
  
    
04.03.15 22:43
Islam zu tun, z. B. Saudi-Arabien

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...iskriminierung-a-958450.html

SPIEGEL ONLINE: Gab es denn schon Fälle, wo etwas schief lief?

Jabarti: Es gab schon mehrere. Neulich habe ich von einer Geschäftsfrau gelesen, die ihren Flug verpasst hat. Ihr Vormund, ihr Vater, ein etwas älterer Herr, hatte vergessen, irgendetwas zu erledigen und dann stand sie da und kam nicht durch die Passkontrolle. Es gibt auch Situationen, wo der Vormund die Reiseerlaubnis als Druckmittel einsetzt. Es gab da den Fall einer über 50-Jährigen, die ihren Sohn um die Erlaubnis bitten musste, und er wollte sie ihr nur gegen Geld geben. Das ist demütigend.

SPIEGEL ONLINE: Moment, der eigene Sohn war der Vormund?

Jabarti: Ja, ein männlicher Vormund kann jeder sein, zu dem die Frau in einer solchen Verwandtschaftsbeziehung steht, dass sie ihn nicht heiraten kann - also ein Vater, ein Bruder, ein Sohn, ein Onkel. Oder eben der Ehemann, mit dem ist sie ja schon verheiratet.

SPIEGEL ONLINE: Ihr Vormund ist...?

Jabarti: ...mein Mann.

SPIEGEL ONLINE: Er hat Ihnen eine Erlaubnis für fünf Jahre erteilt?

Jabarti: Ja, ich gehöre zu den Glücklichen. Wenn ich ihm sage, wie sehr mich die Verhältnisse frustrieren, sagt er: Was beschwerst du dich denn, ich lasse dich doch reisen. Ich habe ihm geantwortet: Ja, und genau damit habe ich ein Problem, mit dem: du lässt mich. Diese Vorstellung ist demütigend.  


 

45765 Postings, 4933 Tage RubensrembrandtÄgypten

 
  
    
04.03.15 22:45
http://www.welt.de/kultur/article130645929/...-im-neuen-Aegypten.html

Die Menschen waren erschöpft von den politischen Wirrungen, die auf den Sturz von Hosni Mubarak 2011 gefolgt waren. Doch viele klangen auch zuversichtlich: Nach dem Fall der rückständigen Muslimbrüder werde sich alles zum Guten wenden. Als das Militär Mursi Anfang Juli stürzte, feierten Hunderttausende tage- und nächtelang auf dem Tahrir, diesem denkwürdigen Symbol des Widerstands. Leuchtraketen wurden in den Himmel geschossen, es wurde gejubelt, getanzt, gesungen.

Und etwas abseits, in den spärlich beleuchteten Gassen der Innenstadt, wurden die Frauen vergewaltigt. Von bis zu 100 Männern gleichzeitig. Mal droschen sie mit Stöcken und Rohren auf ihre Opfer ein, mal bohrten sie Messer in ihre Eingeweide. Einen Aufschrei im Land gab es nicht. Es war zu normal geworden.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben