UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10273
neuester Beitrag: 19.04.19 22:38
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 256808
neuester Beitrag: 19.04.19 22:38 von: Trumanshow Leser gesamt: 16874735
davon Heute: 6927
bewertet mit 345 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10271 | 10272 | 10273 | 10273  Weiter  

5866 Postings, 4174 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
345
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10271 | 10272 | 10273 | 10273  Weiter  
256782 Postings ausgeblendet.

13274 Postings, 5253 Tage pfeifenlümmelzu #782

 
  
    
1
19.04.19 10:42
"selbstverständlich mit Sachverständigen aus dem BKA"
---------------
Der Glöckner rutschte aus und der Busfahrer verwechselte Gas- mit Bremspedal.
 

15926 Postings, 3059 Tage charly503allen meinen Lesern

 
  
    
4
19.04.19 10:47
frohe und gesunde Ostertage mit ganz viel Sonne und Euren Liebsten wünsch' ich Euch. Drückt sie mal, genau, sie haben es verdient!
Da wollte ich noch auf einen Beitrag des Freeman ASR aufmerksam machen, der auf eine sehr interessante Frage gekommen ist. Handelt sich bei seiner Frage um die entsetzliche Weltallausdehnung und unsere Betrachtung dazu. Aus meiner Sicht und auch Recherche sehen wir aber "Licht" nur durch unsere Atmosphäre, dazu könnte ich mir vorstellen, das unser Gehirn mit gelerntem kolportiert, uns dann etwas falsches vermittelt, welches wir glauben, so widerzugeben zu müssen, was wir sehen! Wenn also die Betrachtung ins Weltall über 150 Millionen Lichtjahre gehen sollte, kann wirklich was nicht stimmen. Von Ausdehnung desselben, will ich man gar nicht erst anfangen. In den Kommentaren darunter was fand ich? Oakhams Razor! Liest da Akhe heimlich mit?  

2580 Postings, 924 Tage agronauterixFrohe Ostern!

 
  
    
2
19.04.19 11:46
Nur in einer auf materiellen Wohlstand und Eigentum (resp. Besitz) fixierten Lebenseinstellung und/oder Gesellschaft spielt die Frage "Schwarz oder Weiß...?" überhaupt eine Rolle (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...!)
Wer "Leben" jedoch als "er-leben" übersetzt, für den ist Geld in weiten Teilen nichts anderes als ein durchlaufender Posten ohne Relevanz über den Tag hinaus.....
"Freiheit oder Sklave seiner selbst....?" als einer DER entscheidenden Fragen des Lebens, und bei der ganz eigenen Antwort auf diese Frage nicht vergessen: Wer (die eigene) Freiheit für (materielle) Sicherheit aufgibt, der wird am Ende beides verlieren.....
 

13374 Postings, 2379 Tage silverfreakyJa charly z. Thema. Weltraumausdehnung.

 
  
    
2
19.04.19 12:05
Da universale Recyclingsverfahren der Natur.Hier gibt Reinhard Antwort.Ich glaube auf Seite 101 IE 1 oder 2 erklärt er das.
Bei der Weltraumausdehnung muss auch immer das Medium beachtet werden, wo sich ausdehnt.
Zwar dehnen auch wir Menschen uns aufgrund übermässiger Nahrungsaufnahme aus, aber dies ist wohl nicht gemeint.
Mir hat das Reinhard sogar persönlich erklärt was sich da ausdehnt beim Weltall.  

15926 Postings, 3059 Tage charly503ging doch aber gar nicht

 
  
    
19.04.19 14:20
um die Ausdehnung des Weltall's, sondern um die Entfernungen der Galaxien und das empfangene Licht von dort, welches gar nicht mehr existieren dürfte.Die Überlegung des Freeman fszinierte michg einfach, genau mein Ding!
Im übrigen aber, ist das Licht eine von der Atmosphäre in Filter gebracht auch nur als solches ersichtlich.
Die Sonne selbst soll auch dunkel sein, nur wir meinen es ist Licht! Was ist Licht dann?Kann man, wenn man eine Taschenlampe seitlich wegstrahlt den Lichtstrahl von der Seite sehen? Wohl eher nicht, nämlich nur dort, wo er auftrifft.  

15926 Postings, 3059 Tage charly503und mal noch weiter ausgeholt

 
  
    
19.04.19 14:31
dürfte ja bei längst erloschenen oder im schwarezm Loch versunkenen Sternen, gar kein " Schein " mehr ausgehen. Lampe aus, Licht weg! Stimmt doch was nicht, oder?  

9 Postings, 1 Tag Eqinox2019Daten von heute

 
  
    
19.04.19 15:50
US Daten rot heute gibt dem Gold ein wenig Aufwind Italien auch rot QZ werden darüber entscheiden ob Indizes nach unten oder oben zeigen sowie Deals von Trump  

15926 Postings, 3059 Tage charly503äußerst interessanter Beitrag in den Kommentaren

 
  
    
19.04.19 16:40
unter Freeman's  zu den Galaxien. Endlich hat jemand den Umlauf der Erde mal definiert und mit nicht heliozentrischem Weltbild erklären wollen, nicht aber die flache Erde gemeint. Kann ich im Moment noch nicht klar sehen. Lesenswert, auch darüber zu fachsimpeln.  

15926 Postings, 3059 Tage charly503egal wie man die Erdumdrehung

 
  
    
19.04.19 17:11
auch definiert, dabei sollte man nie ausser acht lassen, das die Sonne 1300 mal größer als die Erde ist, sagt man. Die unheimliche Entfernung aber, auch wenn ein Teilchenstrahl zur Erde nur secunden oder Minuten benötigt, warum wird einem sofort warm wenn sie auf einem trifft? Den Wärme kommt nicht aus dem Weltraum. Es sind elektromagnetische Strahlen welche beim auftreffen auf die dichtere Atmosphäre, diese in Bewegung bringen und feste Körper auch eben erwärmen. Wie war das nochmal am Mond? Der hat noch nichteinmal eine nenneswerte Atmosphäre aber eben feste Materie.    

215 Postings, 183 Tage MambaDer britische

 
  
    
2
19.04.19 17:50
Marktforscher Sorpio hat vor ca. 1 1/2 Jahren eine Rangliste der weltweite größten Banken veröffentlicht, gemessen am verwalteten Vermögen. Nummer 1 ist demnach die Schweizer UBS mit Kundengeldern im Umfang von 2,06 Billionen US-Dollar. Auf den weiteren Rängen folgen Bank of America, Morgan Stanley, Wells Fargo, Royal Bank of Canada und Credit Suisse. Die Deutsche Bank ist deutlich abgerutscht und rangiert nur noch auf Platz 16 mit einem verwalteten Vermögen von 227 Milliarden US-Dollar."
Das sind die Guthaben.Doch diese stehen den gleich grossen Schulden gegenüber. Die Guthaben der Kunden sind also die Schulden der Bank.
Fällt so eine Bank, sind naturgemäss auch die Guthaben der Kunden weg.Und da eine Bank wiederum Guthaben und Schulden bei anderen Banken hat, gibt es den Dominoeffekt. Fällt eine, fallen alle und damit ALLE Kunden um ihre Einlagen um . Es ist nämlich wieder an der Zeit ,  alles auf Null zu stellen . Daher Leute , leert noch schnell Euren Sparstrumpf und bringt es zur Bank , denn diese brauchen es dringender als Ihr . Aktien von DB und Commerzb. gingen auch - hauptsache Ihr seid die Kohle los . Braucht doch kein Mensch , dieses Zeugs :-)  

7329 Postings, 3019 Tage farfarawayJa Freaky, einerseits dehnen wir uns aus

 
  
    
2
19.04.19 19:21
andererseits haben wir die maximale Ausdehnung längst überschritten, die EU Quaken wollen es halt nicht erkennen.

Im Kosmos ist es ähnlich; irgendwann stürzen wir in die Sonne, unser System in das Zentrum der Milchstraße, andererseits wird die Entfernung der einzelnen Galaxien von einander immer größer. Ergo; irgendwas ziehen die Galaxien in die Ferne, wohl mit unterschiedlicher Geschwindigkeiten bzw Kräften, was die relative Entfernung voneinander ebenfalls vergrößert, auseinander. Jedoch gilt das nicht in den Galaxien selber, dort nämlich wirken die Gravitationsfelder der schwarzen Löcher im Zentrum auf uns, so das sie die Kräfte der dunklen Materie an den Enden unseres Alls auf uns dominieren.

Und Charly, denke einfach mal in Quanten oder Photonen, dann wird Dir alles klar. Stell Dir vor der Akhe sei ein Photon, der vor Millionen von Jahren ausgestrahlt wurde. Der Stern, oder bei einem Menschen die Mutter, kann schon längst tot sein, das Photon fliegt trotzdem putz munter weiter, ohne aber zu wissen, dass seine Heimat vielleicht gar nicht mehr existiert. So mag er den Peloponnes erstrahlen, hin und wieder die Levante mit seinen Blitzen treffen, in der Hoffnung Erdo zu erwischen, aber sein Zuhause und besonders das Engeland, welches wieder auf einen Krieg zusteuert, die ersten Opfer schon in Londonderry zu beklagen sind, ist leider vergessen...  

13274 Postings, 5253 Tage pfeifenlümmelzu #760

 
  
    
2
19.04.19 20:38
Catholic Churches Are Being Desecrated Across France?and Officials Don?t Know Why
https://www.newsweek.com/...s-altars-desecrated-christ-statue-1370800
---------------
Da wollen wir mal hoffen, dass Vanille seinen "Beweis" nicht noch über Ostern erhält.
Frankreichs Glöckner sollte man schleunigst in den Ruhestand versetzen, den Macron ebenfalls.
 

15926 Postings, 3059 Tage charly503dieser Tage erzählte jemand

 
  
    
3
19.04.19 20:49
ne Eiskugel im Osten, weil er von Alu sprach, für 20 Pfennige Ost also, erstanden zu haben. Gerade gesehen, das ein 10 Pf Stück Alu in einer Glanzausführung heute zu fast 59,90 Euro zu haben ist.
Das nenne ich Wertsteigerung gegenüber Gold! Allerdings muss man das Stück jemandem andrehen, der ganz verrückt danach ist. Guckt mal was ein Pfennig Alu 1990 geprägt, heute kostet! Weiss gar nicht mehr was solch Teil wiegt.  

1826 Postings, 659 Tage ResieDas größte Problem ...

 
  
    
3
19.04.19 21:04
ist, dass sich Staaten bei Banken Geld leihen. Die Staaten haben doch die Hoheitsgewalt über das Geld, wieso im aller Teufels Namen, leihen die sich Geld bei den Banken. Staaten könnten selbst Geld schöpfen und zinsfrei ausgeben (Monetative) .
Das zweitgrößte Problem ist die Geldschöpfung der Banken. Die Privatbanken haben vor ca. 250 Jahren den Staaten das Recht auf Geldschöpfung weg genommen und dieses Recht für sich selbst geschaffen. Warum traut sich keine ReGIERung das wieder rückgängig zu machen ? Die (Privat-)Banken schöpfen -ERFINDEN – Geld. Die Kleinen, die Geld schöpfen (Fälschen) werden hoch bestraft, die Banken machen das völlig legal. Das ist d i e Ungeheuerlichkeit schlechthin.
Um es genau zu sagen, das aller größte Problem besteht darin, dass es private Banken gibt.
Das Bankensystem stellt die monetative (die 5.) Gewalt dar und die hat in privaten Händen nichts zu suchen. Die 5. Gewalt ist, wenn sie sich unkontrolliert in Privathänden befindet, mächtiger als die legislative (Gesetzgebende) Gewalt – „Gebt mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer die Gesetze macht“ (Grünschild). Ist die monetative Gewalt in den Händen von privaten Bankiers (privare heiß auf Latein übrigens rauben) also Räuber, sind Kriege und Finanzcrashs logische Konsequenz.
Inzwischen haben einige Bankdynastien den „Tiefen Staat“ (the deep statet) gebildet, der die gesamte westliche Hermisphäre beherrscht und die Politmarionetten steuert. Lincoln wie auch Kennedy haben versucht, die Geldschöpfung wieder in staatliche Hand zu legen, so wie es in der amerikanischen Verfassung steht. Wenn einzelne (selbst wenn es der „mächtigste Mann der Welt“ ist) versuchen den Bankdynastien die Machtgrundlage (Geldschöpfung mit der dazugehörigen Staatsverschuldung) zu entziehen, dann schlagen sie unerbittlich zu.
Der „Tiefe Staat“ läßt sich seine Machtbasis nicht so einfach nehmen.
Solange diese Erkenntnis nicht bei Massen von Bürgern (Sklaven) ankommt, wird sich nichts ändern. Die Eliten der Hochfinanz haben nämlich im Laufe weniger Jahrhunderte nahezu alles weltweit unter ihre Kontrolle gebracht - jetzt fehlen tatsächlich nur noch Bargeldverbot und implantierter Chip, um die Völker total auszusaugen .  

5043 Postings, 2093 Tage warumistJa Charly, was selten ist kann teuer werden

 
  
    
2
19.04.19 21:21

501 Postings, 3022 Tage acmisJa , Reise

 
  
    
1
19.04.19 21:40
Das nennt man Bourgeoisie.  Die Herrschaft der Geldbesitzenden.
Hatten damals in der französischen Nationalversammlung die Herrschaft der Aristokratie  beendet. Wegen zu hohen Ausgaben in der Amerikapolitik des Königs.  

501 Postings, 3022 Tage acmisEntschuldigung, Resie ,

 
  
    
1
19.04.19 21:54
Eine Reise in die Vergangenheit der Zivilisation war es, ein Kommentar  für Resie sollte es sein.

Hatte doch immer mal darauf hingewiesen,  daß mit steigenden zu handelnden und existierenden Werten und Dingen, ja auch Dienstleistungen,  die Menge der "Geldscheinwerte", klingt auch so, auch steigen muss,  um all jenes zu handeln.
Der Wert des Geldes ist zuletzt der Möglichkeit  geschuldet hiermit die Steuerschuld zu tilgen.
Ist also dem Staat zur Gänze als Zahlungsmittel gegeben.
Und der Staat sind Wir.
Die Bürger.
Erst mit der Invasion des Staates und seiner Ablösung durch einen Nachfolger und dessen Währung wäre die alte Währung wertlos.  

7329 Postings, 3019 Tage farfarawayKeine Infos in den hissigen Medien

 
  
    
1
19.04.19 22:05
darüber: In Kopenhagen gibt es seit Tagen Randale, extremer Art. Polizisten werden vorwiegend von Muslimen angegriffen, weil ein Aktivist dort über den Islam, den radikalen demonstriert. Dem Kritiker Paludan werden nun von der Polizei Demos untersagt, aus Sicherheitsgründen. Der Anfang vom Ende der Meinungsfreiheit.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/...m_content=Rssfeed  

5043 Postings, 2093 Tage warumistLiebe Freunde der Logik und der Wahrheit

 
  
    
1
19.04.19 22:11
Ich beschäftige mich seit Jahren mit Intarsien , nicht nur damit, der Werkstoff Holz ist mir damit ziemlich vertraut. Ich bin in Besitzt von paar alten Eichenbretter. Ein Stückchen davon habe ich vorgestern abgesägt und versuchte sie anzuzünden.
Keine leichte Aufgabe.
Jeder, der ein Kamin besitzt,  weiß bescheid ,  dass es mit dicken Balken am Anfang nicht gut gehen kann.
Und ein altes Eichenholz ist echt schwer zu entflammen.
Früher hat man Holz glaube ich zu wissen, bei Vollmond gefällt, es war extrem belastbar, durch Schädlinge nicht angreifbar und sehr feuerfest.
.........
Ich bin der fester Überzeugung,  dass die ND 15/19 absichtlich abgefackelt wurde.
Die Feier für die Feuerwehr spricht Bände, die gleiche Show wie bei 9/11.
.........
Diese Jungs haben Recht, was nicht sein kann, kann nicht werden.

 

5043 Postings, 2093 Tage warumistLink

 
  
    
19.04.19 22:12

7329 Postings, 3019 Tage farfarawayDas einzige was noch wächst

 
  
    
1
19.04.19 22:31
ist die Staatsquote und der Ranzen von Altmeier... vielleicht in Erwartung?

Schritt für Schritt geht es Richtung null: Erst im Januar hatte die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr von 1,8 auf 1,0 Prozent gesenkt. Am Mittwoch nun legte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erneut eine aktualisierte Fassung vor. Demnach rechnet sein Ministerium jetzt nur noch mit einem Zuwachs um 0,5 Prozent. Altmaier sprach von einer „Schwächephase“, die aber überwunden werde.

https://www.welt.de/wirtschaft/article192063283/...och-der-Staat.html

Diese Schinderhanese in Berlin, krankhaft. Noch mehr Steuern und auf die Chinesen hoffen. Was für Experten rennen da rum?  

15926 Postings, 3059 Tage charly503lieber warumist

 
  
    
1
19.04.19 22:32
wir wollen uns nicht mehr in Spekulationen verirren denn, es bringt nichts, reine Zeitverschwendung!
Man kann fragen was man will, wenn es WIKI weiss, haben alle anderen Erkenntnisse, Nachrang, wenn überhaupt. Einmal solches in die Welt posaunt, in die Schulbücher eingetragen überdauert das bequem mehrere Perioden menschlichen Daseins, weil Diejenigen, welche anders denken, gar nicht Macht und die Möglichkeiten haben, um das falsche umzustossen und neues zu beweisen. Wollte eigentlich warten bis einer tutet, an der Straße lag doch ein Triebwerk.Da hätte ich aber Freude dran denn, dieses Triebwerk hatte sicher Kennung und man hätte wenn gewollt auch herausfinden müssen von was, wer es dahin gelegt. Gehörte gar nicht weder zu einer 757 noch 767! Viel zu klein! Man wollte nie!  

5043 Postings, 2093 Tage warumistUnd der gute Farages mischt munter mit,

 
  
    
1
19.04.19 22:32
die linken Sozis bekommen Schnappatmung !
Gut so, nicht war, Akhe?

X  farages-neue-brexit-partei-nummer-1-bei.html  X  

10158 Postings, 3253 Tage Trumanshow96

 
  
    
19.04.19 22:38
da gabs sogar welche aus st und pp, wie ein Spiegel und das bei alu, so rar. Alles Geschmacksache, sehr leicht und es liegt nicht schwer in der Hand, ob man es doch erst lieber in knisterndes Papier umtauscht...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10271 | 10272 | 10273 | 10273  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben