UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

VECTRON - fundamentaler Top-Pick !

Seite 1 von 36
neuester Beitrag: 04.12.20 11:09
eröffnet am: 17.09.07 19:43 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 893
neuester Beitrag: 04.12.20 11:09 von: Klei Leser gesamt: 294838
davon Heute: 91
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  

6268 Postings, 5596 Tage FundamentalVECTRON - fundamentaler Top-Pick !

 
  
    
6
17.09.07 19:43
Ich konnte meinen Augen kaum glauben, als mir am Wochenende dieser Wert "in die Finger geraten" ist. Ich habe in letzter Zeit einige äußerst interessante Werte entdeckt, aber das was Vectron zu bieten hat, habe ich in dieser Form überhaupt noch nicht erlebt:

 -   Ein Wachstumswert mit Technologie-Führerschaft
 -   Umsatzwachstum 2007e mindestens 25%
 -   Gewinnverdopplung trotz IPO-Kosten
 -   KGV 2007e von 11
 -   Extrem starker CashFlow
 -   6% Dividendenrendite bei 75% Ausschüttungsquote !!!
 -   ausserordentlich hohe weitere Wachstumsperspektiven
 -   Eigenkapitalquote 75%
 -   bewusst konservativ planenendes Management

Kann nur allen Usern empfehlen, sich mit diesem Wert einmal ganz genau auseinanderzusetzen ? ich jedenfalls habe VECTRON heute zu meinem größten Depot-Wert gemacht.


To be continued,

- ValueTitel -
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
867 Postings ausgeblendet.

199 Postings, 1408 Tage pikbubeWann

 
  
    
08.10.20 10:08
kommen die Zahlen?????  

117 Postings, 575 Tage Zisi90Q Zahlen

 
  
    
08.10.20 13:27
Ist es den sicher das die Zahlen heute kommen? Auf der IR Webiste habe ich nichts gefunden und den Angaben auf finanzen.net kann man nicht immer trauen  

199 Postings, 1408 Tage pikbubeauf

 
  
    
08.10.20 13:42
Marketscreener steht auch heute  

5 Postings, 367 Tage HamburgerjungFehler Finanzen.net

 
  
    
08.10.20 13:47
Ich gehe mitlerweile davon aus, dass der von Finanzen.net angezeigte Termin falsch ist. Auf der IR Seite steht nichts und in den vergangenen Quartalen kamen die Meldungen auch erst deutlich später.

Leider steht bei Vectron aber auch gar kein künftiger Termin im Unternehmenskalender, bis auf eine Investorenveranstaltung im Dezember...  

732 Postings, 5160 Tage DERR1NQ3-Zahlen - das sieht mal super aus :-)

 
  
    
2
23.10.20 11:21
https://www.ariva.de/news/...-systems-ag-deutliche-umsatz-und-8837902

Da dürfte einige, die bereits wieder abgesprungen sind, sich mächtig ärgern. Gegen den Trend ist es in Q3 nochmal richtig super gelaufen.

Das dürfte bei der ganzen Corona-Angst Auftrieb geben!  

732 Postings, 5160 Tage DERR1NBin gespannt...

 
  
    
23.10.20 11:24
... wann die 12 Euro wieder angepeilt werden. Das sind immerhin für 30% Gewinn bis dahin.  

732 Postings, 5160 Tage DERR1N...oder die 6 Euro... ;)

 
  
    
3
28.10.20 08:45
Da scheint das Damoklesschwert "Lock-Down" wieder Panik zu verbreiten und weil Vectron mit Gastronomie gleichgesetzt wird, ist der Abschlag im Verhältnis noch größer.

Dabei müsste man aufgrund der Zahlen eigentlich entspannt bleiben. Trotz Corona, Lockdown von März bis Juni, verschobener Gesetzeslage bzgl. neuen Kassen mit Sicherheitseinrichtung hat Vectron bisher ein besseres Ergebnis gehabt, als vergangenes Jahr. Die Q3-Zahlen machen sogar Hoffnung, dass vielleicht am Jahresende nicht mal ein Verlust steht -wie gesagt trotz der größten Krise für die Gastronomie!

Und trotzdem wird die Aktie überproportional abgestraft. Wie bereits einmal erläutert ist makabererweise ein "Gastrosterben" für Vectron sogar positiv, da die Läden dann neu besetzt werden und das sogar zu einer höheren Nachfrage nach neuen Kassen führen kann. Durch den Vertrieb über die (selbständigen!) Vectron-Fachhändler ist Vectron auch nicht vom Insolvenzrisiko der Gastronomen betroffen.

Insoweit kann man eigentlich entspannt auf die weitere Corona-Entwicklung schauen und weitere Kursrücksetzer nutzen um günstig einzukaufen in dem Bewusstsein, dass Corona irgendwann eben auch mal Geschichte ist und die Leute seit jeher nicht auf Gastronomie/Unterhaltung verzichten.  

1521 Postings, 3462 Tage PurdieKE

 
  
    
28.10.20 16:58
Vectron wird m.E. nicht ohne eine weitere KE durch die Krise kommen. Es drohen massive Forderungsabschreibungen. Stümmler hat ja bereits auf der HV mitgeteilt, dass Vectron vielen Kunden die Zahlungen stundet. Und dies obwohl Vectron selber eine negativen cashflow hat.

Vectron bleibt bei mir jedoch auf der WL.  

732 Postings, 5160 Tage DERR1N@Purdie

 
  
    
29.10.20 09:33
Warum drohen denn "massive Forderungsabschreibungen"? Die auf der HV erwähnten verschobenen Zahlungsziele bezogen sich auf Bestellungen der Händler, die aufgrund der verschobenen Gesetzesverschärfung ihre Ware zunächst nicht losgeworden sind, die sie auf Vorrat für das Frühjahr bestellt hatten. Das ist längst erledigt.

Und Du hast Dir den Halbjahresbericht und vor allem die Q3-Zahlen offenbar auch nicht angeschaut. Die "Krise" ist an Vectron quasi vorbeimarschiert. Die Zahlen sind weit besser als im vergangenen Jahr - trotz Lockdown im Frühjahr. Vectron ist nicht die Gastronomie. Das wird oft gleichgesetzt, ist aber völliger Unsinn, wie die Zahlen deutlich zeigen.  

1521 Postings, 3462 Tage Purdie@DERR1N

 
  
    
29.10.20 10:36
für mich zählen bei den Zahlen vor alle Dingen cashflow, alles andere sind Bilanzierungsspielräume. Zum Halbjahr war der cashflow negativ, auch Q3 und Q4 dürften cashflow negativ ausfallen.

Die Bewertung von Vectron ist ja auch bei einem Kurs von 8 ? mit rd. 65 Mio. ? recht hoch, ich fühle mich hier ander Seitenlinie aktuell wohler.

 

1521 Postings, 3462 Tage PurdieH1 Bericht

 
  
    
29.10.20 12:20
cashflow operativ          - 4,9 Mio. ?
cashflow Investionen   - 0,8 Mio. ?

Das sind Zahlen, die kann man nicht mit einem adj. EBITDA beschönigen, Vectron zapft nicht ohne Grund regelmäßig den Kapitalmarkt an.

Aber ich habe nichts gegen Vectron, der Digitalisierungskurs könnte klappen.  

732 Postings, 5160 Tage DERR1NCorona wird noch zum Geldsegen für die Gastronomie

 
  
    
05.11.20 09:08
Bei den Regelungen wird sich jeder Gastronom die Hände reiben können. 75% vom Umsatz aus November 2019 und was durch Außer-Haus-Verkauf während des Lockdowns reinkommt, kommt noch on top! Da fallen einige aber sehr weich!

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-4319-98b2-c6f2534a28ec

Auf Lieferung und Essen zum Mitnehmen dürften sich die meisten Gastronomen seit dem Frühjahr bereits eingestellt haben. Dadurch, dass die Läden zu sind, wird kein Service-Personal benötigt, keine Reinigung und nur eine Rumpfmannschaft in der Küche. Trotzdem kommen 75% des Vorjahreszeitraums rein und der Außer-Haus-Verkauf extra. Da sind dann bestimmt noch ein paar Euro für eine neue Kasse übrig... ;)

Das scheint der Markt auch erkannt zu haben - inzwischen +25% seit dem starken Rücksetzer vor einer Woche!  

1521 Postings, 3462 Tage PurdiePleitewelle

 
  
    
05.11.20 16:18
dieser Passus steht aber auch in dem Artikel:

"Angesichts der Coronakrise warnt die Wirtschaftsauskunftei Crif Bürgel vor einer Pleitewelle in der Gastronomie. Bis Ende Oktober seien mehr als 8300 Restaurants, Gaststätten, Imbisse und Cafés in Deutschland insolvenzgefährdet, heißt es in einer Analyse."  

4825 Postings, 6469 Tage KleiAusblick Gastronomie:

 
  
    
07.11.20 18:34
Es mag sein, dass es hier und da eine Pleitewelle geben könnte....

Das sind dann aber m.M.n. die jenigen, die eh keine gute Grundlage hatten und in jedem Fall bin ich überzeugt, dass i.d.R. da wo ein Restaurant oder Imbiss war auch meistens wiedr etwas ähnliches oder zumindest auch ein Unternehmen mit Vectron-Kassenbedarf hingkommen wird!

Übrigens nutzen aktuell viele Gastronomen den November und machen ganz bewusst KEINEN Lieferdienst oder Abholservice mehr, sondern renovieren Ihr Lokak, die Küche oder bringen ihr Kassensystem auf den neuesten Stand. Denn die 75% vom Umsatz gibt es ja sowieso, nur dass man die differenz alleine durch den wegfallenden Materialeinsatz dann schon wieder drinnen hat. Man muss nur die Leute weiter beschäftigen aber die meisten Köche können auch tapezieren ... also so what ....  

1521 Postings, 3462 Tage PurdieCovid

 
  
    
08.11.20 17:53
wenn man jetzt von mutierten Viren liest, gegen die der Impfstoff wohl wirkungslos ist, ist die Zukunft für die Gastronomie und vieles andere auch leider sehr ungewiss. Ohne Covid würde ich Vectron hoch gewichten im Depot, so fühle ich mich jedoch an der Seitenlinie wohler.

Wollen wir mal hoffen, dass sich in 2021 alles mal wieder positiv in Richtung Normalität entwickelt.

https://www.mdr.de/brisant/...-corona-virus-mutation-impfung-100.html  

117 Postings, 575 Tage Zisi90Tolles Momentum

 
  
    
20.11.20 17:06
Läuft aktuell. Berenberg hat übrigens im Oktober das Kursziel mit 20€ bestätigt. Mit jeder positiven Impfstoff Meldung geht auch Vectron mit.  

7914 Postings, 5704 Tage PendulumHeute Kaufempfehlung im "Aktionär"

 
  
    
2
26.11.20 09:04
.............. mit Kursziel von 17.50 ?

Das ist doch schon mal was  :-))
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

732 Postings, 5160 Tage DERR1NKursziel 2,45 Euro ... :))))

 
  
    
1
04.12.20 08:32
Eine sehr seriöse Analyse von "Sphene" - wer auch immer das ist - mit einem Kursziel von 2,45 Euro!

https://www.ariva.de/news/...on-systems-ag-von-sphene-capital-8953842

Ich tippe, der "Korrektor" hat sich selbständigt gemacht! ;)  

5 Postings, 367 Tage HamburgerjungNachrichten von Vectron

 
  
    
04.12.20 08:51
Gestern hat Vectron folgende Nachrichten veröffentlicht:

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...n-umsaetze/?newsID=1411790


Auf die Verkaufsempfehlung gebe ich selber nicht viel. Da Vertraue ich eher meiner eigenen Einschätzung und auch eher seriösen Analysen wie z.B. von Warburg Research und bleibe weiterhin investiert.  

34520 Postings, 7456 Tage Robindie

 
  
    
04.12.20 09:39
versuchen Stoploss rauszuholen . 15% im minus  

4825 Postings, 6469 Tage KleiLöschung

 
  
    
04.12.20 09:39

Moderation
Zeitpunkt: 04.12.20 20:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

34520 Postings, 7456 Tage Robinjo

 
  
    
04.12.20 09:48
Stoploss ausgelöst  . Die sehen doch alle Stoploss  

732 Postings, 5160 Tage DERR1N@klei: welcher Schaden?

 
  
    
04.12.20 10:12
Welchen Schaden richten die denn an? Wenn man von der Aktie überzeugt ist, bleibt man investiert oder kauft nach. Wenn man nicht davon überzeugt ist, setzt man enge Stop-Loss-Grenzen und steigt generell oder bei Schwankungen aus. Man investiert ja nicht für den Moment.

Das, was die schreiben, ist ja nicht völlig falsch. Es wurde ja viel in Aussicht gestellt - wenn auch nicht "versprochen", wie der Titel der Analyse fälschlicherweise vermittelt. Und es war vieles auch nicht so positiv, wie es in Aussicht gestellt wurde. Dass der CEO von Vectron gerne mal blumig und überzogen positiv redet, ist allgemein bekannt. Vielleicht ist man so, wenn einem die Bude zu einem Viertel gehört und man total überzeugt von sich und seinen Produkten ist.

Aber diese "Analysten" schreiben so einen Bericht ja nicht aus Spaß. Natürlich wird so ein Bericht von irgendwem bestellt und bezahlt. Damit werben die ja sogar selbst auf ihrer Webseite http://www.sphene-capital.de/  Natürlich wird betont, wie "unabhängig" man ist. Aber wenn man den Bericht nicht so schreibt, wie der Auftraggeber ihn haben möchte, bekommt man eben keinen weiteren Auftrag. So simpel.

Interessant ist, dass Anfang der Woche ohne jegliche Nachrichten plötzlich riesige Pakete auf den Markt geschoben wurden (siehe Kurse/Umsätze Montagabend, 30.12.2020, kurz vor und nach 18 Uhr). Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Angesehen von irgendwelchen Wetten auf fallende Kurse oder Leerverkäufen, ist es insb. für größer investierte Personen auf diesem Weg sehr leicht, günstig an Aktien zu kommen.

Das heißt, selbst wenn man an das Unternehmen glaubt, kann man mit so einem gekauften Bericht und einem vorherigen oder gleichzeitigen Verkauf großer Positionen den Kurs ordentlich drücken und dann 10-20% (oder noch) günstiger wieder einsteigen. Bei 6- bis 7-stelligen Investments hat man da die Kosten für den Bericht locker wieder drin und macht nen super schnitt.

Ist übrigens eine beliebte Masche, in "unsicheren Zeiten" sowas in entsprechend verunsicherten Branchen durchzuziehen.

Ob das alles noch im legalen Bereich läuft, soll sich dann die Finanzaufsicht ansehen. Aber die schaut bei so "kleinen Fischen" vielleicht auch nicht ganz so genau hin...
 

1646 Postings, 1639 Tage Korrektor#886

 
  
    
04.12.20 10:32
Nee nee ... habe ich nichts mit zu tun. Sphene Capital ist ja auch bekannt für solche "Analysen".

Ich halte mich von dieser Aktie fern, da ich denke, das sie kein Investment für mich ist. Die Zeit wird es zeigen, ob die Unternehmensstrategie funktioniert und man auch mit den Einschlägen durch Corona in der Endkundenbranche trotzdem die profitable Wachstumsstrategie umsetzen kann. Ich würde die Aktie jetzt nicht kaufen - aber auch nicht für 2,45 Euro, wenn sie dort mal notieren sollte. Was ich angesichts der vielen Überzeugungsinvestoren in der Aktie doch für relativ ausgeschlossen halte.

Mir ist hier schlicht viel zuviel "Dampfplauderei". Mehr profitable Fakten und weniger blumige Worte.  

4825 Postings, 6469 Tage KleiVectron - und die Zukunft!

 
  
    
04.12.20 11:09
Mir kommt es ein bisschen so vor, als wenn man sich bei Erstellung der Analyse gar nicht richtig mit dem Unternehmen Vectron beschäftigt hat!

Zwar ist die Analyse mit seinen 76 Seiten !!!! .... ordentlich aufgebläht aber ich bin mehr für KLASSE statt MASSE !!

Immerhin hat doch Vectron genau die Punkte, die man in der Analyse als "Gefahr" betrachtet abgearbeitet und sich neu ausgerichtet!

Sollte man da nicht tatsächlich erstmal abwarten, wie diese Neuausrichtung fruchtet und nicht einfach den Marktführer "bashen" ?

Kann es vielleicht auch sein, dass die vielen und mit Sicherheit auch teilweise innovativen alternativen "Zahlmethodenanbieter" schlicht und ergreifend Probleme mit der fiskalisch verlangten TSE Modul Fähigkeit haben?

Ich denke, dass die als Alternativ dagestellten Anbieter gar keine Wettbewerber für Vectron sind, sondern eher auch mögliche Integrationskandidaten IN ein Vestron Systhem dastellen, da sie für sich alleine nicht alle Voraussetzungen erfüllen, die man an ein Kassensysthem heute stellt.

Was mich ebenfalls positiv stimmt ist, dass der Vorstand immer noch größter Aktionär von Vectron ist und mit der Neuausrichtung dürfte Vectron stark von seiner führenden Marktposition profitieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben