UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Asian Bamboo

Seite 4 von 227
neuester Beitrag: 26.08.14 16:06
eröffnet am: 15.02.08 09:37 von: Gewusst W. Anzahl Beiträge: 5671
neuester Beitrag: 26.08.14 16:06 von: Kalle 8 Leser gesamt: 702284
davon Heute: 3
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 227  Weiter  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaAufwärtstrend intakt. Insofern könnt's mal wieder

 
  
    
19.09.08 09:00
ne Rallye geben. Platz wäre kurzfristig bis 11 ?. Fundamental sollte bis Jahresende wesentlich mehr drin sein. Muss nur mehr Aufmerksamkeit her, die sicherlich noch kommt.

 
Angehängte Grafik:
5ab12.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
5ab12.png

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaKurs = 7,85 ? EPS08e = 1,50 ? EPS09e = 2,1 ?

 
  
    
26.09.08 13:47
Muss man nicht verstehen. Oder?

KGVs unter 5 bei einem Unternehmen, das dreistellige Wachstumsraten hat. (:  

5645 Postings, 4819 Tage VermeerMal so gefragt

 
  
    
26.09.08 15:12
jemand der *Bambus* handelt... kann es sein dass die Börse sowas einfach nur drollig findet und nicht ernst nehmen mag, -- wenn man doch die Wahl hat, anderswo was, sagen wir mal, mit vollautomatisierter Silizium-Polykristall-Reinraumtechnik oder hochriskanten Finanzderivatetechnologien zu kriegen?
Zum Trost, und als Beweis dass Finanzprofis sowas unmöglich ernst nehmen können, fällt mir ein Gedicht ein, das ich doch gern mal reinstellen kann, Besinnung tut glaub ich not so wies momentan zugeht -- und  manche Formulierungen darin, wenn ich es recht betrachte, scheinen nämlich auch auf die Hypothekenkreditderivate-Krise anzuspielen, ...also dass man mit Bambus vielleicht besser dran wäre?  (SPÄSSLE!, bin nur grad so in der Stimmung)


"Ich habe Bambus geschnitten,
für dich, mein Sohn.
Ich habe gelebt.

Diese morgen fort-
getragene Hütte, sie
steht.

Ich habe nicht mitgebaut: du
weißt nicht, in was für
Gefäße ich den
Sand um mich her tat, vor Jahren, auf
Geheiß und Gebot. Der deine
kommt aus dem Freien -- er bleibt
frei.

Das Rohr, das hier Fuß fasst, morgen
steht es noch immer, wohin dich
die Seele auch hinspielt im Un-
gebundenen."

(Paul Celan)

 

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaAuch wenns nur ein Spaß war

 
  
    
26.09.08 15:26
Gibt ja dann doch Leute, die sowas ernst nehmen.

Daher nur die Frage, ob Holzhandel nicht genauso lustig ist wie Bambus? Beides kann man gut gewerblich weiterverarbeiten. Und Holz kann man nicht mal essen. Punktsieg Bambus. :)  

56 Postings, 5182 Tage FelixKoksRealitätsverlust...

 
  
    
30.09.08 09:45
Hallo zusammen,

die Börse ist nun einmal nicht unbedingt logisch. Angesichts eines katastrophalen Börsenumfeldes werden gute Zahlen schnell übersehen. Wir müssen uns vergegenwärtigen, dass derzeit Milliarden an Dollar/Euro verbrannt werden. Die Anleger ziehen ihr Geld dann auch (oder vor allem) aus kleineren Titeln ab.
Wenn man wüsste, wann diese Krise endlich ausgestanden ist, böten sich unglaublich gute Einstiegschancen - wie z.B. bei Asian Bamboo.  

56 Postings, 5182 Tage FelixKoks+ 24 %

 
  
    
09.10.08 09:52
Nachdem gestern das letzte Zertifikat ausgeknockt wurde, geht es deutlich nach oben. Hoffen wir, dass die kommenden Quartalszahlen den Trend bestätigen (was ich insgeheim annehme).  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaWir haben jetzt fast Mitte Oktober. Da wir bisher

 
  
    
09.10.08 10:25
keine Gewinnwarnung bekommen haben, dürfte es auch keine geben.

Bislnag stand ja bei einigen Aktionären sogar eine Prognoseerhöhung im Raum. Ich denke, das werden wir nun nicht mehr erleben, weil vielleicht die Margen im 2.Halbjahr nicht so steigen wie der Vorstand im 1.Halbjahr immer gesagt hat. Aber selbst wenn die Margen gleich bleiben, dürfte bei dem höheren Umsatz letztlich noch ein EPS von 1,4-1,5 ? erreicht werden.

Das heißt wir haben auch aktuell noch ein KGV von 4,5-5,0 und das auch noch deutlich unter Buchwert. Ich bleib dabei, das Asian Bamboo eher bei 15 ? fair bewertet ist.  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaVorstand bestätigt Wachstumskurs

 
  
    
23.10.08 20:27
An die Erhöhung der Jahresprognose glaub ich allerdings nicht. Man wird vermutlich die bisherige Gewinnprognose bekräftigen und das reicht ja auch völlig aus. KGV liegt bei 4,5 und KBV bei 0,7 für dieses Jahr. Zudem ist ein erheblicher Teil des Wachstums für 2009 durch die erst in den letzten 1-2 Jahren erfolgten neuen Pachtverträge bereits gesichert.


http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/Asian-Bamboo--Wachstum?

Asian Bamboo: Wachstum pur

Michael Rössler

DER AKTIONÄR: Herr Sjövall, die Finanzmarktkrise schlägt hohe Wellen. Wie beurteilen Sie die aktuelle Entwicklung?

Peter Sjövall: Mag sein, dass sich die Bauaktivitäten in China infolge der Finanzkrise verlangsamen. Dennoch glauben wir, dass die Nachfrage nach Bambusbäumen und -sprossen nach wie vor sehr stark sein wird. Deshalb bleiben wir weiterhin positiv gestimmt.

Asian Bamboo ist das einzig etablierte Bambus-Unternehmen in China. Könnten Sie kurz erklären, wie die Geschäftsaktivitäten im Detail aussehen?

Wir unterhalten circa 27.000 Hektar an Bambusplantagen. Darauf bauen wir Bambussprossen an, die wir als Frischgemüse oder weiterverarbeitet verkaufen. Darüber hinaus züchten wir Bambuspflanzen, die zu Möbeln, Bodenbelägen und Fasern verarbeitet werden.

Ihr Unternehmenssitz ist aber in Hamburg.

Das ist richtig. Unsere Geschäfte sind zwar ausschließlich in China angesiedelt. Dennoch dachten wir, es sei angebracht in Deutschland einen Sitz zu haben, nachdem wir ja an der Börse in Frankfurt gelistet sind.

Ihre Aktie wird seit Ende 2007 an der Börse gehandelt. Wohin ist der Emissionserlös geflossen?

Aktuell haben wir etwa die Hälfte der Erlöse für neue Landpacht genutzt. Den Rest wollen wir für zusätzliche Pacht und für Investitionen in die Faser-, Papier- und Fußbodenbeläge-Erzeugung mit Bambus stecken.

Weshalb ist Bambus so interessant als Anlageobjekt?

Bambus wächst enorm schnell. Das bedeutet einen Kostenvorteil gegenüber herkömmlichen Harthölzern. Deshalb besteht eine erhebliche Nachfrage nach Bambus bei der Verwendung für Bodenbeläge, Faserverarbeitung und Papier. Darüber hinaus sind unsere biologisch angebauten Bambussprossen als Gemüse sehr beliebt ? vor allem in China und Japan.

Wo erkennen Sie mögliche Risiken für Ihr Unternehmen? Könnten Pflanzenkrankheiten oder Schädlinge eine Gefahr darstellen?

Folgende Probleme könnten auftreten: veränderte Verbrauchergewohnheiten, eine allgemeine Verlangsamung der chinesischen Wirtschaftsentwicklung sowie Risiken, die unser Exportgeschäft mit Japan betreffen.

Wie bewertet man die Vermögenswerte des Unternehmens?

Die Bewertung der biologischen Vermögenswerte führt für uns Sallmans, ein namhafter unabhängiger Gutachter, durch.

Es gibt auch Pläne, sich in der Papierproduktion zu engagieren. Wie profitabel schätzen Sie die Märkte dafür ein und wann werden Sie dafür die ersten Schritte unternehmen?

Wir glauben, dass die auf Bambus basierende Faser- und Papierproduktion ziemlich profitabel sein wird, mit Margen um 25 Prozent. Bis Ende des Jahres, so hoffen wir, können wir detaillierte Angaben dazu machen.

Die Halbjahreszahlen zeigen einen deutlichen Anstieg bei Absatz und Gewinn. Worauf führen Sie diese Entwicklung zurück?

Die Hauptgründe für unseren gestiegenen Umsatz und Nettogewinn liegen einmal in dem neu hinzugekommenen Anbaugebiet; zum Zweiten daran, dass wir uns vermehrt auf Produkte mit höheren Gewinnmargen verlegt haben. Und natürlich an den allgemein höheren Produktpreisen.

Arbeiten Sie auf weiteres Wachstum hin?

Ja, wir beabsichtigen unsere Anbauflächen jedes Jahr um circa 20 Prozent auszudehnen und in die Branchen zu investieren, die mehr Gewinn versprechen, wie die Faser-, Papier- und Bodenbelagsherstellung. Dies wird unser künftiges Wachstum sichern. Außerdem glauben wir, dass der Preistrend für unsere Produkte weiterhin günstig verlaufen wird.

Werden Sie Ihre Prognosen für 2008 und darüber hinaus anheben?

Wir werden unsere Unternehmensprognosen anlässlich der Meldungen für das dritte Quartal Ende November entsprechend anpassen.


Trotz der positiven Perspektiven entwickelt sich der Aktienkurs gerade eher unterdurchschnittlich. Weshalb?

Dafür gibt es keine einfache Erklärung. Natürlich sind wir über die Entwicklung des Kurses alles andere als glücklich. Die Tatsache, dass wir noch nicht sehr lange gelistet und deshalb vielen Anlegern noch unbekannt sind, spielt sicher eine gewisse Rolle. Deshalb geben wir uns aktuell sehr viel Mühe mit unserem Marketing ? sowohl in Asien als auch in Europa.

Beabsichtigen Sie, Ihre Anleger noch auf andere Weise an Ihrem Erfolg teilhaben zu lassen?

Der Aufsichtsrat wird eine Dividende für 2008 ausrufen, die angesichts der Profitabilität des Unternehmens im Jahr 2009 ausgeschüttet werden soll.

Über seine Beteiligungsgesellschaft hält das Aufsichtsratmitglied, Lin Zuojun, bereits 57 Prozent der Aktien. Gibt es irgendwelche Pläne für weitere Aktienkäufe?

Ich kann keinen Kommentar über die persönlichen Pläne von Herrn Lin abgeben. Dieses Jahr hat er bereits einige kleinere Zukäufe über den freien Markt getätigt.

Wo sehen Sie Ihr Unternehmen Asian Bamboo in fünf Jahren?

In fünf Jahren könnten wir unser Anbaugebiet verdoppelt haben und werden ein etabliertes Unternehmen in der Herstellung von Bambusfasern, der Papierherstellung und der Produktion von Fußbodenbelägen sein.  

36 Postings, 4230 Tage HeikoFfmWo bleibt der Zuwachs !

 
  
    
23.10.08 20:38


Seit 4 Monaten dabei...leider nur Abwärtstendenz :-(


 

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaGeht uns doch fast allen so.

 
  
    
23.10.08 20:48
Bin bei Asian Bamboo auch mit fast 30% im minus. Ich werd das aber aussitzen. Das Wachstum ist zu eindeutig und die Bewertung zu absurd niedrig, um jetzt auszusteigen.

Die nächsten Tage könnte es noch einen Ausverkauf am Gesamtmarkt geben. Dann sollte endlich eine deutliche Erholung einsetzen, von der Wachstumswerte mit niedriger Bewertung am meisten profitieren dürften.

Kann also nochmal kurz unter 7 ? gehen, aber im Februar bei den Jahreszahlen erwarte ich spätestens wieder zweistellige Kurse. Selbst nen Kurs von 12 würde immernoch nur einem KGV von 8 entsprechen.  

26 Postings, 4290 Tage Gewusst WarumWas soll ich davon halten??

 
  
    
01.11.08 22:41
Hallo zusammen, habe bericht vom fin.Vorstand der AB gesehen und muss sagen: was macht ihr?
erst pakettfabrik- geplant und schon fast fertig, umsätze schon eingeplant- und jetzt???
schauen wir mal!??? oder vielleicht doch in papier einsteigen???'' ich weiß noch nicht recht wie, aber die mille mussen weg!" mal ganz ehrlich! nicht wirklich eine überzeugende prognose.
zuerst war ich wirklich interessiert und habe auch einige interessante gespräche geführt- aber gehalten haben sie bis heute nur das zahlenwerk- aber eine überzeugende strategie haben sie keine :-(
mit hoffnung das die chinamänner die pachtverträge halten und verbleibe ohne aktien.
 

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaKannst du dich mal verständlich ausdrücken?!

 
  
    
02.11.08 02:18
Welchen Bericht meinst du genau, und was kritisierst du konkret?

Sorry, aber ich seh bei deinem Posting nicht durch.  

26 Postings, 4290 Tage Gewusst WarumAntwort!

 
  
    
23.01.09 20:37
hey, sorry bin eingeschlafen;-) ich meinte das tv interview, mit dem Pressesprecher von AB!
er ließ überhaupt keine ordentliche Strategie erkennen, vielmehr ließ er so ziemlich alles offen was gefragt wurde!
mit dem Papier meinte ich! das AB - wenn?s mit der Parkettherstellung nicht so schnell klappt wie versprochen, kaufen wir und ebend in Papier oder Cellulosen ein! also meine Strategie ohne Aktien der AB war wohl richtig!
viel erfolg weiterhin!  

1391 Postings, 5079 Tage KaktusJonesHier steigt wohl wirklich einer aus

 
  
    
1
06.02.09 13:33
XETRA   500    5,35  ?   5,48  ? 47.855

Da kann sich ja jeder seinen Teil bei denken.  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaDie standen öfter schon mal drin

 
  
    
06.02.09 14:20
Und da wurden sie entweder weggezogen oder weggekauft.

Ja, ich denk mir meinen Teil dazu.
-----------
Niemals schlafen, niemals ruhen, Leute, es gibt viel zu tun
Viel zu lang schon nichts getan...Kommt, stellt die Maschinen an!

1391 Postings, 5079 Tage KaktusJones@Katjuscha

 
  
    
06.02.09 14:55
Weggekauft wurden die nicht, aber weggezogen. Und jetzt nochmal kurz vor dem Wochenende. Hier sollte wohl nochmal getestet werden, wer sich alles rausschütteln läßt. Das ist zumindest die eine Möglichkeit. Oder einer will gerne raus, weiß aber nur noch nicht, ob er das zu diesen Kursen will.

Wenn der Markt läuft, dann sollte sich der Kurs endlich mal erholen.
Ich bin aber immer noch sehr skeptisch, was die Zahlen und vor allem den Ausblick angeht.

Ich habe aber mal bei Asian Bamboo angerufen und man hat mir versichert, daß man die Zahlen erreichen wird. Die Marktentwicklung sei zwar etwas schwächer, aber nicht so schwach, wie man das hier vielleicht vermuten würde.

Aber sowas habe ich schon zuoft gehört. Ich warte, wie gesagt, die Zahlen ab und dann gucken wir mal.

Grüße,
Kaktus,
der nicht versteht, warum Asian Bamboo kein Aktienrückkaufprogramm startet, wenn lles so gut läuft.  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaDie wurden durchaus weggekauft

 
  
    
06.02.09 21:35
Gabs ins den letzten Wochen häufiger, dass mal jemand 20k-50k ins Ask gestellt hat und die dann relativ zügig weggekauft waren. Auch heute wurden ja von den knapp 50k auf 5,48 immerhin 18k gekauft.

Und das kein ARP startet, find ich absolut in Ordnung. Der Vorstand kann ja nicht auf der einen Seite von Expansion sprechen, und zwar bei Plantagen genauso wie in andere Geschäftsfelder, und dann von dem dafür benötigtem Geld eigene Aktien zurückkaufen. Und dann ne Kapitalerhöhung vornehmen, oder wie stellst du dir das vor?

Wobei ich ein ARP nicht ausschließe. Ich könnt mir das auch vorstellen, aber es ist nicht unbedingt notwendig. Wenn das Unternehmen sich weiterentwickelt und bis 2012 den Umsatz zu 2008 verdoppelt, wäre ich zufrieden. Selbst bei einer auf 25% sinkenden Ebit-Marge, würde man dann auf ein EPS weit über 2 ? kommen, und irgendwann in den nächsten Jahren wird es schon wieder gute Aktienjahre geben, wo KGVs von 15 für diese Werte gezahlt werden.

Für die Zahlen 2008 bin ich sehr optimistisch. Die Prognose dürfte nicht verfehlt werden. Für 2009 muss man sicherlich mit sinkenden Bambuspreisen und etwas sinkender Nachfrage nach Bambus rechnen. Das Umsatzwachstum dürfte insgesagt trotzdem noch zweistellig sein. Sinkende Nettomarge unterstellt, kann man unterm Strich trotzdem noch 1,5 ? EPS locker erreichen. Aber natürlich muss man sich wie bei fast allen anderen Unternehmen auch, auf etwas schlechtere News und Zeiten in diesem Geschäftsjahr einstellen. Ist ja keine Frage.
-----------
Niemals schlafen, niemals ruhen, Leute, es gibt viel zu tun
Viel zu lang schon nichts getan...Kommt, stellt die Maschinen an!

117 Postings, 3995 Tage pokermasterARP

 
  
    
07.02.09 16:39
Ein ARP wäre mir lieber als eine Dividendenausschüttung. Bei 20 cent Dividende könnte man derzeit 3,5 % der Aktien zurückkaufen. Und wenn Aktien zurückgekauft werden, erhöht dies ja auch die PAchtfläche etc die auf eine Aktie entfallen würde. Evtl könnte man auch neue PAchtflächen teilweise mit zurückgekauften Aktien bezahlen, falls bei den Landbesitzern in China an so etwas Interesse besteht.  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaJim Rogers zu China, Agrar und der Weltwirtschaft

 
  
    
17.02.09 00:17
16. Februar 2009 Jim Rogers gilt als einer der erfolgreichsten Spekulanten weltweit. Sein fast schon legendärer Ruf gründet unter anderem auf den zusammen mit George Soros beim Management des Hedge-Fonds Quantum erzielten Anlageerfolgen und der frühzeitigen Vorhersage des Rohstoff-Bullenmarktes.

Bekannt und gefragt ist Rogers aber auch deshalb, weil er selten ein Blatt vor dem Mund nimmt und auch kritische Dinge mit aller Offenheit anspricht. Auch gegenüber FAZ.NET bleibt er dieser Linie mit einer schonungslosen Kritik an den Krisenbekämpfungsmaßnahmen treu. Zudem erklärt der wegen seines Optimismus für Asien inzwischen in Singapur lebende 66jährige, warum die Landwirtschaft goldenen Boden hat.

http://www.faz.net/s/...4B811390D033AC5D15~ATpl~Ecommon~Scontent.html


... Ansonsten setze ich auf steigende Rohstoffpreise, einen steigenden Yen und steigende Aktienkurse in China. Ansonsten ist es ratsam, viele Barmittel zu halten.

...
Das ist alles eine große Schweinerei. Auch das Modell der ?Bad Bank? wird nicht funktionieren. 2009 wird ein sehr schwieriges Jahr für die Weltwirtschaft. Da führt kein Weg daran vorbei. Verglichen mit Amerika befindet sich aber China in einer vergleichsweise guten Lage. Denn dort hat man das Geld für Konjunkturprogramme und diese werden vermutlich auch bald Wirkung zeigen.

...
Asien bleibt für mich in der besten Ausgangsposition. Verglichen mit dem Westen bewegt sich dort die Verschuldung auf einem deutlich tieferen Niveau. Das wird dieser Region sehr stark helfen. ...

Wegen vieler eigener Fehler hat sich damals die Macht von Großbritannien nach Amerika verlagert. Und nun wird sich das Machtgefüge von Amerika nach Asien verschieben, obwohl natürlich auch Asien mit Problemen zu kämpfen hat.

Haben Sie einen neuen Anlagetrend identifiziert, der sich über die nächsten Jahre spielen lässt?

Am zuversichtlichsten bin ich für den Agrarbereich. Mit der Landwirtschaft und den Agrarprodukten dürfte es für die nächsten Jahrzehnte aufwärts gehen. Farmer zu werden ist für uns alle eine sehr gute Idee. Das rate ich übrigens auch allen Bankern. Die Zeiten, mit denen durch das Umherschieben von Kapital leichtes Geld zu verdienen war, sind vorbei. Jetzt ist die Zeit gekommen, in denen es darum geht, wieder etwas zu produzieren. Was die Agrarrohstoffe angeht, bin ich jedenfalls querbeet engagiert. Denn der Landwirtschaft gehört die Zukunft.

...
-----------
Niemals schlafen, niemals ruhen, Leute, es gibt viel zu tun
Viel zu lang schon nichts getan...Kommt, stellt die Maschinen an!

1391 Postings, 5079 Tage KaktusJonesPartnerschaft im Papiersektor

 
  
    
1
18.02.09 09:35
Das hört sich doch gut an.



Corporate News



Asian Bamboo schließt strategische Partnerschaft mit Shaowu Zhongzhu



Hamburg, 18. Februar 2009 -  Die Asian Bamboo AG (Börsenkürzel ?5AB?), eines der weltweit führenden Unternehmen in der Produktion von Bambusstämmen und organischen Bambussprossen, hat heute die Vereinbarung einer strategischen Partnerschaft mit Shaowu Zhongzhu Pulp and Paper Co. Ltd. (?Shaowu Zhongzhu?) bekannt gegeben.



Shaowu Zhongzhu ist einer der führenden Produzenten von Papier und Zellstoff aus Bambus in China mit einer jährlichen Produktionskapazität von rund 100.000 Tonnen. Der Unternehmenssitz von Shaowu Zhongzhu befindet sich in der Stadt Shaowu in der Provinz Fujian, unweit zahlreicher Plantagen von Asian Bamboo.



Als Kern der strategischen Partnerschaft wird Asian Bamboo zum Hauptlieferanten von Bambusstämmen als Einsatzmaterial bei der Produktion von Papier und Zellstoff. Shaowu Zhongzhu wird in 2009 schätzungsweise 300.000 Tonnen Bambusstämme für die Papier- und Zellstoffherstellung benötigen. Überdies sieht die Vereinbarung vor, dass Asian Bamboo die weitere Unternehmensentwicklung von Shaowu Zhongzhu durch Management Support und Expertise unterstützen wird.



Herr Lin Zuojun, Vorstandsvorsitzender und Gründer von Asian Bamboo, berichtet: ?Wir freuen uns auf diese in der Bambus verarbeitenden Papier- und Zellstoffindustrie bisher einmalige strategische Partnerschaft mit Shaowu Zhongzhu. Wir sehen in dieser Branche ein enormes Potential und erwarten, durch die Nähe zur Industrie künftige Nachfragesteigerungen bezüglich unserer Bambusstämme erfahren und damit ein höheres Preisniveau realisieren zu können.?





Unternehmenskontakt:



Asian Bamboo AG:

Peter Sjovall +852-9385 3868

Finanzvorstand



Anja Holst + 49-(0)40 37644 798

Repräsentanz Deutschland





Über die Asian Bamboo AG:



Asian Bamboo ist einer der weltweit führenden Produzenten von Moso Bambusstämmen und organischen Bambussprossen. Bambusstämme finden ihre Verwendung im Gerüstbau oder als Einsatzmaterial in der Produktion von Zellstoff und Papier sowie von Fußbodenbelägen und Mobiliar. Die Bambussprossen werden entweder frisch oder verarbeitet als biologisches Nahrungsmittel verkauft. Die große Mehrheit der Unternehmensprodukte wird in China verkauft, überdies erfolgt ein Export verarbeiteter Bambussprossen nach Japan. Das Unternehmen besitzt derzeit die Rechte an 24 Bambus-Plantagen, die insgesamt eine Fläche von 26.628 ha in der Provinz Fujian ausmachen, eines der Hauptanbaugebiete für Moso Bambus in der Volksrepublik China.



Der Sitz der Asian Bamboo AG, welche im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Börsenkürzel ?5AB? gelistet ist, befindet sich in Hamburg. Weitere Informationen zur Asian Bamboo Gruppe sind erhältlich unter: www.asian-bamboo.com





Über Shaowu Zhongzhu:



Shaowu Zhongzhu, ein im Privatbesitz befindliches Unternehmen der Zhongzhu Paper Industry Group Co., Ltd., ist der größte chinesische Produzent von Bambuszellstoff. Die jährliche Produktionskapazität von zurzeit ca. 100.000 Tonnen soll im Jahr 2010 auf 150.000 Tonnen erweitert werden. Mit Bambus als wichtigstes Rohmaterial stellt das Unternehmen vornehmlich hochwertiges Kopierpapier und Zellstoff her.



Die Fabrikanlagen der Shaowu Zhongzhu liegen im Nordwesten der Provinz Fujian in der Stadt Shaowu des Bezirks Wangtang. Auf einer Fläche von rund 930.000 qm werden insgesamt 703 Mitarbeiter beschäftigt. Die wesentliche Betriebsausstattung wurde aus Kanada, Finnland, Deutschland und Schweden importiert. Das Unternehmen erfüllt die Normen gemäß ISO9001:2000 und hat ein leistungsfähiges Qualitätsmanagement implementiert.





Zur Papier- und Zellstoffindustrie in China:



Die Papier- und Zellstoffindustrie Chinas, welche weltweit den zweitgrößten Markt nach den USA darstellt, konnte im vergangenen Jahrzehnt jährliche Wachstumsraten von durchschnittlich 8,6% aufweisen. 2006 lag der Pro-Kopf-Verbrauch der chinesischen Bevölkerung bei 50 kg und befindet sich damit unter dem weltweit durchschnittlichen Papierverbrauch von 60 kg und erheblich unter den Verbrauchswerten der entwickelten Nationen wie den USA mit 310 kg und Japan mit 245 kg.



Bei der chinesischen Papier- und Zellstoffindustrie handelt es sich mit mehr als 3.500 in dieser operierenden Unternehmen um einen stark fragmentierten Markt. Die zehn größten Unternehmen tragen zusammen ca. 24% zur Gesamtausbringungsmenge bei. Der Anteil des aus Bambus hergestellten Papiers und Zellstoffs beträgt dabei weniger als 1% der gesamten Produktionsmenge. Daher hat die chinesische Regierung mit dem 11. Fünf-Jahresplan (2006-2010) ein Programm zur Förderung der Herstellung von Papier und Zellstoff aus Bambus beschlossen, welches unter anderem eine deutliche Kapazitätserweiterung vorsieht.



Unabhängige Experten schätzen, dass mit einer Einsatzmenge von vier Tonnen Bambus eine Tonne Pappe produziert werden kann und dabei die Herstellungskosten bei nahezu identischer Qualität um ca. 30 % geringer ausfallen als unter Verwendung von Kieferholz.





Mit freundlichen Grüßen



Gerrit Janssen



-=-=-=-=-=-=-=-=-=-



UBJ. GmbH
Haus der Wirtschaft

Kapstadtring 10
22297 Hamburg



Tel.: ++ 49 / 40 / 63 78 54 14

Fax.: ++ 49 / 40 / 63 78 54 23



gerrit.janssen@ubj.de
www.ubj.de



-=-=-=-=-=-=-=-=-=-



UBJ. GmbH
Geschäftsführer: Ingo Janssen, Christian May, Jörn Schmidt
Registergericht: Amtsgericht Hamburg HRB 69897
Sitz der Gesellschaft: Hamburg



-=-=-=-=-=-=-=-=-=-



Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.



This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.  

117 Postings, 3995 Tage pokermasterAusblick 09 / 10

 
  
    
20.02.09 08:07
Durch die Bekanntgabe der Kooperation kann man wenigstens hoffen, dass für 2009 / 10 auch ein positiver Ausblick gegeben wird, wenn nächste Woche die Vorabzahlen für 2008 veröffentlicht werden.

Bambus für Papier dürfte für Bambusholz wohl so etwas wie die Preisuntergrenze darstellen. Vielleicht können sie durch die Kooperation etwas höhere Preise erzielen.  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaKaufempfehlung

 
  
    
24.02.09 13:06
Performaxx-Anlegerbrief - Asian Bamboo attraktiv
10:43 24.02.09

München (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" ist die Asian Bamboo-Aktie (Profil) bei derzeit 5,60 Euro absolut attraktiv.

Das Nettoergebnis sei aufgrund der (noch bestehenden) Steuerfreiheit nicht vergleichbar mit "normalen" Unternehmen, daher sei das KGV von 3 bis 4 auch nicht aussagekräftig. Fakt sei: Asian Bamboo verdiene gut, mit oder ohne Steuer, zeige weiterhin robuste Wachstumsraten und operiere in einem vom Staat geschützten und geförderten Umfeld. Bei derzeit 5,60 Euro seien die Aktien absolut attraktiv.

Die Dividende sollte im kommenden Jahr deutlich angehoben werden - zumal das Management auch einsehen werde, dass weitere Argumente Pro Asian Bamboo hermüssten. Die dünner werdenden Handelsumsätze würden vermuten lassen, dass alle, die hätten aussteigen wollen, nunmehr auch draußen seien. Vielleicht mache das den Weg für diese interessante Aktie frei, zu einer fairen Bewertung zurückzufinden.

Die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" halten die Asian Bamboo-Aktie für absolut attraktiv. (Ausgabe 7 vom 21.02.2009) (24.02.2009/ac/a/nw)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.
-----------
Terroristen aus Liebe

117 Postings, 3995 Tage pokermasterMorgen kommen die Zahlen

 
  
    
26.02.09 22:01
Morgen kommen endlich Vorabzahlen für 2008.
Ich hoffe mal das ein Nettoergebnis von 16,5 Mio(1,28 pro Aktie) und ein bereinigtes Nettoergebnis von 20 Mio(1,56 pro Aktie) erzielt wurde.
Als Ausblick für das Jahr 2009 hoffe ich auf ein Nettoergebnis von 22 bis 25 Mio. Schliesslich ist für einen Gewinnanstieg genügend Land in Kultivierung und hinzugekauft worden.

Das warten wird jedenfalls bald ein Ende haben  

96665 Postings, 7184 Tage KatjuschaNur reicht zugekauftes Land ja nicht aus

 
  
    
26.02.09 22:05
Man muss das was man abbaut ja auch verkaufen. Und wichtig wird der Preis für die Bambusstämme sein. Das alles wird in der Adhoc vermutlich noch ncht auftauchen. Ich nehme an, zum Ausblick wird man sich nur sehr wage äußern. Nach dem Motto, "wir sind zuversichtlich auch 2009 zweistellig wachsen zu können".
Bei den 2008er Zahlen erwarte ich ein Nettoergebnis wie angekündigt. Weiß jetzt nicht genau was du mit "bereinigt" meinst. Um was denn bereinigt?
-----------
Terroristen aus Liebe

117 Postings, 3995 Tage pokermasterbereinigt

 
  
    
26.02.09 23:27
vgl. Bericht zum 3 Quartal Seite 4  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 227  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben