UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

UPDA/CFUL/HTOG und die Realität

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 21.08.08 10:19
eröffnet am: 21.10.07 10:59 von: irgendwassti. Anzahl Beiträge: 228
neuester Beitrag: 21.08.08 10:19 von: irgendwassti. Leser gesamt: 29228
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.UPDA/CFUL/HTOG und die Realität

 
  
    
5
21.10.07 10:59

Betrachten wir doch mal CFUL und den Kondensathandel:

CFUL war noch im 1.Quartal 2007 eine inoperative Shell mit über 600.000 $ an Verbindlichkeiten und 200.000 $ Quartalsverlust.

NOch im Jänner 2007 konnte man die Mehrheit an CFUL für 100.000 $ erwerben.

On January 26, 2007, Mr. G. Richard Smith, Mr. Gary R. Smith and Mr. John LiVecchi sold to Mr. Marco Gutierrez a majority of the Company's outstanding common stock for a total of $100,000 cash.

Im Feber 2007 hat Karen Sandhu ihre 141 Mio (47 Mio. Presplit) für 200.000 $ erworben.

 UPDA wiederum hat noch im 1.Quartal 2007 mit jedem gehandelten barrel Kondensat eine Verlust eingefahren.

Bei einem Umsatz von 1,112 mio. wurden direkte  Kosten von 1.119 mio. berichtet.

So und jetzt wird einfach diese praktisch wertlose, sogar eher überschuldete Shell CFUL mit dem Verlustgeschäft Kondensathandel von UPDA verknüpft.

Und plötzlich soll das Ganze viele Millionen Wert sein.

Nur was ist im 2.Quartal wirklich passiert.

Die großspurige angekündigten Mengen (zuerst 80.000 barrel und Ende Mai bereits 100.000 barrel pro Monat) wurden mit 88.000 barrel weit verfehlt.

In Summe wurde ein Verlust von 562.000 $ erwirtschaftet.

Die Verbindlichkeiten sind von 600.000 $ um über 4,3 Mio. auf 4,924 Mio. $ angewachsen.

 

Besonders merkwürdig und ausgesprochen intarnsparent ist aber, dass zusätzlich zu den offiziell engegebenen Verbindlichkeiten noch ganz versteckt angemerkt wurde,

dass innerhalb des Konzernverbundes Verbindlichkeiten gegenüber UPDA

und AZTEC eingegnagen wurden, deren Herkunft vollkommen rätselhaft ist.

Intercompany account non-interest bearing balance payable to UPDA

 

1,022,560 

5% per annum note payable to Aztec Wells Services, Inc., wholly-owned subsidiary of UPDA

    

principal and interest payable on demand

 

547,952 

 

Intercompany account non-interest bearing balance payable to UPDA-Operators wholly-owned

    

subsidiary of UPDA

 

656,276 

 

Hier sind Schulden (2,2 mio.) aufgelistet, für die jede Erklärung fehlt, wofür die entstanden sind. Es wurde nichts dafür gekauft, es wurde nichts Nachhaltiges damit finanziert. Sie sind einfach da.

Man muss also davon ausgehen, dass das Kosten sind, die im Rahmen der operativen Geschäftstätigkeit, sozusagen barrel für barrel, versickert sind.

Das würde aber bedeuten, dass CFUL jedes gelieferte barrel Kondensat mit zusätzlichen kanpp 30 $ subventioniert hat.

So und jetzt für das 3.Quartal hören wir schon von Wetterproblemen,

wieder werden die großspurig angekündigten Mengen nicht erreicht.

Und jezt nocht mals die Frage:

Warum soll CFUL innerhalb von wenigen Monaten von einer verschuldeten inoperativen Shell zu eine Perle in Millionenwert mutiert sein ?

UPDA hat mit dem Kondensathandel Verluster erwirtschaftet.

CFUL hat nur beweisen, dass sie sehr kreativ Kosten verstecken könen.

Für Q1 muss aber angenommen werden, dass sie auch operativ gealtige Verluste eingefahren haben.

CFUL ist also bis jetzt jeden Beweis schuldig geblieben, dass sie überhaupt in der Lage sind mit dem Kondensathandel Gewinne zu erwirtschaften.

Bis jetzt ist also bei CFUL eigentlich eine echte MK gar nicht kalkulierbar, da man eher von NULL ausgehen müßte, bis man einen Beweis hat, dass sie mit dem Geschäftsmodell erfolgreiche werden können.

Ganz umsonst wird ja von Insidern eine CFUL-Aktien (siehe Bezahlung der Schulden an Mathews) mit 0,008 $ bewertet.

Das entspräche also einer MK von aktuell 568.000 $.

Das wiederum wäre eine Bewertung, die man in Hinsicht, dass ja Geschäft vorhanden ist, dass man ausbauen könnte, durchaus realistisch vertreten werden kann.

Nicht übersehen sollte man, das voll verwässert die MK ja bereits kanpp 5 mio. wäre.

Nur die Frage:

Warum die graue Maus durch die Übertragung eines Verlustgeschäftes von UPDA plötzlich zur Prinzessin im zweistelligen Millionewert mutieren soll,

die muss erst beantwortet werden...

Fakten, die das rechtfertigen gibt es jedenfalls nicht.

Fakten, die Zweifel begründen lassen gibt es ausgesprochen viele.

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
202 Postings ausgeblendet.

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Memory du hast MAMI vergessen ...

 
  
    
24.06.08 08:35

.. jetzt hatten wir von deienr Seite bereits Russen, die aktiv werden könnten,

dann hatten wir den dt. Staat und jetzt die US Regierung ..

wie gesagt, du hast auf Mami und Papi vergessen, die sind doch normalerweise die erste Anlaufstelle, wenn Sohnemann wieder mal jemandem braucht, der für ihn die Kastanien aus dem Feuer holt...

Bzw. die Idee den Stier selbst bei den Hörenern zu packen, eine solche Idee scheint für dich vollkommen im Bereich des Absurden angesiedelt zu sein.

 

628 Postings, 4712 Tage Memory1931irgendwasstimmtanicht...

 
  
    
24.06.08 10:17

.....du könntest mich ja mal besuchen......

fürn netten Faustkampf bin ich immer zu haben.......

.....und dazu brauche ich MAMMI nicht......

 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Memory..

 
  
    
25.06.08 08:51

du könntest mich ja mal besuchen......

fürn netten Faustkampf bin ich immer zu haben....... 

 

das wird aber kamal und co besonders beeindrucken, wenn du mir die fresse polierst

ich sehe es schon vor meinem geistigen auge , wie die schlottern vor panischer angst.

besondrs auffällig, sogar wenn du jemanden vermöbeln willst, muss der bei dir vorbeikommen

die gefahr, irgendwann irgendwas tatsächlich tun zu müssen, scheint bei dir ausgesprochen gering zu sein, wenn du für nichts bereit bist deinen arsch in bewegung zu setzen

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.zurück zur Realität beim UPDV-Konstrukt

 
  
    
25.06.08 09:28

ich muss schon zugebene, dass ich gestern ziemlich staunend und baff vor dem Geshehen gesessen bin

Solche Vorgänge wie gestern habe ich bei richtig geilen Zockwerten (AVNT, USXP) erlebt, dass Kamal es schafft, nach allem was vorgefallen ist, das zu inszenieren hätte ich jedoch nicht erwartet.

Nur was ist tatsächlich geschehen ?

Die MMs haben ohne Rücksicht auf Verluste den Kurs hochgezogen. Wenn man sich die 530 mio. Stück bei HTOG ansieht, dann bekommt man eine Vorstellung wie oft die MMs  gestern Stücke hin und her geschoben haben. Wenn man sich anschaut wieviele Spiegeltrades (mengenidente Trades innerhalb weniger Sekunden, sind immer ein klares Zeichen, dass sich hier MMs gegenseitig die Teile zuschieben) gestern zu beobachten waren, dann kann man davon ausgehen, dass an die 90 % des gestrigen Volumens nur auf Schiebereien zwischen den MMs zurückgeführt werden kann. Aber trotzdem, wer mutig genug war sich bei Tiefstkursen auf einen Zock einzulassen, der konnte da wunderbar mitschwimmen.  

Jedenfalls eines ist seit gestern klar, UPDV und HTOG sind endgültig zu reinen Zockerwerten verkommen. Und es scheint sogar so sein, dass sich Kamal mit seinem Triumvirat soagr in der Elitliga der Zockerwerte, wo Milliarden an Aktien unters Lemmingvolk gebracht werden, zu etablieren versucht. Während ich immer sicher war, dass das Kamal nie gelingen würde (Ich dachte immer, dass einfach schon im Vorfeld zu viel Vertauen verspielt hat), muss ich jetzt eingestehen, dass der gestrige Tag diese meine Sicht klar widerlegt  hat.   Wenn aber immer wieder behauptet wurde 'Kamal würde Zocker hassen' ist seit gestern das eindeutige Gegenteil bewiesen.

Fröhliches ZOCKEN ist abgesagt, Fundamentals interessieren niemanden mehr. Und vorallem, die großen Verlierer sind die LONGS, die tatsächlich an angebliche Fakten geglaubt haben. Wenn man aber so in den Boards herumschaut, sind ja plötzlich viele LONGS nur noch zockend unterwegs und völlig überraschend bejubeln sie ihre Gewinne. Wie das bei deren Einstiegskursen von vor über einem Jahr möglich sein kann, das bleibt ähnlich rätselhaft wie die Zukunft von UPDV/HTOG/CNFU. Jedenfalls scheinen viele Markschreier jetzt einfach die Verluste der letzten zwei Jahre zu ignorieren und starten zockenderweise mit UPDV einfach neu durch !!!

 

 

628 Postings, 4712 Tage Memory1931Meinen A....

 
  
    
25.06.08 09:34

...setze ich mehr als genug in Bewegung.......
...und vor Dir brauche ich mich dahingehend nicht zu rechtfertigen...

...du bist ja hier derjenige der indirekte Beleidigungen gegen mich losläßt, und zum
   Glück sind mittlerweile meine harten Sturm- und Drangtage vorbei...

...und außerdem, wenn Du zu mir kommst, bin ich in einer relativ guten
   Ausgangslage was danach folgende "Auseinandersetzungen" angeht...

Laß einfach künftig die Beleidigungen, die Du gegen mich und womöglich andere losläßt einfach sein und denke Dir deinen Teil......und gut is...

 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Memory..

 
  
    
25.06.08 10:25

..wenn du hier indirekt dazu aufrufst kamal und co unter die Erde zu bringen,

wenn du hier darüber jammerst, dass der Staat nicht stellvertretend und selbsttätig für dich zum Rachefeldzug gegen die Mittäter in DE ausrückt,

wenn du jetzt auch noch annimmst, dass die Regierung in US für dich aktiv werden soll, dann bist schon du es selbst, der sich hier in merkwürdig negativer Art präsentiert.

Jetzt anderen Beleidigung vorzuwerfen, die sich auf deine Aussagen beziehen, das zeigt wieder exakt das Muster, das du hier so wunderbar vorlebst..

Immer die ANDEREN, die sollen für dich die Analye- und Recherche-Arbeit erledigen, die sollen für dich  Rechtstreiten, die sollen für dich unter die Erde bringen, die sollen für dich auf die Füsse treten und jetzt ist, Bezugnahme auf all diese deine merkwürdig unreife Einstellung, Beleidigung..

 JAJA sie sind schob böse diese ANDEREN wenn sie mal nicht gerade für DICH ....... hüpfen wie sich der kleine MEMORY die Welt zurechtlegt

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Nach dem polemischen Ausflug...

 
  
    
26.06.08 14:58

.. wieder was Faktisches zum Thema.

Aus Zeitgründen nur kurz und bündig.

Besonders auffällig bei der gestrigen PR, dass kein einziges konkretes Faktum erwähnt wird.

Man erwartet etwas, man schätzt und besonders schlimm man ist sogar ausgesprochen optimistisch.

Nur etwas kann man nicht lesen:

Liebe Aktionäre wir HABEN...

Also wieder eine PR bei der man Kamal keinen rechtlichen Vorwurf machen kann, falls etwas nicht so eintrifft wie er geschätzt, erwartet usw.. hat..

Sich zu verschätzen ist ja nicht strafbar !!!

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Sich zu verschätzen ist ja nicht strafbar ..

 
  
    
27.06.08 10:25

wäre es anders müßten ja 95 % der UPDV-Aktionäre bestraft werden ..

 

Schließlich habe sich praktisch all bei ihrer Einschätzung bezüglich UPDV verschätzt !!!

 

Oder ist es da anders:

Verschätzt haben sich nur einige Stimmungsmacher und der Rest wurde gezielt getäuscht ????

Ja ist es nicht sogar so, dass zwar kamal in einen öffentlichen Äüßerungen Schätzungen und Erwartungen abgegeben hat, dass die Stimmungsmacher, vorallem in DE, erst für die Umwandlung des Unverbindlichen in verbindliche  Fakten verantwortlich sind..

Wen man also genau hinschaut, ist das Business-Modell von kamal sogar rechtlich vollkommen risikolos, das Risiko tragen seine Marktschreier, die sind ja erst dafür verantwortlich, dass die Masse schön brav in die Irree geführt wird.

Übrigens schön zu beobachten, wie die marktschreierischen LONGS jetzt auf einmal zu markschreierischen megaerfolgreichen Zockern mutieren, die schon beinahe stündlich neue Tradinggewinne vermelden...

Hat schon mal jemand nachgefragt, was aus den tollen EKs, so um die 0,05 und darüber, noch im Sommer letzten Jahres dieser LONGS geworden ist ?

 

 

15443 Postings, 4571 Tage nekroHat schon mal jemand nachgefragt.......

 
  
    
27.06.08 10:34
Dabei handelte es sich doch lediglich um Oraltrades.

Schliesslich sollte doch abgeladen werden,das ist bei den Trading Insider Dummpushs u. Blödspams doch immer so. ;-)))))))))))))  

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.gezielt begleitet mit Aussagen über ..

 
  
    
28.06.08 09:22

..Insiderinfos ??

wenn man sich zurückerinnert, wie da von einem User behauptet wurde, dass er mehrmals wöchentlich mit Kamal oder dessen Vorzimmer telefonieren würde.

Allein selbiger User hat doch angeblich mehrmals täglich nachgekauft, weil biliger werds niemer. Allein dieser User müßte eigentlich Millionen Aktien zu Kursen 99,9 % über dem aktuellen Kurs in seinem Depot haben.
Und jetzt also lässt sich selbiger User als zockender Tradinghero feiern, der Tag für Tag noch mehr Gewinne einfährt also noch vor wenigen Monaten an Aktien gekauft hat ...................................

Wenn immer wieder über rechtliche Konsequenzen/Möglichkeiten nachgedacht wird: Man muss nicht nur die Hauptfiguren wie canadian, UPDA-Investor, AnderlM usw.... in seine Überlegungen einbeziehen.

Gerade dieser öffentlich zelebrierte Aktionismus auf Basis von Insiderinfos, diese öffentlich zur Schau gestellte InsiderInfoKonnektion ist aus rechtlicher Sicht fast schon ein aufgelegter Elfmeter, der nur noch zu verwandeln wäre.

Wobei nicht ganz übersehen werden sollte, dass es bei derartig nachhaltigem Rechtsbruch bei Ausländern neben Gerichtsstrafen auch der Entzug der Aufenthaltsberechtigung im Bundesgebiet bzw., falls bereits voreilig verliehen, der Entzug der Staatsbürgerschaft, im Raum steht.  

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.bezeichnend..

 
  
    
29.06.08 10:44

..da werden alleine von HTOG innerhalb von drei Tagen über 1 Milliarde Aktien gerhandelt, auch bei UPDV selbst waren es nicht viel weniger, und immer noch kriechen irgendwo Poster aus irgendwelchen Löchern, die die MK des ganzen Triumvirates auf Basis der letzten offiziellen OS-Zahlen berechnet sehen wollen..

Sind diese Figuren einfach nur abgrundtief blöde oder ist das  Konzept; Konzept um Newbies und Lemminge in die Falle zu locken (um zu signalisieren, jetzt kann man ja nichts mehr falsch machen, bei dieser MK) ?????

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.gezielt begleitet mit Aussagen über ..

 
  
    
30.06.08 12:24

..Insiderinformationen.

Weil ich mich gerade in einem anderen Zusammenhang mit Insiderhandel, Insiderinformationen Meldepflicht 'Directors Dealing' und deren rechtliche Grundlagen befasse, bin ich über folgende Formulierung im Zusammenhang mit Insiderinformationen gestossen.

§ 14 Abs. 1 Nr. 3 WpHG verbietet schließlich sowohl die Empfehlung als auch das Verleiten

zum Erwerb oder zur Veräußerung von Insiderpapieren auf der Grundlage von Insiderinformationen.

 

Wenn man sich die Aussagen diverser Stimmungsmacher und Markschreier, die sich zum Teil vollkommen offen auf ihr Insiderwissen berufen, in Erinnerung ruft, so ist der Tatbestand 'Verleitung' praktisch immer beteiligt. Der gern gebrauchte   Schlusssatz 'obiges Statement ist keine Empfehlung oder Handelsanweisung' ist vollkommen irrelevant, wenn durch den Inhalt Stimmungsmache, die zum Kauf verleiten kann, beabsichtigt ist. Und diese Absicht ist gerade bei vielen Marktschreiern relaiv leicht nachweisbar (vorallem wenn sogar noch offen einbekannt wird, dass man kritsche Stellungnahmen zur eigenen Stimmungsmache unterbunden haben möchte - wie es z.B. UPDA-Investor mit seinem Geheimforum ja auch umgesetzt hat).

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Insider Teil 2

 
  
    
30.06.08 12:31

hab gerade gesehen, dass auch die folgenden Abschnitte über Insiderhandel recht interessant sind:

Quelle übrigen ist die HP der BAFIN

Emittentenleidfaden auffindbar unter ->Unternehmen -> Börsennnotierte Unternehmen -> Directors' Dealings

 

http://www.bafin.de/cln_109/SharedDocs/Downloads/...ntenleitfaden.pdf

Zum Erwerb oder zur Veräußerung verleitet, wer den Willen des anderen durch beliebige

Mittel beeinflusst. Da ein Verleiten auch durch eine Empfehlung erfolgen kann, ist letztere ein

spezieller Unterfall des Verleitens. Ausreichend ist es, wenn der Insider einem Dritten den

Kauf oder Verkauf eines Insiderpapiers indirekt nahe legt. Er braucht dabei die Insiderinformation

nicht offen zu legen. Eine andere Frage ist hingegen, ob der Verleitete durch die Befolgung

des „Rates“ selbst Insiderhandel begeht. Hier kommt es darauf an, ob er durch den

Insider auch eine Insiderinformation erhalten hat und sich ihrer Qualität als Insiderinformation

bewusst war.

III.2.2.2.3. Vorsatz

Der Täter handelt vorsätzlich, wenn er erkennt, dass es sich bei der in Rede stehenden

Transaktion um ein Geschäft mit Insiderpapieren handelt, er eine Insiderinformation verwendet,

und den Erwerb oder die Veräußerung des Insiderpapiers will.

Der Vorsatz muss die Tatsache umfassen, dass die Information noch nicht öffentlich bekannt

ist. Der Täter muss darüber hinaus in der Vorstellung handeln, dass diese Information bei

ihrem Bekanntwerden geeignet wäre, den Preis des Insiderpapiers erheblich zu beeinflussen.

Dabei reicht es aus, dass der Täter die Umstände erkannt hat, die die Insiderinformation

ausmachen und dass er ein Preisbeeinflussungspotenzial ernsthaft für möglich hält.

Nicht erforderlich ist hingegen, dass der Täter das Preisbeeinflussungspotenzial präzise einschätzen

kann.

III.2.3. Strafvorschriften

§ 38 Abs. 1, Abs. 3 bis 5 WpHG stellt den Insiderhandel unter Strafe. Neben dem Verbot des

Erwerbs oder der Veräußerung, dem Verbot der unbefugten Weitergabe und des Verleitungsverbotes

ist auch der Versuch sowie der leichtfertige Erwerb oder die Veräußerung von Insiderpapieren

strafbar.

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Warum scheint niemand von er gestrigen HTOG PR

 
  
    
01.07.08 12:33

.. beeindruckt zu sein..

Zumindestens liest man keine Jubelpostings ..

Wenn natürlich berücksichtigt, dass HTOG bereits im Jannuar 2008 über 250 k an Umsatz gejubelt hat, man dann fürs ganze Quartal gerade mal 520 k berichten konnte, dann relativieren sich die jetzt verkündeten 330 k doch etwas.

Einmalig 330 k im Mai könnte natürlich auch bedeuten, dass übers Quartal gesehen noch nicht malö die 250 k aus 01/2008 erreicht werden.

Wenn man dann noch bedenkt, dass allein die Kosten bei weit müber einer Million liegen (1,327 mio.) in Q1, dann kann sich jeder ausrechenen, dass auch Q2 ein dickes Minus  produziert hat.

Und das obwohl praktisch NULL finanzieller Spielraum vorhanden ist.

So gesehen ist es verständlich, dass derartige Tropfen auf dem hißen (Verlust)-Felsen zwar ein paar Zocker, aber kein LONG-Schreier mehr, aus den Sessel reisst.

Aber immerhin wiedr mal ein 250 mio. Zock gestern. Also das Volumen beliebt atemraubend hoch, und genau das soll ja wohl mit derartigen PRs auch erreicht werden. Wenn man sich nämlich die PRs von CNFU in Erinnerung ruft, dann weiss, welch gefährliche Drohung eine Jubel-PR von Kamal/baker bezüglich Mai-Umsätze ist.

Ab dann (Mai 2007) ging es nur noch abwärts !!!!!!!!!!!

 

2379 Postings, 5061 Tage tomerdingnaja

 
  
    
01.07.08 13:14
"Ab dann (Mai 2007) ging es nur noch abwärts !!!!!!!!!!!"

Viel weiter kanns jetzt eigentlich nicht mehr abwärts gehen...

Mal kuckn was der Q-Bericht bzgl. Anzahl der shares sagt. Das ist wirklich unglaublich was da abläuft  

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Eigentlich muss man ...

 
  
    
1
02.07.08 10:04

die ganze UPDV-Geschichte schön langsam mit USXP vergleichen.

Ich hätte nicht gedacht, dass eine derartige Betrugsgeschichte nochmals wiederholt werden kann. Durch MM-Manipulationen (vergleichbar dem was gerade bei HTOG abläuft) und Lügen-PRs hat es der CEO von USXP geschafft innerhalb von 4 Jahren über 40 Milliarden Aktien auf den Markt zu werfen.

Bei HTOG wurden gestern auch wieder über 300 mio. gehandelt, hier also USXP-Dimensionen zu befürchten drängt sich schon fast auf..

Trotzdem ist es rätselhaft wie diese ganzen Aktienpakete legalisiert werden. Immerhin sind gerade mal 900 mio. authorisiert und gerade mal so an die 200 mio. für die Ausgabe registriert. Normalerweise müßten entweder über S8- oder SB2-Filings  jene Milliarden-Aktien, die jetzt herumschwirren, registierte werden. 

Übnrigens der CEO von USXP und USXP selbst wurden schlußendlich von der SEC zu hohen Geldstrafen (3 mio. $ CEO 20 mio. $ USXP) verurteilt (wegen Ausgabe unregistrierter Aktien). USXP wurde damit praktisch ruiniert und der CEO hat versucht Richter und Gerichte ähnlich zu verarschen, wie er es vorher jahrelang mit den Aktionären gemacht hat und sitzt seit einigen Wochen im Gefängnis. Er sitzt aber nicht wegen der Aktienbetrügereien sondern weil er bezüglich seiner finanziellen Verhältnisse gegenüber dem Gericht gelogen hat und seinen Straf-Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ist.

So gesehen, sollte man sich dreimal überlegen, ob es überhaupt hilfreich ist, wenn sich die SEC und US-Gerichte um Aktienbetrüger kümmert. Im ersten Schritt zahlen nämlich fast immer die Aktionäre selbst drauf, da meistens die Quelle für den Betrug (gelistet Firma) dicht gemacht wird. Der Betrüger selbst muss sich schon ähnlich blöd verhalten, wie der CEO von USXP, damit ihm selbst auch was passiert.

Ähnlich war es auch bei  CMKX, die Firma wurde durch die SEC von der Börse genommen, die fast wertlosen Aktien waren damit mit einem Schlag komplett wertlos und der CEO geht seitdem als wohlbestallte Millionär unbehelligt seinen Hobbies (oder auch neuen Betrügereien) nach.

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.geistiges Eigentum..

 
  
    
02.07.08 10:21

.. jetzt muss ich einfach wieder mal auf geistiges Eigentum aus einem anderen Board zurückgreifen.

Das folgende Posting darf man bei WO zur Kenntnis nehmen.

Vorerat aber noch einige Fakten: Trotz des Kursanstieges während der letzten zwei Wochen hat man bei UPDV allein seit dem RS einen Verlust von 50 % zur Kenntnis zu nehmen.

Der User Laffel-2 ist eine treuer Mitläufer und Nachäffer von UPDA-Investor und macht sich dort auch als Moderator und Zensor wichtig.  Jetzt reicht ihm aber offensichtlich die Zensur im Geheimforum nicht mehr, nein, jetzt müssen Schreiber kritischer Beiträge nach Möglichkeit PERMANENT gesperrt werden..

#47957 von Laffel-2 Benutzerinfo Nachricht an Benutzer Beiträge des Benutzers ausblenden 02.07.08 07:37:17    Beitrag Nr.: 34.417.645
 Dieses Posting:   versenden |  melden  
Diskussion drucken


Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 34.417.337 im neuen Fenster öffnen von Ora_kel am 02.07.08 00:40:21


warum produziert die Welt solche Typen wie dich?

Leg mal deine Kontoauszüge auf den Tisch.

Ich habe Dich bereits mehrfach in WO gemeldet, habe auch darum gebeten Dich zu sperren, leider dürfen sich solche Typen wie Du hier in WO unbehelligt herumtreiben. Du bist schmlimmer als ein Heuschreckenschwarm, aber weniger wert als die Maden, die sich bei mir in der Biotonne herumtreiben.

Dieses ganze WO Board mit seinen Moderatoren ist eine einzige Schande.....

Ich kann es nicht mehr anders sagen, aber diese ganzen WICHSER die sich hier auf kosten von Anlegern nur lustig machen gehören dauerhaft gesperrt....

Verblüffend ist ja, dass die eigentlichen Zyniker, die die LONGs verhöhnen jene Zocker sind, die sich über ihre kurzfristigen Tradinggewinne freue und all jene verspotten, die halt zu früh eingestiegen sind. Aber nein, von den selbsternannten Zensoren und Geheimforumverschwörern kommt dazu kein Wort, nein, die werden sogar noch hofiert, sind sie doch die einzigen, die noch, abgesehen von einigen realitätsfremdem Schreihhälsen, positive Stimmung zu UPDV-HTOG-CNFU verbreiten.

NEIN kein kritsches Wort zu den zockenden Zynikern, kein kritisches Wort zu den hämischen Kommentaren in Richtung der LONGs, die, die bereits seit zwei Jahren vor der Kamal'schen Abzocke gewarnt haben, sollen dauerhaft gesperrt werden.

Hier geht mit einigen, zu öffentlichem Meinungsaustausch nicht fähigen und  nicht bereiten, Meinungsterroristen, die sich vollkommen zu recht hinter ihrem Geheimforum verstecken und auch dort bleiben sollen, wieder mal komplett der Gaul durch...

Wäre es nicht auch aus rechtlicher Sicht ausgesprochen fragwürdig was die UPDA-Investors und ihre Mitläufer hier abziehen, wäre das Ganze ja nur bis ins unerträgliche lächerlich.

 

14 Postings, 4172 Tage tester16Löschung

 
  
    
02.07.08 13:48

Moderation
Moderator: ah
Zeitpunkt: 02.07.08 15:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

628 Postings, 4712 Tage Memory1931Ich hab se nun doch noch verkauft.........

 
  
    
02.07.08 20:17

.......für Sage und schreibe 0,006 €/Stck.

:-)

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Auf den Dank..

 
  
    
04.07.08 11:09

..von Kamal un Co brauchst du trotzdem nicht warten..

Die haben tausende von Spendern, die mehr als du zum Erfolg der Abzocke beigetragen haben.

Und du solltest schon noch bedenken, laut gut informierten Kreisen hasst Kamal  Zocker und liebt nur treue LONGs..

Leute wie du, die beim ersten heftigeren Gegenwind verkaufen, sind bei Kamal also besonders unten durch..

Treue LONGs stehen noch mindestens 2 RS durch und verziehen sich dann stillschweigend...

Verkaufen nicht mal mehr, da sich das durch die vielen RRRSSSEEE mehr oder weniger von selbst erledigt.

Wer noch ausreichend Taschengeld hat leistet sich die Gebühr für die Wertlosausbuchung, der Rest schweigt und leidet...

leidet DANKBAR

DANKBAR für das schöne Gemeinschaftserelebnis (ist doch wunderbar dieses gemeinsame Rowdietum; nicht mal auf den Fussballplatz muss man sich dafür bemühen)

DANKBAR für die unterhaltsamen PRs über 1000 irgendwas pro Tag, über viele tausend barrel noch irgendwasseres pro Monat; über viele Kilometer Pipelines, und das alles auch noch geschätzt, erwarted, initiert, begonnen .und manchmal sogar verhandelt...

DANKBAR für die vielen neuen Freunde, die einem mit ehrlich gemeinten halt leider falschen Tipps  versorgt haben, die sogar fast täglich uneigennützige ihre QUATALLs-Zahl-Prognosen allen zur FERFÜGUNG gestellt haben; die keinerlei Telefon-Kosten gescheut haben um die neusten NEWS aus Kamal's Vorzimmer brandaktuell liefern zu können; ja sogar Umsatz-Hochrechnungen im Monatsrhytmus, sogar auf Basis irgendwelcher XXYYZZ-Zahlen, haben einige vollkommen ohne eigene monetäre Hintergedanken in stundenlangem Milchmädchenkalkulationen ermittelt und keine Mühen gescheut, diese flächendecken im WWW zu verbreiten..

DANKBAR für, die zugegeben zwar recht teure Erfahrung, die man Kamal und und seinen Stimmungsmachern in DE sei's gedankt, sammeln konnte

DANKBAR, dass man am eigenen Leib erfahren  durfte, wie schön es doch ist, dass es sowas wie DANKBARKEIT überhaupt gibt, wie erlösend es doch ist, wenn man sie DANKBAR loslässt all die Hoffnungen, all die Träume all die schönen hart verdienten EUROs, $$$s die ja nicht weg sind, die jetzt nur ein anderer (vielleicht sogar, ja hoffentlich, der gute Freund, mit dem man das schöne Gemeinschaftserlebnis teilen durfte, der so gute traumhafte Tipps und gleich auch noch die Insiderinfos dazu, parat hatte) hat.

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.damit der Überblick nicht verlorengeht:

 
  
    
1
07.07.08 09:23

 seit Ende Mai wurden gehandelt, bei

HTOG: 2.981.055.598

UPDV: 2.032.497.662

Weil also so gerne gefragt wird, stimmt es, dass gerade mal etwas über 100 mio. bei UPFV und 42 mio. bei HTOG ausgegeben wurden? Wenn innerhalb eines Monats bei UPDV über 2 Milliarden und bei HTOG an die 3 Milliarden Aktien gehandelt wurde, dann beantwortet sich das wohl von selbst.

Da sollte viel eher die Frage in den Raum gestellt werden, um wieviel inzwischen das AS sowohl bei HTOG als auch bei UPDV erhöht worden ist ? Aber das wird man erst ab Mitte August in Erfahrung bringen können. Wobei durchaus vorstellbar ist, dass ja im Q2-Filing der Status per 30.6.2008 veröffentlicht wird und alles was ab Ende Juni passiert ist, erst im Q3-Filing, so ab Mitte November ersichtlich sein wird.

Aber darin haben die Kamal-Anhänger ja schon Übung, immer schön brav auf's nächste Filing warten, wenn das aktuelle, das nicht beantwortet, was so dringend beantwortet werden müßte.

 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Da war meine Annahme wieder mal richtig.

 
  
    
1
09.07.08 12:12

wie bereits kurz nach dem RS von mir vorausgesagt ist es jetzt also soweit. Das AS bei UPDV wurde also von 200 mio. auf 900 mio. angehoben. Die Vermutung, dass diese 900 mio. bereits ausgeschöpft sein, wenn nicht vermutlich sogar bereits überschritten ist, dürften kann man ohne großes Risiko schreiben .

https://esos.state.nv.us/SOSServices/...T+AND+ACQUISITION+CORPORATION

 Ich persönlich wage die Voraussage, dass wir bereits zum Ende des 3.Quartals 30.09.2008 die nächst Erhöhung erleben werden. Kamal erhöht das OS, dilutiert was das Zeug hält und informiert also nachträglich die Aktionäre. Nach diesem Muster dilutierte er nach dem 30.6. bereits jene Aktie, die über die jetzt veröffentlichten 900 mio. hinausgegangen sind. Offiziell wird das aber erst per Quartalsende verkündet werden.

Weil es wiedr aktuell ist, hier nochmals zur Erinnerung mein Beitrag #152 vom 16.5.Wenn man sich die letzten 2 Tage anschaut, dann zeigt sich, dass sogar relativ früh, der nach einem RS praktisch immer zu beobachtende KUrsrückgang eingesetzt hat.

Was besonders negativ auffällt ist, dass prfaktisch NULL Käufer vorhanden sind. Die kleinsten Verkaufsaktivitäten prügeln den Kurs sofort im zweistelligen Prozentbereiche nach unten.

Wenn man sich jetzt noch vor Augen hält, dass ein Großteil der Depots noch nicht auf das neue Symbol umgestellt sind, dann kann sich jeder vorstellen, dass es in den nächsten Tagen zu verstärkten  Druck auf den Kurs kommen wird.

Ein weiters Signal, dass kaum Kaufinteresse vorhanden ist, ist der gewaltige Spread, der manchmal sogar schon im Bereich von 50 % (BID 0,041 ASK 0,0639 liegt:

Weiters fällt auf, dass es offensichtlich seit zwei Tagen auch wieder verstärkt Verkaufsdruck bei HTOG zu geben scheint.

Nachdem man jetzt über Wochen versucht hat den Kurs oberhalb von 0,04 zu halten, scheint diese Marke jetzt auch nachhaltig Geschichte zu sein.

Die Annahme, dass über die nächsten Monate bei allen drei Werten ziemlich rücksichtslos nochmals Kasse gemacht wird, diese Annahme wird immer wahrscheinlicher.

Kleiner TIP von mir:

In den nächsten Wochen bei UPDA das AS im Auge behalten.

Ich gehe davonaus, dass das AS bei den CS bald wieder merkbar angehoben werden wird.

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.wenn man sich an..

 
  
    
14.07.08 15:46

.. bei Diskussion in den verschiedenen Boards  - die ja praktisch nicht mehr standfinden - so umhört, dann muss man zwangsläufig zu dem Schluss kommen, dass die Zockerkarawane bereits weitergezogen ist.

Zurück bleiben also die hoffnungsvollen LONGIES, die jetzt dem Kurs beim langsamen wegbröckeln zu sehen dürfen..

Hie und da eineige Durchhalteparolen von den Stimmungsmachern, darf man sich auch  noch erwarten.

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.Wenn maqn übrigens beachtet, wie schnell

 
  
    
14.07.08 17:46

der Kurs einbricht wenn einige k ins BIG geschmissen werden, dann kann man sich vorstellen wie massiv die MMs daran beteiligt waren, dass an einem Tag mehrere hunder Millionen gehandelt wurden. Das Meiste davon ist MM-Geschiebe um Handel vorzutäuschen und zwischendurch werden dann eben neue Aktien auf den Markt geschmissen. Um einige hunder Millionen Aktien neu auf den Markt bringen zu können, müssen Milliarden im Kreis geschoben werden. Die paar Kröten, die eineige wenige Zocker dabei mitnehmen können, sind aus der Sicht des Gesamtergebnisses vollkommen irrelevant. Wichtig ist nur, dass die neuen Aktien an den mann gebracht werden können.. und das auch noch mit Kursaufschlägen von einigen 100 %.

Ich denke mal für Kamal und Konsorten waren die letzten Wochen, die lukrativsten Wochen ihres Lebens...

NIcht vergessen allein Kamal und Sandhu hatten 460 mio. UPDVs, die jetzt wohl endgültig in den Depots der Lemminge gelandet sein dürften. 

 

357 Postings, 4409 Tage irgendwasstimmtdan.haben die neuesten Filings ..

 
  
    
1
21.08.08 10:19

allen auf den Mund, sorry die Finger natürlich, geschlagen, dass es überhaupt keine Kommentarte mehr gibt.

Dabei ist doch gerade das HTOG-Filing ein echter Krimi.

Offensichtlich erleben wir den Endpunkt eines Planes, der darauf abgezielt hat, die Aktionäre von UPDV, die enorm viel Geld für den scheinbaren Aufbau einer Firma zur Verfügung gestellt haben, brutalst zu enteignen.

Man könnte jetzt darüber philosiphieren, dass ja bereits im Jänner 2008, also noch vor er Übernahme der UPDV-Fördergebiete, eine Monatsproduktion von 250 k versprochen wurde. Man könnte dann feststellen, dass inklusive der ehemaligen UPDV-Fördergebiete diese 250 k noch kein einziges Mal erreicht wurden.

Man könnte sich auch wundern, dass trotz dem Verkuaf von fast 900 mio. Aktien HTOG mit beinahe einer Million überschuldet ist (Die Verbindlichkeiten übersteigen die Asset um eine Million).

Alle diese Punkte wären schon ausreichend um sich intensiv mit den haarsträubenden Vorgängen bei HTOG zu beschäftigen.

Nur all diese Vorgänge werden von einem einzigen Punkt in den Schatten gestellt, der nach meinem Wissen bis jetzt auch an der OTCBB einzigartig ist.

Kamal hat sich von HTOG 2008 eine mit 5 % verzinsten Schuldverschreibung über 215 k $ ausstellen lassen. Diese Schuldverschreibung war mit einem Wandlungsrecht in Aktien, ohne genauer definierte Wandlungsbedingungen, besichert.  Im abgelaufenen Quartal hat Kamal diese Schulverschreibung an Five Star abgetreten und Five Star hat dann von Kamal zur Abdeckung dieser Schuld 825 mio. HTOG-Aktien bekommen.

Bis Ende Juni 2008 hat Five Star 526 mio. dieser Aktien mit einem Markwert von beinahe 28 mio. $ erhalten. Die restlichen 239 mio. wurden im gerade laufenden Quartal an Five Star ausgegeben.

Mit anderen Worten allein in Q2/2008 hat Five Star für eine Schuld von 215 k Aktien im Gegenwert von fast 28 mio. $ erhalten. Die restlichen 239 mio. sind nochmals 12 mio. wert, sodaß Kamal via Five Star für 215 k über 40 mio. $ abgezweigt hat.

Das fatale Ergebnis dieser Schurkerei ist aber, dass

HTOG praktisch pleite ist

HTOG seinen Verbindlichkeiten gegnüber UPDV (inklusive nicht bezahlter Zinsen sind diese auf über 7 mio. $ angewachsen) nicht mehr nachkommen kann. 

den UPDV-Aktionären wurden somit die Assets (Fördergebiete)  abgenommen, und als Gegenleistung haben sie wertlose Schuldverschreibungen einer praktisch bankrotten ehemaligen Tochterfirma erhalten.

Wie jeder an den Volumina der letzten Monate feststellen konnte, ist ein Großteil (wenn nicht sogar bereits alle) der 825 mio. Five Star Aktien im Freefloat bei diversen Lemmingen gelandet.  

UPDV besitzt keinen nennenswerten Anteil an HTOG mehr

-sogar wenn alle Aktien abseits der 825 mio. (65 mio.) , was natürlich nicht stimmt, da ja UPDV im Vorfeld nur 52 % besessen hat, im Besitz von UPDV wären, wäre der Anteil gerade noch 7 %) -

und UPDV besitzt  auch keine Fördergebiete mehr. 

Und so liest sich das im Original:

As of December 31, 2007 , the Company borrowed $215,000, respectively on a note  bearing 8% interest, payable to Kamal Abdallah, President of UPDV. At December  31, 2007, this note has an outstanding balance payable on demand, including  accrued interest of $5,793. As further discussed below, on May 15, 2008, in consideration for  a payment of $215,000 to him by an affiliate of Five Star Partners the notes  were assigned to Five Star. On May 26, 2008 the Company agreed to convert this  debt into 825,000,000 shares of the Company’s $0.001 split adjusted par value  common stock. As of June 30, 2008, the Company had issued 586,000,000 shares to  Five Star pursuant to this conversion agreement.

http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1075636/...00095/htog63008.htm
 

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben