UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

HOCH TIEF

Seite 1 von 42
neuester Beitrag: 24.11.20 12:59
eröffnet am: 12.12.06 15:08 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1035
neuester Beitrag: 24.11.20 12:59 von: Cosha Leser gesamt: 195101
davon Heute: 63
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  

28746 Postings, 5755 Tage BackhandSmashHOCH TIEF

 
  
    
26
12.12.06 15:08

Nordautobahn-Zuschlag an Alpine/Hochtief-Gruppe

 

(C) EPA

Wien, 12. December 2006 Im Jänner soll der Spatenstich für das 51 Kilometer lange Teilstück der Nordautobahn zwischen Wien und Mistelbach erfolgen.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
1009 Postings ausgeblendet.

100678 Postings, 7570 Tage Katjuschacorgi12, bilanziell schwaches Unternehmen?

 
  
    
2
14.10.20 12:04
Genau wegen der sehr starken Bilanz bin ich hier investiert.

Ich kenn kaum ein so bilanziell starkes Industrieunternehmen, geschweige denn in dieser Baubranche.

Vielleicht kannst du ja mal mehr dazu schreiben. Ist für dich die EK-Quote so entscheidend?
Für mich ist viel wichtiger wie die Finanzlage aussieht. Faktisch keine Nettoverschuldung bei hohem Cashflow. Daher auch gute Dividenden plus Aktienrückkäufe möglich, im Gegensatz zu HeidelCement, die ich bilanziell viel schlechter aufgestellt finde.
-----------
the harder we fight the higher the wall

8528 Postings, 4111 Tage Raymond_James''Analyse der europäischen Bauindustrie'' ...

 
  
    
14.10.20 14:29

.. einschließlich Bilanzanalyse(n): Masterarbeit vom März 2018, https://unipub.uni-graz.at/obvugrhs/content/titleinfo/2581729/full.pdf

Seite 79: "Somit [siehe Rangliste unten] steht fest, dass der deutsche Baukonzern HOCHTIEF AG mit 2,45 der Sieger ist. Den zweiten Platz mit 3,00 erreicht der österreichische Baukonzern Strabag SE und den dritten Platz belegt ACS SA. In der Gesamtauswertung schneidet Ferrovial SA mit 4,64 am schlechtesten ab."

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2020-10-14_at_14.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_2020-10-14_at_14.png

100678 Postings, 7570 Tage Katjuschaaber der Kursverlauf der letzten Tage spricht eher

 
  
    
14.10.20 17:11
dafür, dass es morgen Katastrophen-Zahlen gibt.

Ging ja eigentlich auch die Wochen davor schon ständig abwärts, nur unterbrochen von der kurzen Rallye durch die News zu Vinci/ACS.

Offensichtlich scheint der Markt also schwache operative Daten zu erwarten. Muss er ja auch, da die Erwartungen ans Gesamtjahr im Durchschnitt der Analysten bei 9% Umsatzrückgang liegen, aber man im 1.Halbjahr nur 1% Rückgang hatte. Wenn man also die 9% erreichen soll, müsste der Umsatz im 2.Halbjahr deutlich zweistellig fallen, vermutlich auch schon in Q3.

Hat natürlich den Vorteil, dass die positive Überraschung besonders groß sein könnte, wenn Q3 "nur" 5-10% Rückgang gesehen hat. Na ja, morgen sind wir schlauer.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

8528 Postings, 4111 Tage Raymond_Jamesalte bauernregel

 
  
    
14.10.20 19:15

Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder’s bleibt wie’s ist!

 

56 Postings, 241 Tage Emmywann - Uhrzeit

 
  
    
15.10.20 08:40
kommen die Zahlen?  

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaIch frag mich vor allem wo ich sie finde

 
  
    
15.10.20 08:56
Bei den letzten Quartalzahlen gab es scheinbar gar keine Pressemitteilung, geschweige Adhoc.

Hier mal ein Link zu den Analystenerwartungen.


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...laufenen-quartal-9389557
-----------
the harder we fight the higher the wall

191 Postings, 4335 Tage mejulie@Katjuscha Zahlen

 
  
    
15.10.20 09:15
vermutlich hier: https://www.hochtief.de/investor-relations/...hte-und-praesentationen

Da würde ich sie zumindest erwarten.
-----------
keine Kaufempfehlung :)

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaDa gucke ich auch zuerst, aber nur

 
  
    
15.10.20 09:37
Weil ich sie auf den üblichen News-Portalen wie dgap oder finanznachrichten wohl nicht finde.

Auf Hochtiefs IR Seite wäre ich mir nicht so sicher, ob da Bericht oder Präsentation zeitnah eingestellt werden.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaAuf jeden Fall heute wieder fettes Minus

 
  
    
15.10.20 09:39
Da kann ich nur hoffen, es gibt keine üble News. Sonst müsste man ja fast schon Insiderhandel unterstellen, nachdem der Kurs seit 4 Tagen deutlich fällt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

56 Postings, 241 Tage EmmyZahlen kommen

 
  
    
15.10.20 09:57

21 Postings, 1047 Tage ProfoundiZahlen sind raus. Umsatz -11% , Gewinn -25%

 
  
    
15.10.20 14:14

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaMuss man aber genauer den Bericht lesen

 
  
    
15.10.20 14:18
Gibt diverse Sonderfaktoren.

Währungsbereinigt ist der Umsatz sogar 7% gewachsen.
Netcash ist durch Aktienrückkäufe und Dividende negativ beeinflusst, dürfte sich aber wieder erholen.
Auftragsbestand weitestgehend stabil.
Man rechnet in Kürze mit Abschluss des Thiess-Deals.
5,5 Mrd ? liquide Mittel plus 1,1 Mrd ungenutzte Kreditlinien.

Also mir ist diese Börsenbewertung echt ein Rätsel.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

8528 Postings, 4111 Tage Raymond_Jamespos. trends bei cashflow, umsatz, auftragseingang

 
  
    
15.10.20 14:22

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaNa gut, der Cashflow war deutlich negativ, aber

 
  
    
15.10.20 15:09
Das lag an 1,1 Mrd ? WOrking Capital Effekt und 0,6 Mrf ? Dividende+Aktienrückkäufe.

Dürfte sich nach Q4 wieder ausgleichen.


Aber ansonsten war Q3 ein deutlicher Fortschritt. In allen drei Regionen leichtes Wachstum und mehr oder weniger stabile Auftragsbestand. Und man scheint diverse neue Große Aufträge in Anbahnung zu haben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

253 Postings, 2520 Tage RoboterotzeQ3-Zahlen

 
  
    
15.10.20 15:16
Sehe die Zahlen auch positiv.  JA, Coronabedingt hinken wir 2019 hinterher, aber für 2020 sollte HT (ohne irgendwelche Sondereffekte) auf einen Gewinn/Aktie von 6,50 EUR kommen.

Die letzten Jahre betrug die Auschüttungsquote circa 70%, d.h. man könnte mit circa 4,50 EUR Dividende rechnen. Ist doch ne gute Rendite...
(2019 habe ich für die Berechnung den Impairment-Sondereffekt rausgerechnet)

 

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaYepp, 6,5-6,7? ist auch meine Erwartung

 
  
    
15.10.20 15:27
Wenn man bedenkt, dass man Währungsverluste hatte und im Jahr der Corona-Pandemie steckt und noch Sonderbelastungen wegen Abertis verkraften musste, ist ein KGV von 10,5 und eine mögliche DIV-Rendite von 6,5% alle Ehren wert. Zumal man auch noch Aktien zurückkauft. KGV könnte also allein durch die Einziehung der Aktien noch auf 10,0 fallen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

44 Postings, 634 Tage merkasHochtief oder doch eher Tieftief

 
  
    
15.10.20 20:58

hier wird gut geschildert warum man die Aktie nicht im Depot haben muss

https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/...r-doch-eher-tieftief


 

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaGut geschildert?

 
  
    
15.10.20 21:05
Der stellt nur irgendwelche Behauptungen auf, aber unterfüttert sie nicht mit Zahlen.

Es mag das Eine sein, bei 155? kein Kauf zu sein, aber bei 68? trotz sehr wohl guter Entwicklung der letzten Jahre?

Das Hochtief kein klassisches Wachstumsunternehmen ist, ist ja unbestritten, aber wo bitte ist die Entwicklung schlecht? Also außer bei COVID bedingten Einbrüchen und bei Arbertis?

Hochtief ist Cashflow stark und hat stabile Auftragslage bei 5,5 Mrd Cash und 1,7 Mrd Finanzanlagen. Da man auch in diesem Jahr wohl noch mehr als 1,5 Mrd Ebitda erzielt, wird man weiter in der Lage sein, gute Dividenden zu zahlen und Aktien zurückzukaufen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

8528 Postings, 4111 Tage Raymond_Jamesrisiko großaktionäre

 
  
    
1
16.10.20 14:13

https://www.onvista.de/news/...dax-bald-in-die-knie-zwingen-403434653

Frage: Der Baukonzern Hochtief will aus seiner misslichen Lage herauskommen, indem er Anteile [der Hochtief-Tochter CIMIC] am Minenaustüster Thiess verkauft. Zudem hofft man auf große Konjunkturprogramme der Regierungen und entsprechende Aufträge. Wie schätzen Sie die Chancen für Hochtief ein? Ist der wirtschaftliche Wiederaufbau eine Chance?

Bernecker: Hochtief bleibt in einer schwierigen Lage. Die ganze [spanische] ACS-Gruppe [50.4%-Hochtief-Mehrheitsaktionär] hat das Problem der Mautgesellschaften, insbesondere in Italien, noch nicht gelöst. Die Verhandlungen laufen. Eingebunden ist Hochtief sowohl mit Beteiligungen und der Finanzierung dieser Gruppenbildung vor einigen Jahren und einem Großaktionär, der Familie Benetton [Atlantia SpA, 18%-Hochtief-Aktionär], die diese Beteiligung von knapp 20 % zur Disposition stellen wird. Wann und wie ist offen. Aber: Wer kauft dieses Paket oder wie kann es sinnvoll im deutschen Markt platziert werden? Großaktionär bleibt ACS mit einer einfachen Mehrheit, die jedoch ebenfalls teilweise kreditfinanziert ist. Das ergibt eine Gemengelage, die eine objektive Bewertung des Baugeschäftes zurzeit kaum zulässt.

 

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaWenn ich ne 900 Mio hätte, würde ich

 
  
    
1
16.10.20 14:25
diese 20% gerne zu 65 ? pro Aktie übernehmen.

Wundert mich, dass das so schwer sein soll, wo doch Geld in Hülle und Fülle am Finanzmarkt vorhanden ist. Vielleicht ist das ja der Grund für den komischen Kursverlauf, falls jemand den Kurs dahin drücken will, wo er das Paket günstig erwerben kann. Vielleicht ist man ja schon in Verhandlungen zu Preisen von 60-65 ?. Dann macht es Sinn, im Vorfeld den Kurs auf rund 65 ? zu fixieren.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

4413 Postings, 1189 Tage clever und reichHochtief kostet derzeit

 
  
    
1
16.10.20 14:41
die Hälfte weniger, als vor Corona. Corona ist von temporärer Natur, dass setzt sich immer mehr an der Börse durch. Das Geschäftsmodell und die Firma HT funktioniert und wird weiterbestehen, auch nach Corona. Wenn man in unterbewertete Unternehmen mit sehr guten langfristigen Ertragsausichten  günstig investieren will, dann kann man HT jetzt kaufen, meiner Meinung nach. Wenn man die Zeit hat, dann spielt es keine Rolle, wann man hier wieder dreistellige Kurse sieht. Solange erfreue ich mich halt an HF, Westwing und GFG, HochTief wird auch irgendwann wieder kommen. Ich bin sehr entspannt, dass Unternehmen ist gesund. Von solchen Untertreibungen lebt man als Aktionär gut, wenn man die Geduld hat.  

1744 Postings, 608 Tage MesiasSo

 
  
    
1
30.10.20 08:09
Die 60 sind nun in Reichwiete.
Wie ich schon vor paar Wochen geschrieben habe.Baue ich erste Posi auf zu zu Limit Order 59.  

100678 Postings, 7570 Tage KatjuschaJa, Unterstützung bei 62-63 ?

 
  
    
1
30.10.20 08:29
scheint heute zu fallen. Könnte technisch Kurse von 57-58? zur Folge haben.

Fundamental für mich völlig unverständlich, aber irgendwas muss ich wohl übersehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

3400 Postings, 1207 Tage CoshaStrategische Partnerschaft mit thinkproject

 
  
    
24.11.20 12:59

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Talismann