UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1492
neuester Beitrag: 23.05.19 13:31
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 37281
neuester Beitrag: 23.05.19 13:31 von: Baerenstark Leser gesamt: 5396948
davon Heute: 2290
bewertet mit 53 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1490 | 1491 | 1492 | 1492  Weiter  

1193 Postings, 3128 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    
53
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1490 | 1491 | 1492 | 1492  Weiter  
37255 Postings ausgeblendet.

636 Postings, 763 Tage markusinthemarketan der theorie

 
  
    
23.05.19 09:09
könnte was dran sein.. mal beobachten  

3028 Postings, 5202 Tage 123456aTheorien und die Praxis...

 
  
    
23.05.19 10:12
sind leider nur allzu oft unterschiedlich.
Genauso sieht es auch heute wieder mit unserer LH aus.
Nun gut. Damit muss man bei unserer LH einfach leben. Deswegen würde ich mir von der letzten ordentlichen Dividende, noch weitere LH ins Depot legen.  

636 Postings, 763 Tage markusinthemarketDer Markt

 
  
    
23.05.19 10:15
preist einfach für 2019 und 2020 einen harten Preiskampf ein.. Ich hoffe es gibt hier nicht zu viel Personen die diese Aktie bei 30? gekauft haben und auf einem grossen Minus hocken..  

636 Postings, 763 Tage markusinthemarketsehen wir nach 2 Jahren gleich wieder die 16.xx

 
  
    
23.05.19 10:24
Erinnerungen.. das  war das grosse Jahr der LH Aktie ;)  

659 Postings, 562 Tage mcbainChance

 
  
    
23.05.19 10:26
auf einen Doppelboden bei ca. 17,05 ist noch da... Da muss dann aber auch was kommen ansonsten sieht es duester aus.  

836 Postings, 639 Tage Kursverlauf_Schwadronieren über den Kursverlauf hat keinen

 
  
    
23.05.19 10:27
Sinn. Wer investiert hat halt Pech gehabt. Ansonsten ist abwarten angesagt  

836 Postings, 639 Tage Kursverlauf_investiert ist...

 
  
    
23.05.19 10:28

3964 Postings, 4702 Tage albinoEine wunderbare Kursentwicklung , die....

 
  
    
1
23.05.19 10:30
....zum kaufen oder aufstocken einlädt.
So günstig wird es eine Qualitätsaktie lange nicht mehr geben.  

94759 Postings, 7009 Tage Katjuschaalso technisch betrachtet, muss man JETZT kaufen

 
  
    
1
23.05.19 10:30
Gibt eigentlich keine bessere Chance, rein analytisch.

Ob es dann funktioniert, kann man nicht sicher sagen, aber wann wenn nicht jetzt will man sonst kaufen? Nächste Unterstützung wäre erst 10% tiefer.
-----------
the harder we fight the higher the wall

94759 Postings, 7009 Tage Katjuschaalbino, das schreibst du doch aber auch schon

 
  
    
23.05.19 10:32
länger.

Natürlich kann es solche Aktien günstiger geben, theoretisch sogar weitaus günstiger. Allerdings könnte sie dann teurer sein. Das ist ja das Problem.
-----------
the harder we fight the higher the wall

3964 Postings, 4702 Tage albino@Katjuscha Nur wer eben an Tagen wie diesen....

 
  
    
23.05.19 10:39
....einen kühlen Kopf behält wird an der Börse Geld verdienen.
Die Fakten werden sich bald durchsetzen.  Das war an der Börse schon immer so.  

94759 Postings, 7009 Tage Katjuschanur ist die Frage, ob du alle Fakten kennst

 
  
    
23.05.19 10:54
Was machst du wenn der Gewinn dieses Jahr oder nächstes Jahr um 60-70% einbricht? Sind die Fakten dann noch die gleichen wie aktuell?


na ja, dennoch halte ich LH aktuell auch für einen Kauf.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15631 Postings, 1998 Tage Galearishoffentlich sackt die nicht noch weiter ab

 
  
    
23.05.19 11:00
jetzt reichts mal langsam mit dem Kursverfall.  

3964 Postings, 4702 Tage albino@Katjuscha Gerne kann der Gewinn.....

 
  
    
23.05.19 11:00
....einbrechen.  Das wäre eine temporäre Entwicklung.
Entscheidend ist die Substanz.  Wenn eine Aktie deutlich unter Eigenkapitalniveau notiert, dann sollte man diese Aktie blind kaufen.  
Gewinne schwanken, die Substanz bleibt.
 

94759 Postings, 7009 Tage Katjuschana ja, Eigenkapital ist eine Passiva-Position

 
  
    
23.05.19 11:17
und kann durch diverse Dinge beinflusst werden, beispielsweise durch (nicht cashwirksame) Sonderabschreibungen auf den Goodwill.

Wenn man schon eine Substanzanalyse vornimmt, dann sollte man nicht einfach das Eigenkapital nutzen, sondern eher klar definierte Vermögenswerte (also möglichst kein immaterielles Vermögen inklusive Goodwill) minus der Finanzverbindlichkeiten. Welcher Substanzwert bliebe dann bei der Lufthansa?
-----------
the harder we fight the higher the wall

3964 Postings, 4702 Tage albino@Katjuscha Du kannst gerne mit allen....

 
  
    
23.05.19 11:33
.....möglichen Fachbegriffen um Dich schmeissen, um  Kompetenz  zu suggerieren.

Eigenkapital ist was übrigbleibt, wenn man die Schulden vom Vermögen abzieht.  Das kannst Du drehen und wenden wie Du willst.
Zur Zeit ist das LH-Eigenkapital deutlich höher als die Marktkapitalisierung.  Das kannst Du auch drehen und wenden wie Du willst.
Zu diesem Fakt, daß die Aktie deutlich unter Eigenkapital notiert, bekommt man noch die jährlichen Gewinne dazu.  Mal mehr mal weniger, aber LH ist kein Start-Up, welchen 20 Jahre rote Zahlen schreibt...im Gegenteil.   In den letzten Jahren wurden immer saftige Gewinne ausgewiesen.
Und wenn die Konjunktur schwächelt wird auch der Ölpreis deutlich fallen und das wird die Kosten senken und die Gewinne wieder sprudeln lassen.  

2312 Postings, 451 Tage CarmelitaIfo schwach

 
  
    
23.05.19 11:53
Weltwirtschaft zunehmend angeschlagen, ich denke die Prognosen bei Lufthansa werden nicht zu halten sein und darauf setzen auch die hedgefonds, auf der Habenseite bisher:  300 millionen Miese
Thomas Cook und norwegian (was ist eigentlich  mit alitalia) werden diese jahr vermutlich über die wupper/ den jordan gehen, wenn es überkapizitäten gibt warum soll man dann viel Geld für die alten Cook Flugzeuge ausgeben wenn man die eigenen nicht mal auslasten kann, nur aus Gründen von alten freundschaftlichen Beziehungen
mittelfristig wird die konsolidierung positiv sein, nur dieses Jahr kann man quasi schon abhaken  

763 Postings, 514 Tage Dolphinsder RSI (14)

 
  
    
23.05.19 11:54
ist mittlerweile bei 17,7!  

178 Postings, 561 Tage Teebeutel_Wie angekündigt

 
  
    
1
23.05.19 11:54
Das läuft wie 2016 hier ab. Ich steige erst ein wenn wir bei 11? sind. Ich hab hier schön ins Klo gegriffen, war einfach zu gierig. Aus 100% Buchgewinn hab ich nun -99% Buchverlust erreicht und jede kurze Erholung war nie von Dauer sondern nur eine kurze Konsolidierung im Abwärtstrend. Bei der Bude verbrenne ich mir seit Jahren immer die Finger. Aber gut, wenn ich für 350? nach LA und zurück fliege sollte mir das schon zu denken geben. Der A380 war zwar fast voll, aber ob die LH damit wirklich Geld verdient?  

178 Postings, 561 Tage Teebeutel_Editieren geht hier leider nicht

 
  
    
23.05.19 11:56
Ist ein lang laufender LH Call, da sind wir damals von 27 auf gut 33? gestiegen ^^  

836 Postings, 639 Tage Kursverlauf_So die 17,06 sind durch

 
  
    
23.05.19 11:56
technisch tatsächlich ein klarer Kauf...  

3028 Postings, 5202 Tage 123456a@Teebeutel

 
  
    
23.05.19 12:05
Wenn Du doch sowas vorhersagen kannst, wieso machst Du noch Verluste?
Immer mal überlegen was man so schreibt.  

178 Postings, 561 Tage Teebeutel_Den Call hab ich vor langer Zeit gekauft

 
  
    
23.05.19 12:16
In wenigen Tagen ist er weg vom Fenster. Das es so runter geht, damit habe ich nicht gerechnet und daher immer nur an eine kurze Konsolidierung geglaubt. Aber ja, glaubt nur daran das es "jetzt" der Boden war und greift zu. Die CO2 Steuer und all das was sich die Bürokraten ausdenken kommt ja auch noch dazu. Der Brexit ist nicht vom Tisch, es gibt keinen Grund warum die Aktie steigen sollte und KGV ist keins, das war schon immer historisch niedrig.  

763 Postings, 514 Tage DolphinsTeebeutel

 
  
    
23.05.19 12:42
Kurse kann niemand Vorhersagen nur mein Verstand sagt mir zu den Kursen ist LH ein Kauf und kein Verkauf. Brexit, Steuer etc hin oder her.  

2905 Postings, 1137 Tage BaerenstarkDas Problem

 
  
    
23.05.19 13:31
Wenn man sich mal die Berichte des Q1 bei sehr vielen Unternehmen anschaut und deren Ausblicke und Kommentare zum Jahr 2019 durchliest heißt es in 99% der Fälle das man mit einem Aufschwung in der 2ten Jahreshälfte rechnet. Das bedeutet da man schwach ins Jahr 2019 gestartet ist MUSS das 2te Halbjahr die Wende bringen sonst können alle Unternehmen Ihre Jahresprognosen nicht erreichen und es hagelt Gewinnwarnungen.
Warum rechnen Sie mit einem besseren 2ten Halbjahr was führt zum schwachen Q1 2019?
Begründet wird das schwache Q1 mit den internationalen Konflikten wie Handelsstreit und den Brexit. Was wenn man diese doch erst Ende 2019 oder gar 2020 löst?
Dann würden sehr viele Länder dann doch in einer Rezession rutschen undcwir würden an der Börse kein gutes 2te Halbjahr erleben sondern womöglichvein riesen Einbruch. Das würde dann erklären das Aktien wie die LH momentan schon sooo schwach sind und sich rein gar nicht erholen. Diese Erholung würde dann erst 2020 stattfinden und zwar von einem deutlich tieferen Niveau.
Und am Ende hätte man es doch wissen müssen da man die Schwierigkeiten kannte nur gedacht hat Sie würden 6 Monate früher gelöst....

Wir können eh nur warten und wer langfristig denkt stockt in solchen Phasen auf und wartet darauf in ein paar Jahren seine Ernte einzufahren.....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1490 | 1491 | 1492 | 1492  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben