UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Catalis (neu)

Seite 9 von 15
neuester Beitrag: 02.08.19 12:46
eröffnet am: 28.07.15 11:08 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 368
neuester Beitrag: 02.08.19 12:46 von: hello_again Leser gesamt: 81141
davon Heute: 6
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 15  Weiter  

471 Postings, 1581 Tage GlatzenkogelHi carpe

 
  
    
31.01.18 10:15
kann natürlich auch sein. Wobei der Großaktionär ja bei Catalis auch im Management sitzt.

Mit Meldepflichten bin ich auch überfragt. Auf der HP wird ja immer noch ein Freefloat von über 70% und Instis von gut 23% ausgewiesen (unverändert seit geraumer Zeit - fraglich ob das noch so hinhaut).

Bezüglich ARP: Homepage Catalis / Investor Relations / Hauptversammlung / Shareholder Meeting vom 23.9.2016 / Agenda Punkt 9 - wurde auch genehmigt.

Die Hochrechnung für 2018 würde eine Ebitmarge von 10% bedeuten (3% Anstieg zu 2017). Wenn man das stabilisieren oder gar noch ausweiten kann, dann wird's hier noch richtig interessant. Ist natürlich schwer zu prognostizieren im Spieleentwicklungsbereich. Aber man verspricht sich sicher einiges davon.

Kann natürlich auch sein, dass hier früher oder später die komplette Übernahme kommt und man uns ein Angebot macht.

Wichtig im Moment ist, dass das Geschäft läuft und der Laden auf Profit getrimmt wurde. Und danach sieht es im Moment aus. Alles andere kann man eh nicht beeinflussen.  

471 Postings, 1581 Tage GlatzenkogelMeldeschwellen

 
  
    
31.01.18 10:55
es gibt wohl keine Unterscheide zwischen General und Entry-Standard.
Somit gilt auch hier § 21 WpHG. D.H. wenn folgende Schwellwerte über- oder unterschritten werden muss gemeldet werden - Prozentanteile: 3, 5, 10, 15, 20, 25, 30, 50, 75

Diesbezüglich ist schon länger nichts mehr gekommen. Also müsste Vespa noch immer die 20% (?) haben, die damals von Navigator übernommen worden. bzw. max 24,99%  

471 Postings, 1581 Tage Glatzenkogeldiese

 
  
    
31.01.18 13:27
Meldeschwellen gelten dann m.E. auch für Catalis. D.H. wenn über das ARP gekauft wird und 3 oder 5% überschritten werden, dann ist innerhalb von 4 Tagen eine entsprechende Meldung an die Bafin zu erteilen.
.....wir werden also sehen.....  

12 Postings, 684 Tage SPUHGMeldeschwellen

 
  
    
1
31.01.18 15:28
Vielen Dank für die vielen Infos, aber an dieser Stelle stimmt etwas nicht:

Die Meldeschwellen mussten weder im alten Entry-Standard, noch im Nachfolger Basic Board, in dem sich Catalis jetzt befindet, veröffentlicht werden.

Das dies auch bei Catalis nicht passiert, sieht man daran, dass die Aktionärsstruktur auf der Homepage seit Jahren unverändert ist, obwohl seither
z.B. 45.000 Management-Optionen in Aktien gewandelt wurden.
Dies sind allein 6% der Firma und es hätte zwingend zur Überschreitung einer Schwelle führen müssen.
 

471 Postings, 1581 Tage Glatzenkogelrichtig, die Angaben auf der HP

 
  
    
31.01.18 16:26
zur Aktionärsstruktur sind seit Jahren unverändert. Demnach würde Catalis auf der eigenen HP irreführende Angaben erteilen.

Hatte den 21 WpHG im ersten überfliegen auch für Entry Standard für anwendbar gehalten. Aber nach nochmaligen Hinsehen steht im Absatz 2 des § 21 WpHG, dass die Meldeschwellen im Absatz 1 des § 21 WpHG nur für den organisierten Markt gelten, was der Entry Standard (Freiverkehr) nunmal nicht ist.
Also danke für den Einwand Spuhg. Völlig richtig. Ist nicht immer so leicht mit der Rechtsfindung.

Dann bekommen wir also leider doch nicht die Nase daran, wer der Käufer ist. Ich vermute immer noch das ARP.

Jedenfalls sollte Catalis dann mal die Angaben zur Aktionärsstruktur komplett entfernen, bevor man da falsche Infos stehen lässt. Das geht eigentlich gar nicht!  

2005 Postings, 4976 Tage hello_againFreefloat..

 
  
    
31.01.18 16:42
Danke für die Informationen.

Habe meine Zahlen von ariva genommen. Die sind dann wohl ebenfalls daneben..

Navigator Equity Solutions SE 22,24%  
Vespa Capital S.A. 19,75%  
IFOS Internationale Fonds Service AG 10,00%  
Freefloat 48,01%  

Im nächsten GB für 2017 sollte ja was drinstehen.  

12 Postings, 684 Tage SPUHGKäufer

 
  
    
31.01.18 16:45
Hoffe auch auf das ARP, aber noch lieber wäre mir ein Übernahmeangebot.
Könnte mir gut vorstellen, dass Vespa auch schon weit mehr hält als auf der Catalis-HP angegeben
und das angekündigte Delisting dafür sorgen soll, dass es auch genügend Verkäufer gibt.
Natürlich reine Spekulation, aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt...
 

12 Postings, 684 Tage SPUHG@ hello again

 
  
    
1
31.01.18 16:49
Diese Zahlen sind definitiv daneben:

Vespa hat damals die Anteile von Navigator übernommen, sie waren niemals gleichzeitig investiert (zumindest nicht mit mehr als 3%, da damals noch meldepflichtig)
IFOS war vor langer Zeit mal dabei, verschwand aber vor mindestens 5 Jahren...  

471 Postings, 1581 Tage Glatzenkogelnochmal Meldeschwellen

 
  
    
01.02.18 09:11
auch wenn der 21 WpHG im Freiverkehr nicht gilt, so bleibt es doch bei der Gültigkeit des § 20 AktG?! Also Meldepflicht bei überschreiten von 25% sowie 50%.
Gegenmeinungen hierzu gerne willkommen!

Dann würde ich zumindest mal ausschließlich das Vespa unmittelbar Käufer ist. Wobei das im Management-Board inzwischen ohnehin Geklüngel mit dem Großaktionär ist und man auch nie so recht weiß wer von den größeren Aktionären an einem Strang ziehen.....

Es bleibt spannend. Aber nach diesem Lauf müsste der Kurs eigentlich auch mal etwas konsolidieren....    

12 Postings, 684 Tage SPUHGMeldeschwellen und Geklüngel

 
  
    
01.02.18 13:04
Ja, der Paragraph scheint zu gelten.
Aber auch richtig, er dürfte durch Geklüngel sehr leicht zu umgehen sein.
Vorschriften und Catalis war ja schon immer so ein Thema...
Bei der letzten Hauptversammlung kontrollierte Biewald ja zumindest schon mal 37,94% der Stimmen.
Wäre interessant, von wem die alle übertragen wurden, aber wir werden es wohl nicht erfahren.  

471 Postings, 1581 Tage GlatzenkogelAIM

 
  
    
03.02.18 10:16
war seitens Catalis auch schon bereist vor knapp 6 Jahren geplant, zumindest als Zweitlisting.

http://www.finanznachrichten.de/...se-bis-ende-2012-angepeilt-016.htm

Die Idee verfolgt man bei Catalis also schon seit geraumer Zeit. Und da sich an der AIM so einiges aus der Unterhaltungs-/Medienindustrie tummelt, kann ich die Idee umso mehr verstehen, dass man als zukünftiges UK Unternehmen auch an der AIM in Zukunft verstärkt institutionelle Investoren ansprechen möchte bzw. für die Exit Überlegungen des Großinvestors wesentlich interessanter sein sollte.

Alles nur Mutmaßung. Mal abwarten, wie es kommt....... ansonsten bleibt nur noch der außerbörsliche Handel. Wer Zeit hat, kann´s auch dann etwas entspannter sehen.  

41 Postings, 1777 Tage stromer2015Relisting nicht sicher ??

 
  
    
2
09.02.18 15:58
vor allem weil das Management derzeit keine 100%ige Garantie auf ein nachfolgendes Relisting an der AIM gibt ............

CATALIS ? Relisting in London bietet jede
Menge Phantasie
Während der Gesamtmarkt in den letzten 14 Tagen eine schar­fe Korrektur mit teilweise crashartigen Abverkäufen verzeich­nete, gab es bei der Catalis-Aktie im gleichen Zeitraum ein Plus von 40%. Angesichts der News, die der Dienstleister für die Spiele- und Medienindustrie kürzlich publizierte, ist diese Kursbewegung voll berechtigt. Erst vor zwei Wochen hatten wir vor dem Hintergrund der Kontaktaufnahme von Catalis- CEO Dominic Wheatley bei größeren Aktionären getitelt ?Ca­talis vor guten News??. Rückblickend kann diese Frage inzwi­schen klar mit Ja beantwortet werden. Denn am Donnerstag vor zwei Wochen gaben die Niederländer den Plan des De­listings in Deutschland mit nachfolgendem Re-Listing an der Londoner Börse AIM (Alternative Investment Market) sowie erste Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 und eine Guidance für 2018 bekannt. Zunächst zu dem geplanten Londoner Listing. Dafür soll zunächst in einer für den 20. März 2018 angesetzten Hauptversammlung beschlossen werden, die Freiverkehrsnotiz in Frankfurt einzustellen, womit das Delisting in Deutschland dann frühestens drei Monate später umgesetzt würde. Es ist also davon auszugehen, dass die Aktie zumindest noch bis zum 20. Juni in Deutschland gehandelt werden kann.
Das Management hat uns den Delisting-Plan so erläutert, dass infolge eines in Deutschland fehlenden operativen Geschäfts und zunehmender regulatorischer Aufwendungen ein Listing in Deutschland keinen Sinn mache. Das ist durchaus plausibel. Vor allem verliert das geplante Delisting vor dem Hintergrund des nachfolgend geplanten Re-Listings an der Londoner Börse AIM seinen Schrecken. Allerdings wurden die Aktionäre darauf hin­gewiesen, dass keine Garantie für ein nachfolgendes Londoner Listing gegeben werden kann. Das Management hat uns aber die feste Absicht eines solchen Re-Listings versichert und äußert die Erwartung, dass die Aktie wahrscheinlich einige Monate nach dem deutschen Delisting in London handelbar sein wird. Ein du­ales, gleichzeitiges Listing soll aus technischen Gründen (Wech­sel der Clearing-Stelle) nicht möglich sein. Die Logik hinter dem geplanten Re-Listing in London besteht darin, dass der Catalis- Vorstandschef Wheatley dort gut vernetzt ist, viele Vergleichsun­ternehmen an der AIM notiert sind und nach Einschätzung von Wheatley dort eine deutlich höhere Bewertung der Aktie als in Deutschland möglich sein sollte. Da der Firmensitz ohnehin nach London verlegt werden soll, sind die De- und Re-Listingpläne aus unserer Sicht insgesamt nachvollziehbar und plausibel.
Die Hauptgründe für die in den letzten zwei Wochen gesehene Neubewertung der Aktie sehen wir in den mitgeteilten 2017er Vorab-Zahlen und in dem 2018er Ausblick. In 2017 soll der Umsatz bei 24,0 Mio. Euro (Vorjahr: 19,3 Mio.) und das EBIT nach Sondereffekten bei 1,7 Mio. Euro (Vorjahr: 1,2 Mio.) ge­legen haben. Das ist schon extrem erfreulich, soll aber gemäß 2018er Planung im laufenden Jahr nochmals getoppt werden. Noch vor Neujahr wurde eine 2018er Planung mit einem Um­satz von 27,8 Mio. Euro und einem EBIT von 2,6 Mio. Euro aufgestellt, aber ein starker Start im Januar führte nun bereits zu einer positiven Revision dieser Planzahlen, so dass das Ma­nagement aktuell einen 2018er Umsatz von 30 Mio. Euro und ein EBIT von 3,0 Mio. Euro erwartet. Hintergrund der starken Entwicklung ist nach unseren Informationen ein sehr starker
Geschäftsverlauf im Bereich Games Publishing. Die erst An­fang 2016 für einen sehr niedrigen Preis erworbene Curve Di­gital hat zuletzt deutlich aufgedreht und konnte einige Erfolge verzeichnen. Vor allem das Spiel ?Human Fall Flat? entwickelte sich zum Hit. Zum Teil konnten die Spiele sogar nach China verkauft werden. Mit den für 2018 anvisierten Zahlen würde Catalis tatsächlich ein Profitabilitätsniveau erreichen, welches noch deutlich höhere Aktienbewertungen rechtfertigt. Denn zum aktuellen Kurs von 25,60 Euro und auf voll verwässerter Basis (unter Berücksichtigung der Wandlung der Wandelanlei­he und der Ausübung von Optionen stiege die Aktienzahl von 745.233 auf 891.883) erreicht Catalis aktuell gerade einmal ei­nen Börsenwert von 22,8 Mio. Euro. Dabei ist zu bedenken, dass die Finanzschulden bei einer Wandlung der Anleihe fast auf Null sinken würden, so dass das Unternehmen dann einen schönen Nettocashüberhang hätte.
Schon unter Einberechnung dieser Verwässerungseffekte er­gibt sich trotz des in den letzten 14 Tagen gesehenen Kurs­sprungs aktuell noch ein sehr günstiges 2018er EV/EBIT von 7,6. Selbst bei einem immer noch sehr günstigen EV/EBIT von 10 ergäbe sich bereits ein Kurs von 33,60 Euro. Unseres Er­achtens ist die ?Equity Story? aber so interessant, dass hier auch noch deutlich höhere Bewertungen denkbar sind. Denn Catalis ist inzwischen in hohem Maße auf Games fokussiert und dieser Markt befindet sich in einem richtigen Boom und hat inzwischen sogar ein größeres Volumen als das Filmgeschäft in Hollywood. Wie uns das Management erläuterte, generiert auch die Catalis-Tochter Testronics, die früher einmal haupt­sächlich Film- und DVD-Testing betrieben hat, inzwischen rund 70% der Umsätze mit dem Testen von Videospielen. Die Cata­lis-Tochter Curve Digital ist ohnehin ausschließlich im Games- Business beheimatet. Insgesamt liefert Catalis mit einem Chef, der die Spieleindustrie seit Jahrzehnten sehr gut kennt, mit der guten Aufstellung in den Bereichen Virtual Reality (VR), Aug­mented Reality (AR) und 3D vor dem Hintergrund des Spie­lebooms eine tolle ?Equity Story?. Nachdem die drückende Verschuldung in der Vergangenheit abgebaut wurde und die Bilanzsanierung glückte, das Unternehmen erfolgreich reorga­nisiert wurde und nun auch die operativen Zahlen stimmen, ist es nur verständlich, dass der beherrschende Aktionär, die Private Equity Gesellschaft Vespa vier Jahre nach dem Einstieg nun zunehmend an den Exit denkt und damit beginnt, die tol­le Aktienstory zu vermarkten. Für dieses Hübschmachen der Braut dürfte das Delisting in Deutschland und das Re-Listing in London tatsächlich den besten Nährboden liefern.
Denn wer sich die Firmenhistorien, Zahlen und Bewertungen einiger an der AIM notierter Vergleichsunternehmen anschaut,
kommt aus dem Staunen über die dort aufgerufenen Bewer­tungen nicht mehr heraus. Erstes Beispiel ist der erst kürzlich vollzogene IPO der Sumo plc (GB00BD3HV384, GBp 100), bei der momentan eine Marktkapitalisierung von 145 Mio. GBP aufgerufen wird, obwohl das Unternehmen lediglich rund 30 Mio. GBP (umgerechnet rund 34 Mio. Euro) an Jahresumsatz generiert. Unter Berücksichtigung der Finanzverschuldung er­geben sich hier Bewertungen im Bereich des rund fünffachen Umsatzes (EV/Sales) und des rund 40fachen EBITs (EV/EBIT). Beispiel 2 ist die Keyword Studios plc (GB00BBQ38507, GBp 1466), die bei einem starken, akquisitionsgetriebenen Wachs­tum auf 2019er Basis mit rund dem vierfachen Umsatz (EV/ Sales) und einem EV/EBIT rund um 26 bewertet wird. Auch das Franchise-Unternehmen Frontier Developments plc (GB00BB­T32N39, GBp 1315) wird bei einem Marktwert von rund 550 Mio. GBP mit sage und schreibe dem neunfachen des für 2019 erwarteten Umsatzes und einem 2019er EV/EBIT von rund 35 bewertet. Diese Unternehmen sind selbstverständlich nicht ex­akt mit Catalis vergleichbar,
aber die Unterschiede sind keines­ falls so groß, dass die aktuellen massiven Bewertungsunter­schiede zu Catalis gerechtfertigt wären.
Läuft bei Catalis alles gut, trauen wir dem Unternehmen mit ei­nem Londoner Listing im Rücken durchaus einmal eine einein­halbfache Umsatzbewertung und vielleicht ein EV/EBIT-Multiple von 15 zu. Daraus würden sich auf Basis der 2018er Planzahlen bereits faire Kurse um 50 Euro errechnen. In Übertreibungspha­sen könnte es auch deutlich mehr werden, wie die nochmals deutlich höher bewerteten Vergleichsunternehmen zeigen. In Anbetracht der mit dem Delisting einhergehenden verbleibenden Risiken ? vor allem weil das Management derzeit keine 100%ige Garantie auf ein nachfolgendes Relisting an der AIM gibt ? se­hen wir das Kursziel aktuell bei 35 Euro (zuvor: 23 Euro) und raten, nunmehr unter 23 Euro (bisher: unter 16,50 Euro) zum Kauf. Obwohl die weiteren Aufwärtschancen noch ganz erheblich sind, empfehlen wir wegen des sich aus dem Delisting ergebenden erhöhten Risikos in Catalis lediglich geringe prozentuale Depotgewichtungen zu halten.
 

294 Postings, 1968 Tage carpediemoggistromer,

 
  
    
1
09.02.18 18:40
sehr schöner Bericht! Könntest du auch die Quelle angeben?
Merci  

471 Postings, 1581 Tage Glatzenkogelstromer

 
  
    
1
09.02.18 18:48
woher hast du das?

Da wird genau das beschrieben, worauf ich hier seit geraumer Zeit spekuliere. Tolle Quelle, da hat mal einer Kontakt zum Management aufgenommen.

Natürlich kann ein Management seriöser Weise keine 100% Sicherheit für das Relisting geben. Aber spätestens nach diesem Bericht ist die ernsthafte Absicht ja wohl mehr als deutlich. Alles andere macht immer weniger Sinn.

Das könnte hier noch so richtig geil werden.

Die in dem Bericht erwähnte Verwässerung ist seit gestern übrigens - zumindest teilwiese - bereits beschlossene Sache (vgl. ad hoc).

 

41 Postings, 1777 Tage stromer2015Danke für deine Einschätzung

 
  
    
2
12.02.18 15:48
Ich glaube auch das es das Relisting geben wird, natürlich sicher ist man nie, ich bleibe auf jedenfall dabei.
Aus Aktien-Spezialwerte Nr. 04/2018 kannst du für 7,00 ? pro Ausgabe Kaufen
https://www.boersenbrief.at/produkte/...ktien-spezialwerte-nr-042018/
 

294 Postings, 1968 Tage carpediemoggi.."boh ey..."

 
  
    
15.03.18 12:39
gut dass ich mir noch ein paar aufgehoben hab, jetzt wird der Markt wohl leergeräumt.
Keine news zu finden, aber Explosion des Kurses.
Wäre interressant zu wissen, was da im Hintergrund so läuft..
Unter 40,- gebe ich nix her..  

2111 Postings, 2495 Tage Snowmanxy007gut endlich mal

 
  
    
15.03.18 12:47
wenn man manchmal Geduld hat zahlt es sich aus .
 

2473 Postings, 853 Tage CoshaPrognose Anhebung !

 
  
    
2
15.03.18 13:02

294 Postings, 1968 Tage carpediemoggidanke, das läuft ja auch voll verwässert auf Kurs-

 
  
    
15.03.18 13:12
ziele Richtung 50 hin.
Ohne weitere Prognoseanhebungen, die da sicher im Laufe des Jahres noch folgen werden.
Man verdient richtig Geld und ist in einer absoluten Zukunftsbranche unterwegs.
 

471 Postings, 1581 Tage Glatzenkogeldie Prognoseanhebung

 
  
    
15.03.18 15:20
führt zu einer Ebitmarge von über 13%. Das sind schon Galaxien im Vergleich zu 2017 und den Vorjahren!
Also wenn Catalis das die nächsten Jahre halten/ausweiten kann, dann sind Kurse unter 50 auf kurz oder lang Geschichte.
Ich halte weiterhin an meinem Anlagehorizont 2020 fest und schaue mir das mal an. Richtig interessant wird es meiner Meinung nach, wenn man an der AIM ist und der Großinvestor kurz vor dem Exit ist. Dann sollte es hier Top-Verkaufskurse geben.
Allen, die die lange Durststrecke hier mitgemacht haben weiterhin viel Erfolg. Aber langer Atem zahlt sich hier hoffentlich auch aus  

140 Postings, 2828 Tage zeusgodja Geil

 
  
    
16.03.18 03:44
Paradebeispiel dafür, wie man eien 5 Cent Aktie (vor ca. 5-6 Jahren) auf 34 ? hebt!
Einfach Wahnsinn, nur schade dass ich das Warten satt hatte und bei 17 ? verkauft hatte vor wenigen Wochen xD Das hätte heute gut Schotter gegeben oh man xD Naja allen investierten viel Erfolg weiterhin. Bei diesem Preis würde ich allerdings nciht kaufen. Hatte eine Order zu 20 gesetzt, jedoch wollte der Kurs die letzten Wochen ja nicht fallen xD  Nun hat man den Salat oder auch nicht ! Einfach verrückt gut dieser Laden !!  

471 Postings, 1581 Tage GlatzenkogelDelisting

 
  
    
22.03.18 10:42
ist beschlossene Sache. Siehe adhoc. Man geht davon aus, dass nach dem 20.06.2018 kein Börsenhandel mehr möglich sein wird.
Ich bleibe dennoch dabei, weil die Zukunftsaussichten hier vielversprechend sind und ich von einem Listing an der AIM in London ausgehe und ein Handel zu einem späteren Zeitpunkt dort möglich sein sollte.  

140 Postings, 2828 Tage zeusgodich glaube

 
  
    
23.03.18 16:27
dem Management wohl mit dem Relisting, es schaut alles zur Zeit opti aus. DEr Kurs will auch einfach gar nicht mehr fallen für einen günstigen Einstieg. Hält sich seit Wochen gar Moanten bei 25 und jetzt höher. DA ich die lten Zeiten durchhabe bei 5 Cent dnn 12 Cent  und das über Jahre habe ich neulich bei der ersten Chance mit eine mMinigewinn bei 17 und 24 Euro verkauft xD. Ich gehe nun nur noch short. Das lohnt sich auch. Ich habe zwar nun mehr VErtrauen in den Laden, jedoch würde ich nicht nochmal tausende Euros hier rein stecken. ERst nach einem Relisting. Wer weiß was die Aktie vor dem Delisting für Talfahrten macht xD Ich werde mir das bis Ende Juni hier auf short ansehen und danach sehen. Potenzial hat die AKtie jetzt auf jeden fall. Pro Tag auch sehr handelbar mit teils 3 euro Differenzen im Kurs. Lassen wir uns Überraaschen. Vielleicht kommt bald nochmal ein Research ;D  

140 Postings, 2828 Tage zeusgodmüsste

 
  
    
24.03.18 14:12
die Aktie dann jetzt nach dem Rückkaufprogramm nicht stark überbewertet sein?
Sodass evtl 5-10 ? Abschlag aktuell abzurechnen wären? Wobei der Markt dies durch die Verweigerung von Kurskorekturen dies nicht so zu sehen scheint. Der Anstieg von 15 auf teils 34 Euro in den letzten Wochen war ja doch wohl echt heftig xD  

411 Postings, 1928 Tage wiknamwo kann man Catalis denn

 
  
    
27.03.18 09:29
shorten? Oder was meinst Du mit: "Ich werde mir das bis Ende Juni auf short ansehen und danach sehen." Man darf nicht vergessen, dass fast alle Aktien die ein Delisting vollzogen haben, in Hamburg weiter gehandelt werden können. Ich sehe da gar kein Problem und werde persönlich den Makler kontaktieren, dass der Titel in Hamburg weiter gehandelt wird.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben