UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gold und Silber lieb ich sehr

Seite 9 von 18
neuester Beitrag: 17.10.18 12:50
eröffnet am: 17.08.08 12:14 von: St_Haselwan. Anzahl Beiträge: 447
neuester Beitrag: 17.10.18 12:50 von: 1Quantum Leser gesamt: 77360
davon Heute: 26
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 18  Weiter  

2110 Postings, 4188 Tage Biomüllsteve du witzbold

 
  
    
02.10.08 15:55
"Die Teuerungsrate ist im September auf 3,6% gefallen"
"Also Goodbye Inflation und Goldpreis... "

du hast wohl keine Ahnung  was das bedeutet   ;0))))

lustiges kerlchen

Einerseits macht es ja Spass sich an deine Interpretationen zu amüsieren. Anderseits langweilt es mit schnappsnasen zu diskutieren, die nicht einmal unterscheiden können zwischen Inflation und Teuerung.

Rat: versuchs mal mit wikipedia  

61 Postings, 4100 Tage stahlglatze@steveq

 
  
    
02.10.08 16:08
Armer biomüll, nachdem Öl die 160 USD nicht erreicht hat, lassen Gold und Silber auch ihre Federn, da kommt schonmal Frust auf, der sich auf die Ausdrucksweise niederschlägt ...

... mich wundert es auch, warum sich die Anleger nicht in den sicheren Hafen begeben, aber IMHO ist das ein gutes Zeichen  

74 Postings, 5647 Tage steveqInflation=

 
  
    
2
02.10.08 16:09
Steigen des Preisniveaus für Endprodukte (Konsumgüter, Investitionsgüter) .

Es wäre gut, wenn du endlich mal mit deinen Begriffsdefinition aufhören würdest. Entscheidend ist die Inflation, die sich aus den gestiegenen Preisen für Güter ergibt.  Teuerung ist wie der Begriff schon sagt das verteuern von Gütern. Bedies beschreibt den gleichen Prozess.

Sieht nicht so gut aus für Gold und Öl heute...  

85 Postings, 4399 Tage Crabman@Biomüll

 
  
    
1
02.10.08 17:08
"Wenn man die rund 18 % dazurechnet, die der Euro gegenüber den USD seit seinem Hoch verloren hat"

Ich komme nur auf rund 13,5%. Aber das gewisse Leute es mit den Fakten nicht so genau nehmen, gehört ja zum (Push)Geschäft.  

3927 Postings, 5030 Tage fourstardie nächste währungsreform kommt bestimmt bald

 
  
    
2
02.10.08 17:16
und dann schaumer doch mal,ob ihr nicht schnell mal wieder 70 prozent wie bei der euroeinführung enteignet werdet..eure schlechte stimmung die ihr verbreitet bringt eucht garnichts,denn wenn der goldpreis fällt wird die nachfrage nur nochmehr zunehmen..problem:der markt weltweit ist langsam aber sicher ausgetrocknet...
die leute fangen langsam an zu begreifen...gold hat in 10 jahren immer noch den gleichen wert..der euro wohl kaum*g*,dafür muss man nicht mal viel verstehen um das zu begreifen..schönen tag noch :-)

in den komenden 10 jahren ist definitiv mit einer hyperinflation zu rechnen..  

74 Postings, 5647 Tage steveq:-) Scherzkeks

 
  
    
3
02.10.08 17:24
In den kommenden 10 Jahren ist definitv nicht mit einer Hyperinflation zu rechnen.

Und nochmal zum Statement "Gold hat immer noch seinen Wert"...falsch...was ist denn, wenn du heute Gold besitzt wie Biomüll und sagen wir zum heutigen Preis von 830 Euro kaufst und nun sinkt der Preis auf seinen Durchschnittswert von 400 Euro in den nächsten Jahren. Dann hat Gold stark an Wert verloren und eben nicht mehr seinen "Wert".  

1287 Postings, 4956 Tage NavigatorCNachfrage nach Gold enorm

 
  
    
1
02.10.08 17:24
Die Wirtschaftskrise in den USA sorgt für einen wahren Boom beim Goldkauf. Viele wollen weg von riskanten Anlageformen wie Aktien und tauschen ihr Vermögen jetzt in Gold. Man muss sogar mit mehrwöchigen Lieferzeiten rechnen.  
   Beim Schöller-Münzhandel der österreichischen Nationalbank spricht man davon, dass heuer vier bis fünf Mal so viel Gold gekauft wird wie im Vorjahr.  
   
   Private und Firmen steigen auf Gold um
Gekauft werden vor allem Goldbarren und Goldmünzen, Käufer sind sowohl Private als auch Unternehmen. Allein in der Steiermark spricht man von Einzelkäufen um bis zu 300.000 Euro.  

http://steiermark.orf.at/stories/311612/


navigatorc  

85 Postings, 4399 Tage Crabman..

 
  
    
3
02.10.08 17:30
Aus dem bekannten Spiegel-Artikel: "allein das Gold, das bereits gefördert wurde, reicht für Jahrzehnte" Sicher, die Verarbeiter kommen aktuell nicht hinterher. Aber ob das auch langfristig so bleiben wird? Von einer fundamentalen Goldknappheit sind wir noch weit entfernt.  

1127 Postings, 4449 Tage trachuncrabman

 
  
    
1
02.10.08 17:33
ja, das gold ansich wird uns nicht so schnell ausgehen, jedoch VERKAUFT kaum einer Gold.  

1841 Postings, 4228 Tage BioLogicwieso

 
  
    
1
02.10.08 17:42
geht jetzt der dow ins minus und gold auch ??

versteh ich nicht .. man sagt doch gold ist die krisenwährung wenn aktien fallen dann steigt gold

kann mich mal eeenner aufklärn?

Danke  

85 Postings, 4399 Tage Crabmantrachun

 
  
    
3
02.10.08 17:44
Die Banken und Händler verkaufen soviel sie können und würden furchtbar gerne noch mehr auf den Markt werfen, wenn die Verarbeitungskapazitäten nicht am Limit arbeiten täten. Das Problem ist nicht, dass sie grundsätzlich zu wenig Gold haben oder es absichtlich zurückhalten.  

3927 Postings, 5030 Tage fourstaralso ihr

 
  
    
2
02.10.08 18:10
schlauberger..jetzt erzählt mir doch mal bitte wieviel ihr an kaufkraft seit 1998 verloren habt..oder schöner formuliert..um wieviel ihr schön vom staat enteignet worden seit..
und ich erzähle was mit eurem vermögen passiert wäre,wenn ihr 1998 in gold investiert hättet..

es wollen manche einfach nicht begreifen,das das zinseszinssystem zum scheitern verurteilt ist und höchstens 2-3 generationen überleben kann..die geschichte beweist dies eindrucksvoll...der richtige run auf gold hat noch garnicht begonnen..wartet mal ab,wenn richtig panik ausbricht..

ich mein das würde sogar ein erstklässer begreifen  

3927 Postings, 5030 Tage fourstarund immer

 
  
    
02.10.08 18:13
schön den massenmedienblättchen like spiegel glauben,denn der ist um jeden sein erspartes zu tiefst besorgt*g*  

85 Postings, 4399 Tage Crabman..

 
  
    
3
02.10.08 18:17
Amüsant, wie manch einer immer gleich davon ausgeht, dass man etwas nicht besitzt, nur weil man es nicht permanent in den Himmel lobt. Diversifikation ist bekanntlich das Zauberwort und man sollte sich durch (vermutlich dafür von irgendwelchen Goldhändlerklitschen engagierte) Internetforen-Marktschreier nicht davon abbringen lassen. Meiner Kaufkraft geht es übrigens allerbestens, enteignet fühle ich mich eher nicht, aber danke der Nachfrage. :)  

3927 Postings, 5030 Tage fourstarna das freut mich

 
  
    
02.10.08 18:24
doch für dich*g*

find ich toll,wenn es uns beiden gut geht:-)

ach ja bin heute engagiert worden um gold zu puschen*g*,vom händler nebenan

gegen diversifikation hab ich ja auch nichts gesagt..

ps:@polo,alter lemming..lebst du auch noch..hatte schon sorge das du  dein ganzes vermögen mit dem boersenbriefexplorerhype verloren hast*lol*..naja immerhin bist du noch da um mir schwarze sternchen zu geben..hehe  

85 Postings, 4399 Tage Crabman@213

 
  
    
3
02.10.08 18:49
Wenn du den Spiegel-Artikel gelesen hättest, wüsstest du, dass 1. das Zitat von einem Analysten kommt und 2. der Artikel insgesamt ziemlich positiv geschrieben ist, was Gold angeht. Ein bißchen zwischen den Zeilen lesen schadet allerdings nie. Aber du hast natürlich recht, lieber Internetforen-Marktschreiern glauben, denn die sind bekanntlich völlig selbstlos nur deshalb unterwegs und opfern ihre Zeit, um den Forenmitlesern was Gutes zu tun. Aka Samariter der Neuzeit. :)  

4109 Postings, 4526 Tage Geierwilli191. Goldpreis Absturz

 
  
    
9
02.10.08 19:11
Guten Abend "steveq"  

Die Sprüche die du hier zu Besten gibst, erzeugen in mir nur Mitleid
mit deiner Person die sich wie viele andere zweckmäßigerweise
hinter einem Nicknamen outen, wie auch ich.

Erstens ist Gold eine Absicherung für jetzt in diesen turbulenten
Zeiten und auch als vernünftige wertbeständige Alterssicherung!
Die Schwankung des Goldpreises ist als eine Art Versicherungsprämie
zu verstehen. Gold wird niemals wertlos werden wie Papierwerte.
Warum: Ich habe heute nach über 80 Jahren, die vergangen sind
noch Goldmünzen von meinen Vorfahren. Diese wurden weitervererbt
und werden hoffentlich von meinen Kindern an die eventuellen Enkel
genauso weitergegeben werden. Ist alles eine Erziehungs-und Aufklärungs-
angelegenheit. 2007 bin ich raus aus allen Aktien und zu 90 Prozent
in Edelmetalle rein und die werde ich weiter halten. Bevor ich da rein
fiskaltechnisch ins Minus käme müsste der Goldpreis auf unter 400 Dollar
fallen. Ich hoffe sehr, dass der Erwerbspreis noch fällt. Dann ist zukaufen
angesagt, obwohl es für meine Familie locker reichen wird. Ich rede hier
nicht von 100 Gramm-Bärrelchen, sonder ab 32,15 OZ aufwärts und kleinere
Werte für die angenehmen Dinge des Lebens, notfalls auf dem Schwarzmarkt.
Da gibt es alles - wenn es soweit ist!

Wer heute auch als junger Mensch sich auf Riester und Rürup und diesen
ganzen Müll einlässt, wird die Quittung in den nächsten Jahrzehnten
bekommen, darauf ist Verlass. Die Nation ist so geprägt von Steuer sparen
und Geldgeschenke vom Staat, dass das "Großhirn" permanent Schaltdefizite
produziert.
Da ich in einem fünfziger Altersbereich bin, sind Aktien für mich erst dann
interessant wenn das System neu gebootet hat und dann schauen wir mal.

Bis dahin sind große Lebensmittelvorräte, Bargeld übergangsweise und ein
klarer Verstand und hinterfragen von Medienverarschung angesagt.

Ein schönes Wochenende und bleib cool mein Junge (..)  

7827 Postings, 5050 Tage louisanerKitco zahlen Aufpreis bei Rücknahme...

 
  
    
3
02.10.08 19:43
gabs das schon mal?


Kitco zahlen Aufpreis bei Rücknahme von Silver Eagles und Maple Leafs aus Silber
17:38 02.10.08

München (silberinfo) Angesichts der hohen Nachfrage nach Maple Leaf und Silver Eagle Münzen (1 Unze Silber) erhöhen Kitco vorübergehend ihre Rückkaufpreise für diese beiden Produkte. Man ist bereit, derzeit bei der Rücknahme einen Aufpreis von mehr als 1,35 USD auf den Spot Preis zu bezahlen. Einer Umfrage der LBMA zufolge geht die Mehrheit der befragten Teilnehmer davon aus, dass der Goldpreis im nächsten Jahr um 6% auf 959 USD/Unze zulegen wird. Bei Silber ist man nicht ganz so optimistisch, hier kürzt man die Prognose etwas und sieht einen Silberpreis von 13,80 USD im November 2008. Einem Bericht der Financial Times zufolge können Raffinerien und Prägeanstalten die Nachfrage nach Goldmünzen und ?barren kaum noch bedienen und das obwohl man teilweise rund um die Uhr und auch am ...
http://www.ariva.de/news/article.m?id=2761151&a=metalle
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas
Angehängte Grafik:
maple.jpg
maple.jpg

17202 Postings, 4723 Tage MinespecSilver Eagles beste Geldanlage

 
  
    
1
02.10.08 21:16
jedenfalls für mich. Auch Government coins wie Maples. Nach dem US $ natürlich.
Gold uninteressant, habe zwar schon länger was aber stosse es bald ab. Tausche s in US$ Cash.
Die Silberanlage ( nur physisch) ist kurious. Fr+üher gabe es massenweise Silber in Form von Degussa Barren und Kiloweise Münzen
auch bei ebay und Händlern, keienr wollte sie haben, jetzt sind sie ausverkauft.
Jedoch ist Geduld angesagt lange sogar. Die Industrie kann dann bei Verknappung bei den Privatanlegern kaufen, diese (Anleger) werden sich dann kratzen lassen um was herzugeben.
INfo: investmentrarities.com  oder butlerresearch.com ( vor Allem alte Artikel lesen)
Viel Glück
Nur meineMeinung wie immer  

1908 Postings, 4926 Tage biker000111also-mädels

 
  
    
2
02.10.08 21:34

ihr könnt ja weiter dem mythos "es gibt nichts zu kaufen momentan... " hinterherrennen solange ihr wollt

 

ganze 2 tage hats gedauert bei der deutschen bank und ich konnte mein 1. kilo in den händen halten...

ist das ein geiles gefühl...

 

resume`:es gibt noch reichlich und genug-ihr müßt es einfach nur einfach mal kaufen ...!!-wer nur dumm quatscht hat einfach die kohle nicht basta!

gruß biker

 

1908 Postings, 4926 Tage biker000111war übrigens heute...

 
  
    
02.10.08 21:37
...was für ein tag!  

527 Postings, 4872 Tage KneislGold ist einfach zu teuer und zu wertvoll !

 
  
    
2
02.10.08 21:38
Deshalb fällt es so massiv. Das begreifen die Leute langsam. Wenn alles zusammenbricht und dies kann inzwischen  niemand mehr völlig ausschließen und man kommt mit einer Goldmünze auf dem Schwarzmarkt an  ist man ganz einfach tot. Die werden einen umbringen um ohne Gegenleistung an das Gold zu kommen denn es wird sein wie wenn man heute mit einem Koffer voller Geld in einer Bankfiliale auftaucht ! Ich bin froh in Silber gegangen zu sein für den Fall des totalen Systemcrashs. So viel Fantasie hatte ich mir auszumalen was passiert wenn ich da mit Gold auftauche !
-----------
Gewinne  i m m e r  mindestens je 1x in b e i d e Richtungen pro Investment durch Hedgen und Verbilligen und mache  n i e m a l s einen Verlust mit Aktien oder CFDs.
Kneisl (Obergefreiter der Börse)

5115 Postings, 5087 Tage ackerSilberpreis heute 12% im Minus

 
  
    
1
02.10.08 21:44

74 Postings, 5647 Tage steveq@Geisterwilli

 
  
    
2
02.10.08 21:48
Jetzt nehme ich noch mal Bezug auf das immer wieder erwähnte Wertbeständige Anlage. Nehmen wir mal an jemand hat Gold 1979 zu einem Preis von 400 Dollar gekauft (das war der damalige Kurs). Bei einer Inflation von 3% was ungefähr der Schnitt sein sollte in den letzten 30 Jahren mütßte der Preis für Gold 2009 bei 940 Dollar stehen um keinen realen Verlust gemacht zu haben. D.h. wer damals Gold gekauft hat, hat jetzt einen realen Verlust von 110 Dollar (bei heutigen Preisen) erlitten.

Soviel zu eurer Wertstabilität. Mit einer Festgeldanlage mit 4 Prozent Zinsen wäre man deutlich besser gefahren...  

1908 Postings, 4926 Tage biker000111steveq

 
  
    
1
02.10.08 22:01
da nenne ich das doch das kleinere übel!!,wenn man andere anlagenformen von dato bis heute vergleicht...

ich nenne es milchMÄDCHENrechnung...


sorry u. gruß biker  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben