UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9918
neuester Beitrag: 16.11.18 23:05
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 247930
neuester Beitrag: 16.11.18 23:05 von: Galearis Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 746
bewertet mit 344 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9916 | 9917 | 9918 | 9918  Weiter  

5866 Postings, 4021 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
344
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9916 | 9917 | 9918 | 9918  Weiter  
247904 Postings ausgeblendet.

4558 Postings, 1940 Tage warumistLöschung

 
  
    
16.11.18 15:25

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 16.11.18 19:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2065 Postings, 2023 Tage Timmy906@ pfeifenlümmel

 
  
    
5
16.11.18 15:26
Zitat:
Als Mitglied der EU hat nun mal auch Italien sich an die Verschuldungsobergrenzen zu halten.

Antwort:
Meinst du EU oder Euroländer?

Zitat:
Wenn italien die Obergrenzen der Verschuldung nicht akzeptieren will, hätten sie sich nicht den EU Kriterien ( Verträgen  )anschließen dürfen

Antwort:
Was ist das für realitätsfremde Einstellung.
Exkurs:
Bei Gründung hat weder Italien noch Griechenland u.a. die Aufnahmekriterien erfüllt.
Dabei war es allen Eurostaaten klar, dass die Regeln nicht nur nicht eingehalten, sondern sogar der Betrug (der nie bestraft wurde)
akzeptiert wird (siehe obigen Staat).

Deutschland und Frankreich vorne weg, haben bereits frühzeitig den Vertrag gebrochen.
Obwohl Italien in den letzten 10 Jahre ihre Verschuldung enorm hochgefahren hat, ist dies - obwohl vertragsverletzend - akzeptiert worden.
Der Unterschied zu heute ist doch, dass in Italien eine Regierung an der Macht ist, die den Machtpolitikern in den Euroländern nicht angenehm ist.
Z.B. Frankreich hat die letzten Jahre immer die 3 % Grenze überschritten. Was gab es als Konsequenz? Hier wird natürlich Verständnis und Nachsicht groß geschrieben.
Bei Einführung des Euros sollten Staaten für andere Eurostaaten nicht haften.
Seit dem haben wir die Rettungsschirme und Bürgschaften.
Mit welchem Recht verlange ich von Italien etwas, was bisher nie Anwendung fand.

Wie sagte bereits Fr. Lagarde richtig, in der EU gibt es keinen Vertrag der nicht mindestens 1 mal gebrochen wurde.

Meinen Ausführungen bitte ich nicht zu entnehmen, dass das was Italien macht ich richtig finde.
Italien macht nur das, was immer schon  "üblicher" Umgang war.  

2065 Postings, 2023 Tage Timmy906deutlich und klarer Standpunkt

 
  
    
2
16.11.18 15:33
Zitat:
"Sie wollen uns sanktionieren, aber das wird am Ende der EU mehr schaden als uns", zitierte die Tageszeitung "Il Messaggero" den Chef der rechten Lega. Ein Vertragsverletzungsverfahren würde 60 Millionen Italiener aufbringen.

"Wenn Brüssel uns anhören will, wäre das im Interesse aller. Andernfalls würde es dem eigenen Ruf schaden." Die italienische Regierung hält am Haushaltsentwurft fest, ungeachtet der Tatsache, dass er gegen die vereinbarten EU-Regeln verstößt.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle20724598.html


Wo die Italiener recht haben, da sollte man ihnen auch zustimmen. Egal, ob es nun einem gefällt oder nicht.  

2065 Postings, 2023 Tage Timmy906Draghi

 
  
    
3
16.11.18 15:42
"Die Vollendung der Bankenunion in all ihren Dimensionen, einschließlich der Risikominderung, und der Beginn der Kapitalmarktunion durch die Umsetzung aller laufenden Initiativen bis 2019 sind jetzt so dringend wie die ersten Schritte im Krisenmanagement des Euro-Währungsgebiets vor sieben Jahren", sagte er. In einer Kapitalmarktunion liege die beste Antwort auf die Bedrohungen, denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe. "Darauf gibt es nur eine Antwort: Mehr Europa".

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...italmarktunion-article20725685.html

Soweit sich auch noch ein Landsmann sich so ins Zeug legt, dann sollte Salvini nicht länger warten und die goldene Kreditkarte im großem Umfang ziehen. Warum so bescheiden?

Das Problem ist doch bei uns, dass wir völlig andere Verhältnisse in Ungleichland haben.
Der Haushalt bringt erst einmal vordringlich der ital. Bevölkerung, ital. Steuerzahler und ital. Rentner etwas.
Hier bei uns, verlangt das kein Mensch. Fa macht man sich lieber Gedanken bis 70 Jahren zu arbeiten.  

2167 Postings, 2434 Tage farrierNur mal so nebenbei....

 
  
    
3
16.11.18 16:25
Umwelthilfe will auch in Freiburg Diesel-Fahrverbote erzwingen

Freitag, 16.11.2018 14:11 von dpa-AFX

Jetzt muss man sich mal ansehen, wer diese "Umwelthilfe" eigentlich ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Umwelthilfe

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezeichnete die DUH im März 2017 als ?ein von Abmahnungen lebender Interessenverein?.

https://orange.handelsblatt.com/artikel/33021
Auszug:
"Aber wir fragen uns schon, wie es die Deutsche Umwelthilfe mit gerade einmal 90 Mitarbeitern und 273 Mitgliedern schafft, Auto-Deutschland derart zu erschüttern. Deshalb baten wir Barbara Metz zum Gespräch."

Also rd. 300 Menschen sorgen dafür, dass Millionen Probleme haben ?

https://www.openpetition.de/petition/online/...schen-umwelt-hilfe-duh

Ich habe keineswegs Etwas gegen Umweltschutz, nur gegen Hysterie. Immerhin haben wir die höchste Lebenserwartung jemals, und mit Handy/Smartphone am Ohr rennen auch Alle rum ?
Oder kommt demnächst auch noch eine "Strahlungssteuer" ?
 

3042 Postings, 4970 Tage DahinterschauerItalien noch in größerer Not

 
  
    
5
16.11.18 16:33
Gestern hatte ich geschrieben, daß jetzt wohl der ESM  mit seiner Hilfe für Italien dran kommen müsse.
Heute fordert Draghi  eine Kapitalmarktunion.  D. h., er hat erkannt, daß weder die EZB noch der ESM Italien retten kann, weil das erforderliche Kapital nicht von Beiden aufgebracht werden kann. Stattdessen sollen es alle europäischen Banken gemeinsam richten und eine Ausfallbürgschaft für die italienischen Banken übernehmen.  Toll, was da auf uns zukommt, wenn man bedenkt, wie schlecht die deutschen Banken kapitalmäßig ausgestattet sind.  Falls die bluten müssten, wird dann wieder der deutsche Staat wie bei der Commerzbank einspringen müssen.  Also bleibt es letztendlich wieder am Steuerzahler hängen, weil die Italiener auf großem Fuß gelebt haben.  

13187 Postings, 2226 Tage silverfreakyEs kommt wie ich es sagte.

 
  
    
4
16.11.18 16:39
Durch die Einheitswährung wird das Erpressungspotential der Olivenstaaten immer größer.Die EZB hat gar keine andere Wahl, wie zu retten.
Hier sind wir jetzt schon ganz klar in einer Transferunion, alles andere ist Schönrederei.
Wie kann man als Politiker, der treuhänderisch, das Vermögen der Deutschen verwahren soll, das Heft so aus der Hand geben?  

1223 Postings, 506 Tage ResieDas Barbarische Relikt

 
  
    
5
16.11.18 17:33
auch Gold genannt bekommt durch die Basel III Regulierung ab 2019 einen neuen Rang zugewiesen. Bisher war das Gold als Rohstoff zu bewerten und musste dementsprechend mit Eigenkapital hinterlegt werden. Doch durch die Regulierung wird das Edelmetall nun Re-Monetarisiert. Durch die Basel III Regulierung wird Gold in der Risikobewertung dem Cash Bestand gleichgestellt. Ob diese neue Stellung eine Preisveränderung im Gold selbst verursachen wird ist jedoch fraglich. Dennoch ist hervorzuheben, dass es zum ersten mal seit dem Fall vom Bretton-Woods-System einer Währung gleichgestellt ist und nicht mehr als Rohstoff bewertet wird.  Ein solches Verhalten lässt darauf schließen, dass eine schleichende De-Dollarisierung stattfindet. Der Grund dafür scheint auf der Hand zu liegen, denn der USD wird immer mehr als eine Waffe gegenüber anderen Staaten eingesetzt.  

13939 Postings, 2906 Tage charly503war nur mir das neu?

 
  
    
1
16.11.18 17:34
Barley Britin?  

1223 Postings, 506 Tage ResieDie

 
  
    
3
16.11.18 17:41
2.450 Tonnen Gold werden Italien noch sehr helfen tuen , wenn das Gold wieder den Stellenwert als Währung bekommt , welches ihm zusteht .  

6785 Postings, 2866 Tage farfarawayNatürlich: die Strafe muss ausgesprochen

 
  
    
2
16.11.18 18:01
werden: nur wer bezahlt sie? Italien ist schon pleite; übernimmt es Merkel, Schäuble oder Macron?

Insider: EU-Kommission bereitet Strafe gegen Italien vor
Brüssel und Rom spielen Pingpong: Am Dienstag lief das Ultimatum für einen überarbeiteten italienischen Budgetentwurf ab, ohne dass Rom etwas Neues präsentiert hätte. Jetzt berichten EU-Insider, dass die  Kommission im Haushaltsstreit mit Italien am Mittwoch ein Strafverfahren anstoßen will. Die Kommission werde an dem Tag ihre Stellungnahme zum neuen Italien-Haushalt abgeben, damit sie ein Defizitverfahren gegen das Land beginnen kann, heißt es.

Die Regierung in Rom strebt in ihrem Haushaltsentwurf für 2019 ein Defizit von 2,4 Prozent an - dreimal so viel wie von der Vorgängerregierung geplant. Von der EU-Kommission geforderte Änderungen lehnt sie ab.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle20724598.html

Brüssel ist ein zahnloser Tiger, sonst nichts. Ansonsten die schmutzigste Stadt in der EU, dabei noch eine mit den meisten Briefkästen. Was soll man da noch erwarten?  

4558 Postings, 1940 Tage warumist#910

 
  
    
2
16.11.18 18:12
Danke Farrier für den Link.
Grade habe ich unterschrieben und gespendet.
Weg mit dieser Verein!  

14414 Postings, 1811 Tage GalearisReserl das nützt

 
  
    
3
16.11.18 18:13
den meisten Bonke und Värsicherunge ned viel, da die so gut wie kein Gold halten. Was meinst, wie er dene stinkt, dass Gold laut Basel 3 mit cash oder EK gleichg`setzt sein soll ?
 

4558 Postings, 1940 Tage warumistWen interessiert

 
  
    
2
16.11.18 18:14

6785 Postings, 2866 Tage farfarawayGrün Rot Rot regiert

 
  
    
1
16.11.18 18:20
was kann man da erwarten? Miserables Bildungssystem, Verkehrschaos, und Parallel Welten:

Bereich: Friedrichshain-Kreuzberg: Im Mai soll eine Frau einen Schläger-Trupp in einem Hermes-Shop geschickt haben. Jetzt ist sie geliefert. 560 Beamte rückten am Donnerstag an.

Bolzenschneider, Rammen, Leitern, selbst gezimmerte Fußbänke und Maschinenpistolen: Was aussieht wie ein Umzug des SEK ist leider die ganz normale Ausrüstung der Spezialkräfte für einen Einsatz in der Rigaer Straße!

Donnerstagmorgen durchsuchte die Polizei dort eine Wohnung im Hinterhaus. Ziel: Beweismittel sicherstellen. Der Vorwurf: gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung!

https://www.bz-berlin.de/berlin/...ss-razzia-nach-paeckchen-pruegelei

Aber solche Delikte von der Antifa verursacht, geht bei der Göhring Eckardt am ... vorbei.

 

9608 Postings, 3100 Tage TrumanshowIm Deckmantel von Redewendungen

 
  
    
1
16.11.18 19:01
Wird der laufende Hosenanzug noch nicht den Silverstandard moderieren, dafür ist der Revolutionsplebs noch nicht politisch genug in die Ecke getrieben worden. Eher geht sie jetzt auf die "Du-Strategie" eher weg vom "Bob Baumeister-Wir"  

12807 Postings, 5100 Tage pfeifenlümmelMutti ist schlauer

 
  
    
1
16.11.18 19:27
UN-Migrationspakt in der Kritik: Angela Merkel will ?Lügen entlarven?
Unter anderem haben mittlerweile aber die USA, Österreich, Ungarn, Australien, Tschechien, Bulgarien und Estland den Pakt abgelehnt.
https://www.merkur.de/politik/...ll-luegen-entlarven-zr-10534141.html
----
Wird auch langsam Zeit, dass Mutti die Staaten, die den Migrationspakt ablehnen,  über die Lügen aufklärt.
Es ist grauenvoll, wie Mutti sich mit diesen Idioten noch manchmal an einen Tisch setzen muss.
Da hoffen wir mal, dass Mutti möglichst schnell von ihren Qualen erlöst wird.  

3598 Postings, 3403 Tage tagschlaeferresie, gold wurde nur deshalb von der fed lange

 
  
    
1
16.11.18 19:32
gedrückt (starker usd plus papiershorts..), weil gold in den 90er jahren essenziell war für die amerikanische chipindustrie.
sprich die usa hatten hohen bedarf an gold für elektronik, und man wollte trotz starkem usd nicht zuviel dafür ausgeben - damit die chipaktien stärker steigen ...

heute ist in den computerchips nur eine vernachlässigbare menge gold, die chips haben haben fast vollständig leiterbahnen aus kupfer.
der letzte durchbruch war das sog. 3d stacking von speicherchips; damit entfallen die üblichen goldfäden zur kontaktierung von speicherchips innerhalb des package, indem man sog. through-silicon-vias erprobt hat.

als letzte innovation der chipindustrie weg vom gold wird man dieses edelmetall bei der kontaktbeschichtung substituieren können - mit nanoaluminium, welches sogar bessere eigenschaften gegen korrision aufweist als gold...

damit hätte die us-notenbank für ihre chipindustrie (ich meine nat. us-chipaktien, denn die produktion ist global ;) überhaupt keinen grund mehr, gold weiterhin zu drücken, ganz im gegenteil: ein mindestens mit der inflation steigender goldpreis sichert der heimischen us-minenindustrie umsätze, als langfristige planB strategie, wenn mal das ausland 'politisch instabil' werden sollte ;)

insofern erwarte ich von nun an überhaupt keinen politischen druck mehr auf gold, seitens der usa und sonstiger rohstoffreicher länder.

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

12807 Postings, 5100 Tage pfeifenlümmelzu #923

 
  
    
1
16.11.18 20:06
Abwarten, wenn der US-Dollarindex in Zukunft irgendwann fällt, dann schießt Gold nach oben.  

12807 Postings, 5100 Tage pfeifenlümmelbull run has ended

 
  
    
16.11.18 20:15
The dollar?s bull run has ended and it?s time to sell the currency, according to Morgan Stanley.

?We believe the USD has reached its peak at around current levels,? Morgan Stanley?s global head of FX strategy Hans Redeker wrote in a note. ?The USD may weaken as credit spreads widen, equity prices fall, and sovereign bond yields also begin falling amid disinflationary pressure and falling oil prices.?
https://www.bloomberg.com/news/articles/...run-has-ended-time-to-sell  

9608 Postings, 3100 Tage TrumanshowUngewöhnliche Kopplung

 
  
    
16.11.18 20:18
< obwohl es überhaupt keinen Grund gab für einen Anstieg der Inflationswährung zum starken Greenback.  

4557 Postings, 2808 Tage toni1111Macron und sein Problem

 
  
    
2
16.11.18 21:00
Macron und sein Problem mit den ?gelben Westen? ? Frankreich am Scheideweg


Während Emmanuel Macron von der vereinten deutschen Presse immer noch auf fast schon skurrile Art und Weise verehrt wird, ist sein Stern im eigenen Lande schon längst untergegangen. Die Zustimmung seiner Landsleute ist vom bisherigen Negativrekord von 29% im September noch einmal um drei Prozentpunkte gesunken. Macron polarisiert nicht, er ist verhasst. Der morgige Samstag könnte der Beginn einer neuen landesweiten Protestwelle gegen ihn und das Pariser Establishment werden. An fast 1.000 Orten wollen aufgebrachte Bürger den Fernverkehr im Lande lahmlegen. Vordergründig geht es bei den Protesten der ?gelben Westen? um die von Macron mehrfach erhöhte Mineralölsteuer. Eigentlich geht es aber um einen Riss, der das Land durchzieht und den ein Präsident Macron sicherlich nicht wird kitten können

https://www.nachdenkseiten.de/?p=47247  

3874 Postings, 1676 Tage Robbi11In F

 
  
    
16.11.18 21:26
Das scheint ein richtiger demokratischer Vorgang zu sein. Alles über Facebook.
Ein Dreckschleuderflugzeug nach Maillorca kostet manchmal 20 Euro !  Pro Person. Üü
Eine Geldschleuderregierung kostet den Armen Mann, das heißt der absoluten Mehrheit ein Vermögen, nicht nur in F.    .  Bin auch mal gespannt, ob und wann es eine Sternfahrt auf Brüssel gibt. Schließlich habe ich da von Demokratie noch nichts gehört, denn das Parlament ist ohne Macht.  

12807 Postings, 5100 Tage pfeifenlümmelzu #925

 
  
    
16.11.18 22:49
Man sollte allerdings den Banken nicht zuviel trauen;  ein fallender Ölpreis spricht mehr für einen starken Dollar und dementsprechend gegen einen höheren Goldpreis.  

14414 Postings, 1811 Tage GalearisNasa beweist, dass grüne Klima-Erwärmlinge falsch

 
  
    
16.11.18 23:05
liegen. Der falschen Doktrin anheim verfallen sind , für mich deshalb unwählbar !
Quelle: mmnews.de
Link: https://www.mmnews.de/vermischtes/101022-nasa-warnt-vor-eiszeit

Ich behaupte, es geht weitger mit Drought and frost.
Mein Invest: Holz  zum Heizen , Weizen, Land , Energie ( kein Solarzeugs mehr, wegen geringerer Sonnenaktivität ) usw. je nach Situation die kommen wird.
Kein Rat, nur meine Meinung.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9916 | 9917 | 9918 | 9918  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben