UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Catalis (neu)

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 11.06.19 10:02
eröffnet am: 28.07.15 11:08 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 360
neuester Beitrag: 11.06.19 10:02 von: Glatzenkogel Leser gesamt: 69393
davon Heute: 21
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  

95079 Postings, 7036 Tage KatjuschaCatalis (neu)

 
  
    
6
28.07.15 11:08
Da Catalis jetzt unter neuer WKN: A14VPL und ISIN: NL0011332705 handelbar ist, eröffne ich mal hier einen neuen Thread.

Bin gespannt wie sich der Kurs nun entwickeln wird. Der Sinn des Re-Splits im Verhältnis 1:10 leuchtet mir nicht wirklich ein.

Ab sofort ist man nur noch im Entry Standard gelistet, wird aber wohl trotzdem noch Quartalszahlen veröffentlichen. Ein FinanzBericht ist allerdings nicht mehr Pflicht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
334 Postings ausgeblendet.

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogeldie

 
  
    
26.03.19 12:19
Daten, die ich in #332 zu Team 17 aufgeführt hatte, waren natürlich Q2 2018 (hatte ich vergessen zu erwähnen), also Halbjahresabschluss. Wenn man das hochrechnet (was so einfach ganz sicher nicht ist), kommt man ungefähr auf das, was Catalis derzeit so aufweist. Wie gesagt, Team 17 ist noch profitabler und eine direkte Vergleichbarkeit ist nicht möglich. Catalis hat z.B. das vermeintlich sichere Testgeschäft, wo natürlich nicht diese Skalierbarkeit des Geschäftes wie bei reinen Spieleentwicklern (wie z.B. Team17) zu buche schlägt.  
Aber die Bewertung der Peergroup zeigt schon auf, wohin der Kurs zukünftig laufen sollte. Nach Norden.
Ich denke das Catalis keine Probleme haben dürfte, private Equity Investoren zu finden (die dürften sich bereits angemeldet haben), die größere Aktienpakete abnehmen. Ggfs. kommt auch im Zuge des IPO noch eine Kapitalerhöhung (hoffentlich ohne Verwässerung von uns Kleinaktionären).


 

6 Postings, 184 Tage Rayman1199Schöne Diskussion

 
  
    
1
27.03.19 13:39
Vielen Dank für Eure Einschätzungen. Trotz allem Optimismus muss man wohl darauf achten, die Kirche im Dorf zu lassen und nicht zu gierig zu werden. Man mag in solchen Momenten auch dazu neigen, die definitiv noch vorhandenen Risiken komplett auszublenden. Ein zwei negative Nachrichten und der Kurs macht wieder einen deutlichen Rücksetzer, da bin ich mir recht sicher. Trotzdem: dass sich die Catalis-Story in den letzten Monaten derart positiv entwickelt, hätte ich als bereits seit Jahren Investierter fast nicht mehr geglaubt. Und obwohl vielleicht noch einige Zeit bis zum Re-Listing verstreichen wird: dass trotz der bislang schon sehr guten Entwicklung immer noch deutlich Luft nach oben zu sein scheint (das zeigt die Diskussion) ist die eigentliche Sensation.  

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogeldas Risiko

 
  
    
27.03.19 14:37
liegt wohl verstärkt darin, dass Catalis eine Stufe (sie reden von einer Division) höher möchte, d.h. die Spiele werden zunehmend aufwendiger, komplexer und zunehmend kostenintensiver. Da muss man schon darauf achten auch den Geschmack der Spieler (Käufer) zu treffen. Ansonsten verfehlt man den Break-Even Point.
Und dieses Risiko (aber auch die Chancen) steigen exponentiell, je aufwendiger die Spiele werden. Wie bereits angedeutet hat es mich bislang schon gewundert, dass man hier noch keine erkennbaren Rückschläge hat hinnehmen müssen. Das zeigt auch, dass man das Geschäft bislang offensichtlich richtig einschätzt. Das Interview (vgl. # 337) zeigt auch, wie selbstreflektiert man in dieser Sache ist.
Im Gegensatz zur PeerGroup hat man zudem noch das Testronic-Geschäft als "Fels in der Brandung".
Das Geschäft der AAA+ - Spieleentwickler ist z.B. teils stark rückläufig. Dies zeigt, dass es auch schnell in die andere Richtung gehen kann, wenn man am Markt vorbei entwickelt bzw. die Innovationen ausgehen oder das Risiko für Neuentwicklungen gescheut wird.
Wo hohe Chancen sind, ist das Risiko oft nicht weit. So auch in der Games-Branche, dessen muss man sich bewusst sein. Es kommt daher auch immer auf den Einstandskurs an. Aber wer hier vor dem Listing an der AIM schon dabei ist, kann meiner Meinung nach nicht viel falsch machen.
...time will tell, always does.......
 

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogelinzwischen

 
  
    
28.03.19 14:46
liegt dann auch das vierte "Angebot" von Taunus Capital vor (23,75 - 28,50 - 32 und jetzt 38,50). Kann mir wirklich nicht vorstellen, dass zu diesen Kursen jemand seine Stücke nach den Zahlen für 2018 abgibt.
 

1943 Postings, 4796 Tage hello_againOffice

 
  
    
1
31.03.19 00:41
War mal im London Office und habe gehofft, ein fancy Gebäude, Computerspielfiguren und paar Broschüren zu finden. Ist leider ein gesichtsloses Bürogebäude, ohne Werbung. Immerhin haben die eine Fahrradgarage (Bild).

Vielleicht kommt in ein paar Jahren mal etwas mehr fancy, wenn die Mrd Marktkapitalisierung geknackt wird ;)  
Angehängte Grafik:
screenshot_20190330-230500.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
screenshot_20190330-230500.jpg

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogelist das

 
  
    
01.04.19 12:14
das Suffolk House in Croydon? Der Sitz von Catalis ist ja recht weit außerhalb vom Zentrum Londons.

Oder ist das ein angemietetes Büro bzw. Konferenzraum im Zentrum, wo man die Shareholder Meetings abhält?

na ja, Catalis ja auch (noch) ein kleines, aufstrebendes Unternehmen o;))))

Gruß
 

1943 Postings, 4796 Tage hello_againOffice

 
  
    
01.04.19 13:03
Nein, das ist das Office mitten in London. Der Palast und der Hyde-Park sind um die Ecke.

Und auf der Webseite ist es die erste Adresse, deshalb hatte ich etwas größeres erwartet ;)
http://www.catalisgroup.com/#offices

 

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogelokay

 
  
    
01.04.19 14:55
hört sich nach einem schönen Trip an.......mitten in der Brexit-Demo.......
ein repräsentatives Office am Hyde-Park wäre bestimmt auch nicht billig gewesen.....da muss wohl die Fahrradgarage für´s erste ausreichen o;))))
Bei Catalis in der Holding dürfte aber operativ auch wenig laufen. Das operative Geschäft der Töchter (insb. Curve Digital und Testronic) ist auch wahrscheinlich an anderen Adressen/Standorten.



 

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogelda auch die

 
  
    
10.04.19 10:49
Umfirmierung in die PLC nunmehr durch die Gesellschafterversammlung ist und somit quasi alles für das Listing vorbereitet ist, bin ich mal gespannt, wie es weitergeht.
Wenn man darauf wartet, bis die Brexit-Wirrungen endgültig erledigt sind, dann ist wirklich Sitzfleisch angesagt. Es könnte noch lange dauern bis sich in UK ein politischer Konsens gefunden hat. Und ich habe den Eindruck, dass die EU so lange Fristverlängerungen geben wird. Pistole auf die Brust macht die EU (zum Glück) nicht mit den Briten. Der Status Quo von anhaltenden Fristverlängerungen könnte somit durchaus erst einmal ein Dauerzustand werden. Da es politisch in UK offensichtlich nicht gewollt ist, ohne Anschluss an die Zollunion/Binnenmarkt rauszugehen, ist jetzt fraglich wie man als Unternehmen damit umgeht.
Catalis ist ja nicht die einzige Bude, die in UK einen IPO vorhat und diesen seit geraumer Zeit auf Eis gelegt hat. Mal beobachten was sich auf dem Markt jetzt tut. Kann mir durchaus vorstellen, dass einige Unternehmen den Börsengang jetzt ungeachtet des Brexit durchzieht. Vorausgesetzt, das Investoreninteresse ist vorhanden. Und das sollte bei Catalis der Fall sein.
Keine Frage ist natürlich, dass es bessere Zeitpunkte für einen IPO in UK gibt.......
Und noch wichtiger als das Listing ist, dass es operativ weiterhin so gut läuft und die neuen Titel einschlagen. Und da ist es positiv zu erwähnen, dass Catalis seit geraumer Zeit regelmäßig und unterjährig über den Geschäftsverlauf informiert (das war früher ja leider nicht der Fall).
so long....
 

27 Postings, 1597 Tage stromer2015Catalis

 
  
    
2
10.04.19 15:53
ANALYSE: Catalis mit bombastischem 2018er Ergebnis
Extrem starke Nachrichten zum Verlauf des Jahres 2018 gab es zuletzt von Catalis. Der Spieleentwickler berichtete von einem Jahr der positiven Transformation, in dem sowohl das Sege­ment Testdienstleistungen als auch das Segment Publishing ein

erhebliches organisches Wachstum zeigten. So ist der Umsatz gemäß vorläufiger Zahlen um sage und schreibe 72% auf ?zu­mindest? 43 Mio. Euro (Vorjahr: 25 Mio.) gestiegen, wobei sich das EBITDA ?zumindest? auf 8 Mio. Euro (Vorjahr: 4 Mio.) ver­doppelte. Klarer Wachstumstreiber war das Publishing Segment rund um Curve Digital, welches einen Umsatzsprung um 130% auf 23 Mio. Euro (Vorjahr: 10 Mio.) verzeichnete. Haupttreiber
dieser Entwicklung wiederum war das Videospiel ?Human: Fall Flat?, welches anhaltende Erfolge feiert und inzwischen über 5 Millionen Mal verkauft wurde. Aber auch gute Verkäufe aus dem restlichen Spieleportfolio, welches inzwischen über 35 Titel aus­macht, trugen zu dem Erfolg bei. Die Erfolge werden nun auch zunehemend in der Branche gewürdigt. Catalis weist in der Meldung darauf hin, dass Curve Digital den MCV Indie Games Publisher-Award des Jahres 2018 gewann. Was die Meldung noch nicht beinhaltete, ist, dass Catalis diesen Preis inzwischen auch für das Jahr 2019 einheimsen konnte.
Curve erhöht weiterhin die Investitionen in Titel von Drittanbie­tern. Der größte Teil des Veröffentlichungszeitplans von Curve für 2019 und 2020 steht bereits und umfasst u.a. ein Spiel, welches auf der erfolgreichen Netflix-Serie ?Narcos? basiert sowie ein weiteres, welches auf dem preisgekrönten BBC-Drama ?Peaky Blinders? beruht. Auch die Testdienstleistungssparte Testronic verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 ein außergewöhnliches Jahr, denn der Umsatz mit Qualitätssicherungs- und Kunden­dienstleistungen stieg auf mehr als 20 Mio. Euro (Vorjahr: 15 Mio.). Das starke Wachstum von 33% in der Testronic-Division wurde durch neue Videospielkunden, zusätzliche Aufträge von bestehenden Spielekunden und neuen Media-Streaming-Kun­den getrieben. Auch diese Sparte heimste im letzten Jahr mit dem ?Develop Award for QA & Localization? einen Preis ein und sieht sich mit einem breiten Kundenportfolio gut positioniert, um 2019 weiteres organisches Wachstum zu erreichen. Mit all diesen Zahlen hat Catalis unsere Erwartungen klar übererfüllt. Zur Erinnerung: Zunächst hatte Catalis im Januar 2018 einen Umsatz von 30 Mio. Euro und ein EBIT von 3 Mio. Euro anvisiert und diese Guidance dann im März 2018 auf einen Umsatz von 35 Mio. Euro und ein EBIT von 4,7 Mio. Euro angehoben. Wir hatten zuletzt vor dem Hintergrund von Informationen aus dem Unternehmen bereits gemutmaßt, dass diese ehemals schon sehr stark aussehende Guidance erreicht, bzw. überschritten werden dürfte. Aber mit so starken Ergebnissen, wie sie jetzt kommuniziert wurden, hatten wir nicht gerechnet.
Inzwischen kann sicher diagnostiziert werden, dass Catalis-Chef Dominic Wheatley mit dem in 2016 vollzogenen Erwerb der Cur­ve Digital erhebliche Werte geschaffen und aus Catalis einen be­deutenden UK-Publisher geformt hat. 2018 brachte einen star­ken Cashflow, so dass zum Ende des Jahres ein Cashbestand von 5 Mio. Euro (Vorjahr: 2 Mio.) zu Buche stand, obwohl mit 4 Mio. Euro deutlich mehr in zukünftige Titel investiert wurde als im Vorjahr (1 Mio.). Durch diese ausgedehnten Investitionen ist das Spieleangebot für 2019, 2020 und darüber hinaus gewach­sen, so dass sich Wheatley ?auf ein weiteres starkes Jahr des Fortschritts? in beiden Segmenten freut. Eine konkrete 2019er Guidance wurde zwar bislang noch nicht abgegeben, aber alles deutet auf eine Fortsetzung der Erfolgsstory hin. Dafür spricht beispielsweise die kürzlich gemeldete Akquisition des preisge­krönten Entwicklers Runner Duck. Curve hat mit Runner Duck bereits den Verkaufshit ?Bomber Crew? entwickelt, sieht das Entwicklungsstudio auf einem guten Wachstumskurs und plant für 2020 die gemeinsame Veröffentlichung zweier neuer Spiele.
Wheatley hat noch Großes vor, will mit Curve deutlich wachsen und Catalis zu einem der bedeutendsten Spieleunternehmen in Großbritannien machen. Dafür will er eine aggressive Übernah­mestrategie umsetzen, so dass er die Übernahme von Runner Duck nur als ersten Schritt sieht. Mit weiteren Übernahmen ist also zu rechnen. Angesichts des Erfolgs der bisherigen Über­nahmen, die Wheatley eingefädelt hat, ist uns um die Zukunft von Catalis nicht bange. Neues in Sachen Börsengang an der Londoner AIM gibt es inmitten der aktuellen Brexit-Wirren noch
nicht. Mit der im ersten Quartal gesehenen Aufhellung des Kapitalmarktumfelds haben sich die Chancen jedenfalls wie­der verbessert, dass es nach Klärung der Brexit-Frage schnell auf einen Börsengang hinausläuft. Auf Basis der vorläufigen 2018er Zahlen heben wir den fairen Wert für die Aktie nun von 52 auf 65 Euro an und sehen die Aktie auf dieser Basis immer noch eher konservativ bewertet. Sollte sich anbahnen, dass für die Jahre 2019 und 2020 ähnlich starke Zahlen erwartet wer­den können, hätte das Kursziel weiteres Aufwärtspotenzial.  

6 Postings, 184 Tage Rayman1199Bewertung fW mit 65

 
  
    
11.04.19 09:16
finde ich doch etwas zu konservativ (Quelle?). Den Kurs hatten wir bereits vor dem Delisting und somit vor den 2018er Ergebnissen in Stuttgart und München bereits kassiert (...wenn ich mich recht erinnere). Es ist jedoch immer derselbe Hemmschuh: sollte Catalis das AIM-Listing wirklich vom Brexit abhängig machen (und danach sieht es ja derzeit aus), kann das mit der gestrigen Entscheidung noch dauern. Ein Alternativszenario wäre gegeben, wenn man zu der Einschätzung käme, dass damit ein ungeregelter Brexit vom Tisch ist. Damit wäre der Weg unmittelbar für einen Börsengang an der AIM frei. Wie auch immer: ich kenne kein Gesetz, das besagt, dass ein Unternehmen unbedingt an dem Börsenplatz gelistet sein muss, in dessen Land es seinen Hauptsitz hat. Will sagen, dass es in den Brexit-Wirrungen doch angezeigt wäre über ein alternatives Listing nachzudenken (evtl. wieder in Frankfurt?). Oder hab ich da was übersehen?  

1943 Postings, 4796 Tage hello_againListing

 
  
    
1
11.04.19 14:14
@Rayman1199
sehe ich genauso. Wenn im oben genannten Börsenbrief 65 Euro als fair angenommen werden, kommen wir, vorausgesetzt 2019 läuft genauso gut wie 2018, auf ein EBITDA zu Börsenwert Verhältnis von 5,9.

Wie oben geschrieben, andere Computerspielbuden notieren beim 3- und nochmehrfachen. Und es war der Kurs vor dem Delisting, bevor vielen klar wurde, was in Catalis steckt (stecken kann).

Zum Listing und Brexit:
Catalis wurde von der Börse genommen, um nach der Umstrukturierung etc ein Listing an der AIM anzustreben. London als Computerspiele HUB ist hier das Ziel. Ich denke, dass Brexit hauptsächlich Auswirkungen auf die Stimmung im Gesamtmarkt hat und hier ein Listingerfolg trüben könnte.
Ansonsten denke ich, dass die Aktien gehandelt werden können, wie überall anders auch, mit und ohne Brexit, egal welcher Art?

Was einen Einfluss haben könnte, sind die internen Unternehmensstrukturen. Testcenter in Polen, HQ in UK und der Fluss von Mitarbeitern und Kapital dazwischen. Brexit macht die Regelungen innerhalb des Unternehmens nur komplizierter.

Ansonsten hat Catalis den Vorteil, dass die Produkte Digital vertrieben werden. Anders als in der Industrie, ist hier kein physischer Transport, Grenzkontrollen, Dokumentation, Lagerhaltung, etc notwendig. Von dieser Seite sehe ich keine Auswirkungen auf Catalis. Außer eben die angedeuteten Geldströme und Buchungen innerhalb des Unternehmens..
 

260 Postings, 1217 Tage Inhaberschuld@stromer2015

 
  
    
11.04.19 15:28
Der Artikel beschreibt alles sehr gut aber der faire Wert soll nur bei 65? liegen? Das finde ich dann doch zu wenig. Kann meinen Vorrednern nur zustimmen, die Werte hatten wir schon in 2018 erreicht.  

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogelich bin da stark bei Euch

 
  
    
1
11.04.19 18:45
AIM sollte das Ziel sein. Natürlich kann man auch woanders notieren. Das geht schon. Als wir im deutschen General-/ und danach im Entry Standard waren, war die Firma übrigens in Holland registriert. Aber wenn man sich mit der Firma und den Gründen für die geplante Notierung an der AIM beschäftigt, ergibt das in meinen Augen keinen Sinn. Wie helloagain schon sagt, hier ist der HUB der UK Spiele- und Medienindustrie. Die Bewertung der PeerGroup kann man nachlesen (das hat auch das Catalis Management getan). Aus dem Entry Standard ist man raus, weil der deutsche Kleinaktionär nicht das Klientel ist, das man perspektivisch als selbsternannter angehender "UK Mayor Games Publisher" ansprechen möchte.  
Klar bremst der Brexit derzeit das IPO Geschäft. Aber es gibt auch Unternehmen, die dem Brexit zum trotz ein Listing an der AIM vollzogen haben und das auch recht erfolgreich (diaceutics plc). Da stehen viele Unternehmen wie Catalis schon länger in den Startlöschern. Und da jetzt klar ist, das in Sachen Brexit weiterhin nichts klar ist, muss man sehen, wie sich diese Unternehmen jetzt positionieren. Der berühmte Stein muss ins Rollen kommen. Ob jetzt alle bis Ende des Jahres warten, um dann womöglich mit einer erneuten Fristverlängerung konfrontiert zu werden, ..ich bin mir nicht sicher.....die Politik befindet sich scheinbar in einem Hamsterrad.

Ungeachtet dessen bin ich aber aus 3 Gründen völlig tiefenentspannt:
1. der Ankeraktionär ist ein Private Equity Profi, der zudem im Board sitzt. Die Jungs wissen, was zu tun ist, dürften das Marktumfeld sehr gut einzuschätzen wissen und haben naturgemäß die gleichen Interessen wie wir. Eine möglichst hohe Notierung für einen Exit in absehbarer Zeit. Darin habe ich ein gewisses Vertrauen.
2. Der Geschäftsverlauf und die jüngsten Managemententscheidungen. Da gibt es nicht zu meckern. "Over the moon". Und die neuen Titel sind sehr vielversprechend. Ich bin recht positiv für 2019 ff. gestimmt.
3. Ich habe Zeit. Die Brexit-Unsicherheiten kann ich aussitzen. Habe ohnehin nicht vor, dieses Jahr zu verkaufen. Von daher ist es mir auch im Prinzip völlig wurscht, ob es dieses Jahr noch was mit dem Listing wird oder nicht. Ich weiß, es ist psychologisch nicht schlecht, wenn man täglich auf den Kurs gucken kann. Aber ich brauche das nicht wirklich. Ich habe mich intensiv mit dem Unternehmen  beschäftigt und einen Preis im Hinterkopf, bei dem ich hier raus gehe und von dem ich auch ausgehe, dass ich ihn hier früher oder später sehen werde.
Es kann jetzt natürlich passieren, das bei den letzten News ein dickerer für eine Komplettübernahme anklopft und Catalis vor dem AIM Listing dem Markt "wegschnappt" und sich einverleibt. Das sind meine beiden persönlichen Szenarien. Warten auf das AIM Listing oder OTC Übernahme. Ersteres ist mir viel lieber, da ich die Story gerne weiterbegleiten würde. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass ein Listing an einem anderen Börsensegment derzeit eine Rolle bei Catalis spielt. Das wäre vielleicht denkbar, wenn man mehrere interessante M&A Targets im Blick hat, die man nicht anderweitig finanziert bekommt und man zeitnah zuschlagen möchte. Ansonsten braucht Catalis derzeit nicht zwangsläufig Kapital aus dem IPO und könnte auch noch was warten, wenn Vespa mitspielt. Das Asien Geschäft ist bereits über HSBC finanziert.
..... Aber was weiß ich schon.....
Ist jedenfalls eine sehr spannende Zeit hier als Investierter.
 

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogeltaunus capital

 
  
    
28.05.19 14:33
will unbedingt Aktien zu 45,-.
Ich brauche das Geld zur Zeit nicht und lasse die Stücke liegen.....bei dem Geschäftsverlauf hier auch ohne große Sorgen....
 

10 Postings, 504 Tage SPUHG@ Glatzenkogel

 
  
    
28.05.19 23:42
Sehe ich ebenso.
Aber so langsam wäre es schon wieder mal nett zu hören, was momentan so in der Firma passiert:

Kapitalveränderung
Umfirmierung
Relisting

Viele Ankündigungen und Abstimmungen...
Passiert ist noch nichts davon.

Hat vielleicht jemand aktuelle Infos (Kontakt zum Vorstand o.ä.)?  

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogelderzeit

 
  
    
03.06.19 09:53
habe ich auch keine weitergehenden Infos.
Leider halten auch die politischen Unwägbarkeiten weiterhin an und ein Ende ist noch nicht in Sicht......  

260 Postings, 1217 Tage InhaberschuldWKN Wechsel?

 
  
    
03.06.19 14:43
Ich hab am 30.05. eine Meldung über den Wechsel der WKN in A2PLGW erhalten aber keine weiteren Infos dazu. Ist das planmäßig?  

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogeldiese Meldung

 
  
    
03.06.19 19:54
haben wir alle bekommen. Planmäßig wegen Wechsel nach UK

https://www.luxcsd.com/clearstream-en/...tered-shares/rs19121-1556174  

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogelneben der neuen WKN

 
  
    
1
05.06.19 12:04
gibt es auch eine neue ISIN aufgrund des Umzuges nach UK

GB00BJLMMN43

Findet man hierunter auch bereits bei Ariva. Können wir ja zukünftig dort einen neuen Thread eröffnen...

Ansonsten kann ich mal eine Blick auf die HP von Curve empfehlen. Da stehen wieder ein paar vielversprechenden Games in den Startlöschern und Personal wird auch wieder mal gesucht.....  

27 Postings, 1597 Tage stromer2015Wiso hab ich von meiner Bank

 
  
    
05.06.19 15:00
die Änderung der WKN nicht bekommen grrrr
Aus dem Börsendienst
Catalis: Taunus bietet 45 Euro
Bei Catalis gab es in den letzten Monaten eine wahre Flut von außerbörslichen Kaufangeboten. Nachdem die Aktie im Juni 2018 mit Notierungen rund um 50 Euro aus dem Handel ging, wurden in den letzten Monaten außerbörsliche Kaufangebote zu 23,75 Euro, 32,00 Euro, 28,50 Euro und 38,50 Euro publi­ziert. Seit einigen Tagen und noch bis zum 14. Juni bietet Tau­nus Capital für maximal 10.000 Aktien nun 45,00 Euro je Aktie. Auch dieser Preis erscheint uns angesichts der extrem starken operativen Entwicklung des Unternehmens deutlich zu niedrig. Den fairen Wert sehen wir aktuell oberhalb von 65 Euro.
Unser Rat lautet demnach, das Angebot nicht anzuneh­men und an der Aktie festzuhalten. In den letzten Tagen wurden in den Depots die Aktien der Catalis SE Namens-Aktien mit der ISIN NL0012293955 ausgebucht und durch Aktien der Catalis SE Registered Shares mit der ISIN GB00BJLMMN43 ersetzt. Mit der nun auch in der Wertpapierkennnummer er­sichtlichen Umwandlung in eine britische Gesellschaft und dem damit zusammenhängenden Wechsel der Clearing-Stelle ist eine weitere technische Voraussetzung für ein Re-Listing an der Londoner Börse geschaffen worden. Wir erwarten, dass auch der Aktiensplit, durch den jeweils eine alte Aktie durch 80 neue ersetzt wird, zeitnah umgesetzt werden wird.
 

10 Postings, 504 Tage SPUHGÄnderung der WKN

 
  
    
05.06.19 21:19
Auf diese Meldung darf ich wahrscheinlich auch noch lange warten...
Informationspolitik ala Catalis (und Consorsbank)
Ohne Forum wärs echt schwierig, auch nur halbwegs auf dem Laufenden zu bleiben.
Danke euch dafür!

Auch gut zu wissen, dass jetzt mal wieder was passiert!  

336 Postings, 1401 Tage Glatzenkogeles sind auch noch

 
  
    
2
11.06.19 10:02
institutionelle Anleger dabei

https://ofg.de/wp-content/uploads/2019/01/...orenbrief_31.12.2018.pdf

".....Die Aktie des Computerspieleanbieters Catalis verdreifachte sich im Kurs, nachdem das
Unternehmen die Gewinnprognose für das Jahr 2018 zweimal anhob. Hintergrund ist der große
Markterfolg des Geschicklichkeitsspiels ?Human Fall Flat?. Weiteres Kurspotential besteht durch
eine angestrebte Einführung der Catalis - Aktie an der spezialisierten Londoner Börse AIM. Dort
notieren vergleichbare Unternehmen mit deutlich höheren Bewertungsmultiples, als dies bei der
Catalis - Notierung an den deutschen Börsen der Fall war. Zur Vorbereitung der Börseneinführung
in London wurde die Aktie an den deutschen Börsen delistet....."  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben