UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 58 von 63
neuester Beitrag: 22.03.19 14:43
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 1573
neuester Beitrag: 22.03.19 14:43 von: Chalker Leser gesamt: 512553
davon Heute: 524
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 63  Weiter  

5853 Postings, 1577 Tage profi108ziel erreicht 50 cent

 
  
    
17.08.18 07:43
neues ziel 30 cent,,,  

6361 Postings, 3365 Tage paioneerfällt dir nach deiner...

 
  
    
1
17.08.18 07:54
wiederholten sperre mal wieder nix besseres ein, als ein einzeiler? keinerlei erklärung warum dies passieren soll, einfach wieder mal paar buchstaben in die tastatur gehämmert. lass uns doch mal teilhaben, an deinen geistigen ergüssen, warum es nun auf 0.30? gehen soll? wir sind alle sehr gespannt, mal mehr als nur phrasen von dir zu hören...

na dann mal los...  

928 Postings, 321 Tage walter.euckenhat sich ja gelohnt

 
  
    
17.08.18 07:55
die verlagerung der relevanten patentgeschützten produktion nach china hat sich ja überaus gelohnt (sorry die ironie).

die meyer burger sind kein schweizer unternehmen mehr, die sind jetzt mehr oder weniger chinesisch.
es wird an den kosten gespart bis nichts mehr übrig ist vom einstigen technologiepionier, als nächstes sind dann wohl forschung und entwicklung auf der streichliste. ein trauerspiel.  

928 Postings, 321 Tage walter.euckennegativer cash flow!

 
  
    
17.08.18 08:14
der operative cash flow im ersten halbjahr lag bei chf -16,4 mio.

ich kann die jubelarien bezüglich der zahlen nicht nachvollziehen. der laden lebt von der substanz. die patentgeschützte smartwire produktion wird ausgelagert an mondragon (china), andere teile einfach verkauft. die auflösung des standortes thun nennt man phantasievoll "reorganisation" und die stolz präsentierten schwarzen zahlen enstanden durch einmalerlöse dieser radikalschrumpfung. und eben, der negative operative halbjahres cash flow - hier brauchts ein wunder um auf lange frist zu überleben (wenn ich mal so direkt sein darf).  

5853 Postings, 1577 Tage profi108Paioneer

 
  
    
17.08.18 08:22
Die Antworten stehen unter deinen Posting kurz gesagt das vertrauen ist am arsch  

6361 Postings, 3365 Tage paioneerLöschung

 
  
    
17.08.18 08:31

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.08.18 11:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage

 

 

928 Postings, 321 Tage walter.euckengerne

 
  
    
2
17.08.18 08:58
die jubelarien: ebitda vervierfacht und in die gewinnzone zurückgekehrt - das kann man durchaus als jubelarien bezeichnen. das sich der ebitda bloss verbessert hat durch den verkauf der defizitären einheit solarsysteme (megaslate) wurde aber nicht erwähnt.

das ek von 54% ist tatsächlich gut, aber der anstieg ist mehrheitlich der bilanzschrumpfung zu verdanken.

das mb gerade eine schwierige phase durchmacht bei den aufträgen hören wir doch seit vielen jahren und zwischenzeitlichen stärkenden kapitalmassnahmen.  das ist eher ein dauerzustand.

und die technische marktführerschaft die hat die neue führungscrew beschlossen auszulagern. neben der produktionsauslagerung der innovativen smartwiretechnologie an mondragon wird die cash cow von meyer burger, die diamantsägenproduktion, auch an ein chinesisches unternehmen, an flex, ausgelagert. gerade hier  mache ich mir grösste sorgen wegen produktpiraterie. die aufgabe des thuner produktionsstandortes sehe ich eben nicht nur aus kurzfristigen kostensparpotenzial, aus meiner sicht wird hier das herz des unternehmens aufgegeben.

ich lasse mich aber gerne positiv überaschen von meyer burger, zurzeit überwiegen aber die sorgen deutlich.  

5853 Postings, 1577 Tage profi108warum halten wenn man später günstiger

 
  
    
17.08.18 09:01
einsteigen kann , nachdem ich die 50 cent vorausgesagt hatte wurde ich ausgelacht, jetzt haben wir sie,,,  

6361 Postings, 3365 Tage paioneersorgen mache ich mir selbstverständlich auch...

 
  
    
1
17.08.18 09:06
aber man sollte nicht alles so negativ sehen, aber auch nicht durch die rosarote brille. die aktionäre haben ihre meinung zum zustand mb's deutlich zum ausdruck gebracht und ihre anteile massiv abgestossen. ich verstehe die situation eher als chance und werde weiter aufstocken. für mich ist solar ein äusserst zukunftsträchtiger markt, der immer noch am anfang steht. alternative energien müssen schnellstmöglich die überhand gewinnen, das sollte jedem klar sein. und das werden sie auch.

auch eine übernahme schliesse ich nach wie vor nicht aus und dann werden die jetzigen kurse wohl eher kauf-, als verkaufskurse sein...

wir werden es sehen, es steht viel spekulation im raum. ich hätte auch lieber einen anderen kurs und prallvolle auftragsbücher. trotzdem sollte man der situation nicht nur negatives abgewinnen...  

5853 Postings, 1577 Tage profi108fakt ist ohne aufträge

 
  
    
1
17.08.18 09:24
wird die kellerfahrt weiter gehen , aussitzen ist meistens schlecht,,besse später günstiger einsteigen , falls MB überlebt  

5853 Postings, 1577 Tage profi108jetzt wird es heftig die 40 cent rücken näher

 
  
    
1
17.08.18 10:00

1205 Postings, 2026 Tage WählscheibeSchlechter kann die Stimmung nicht sein keiner

 
  
    
17.08.18 11:05
will sich eine MB ins Depot legen also habe ich heute mal eingekauft mal schauen ob es was bringt..  

183 Postings, 266 Tage JannesGewinne

 
  
    
1
17.08.18 12:09
soweit ich das sehe kommen doch hier Gewinne. Hinzu kommt, daß das Management ganz vernünftig bei fehlender Auftragslage mit Kosteneinsparungen reagiert hat sollte jetzt nicht anders sein. Gefühlstechnisch kommt es mir doch eher so vor, daß schon bei einer guten Nachricht wieder mit erheblichen Kursgewinnen zu rechnen sein wird. Kurzfristig kann ich von daher nach dem Federlass jetzt keine Kurse von deutlich < 0,40 erkennen. Ich habe mir heute jedenfalls ein paar ins Depot gelegt.  

6361 Postings, 3365 Tage paioneerjannes...

 
  
    
17.08.18 12:56
absolut korrekt. hier wird ein vorweggenommenes insoszenario geprobt, was stand jetzt, vollkommen übertrieben ist. eine spielwiese für trader und vorallem leerverkäufer. der kurs könnte noch auf chf 0.46 fallen, was in etwa euro 0.40 entspräche. dann sollte es aber, unter vorbehalt, zunehmend schwerer für diese gruppierungen werden und die vernunft einzug halten. wir haben es schon ein paar mal erlebt, wie tief der titel fallen kann, aber auch das andere extrem war schon mehrmals zu beobachten. hier kann es also, innert kurzer zeit, zu heftigen ausschlägen, in die ein oder andere richtung, kommen.

rein fundamental betrachtet ist der wert ungerechterweise derart ausgebombt, trotzdem muss mb in den nächsten monaten liefern, auch in diesen ungemütlichen zeiten. noch haben sie ein gewisses polster, welches aber zusehends schmilzt...  

936 Postings, 1621 Tage Quovadis777Ich habe heute nachgekauft.

 
  
    
17.08.18 15:24
Die kommenden 2 Jahre sind m.E. auch bei 250-300 Mio Umsatz finanziell gesichert.
Klar, wenn der Auftragseingang sich bis dahin nicht wieder aufhellt, wird auch das Polster von gut 100 Mio Cash irgendwann aufgebraucht sein.
Die aktuelle Situation ist nicht der fehlenden Wettberwerbsfähigkeit der MB-Produkte, sondern fast ausschließlich dem "Handelskrieg China/USA geschuldet. Die gesamte Branche steht, was Investitionen angeht, momentan still.
Ich glaube nicht, dass das 2 Jahre anhalten wird....das Risiko ist aber sicher nicht unerheblich.


 

928 Postings, 321 Tage walter.euckenes brodelt heftig

 
  
    
2
20.08.18 08:47
zitat:"Grösster Aktionär von Meyer Burger fordert Rücktritte
Präsident und Finanzchef sollen gehen. Nach Missmanagement und verlorener Glaubwürdigkeit brauche es dringend eine Erneuerung."

https://www.tagesanzeiger.ch/sonntagszeitung/...nzchef/story/30649790  

936 Postings, 1621 Tage Quovadis777Was die Anschuldigungen bzgl. Kauf/Verkauf

 
  
    
1
20.08.18 09:20
von Aktien des Managements angeht, m.M.n. eine ziemlich konstruierte Geschichte.
Da reicht schon ein Blick auf die veröffentlichten Transaktionen bei der schweizer Börsenaufsicht.
Seit Bekanntagbe und Durchführung der Kapitalerhöhung im Dezember 2016 wurden ca. 15 Mio Aktien von Insidern gekauft.
Verkauft wurden lediglich 4 Mio.
Dass dann vom Tagesanzeiger aus dieser Historie Verkäufe rausgepickt werden, um dem Management Insiderhandel zu unterstellen, ist für mich dann für mich schon ziemlich schlechte, oder eben bewusst selektive Recherche.

https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/...-transactions.html

 

5853 Postings, 1577 Tage profi108Löschung

 
  
    
20.08.18 10:00

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.08.18 14:11
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

936 Postings, 1621 Tage Quovadis777Meine Güte profi108

 
  
    
20.08.18 10:08
Sorry, ich sag's jetzt mal ganz direkt - das ist totaler Quatsch.
Schau Dir einfach die Fakten an. Hättest Du Dir die Mühe gemacht, die Management-Transaktionen mit obigem Link zu checken, würdest Du sehen, dass Deine Meinung ein Hirngespinst und sonst nichts ist.

Jeder Kauf und Verkauf wird veröffentlicht - das sind die FAKTEN.
Dass Deine Beiträge nicht mit Inhalten glänzen wissen wir ja schon - aber Behauptungen, die ganz offensichtlich falsch sind gehen gar nicht!  

936 Postings, 1621 Tage Quovadis777Und wenn Du glaubst,

 
  
    
20.08.18 10:10
dass der Laden bald dicht macht, dann erläutere das doch bitte mal anhand der aktuellen Bilanz.
Danke.  

936 Postings, 1621 Tage Quovadis777Fakt ist,

 
  
    
1
20.08.18 10:12
dass Insider momentan 11 Mio mehr MB-Aktien haben, als noch vor 18 Monaten.  

5853 Postings, 1577 Tage profi108Quovadis777:

 
  
    
1
20.08.18 10:13
wie lange kann der laden ohne aufträge überleben ?  

928 Postings, 321 Tage walter.euckenalle warnleuchten blinken

 
  
    
20.08.18 10:19
klar kann man darüber streiten, ob die transaktionshistorie des managementes aussagekräftig ist oder vom journalist (welcher im übrigen chefredaktor des renomierten tages-anzeigers ist) überinterpretiert wurde, qouvadis777.

nicht wegzudiskutieren ist aber die tatsache, das hier so ziemlich alle warnleuchten für aktionäre blinken.
negativer cash flow bei schrumpfenden umsätzen. geschäftsaussichten nach dem prinzip hoffnung. schuld haben immer äussere einflüsse. erhöhte fluktuation im management. auslagerung von sensiblen bereichen. sparen bis "zum geht nicht mehr", ausser beim obersten management, welches seine bezüge erhöht. aktienrückkäufe direkt nach einer kapitalerhöhung (suspekter gehts kaum). oberste führung wurde einem fachfremden juristen anvertraut, welcher dies dann im nebenamt macht.

sorry, aber hier gibts mir viel zu viele no-go's.  

936 Postings, 1621 Tage Quovadis777Ohne Aufträge?

 
  
    
20.08.18 10:27

Zu Deiner Info - es gibt Aufträge, nur eben deutlich weniger als noch im Vorjahr.
Was im Vergleich zum Vorjahr fehlt, sind die Großaufträge - wegen der Verunsicherung im Handelsstreit China/USA liegen momentan alle Großinvestitionen auf Eis.

Sollte der Auftragseingang im zweiten Halbjahr so schwach wie im Ersten sein, läuft das vermutlich auf knapp 300 Mio Umsatz 2019 hinaus.
Die Break-even auf Stufe Konzernergebnis soll auf ein Nettoumsatzniveau von unter CHF 300 Mio. gesenkt werden.

Momentan hat MB gut 100 mio Cash.
Hier ein meiner Meinung nach guter Artikel, der auch erst reißerisch beginnt, die Situation dann aber realistisch einschätzt:
Dank den über eine Kapitalerhöhung zugeflossenen Mitteln sollte die Finanzierung der nächsten zwei Jahre gewährleistet sein.



https://www.nzz.ch/wirtschaft/...die-juengste-durststrecke-ld.1411970
 

936 Postings, 1621 Tage Quovadis777@walter.eucken

 
  
    
20.08.18 10:32
Darüber, dass der Handelsstreit USA/China zum Investitionsstopp geführt hat, gibt's aber keine zwei Meinungen, oder?
Deshalb ja - der Hauptgrund für die aktuelle Situation ist für mich deshalb auch ein externer Faktor.
Dass auch intern nicht alles perfekt ist, will ich damit nicht behaupten....  

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: xtrancerx