UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 5 von 209
neuester Beitrag: 18.11.19 22:20
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 5205
neuester Beitrag: 18.11.19 22:20 von: zocki55 Leser gesamt: 1273365
davon Heute: 3308
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 209  Weiter  

27713 Postings, 4994 Tage AnanasLuft wurde schon den ganzen Tag abgelassen

 
  
    
31.01.14 13:42
da bleibt nicht mehr viel zum atmen.
Ich denke, dass Einige ihre ehemaligen Wamu- Shares und die daraus entstandenen Escrows - wenn sie ein Release erteilt haben - als ihr persönliches kleines soziales Projekt betrachten. Nun stellen sie fest das alles sehr unsozial ist, egal wie groß ihre Bemühungen waren, da ist die gespürte Enttäuschung recht groß.
Die Risikoklasse war von Anfang an sehr hoch, ganauso hoch war/ist der Tisch über den sich einige haben ziehen lassen.
Für mich ist es nicht die erste Enttäuschung an der Börse, man lernt damit zu leben. Im Umkehrschluss, mache ich hier auch kein Fass auf, wenn ich Erfolge habe. Ich stecke die Kohle ein, lege die Gewinne wieder neu an usw. usw.
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

1505 Postings, 3570 Tage koelner01Hi Ananas

 
  
    
2
31.01.14 13:46

Wer sich nicht wehrt, hat auch den Sieg nicht verdient.

 

27713 Postings, 4994 Tage AnanasIch verstehe koelner

 
  
    
31.01.14 13:52
Wehren ? Ein großes Wort, ich bin da bescheidener, ich steh nicht auf Schattenboxen!
-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

988550 Postings, 3569 Tage unionJa und nein, koelner.

 
  
    
6
31.01.14 13:55
Mit den angesprochenen "recoveries" wurde gar nichts versprochen. Oben sind die Statements genau beschrieben. Da wurde zweimal auf die WMIH hingewiesen und einmal auf den LT. Ob da was raus wird, konnte natürlich niemand bestimmt sagen... nur das es gut möglich ist. Aber auch, was mit "recovery" genau gemeint war, war ja nicht sicher.

Aber seit der GS-Motion hat der Trust einen Angriff gestartet. Niemand pinkelt GS öffentlich so ans Bein und sagt später. Ach ja, Dokumente war nix... das sehe ich genau wie Du.

Nur eine öffentliche lückenlose Aufklärung wird schwierig bis unmöglich. Da ist ein geschicktes Vorgehen angesagt, um überhaupt mehr Infos dazu zu bekommen.

Aber die meisten meckern lieber erst mal drauf los und blasen Trübsal und werden ihren Hinter eh nicht hoch bekommen. Also eine Gemeinschaftssache wird das nicht werden. Das geht nur anders.

Aber diese Sache läuft ja nicht weg. Wir können bestimmt noch 2 Jährchen die Arbeit vom Trust verfolgen...

LG

PS: @Pfandbrief: 0-5Cent. Und Du hast es im Maximum bestätigt. Also alles paletti. Und der Trust sagt ja nicht, dass er nix mehr unternehmen wird...
2-3Jahre verbrauchen natürlich ne Menge Kohle, aber es lohnt sich auf jeden Fall, um zu sehen, ob es sich lohnt.
Für mich ist keine Traum geplatzt sondern es wurde mindestens eine Frage beantwortet!  

469 Postings, 3297 Tage MaSchKi@koelner01

 
  
    
6
31.01.14 13:57
zu "Eine Real Recovery kann nicht über Aktien erfolgen die jeder preiswerter als wir erwerben kann."

Bei allem Ungemut - Nochmal: Wir dürfen nach wie vor nicht vergessen, dass es (zumindest offiziell) nicht das Ansinnen unserer Vertretetung war, die Aktien (wmih) bereits auf dem Markt handeln zu können.

Man hat uns mit der wmih die Möglichkeit gegeben, weiter dabei zu sein.

Die Einbuchung der Escrows war für den Fall, dass noch etwas zu Gunsten der jeweiligen Klassen etwas übrig bleibt, nur richtig und konsequent. Womöglich haben die Meisten von uns einfach zu viel Erwartungshaltung (was die Höhe von Zahlungen betrifft) in die Tatsache, dass wir escrows erhalten haben, hinein interpretiert.
Ich denke, dass die ganzen in dem Forum eingestellten Strafzahlungen einiger Konzerne in den letzten Wochen und Monaten die Hoffnungen doch zu sehr geschürt haben. Nach dem Motto: Was bei den anderen klappt, klappt bei uns bestimmt auch.

Ich sehe das ganze von Anfang an nicht als "Real Recovery" - sondern als Chance auf eine "Real Recovery".
Anders herum wäre vielleicht wirklich, ohne irgendeine Einigung im CH11-Verfahren, die wertlose Ausbuchung erfolgt.

Und "Real Recovery" hieß auch nicht: Ihr, die ihr PennyStocks eines in CH 11 Verfahren befindlichen Unternehmens (wamu) handelt, werdet alle Millionäre.

Und bevor ich falsch verstanden werde:
Ja, ich glaube auch, dass nicht alles mit rechten Dingen abgelaufen ist - aber, was bringt es uns ? Es fehlen die Beweise. Und ohne Beweise kein ...
Da könnten wir uns noch so sehr aufregen - es hilft nichts.  

1219 Postings, 2149 Tage Card60@köelner01 # gut, das sich dieser Troll Winner

 
  
    
1
31.01.14 14:22
hier nicht mehr rumtreibt, sonst müssten wir ihm für seinen vorzeitigen Verkauf der
Alt-Commons sogar noch Beglückwünschen.


Der Troll läuft jetzt sicherlich mit geschwellter Brust und mächtigen Kamm durch die Gegend  

988550 Postings, 3569 Tage unionÜbersetzungshilfe zum QIV 2013

 
  
    
4
31.01.14 14:44
Da man beim Dokument von KCC kein copy and paste anwenden kann gibt es auf (http://www.getfilings.com/sec-filings/140131/...mm01-3014_8ke991.htm) das Dokument in Textform.


Ein nützlicher Helfer ist z.B. der Quick Translator. Hier das AddOn für den Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/quick-translator/). Damit markiert man nur den englischen Text und drückt auf einen erscheinenden Button... und die Übersetzung erscheint automatisch.
Oder man kann durch einen Rechtsklick danach die ganze Seite übersetzen lassen... geht recht flott.
 

2003 Postings, 3062 Tage yvonnegokoelner01

 
  
    
7
31.01.14 14:48
da kann ich mich bloß anschließen! Das ist die reinste Verarsche und es wird Zeit , das wir was unternehmen müssen. Das jetzt die neuen Aktienbesitzer, die sich super Preiswert eingedeckt haben mit den neuen Aktien die Gewinner sind, darüber bin ich verdammt sauer!!!
Ich weiß ja nicht , was wir noch Unternehmen können, da müsste auch Union, Faster mal gefragt werden, die sich da am besten in der Materie auskennen. Hier müsste alles offen gelegt werden und alles verfolgt werden und die Klagen nicht einfach unter den Tisch fallen.
Das ist der Trust uns gegen über schuldig und solche Mauschellein, so etwas darf erst gar nicht zugelassen werden! Hier dürfen wir nicht ruhig sein, denn wenn wir nicht die Sache damals zugestimmt hätten, dann gebe es gar keine WMI!!!  

1505 Postings, 3570 Tage koelner01hi yvonnego:

 
  
    
9
31.01.14 14:58

Wenigstens einer der mich versteht.



Der Trust, das Bod oder unsere Anwälte müssen uns aufklären.
Und das müssen wir in einem Brief über United fordern.
Als Aktinäre haben wir nicht nur Pflichten sondern auch Rechte.
Eine Erklärung warum nach sovielen Verschiebungen letztendlich
nichts als Kosten übrig bleibt.

 

300 Postings, 3092 Tage prosecutionja...

 
  
    
2
31.01.14 15:30
....und wenn der trust gemeint hat eine recovery findet über die wmih statt, dann hätten sie auch deutlicher machen können, dass ein verkauf der aktie nachteile mitsichbringt!

vielleicht sollte man sich aber gleich an Mike Stathis wenden um bei ihm eine ehrlichere Einschätzung des trust-verhaltens zu bekommen..?!

Ausserdem wundert es mich dann immernoch, dass der kurs der prefs damals so niedrig war im vergleich zu den commons und dem späteren umtauschverhältnis...  

1505 Postings, 3570 Tage koelner01Hi Card60:

 
  
    
1
31.01.14 15:36
willst du uns was sagen, bist du Winner?  

1219 Postings, 2149 Tage Card60@koelner # leider nein

 
  
    
1
31.01.14 15:44
Seine Gewinne wären mir lieber........ als meine Verluste  

1764 Postings, 3032 Tage Sos137Bisher "verteilte" WMIH-Aktien ans Equity

 
  
    
11
31.01.14 16:36
Daten aus dem "Equity_Escrow_Share_Calculator" vom IHub-user "WithCatz". Ich habe mir erlaubt, diese für eine bessere Lesbarkeit, etwas farblich zu gestalten.

Dabei fällt auf, das ca. 900.000 WMIH Aktien weg sind !?
Der LT hat noch ca. 2,9 Mio. WMIH Aktien (Siehe aktuelles Doku)
Nach dem "Equity_Escrow_Share_Calculator" sind ca. 3,8 Mio. WMIH Aktien noch nicht verteilt !?

Nach der Mail von Edgar G. Sargent, müsste die "Zuteilungsreserve (3,8 Mio. WMIH Aktien)" eigentlich den "common shareholders" zustehen !  
Angehängte Grafik:
wmih-verteilung.jpg (verkleinert auf 30%) vergrößern
wmih-verteilung.jpg

2003 Postings, 3062 Tage yvonnegoSos137

 
  
    
1
31.01.14 16:49
Das ist doch ein Tropfen auf den Heißen Stein!  

35 Postings, 2866 Tage yoeymanpuuh...

 
  
    
8
31.01.14 17:23
an den Worten "Das ist die reinste Verarsche und es wird Zeit , das wir was unternehmen müssen. Das jetzt die neuen Aktienbesitzer, die sich super Preiswert eingedeckt haben mit den neuen Aktien die Gewinner sind, darüber bin ich verdammt sauer!!!"

kann ich mich nur anschliessen,

Alle die der Empfehlung zu releasen, nachgekommen sind, sind doch letzlich die verarschten!

Ich habe überlegt, noch Kurz vorm Release zu 3-5ct zu verkaufen , und dann die neue WMIH , wenn sie wieder handelbar ist, zu kaufen... leider bin ich der Empfehlung nachgegangen und hatte bedenken, wenn du es nicht machst, kommst du viell. garnicht mehr günstig in die neue wmih rein, aber auch genau da wurden wir verarscht, sie war ja zu extrem günstigen preisen um  1Euro handelbar, das heist wir hätten  sie nochmal um ein drittel günstiger bekommen, unterm Strich, haben wir hier dreifach draufgelegt..

einfaches realistisches Rechenbsp.

OHNE release:

100.000 zu EK:0,10? alte WMI              =  10.000?
Verkauf zu 0,05 kurz vor Release          = 5.000?

diese 5.000? wieder investiert in neue WMI zu  EK 1,00(was schon ein sehr hoher Ek wäre)
Stand jetzt zu ca. Kurs von 2 ?      wieder  10.000?

mit release wären  wir erst bei bei  ca. 3.000?

Wow um 2 Drittel des EK´s betrogen! Ein sehr sehr Trauriger Tag für die Releaser...

klar hab ich auch die letzten Wochen verbilligt und bei bei 3? pari, aber, und das ist der springende Punkt,  4 Jahr besitze ich WMI , alle Höhen udn Tiefen mitgemacht, viele Nerven gelassen, und nicht ein ct Gewinn damit gemacht, mit jedem and. konservativen standardwert hat man in diesen 4 Jahren gutes Geld verdient, und wir die es aussitzen wollten..NICHTS!

Ich hab bin dazumal eingestiegen, mit dem Gedanke nicht nur 20 oder 30 Prozent zu machen, sondern wolte auf jahresfrist schon die 1000 prozent..

mit KKR werden wir diese viell. auch erleben, aber mehr definitiv nicht, und das auch nicht vor 2016/2017 , das heist es war ein 8 Jahres investment, und NUR!!! für die Nerven und die viele Zeit die wir hier investiert haben, 500-1000 Prozent Performance, ist das bitter und enttäuschend!

Da wäre ich mit nen DAX Wert ruhiger gefahren und hätte weniger sinnlose Zeit und Nerven reingesteckt!











 

1764 Postings, 3032 Tage Sos137Habe nochmal nachgerechnet (nur aus dem Text..

 
  
    
4
31.01.14 17:23

der Mail von Edgar G. Sargent) :

 142,500,000 WMIH Aktien (are distributed to holders of preferred securities)
-  73,849,406 WMIH Aktien (TPS)
-  57,548,829 WMIH Aktien (For Series R, 2,906,421 shares provided releases / P's)
-    8,992,714 WMIH Aktien (For Series K, 18,166,565 shares provided releases / K's)
--------------------------------------------------
     2,109,051 shares are reserved to claims subordinated to the level of preferred !!

   47,500,000 WMIH Aktien (common shareholders + Dime Warrant holders)
-    4,165,750 WMIH Aktien (Dime Warrant holders)
-  40,008,511 WMIH Aktien (common shareholders)
-       693,806 WMIH Aktien (to Principal Financial on account of their claims ??)
--------------------------------------------------
      2,631,933 shares are reserved for disputed equity claims !!
         927,862 WMIH Aktien (common shareholders 2. Verteilung)
--------------------------------------------------
      1,704,071 shares are reserved for disputed equity claims !!

also auch bei dieser Rechnung sind noch ca. 3,8 Mio WMIH Aktien "übrig". Wobei allerdings der größte Teil an die Preffs gehen müßte.

 

35 Postings, 2866 Tage yoeymanaber, es war mir schon von

 
  
    
2
31.01.14 17:34
vornherein klar, das die Anwälte mit genug Schmiergeld, das schon so hinbiegen, das alles gg. GS und Co. eingestellt wird,

Und Susman und Co. hat da auch NULL Reputation dadurch verloren, wie befürchtet:-(

Es ist nun mal so..Mit Geld und Erpressung sind alle käuflich!  

647 Postings, 3102 Tage Trader 84Escrows

 
  
    
1
31.01.14 19:04
Nabend,
Nach langer Zeit schau ich hier mal wieder rein.
Was ist nun mit den Escrows? werden die nun wertlos ausgebucht?
Kann ich diese Luftnummer nun endlich vergessen?  

3277 Postings, 3239 Tage zocki55Die ganze Sache stinkt zum Himmel

 
  
    
6
31.01.14 19:49
Ehrlich gesagt was da abgeht ist wirklich betrug...

Ein Jahr lang GS Objektion und dann sowas -  

Wamu  wurde geshortet von wem ?'?  genau ....

Ihr kennt doch alle den Spruch - Was zuerst da war dass  Ei oder Huhn !!
und
wie verhält es sich dann nun mit der Wamu und Wmih ? ?


Frage:
Wie viele Angestellten der WMI - Insolvenz haben sich das Leben genommen ?
und wie viele Alt-Aktionäre der WMIH werden es nicht erleben gerechigkeit zu erfahren !

Ich persönlich habe fertig hier..
gruss
Schönes Wochenende



 

383 Postings, 2166 Tage Roman1234Irgendwann werden alle für Ihre Straffen bestraft

 
  
    
1
01.02.14 07:16

1328 Postings, 3370 Tage uninteressant@Roman

 
  
    
1
01.02.14 08:26

coolHeißt das nicht ihren Straffen??

 

1914 Postings, 3007 Tage alocasiamal halb lang hier...

 
  
    
5
01.02.14 10:03
mir ist wurst woraus der Gewinn resultiert. Wenn er über die WMIH kommen sollte, mir solls Recht sein. Für mich ist nach wie vor nichts entschieden. Abwarten ist angesagt ;-)  

1957 Postings, 3859 Tage KeyKeyWoher kommen die Gerüchte, dass es nichts gibt ?

 
  
    
4
01.02.14 10:14
Das 8K habe ich kurz überflogen, aber so eindeutig ging das für mich aus dem Text nicht hervor. Muss zugeben, dass ich weder aus der Finanzbranche bin, noch den kompletten Inhalt gelesen habe.
Wo steht, dass die Sache mit GS zuende ist ?
Finde es einfach blöd, wenn hier irgendwelche Gerüchte bzw erdachte Meinungen zu Zahlen, Daten, Fakten gemacht werden, ohne dass uns wirklich alle Infos bekannt sind.
Momentan herrscht nur Verwirrung wenn man die neuesten Beiträge liest.
Allerdings scheint es so als ob die meisten bereits ausgeträumt haben.
Gibt es dafür wirklich so viele Belege dass nichts weiteres mehr kommt ?
Mal schauen was Faster sagt.
Oder kann man jetzt schon sagen, dass Fannie Mae vielleicht doch das bessere Investment gewesen wäre ? Da ist ja zumindest auch alles noch offen :-)

 

1957 Postings, 3859 Tage KeyKeyalocasia:

 
  
    
3
01.02.14 10:17
Naja, abwarten vielleicht nicht unbedingt.
Wir sollten eigentlich aktiv werden, so wie Faster auch immer wieder erwähnt.
 

988550 Postings, 3569 Tage unionuiuiui

 
  
    
23
01.02.14 11:30

Da wird tatsächlich geschrieben, dass die GS-Sache "endgültig erledigt" ist. Das halte ich für eine Vermutung und nicht für Fakt.

In Note 5 vorletzter Absatz (Goldman Investigation) wird deutlich geschrieben:

  1. Goldman Sachs produzierte bestimmte Materialien freiwillig
  2. Diese Unterlagen wurden den Beratern des Trusts geprüft
  3. Während der Überprüfung wurden möglich Ansprüche gegen eine andere dritte Partei entdeckt.
  4. Diese neuen Ansprüche wurden ebenfalls überprüft
  5. Zu diesem Zeitpunkt (wichtig: zum Zeitpunkt der Überprüfung) hat das Litigation Subcommittee, unter Berücksichtigung der nötigen geltenden rechtlichen Anforderungen (inkl. rule11 der zivilen Prozessführung), entschieden, seine Untersuchungen zu diesen Ansprüchen zu beenden.

Also der Trust gibt nicht gekannt, dass die Sache die Sache endgültig erledigt ist.

Im Folgeabsatz wird darüber hinaus von weiteren Untersuchungen !! geschrieben. Und da finden wird den gleichen Satz: "zu diesem Zeitpunkt hat das Litigation Subcommittee beschlossen (wegen Erfolgsaussicht, Kosten und Auslagen), keine Ansprüche gegen verschiedene Dritte geltend zu machen."

Der Trust wägt zur Zeit ganz klar ab, dass unter den jetzigen Umständen besser wäre diesen möglichen Ansprüche nicht zu verfolgen.

Und das ist die derzeitige Vorgehensweise des Trusts.
Auch wenn ich die w:o-Gemeinschaft wieder zu argen Verschwörungsäußerungen hinreiße, muss ich doch sagen, dass es sich in meinen Augen sehr wohl lohnt, die Trustarbeit, auch in den nächsten drei Jahren, genau weiter zu verfolgen. Denn beendet ist hier nur eines: Die Auszahlung der CCBs. Das haben wir definitiv schriftlich! Und jetzt kommen die PIERS dran. Also ist es noch ein langwieriger Weg... auch wenn die Anwälte viel Geld in den ca. drei Jahren verbraten werden.

Nebenbei sei bemerkt, dass ich persönlich an "vorderster Front" Nachforschungen betreibe, ob der Trust nicht doch definitiv und endgültig die GS- und diese anderen Untersuchungen beendet hat. Das ist durchaus möglich, auch wenn ich das dann für eine blamable Leistung von den hochbezahlten Anwälten halte. Aber ich kenne nicht die genaue Beweislage und wie die in den USB zu bewerten ist.

Ich halte Euch auf dem Laufenden und werde mir auch die Texte der "Notes" noch genauer anschauen, denn da scheinen so einige interessante und informative Sachen zu stehen.

Liebe Grüße,
union


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 209  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: extrachili, MADSEB, duftpapst, josselin.beaumont, Leerverkauf, Mäusevermehrer, Vanille65, WatcherSG