UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Allgeier - Wachtum pur !

Seite 3 von 15
neuester Beitrag: 07.05.19 17:48
eröffnet am: 04.02.06 12:27 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 371
neuester Beitrag: 07.05.19 17:48 von: GegenAnleg. Leser gesamt: 105536
davon Heute: 6
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaNa logisch

 
  
    
16.06.06 19:17
Das der Marketmaker nicht völlig aus dem OB verschwindet, ist doch logisch. Schließlich hat er die Aufgabe für genügend Handel zu sorgen. Demnach wäre es total kontraproduktiv, wenn er einfach verschwinden würde. Irgendwer muss ja was zu einem bestimmten Preis kaufen können. Der MM würde vermutlich immer 10-15 Cents rauf gehen wenn er ein paar verkauft hat.

Also ich bin sehr gut damit vertraut, weil ich OBs oft beobachte. Keine Angst!  

7145 Postings, 5099 Tage cziffraHast du RT-Xetra II push, Katjuscha? o. T.

 
  
    
2
16.06.06 19:22

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaWas ist denn das ?

 
  
    
16.06.06 19:51
Hab ganz normal bei Consors 1000 Realtimekurse pro tag. Die nutze ich aber eh nicht, weil ich Realtimekurse nicht brauche. Bin ja kein Daytrader. Nur wenn ich gerade kaufen oder verkaufen will, gucke ich kurz vorher nochmal in die Realtimeliste.

Alles was mich geld kostet, nutze ich nicht, wenns für mich keinen Sinn macht. da muss das schon einen enormen Vorteil bringen.

Aber was ist denn RT-Xetra II push überhaupt? Das mit den Pushkursen hab ich eh nie verstanden. Um was gehts denn da?  

17100 Postings, 5059 Tage Peddy78Mal für die Nachwelt konservieren

 
  
    
1
19.06.06 11:19
10 Uhr Performance Allgeier Holding AG
11:04 19.06.06


10 Uhr Performance Allgeier Holding AG


Die Allgeier Holding AG (WKN 508630) konnte heute Morgen um 5,78% auf 9,15 Euro zulegen.

Das Unternehmen ist ein europaweit tätiger IT- und Personal- Dienstleister. Allgeier beschäftigt sich vor allem damit, die Geschäftsabläufe seiner Kunden durch Innovationen zu optimieren, ohne dabei zu drastisch in das tägliche Geschehen einzudringen. Des Weiteren unterstützt die Gesellschaft seine Kunden durch on-demand Personal Services, um damit die Mitarbeiterbasis und die Fachkräfte effizient zu entwickeln.  

Erst am Freitag meldete das Unternehmen seine endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2005. Demnach konnte der Konzernumsatz gegenüber 2005 um 82% auf 72 Mio. EUR verbessert werden. Das EBITDA konnte um 93% auf 5,8 Mio. EUR gesteigert werden. Dadurch ergab sich ein EBIT von 3,3 Mio. EUR.

Der Vorstand bekräftigt abermals seine Prognosen für 2006, wobei ein Konzernumsatz von über 120 Mio. EUR angestrebt wird.

Die Allgeier Holding AG konnte sich seit dem massiven Kurseinbruch Anfang Mai wieder deutlich erholen.




 

6248 Postings, 5035 Tage Fundamentalist schon wieder ein Schnee von gestern:

 
  
    
19.06.06 11:28
9% auf 9,20  :-))

(konnt`s mir nicht verkneifen ...)  

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaWas ist Schnee von gestern? o. T.

 
  
    
19.06.06 11:57

6248 Postings, 5035 Tage FundamentalDie "10 Uhr Performance" von +5,78%

 
  
    
19.06.06 14:54
von Allgeier heute um 11:28 Uhr  :-)

bzw. jetzt auch noch !  

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaOh Mann

 
  
    
19.06.06 15:31
Das OB ist ohne den MM mit seinen 1,4k wieder der Hammer. Scheinbar sind alle nervösen Leute nach der meldung vor 2-3 Monaten ausgestiegen. Jetzt will niemand mehr verkaufen.


           15,00       100  
           13,00       400  
           11,20       300  
           10,79       500  
           10,78       400  
           10,18       30  
           9,93       260  
           9,80       130  
           9,25       1.400  
 
Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/AEI.aspx[/URL]  
 
1.045        9,20    
800        9,02    
1.600        9,00    
200        8,10    
983        8,02    
400        7,93    
100        7,52    
200        7,45    
200        6,90    
500        6,83    
 
Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
6.028                   1:0,58          3.520
 

6248 Postings, 5035 Tage FundamentalAusbruch hat sicherlich auch chartt. Gründe o. T.

 
  
    
19.06.06 15:37
 
Angehängte Grafik:
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaJa, wenn wir nicht wieder unter 8,9-9,0 zurück

 
  
    
19.06.06 15:48
fallen, siehts sehr gut aus.  

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaAuch sonst Kaufsignale wo man hinschaut

 
  
    
1
19.06.06 23:02
Die gleitenden Durchschnitte nach oben durchschnitten! Mittelfristiger Aufwärtstrend intakt! Doppelboden unter 8 ?! MACD mit Kaufsignal!

Also eigentlich dürfte da kurz-bis mittelfristig nichts anbrennen. Dazu hat man gerade noch das Momentum und noch sind nicht allzu viele Anleger auf den Zug aufgesprungen. Da ist noch Potenzial, auch unter psychologischer Hinsicht.


 
Angehängte Grafik:
allg3j.GIF (verkleinert auf 85%) vergrößern
allg3j.GIF

17100 Postings, 5059 Tage Peddy78Allg.Wachstum pur, genau wie in Katjuschas Depot.

 
  
    
19.06.06 23:14
Glückwunsch Katjuscha,

hast Dich mit deinem Depot ja wieder gut nach oben Gewirtschaftet.

Und wenn man heute in dein Depot schaut,
allg. Wachstum pur.

Mal sehen wann du Platz 1 stürmst.

Weiter viel Glück,
Peddy78  

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaDanke, aber das kann morgen schon wieder

 
  
    
19.06.06 23:22
ganz anders aussehen.

Werde aber nicht mehr groß in dem Ariva-Depot traden. Die 6 Werte darin lasse ich mittelfristig drin, weil ich mir bei allen 6 Werten gute bis sehr gute Halbjahreszahlen erwarte. Und bis Juli/August is ja nicht mehr weit. Bin vor allem mal gespannt wann der Markt mal das Potenzial bei UMS erkennt. Ist vom KGV her die günstigste Aktie.


Grüße

 

24 Postings, 5153 Tage RocketmanErste Kaufempfehlungen kommen wieder

 
  
    
21.06.06 13:58
Allgeier Holding kaufbar

21.06.2006
BetaFaktor

Westerburg, 21. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" ist die Aktie der Allgeier Holding AG (ISIN DE0005086300 / WKN 508630) kaufbar.

Zu etwas Irritationen hatte die Ad-hoc der Allgeier Holding AG Anfang Mai geführt, wonach es Abweichungen mit den Anfang gemeldeten vorläufigen 2005er Zahlen gebe. Hintergrund seien unterschiedliche Bewertungsauffassungen mit den Wirtschaftsprüfern in der Holding-Bilanz gewesen. Dabei sei es nicht um die bereits testierten GmbH-Abschlüsse der Beteiligungsgesellschaften gegangen. Es sei lediglich darum gegangen, wie diese Gesellschaften in einer erstmals angewendeten IFRS-Bilanzierung einzubringen gewesen seien.

Anzeige


Der Konzernumsatz habe gegenüber dem Vorjahr um beachtliche 82% auf 72,0 Mio. EUR zugelegt. Das Ergebnis vor Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) sei sogar noch stärker gestiegen und zwar um 93% auf 5,8 Mio. EUR. Das EBIT habe sich bei 3,3 Mio. EUR bewegt, nachdem im letzten Jahr noch ein Verlust von 2,6 Mio. EUR verbucht worden sei. Nach hohen Verlusten in den Vorjahren habe der Konzern in 2005 erstmals wieder ein positives Ergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen von 2,0 (-1,1) Mio. EUR erzielen können.

Für das laufende Geschäftsjahr 2006 habe der Vorstand Carl Georg Dürschmidt seine frühere Prognose bestätigt und rechne unverändert mit einem Konzernumsatz von über 120 Mio. EUR und einem Konzern-EBIT von ca. 9 Mio. EUR. "Wir sind dabei, weitere Synergien zu heben. Außerdem werden drei Firmen, die 2005 nur zeitanteilig konsolidiert wurden, in diesem Jahr erstmals vollkonsolidiert."

Mit einem 2006er KGV von 7 ist die Allgeier Holding-Aktie, nach Ansicht der "BetaFaktor"-Experten, kaufbar.


 

24 Postings, 5153 Tage RocketmanInsiderkäufe...

 
  
    
21.06.06 14:04
20.06.2006 16.06.2006 508630 Allgeier Holding AG Carl Georg Dürschmidt V K 2.800 8,89 24.878  

6248 Postings, 5035 Tage Fundamental25.000 ? sind nicht die Welt,

 
  
    
21.06.06 14:14
aber durchaus positiv zu werten :-)

So long - Geier on !  

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaMehr kann man ja auch schwer kaufen

 
  
    
21.06.06 14:30
2800 Stück sind oftmals 1/4 des gesamten Tagesvolumens auf Xetra. Da muss Allgeier noch dran arbeiten. ich hoffe man geht 2007 wieder in den PrimeStandard und sorgt mit mehr IR-Arbeit für einen liquideren Handel. Mit besseren Fundamentaldaten sollte das eigentlich auch kein Problem sein.  

1302 Postings, 4908 Tage AktienwolfGuten Morgen Dörnröschen

 
  
    
29.06.06 16:56
aufwachen, sonst muss ich Dich wachküssen !  

1302 Postings, 4908 Tage Aktienwolf1000 Küsse vom Prinz ,

 
  
    
29.06.06 17:08
jetzt steh aber auf Du Dornröschen Du!  

94767 Postings, 7010 Tage Katjuscha5-Monatszahlen

 
  
    
2
05.07.06 21:24
DGAP-Ad hoc: Allgeier Holding AG
05.07.2006 19:36:00


   
DGAP-Adhoc: 5-Monatszahlen 2006

Allgeier Holding AG / Sonstiges

05.07.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

München, 05.07.2006

Konzernumsatz um 130% gesteigert Die Allgeier Gruppe steigerte Ihren Umsatz in den saisonbedingt schwachen ersten 5 Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2006 bei nur zeitanteiliger Konsolidierung der beiden Neuakquisitionen U.N.P. Software GmbH und mgm technology partners GmbH um 130% auf 46 Mio. EUR (Vorjahr 20 Mio. EUR). Grundlage des Konzernwachstums bilden die zwei Geschäftsbereiche - IT Services wächst um 116% auf 29,4 Mio. EUR (Vorjahr 13,6 Mio. EUR). Der neue Geschäftsbereich Personal Services, der im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch nicht zum Konzern gehörte, trägt mit 16,7 Mio. EUR zum Gesamtumsatz bei. Bereinigt um den mittlerweile verkauften Geschäftsbereich Basistechnologie (Vorjahresumsatz 6,4 Mio. EUR) legte der Umsatz des Konzerns um 32 Mio. EUR bzw. 238% zu.

EBITDA um 56% gesteigert Das operative Konzernergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern stieg im Zeitraum Januar bis Mai 2006 im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres um 56% auf 2,8 Mio. EUR (Vorjahr 1,8 Mio. EUR). Bereinigt um den verkauften Geschäftsbereich Basistechnologie, der im Vergleichszeitraum des Vorjahres einen EBITDA-Beitrag in Höhe von 0,6 Mio. EUR lieferte, beträgt der Ergebnisanstieg 1,6 Mio. EUR (133%). Auch der Ergebnisanstieg wird von beiden Geschäftsbereichen getragen. Die EBITDA-Steigerung beträgt in dem Geschäftsbereich IT Services + 61%. Der im September 2005 neu aufgebaute Geschäftsbereich Personal Services lag trotz der saisonbedingten schwächeren ersten Jahreshälfte deutlich über den Erwartungen.

EBIT um 30 % gesteigert Das operative Konzernergebnis nach Abschreibungen aber vor Zinsen und Steuern stieg im Zeitraum Januar bis Mai 2006 im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres um 30% auf 1,3 Mio. EUR (Vorjahr 1,0 Mio. EUR). Der EBIT-Beitrag des verkauften Geschäftsbereichs Basistechnologie betrug im Vorjahr 0,4 Mio. EUR. Bereinigt um diesen EBIT-Beitrag lag die EBIT-Steigerung bei 117%. Die Anwendung bestehender IFRS-Bilanzierungsregeln u. a. im Rahmen der Purchase Price Allocation der in 2005 und 2006 erworbenen Gesellschaften führte in den ersten 5 Monaten des laufenden Geschäftsjahres zu Belastungen (planmäßigen Abschreibungen) in Höhe von 1,0 Mio. EUR, während in der Vergleichsperiode des Vorjahres positive Effekte in Höhe von 0,2 Mio. EUR zu verzeichnen waren. Das um die genannten IFRS Effekte bereinigte Konzern-EBIT lag damit bei 2,3 Mio. EUR (Vorjahr 0,8 Mio. EUR), was einer Steigerung von 1,5 Mio. EUR bzw. 188% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Das Finanzergebnis des Konzerns betrug im Vergleichszeitraum -0,8 Mio. EUR (Vorjahr -0,3 Mio. EUR)

Ausblick 2006 Vor dem Hintergrund der guten Umsatz- und Ertragsentwicklung der Gruppe in den saisonbedingt schwachen ersten Monaten des Jahres sowie des Beitrages der beiden Neuakquisitionen für die verbleibenden Monate des laufenden Geschäftsjahres, sieht der Vorstand zunehmend Sicherheit für ein deutlich positives Geschäftsjahr und bestätigt deshalb die bisherige Erwartung zum Jahresende ohne Berücksichtigung eventueller weiterer Akquisitionen: der Konzernumsatz wird weiterhin bei über 120 Mio. EUR, das Konzern-EBIT bei 9 Mio. EUR erwartet. Zudem beabsichtigt die Gruppe weitere Akquisitionen, deren Durchführung voraussichtlich im laufenden Geschäftsjahr erfolgen wird.



Kontakt: Allgeier Holding AG Christian Eggenberger Vorstand Wehrlestr. 12 81679 München Tel. 089-998421-0 Fax 089-998421-11 www.allgeier-holding.de

Das Unternehmen

Die Allgeier Holding AG fungiert als Führungsholding einer europaweit agierenden Unternehmensgruppe, die sich auf zwei wachstumsstarke Märkte konzentriert: IT-Services und Personal-Services. Mit unseren IT-Services unterstützen wir Unternehmen bei der Umsetzung von Innovationen, der Verbesserung des Informationsflusses und der Optimierung von Geschäftsabläufen. Die on-demand Personal-Services helfen unseren Kunden, ihre Prozesse und Kapazitäten flexibel an die Auftragslage anzupassen. Ende 2005 beschäftigte die Allgeier-Gruppe über 2000 Mitarbeiter in neun eigenständigen, leistungsfähigen Mittelstands-Unternehmen. Die Allgeier Holding AG hat ihren Sitz in München und ist am geregelten Markt der Frankfurter Börse im Segment General Standard notiert (WKN 508630/ISIN DE 000508630).

 

6248 Postings, 5035 Tage FundamentalEs ist nun

 
  
    
1
06.07.06 08:05
genau das eingetreten, was mir persönlich immer
besonders wichtig war: Das  o p e r a t i v e  
Geschäft wird den Prognosen gerecht !

Damit ist die Bilanzierungsproblematik völlige
Makulatur geworden. Selbst die zukünftigen Abschrei-
bungen haben keinerlei Auswirkungen auf die EBIT-
Prognose - es sind quasi alle Gefahren beseitigt.
Es bleibt nur noch die Bestätigung durch den ausführ-
lichen Geschäftsbericht, aber ich möchte dem Vorstand
keine Betrugsabsichten unterstellen.

"... sieht der Vorstand zunehmend Sicherheit für
ein deutlich positives Geschäftsjahr und bestätigt
deshalb die bisherige Erwartung zum Jahresende
ohne Berücksichtigung eventueller weiterer Akqui-
sitionen ... Zudem beabsichtigt die Gruppe weitere
Akquisitionen, deren Durchführung voraussichtlich
im laufenden Geschäftsjahr erfolgen wird. "

Ich glaube, mehr muss man zu den weiteren Perspek-
tiven des Geschäftsmodells nicht sagen. Neben dem
orangischen Wachstum weiteres zusätzliches anorga-
nisches Wachstum und das bei einem KGV 2006e von
(deutlich) unter 10 - "Allgeier - Wachstum pur !"
 

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaDas sind ne Menge News auf einmal.

 
  
    
12.07.06 21:46
DGAP-Ad hoc: Allgeier Holding AG  

18:58 12.07.06  

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Jahresergebnis/Kapitalerhöhung

Allgeier plant Kapitalerhöhung für Akquisitionen

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Allgeier legt Jahresabschluss 2005 vor, keine wesentlichen Abweichungen zu
bereits gemeldeten Zahlen

Starker Ausbau der Gruppe durch drei weitere Beteiligungen geplant

Deutliche Auswirkungen in 2007 erwartet: Umsatz ca. 210 Mio. ?, EBIT ca. 14
Mio. ?

Prüfung einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

München 12.07.2006

Jahresabschluss 2005

Allgeier legt abschließende und geprüfte Zahlen für das Geschäftsjahr 2005
vor. Der Aufsichtsrat hat mit Beschluss vom 12.07.2006 den Jahresabschluss
der Allgeier Holding AG und den Konzernabschluss gebilligt. Der
Jahresabschluss der Allgeier Holding AG ist damit festgestellt. Der
Konzernabschluss 2005 enthält keine wesentlichen Abweichungen zu den schon
mit Ad-hoc-Mitteilung am 16.06.2006 veröffentlichten Zahlen. Der
Geschäftsbericht mit dem darin enthaltenen Konzernabschluss wird bis
spätestens zum 21.07.2006 in dem IR Bereich der Unternehmens-Webseite
veröffentlicht werden.

Starker Ausbau der Gruppe durch drei weitere Akquisitionen geplant

Allgeier hält an seiner Wachstumsstrategie fest und beabsichtigt, das
Kerngeschäft IT-Services und Personal-Services weiter deutlich auszubauen.
In den letzten Monaten wurden drei weitere Akquisitionen vorbereitet, die
in den nächsten Wochen umgesetzt werden sollen:

- Im Bereich IT-Services soll die bereits mit Ad-hoc-Mitteilung am
24.04.2006 angekündigte Akquisition durchgeführt werden. Das
Zielunternehmen erwirtschaftete in seinem zum 30.06.2006
abgeschlossenen Geschäftsjahr einen Umsatz von ca. 27 Mio. ? bei einem
positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von ca. 1,5 Mio. ? und
soll zu 100% erworben werden. Die Prüfung der betreffenden Beteiligung
(Due Diligence) ist mit positivem Ergebnis abgeschlossen und die
Transaktion vom Aufsichtsrat genehmigt. Die Durchführung des
Firmenkaufs hängt noch von einer zufrieden stellenden Finanzierung ab.
Diese soll aus Eigen- und Fremdkapitalkomponenten bestehen. Das stark
wachsende Zielunternehmen würde bei angenommener Konsolidierung im
Konzern ab September im laufenden Konzerngeschäftsjahr (31.12.2006)
voraussichtlich einen Umsatzbeitrag in Höhe von ca. 10 Mio. ? leisten.

- Im Bereich Personal-Services ist die Akquisition eines etablierten
mittelständischen Unternehmens im Sektor Zeitarbeit weitgehend
endverhandelt. Das Zielunternehmen erwirtschaftete zum 31.12.2005 einen
Jahresumsatz von über 20 Mio. ?, ist im ersten Halbjahr 2006 erheblich
gewachsen und soll zu 90% übernommen werden. Die Beteiligungsprüfung
(Due Diligence) ist abgeschlossen und der Aufsichtsrat hat der
Transaktion unter dem Vorbehalt einer zufrieden stellenden Finanzierung
zugestimmt. Das stark wachsende Zielunternehmen würde bei angenommener
Konsolidierung im Konzern ab Oktober 2006 im laufenden
Konzerngeschäftsjahr (31.12.2006) voraussichtlich einen Umsatzbeitrag
in Höhe von 8 Mio. ? leisten.

Darüber hinaus ist die Akquisition eines weiteren etablierten
mittelständischen Unternehmens im Sektor Zeitarbeit in Verhandlung. Das
Zielunternehmen erwirtschaftete zum 31.12.2005 einen Jahresumsatz von über
10 Mio. ?, ist im ersten Halbjahr 2006 erheblich gewachsen und soll zu 90%
übernommen werden. Die Beteiligungsprüfung (Due Diligence) ist ebenfalls
abgeschlossen, der Aufsichtsrat hat seine Zustimmung unter dem Vorbehalt
einer noch abschließenden Prüfung der Finanzierung erteilt. Das stark
wachsende Zielunternehmen würde bei angenommener Konsolidierung ab Oktober
2006 im laufenden Geschäftsjahr (31.12.2006) voraussichtlich einen
Umsatzbeitrag in Höhe von 2 Mio. ? leisten.

Auswirkungen der Neuakquisitionen in den Jahren 2006 und 2007

Für das laufende Konzerngeschäftsjahr (31.12.2006) würde unter der
Voraussetzung des erfolgreichen Abschlusses der Transaktionen auf Basis
einer Konsolidierung der neuen Beteiligungen ab September bzw. Oktober 2006
ein voraussichtlicher Umsatzbeitrag in Höhe von ca. 20 Mio. ? erwartet. Die
Effekte der IFRS Erstkonsolidierung (Purchase Price Allocation) führen 2006
voraussichtlich dazu, dass aus den Neuakquisitionen kein bedeutender
Ergebnisbeitrag nach Abschreibungen (EBIT) entsteht.

Für das Konzerngeschäftsjahr 2007 (31.12.2007) würde unter der
Voraussetzung des erfolgreichen Abschlusses der Transaktionen, der Umsatz
und das Ergebnis des Konzerns erheblich ausgeweitet. Die Firmenkäufe würden
auf Basis ihrer bestehenden Unternehmensplanungen einen Beitrag zum
Konzernumsatz 2007 von ca. 80 Mio. ? und zum Konzern-EBIT 2007 von ca. 5
Mio. ? leisten. Mit den geplanten Firmenkäufen würde die Allgeier Gruppe
das anvisierte Ziel erreichen, in den beiden Geschäftsbereichen IT-Services
und Personal-Services einen Umsatz von jeweils über 100 Mio. ? zu
erreichen.

Guidance für die Jahre 2006 und 2007

Für das laufende Konzerngeschäftsjahr (31.12.2006) beträgt die bisher
veröffentlichte Guidance zum Konzernumsatz 120 Mio. ?, (2005: 72 Mio. ?)
und zum Konzern-EBIT 9 Mio. ? (2005: 3,1 Mio. ?), die nochmals bestätigt
werden. Eine Guidance für das Konzernergebnis 2006 vor Abschreibungen,
Zinsen und Steuern (EBITDA) wird erstmals gegeben und auf 12 Mio. ? (2005:
6,6 Mio. ?) gesetzt.

Im Falle der erfolgreichen Umsetzung der Transaktionen wie oben
dargestellt, würde die Guidance für das Konzerngeschäftsjahr 2006 zum
Konzernumsatz von 120 Mio. ? auf 140 Mio. ? angehoben werden. Die Guidance
für das Konzern-EBITDA 2006 würde von 12 Mio. ? auf 13 Mio. ? heraufgesetzt
werden. Die Guidance für das Konzern-EBIT würde auch mit den neuen
Akquisitionen nicht heraufgesetzt werden und würde weiter bei ca. 9 Mio. ?
(2005: 3,2 Mio. ?) liegen.


Für das Konzerngeschäftsjahr 2007 (31.12.2007) würde auf Basis der
bestehenden Unternehmensplanungen der Tochtergesellschaften sowie der
voraussichtlichen Neuakquisitionen ein Konzernumsatz von über 210 Mio. ?,
ein Konzern-EBITDA in Höhe von ca. 18 Mio. ? und ein Konzern-EBIT in der
Größenordnung von über 14 Mio. ? erwartet.

Die geplanten Transaktionen führen zu einer Erhöhung der Verschuldung und
der Zinslast im Konzern. Trotz steigender Zinsen würde eine Erhöhung des
Konzernergebnisses vor Steuern (EBT) erwartet. Inklusive der drei neuen
Beteiligungen würde die Guidance zum Konzern-EBT 2006 auf über 6 Mio. ?,
für 2007 auf über 11 Mio. ? gesetzt.

Prüfung einer Kapitalerhöhung

Zur Finanzierung der weiteren Entwicklung des Konzerns, insbesondere der
anstehenden Akquisitionen, ist eine Stärkung der Eigenkapitalbasis der
Gesellschaft erforderlich. Vor diesem Hintergrund prüft der Vorstand in
Abstimmung mit dem Aufsichtsrat eine Erhöhung des Grundkapitals um bis zu
10% durch Ausgabe von bis zu 412.000 neuen Aktien der Gesellschaft. Die
Kapitalerhöhung soll kurzfristig unter teilweiser Ausnutzung des
genehmigten Kapitals zum börsennahen Kurs unter Ausschluss des Bezugsrechts
der Altaktionäre erfolgen. Die VEM Aktienbank AG wird beauftragt, eine
kurzfristige Platzierung der Kapitalerhöhung an einzelne private und
institutionelle Investoren zu prüfen. Einzelne Mitglieder von Vorstand und
Aufsichtsrat sowie Mitglieder des oberen Führungskreises des Konzerns haben
ihre Bereitschaft erklärt, Teile der Kapitalerhöhung zu zeichnen.

Durch die Kapitalerhöhung soll auch die Bewertung und das Vertrauen in das
Unternehmen im Kapitalmarkt gestärkt werden. Über die Durchführung der
Kapitalerhöhung werden Vorstand und Aufsichtsrat kurzfristig beschließen.

Absage PREPS 2006

Da konkrete Angebote zur Finanzierung der neuen Beteiligungen vorliegen,
hat die Gesellschaft ihre mit Ad-hoc-Meldung vom 26.04.2006 angekündigte
Teilnahme an der weiteren Aufnahme von Genussrechtskapital nach dem
Programm PREPS abgesagt.



Allgeier Holding AG
Carl Georg Dürschmidt
Vorstand
Wehrlestr. 12
81679 München
Tel. 089-998421-0
Fax 089-998421-11
E-Mail: ir@allgeier-holding.de
www.allgeier-holding.de


Das Unternehmen

Die Allgeier Holding AG fungiert als Führungsholding einer europaweit
agierenden Unternehmensgruppe, die sich auf zwei wachstumsstarke Märkte
konzentriert: IT-Services und Personal-Services. Mit unseren IT-Services
unterstützen wir Unternehmen bei der Umsetzung von Innovationen, der
Verbesserung des Informationsflusses und der Optimierung von
Geschäftsabläufen. Die on-demand Personal-Services helfen unseren Kunden,
ihre Prozesse und Kapazitäten flexibel an die Auftragslage anzupassen. Ende
2005 beschäftigte die Allgeier-Gruppe über 2000 Mitarbeiter in neun
eigenständigen, leistungsfähigen Mittelstands-Unternehmen. Die Allgeier
Holding AG hat ihren Sitz in München und ist am geregelten Markt der
Frankfurter Börse im Segment General Standard notiert (WKN 508630/ISIN DE
000508630).

Wichtiger Hinweis: Diese Ad-hoc Mitteilung/Pressemitteilung enthält in die
Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der
Unternehmensleitung der Allgeier Holding AG beruhen. Auch wenn die
Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen
zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die
künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen
aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren
können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der
Wechselkurse, der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der
Marktentwicklung und der sich veränderten Wettbewerbssituation gehören. Die
Allgeier Holding AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür,
dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen
Ergebnisse mit den in dieser Ad-hoc Mitteilung/Pressemitteilung geäußerten
Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.


(c)DGAP 12.07.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Allgeier Holding AG
Wehrlestrasse 12
81679 München Deutschland
Telefon: +49 (0)89 998 421-0
Fax: +49 (0)89 998 421-11
E-mail: info@allgeier.com
WWW: www.allgeier-holding.com
ISIN: DE0005086300
WKN: 508630
Indizes: CDAX
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
in Berlin-Bremen, Stuttgart, Hamburg, Düsseldorf
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

 

94767 Postings, 7010 Tage KatjuschaDetails zur KE

 
  
    
18.07.06 19:33
DGAP-Ad hoc: Allgeier Holding AG  

19:22 18.07.06  

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Kapitalerhöhung

Allgeier bestätigt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

München, 18.07.2006 - Vorstand und Aufsichtsrat der Allgeier Holding AG
haben heute beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von 4.123.750,00
? um bis zu 412.000,00 ? auf bis zu 4.535.750,00 ? durch Ausgabe von bis zu
Stück 412.000 neuen auf den Inhaber lautende Stammaktien unter teilweiser
Ausnutzung des genehmigten Kapitals zu erhöhen. Der in den Beschlüssen von
Vorstand und Aufsichtsrat festgesetzte Ausgabebetrag für die neuen Aktien
beträgt 9,00 ? je Aktie. Das gesetzliche Bezugsrecht der Aktionäre ist
ausgeschlossen. Die Aktien werden von der VEM Aktienbank AG im Rahmen einer
Privatplatzierung an einzelne private und institutionelle Investoren sowie
an Mitarbeiter und Organmitglieder der Gesellschaft platziert. Nach
Durchführung der Kapitalerhöhung wird die Anmeldung zur Eintragung in das
Handelsregister und die Zulassung der neuen Aktien zum Börsenhandel in
Kürze erfolgen.

Durch die Kapitalerhöhung soll die Eigenkapitalbasis des Unternehmens
gestärkt werden und insbesondere die Finanzierung der Akquisitionsvorhaben,
die die Gesellschaft bereits in der Ad-Hoc Mitteilung vom 12.07.2006
angekündigt hat, sichergestellt werden. Ferner soll durch die
Kapitalerhöhung die Bewertung und das Vertrauen in das Unternehmen im
Kapitalmarkt gestärkt werden.


Kontakt:
Carl Georg Dürschmidt
Vorstand
Allgeier Holding AG
Wehrlestr. 12
81679 München
Tel. 089-998421-0
Fax 089-998421-11
www.allgeier-holding.de


 

1302 Postings, 4908 Tage AktienwolfAllgeier soeben geküsst

 
  
    
19.07.06 17:08
Das müsste helfen die Dame auf Fahrt zu bekommen.

Könnt Euch noch an dem Rockzipfel festhalten.

Viel Spass wünscht der

Aktien-Küsser-Wolf  

408 Postings, 6825 Tage VerbrecherVorstand + Aufsichtsrat kaufen eigene Aktien...

 
  
    
1
31.07.06 16:56
24.07.2006 Christian Eggenberger V K 156 8,90 1.388  
24.07.2006 Carl Georg Dürschmidt VV K 1.200 8,91 10.694  
18.07.2006 Carl Georg Dürschmidt VV K 1.000 9,00 9.000  
26.06.2006 Thies Eggers AR K 3.000 9,25 27.750  
26.06.2006 Wenzel Vermögensverwaltungs GmbH J V 3.000 9,25 27.750  
16.06.2006 Carl Georg Dürschmidt V V K 2.800 8,89 24.878  
 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben