UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Muslim. Banden missbrauchen Tausende Kinder in GB

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42
eröffnet am: 04.03.15 10:38 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 136
neuester Beitrag: 10.03.15 15:42 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 10151
davon Heute: 1
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtMuslim. Banden missbrauchen Tausende Kinder in GB

 
  
    
21
04.03.15 10:38
http://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

Der Untersuchungsbericht

Am 26. August 2014 wurde der Bericht der unabhängigen Untersuchung der sexuellen Ausbeutung von Kindern in Rotherham[6] von Professorin Alexis Jay vorgestellt.

Er ergab, dass die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die in Rotherham zwischen 1997 und 2013 sexuell missbraucht wurde, bei ?konservativer Schätzung? mindestens 1400 beträgt.[6] Laut dem Bericht wurden die Kinder im Alter elf Jahren ?durch mehrere Täter entführt, in andere Städte in England gehandelt, vergewaltigt, geschlagen und eingeschüchtert?. Drei frühere Untersuchungen ? durchgeführt 2002, 2003 und 2006[17] ? hatten bereits ähnliche Ergebnisse erbracht, aber seien ?wirkungsvoll unterdrückt? worden, weil Beamte ?den Daten nicht glaubten?. Das Untersuchungsteam fand Fälle von Kindern, ?die mit Benzin übergossen wurden ? wobei ihnen gedroht wurde, sie anzuzünden ? , die mit Schusswaffen bedroht wurden, die bei brutalen gewalttätigen Vergewaltigungen zusehen mussten - wobei ihnen gedroht wurde, sie würden die nächsten sein, wenn sie jemandem davon erzählten?.[3]  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
110 Postings ausgeblendet.

44108 Postings, 4689 Tage Rubensrembrandt# 110 Deine Aufrechnung ist zum Kotzen

 
  
    
09.03.15 19:11
NSU waren Einzeltäter, hier geht um Tausende.  

100620 Postings, 7567 Tage Katjuschaes ist völlig egal, wer Rassismus ausübt

 
  
    
1
09.03.15 19:15
Er muss immer bekämpft werden. Wer meint, Rassismus gibt es nur in einer Nationalität, ist selbst Rassist. Da besteht ja gar kein Dissenz. Genau das sagen vor allem die Gutmenschen, die du so ablehnst.

Die Frage ist nur, wieso du dir immer nur einzelne Gruppen raussuchst, wahlweise Muslime oder Amerikaner, obwohl du weisst, dass die Stimmung gegen Muslime eh schon am Kochen ist, und das obwohl wir hier in Deutschland mit Muslimen bisher so gar keine Problem hatten. Offenbar willst du das ändern.

Wenn ihr so weitermacht und die ganzen friedlichen Muslime weiter vor den Kopf stoßt, werden sich immer mehr radiaklisieren. Aber offensichtlich wollt ihr das ja, so wir ihr das Thema ständig an Nummer1 hier im Forum haltet.

Man könnte die vielen friedlichen Muslime in Europa dazu nutzen, einen weltlichen, weltweiten Islam zu etablieren. Von den Kernländern des Islam wird das nicht ausgehen, da es dort politisch nicht gewollt ist. Aber so wie die Debatte hierzulande geführt wird, gerade von leuten wir dir, wird uns das leider nicht gelingen.  

11326 Postings, 2271 Tage TischtennisplattenspFrage an Rubensrembrandt

 
  
    
1
09.03.15 19:16
wie siehst Du eigentlich den DAX so auf sechs Monate?  

69017 Postings, 6236 Tage BarCodeWaren eigentlich

 
  
    
09.03.15 19:17
die Missbrauchsfälle innerhalb des katholischen Klerus typisch katholische Missbrauchsfälle? Also: Lässt sich das aus der Religion ableiten?
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

100620 Postings, 7567 Tage Katjuschagenau Einzeltäter

 
  
    
09.03.15 19:17
Hast wohl schon die Zeiten vergessen als man sich hier kaum auf die Straßen trauen konnte, weil man als Ausländer oder Linken zusammengeknüppelt wurde.

Im Übrigen ist es völlig egal, ob es 10000 Muslime sind, die in GB Kinder schänden und in Deutschland nur 2000 gewaltbereite Rechtsextremisten .... Zahlen als solche hinsichtlich Quantität zu vergleichen, machen nur Idioten.  

100620 Postings, 7567 Tage KatjuschaBarCode, Rubens wird dir gleich erklären

 
  
    
09.03.15 19:18
dass es ihm darum ja gar nicht geht.

Ihm gehts ja um das Gutmenschentum, was angeblich Muslime schützt, selbst wenn sie Verbrechen begehen.

 

69017 Postings, 6236 Tage BarCodeZiemlich übles Gesocks,

 
  
    
09.03.15 19:21
diese Gutmenschen. Gut, dass ich solche Menschen nicht kenne...
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtIm Gegensatz zu dir bin ich der Meinung, dass

 
  
    
09.03.15 19:24
Gutmenschentum und political correctness mit Verschweigen und Verharmlosen
die Kinderschändungen in diesem Ausmaß erst ermöglicht und gefördert haben
und das über Jahrzehnte. Political correctness ist mitverantwortlich für das
Ausmaß der Verbrechen.

Nur nicht über ethnischen Hintergrund oder Religionszugehörigkeit
berichten, weil das als Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufgefasst werden
könnte. Aber gerade solche Verhaltensweisen haben es ermöglicht, dass
diese schwersten Straftaten gar nicht verfolgt wurden und dass sie jahrzehnte-
lang verübt werden konnten und das in einem unvorstellbaren Ausmaß,              das bei einer kritischen Diskussion des Problems nicht vorstellbar
wäre.

http://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

Obwohl von der Mehrheit der Täter bekannt war, dass sie asiatischer oder pakistanischer Herkunft sind, beschrieben sich mehrere Mitarbeiter der Behörde als nervös hinsichtlich der Ermittlung der ethnischen Herkunft der Täter ? aus Angst davor, dass sie als Rassisten angesehen werden könnten; andere ? worauf der Bericht hinweist ? ?erinnern sich an klare Anweisungen von ihren Vorgesetzten?, solche ethnisch-bezogenen Angaben nicht vorzunehmen.[18] Einem Mitarbeiter, der 2002 versuchte, bei hochrangigen Polizeibeamten im Jahr 2002 auf den Anstieg dieser Mißbrauchsfälle aufmerksam zu machen, wurde gesagt, dass er dies unterlassen solle; darüber hinaus wurde er anschließend suspendiert und ins Abseits gedrängt.[19] In dem Bericht wurde ferner festgestellt, dass es der Polizei an Respekt für die Opfer mangelte, die als ?unerwünscht? angesehen wurden.[19]
 

100620 Postings, 7567 Tage Katjuschasiehst, wusste ich doch, dass das jetzt kommt :)

 
  
    
09.03.15 19:32
Gutmenschen ... die sind ja fast so schlimm wie die Täter selbst.


Dann mach doch aber bitte einen Gutmenschenthread auf, und nicht einem mit dem Titel dieses Threads hier, der was ganz anderes suggeriert!

Da gibt es ein paar Idioten in den Behörden, die meinen etwas unter den Teppich kehren zu müssen. Und am Ende fällt trotzdem wieder alles auf die Muslime zurück.  

69017 Postings, 6236 Tage BarCodeTeppich darf man hier nicht mehr erwähnen...

 
  
    
09.03.15 19:33
Da fühlt sich ein user beleidigt!
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

69017 Postings, 6236 Tage BarCodeIch kenn die politisch korrekte Umschreibung

 
  
    
09.03.15 19:35
allerdings nicht.
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

44108 Postings, 4689 Tage Rubensrembrandt#115 Der gelebte Islam in den meisten isl. Ländern

 
  
    
09.03.15 19:35
beinhaltet auch Frauendiskriminierung, das dürfte auch dir bekannt sein,
oder?

z. B. Pakistan

http://www.tagesschau.de/ausland/saeure-101.html

Aus ihrem linken Auge fließen ständig Tränen. Aisha kann es nicht schließen. Die Augenlider sind so vernarbt, dass sie nach außen geklappt sind und wie rohes Fleisch aussehen: "Gott schenkt mir die Kraft durchzuhalten. Ich will es schaffen." Der Täter war ihr Ehemann. Er zielte mitten ins Gesicht. Die Säure fraß sich nach der Attacke in Aishas Haut und in ihren linken Wangenknochen. Wo die ätzende Waffe die Kopfhaut traf, wachsen heute keine Haare mehr.

Als Kosmetikerin will Aisha lernen, wie man andere Frauen schöner macht. "Ich lebe heute wieder bei meinen Eltern im Dorf. Manchmal helfen sie mir, manchmal schämen sie sich für mich. Sie sind arm. Es ist nicht leicht. Ich will mein eigenes Geld verdienen, um mein Gesicht weiter behandeln zu lassen. Ich möchte auf eigenen Beinen stehen und etwas erreichen in meinem Leben. Ich durfte leider nur bis zur siebten Klasse zur Schule gehen. Ich wäre gerne Lehrerin geworden. Ich war 14, als meine Familie mich verheiratet hat."    

69017 Postings, 6236 Tage BarCodeEvtl. Bodenbelag mit Textilhintergrund...

 
  
    
09.03.15 19:36
-----------
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtEs geht noch weiter

 
  
    
09.03.15 19:39
http://www.tagesschau.de/ausland/saeure-101.html

Die Familie brauchte nach einer schlechten Ernte dringend Geld. Aisha musste einen deutlich älteren Mann heiraten, der sie schlug und misshandelte. Immer wieder, bis er sie 2011 mit Säure angriff. Schwefel- oder Salzsäure lassen sich in Pakistan leicht besorgen. Beide Stoffe werden in der Landwirtschaft eingesetzt, der Verkauf wird kaum kontrolliert.

Aisha hat einen Teil ihres Gesichts verloren, ihr Mann läuft frei herum: "Es macht mich unglaublich wütend, dass Frauen wie ich keine Gerechtigkeit erfahren.  

100620 Postings, 7567 Tage Katjuscha#123, wow, ganz was Neues

 
  
    
1
09.03.15 19:43
Hatte ich übrigens schon weiter oben bestätigt.

Ich glaub du bist echt zu blöd zu kapieren, um was es geht.


Wie oft willst du uns noch Dinge erzählen, die wir alle schon wissen?

Ja, es gibt Frauendiskriminierung in islamisch geprägten Ländern. Politisch gewollter und geförderter Patriarchismus, der religiös begründet wird und dadurch legitimiert wird. Darüber brauchen wir wohl kaum zu diskutieren.

Wir wissen auch, dass es Arschlöcher aller Nationen, Kulturen und Religione gibt, die in unserem Land oder in GB Frauen vergewaltigen, sei es als Einzelperson oder Personenkreis, teilweise unterstützt oder stillschweigend hingenommen von Personen in Behörden. Auch da dürfte es keinen Dissenz geben.

Fragt sich halt wieso du bei dem Fall so tust als wäre es ein typisch muslimisches Problem, wenn es dir doch angeblich nur um die Gutmenschen geht, die manchen ätern freie Hand bei ihren Verbrechen geben.  

100620 Postings, 7567 Tage Katjuschaps

 
  
    
09.03.15 19:49
Wenn Verbrechen jeder Art politisch verschwiegen oder sogar gestützt werden, wird jeder Mensch zur Bestie, egal welcher hautfarbe, Kultur oder Religion.

Es gab in Bosnien noch in den 90er Jahren im Krieg Massenvergewaltigungen durch serbische Täter (meist eher Christen) an meist muslimischen Frauen. Massenerschießungen an muslimischen, bosnischen Männern durch Serben. Vom 3.Reich fang ich lieber gar nicht erst an.

Mit Muslimen hat das überhaupt nichts zu tun, sondern mit Tätern, die in dem Fall in GB Muslime waren, und offenbar das Gefühl hatten, keine staatlichen Kontrolle zu unterliegen. Da muss man also mal die Behörden (wenn du so willst deine Gutmenschen) hinterfragen. Aber das dann so wie du auszunutzen, ist genauso schäbig. Du tust so als würden nur Muslime staatliches Weggucken ausnutzen. Wie gesagt, erinnere dich mal an die frühen 90er Jahre in Ostdeutschland! Ohne funktionierenden Staat konnte sich hier der rassistische Mob austoben, und das ging durchaus in die Tausende, auch wenn du immer gerne von Einzeltätern redest.  

44108 Postings, 4689 Tage Rubensrembrandt# 126 Ja, wenn du das inzwischen

 
  
    
09.03.15 20:01
wahrgenommen hast, dann ist es nicht mehr weit bis zur Erkenntnis,
dass es auch unter Gutmenschen zahlreiche Arschlöcher gibt. Denn
es ist deren "Kultur", die eine derartig umfangreiche und systematische
Kinderschändung durch einen Teil der muslimischen Bevölkerung in GB erst
ermöglicht hat. Derart brutale Kinderschändungen über einen Zeitraum
von Jahrzehnten sind durch die "Kultur" der Gutmenschen überhaupt
erst vorstellbar.
 

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtWenn du schon einmal erkannt hast,

 
  
    
09.03.15 20:16
dass es Frauendiskriminierung in islamisch geprägten Ländern gibt,
dann dürfte es dir nicht ganz so schwer fallen zu erkennen,
dass zu dieser Frauendiskriminierung auch die Verheiratung bereits
im Kindesalter gehören kann, was letztendlich auch zur Misshandlung
eines weiblichen Kindes führen kann. Und bei den o. a. Tausenden von
Kinderschändungen in GB handelt es sich um weibliche Kinder.
Also es ist gar nicht so schwer, den Zusammenhang herzustellen.  

44108 Postings, 4689 Tage Rubensrembrandt# 10 Tatsächlich könnte es sein,

 
  
    
10.03.15 10:15
dass Muslime islamisch geprägter Länder eher zum Kindesmissbrauch neigen,
wenn man an die Zwangsverheiratung in bereits jungen Jahren denkt.
Allerdings betrifft dies "nur" weibliche Kinder.  

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtIslamischer Hintergrund für muslim. Rassismus?

 
  
    
10.03.15 10:26
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...13461977-p2.html

Mögliche Annäherungen an diese Frage präsentierte die Zeitung ?Daily Telegraph?, als sie inmitten des Prozesses gegen die sieben Sexualverbrecher aus Oxfordshire einen Imam aus Oxford, Taj Hargey, zitierte, der eine Verbindung zwischen den Taten und dem islamischen Hintergrund der Täter herstellte. Hargey verwies auf das Frauenbild, das von manchen islamischen Geistlichen gepredigt werde, das Frauen grundsätzlich in ein schlechtes Licht rücke, weißen Frauen aber ?besondere Verachtung? entgegenbringe. Vor allem leichtbekleidete Mädchen würden von fehlgeleiteten Muslimen als ?promisk, dekadent und schlampenhaft? wahrgenommen, die ?für ihr Verhalten eine Bestrafung verdienten?.  

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtRassismus an muslim. dominierten Schulen in GB

 
  
    
2
10.03.15 10:41
http://www.welt.de/politik/ausland/...Schulen-in-Grossbritannien.html

Islamisten unterwandern Schulen in Großbritannien

In muslimisch dominierten Schulen werden nicht-muslimische Frauen als "Prostituierte" bezeichnet, Jungen und Mädchen sitzen getrennt ? ein Schulskandal erschüttert das Vereinigte Königreich.  

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtMuslimische rassistische Gehirnwäsche

 
  
    
2
10.03.15 10:51
http://www.welt.de/politik/ausland/...Schulen-in-Grossbritannien.html

Fälle von Gehirnwäsche

Es gab auch Vorfälle von direkter Gehirnwäsche. Weiße Frauen, so wurde gelehrt, die zu den "Kaffirs", den Ungläubigen, gehören, wurden als den muslimischen Frauen moralisch unterlegen dargestellt. Das war noch harmlos.

An einer der "Academies" erfuhren Kinder schon im Alter von sechs Jahren, nicht muslimische Frauen seien "weiße Prostituierte", denen das "Höllenfeuer" drohe. In einer Schule gab es offenbar eine regelrechte "Medrese", eine Schulung in fundamentalistischem Gedankengut anhand vermeintlicher Lehren des Koran.

An der Oldknow Academy mit ihren 600 Gesamtschülern muss der Versuch der Unterwanderung durch Fundamentalismus besonders weit gediehen gewesen sein. Bhupinder Kondal, Head Teacher im Kollegium, wurde herausgedrängt, weil sie die Islamisierung ihrer Schule nicht mitmachen wollte.

Ein Kollege von ihr, der Arabisch und Mathematik unterrichtete, raunzte eine muslimische Lehrerin dafür an, dass sie keine Kopfbedeckung trug.  

116 Postings, 2997 Tage CarrefourNiemals nicht ist der Islam rassistisch!

 
  
    
3
10.03.15 11:36

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtMuslimischer Rassismus

 
  
    
10.03.15 15:25
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/...ische-maedchen/3697204.html

Mauer des Schweigens Pakistanische Muslime vergewaltigten englische Mädchen

In Großbritannien ist eine heftige Debatte um pakistanischstämmige Sexualstraftäter entbrannt. Die Täter sind Männer, die eifersüchtig über die Jungfräulichkeit ihrer Schwestern und Töchter wachen, westliche Mädchen aber als ?Huren? betrachten, wenn sie nur einen Freund hatten. Und keiner sagte etwas.  

44108 Postings, 4689 Tage RubensrembrandtDeutsche Frauen lieben wie Huren

 
  
    
1
10.03.15 15:42
http://www.welt.de/politik/article4802370/...l-im-Bett-loswerden.html

Deutsche Frauen lieben wie Huren

Auf der anderen Seite geben die fortwährenden Verweise auf seine angeblich triebgesteuerte Natur dem muslimischen Mann eine Rechtfertigung für sein möglicherweise von den religiösen Vorgaben abweichendes Sexualleben. Koray erzählte mir, was ihm damals in Deutschland auffiel: "Türkische Menschen sagen über Frauen, die frei leben: 'Sie lebt wie eine Deutsche, sie ist eine Deutsche geworden.'" Damit meinen sie, dass sie ihre Sexualität auslebt, wie sie will, und am Ende bedeutet das, dass sie eine Hure ist.

Das gilt aber nur für die Frau, nicht für den Mann. Wenn ein Mann seine Sexualität frei lebt, wird er nicht zu einem deutschen Mann, sondern er lebt wie ein Türke, wie ein türkischer Löwe." Und zum Thema Doppelmoral fügt er hinzu: "Ein türkischer Mann kann, nachdem er eine Frau im Bett gehabt hat, alles in diesen Männercafés sehr detailliert erzählen. Und die anderen hören mit Sabber im Mund zu. Sie erzählen natürlich nicht von den Frauen, mit denen sie verheiratet sind, sondern von denen, die sie außerhalb der Ehe erobert haben."  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Drattle, Fernbedienung, Fillorkill, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Woodstore