UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Nordex Akte X

Seite 8 von 1792
neuester Beitrag: 09.08.19 17:10
eröffnet am: 12.06.11 12:28 von: muecke1 Anzahl Beiträge: 44778
neuester Beitrag: 09.08.19 17:10 von: waschlappen Leser gesamt: 2717025
davon Heute: 29
bewertet mit 280 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 1792  Weiter  

22 Postings, 3095 Tage IkataGS zu 8,9% lt. Süddeutsche in Nordex

 
  
    
2
15.06.11 00:11

http://www.sueddeutsche.de/65J38V/42485/...of-change-fuer-Rotore.html

Winds of change für Rotoren

31.05.2011 05:50 31.05.2011 05:50

Ein Tag der Freude für Nordex. Da beschließt die Bundesregierung den Ausstieg aus der Atomindustrie, der Umweltminister radelt nach der Nachtsitzung ökobewusst in die Zukunft - und der Produzent von Windenergieanlagen aus Rostock erlebt an der Börse ein Feuerwerk. Der Kurs der Firma stieg um mehr als 13 Prozent an, Konzerne wie RWE und Eon dagegen büßten ein. Nordex fertigt in Rostock, China und in den USA, im vorigen Jahr wurden 972 Millionen Euro Umsatz erreicht (2009: 1,183 Milliarden).

Nun hoffen die Anleger auf viele neue Aufträge für all die Offshore-Anlagen und Rotoren. Deshalb wird jetzt so viel Wind um die Nordex gemacht. Hauptgesellschafter sind Goldman Sachs (Anteil: 8,9 Prozent) und vor allem die Firma Momentum (19,8 Prozent). Sie gehört Jan Klatten, dem Aufsichtsrat von Nordex. SZ

Oder war das hier schon bekannt??

Mir ist es auf jeden Fall neu

 

285 Postings, 3075 Tage Quarator@Ikata wann kommt die Meldung?

 
  
    
1
15.06.11 00:15
die müsste dann bald kommen, als letztes waren sie doch unter 3% gefallen oder?

Nicht dass die Norgesbank auch wieder auf über 3% aufstockt!

Vermutlich hat Goldmansachs seine Anteile an den Hedgefonds Och Ziff verliehen, die wiederum haben offensichtlich die Stücke als Leerverkauf in den Markt geschmissen, somit den Kurs gedrückt und müssten jetzt wohl bald die geliehenen Aktien zurückkaufen um sie dann wieder an Goldman Sachs zurückzugeben!

Was hälst du von der Theorie?  

22 Postings, 3095 Tage Ikata@Quarator

 
  
    
2
15.06.11 00:26
 

 Auf die Meldung warte ich auch schon, im Moment ist noch nichts auf der Nordexseite zu finden....

Deine Vermutung halte ich für sehr realistisch. Jetzt bin ich erste recht auf die nächsten Tage gespannt

Aber jetzt hau ich mich erstmal ins Bett, morgen soll ja noch gearbeitet werden

 

285 Postings, 3075 Tage QuaratorLöschung

 
  
    
15.06.11 00:26

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 15.06.11 12:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Regelverstoß - Bitte das ständige Pushen einstellen!

 

 

7226 Postings, 3088 Tage muecke1Hi Quarator

 
  
    
1
15.06.11 07:23

 

möchte wissen wie hoch das Short Selling in Europa ist!

Nordex Short Sales in USA 

DateShort Interest% ChangeAvg. Daily Share VolumeDays to CoverSplitNew Issue
May 31, 20111,465,1377.97300999.99NoNo

 http://www.otcmarkets.com/stock/NRDXF/short-sales

haben die noch Aktien fürs Short Selling in den USA?

 

 

285 Postings, 3075 Tage QuaratorVielleicht sind um die 20 Mio Aktien short?

 
  
    
1
15.06.11 07:27
ich hab das einfach mal hochgerechnet und putbesitzer müssen ja auch noch von den Banken abgezockt werden ;)  

7226 Postings, 3088 Tage muecke1das nächste Problem für die Banken

 
  
    
1
15.06.11 07:30
Banken rüsten sich für den Notfall

?Wir planen, unsere Abhängigkeit von Staatsanleihen Anfang August zu verringern und als Vorsichtsmaßnahme mehr Bargeld in der Hand zu haben?, zitierte die ?Financial Times? den Chef einer amerikanischen Bank - allerdings anonym, denn das Thema ist äußerst heikel. Es ist eines der wenigen Male überhaupt, dass sich ein Bankchef zu den Strategien für den Notfall äußert.

http://www.faz.net/artikel/C30350/...h-fuer-den-notfall-30438642.html

etwa um Leerverkäufe absichern, da Anleihen nicht mehr die Sicherheit bieten?  

285 Postings, 3075 Tage QuaratorWie bekomme ich die Leerverkäufe gedeckt

 
  
    
1
15.06.11 07:33
wenn alle anderen auch ihre Leerverkäufe decken wollen/müssen?

Was passiert wenn die Shorties vor einem Nadelöhr stehen und keine Aktien mehr bekommen?  Also meine Aktien bekommen die nicht :)  

7226 Postings, 3088 Tage muecke1er Anteil der Leerverkäufe

 
  
    
3
15.06.11 07:53

 also der Verkauf von geliehenen Aktien zur Spekulation auf fallende Kurse - sprang im Mai auf 3,1 Prozent der ausstehenden Aktien an der New York Stock Exchange. Das ist der höchste Stand seit Jahrzehnten. Sollten die so genannten Short-Seller ihre Positionen schließen müssen, könnte das die Kursdynamik nach oben noch verstärken, so die Vermutung.

http://www.faz.net/artikel/C31501/...e-auf-rekordniveau-30171163.html

 

7226 Postings, 3088 Tage muecke1Regulierungsmöglichkeiten

 
  
    
15.06.11 07:59

In verschiedenen Staaten besteht die Möglichkeit, Leerverkäufe vorübergehend einzuschränken oder ganz zu untersagen. In Deutschland kann die BaFin gemäß § 4 Abs. 1 WpHG Leerverkäufe in inländischen Aktien untersagen, wenn eine erhebliche Marktstörung droht. Im Zuge der Finanzkrise ab 2007 wurde von dieser Möglichkeit in Deutschland,[9][3] Großbritannien,[10] den Vereinigten Staaten,[11] Frankreich, Australien, Kanada, Taiwan, Portugal und Irland[12] und in Österreich Gebrauch gemacht und der Leerverkauf von Finanzwerten verboten oder eingeschränkt. Ende Januar 2010 wurde in Deutschland das Verbot ungedeckter Leerverkäufe, das die Aktien von elf Finanzunternehmen[13] betraf, von der BaFin wieder aufgehoben, da sich die Situation an den Finanzmärkten wieder entspannt hatte[14]. Mit Wirkung zum 25. März 2010 führte am 4. März die Bafin ein Transparenzsystem für Leerverkäufe ein, das zehn Institute betrifft.[15] Die Regelung galt zunächst bis 31. Januar 2011 und wurde dann bis zum 25. März 2012 verlängert.[16] Am 18. Mai 2010 wurden abermals Einschränkungen für Leerverkäufe von Staatsanleihen der Euro-Zone sowie der zehn Institute[17] erlassen. Diese Verbote gelten vom 19. Mai 2010 bis zum 31. März 2011 und werden laut BaFin laufend überprüft.[18]

In den Vereinigten Staaten hat die SEC 2005 eine spezielle Regelung, die Regulation SHO, für das Naked Short Selling aufgestellt[4] und diese Regelungen im September 2008 verschärft.

http://de.wikipedia.org/wiki/Short_Selling

 

9052 Postings, 3114 Tage noogmanGuten Morgen

 
  
    
1
15.06.11 08:00
|http://www.wirtschaftsblatt.at/archiv/...izt-sich-auf-476722/index.do

15.06.2011 | 00:46
Debatte um Sinn und Gefahr der Atomkraft heizt sich auf
Mit der Ankündigung der deutschen Regierung, aus der Atomkraft aussteigen zu wollen, erhält die Debatte um die Gefahren dieser Form der Energiegewinnung neuen Zündstoff. Während sich Österreich nun damit brüsten kann, immer schon gegen Kernenergie gewesen zu sein, sind in Ländern wie den USA oder China die Atomgegner noch in der Unterzahl. Selbst das Beispiel Fukushima hat hier keine Auswirkungen gezeigt -was auch mit der (wirtschaftlichen) Macht der starken Atomlobby in den jeweiligen Weltregionen zu tun hat.

...CHINA. Im Reich der Mitte verursacht der Wirtschaftsboom auch einen entsprechenden Energiehunger -daher will China weiterhin in Atomkraft investieren. Xu Yuming, der stellvertretende Generalsekretär des Verbands der Nuklearenergie (CNEA), gibt der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge an, China wolle jedes Jahr rund 80 Milliarden Yuan (8,69 Milliarden ?) in Atomenergie investieren. Derzeit seien in China 13 Reaktoren am Netz, 28 weitere im Bau -das macht 46 Prozent der weltweit laufenden Projekte aus. Bis 2015 wird China die Kapazitäten von 10,8 auf 40 Gigawatt (GW) erhöhen; bis 2020 seien 80 GW möglich. Den Ausbau der zivilen Nutzung von Atomenergie verteidigt Xu mit der Aussage, die chinesische Regierung habe alle bestehenden und im Bau befindlichen Anlagen auf ihre Sicherheit überprüft.

Atom-Kooperation. Um die Sicherheit bei der zivilen Nutzung von Atomenergie zu erhöhen, wollen die asiatischen Staaten China, Südkorea und Japan in Zukunft jedenfalls enger kooperieren; die enge Zusammenarbeit soll auch zu einem zügigen Wiederaufbau Japans beitragen. Bei einem bilateralen Treffen mit Japan hatte Chinas Premier Wen Jiabao gesagt, China werde das Importverbot für Produkte aus den Provinzen Yamagata und Yamanashi aufheben; damit gelten die Importbeschränkungen nur noch für zehn japanische Provinzen. Bei einem Besuch der Katastrophenregion hatten Jiabao und der südkoreansiche Präsident Lee Myung-bak demonstrativ und öffentlichkeitswirksam Kirschen und andere lokale Agrarerzeugnisse gegessen -Japan ist bemüht, das wegen der Atomkatastrophe weltweit erschütterte Vertrauen in seine Produkte zurückzugewinnen.

USA Zuletzt zeigten sich Angela Merkel und Barack Obama anlässlich der Verleihung der amerikanischen Freiheitsmedaille an die deutsche Bundeskanzlerin in harmonischer Eintracht. Beim Thema Atomkraft liegen die beiden Nationen dagegen denkbar weit auseinander. In den USA ist -trotz Fukushima -immer noch ein großer Teil der Bevölkerung für die Nutzung der Atomkraft. Einer Umfrage der Tageszeitung USA Today zufolge sind 44 Prozent der US-Bürger sogar für den Ausbau der Atomkraft -dabei wurde die betreffende Befragung nur zwei Wochen nach dem Reaktorunfall in Japan durchgeführt. Nur etwas mehr, nämlich 47 Prozent, sind gegen den weiteren Ausbau. Prinzipiell nahm die Skepsis gegenüber Atomkraft allerdings zu.

Weniger skeptisch als die Bevölkerung scheinen US-Präsident Obama und sein Energieminister Steven Chu zu sein. Sie halten am Ausbau der Atomkraft fest, und das, obwohl seit Mitte der 1970er-Jahre keine neuen Atomkraftwerke in den USA mehr gebaut wurden und in diese Zeit Unfälle wie jener von Sellafield, Three Mile, Tschernobyl und natürlich Fukushima fallen. Der Bau von bis zu acht neuen Reaktoren bis 2020 wird kolportiert. Derzeit sind in den Vereinigten Staaten 104 Reaktoren in 65 Kraftwerken am Netz, die 20 Prozent des Strombedarfs der USA abdecken. Damit ist das Land der weltweit größte Atomenergieproduzent. Die Ereignisse in Fukushima völlig zu ignorieren, war aber dennoch nicht möglich. So bat die Regierung die US-Atomaufsichtsbehörde NRC, sämtliche amerikanische Atomreaktoren zu überprüfen. In vier Monaten soll die Behörde einen Abschlussbericht inklusive Empfehlungen vorlegen.

DEUTSCHLAND

Am Ende ging alles ganz schnell -Deutschland steht vor einem radikalen Umbau seines Energiesystems: Bis 2022 sollen Atomkraftwerke Geschichte sein. Die meisten der insgesamt 17 Meiler gehen bis 2021 vom Netz; drei AKW -Stichwort Sicherheitspuffer -sollen bei Bedarf noch ein weiteres Jahr Strom liefern. Acht Meiler, es sind die ältesten in Deutschland, werden sofort abgeschaltet. Die verbleibenden neun AKW bekommen ein Enddatum zugeord net. Der Atomausstieg kommt die deutschen Energieriesen teuer zu stehen. Allein E .ON und RWE kostet das Aus laut einer Studie bis zu 22 Milliarden ?.

ÖSTERREICH hat es immer schon gewusst -darauf können die heimischen Politiker und Zeitungen jetzt besonders stolz hinweisen. Umweltminister Niki Berlakovich lässt auch keine Gelegenheit aus, anderen Regierungen zu ihrem Anti-Atom-Kurs zu gratulieren. Angesichts des Schweizer Ausstiegs ließ er beispielsweise in einer Aussendung verlautbaren, der "Glaube an eine Zukunft mit sicherer, nachhaltiger Energie kann im besten Sinne des Wortes auch Schweizer Berge versetzen". Berlakovich ist auch einer der Initiatoren einer Wiener "Anti-Atom-Allianz". Ob das Vorbild Österreich auch einer der Gründe für den deutschen Ausstieg war, ist allerdings fraglich -eventuell hat ja die mediale Breitseite gegen die Atomkraft Wirkung gezeigt: Mitte März hatten die Kronen Zeitung -spätestens seit Hainburg selbsternanntes Zentralorgan auch der Naturbewegung -und die Vorarlberger Nachrichten eine Unterschriftenaktion gegen die Nutzung der Kernenergie gestartet. Allerdings ist Österreich selbst nicht ganz atomkraftfrei: Laut dem oberösterreichischen Umweltlandesrat Rudi Anschober befänden sich noch immer sechs Prozent Atomstrom im heimischen Leitungsnetz; Österreich solle alle entsprechenden Importe verhindern. Auch FPÖ-Energiesprecher Norbert Hofer drängte auf ein "gutes Ökostromgesetz", um vor dem Hintergrund dieser Atomstromimporte die Planung möglich zu machen. Indes haben zwei Nachbarländer bereits angekündigt, keinesfalls mit Atomkraft Schluss zu machen: Slowenien und die Slowakei wollen ihre AKW nicht schließen. Sehr wohl soll aber über den Ausbau anderer Energieträger -etwa Gas -nachgedacht werden.  

285 Postings, 3075 Tage QuaratorWer ist der Verlierer eines ShortSqueeze?

 
  
    
15.06.11 08:09
Warscheinlich leichtgläubige Putbesitzer die jetzt nochmal auf Analysten gehört haben und deren Scheinchen jetzt vor ihren Augen zu Staub zerfällt  

285 Postings, 3075 Tage Quaratorfür die Chinesen sind Atomreaktoren kein Prob.

 
  
    
1
15.06.11 08:11
ganz einfach weil deren Land riesig ist, wenn so ein Ding hoch geht dann ist denen auch die Dorfbevölkerung egal.  In Europa hätte das katastrophale Auswirkungenn ähnlich wie in Japan.

Nur dass die dämlichen Franzmänner das nicht kapieren, das ist traurig.  Alle anderen Nationen oder Nachbarländer haben kaum Atomkraftwerke oder garkeine oder schalten die bald aus.  

7 Postings, 3080 Tage Hein BolloHallo Nordexler

 
  
    
15.06.11 08:21
bin recht frisch natürlich in diesen Windjammer gekleidet. Und auch mein Account ist frisch.
Aber erstmal Glückwunsch, dieser Thread ist noch lesbar.

@muecke1 #184
Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch Restalkohol habe, aber ich lese im ersten Absatz des Artikels "29. Mai 2007...."

Wünsche alln einen erfolgreichen Tag.  

285 Postings, 3075 Tage QuaratorLöschung

 
  
    
15.06.11 08:29

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 15.06.11 12:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Spam

 

 

7226 Postings, 3088 Tage muecke1Hein Bollo

 
  
    
15.06.11 08:50
glaubst du wirklich, das bei diesem System der Leerverkäufe auf der Börse sich bis zum heutigen Zeitpunkt was geändert hat, ich nicht!

das meinen auch Andere z.B.


Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, hat an Bundeskanzlerin Angela Merkel appelliert, in der Euro-Krise schnell Maßnahmen zur Regulierung der Finanzmärkte zu ergreifen.
"Hedgefonds und Leerverkäufe müssen in Deutschland wieder verboten werden.

http://www.investment-on.com/component/content/...leerverkaeufen.html

kann dir viele Beispiele nennen!  

57187 Postings, 3676 Tage meingottQuarator

 
  
    
1
15.06.11 10:25
Super Beiträge zu Nordex.
Besser du gehst wieder dahin wo du her gekommen bist, wenn sich deine Beiträge nur aufs provozieren beziehen.
-----------
http://www.youtube.com/watch?v=Q27BkaOXrpc
SOLIDARITÄT MIT PALÄSTINA

285 Postings, 3075 Tage QuaratorLöschung

 
  
    
15.06.11 10:28

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 17.06.11 09:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Regelverstoß - Provokation bzw. Unterstellung - bei einer Mod.quote von fast 30 % ! solltest Du diesbzgl. mal etwas kleinere Brötchen backen, ansonsten ist für Dich bald Schluss hier. Sperrdauer festgesetzt aufgrund von alleine 20! Moderationen allein an 2 Tagen

 

 

285 Postings, 3075 Tage QuaratorEs steigt schon wieder an!

 
  
    
15.06.11 10:31
Nichts für schwache Shortie-Nerven :)))  

57187 Postings, 3676 Tage meingottWieso, hast du schon verkauft?

 
  
    
15.06.11 10:32
Von mir kannst du keines haben, ich bin immer noch 30% im Plus  ;-)))

Vorsicht auf das fallende Dreieck, deutet auf weiter fallende Kurse hin
-----------
http://www.youtube.com/watch?v=Q27BkaOXrpc
SOLIDARITÄT MIT PALÄSTINA
Angehängte Grafik:
chart_month_nordex_(1).png (verkleinert auf 72%) vergrößern
chart_month_nordex_(1).png

285 Postings, 3075 Tage QuaratorLöschung

 
  
    
15.06.11 10:34

Moderation
Moderator: digger2007
Zeitpunkt: 15.06.11 12:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

273 Postings, 3705 Tage miaeoudas Spiel mit Miniorders geht weiter

 
  
    
15.06.11 10:44
es ist unverschämt, dass das von der Bafin zugelassen wird.  
Angehängte Grafik:
bild_15.png
bild_15.png

285 Postings, 3075 Tage QuaratorLöschung

 
  
    
15.06.11 10:55

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 15.06.11 12:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Regelverstoß - Nur Spam und Pöbelei. Eine Sperre für immer kommt immer näher!

 

 

25 Postings, 3074 Tage KuraniLöschung

 
  
    
15.06.11 12:42

Moderation
Moderator: digger2007
Zeitpunkt: 15.06.11 13:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung - gesperrte Pöbel ID.

 

 

25 Postings, 3074 Tage KuraniIst jetzt Goldman Sachs wieder drinne oder was

 
  
    
15.06.11 13:02
ist das für ein Artikel von der Süddeutschen hier?  

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 1792  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben